gehe zu Seite

Autor Thema: Cyclamen- Wildformen  (Gelesen 204839 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 72441
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2175 am: 03.Apr.19 um 20:03 Uhr »
Cyclamen pseudoibericum aus dem Südosten der Türkei, zur Zeit unangenehmes Kampfgebiet zwischen Türken und Kurden
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Rüdi

  • Beiträge: 1043
  • Staete - Maze - Reht - Milte
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2176 am: 03.Apr.19 um 20:32 Uhr »
Schön Berthold, die Art will ich auch noch probieren. Dann reicht es.
Ich finde es genial, dass sich die Pflanzen zu Dir retten konnten, bevor türkisch/deutsche Panzer das Vorkommen auslöschen.   :traurig:
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::


Offline Jörg

  • Beiträge: 286
    • Naturgarten-24
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2177 am: 03.Apr.19 um 20:47 Uhr »
Cyclamen pseudoibericum aus dem Südosten der Türkei, zur Zeit unangenehmes Kampfgebiet zwischen Türken und Kurden
Sehr schön. Pflanzen vom Naturstandort zeigen doch die Farbe sehr schön. Wenn ich da meine betrachte denke ich das sie schon selektierte Pflanzen von Cycl. pseudibericum sind.
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Gruss aus Wernigerode
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten


Offline Jörg

  • Beiträge: 286
    • Naturgarten-24
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2178 am: 04.Apr.19 um 20:15 Uhr »
Ein paar Neuerwerbungen
Cyclamen coum f. albissimum

Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Gruss aus Wernigerode
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten


Offline Berthold

  • Beiträge: 72441
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2179 am: 04.Apr.19 um 20:53 Uhr »
Ein paar Neuerwerbungen
Cyclamen coum f. albissimum
Jörg, bitte zeige zur Kontrolle die Blattunterseite  grins
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Jörg

  • Beiträge: 286
    • Naturgarten-24
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2180 am: 04.Apr.19 um 21:03 Uhr »
Mach ich morgen
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Gruss aus Wernigerode
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten


Offline Jörg

  • Beiträge: 286
    • Naturgarten-24
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2181 am: 05.Apr.19 um 08:20 Uhr »
Heute ist morgen. Die Blattunterseiten. Es sind zwei Pflanzen und die Blattunterseiten variieren leicht. Das erste Blatt ist von der gezeigten Blüte. Das untere Blatt ist von der zweiten Pflanze da sind sie Blüten schon verblüht.

Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Gruss aus Wernigerode
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten


Offline Berthold

  • Beiträge: 72441
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2182 am: 05.Apr.19 um 11:08 Uhr »
Heute ist morgen. Die Blattunterseiten.

Jörg, leider nur 90% Albino.
Der Blattstiel und die Adern enthalten noch Farbstoffe.
Mein Albinos waren vor 2  Jahren ganz farblos, jetzt allerdings zeigen sie auch etwas roten Farbstoff im Blattstiel, ähnlich wie Deine Pflanzen. Seltsam
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Jörg

  • Beiträge: 286
    • Naturgarten-24
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2183 am: 05.Apr.19 um 12:34 Uhr »
Danke da will ich mal sehen wie das so weitergeht. Beide haben eventuell Samenkapseln gebildet. Wenn das was wird werde ich mal aussähen und vielleicht selektieren.
Ich habe mir auch noch ein paar C. repandum zugelegt.
Cyclamen repandum f. album stand auf dem Schild. Wenn ich deinen Ausführungen folge sind die Blüten zwar weiß aber man kann sie nicht als Form bezeichnen, oder?

Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Gruss aus Wernigerode
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten


Offline Berthold

  • Beiträge: 72441
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2184 am: 05.Apr.19 um 13:22 Uhr »
Die Bezeichnung album wird meist willkürlich gebraucht, auch wenn die Pflanzen keine echten Albinos sind und nur die Blüten weiss sind. Ich kenne da keine festen Regeln.
Pflanzen mit Farbstoff aber weissen Blüten könnte man als Form albiflorum bezeichnen, also quasi als Halbhalbinos. Das wäre logisch.
Es gibt bei den meisten Arten alle Übergangsformen zwischen normalem Farbgehalt, wenig Farbgehalt bis zu keinem Farbgehalt, was echte Albinos wären.

Aber oft leiden die Pflanzen, wenn sie überhaupt keinen Farbanteil besitzen, denn die Farbstoffe in den Pflanzen haben oft noch andere physiologische Aufgaben im Pflanzenstoffwechsel als nur die Farbe nach aussen darzustellen. Diese Aufgaben werden dann bei reinen Albinos nicht  erledigt und die Pflanze wächst langsamer, bleibt kleiner oder ist infektionsanfälliger.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Jörg

  • Beiträge: 286
    • Naturgarten-24
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2185 am: 05.Apr.19 um 15:34 Uhr »
Hallo Berthold,danke für deine Ausführungen. Sehr interessant.
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Gruss aus Wernigerode
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten


Offline Rüdi

  • Beiträge: 1043
  • Staete - Maze - Reht - Milte
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2186 am: 16.Apr.19 um 10:30 Uhr »
Ein Cyclamen persicum, die Mutter fast aller Alpenveilchen-Sorten auf dem Mark.

Hier ein Exemplar aus Zypern, leider nicht frostfest.

Berthold, darf ich Dich fragen, was Du an Substrat zusammenmischst für das persicum in der Tonschale?
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::


Offline Berthold

  • Beiträge: 72441
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2187 am: 16.Apr.19 um 10:57 Uhr »
Ein Cyclamen persicum, die Mutter fast aller Alpenveilchen-Sorten auf dem Mark.

Hier ein Exemplar aus Zypern, leider nicht frostfest.

Berthold, darf ich Dich fragen, was Du an Substrat zusammenmischst für das persicum in der Tonschale?
Rüdiger, das ist Dolomitsplitt, Bims und 10% Blumenerde.
Die Wildform ist sehr empfindlich. Sie fault schnell ab, wenn ausserhalb ihrer Wachstumszeit von vielleicht November bis April Feuchtigkeit im Substrat enthalten ist.
Auf Zypern wächst die Art  in rein mineralischen Substrat, das durch Sonnenstrahlung extrem austrocknet.
 
Die Kultursorten hier im Handel sind deutlich robuster, faulen aber auch leicht ab, wenn man sie zum falschen Zeitpunkt feucht hält. Die Kultur im Humussubstraten ist nur für Profis geeignet.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Rüdi

  • Beiträge: 1043
  • Staete - Maze - Reht - Milte
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2188 am: 16.Apr.19 um 11:14 Uhr »
Ich danke sehr. Den Dolomitsplit hatte ich schon erkannt. Habe ich vorrätig.
Dann habe ich noch sehr feinen Lavagrus. Ein Quantum davon kann nicht schaden?
Oder meinst du damit den Bims?
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::


Offline Berthold

  • Beiträge: 72441
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2189 am: 16.Apr.19 um 11:41 Uhr »
Ich meinte Bims, 2-5 mm. Lava enthält keinen Kalk, aber das spielt keine Rolle, denn der Dolomitsplitt enthält Kalk.
Entscheidend ist, dass die Drainage gut ist.

Ich habe Dolomitsplitt-Bims etwa 1:1
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)