Orchideenkultur

Fachbereich => Andere interessante Pflanzen => Zwiebel- und Knollen-Pflanzen => Thema gestartet von: Berthold am 17.Sep.08 um 15:59 Uhr

Titel: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Sep.08 um 15:59 Uhr
An dieser Stelle möchte ich einen kleinen Einblick geben in die Kulturbedingungen der Wildformen unserer Alpenveilchen.
Nicht erwähnt werden an dieser Stelle die vielen Züchtungen und Selektionen des in Baumärkten weit verbreiteten Cyclamen persicum, das es in klein, mittel, gross, weiss,rot, alle weiteren Zwischenfarben und jetzt auch schon duftend gibt.

Von den Wildformen gibt es ca. 20 Arten, die in Europa, Kleinasien, im Kaukasus bis zum Iran vorkommen. Eine Art wurde ein einziges Mal in Somalia gefunden.

Die Arten sind:
1.africanum
2.balearicum
3.cilicicum
4.colchicum
5.coum
 5a.coum caucasicum
 5b.coum elegans
6.creticum
7.cyprium
8.graecum
9.hederifolium
10.intaminatum
11.libanoticum
12.mirabile
13.parviflorum
14.persicum
15.pseudoibericum
16.purpurascens
17.repandum
18.rohlfsianum
19.somalense
20.trochopteranthum (neuerdings alpinum)

Nicht alle Arten sind im Mitteleuropa winterhart, deshalb ist für diese hier nur Topfkultur möglich.
Gemeinsam ist allen Arten, dass sie zumindest im Sommer trocken stehen müssen und nur in einem gut drainierten Boden überleben können, da sie sehr schnell verfaulen. Sie finden deshalb ein schönes Plätzchen meist an Hausmauern oder direkt an Baumstämmen, wo sonst praktisch nichts anderes wächst.
Eine gute Übersicht über die Gattung Cyclamen findet man bei den Engländern: http://www.cyclamen.org/plants/species/ und einen Bestimmungsschlüssel demnächst hier hier (http://www.cyclamen.org/plants/species-identification-key/)

Noch eine Beschreibung der Arten (https://www.pacificbulbsociety.org/pbswiki/index.php/Cyclamen)

Ich werde die einzelnen Arten mit ihren Vorteilen, Haken und Ösen in den folgenden Beiträgen beschreiben.

Titel: Cyclamen hederifolium
Beitrag von: Berthold am 17.Sep.08 um 16:36 Uhr
Cyclamen hederifolium ist verbreitet von den Südalpen über Apennin-, Balkanhalbinsel bis zum Schwarzen Meer, auf Korsika und Sardinien und an der Westküste Kleinasiens.
Es ist die robusteste und schnellwüchsigste Art (Wildform für Anfänger). Sie kommt an jeder trockenen Stelle im Garten klar und sät sich leicht aus, sodass nach einigen Jahren grosse Flächen besiedelt werden können. Unterirdisch entstehen riesige Knollen von bis zu 20 cm Durchmesser.
Der Samen wird von Ameisen weg getragen, aber man sollte besser per Hand nachhelfen:
Die Blüten duften leider nicht:

Die Blätter sind von Natur aus variabel in der Zeichnung und Form. Zusätzlich gibt es inzwischen in Kultur viele Selektionen und Züchtungen (wer macht die schönsten Blätter?)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 17.Sep.08 um 17:53 Uhr
... und, nicht zu vergessen, sie lieben Kalk. Am besten Dolomitpulver oder zerkleinerte Eierschalen in den Boden einarbeiten. Bei den normalen Alpenveilchen für das Fensterbrett aus der Gärtnerei wäre das aber tödlich.

Berthold, gilt das mit dem Kalk eigentlich für alle Arten aus dem Mittelmeerraum?

Noch eine Frage: Welches ist die Art, welche in den Südalpen wächst? Z.B. in den Bergen des Luganer Sees?

Grüße
Claus
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Sep.08 um 18:11 Uhr
... und, nicht zu vergessen, sie lieben Kalk. Am besten Dolomitpulver oder zerkleinerte Eierschalen in den Boden einarbeiten. Bei den normalen Alpenveilchen für das Fensterbrett aus der Gärtnerei wäre das aber tödlich.

Berthold, gilt das mit dem Kalk eigentlich für alle Arten aus dem Mittelmeerraum?

Noch eine Frage: Welches ist die Art, welche in den Südalpen wächst? Z.B. in den Bergen des Luganer Sees?
Grüße
Claus


Claus, in den Südalpen überschneiden sich hederifolium und purpurascens.
Purpurascens meidet Kalk, libanoticum kommt darin um, aber die von der Fensterbank vertragen auch Kalk. Sie faulen nur leicht ab, genau so wie ihre Wildform, die z.B. auf Grieschichen Inseln auch auf Kalksteinunterlagen in dicker aber trockener Humusschicht wächst.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ricarda am 17.Sep.08 um 18:26 Uhr
Hallo Berthold,

dann kann es also gut sein, dass ich Cyclamen hederifolium gerade auf Korsika habe blühen sehen. In einem schattigen Hohlweg an den grasigen und laubigen Hängen oberhalb von Piana (Westküste). Sehr niedlich! Allerdings habe ich zu den Blüten keine Blätter gesehen. An einer Stelle hab ich mal etwas im Laub gewühlt und immer noch keine Blätter gefunden. Gut versteckt oder was?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Sep.08 um 18:34 Uhr
Hallo Berthold,

dann kann es also gut sein, dass ich Cyclamen hederifolium gerade auf Korsika habe blühen sehen. In einem schattigen Hohlweg an den grasigen und laubigen Hängen oberhalb von Piana (Westküste). Sehr niedlich! Allerdings habe ich zu den Blüten keine Blätter gesehen. An einer Stelle hab ich mal etwas im Laub gewühlt und immer noch keine Blätter gefunden. Gut versteckt oder was?


ja, Ricarda, auf Korsika gibt es nur hederifolium und repandum und repandum blüht im Frühling. Von den hederifolium siehst Du anfänglich nur die Blüten (wie auf meinem Bild auch), die Blätter kommen später. Fahre nächste Woche noch mal hin, dann sind auch schon Blätter zu sehen. Die Knolle, die riesig sein kann sitzt bis 30 cm tief im Boden.
Titel: Cyclamen purpurascens
Beitrag von: Berthold am 18.Sep.08 um 12:48 Uhr
C. purpurascens ist das einzige Alpenveilchen, das auch in Deutschland vorkommt. Es wächst in den Alpen auf der Nord- und Südseite, dann nach Osten weiter bis nach Rumänien in den Karpaten. Es wächst nur in höheren Berglagen, denn es ist ein Frostkeimer. Der Samen braucht also mindestens eine Winterfrostperiode zum keimen und insgesamt 10 Monate. Erstaunlicherweise habe ich die Pflanzen auf Naxos gefunden, wo es nur selten Frost gibt.

Es ist eine völlig andere Pflanze als hederifolium. Sie ist praktisch immergrün, d.h. die alten Blätter ziehen erst ein wenn die neuen schon da sind. Die Kultur ist viel schwieriger. Es wächst sehr viel langsamer als hederifolium und wird von jenem schnell "überwuchert", wenn beide Arten zusammen stehen.
Die Blätter sind rundlich, oft mit leichter Zahnung am Rande. Die Blattzeichnung variiert.

Hier eine Selektion mit innen hellem Blatt von Jan Bravenboer:

Die Blüte unterscheidet sich von hederifolium durch die fehlende Aufbörtelung und sie duftet gut.

Die meisten Cyclamenarten gibt es auch als Albinos, nur bei purpurascens sind die weissen extrem selten, deshalb suchen z.Z. alle Experten in Europa Samen von der weissen Form. Haltet die Augen offen!!
Titel: Cyclamen colchicum
Beitrag von: Berthold am 18.Sep.08 um 13:02 Uhr
Das Cyclamen colchicum ist ein Endemit eines kleinen Fleckchens im Kaukasus. Es ähnelt sehr dem purpurascens.

Die Zähne am Blattrand sind meist etwas stärker ausgeprägt als bei purpurascens,die Blätter sind dicker, so etwa 0.5 mm während sie bei purpurascens nur 0.3 mm dick sind. Sie fühlen sich viel ledriger an und der Unterschied zu purpurascens ist deutlich zu merken. Die Blüten duften nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Sep.08 um 14:16 Uhr
Hallo Berthold,
was ist denn dies für eine Art,
Grüße
Claus

Claus, das ist doch eindeutig, die duften.
Titel: Cyclamen libanoticum
Beitrag von: Berthold am 18.Sep.08 um 16:09 Uhr
Ein Alpenveilchen, das nur an einer kleinen Stelle in den Bergen Libanons vorkommt, erkennbar an der NATO-oliv grünen Komponente in den Blättern. Die Blüten sind die grössten in der Gattung:
Die Kultur gilt als ziemlich schwierig. Es braucht saure, trockene Berge. Hier unter einer Tanne an einer Stelle wo sonst absolut nicht anderes wachsen will, kommt es aber gut zurecht.
Titel: Cyclamen intaminatum
Beitrag von: Berthold am 18.Sep.08 um 16:17 Uhr
Ein sehr zartes Pflänzchen, das nur ein kleines Ausbreitungsgebiet in Kleinasien besitzt.

Die Blüten sind klein und in einem zarten rosa gehalten. Typisch sind die feinen rosa Streifen in den Blütenblättern.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 18.Sep.08 um 18:47 Uhr
Claus, das ist doch eindeutig, die duften.
Also ich bin auf deine Angabe, dass sie nicht leicht zu kultivieren sind, hereingefallen und deshalb nicht auf purpurascens gekommen. Ich habe immer wieder in den Luganer Bergen Knollen, die der Regen freigespült hatte und die dann auf dem Wanderweg lagen, wieder in den Boden gedrückt, und sie sind, wie in den Folgejahren an etlichen Beispielen zu sehen war, wieder vollständig angewachsen und blühten. Vielleicht wegen der freien Natur? Das müsste man aber mit etwas Dolomit im Garten auch hinbekommen. Frosthart sind sie ja.

Grüße
Claus
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: gaby am 19.Sep.08 um 11:06 Uhr
Warum duften rosa und rosa weisse Alpenveilchen,rote aber nicht?Ist mir kürzlich hier im Garten schon aufgefallen und heute früh im Baumarkt auch.
LG
matzepille
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 19.Sep.08 um 11:07 Uhr
Na, im Baumarkt verduften die lieber.

Claus
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Sep.08 um 12:22 Uhr
Warum duften rosa und rosa weisse Alpenveilchen,rote aber nicht?Ist mir kürzlich hier im Garten schon aufgefallen und heute früh im Baumarkt auch.
LG
matzepille

Gaby, der Duft hat eigentlich nichts mit der Farbe zu tun. Von den winterharten Arten duften nur purpurascens aber die werden nur sehr selten in Baumärkten verkauft, da sie schwierig sind. Die "Fensterbankalpenveilchen" aus dem Baumarkt sind Persicum-Abkömmlinge, die duften grundsätzlich auch nicht, aber inzwischen gibt es duftende Züchtungen auch von dieser Art.
Was da bei Dir so duftet, weiss ich nicht, aber zeig mal Blüte und Blätter, dann kriegen wir das schon raus.
Titel: Cyclamen graecum
Beitrag von: Berthold am 19.Sep.08 um 12:33 Uhr
Das graecum gibt es in Griechenland, den griechischen Inseln und der Südtürkei.
Es ist eine sehr langsam wachsende Pflanze mit grossen, asymetrischen Knollen, die eine oder mehrere dicke Ankerwurzeln besitzen, um sich im Geröll festzuhalten.


Diese Knolle ist ca. 20 Jahre alt und 20 cm breit. Sie sitzen meist tief im Boden, werden aber auch schon mal frei gespühlt (wie hier im Topf, damit man sie besser sieht). Die Blätter sind rundlich und teils sehr dekorativ.

Langsam zeigen sich die Blüten (ohne Öhrchen):
(http://farm4.static.flickr.com/3114/2889293507_8b90a006b9_o.jpg)

 
Titel: Cyclamen africanum
Beitrag von: Berthold am 19.Sep.08 um 15:21 Uhr
Das Africanum-Alpenveilchen wächst in den Bergen der Nordafrikanischen Küste. Es unterscheidet sich kaum von dem hederifolium. Der einizige Unterschied sagt der etwas arrogante Cyclamen-Papst Christopher Grey-Wilson, sei, das africanum ist nicht winterhart, das hederifolium sehr.

Aber die Blätter sind meist etwas grösser und die Wurzeln an der Unterseite der Knolle sind etwas anders angeordnet als bei hederifolium.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Volzotan am 20.Sep.08 um 20:19 Uhr
Hab im Baumarkt ein C. coum geholt, für 50 Cent, da fiel die etscheidung einfach.
Hab aber im Moment wenig Zeit mich über die Kulturbedingungen zu informieren, darum könnt ihr mir bestimmt weiter helfen.
Ist es winterhart? Welche Substrate bevorzugt es? Gibt es Trockenperioden und welche Ansprüche ans Licht stellt es?

Gruß Volzotan
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Sep.08 um 20:34 Uhr
Hab im Baumarkt ein C. coum geholt, für 50 Cent, da fiel die etscheidung einfach.
Hab aber im Moment wenig Zeit mich über die Kulturbedingungen zu informieren, darum könnt ihr mir bestimmt weiter helfen.
Ist es winterhart? Welche Substrate bevorzugt es? Gibt es Trockenperioden und welche Ansprüche ans Licht stellt es?

Gruß Volzotan

ja klar können wir Dir weiterhelfen. Coum ist eine absolut harte und anspruchslose Pflanze, quasi das Wildalpenveilchen für den Anfänger, die Dactylorhiza praetermissa unter den Alpenveilchen. Es kommt in jedem Boden klar, verfault ungern aber sollte nicht allzu feucht stehen. 
Titel: Cyclamen cyprium
Beitrag von: Berthold am 24.Sep.08 um 15:15 Uhr
Das Cyclamen cyprium ist ein Endemit aus den Bergen Zyperns.

(http://farm4.static.flickr.com/3256/2885102710_1466a0d39c_o.jpg)
seine Blätter ähneln denen des C. libanoticums. Aber die Blüten sehen völlig anders aus:

(http://farm4.static.flickr.com/3184/2885102712_ede5a82df5_o.jpg)

Die Blüten haben am Blüteneingang diese kleinen Öhrchen (Auricles) wie bei C. hederifolum. Bei den 3 Arten C.purpurascens, persicum und libanoticum fehlen die Öhrchen.
C. cyprium wächst hier sehr gut in den abgeworfenen Nadeln unterhalb eines Nadelbaumes in ganzjährig trockenem Humussubstrat. Die Blätter sind etwas frostempfindlich aber wenn einige abfrieren,kommen andere nach.
Es blüht etwa 4 Jahre nach der Aussaat.
Titel: Re: Cyclamen cyprium
Beitrag von: Dieter am 24.Sep.08 um 16:34 Uhr

Die Blüten haben am Blüteneingang diese kleinen Öhrchen (Auricles) wie bei C. hederifolum. Bei den 3 Arten C.purpurascens, persicum und libanoticum fehlen die Öhrchen.


mein lieber Berthold,
ich widerspreche dir nicht gerne,
deshalb möchte ich deine liste etwas ergänzen :-)

mit "auricles":
africanum, graecum, hederifolium, rohlfsianum, cyprium.

ohne "auricles":
purpurascens, colchicum, libanoticum, trochopteranthum,
coum, pseudibericum, creticum, persicum,
parviflorum,rhodium, balearicum, cilicium, intaminatum.

nun kann ich nicht ausschliessen,
dass ich noch eine vergessen habe ;-)

bei gelegenheit werde ich einige bilder einstellen,
insbesondere von sorten mit auffälligen blattformen und zeichnungen.
Titel: Re: Cyclamen cyprium
Beitrag von: Berthold am 24.Sep.08 um 23:59 Uhr
nun kann ich nicht ausschliessen,
dass ich noch eine vergessen habe ;-)

bei gelegenheit werde ich einige bilder einstellen,
insbesondere von sorten mit auffälligen blattformen und zeichnungen.

Dieter, dann wollen wir's doch auch gleich ganz komplett machen:

colchicum und somalense ohne Öhrchen.
Jetzt haben wir nur noch repandum vergessen.

Bilder sind immer schön von schönen Blättern.
Titel: Re: Cyclamen cyprium
Beitrag von: Dieter am 25.Sep.08 um 09:03 Uhr

ohne "auricles":
purpurascens, colchicum, libanoticum, trochopteranthum,
coum, pseudibericum, creticum, persicum,
parviflorum,rhodium, balearicum, cilicium, intaminatum.

hallo, ja, das alter :-)
colchicum hatte ich zwar schon gelistet,
die repandum hab ich aber tatsächlich vergessen,
die somalense hab ich "wohlwollend" vergessen, weil die sowieso keiner hat.
naja, DU vielleicht .........
aufgrund deiner guten beziehungen zum BG Uppsala ;-)
Titel: Re: Cyclamen cyprium
Beitrag von: Berthold am 25.Sep.08 um 10:46 Uhr


hallo, ja, das alter :-)
colchicum hatte ich zwar schon gelistet,



die somalense hab ich "wohlwollend" vergessen, weil die sowieso keiner hat.
naja, DU vielleicht .........
aufgrund deiner guten beziehungen zum BG Uppsala ;-)

Dieter, ja, das Alter.

Jan Bravenboer meinte (oder warst Du das?), die in Uppsala hätten die Pflanzen nicht zum Blühen bekommen und sie deshalb nach England weitergegeben. Seit dem hört man kein Wort mehr darüber. Sollen wir mal nach Nachschub in Somalia Ausschau halten. In der Ecke der Welt gab es gerade einen grossen Terroranschlag, das erhöht natürlich den Reiz, wenn man sie doch lebend findet.
Titel: Cyclamen cilicicum
Beitrag von: Berthold am 26.Sep.08 um 16:15 Uhr
eine mittelgrosse Pflanze aus der Türkei, durchaus gartenwürdig, da sehr robust, manchmal angeboten in besseren Pflanzenmärkten.
Die Knolle ist glatt, bei allen anderen rauh:

(http://farm4.static.flickr.com/3090/2889304119_3bcebfeeb3_o.jpg)

Blüten ohne Öhrchen, Blütenblätter leicht gedreht, am Blüteneingang mit rotem Fleck:
(http://farm4.static.flickr.com/3206/2890142434_ce694c727c_o.jpg)
Titel: Cyclamen mirabile
Beitrag von: Berthold am 30.Sep.08 um 23:59 Uhr
Eine Art aus dem Südwesten  der Türkei. Sie zeichnet sich aus durch dezent attraktive Blattzeichnungen. Manche zeigen in der Jugend schöne rote Muster. Leider verblasst die Farbe mit zunehmendem Blattalter:

(http://farm4.static.flickr.com/3252/2902354673_c785a8e08e_o.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Okt.08 um 13:29 Uhr
Dieter, ich frag mal, ist das mirabile eine "Tilebarn Ann". Die Phalfreaks fragen auch immer so.

Was hälst Du im Garten, was im Topf? Tilebarn Nicholas ist mir im Garten verfault.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 01.Okt.08 um 15:17 Uhr
hey,
wir  sind zwar kein phalfreaks,
aber bei benamten selektionen ist das schon ok zu fragen ;-)
ja, das is  TB Anne.

ich habe im garten ausgepflanzt
nur hederifolium, coum und purpurascens.
und testweise eine cyprium (die vom vorigen bild).
geht seit einigen jahren gut.

alle anderen stehen in kunststoff töpfen.
im winter im kalten kasten, frostfrei.
Titel: Cyclamen mirabile
Beitrag von: Berthold am 04.Okt.08 um 20:01 Uhr
aufgewacht aus dem Sommerschlaf, Cyclamen mirabile:

(http://farm4.static.flickr.com/3041/2911941191_85a4328b4a_o.jpg)

Alter Indianertrick: wenn man die Knolle an die Oberfläche setzt, treibt die Blatt- und Blütenrosette kompakt zentrisch aus. Wenn die Knolle tief sitzt, wandern die Blätter und die Blüten erst unterirdisch nach aussen bevor sie nach oben kommen. Dadurch wirkt die Pflanze etwas zerfleddert.
Titel: Cyclamen rohlfsianum
Beitrag von: Berthold am 13.Okt.08 um 18:49 Uhr
diese Art hatten wir noch nicht, Cyclamen rohlfsianum:

(http://farm4.static.flickr.com/3196/2937953691_a0a1845608_o.jpg)

Die Art wächst an einer kleinen Stelle im Norden Lybiens. Sie ist heikel in der Kultur. Eine lange Sommertrockenruhe ist unbedingt notwendig, sonst verfaul sie sehr schnell.
Ihre Blätter sind sehr variantenreich und attraktiv, die Knolle kann bis 20 cm Durchmesser erreichen.
Wegen fehlender Frosthärte ist nur Topfkultur im Kalthaus möglich.

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Okt.08 um 19:00 Uhr
Blätter-Variation von graecum:

(http://farm4.static.flickr.com/3014/2938839166_f84eb2a7e0_o.jpg)


und mal ganz anders:
(http://farm4.static.flickr.com/3041/2937992905_709d26d849_o.jpg)
aber trotzdem graecum! Es sind keine Züchtungen sondern nur Selektionen, d.h. in der Natur sind solche Varianten vorhanden. Aber man findet nur eine Pflanze unter tausenden mit solchen Blättern.
Man erahnt schon, dass es nicht einfach ist, ein Cyclamen an der Blattform und -farbe zu identifizieren. Es stellt sich die Frage, was haben diese beiden Blätter gemeinsam, was die Blätter anderer Cyclamenarten nicht besitzen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Okt.08 um 11:17 Uhr
hey,
Cyclamen rohlfsianum können auch blühen,
allerdings ist es nicht ganz einfach,
sie dazu zu überreden 

Dieter, das ist gut zu wissen. Ich wollte schon die Hoffnung aufgeben aber ich habe sie ja erst 5 Jahre. Eine steht in reinem Neudohum, eine andere in Bimsmischung (rein mineralisch).
Wie machst Du das denn mit dem Blühen, nimmst Du Blühdünger? Mehr als lange Sommertrockenruhe kann man doch nicht machen, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 14.Okt.08 um 13:34 Uhr
nun,
ich weiss es auch nicht so genau, WIE DAS GEHT.
wenns geht, gehts ;-)

ich habe sie in mischung aus tks und perlite.
nix besonderes, auch kein blühdünger,
nur normal düngen wenn die blätter da sind

nur im sommer unter dem gewächshausdach,
knochentrocken!!!!
die engländer sagen: needs a good baking :-)
 
dann ab august etwa "von untern" langsam gießen anfangen,
aber es müssen erst die blüten durch die erde schauen!!!
die blühen also aus der trocknen knolle............

ja, so gehts (manchmal)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Okt.08 um 13:42 Uhr

die engländer sagen: needs a good baking :-)

die blühen also aus der trocknen knolle............

ja, so gehts (manchmal)

die Gelegenheit, aus der trockenen Knolle zu blühen gebe ich ihnen aber sie nutzen sie einfach nicht. Wahrscheinlich geht es ihnen zu gut, dann machen sie lieber Blätter und Substanzzuwachs als zu blühen. Ich glaube, sie müssen einfach länger in einem Topf stehen.
Good backing haben sie auch, im Sommer im Gewächshaus bei oft über 40° Lufttemperatur.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 14.Okt.08 um 15:41 Uhr
naja,
ein bischen arabisch musst du natürlich auch mit ihnen reden,
damit sie sich heimisch fühlen........... :whistle
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.08 um 16:41 Uhr
einige Selektionen von hederifolium nach Blattschönheit:

(http://farm4.static.flickr.com/3172/2943836949_0f14653db9_o.jpg)

(http://farm4.static.flickr.com/3236/2944707010_8011093489_o.jpg)
Titel: Cyclamen purpurascens X persicum
Beitrag von: Berthold am 18.Okt.08 um 15:22 Uhr
Die Kreuzung der Cyclamenarten ist schwierig, weil sie genetisch doch alle sehr unterschiedlich sind trotz fast gleichen Aussehens.
Vor einigen Jahren ist das Cyclamen "Odorella" auf dem Markt erschienen. Man wollte den Duft und die Winterhärte des purpurascens mit der Blühfreudigkeit des persicum verbinden. Aber in der Pflanze wird der Pollen des anderen Partners sofort nach der Bestäubung wieder abgestossen, deshalb ist diese Kreuzung nur im Labor durchzuführen. Die Pflanzen sind langsamwüchsig, halten aber das, was sich ihre Erzeuger versprochen haben.
Hier eine rosa Form mit 4 cm langen Blütenblättern, duftend und winterhart:
(http://farm4.static.flickr.com/3275/2950895219_40f9e91218_o.jpg)

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 19.Okt.08 um 13:31 Uhr

Dieter, ich hoffe die setzt Samen an. Kannste mal drauf achten?

also, ich habs mir überlegt ;-)
kriegst du nur,
wenn ich samen von den beiden hederifoliums kriege,

SONST NICH   :whistle
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Okt.08 um 17:37 Uhr

Dieter, ich hoffe die setzt Samen an. Kannste mal drauf achten?

also, ich habs mir überlegt ;-)
kriegst du nur,
wenn ich samen von den beiden hederifoliums kriege,

SONST NICH   :whistle


Dieter, ich habe auch noch mal drüber nachgedacht, ich bin einverstanden. Aber die hederifolium von Jan sind noch klein, sie blühen erst im nächsten Jahr. Ich finde, da könntest Du in Vorleistung treten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 20.Okt.08 um 08:23 Uhr
naja,
da schlaf ich nochmal drüber    :whistle
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: AndreaP am 20.Okt.08 um 19:56 Uhr
Hallo Berthold

Ich habe heute zwei Cyclamen Babys in meinem Garten entdeckt.Haben sich selber
ausgesäht  grins

Ich nehme an es sind hederifolium.
Soll ich sie nun sich selbst überlassen oder lieber bald etwas abdecken ? Sind im Durchmesser ca.1 cm,wenn überhaupt.





Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Okt.08 um 20:39 Uhr
Hallo Berthold
Ich nehme an es sind hederifolium.
Soll ich sie nun sich selbst überlassen oder lieber bald etwas abdecken ? Sind im Durchmesser ca.1 cm,wenn überhaupt.

Welche Arten hast Du denn im Garten? Die Ameisen tragen die Samen oft einige Meter von der Mutterpflanze weg und verlieren sie dann.

Die Sämlinge sind absolut frosthart, da brauchst Du nichts zu machen aber wenn es ganz schwerer Boden ist, der das Wasser lange hält können sie verfaulen. Dann müsstest Du sie versetzen oder gegen Regen schützen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: AndreaP am 20.Okt.08 um 21:49 Uhr
dann brauch ich mehr Ameisen  grins

ich hab hederifolium rosa und album und rosa mini und album mit magenta Krone
        purpurascens (die stehen eigentlich weiter weg)
        und coum rosa ,leider kein weißes dabei ,verflixt

Ich hab etwas Kalksplitt drumgestreut,dann können sie eigentlich nicht im Regen versinken.
Etwas Regen hält vieleicht das Nadelgehölz ab.

Und Helleborus finde ich auch überall.Das hab ich ja noch nie gehabt  :ka
Merkwürdig in diesem Jahr.Vieleicht liegts am Terrariensand ? :rofl

Den hatte ich überall gleichmäßig verteilt ,scheint guter Dünger zu sein


Titel: Cyclamen hederifolium var. confusum
Beitrag von: Berthold am 22.Okt.08 um 15:56 Uhr
dann gibt es noch C. hederifolium var. confusum, das hederifolium mit dem 4fachen Chromosomensatz:

(http://farm4.static.flickr.com/3227/2963637693_5c30b30c37_o.jpg)

Die Pflanze kommt im Süden des Verbreitungsgebietes von hederifolium vor, also Sizilien, Südgriechenland und Nordkreta.
Die Blätter sind im Vergleich zum normalen hederifolium
-rundlicher
-fleischiger
-weniger stark gemustert
-glänzender

Kreuzungen mit dem normalen hederifolium (doppelter Chromosomensatzt) sind natürlich ausgeschlossen, sonst kämen ja die Chromosomensätze bei der Vereinigung durcheinander.


Dieter, Dein mirabile ist doch auch aus der Tilebarn family, oder?
Titel: Re: Cyclamen hederifolium var. confusum
Beitrag von: Dieter am 22.Okt.08 um 16:42 Uhr
...........
Dieter, Dein mirabile ist doch auch aus der Tilebarn family, oder?

ja  :thumb
Titel: C. hederifolium var. confusum?
Beitrag von: Berthold am 23.Okt.08 um 18:14 Uhr
ein hederifolium, wahrscheinlich auch ein var. confusum, das mit dem 4fachen Chromosomensatz:
(http://farm4.static.flickr.com/3157/2964513288_0fd1f71b77_o.jpg)

es glänzt zwar nicht auf der Oberseite des Blattes aber auf der Unterseite. Sonst würde alles zu var. confusum passen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Viktor am 23.Okt.08 um 23:01 Uhr
Hallo an alle!
Berthold, du schreibst, dass c. purpurascens Kalk meidet, nun habe ich woanders
erfahren , dass diese kalkliebend sind.
Mein Waldbeet soll in den nächsten Tagen bepflanzt werden, wo überall Kalk reinkommt und ich habe mir eben C.purpurascens, cilicium, hederifolium alba und coum bestellt. Die sollen natürlich alle zusammen in einem einheitlichen Substrat wachsen.
Nun, ist dies möglich?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Okt.08 um 00:00 Uhr
Hallo an alle!
Berthold, du schreibst, dass c. purpurascens Kalk meidet, nun habe ich woanders
erfahren , dass diese kalkliebend sind.
Mein Waldbeet soll in den nächsten Tagen bepflanzt werden, wo überall Kalk reinkommt und ich habe mir eben C.purpurascens, cilicium, hederifolium alba und coum bestellt. Die sollen natürlich alle zusammen in einem einheitlichen Substrat wachsen.
Nun, ist dies möglich?

Viktor, das mit dem Kalk ist unerheblich bei allen Arten ausser bei libanoticum, das hasst Kalk. Die anderen sind ziemlich tolerant.
Aber Du darfst hederifolium nicht zu purpurascens pflanzen, da es 3mal so schnell wächst wie die anderen Arten und bald alle anderen überwuchert hat. Auch coum wächst schnell.
Gruss Berthold
p.s. na, was macht das Angeln?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Viktor am 24.Okt.08 um 11:42 Uhr
Berthold, wenn das gebaute Waldbeet nicht fast 2m lang wäre(Breite ca. 1m), dann hätte nicht ich es gebaut.;)Ich weiß, für deine Verhältnisse richtig riesig, aber für einen Schrebergarten ist es auch ohne Ironie riesig.
Also vielen Dank für die Info, die einen ans eine Ende die anderen ans andere Ende des Beetes, im Notfall kann ausgelichtet werden.

P.s.: ich gehör zu den Leuten, die sich eine mehr als ausreichende Angelausrüstung kaufen, dann aber doch nicht ausreichend Zeit zum Angeln haben, kein Problem, war auch noch vor der Krise.

Gruß Viktor
Titel: rohlfsianum Blätter
Beitrag von: Berthold am 28.Okt.08 um 15:35 Uhr
hier ein Cycl. rohlfsianum mit völlig anderem Blatt aber auch ein rohlfsianum natürlich:

(http://farm4.static.flickr.com/3203/2980770843_f448b3069c_o.jpg)
Titel: Cyclamen intaminatum
Beitrag von: Berthold am 13.Nov.08 um 17:32 Uhr
das hatten wir noch nicht, das Cyclamen intaminatum aus der Zentraltürkei:

(http://farm4.static.flickr.com/3237/3027835000_9ffd02aa73_o.jpg)

es ist das kleinste und zarteste Alpenveilchen und passt wirklich in jede Ecke im Garten. Die Blätter sind immer rundlich und haben einen Durchmesser von maximal 2 cm. Die Blütenblätter besitzen feine lila Nerven.
Sämlinge blühen bei guter Behandlung schon im Alter von 24 Monaten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Nov.08 um 18:20 Uhr
wie machst du das bloss,
dass die bei dir so schön kräftig gefärbt sind?
meine blühen immer so blass:

Dieter, es sind hier auch weisse Blüten mit nur zarten rosa Streifen. So eine Blüte in vollem Rosa , das wäre schon was, fast so gut wie eine alba purpurascens.
Ich hatte nur die Plain Leaf Variante, einige Sämlinge scheinen jetzt aber doch gezeichnete Blätter zu haben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 13.Nov.08 um 19:13 Uhr
hey Berthold,
wie machst du das bloss,
dass die bei dir so schön kräftig gefärbt sind?
meine blühen immer so blass:
Dieter,
der Berthold hat bei dem Foto doch einen starken Blaustich extra eingestellt.  :whistle

Grüße
Claus
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: AndreaP am 14.Nov.08 um 18:34 Uhr
  Hallo Berthold

wie bekomme ich so ein Cyclamen intaminatum ?(http://www.smilies.4-user.de/include/Sonstige/smilie_sonst_131.gif)
Oder Samen ? (http://www.smilies.4-user.de/include/Sonstige/smilie_sonst_131.gif)

Andrea,die es unbedingt haben muß (http://www.smilies.4-user.de/include/Sonstige/smilie_sonst_131.gif)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Nov.08 um 19:25 Uhr
Hallo Berthold
wie bekomme ich so ein Cyclamen intaminatum ?

ich muss morgen mal im Garten aschauen, vielleicht wächst da eines zu viel.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: AndreaP am 15.Nov.08 um 17:00 Uhr
Hallo Berthold,

das wäre ja lieb von dir.
Dann drücke ich mir mal die Daumen  ;-)

Daaaanke
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Nov.08 um 13:16 Uhr
Dann drücke ich mir mal die Daumen  ;-)

da hast Du aber Glück gehabt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Catwheazle am 26.Nov.08 um 19:58 Uhr
Hi, gibst im Netz vielleicht irgendwo einen Bestimmungsschlüssel  zu Cyclamen ?

Bernd
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Nov.08 um 20:17 Uhr
Hi, gibst im Netz vielleicht irgendwo einen Bestimmungsschlüssel  zu Cyclamen ?
Bernd

ja, Bernd, unter "Key" bei http://www.cyclamen.org/spec_frame.htm

sonst kannst Du auch hier Bilder zeigen. Wir sind ja schliesslich keine Orchideenfachidioten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Catwheazle am 26.Nov.08 um 20:26 Uhr
Hi Danke  :-D

Bilder kann ich bare nur zeigen, wenn sie Blühen und nicht wie im Moment unter
20 cm Schnee begraben sind.
ausserdem hab ich eh nur die obligatorischen drei hederifolium, purpurascens und coum ohne besondere Klone.
Ich bin aber auf der Suche nach weiteren "Allgäu tauglichen"

Bernd
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Nov.08 um 20:37 Uhr
Ich bin aber auf der Suche nach weiteren "Allgäu tauglichen"
Bernd
wenn Du sie in gut drainierten Boden an eine ganz trockene Stelle und nicht in kletschigen Lehm setzt, kannst Du alle harten Arten nehmen, angefangen mit cilicicum (die sind ähnlich robust wie coum).
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Catwheazle am 26.Nov.08 um 20:44 Uhr
klingt gut :-) Ich Wohne auf leicht lehmigen "Lechkies" = Orchideenerde  :-D :-D :-D :-D

Bernd
Titel: Cyclamen parviflorum
Beitrag von: Berthold am 28.Nov.08 um 18:54 Uhr
ein alpines Cyclamen aus den Bergen Nordost-Anatoliens, Cyclamen parviflorum, ein Winzling:

(http://farm4.static.flickr.com/3251/3066310648_0c9b77d0e9_o.jpg)

In der Türkei blüht es direkt nach der Schneeschmelze in kletschnassem Boden. Im Winter hatte es keine Gelegenheit zum Verfaulen, da eingefroren. Nach der Blüte trocknet der Boden schnell aus.
Hier blüht es vor der Schneeschmelze in stark drainiertem Substrat. Die türkischen Hochgebirge wurden auf einem m² nach modelliert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 29.Nov.08 um 13:19 Uhr
hey Berthold,
die nachbildung
des ostanatolischen berglandes ist ja toll gelungen
ja, und das Cyclamen parviflorum sind natürlich auch toll.  :thumb

ABER: meine im "kuscheligen" GHW scheinen "etwas glücklicher" zu sein.
leider kann ich kein bild beifügen,
hab keins gefunden.
sende aber sofort nach er blüte eins hinterher.......
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Uhu am 30.Nov.08 um 13:29 Uhr
Hallo,

habe ein paar hederifolium und coum im Waldbeet zwischen Scilla, Wildtulpen  und anderen Zwiebeln stehen. Diese haben kein Problem mit einer winterlichen Schicht aus Falllaub. Außerdem möchte ich die Pilzflora ein wenig aufpeppen. Wenn´s die Cyclamen lieber ohne mögen, würde ich das Laub abrechen.
Gruß Jürgen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Nov.08 um 13:43 Uhr
Wenn´s die Cyclamen lieber ohne mögen, würde ich das Laub abrechen.
Gruß Jürgen
Im kalten Winter ist es egal mit der Schicht aber im Frühjahr machen sie gern mit dem Blättern wieder Fotosynthese und die coum Blüten müssen ab Spätwinter durch die Laubschicht treiben können. Die Schicht sollte also über den Pflanzen nicht zu dick sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Dez.08 um 16:53 Uhr
ein cyprium am Fuss einer alten Eiche:
(http://farm4.static.flickr.com/3254/3087198926_daeaab48dd_o.jpg)

kommt hier ganz gut durch den Winter, auch wenn bei extremem Frost die Blätter etwas leiden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Dez.08 um 18:35 Uhr
Cyclamen hederifolium ist bei uns völlig frosthart. Die Blätter sehen zwar jämmerlich aus aber bei Temperaturen über null sind sie sofort wieder fit:

(http://farm4.static.flickr.com/3227/3148106670_33c105d860_o.jpg)
Titel: Cyclamen elegans
Beitrag von: Berthold am 12.Feb.09 um 15:02 Uhr
Cyclamen elegans, hier eine Aussaat von 2004:

(http://farm4.static.flickr.com/3394/3273623957_6182617977_o.jpg)

ein naher Verwandter von Cycl. coum aber mit herzförmigen (nicht rundlichen) und ab Rand leicht gewellten Blättern. Die Blüten sind grösser als bei coum, deshalb soll die Pflanze insgesamt elegant wirken. Sie kommt nur in niedrigeren Lagen an der Südwestecke des Kaspischen Meeres vor. Sie ist nicht so winterhart wie coum und die Nachzucht ist viel mühsamer.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 12.Feb.09 um 16:25 Uhr
hallo,
das abwelken der blätter KANN viele ursachen haben,
wenns nur nematoden sind,
glaub ich das nicht,
gefährlich sind nur larven des dickmaulrüsslers,
die LIEBEN cyclamen.
zum überleben dieser knolle schlage ich vor: BETEN.   :yes

auf jeden fall etwas trockener halten
und ein sandig/humoses subtrat,
so wachsen meine in töpfen.

ansonsten,
sag mir nur, und du kriegst neue..............  :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Volzotan am 12.Feb.09 um 16:40 Uhr

zum überleben dieser knolle schlage ich vor: BETEN.   :yes

Als Konfessionsloser wäre das Heuchelei. :whistle

ansonsten,
sag mir nur, und du kriegst neue..............  :thumb
Darauf komme ich gern zurück wenn die Knolle nicht mehr austreibt :thumb
Danke!

Gruß Volzotan
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Feb.09 um 17:31 Uhr
Darauf komme ich gern zurück wenn die Knolle nicht mehr austreibt :thumb
Danke!
Gruß Volzotan

wenn die Vegetationpunkte oben an der Knolle nicht abgefressen sind sollte sie wieder austreiben. Diese coums sind sehr robust und faulen nur sehr selten, ganz anders als z.B. libanoticum und rohlfsianum.

Jeder Boden ist recht bei coum, bei höherem Nährstoffgehalt wachsen sie schneller.

Aber jetzt erst mal etwas abtrocknen lassen und dann in ganz leicht feuchtes Substrat setzen. Ein Neudohum Pflanzerdenanteil von 20% kann ich empfehlen.

Bei einem graecum von mir wurde schon ca. 40% der Knolle weggefressen und die Knolle dadurch geteilt. Jetzt haben beide Teile wieder Blätter gemacht.

Also, Roman, den Kopf nicht hängen lassen. Auf das Beten würde ich auch verzichten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 12.Feb.09 um 18:08 Uhr
................Auf das Beten würde ich auch verzichten............

beten ist kein privileg (un)gläubiger (kirchensteuerzahler)  :-D

auf jeden fall schadet es nicht.

DESHALB: SICHER IST SICHER  :thumb :thumb
Titel: Cyclamen trochopteranthum
Beitrag von: Berthold am 17.Feb.09 um 14:40 Uhr
eines aus der südwestlichen Türkei, Cyclamen trochopteranthum (wenn man den Artnamen nicht aussprechen kann, darf man es jetzt auch alpinum nennen):

(http://farm4.static.flickr.com/3616/3287039125_e0be78c093_o.jpg)

die Blätter sind rundlich mit vielen Sprenkeln. Aber typisch ist die Blüte mit den propellerartig angeordneten Blütenblättern, ähnlich wie bei Cycl. parviflorum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Feb.09 um 15:54 Uhr
Cyclamen trochopteranthum alba

Dieter, die sehen ja schon nicht schlecht aus!
Aber also richtige Albinos wären sie mir noch lieber.
Dann möchte ich auch mal Deine purpurescens Albinos sehen, bittschön.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 17.Feb.09 um 16:32 Uhr
gerne, blühen jetzt aber noch nicht.
deshalb bitte ich noch um etwas geduld.

alte bilder aus den vorjahren stell ich nicht ein   :-D

"echte" albinos habe ich noch nicht blühen,
sind unterm schnee begraben:
verschiedene coum
(var. Golan Heights, Lake Effect u. a. OHNE colour blotch)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Mär.09 um 20:11 Uhr
Cyclamen coum cv. GolanHeights

hei, die von den Golanhöhen habe ich neulich in Holland von einem Engländer gekauft. Das ist gar keine Kulturform, die gibt es im syrischen Teil der Golanhöhen wirklich so als rein weisse Sippe. Das ist der südlichte Punkt des Verbreitungsgebietes.
Sie wurde dann nur weiter vermehrt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Mär.09 um 12:27 Uhr
das subalpine Cyclamen parviflorum 2 Wochen nach der Schneeschmelze:

(http://farm4.static.flickr.com/3637/3345872771_98052ddc99_o.jpg)
Titel: Cyclamen libanoticum
Beitrag von: Berthold am 21.Mär.09 um 17:33 Uhr
Aus den Bergen des Libanon, Cyclamen libanoticum:

(http://farm4.static.flickr.com/3651/3373229374_a17be02cbc_o.jpg)

Es hat die grössten Blüten in der Gattung, ist ziemlich winterhart, benötigt aber sauren trockenen Boden sonst verfault es schnell.
Bei mir steht es unter einer Tanne, wo ganzjährig kaum Regen hinfällt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Mär.09 um 16:24 Uhr
Die Mutter aller Alpenveilchen aus den Gartenzentren und Baumärkten, Cyclamen persicum, hier eine Wildform aus Kreta:

(http://farm4.static.flickr.com/3576/3395345994_23e91ee5cb_o.jpg)

nicht duftend und hier nicht ganz winterhart, deshalb Topfkultur
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Apr.09 um 11:51 Uhr
Dieter, aber hier mit Orchis pallens:

(http://farm4.static.flickr.com/3310/3420993414_bb1f0bf8f7_o.jpg)

passt zwar nicht ganz aber merkt keiner
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 07.Apr.09 um 17:27 Uhr
jau,
ich hätt aber auch ne Orchis pallens dazustellen können ;-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Apr.09 um 15:00 Uhr
Dieter, hättest Du den auch ein Cyclamen hederifolium mit solchen Blättern dazu stellen können?

(http://farm4.static.flickr.com/3406/3423222081_b259ab5db3_o.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 08.Apr.09 um 16:09 Uhr
naklar, aber was ist daran "besonders"?
davon habe ich hunderte im gelände zu stehen    :-D

schau mal ein paar seiten vorher,
da hab ich die meisten meiner hederifoliums gezeigt :-)
#79
http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=202.79

aber ich hab noch einige andere hübsche................
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Apr.09 um 16:01 Uhr
das klassische Alpenveilchen von der Apennin-Halbinsel, Cyclamen repandum, hier als Albino-Ausführung (für Dieter):

(http://farm4.static.flickr.com/3132/3426684176_0a7883e09d_o.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Apr.09 um 18:17 Uhr
hab ich am hang in sand/lehm etliche hundert.
der ganze hang ist weiss ;-)

aber Du bist ja zu stolz um sie zu zeigen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Apr.09 um 14:16 Uhr
ein repandum vom Peloponnes, Cyclamen repandum peloponnesiacum:

(http://farm4.static.flickr.com/3378/3433669597_d8b5d2b1c4_o.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Mai.09 um 01:05 Uhr
ein Balearen-Alpenveilchen mit silbernen Blättern, Cyclamen balearicum:

(http://farm4.static.flickr.com/3308/3498149133_de02496db2_o.jpg)

jede 500. Pflanze fande ich mit ganz silbernen Blättern.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alexa am 04.Mai.09 um 08:23 Uhr
Zeig mal beide Blätter im Vergleich bitte.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Jul.09 um 14:55 Uhr
der sommer ist da,
und die ersten Cyclamen purpurascens (europaeum) blühen.

eigentlich 4 Wochen zu früh. Hier blühen sie auch schon. Aber die Frage ist, wann blühen Deine purpurascens alba, Dieter?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 05.Jul.09 um 20:15 Uhr
Berthold,
ich wundere mich, dass du in deinem alter
noch so ungeduldig bist..................
aber vielleicht ja gerade deshalb?     :-D

aber du kannst sicher sein, dass ich ein bild einstelle,
auch wenn du nur der einzige wärst, den das interessiert......
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 18.Jul.09 um 16:55 Uhr
Ich habe mal eine Frage an die Cyclamen-Spezialisten: Im Frühjahr pflanzte ich ein Cyclamen coum mit Blüte (gekauft) an den Rand eines Busches. Nach der Blüte zog die Pflanze ein. Von der Knolle sah man nichts mehr.

Als ich neulich nachschaute war die Knolle vollständig auf der Oberfläche. Ich habe sie herausgenommen, und an ihr hing ein verhältnismäßig dicker Wurzelballen. Regen kann sie nicht freigespült haben, Vögel auch nicht freigelegt. Nun habe ich sie wieder so eingepflanzt, dass die Knolle dicht unter der Erdoberfläche sitzt.

Habe ich da einen Fehler gemacht? Vielleicht will sie ja auf der Oberfläche sitzen?

Grüße
Claus
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Jul.09 um 17:36 Uhr
Nun habe ich sie wieder so eingepflanzt, dass die Knolle dicht unter der Erdoberfläche sitzt.

Habe ich da einen Fehler gemacht? Vielleicht will sie ja auf der Oberfläche sitzen?

Grüße
Claus

Claus, es will nicht an der Oberfläche sitzen, Du hast also recht gehandelt.  :thumb
Keine Cyclamenart kommt freiwillig an die Erdoberfläche aber C. graecum kann es gut vertragen, wenn es durch Erdrutsche freigelegt wird, denn es hat neben dem normalen Wurzelnsystem noch 2 oder 3 dicke Ankerwurzeln, die die Knolle im Erdreich festhalten.

In Töpfen werden die Knollen gern sehr hoch gesetzt, damit die Blätter und Blüten zentral aus der Erde kommen. Dadurch wirkt die Pflanze kompakter und man hat bessere Medaillienchancen auf der Bewertungssitzung (der D.O.G. unter Vorsitz des Präsidenten).
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pierre am 18.Jul.09 um 21:20 Uhr
Orchideenfreund Berthold,
hast du Photo folgende Cyclamen?

Cyclamen cilicicum

Cyclamen coum

Cyclamen hederifolium

Cyclamen purpurascens

vielen Dank
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Jul.09 um 21:42 Uhr
Orchideenfreund Berthold,
hast du Photo folgende Cyclamen?

Cyclamen cilicicum

Cyclamen coum

Cyclamen hederifolium

Cyclamen purpurascens

vielen Dank

ja, sind hier im Thread, auch in mehreren Varianten. Aber Du bist doch gerade auf dem Lilien-Trip.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pierre am 18.Jul.09 um 22:43 Uhr
Mein Küchenjung ist momentan in Shangri La (Zhongdian) zur Expedition . Er fragt mir über die Vegatation dort.  :whistle
Lilien Trip ist schon beendet. Bestellung ist abgeschickt.  :lupe
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Jul.09 um 22:50 Uhr
Mein Küchenjung ist momentan in Shangri La (Zhongdian) zur Expedition . Er fragt mir über die Vegatation dort.  :whistle

Keine Cyclamen dort! Warum, weiss ich auch nicht. Wahrscheinlich schlechtes Wetter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 18.Jul.09 um 23:00 Uhr

Keine Cyclamen dort!

Höchstens Zyklone.  O-) O-) O-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Sigrid von Goldacker am 19.Jul.09 um 09:18 Uhr
Hallo Cyclamen-Freunde,

mit großem Interesse verfolge ich diesen Thread, und zwar für meinen
Bruder, der in Burgund lebt.

Meine Frage lautet:

Hätte jemand etwas dagegen, wenn ich einzelne Beiträge von Euch mit den
Fotos kopiere? Dazu brauche ich nämlich Eure Erlaubnis!

MfG
Sigrid
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Jul.09 um 11:17 Uhr
kannst Du gern machen, Sigrid.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Sigrid von Goldacker am 19.Jul.09 um 12:18 Uhr
kannst Du gern machen, Sigrid.

Danke, Berthold,

jetzt habe ich die Erlaubnis, Deine Cyclamen-Beiträge zu kopieren, um die Kopien an meinen Bruder verschicken zu können. Mein Bruder wäre nie und nimmer auf die
Idee gekommen, Cyclamen-Beiträge in einem Orchideen-Forum zu suchen, zumal ihm
nur der Laptop seiner Frau am Wochenende zur Verfügung steht, die leider bis
Ende 2oo9 immer noch geschäftlich in der "Weltgeschichte" herumreisen muß.

Nochmals vielen herzlichen Dank für Deine Zustimmung.

MfG
Sigrid



Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Jul.09 um 12:31 Uhr
..zumal ihm nur der Laptop seiner Frau am Wochenende zur Verfügung steht,
MfG
Sigrid

Sigrid, vielleicht könnte Deine Schwägerin ihrem Mann mal einen persönlichen Ordinateur zum Namenstag schenken. Dann hätte er was eigenes und könnte sich auch  schon innerhalb der Woche über Cyclamen und andere feine Dinge des Weltgeschehens informieren.
Für mich hat sich ein solches Gerät bewährt, zumal ich streng darauf achte, nicht zu viel Zeit mit Ordinateur-Spielen zu verplempern.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 28.Jul.09 um 11:41 Uhr
es gibt sie WIRKLICH,
weißblühende Cyclamen purpurascens   :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Jul.09 um 11:50 Uhr
es gibt sie WIRKLICH,
weißblühende Cyclamen purpurascens   :thumb

Dieter, sehr schön, hast Du sie auch in "nicht duftend"?

Hans hat sie ja bei sich in den Bergen gefunden, ich noch nie.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Jul.09 um 14:53 Uhr
einen leichten duft -ähnlich # 2768, leicht süßlich- feststellen.

Dieter, das nenne ich endlich mal eine präzise Duftbeschreibung. Du meinst sicherlich "Arctander, Perfume and Flavor Chemicals, Verbindung Nr. 2768" (-)-n-Isopulegol. Oder meinst Du vielleicht den Duft eines chilenischen Zistes, Stachys sp. #2768?

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 28.Jul.09 um 22:26 Uhr
Dieter,

für dich auch "Gute Nacht"
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Aug.09 um 15:04 Uhr
Dieter, hast Du auch die Giribaldi, die mit dem silbernen Zentrum? Ich habe Samen von Jan aber das dauert noch 2 Jahre bis zur Blüte.

Aber Deine ganz silbernen sind auch sehr hübsch, obwohl, eine Alba-Blüte würde besser zu ihnen passen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 18.Aug.09 um 19:23 Uhr
hallo Berthold,
ich weiss leider nicht genau, wie die Garibaldi aussehen,
ich habe einiges an sämlingen mit interessanten blattzeichnungen...........

ja, das mit den alba silberblättern krieg ich hin:
mit photoshop  :good
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Aug.09 um 18:47 Uhr
das efeublättrige
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Aug.09 um 20:29 Uhr
das efeublättrige
genau...........    :good

Dieter, wir haben ja unsere Forumpräambel immer vor Augen, ich zitiere mal:

Zitat
Pflanzenfreunde, die sich in dieses Gebiet einarbeiten möchten, sind herzlich willkommen, und ihnen werden soweit wie möglich Einstiegshilfen geboten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pierre am 20.Aug.09 um 20:37 Uhr
Oh, wo sind die Linsen ?  grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eerika am 20.Aug.09 um 22:03 Uhr
Oh, wo sind die Linsen ?  grins
Hier, Hakone:  :-)
http://www.songline-marketing.de/images/schokolinsen.jpg (http://www.songline-marketing.de/images/schokolinsen.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pierre am 21.Aug.09 um 07:29 Uhr
Eerika,
Vielen Dank, 2 für Orchideenfreund Dieter und 2 für Orchideenfreund Berthold  grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Aug.09 um 10:33 Uhr
Vielen Dank, 2 für Orchideenfreund Dieter und 2 für Orchideenfreund Berthold  grins
Cyclamenanfänger Hakone, was bemängelst Du an unserer Bestimmung? Hast Du Dir da etwa einen Bastard in den Garten gesetzt?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Charlemann am 21.Aug.09 um 10:48 Uhr
Hast Du Dir da etwa einen Bastard in den Garten gesetzt?

Nein Berthold!
Alle anderen haben Bastarde im Garten.
Hakone hat nur Pflanzen mit Garantie!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Charlemann am 21.Aug.09 um 17:50 Uhr
WIR haben uns GEIRRT.    :heul

nach nochmaliger betrachtung des bildes bin ich sicher.
das ist überhaupt kein Cyclamen.............

das ist Hedera helix var. japonicum ssp. semiargentiflorum rosea :-D

Uff,
so ein tolles Efeu habe ich dann aber schon lange nicht mehr gesehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Charlemann am 22.Aug.09 um 10:04 Uhr
Seit wann kommt Efeu direkt aus der Erde ? :pill

Woraus soll es denn sonst wachsen? :pill
Wurzeln brauchen nun mal ein Substrat und nur ein geringer Prozentsatz der Pflanzen brauchen keine Erde.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pierre am 22.Aug.09 um 15:46 Uhr
cylamen hederifolium ssp. hederifolium forma albiflorum "White Clound".

Was hat man davon, wenn man nur giesen und düngen 30 Jahren lang beschäfttig   = Level 2  :-p
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.09 um 16:07 Uhr
cylamen hederifolium ssp. hederifolium forma albiflorum "White Cloun(?)d".

das kann ja jeder behaupten. Ohne Blüte kann man das überhaupt nicht beurteilen.
Hakone, warum bist Du zu stolz, uns die Blüte zu zeigen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pierre am 22.Aug.09 um 16:19 Uhr
Lieber Orchideenfreund Berthold,
ohne Blüte kann man auch erkennen. Durch Blattfärbung.  grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.09 um 17:07 Uhr
PS: das ding von hakone ist zudem ein mieses exemplar,
weil die blätter gar nicht "völlig silbern" sind,
und vermutlich blüht es auch nicht weiß......... 
ist die BILLIGVERSION aus dem baumarkt
ich würde es UMTAUSCHEN   :-D


es ist vermutlich eben nur ein semi white cloud. Ich hätte dafür keinen Euro ausgegeben. Wahrscheinlich war es aber auch für Hakone nur eine Beigabe zu seinem Cypripedium macranthos semialba, so als Trostpflaster.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pierre am 22.Aug.09 um 17:55 Uhr
WIR haben uns GEIRRT.    :heul

nach nochmaliger betrachtung des bildes bin ich sicher.
das ist überhaupt kein Cyclamen.............

das ist Hedera helix var. japonicum ssp. semiargentiflorum rosea :-D

Uff,
so ein tolles Efeu habe ich dann aber schon lange nicht mehr gesehen.

Oh, ich freue mich. Eure Linsen sind wieder in Ordnung. Was hat der Augenarzt gemacht. Gott sei Dank, Orchideenfreund Dieter kann sogar noch albinoform erkennen.  :-D

Mein Hofflieferant : http://www.hessenhof.nl/

cypripedium  für 10 euronen ,hier wird man nicht abgezockt  :whistle

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Charlemann am 22.Aug.09 um 18:57 Uhr

Seit wann kommt Efeu direkt aus der Erde ? :pill

hier ist Efeu :lupe


alles DUMMES GESCHWÄTZ...............

Meinst Du?
Irgendwo muss doch ein Anfang sein und an der anderen Seite ein Ende.
Und der Anfang steht meisst in einem erdähnlichen Etwas.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Aug.09 um 01:46 Uhr
Mein Hofflieferant : http://www.hessenhof.nl/

Orchideenfreund Hakone, dort gibt es doch nur Pflanzen für Deine Frühlingssuppe.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Aug.09 um 10:42 Uhr
Hakone findet seine offensichtlich schön,

das weiss ich nicht. Bisher hat er nur gesagt, dass sie vom Hessenhof sind.
Vielleicht waren sie ja auch nur sehr billig. Da konnte Hakone nicht vorbei gehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 23.Aug.09 um 11:07 Uhr
Gut, der Rest sind Vermutungen, oder auch nicht!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 23.Aug.09 um 17:28 Uhr
........... aber sie duftet bestimmt.
Gibt es auf Bewertungssitzungen eigentlich auch silberne Zitronen?

na klar,
die duftet "meilenweit gegen den wind"   :-D

wat bin ick froh,
det wir hier (noch) keen bewertungs komitte habn.
aber über ne "jelbe zitrone" würd ick mir ehrlich freun .....   :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Aug.09 um 17:41 Uhr
zum ersten Mal in Marl, Cyclamen rohlfsianum:
(http://farm4.static.flickr.com/3153/3858718567_76c73856fd_o.jpg)

Der Stempel und die Staubgefässe ragen deutlich aus der Blüte heraus. Die Pflanze soll nicht frostfest sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Sep.09 um 18:26 Uhr
endlich blüht auch bei mir mal ein C. rohlfsianum, nicht nur in Berlin:

(http://farm4.static.flickr.com/3470/3900933076_372c037d61_o.jpg)

leider nicht frostfest. In reinem Neudohum wird die Pflanze grösser als in dem üblichen rein mineralischen Substrat. Aber man muss extrem trocken kultivieren, damit nichts abfault.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ute Rabe am 08.Sep.09 um 18:27 Uhr
Die sieht aber schick aus Berthold!
Sehr schönes Laub!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Sep.09 um 18:28 Uhr
ein africanum:
(http://farm3.static.flickr.com/2568/3900152413_f0b4655bcf_o.jpg)

unterscheidet sich von hederifolium nur dadurch, dass es nicht frostfest ist (und ein ganz wenig durch die Anordnung der Wurzeln an der Knolle)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Okt.09 um 16:11 Uhr
C. hederifolium confusum, erkennbar an dem 4-fachen Chromosomensatz:
(http://farm3.static.flickr.com/2604/3983347715_4134e2c9e2_o.jpg)

sonst hat es kompaktere Blüten, rundlichere und etwas mehr glänzende Blätter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Okt.09 um 15:24 Uhr
Cyclamen mirabile aus der Türkei:
(http://farm3.static.flickr.com/2503/3987226722_b33ba2dd82_o.jpg)

erkennbar an den leicht ausgefransten Blütenblattenden. Die Blätter sind rundlich, am Rande in der Jugend gewellt und tragen oft schöne Tannenbäume als Musterung. Frosthart aber verfault, wenn es zu feucht steht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Okt.09 um 13:06 Uhr
Cyclamen hederifolium erreicht langsam die Hochblüte:
(http://farm3.static.flickr.com/2525/3995398050_1a33a7edde_o.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 09.Okt.09 um 15:11 Uhr
Das sieht bei mir auf allerdings kleinerer Fläche auch so aus. Man muss sich langsam Gedanken machen, wie man dieses Unkrauts Herr werden kann.  O-) O-) O-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 09.Okt.09 um 16:32 Uhr
Hallo,


bei mir hat sich das sonst eher blühfaule rohlfsianum besonders angestrengt!

Liebe Grüße aus Linz!

Herbert
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 09.Okt.09 um 17:31 Uhr
............Man muss sich langsam Gedanken machen, wie man dieses Unkrauts Herr werden kann..........

RoundUp.......... :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Okt.09 um 18:33 Uhr
Meine rohlfsianum im Substratvergleich, links Neudohum, rechts rein mineralisch:
(http://farm4.static.flickr.com/3443/3995221793_65d0c4468a_o.jpg)

im linken Topf wachsen die Blätter so kräftig, dass sie die Blüten verdecken. Im rechten Mineralsubstrat sind die Blätter nach der Blüte erschienen.
Ich habe bisher nie gedüngt aber das scheint bei mineralischem Substrat ein Fehler zu sein.
Herbert, düngst Du?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 09.Okt.09 um 21:56 Uhr
............Man muss sich langsam Gedanken machen, wie man dieses Unkrauts Herr werden kann..........

RoundUp.......... :thumb

Dieter,
bei mir sinds nur Blüten. Für Round up brauche ich doch Blätter.  :ka :ka :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 10.Okt.09 um 08:19 Uhr

bei mir sinds nur Blüten. Für Round up brauche ich doch Blätter.  :ka :ka :ka

naja, zuerst mal brauchst du RoundUp..............

ich hab gehört, die blätter sollen etwas später kommen.
deshalb einfach mal noch etwas warten.   

in der zwischenzeit kannst du ja Raunt app besorgen  :grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Okt.09 um 10:48 Uhr
ich hab gehört, die blätter sollen etwas später kommen.

ja, klar, muss ja, sonst sähe man doch die Blüten nicht wie bei meiner gut gedüngten rohlfsianum in Neudohum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.09 um 09:41 Uhr
Cyclamen mirabile "silver leaf"

getopft, oder?

Wachsen mirabile in Berlin auch draussen? Hier klappt es.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 15.Okt.09 um 11:13 Uhr
diese selektion ist mir zu wertvoll
zum auspflanzen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.09 um 14:14 Uhr
diese selektion ist mir zu wertvoll
zum auspflanzen

eine Sämling von Samen aus der Türkei mit schönem Tannenbaummuster:
(http://farm3.static.flickr.com/2471/4013374237_ced5c2c047_o.jpg)

Dieter, der darf hier draussen wachsen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 15.Okt.09 um 15:52 Uhr
DIE würd ich auch draussen lassen   :-D
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.09 um 19:35 Uhr
DIE würd ich auch draussen lassen   :-D

ich habe verstanden.
Hast Du bedacht, dass es im Gegensatz zu Deiner Pflanze ein echtes Albino sein könnte?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dieter am 15.Okt.09 um 19:46 Uhr
KÖNNTE...................

is aba nich  :-D
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Okt.09 um 11:02 Uhr
diese selektion ist mir zu wertvoll
zum auspflanzen
war mal wieder im Garten unterwegs  :whistle
(http://farm3.static.flickr.com/2798/4057330623_6570f71a58_o.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Joakim B am 31.Okt.09 um 00:36 Uhr
Ganz Schöne Cyclamen  :-D :thumb

Wie kalt bist es bei dir Berthold? Hast du tiefer Schnee oder gibt es ein bisschen kalt-warm-kalt. Du hast interessante Sorten im Garten ist es mit oder ohne Deckung im Winter von Glas oder ein "Glocke"?

Besten wünschen
Joakim
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 31.Okt.09 um 00:43 Uhr
Ganz Schöne Cyclamen  :-D :thumb

Wie kalt bist es bei dir Bertholt? Hast du tiefer Schnee oder gibt es ein bisschen kalt-warm-kalt. Du hast interessante Sorten im Garten ist es mit oder ohne Deckung im Winter von Glas oder ein "Glocke"?

Besten wünschen
Joakim

Hallo Joakim,
es gibt schon kalt-warm-kalt aber alle Cyclamen stehen extrem trocken, dann ist die Kälte nicht so schlimm, ausser für creticum, africanum, persicum und rohlfsianum. Alle anderen Arten stehen hier draussen im Garten. Im letzten Winter war es -20° ohne Schneedecke, da sind einige graecum abgefroren.
Gruss Berthold
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Joakim B am 31.Okt.09 um 01:16 Uhr
Vielen Dank Berthold
Ich habe mein Ahnung dass gute Dränering ist Gold
Brauchst du blätter Natürlich oder mit Hilfe als Deckung?
Grüß
Joakim
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 31.Okt.09 um 01:26 Uhr
Brauchst du blätter Natürlich oder mit Hilfe als Deckung?
Grüß
Joakim

Joakim, ich decke nicht mit Blättern ab, höchstens mal greacum, wenn es ganz kalt wird.
Gruss Berthold

p.s. Joakim, Du kannst hier auch englisch posten, wenn Du möchtest.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Joakim B am 31.Okt.09 um 01:37 Uhr
Danke Berthold.
Sind mein Deutsch so schlecht? :rot
Ich brauche es nicht oft aber hier sind viel interessant zu lesen und es ist für mich natürlich probieren zu antworten im Deutsch.  grins

Gruß
Joakim
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 31.Okt.09 um 01:39 Uhr
Danke Berthold.
Sind mein Deutsch so schlecht? :rot
Ich brauche es nicht oft aber hier sind viel interessant zu lesen und es ist für mich natürlich probieren zu antworten im Deutsch.  grins

Gruß
Joakim

That's the spirit.

Anders kann man eine Sprache nicht lernen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Joakim B am 31.Okt.09 um 01:47 Uhr
Gruß Carola
Hier im Portugal ist es spät aber im Nord ist es 1 Stunde später und du bist im voll Fahrt. Gruß/ hälsningar
Joakim
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 31.Okt.09 um 01:50 Uhr
Zur Zeit bin ich nur nicht in Schweden sondern in Holland.

Groetjes,
Carola
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Joakim B am 31.Okt.09 um 10:01 Uhr
Carola von Portugal Holland ist im Nord :whistle
Es gibt ein Thread im Scottish Rock garden Club Forum der hat viele wunderschöne blätterformen der Cyclamen.
http://www.srgc.org.uk/smf/index.php?topic=2893.630
Man braucht nicht Mitglied zu sein zu sehen nur zu schreiben.
Mit mehr Regen im UK gibt es viel Sorten unter "Glas" aber auch persicum und africanum im Garten wo sie nicht Regen kriegt.
Interessant zu lernen die Verschieden Technik dass man brauchen muss.
Gruss
Joakim
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 31.Okt.09 um 10:21 Uhr
In Portugal bräuchtest du wohl eher ein Kühlhaus für die Cyclamen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Joakim B am 31.Okt.09 um 14:46 Uhr
Im Portugal gibt es bei mir nur persicum aber nur die Florist formen. :rot
Von ihnen gibt es viele kleine Pflanzen.
In Schweden gibt es hed. purp., und coum aber Ich bin intresiert mehr Typen da haben.
Im Portugal wird es Pflanzen die möchtest warm Wintern. Für hed. ist ein Kühlschrank nötig aber warm Pflanzen im Portugal und kall in Schweden :-D O-)

Guss
Joakim
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 31.Okt.09 um 16:46 Uhr
Sehr praktisch, wenn man sich den Standort so aussuchen kann.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Phil am 01.Nov.09 um 13:27 Uhr
Hier ein Artikel für alle Cyclamen-Freunde.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1599755/
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Nov.09 um 14:22 Uhr
ein hederifolium mit weissem Fleck auf dem Blatt:
(http://farm3.static.flickr.com/2552/4063465125_b3876f47bc_o.jpg)

hatte sich hinter dem Gartentor versteckt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: knorbs am 02.Nov.09 um 20:26 Uhr
ein hederifolium mit weissem Fleck auf dem Blatt:

solche sämlinge tauchen bei mir auch auf, bevorzugt in "silberblättrigen".
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: knorbs am 02.Nov.09 um 20:27 Uhr
bei diesem sämling ist der kontrast noch ausgepägter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: knorbs am 02.Nov.09 um 20:27 Uhr
ungewöhnlich "zackig" kommt der daher :-D
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: knorbs am 02.Nov.09 um 20:29 Uhr
dieses hederifolium mit pfeilförmigen blättern finde ich besonders schön (hans sei dank :yes)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: knorbs am 02.Nov.09 um 20:31 Uhr
oval-pfeilförmig (auch von hans)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eerika am 02.Nov.09 um 21:28 Uhr
Sind alle sehr chic!
Ich habe nur ein Cyclamen baumarktiensis im Garten :-D Aber es ist auch sehr schön :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Nov.09 um 21:44 Uhr
bei diesem sämling ist der kontrast noch ausgepägter

Norbert, da ist links im Bild ein purpurascens mit hellem Blattzentrum, oder?
Wie kommen die Soldanellen dazwischen?

Die ovalpfeilförmigen sind sehr extravagant.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Nov.09 um 21:45 Uhr
Ich habe nur ein Cyclamen baumarktiensis im Garten :-D Aber es ist auch sehr schön :yes

aber das wollen wir doch erst mal sehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: knorbs am 03.Nov.09 um 00:32 Uhr
bei diesem sämling ist der kontrast noch ausgepägter

Norbert, da ist links im Bild ein purpurascens mit hellem Blattzentrum, oder?
Wie kommen die Soldanellen dazwischen?

nein, das müsste auch ein hederifolium sämling sein (s. detail)...oder doch ein coum? alles auf dem foto, ob coum, hederifolium + auch soldanella montana sind spontansämlinge. soldanellasämlinge gibt's in der ecke sogar sehr reichlich. da ist auch kein kalk im boden, alles bims + humoses.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Nov.09 um 00:57 Uhr
nein, das müsste auch ein hederifolium sämling sein (s. detail)...oder doch ein coum?

das erste (Keim)blatt ist meistens ganz rund, da kann man kaum Unterschiede feststellen. Das 2. Blatt auf Deinem Bild zeigt aber schon in Richtung hederifolium. Coum ist ja immer ganz rund, ausser ssp caucasicum oder elegans.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: nise am 07.Nov.09 um 13:48 Uhr
Ich habe Gestern auf unserem derzeit stattfindenden Hochheimer Markt einen Stand mit Cyclamen Knollen gefunden. Darunter auch einige Wildformen.
Welche Wildformen könnt ihr Spezialisten denn unter den genannten für Anfänger empfehlen?
Bei mir wäre sowohl Topfkultur als auch Gartenkultur möglich. Der Boden im Garten ist meiner Meinung recht lehmhaltig.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Nov.09 um 14:10 Uhr
Ich habe Gestern auf unserem derzeit stattfindenden Hochheimer Markt einen Stand mit Cyclamen Knollen gefunden. Darunter auch einige Wildformen.
Welche Wildformen könnt ihr Spezialisten denn unter den genannten für Anfänger empfehlen?
Bei mir wäre sowohl Topfkultur als auch Gartenkultur möglich. Der Boden im Garten ist meiner Meinung recht lehmhaltig.


hederifolium, coum und cilicicum sind einfach. Alles geeignet für den Garten. Der Standort muss aber trocken sein, also an Baumstämmen und direkt an Mauern geht es gut. Man mus auch gut drainierendes Substart um die Knolle setzen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: nise am 07.Nov.09 um 14:25 Uhr
Danke!
An der Hausmauer sollte bei mir klappen, allerdings dann eher im Topf, bzw. müsste ich mal unter die Steine schauen, ob da Erde vorhanden ist.
"Am Baumstamm" hätte ich nur die Möglichkeit die Knollen unter eine Lebensbaumhecke zu pflanzen. Könnte das klappen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Nov.09 um 16:12 Uhr
Wenn an der Hausmauer nur Schotter liegt, ist es optimal für hederifolium. Da kannst Du etwas Humushaltiges Substrat um die Knolle legen.

Wenn die Tuja-Hecke unten etwas Licht freigibt, klappt das auch.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 07.Nov.09 um 17:36 Uhr
... purpurascens geht auch leicht. Für alle genannten Arten muss der Boden kalkhaltig sein, z.B. Dolomitmehl oder zerkleinerte Eierschalen in den Boden einarbeiten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Nov.09 um 17:51 Uhr
Für alle genannten Arten muss der Boden kalkhaltig sein,

oder kalkfrei.
 
Unter einer Kiefer in dickem lockeren Waldhumus der durch die herab gefallenen Nadeln und verrottetes Rindenmulch entstanden ist wachsen bei mir die grössten Exemplare (hederifolium mit bis zu einem Meter Durchmesser der Blattrosette).

purpurascens wächst langsam, deshalb nur für den geduldigen Anfänger geeignet.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 07.Nov.09 um 18:55 Uhr
Berthold,
bei dir weiß man immer nicht, was im Untergrund des Grundstücks steckt. Wahrscheinlich haben die Drosseln so allmählich deine Kalksteinchen über das gesamte Areal verstreut.  grins grins

Also purpurascens habe ich immer nur auf Kalkböden im Untergrund gesehen. Da stecken sie zwar im dicken Humus der Bäume, aber der Humus steckt auch voller Kalksteine.

Jedenfalls gedeihen bei mir C. coum, hederifolium und purpurascens bestens mit Zugabe von Dolomit oder Eierschalen. Daneben wachsen Helleborus, Hepatica nobilis, Allium ursinum und Arum, alle auch für Kalk dankbar.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 07.Nov.09 um 22:10 Uhr
Zum Thema Kalk vielleicht noch dieser Link: http://www.gaertnerei-schoebel.de/shop/index.html
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Nov.09 um 22:23 Uhr
Zum Thema Kalk vielleicht noch dieser Link: http://www.gaertnerei-schoebel.de/shop/index.html

jetzt mal ganz ehrlich von meiner Seite:

Einmal im Jahr kalken schadet den Cyclamen nicht, ausser Cycl. libanoticum.

Graecum wird dort als frostempfindlich beschrieben, das stimmt überhaupt nicht. Bei mir haben 2 Pflanzen -20° ohne Abdeckung und ohne den geringsten Schaden überstanden. Bei einer Pflanze sind allerdings die Blätter abgefroren, eine weitere ist in einem milden Winter abgefault.

Mirabile hat bei Auspflanzung eine wesentlich bessere Überlebenschance als im Topf, da es im Topf schlechter drainiert ist.

Die einzige Art, deren Blätter bei Frost immer abfrieren ist creticum (neben persicum, rolfsianum und afrikanum). Cyprium übersteht den Frost mit leichten bis mittleren Blattschäden.

Ein anderer Händler empfiehlt, repandum im Topf zu kultivieren, weil die Blätter frostempfindlich sind. Bei repandum gibt es jedoch im Winter überhaupt keine Blätter. Die Knolle sitzt tief in der Erde und die Blätter treiben erst, wenn es draussen warm wird im Frühling.

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: knorbs am 08.Nov.09 um 17:25 Uhr
Für alle genannten Arten muss der Boden kalkhaltig sein,

nach meiner erfahrung kein muss, in (schwach-?)sauerem boden funktioniert das auch, jedenfalls bei mir im garten. siehe meine obigen fotos...wenn sich soldanella montana + cyclamen coum + hederifolium im gleichen substrat reichlich versamen. von meinen purpurascens habe ich allerdings noch keine sämlinge gesichtet. cilicium auch noch nicht, davon habe ich aber nur 1 exemplar, das steht in humosen boden ohne kalk + wächst. alpinum + mirabile sind noch nicht lange genug im garten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 08.Nov.09 um 18:22 Uhr
Die Frage ist immer wieviel Calcium im Boden ist. Der Boden muss sicher nicht alkalisch sein, aber ich vermute, dass der Calciumgehalt relativ hoch sein muss.

Es gibt ja auch das Gegenteil: Rhododendron wächst nicht auf kalkhaltigen Böden. Der Grund ist nicht, dass er kein Calcium verträgt sondern der hohe pH-Wert. Rhododendren danken eine Calciumgabe, sie darf nur nicht in Form von Calciumcarbonat sein, Calciumnitrat wird aber gut vertragen.

Unsere Böden hier oben sind absolut calciumarm. Christrosen z.B. existieren in diesen Böden 1-2 Jahre, kümmern, blühen nicht mehr und kommen dann nach einem weiteren Winter nicht wieder. Legt man aber Kalksteine dazu, Eierschalen oder Dolomit, dann gedeihen und blühen sie Jahrzehnte. So habe ich unseren Garten inselartig in kalkhaltigen Boden umgewandelt, auf dem dann alle diese kalkliebenden Pflanzen bestens gedeihen.

Ich will hier auf dem Thema Calcium nicht herumreiten, es ist meine Erfahrung, wird durch die Literatur abgesichert und jeder kann es ja berücksichtigen oder nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eerika am 08.Nov.09 um 20:26 Uhr
Ich habe nur ein Cyclamen baumarktiensis im Garten :-D Aber es ist auch sehr schön :yes

aber das wollen wir doch erst mal sehen.
Blüht aber leider nicht mehr, hat kleine weissen Blüten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Nov.09 um 17:48 Uhr
Blüht aber leider nicht mehr, hat kleine weissen Blüten.

Eerika, es steht aber gut an dieser Stelle. Hast Du etwas Humus in den Wurzelbereich gestreut?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Nov.09 um 17:49 Uhr
ein purpurascens "Giribaldi". Samen von Jan:
(http://farm3.static.flickr.com/2492/4095146513_be991404c1_o.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eerika am 11.Nov.09 um 17:57 Uhr
Blüht aber leider nicht mehr, hat kleine weissen Blüten.

Eerika, es steht aber gut an dieser Stelle. Hast Du etwas Humus in den Wurzelbereich gestreut?
Ja, Berthold, habe ich!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Dez.09 um 22:54 Uhr
An folgenden Arten mit Winterblättern sind hier in diesem Winter bisher Blattschäden durch Frost aufgetreten (ohne Abdeckung):


colchicum 0%
coum 0%
coum ssp caucasicum 0%
cyprium 0%
elegans 0%
hederifolium 0%
intaminatum 0%
mirabile 0%
parviflorum 0%
pseudoibericum 0%
purpurascens 0%
trochopteranthum (alpinum) 0%


africanum 100%
graecum 50%
libanoticum 60%
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Belo144 am 09.Feb.10 um 17:30 Uhr
Hallo,

wollte mal meine Nachzuchten von Cycl. von Dieter zeigen. Habe die Samen letztes Jahr von ihm bekommen und gleich ausgesäht. Derzeit stehen sie etwas geschützt im Frühbeetkasten auf dem Balkon.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Feb.10 um 00:24 Uhr
Hallo,
wollte mal meine Nachzuchten von Cycl. von Dieter zeigen.

Lothar, sind das Cycl. hederifolium Formen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Belo144 am 10.Feb.10 um 13:44 Uhr
Hallo Berthold,

wenn ichs noch richtig in Erinnerung habe sind das hederifolium.
Leider kann ich Dieter nicht mehr anschreiben, da hier scheinbar gelöscht.

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: dancer_m am 10.Feb.10 um 14:54 Uhr
Es müssten hederifolium sein, da ein Typ namens Silverleaf / Silvercloud durch Gärtnereien geistert!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Belo144 am 10.Feb.10 um 16:05 Uhr
Hallo Martin,
danke für die Antwort. Wenn die mal größer sind kann ich gerne auch einge abgeben, wenn Interesse besteht. Ich brauche die ja nicht alle.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: dancer_m am 10.Feb.10 um 22:40 Uhr
Ich hab die auch im Garten stehen!
Die Knolle hat inzwischen wohl 20 cm Durchmesser!

 O-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Mär.10 um 13:47 Uhr
Der Winzling aus den Bergen der Nordost-Türkei ist wieder da, Cycl. parviflorum

(http://farm5.static.flickr.com/4032/4447832558_2a50d65ddb_o.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eerika am 20.Mär.10 um 13:56 Uhr
Sehr schön! Hättest Du den Vergleich nicht gehabt, könnte man gar nicht vorstellen, dass es so klein ist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Mär.10 um 17:57 Uhr
Ein C. trochopteranthum (alpinum) aus der Türkei mit den propellerähnlichen Blüten.

(http://farm5.static.flickr.com/4063/4469548693_8f3a808c74_o.jpg)

Die Art wächst langsam und steht jetzt hier schon 4 Jahre, um zum ersten Mal richtig zu blühen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 28.Mär.10 um 18:41 Uhr
Ich bin etwas irritiert. Auf Zypern soll das Cyclamen persicum vorkommen, die Ausgangspflanze für unsere Zimmer-Alpenveilchen. Letztere brauchen einen kalkfreien Boden (Garten kalkhaltig, :ka :ka :ka Topf kalkfrei  :ka :ka :ka): http://www.bio-gaertner.de/Articles/I.Pflanzen-dieDatenbank/Knollen-Zwiebel-Blumen/Alpenveilchen.html  :nee :nee :nee

Was auf Zypern wächst - siehe Foto - habe ich nur auf Kalk gesehen. Oder ist das die endemische Art Cyclamen cyprium? Die sieht doch aber ganz anders aus: http://www.cyclamen.org/cyprium_set.html

Berthold, jetzt bist du dran.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Mär.10 um 18:57 Uhr
Berthold, jetzt bist du dran.

Claus, Deines ist ein echtes persicum. Es gibt noch graecum im Norden der Insel aber dort warst Du wohl nicht. Graecum hat ähnliche Blätter.

Der Biogärtner weiss, dass alle Pflanzen am besten bei pH 6 wachsen. Das sind in der Natur aber oft etwas humose Böden mit viel Konkurrenzpflanzen, deshalb findet man es meist in Kalkgebieten, die meist auch einen höheren pH-Wert haben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 28.Mär.10 um 19:28 Uhr
Der Winzling aus den Bergen der Nordost-Türkei ist wieder da, Cycl. parviflorum

(http://farm5.static.flickr.com/4032/4447832558_2a50d65ddb_o.jpg)
erklärst du mir den Unterschied zu meinen
(die Größe ist gleich klein-grins-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Mär.10 um 21:51 Uhr
erklärst du mir den Unterschied zu meinen
(die Größe ist gleich klein-grins-)

Alwin, Deines ist ein Cycl. coum. Das wächst 1000 mal besser, fault nicht ab und seine Blütenblätter sind mehr nach oben gestreckt, während bei parviflorum die Blütenblätter stärker in einer Ebene liegen, ähnlich wie bei einem Propeller.
Parviflorum ist eine subalpine Pflanze, coum eine eher montane.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Apr.10 um 19:36 Uhr
C. repandum peloponnesiacum

(http://farm4.static.flickr.com/3176/4555334860_ec1eea6e21_o.jpg)

C. repandun kommt eigentlich in Italien vor aber es gibt diese Unterart, die nach Griechenland ausgewandert ist
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Aug.10 um 22:06 Uhr
Auf den Töpfchen steht "Cyclamen persicum" und kann bis 4 Grad draußen bleiben.
Ich gehe also davon aus, dass es sich nicht um das Zimmer Aplenveilchen handelt....

Es sind Züchtungen von dem wilden Cyclamen persicum wie alle "Zimmer Alpenveilchen". Sie vertragen auch ganz leichten Frost. Sie müssen aber im Winter kühl stehen und ziemlich trocken. Sie sind nicht ganz leicht in der Dauerkultur.
Demnächst kommen auch wieder die harten Cyclamen hederifolium in die Pflanzenmärkte. Die C. purpurascens sind bei guten Händlern schon verfügbar, weil sie jetzt blühen.
 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dr. No am 22.Aug.10 um 14:47 Uhr
Hier mal was aus dem purpurascens-Formenkreis: Cyclamen colchicum:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.10 um 16:59 Uhr
Hier mal was aus dem purpurascens-Formenkreis: Cyclamen colchicum:

man kann es gut mit der Schieblehre von purpurascens unterscheiden. Colchicum hat dickere Blätter, so um 0.5 mm +-0.1 mm, purpurascens nur etwa 0.3 mm +- 0.05 mm.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: nise am 22.Aug.10 um 17:29 Uhr
Auf den Töpfchen steht "Cyclamen persicum" und kann bis 4 Grad draußen bleiben.
Ich gehe also davon aus, dass es sich nicht um das Zimmer Aplenveilchen handelt....

Es sind Züchtungen von dem wilden Cyclamen persicum wie alle "Zimmer Alpenveilchen". Sie vertragen auch ganz leichten Frost. Sie müssen aber im Winter kühl stehen und ziemlich trocken. Sie sind nicht ganz leicht in der Dauerkultur.
Demnächst kommen auch wieder die harten Cyclamen hederifolium in die Pflanzenmärkte. Die C. purpurascens sind bei guten Händlern schon verfügbar, weil sie jetzt blühen.
 
Letztere brauchen einen kalkfreien Boden (Garten kalkhaltig, :ka :ka :ka Topf kalkfrei  :ka :ka :ka)

Berthold,
dann habe ich also die Variante "Topf kalkfrei"?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.10 um 17:55 Uhr
Auf den Töpfchen steht "Cyclamen persicum" und kann bis 4 Grad draußen bleiben.
Ich gehe also davon aus, dass es sich nicht um das Zimmer Aplenveilchen handelt....

Es sind Züchtungen von dem wilden Cyclamen persicum wie alle "Zimmer Alpenveilchen". Sie vertragen auch ganz leichten Frost. Sie müssen aber im Winter kühl stehen und ziemlich trocken. Sie sind nicht ganz leicht in der Dauerkultur.
Demnächst kommen auch wieder die harten Cyclamen hederifolium in die Pflanzenmärkte. Die C. purpurascens sind bei guten Händlern schon verfügbar, weil sie jetzt blühen.
 
Letztere brauchen einen kalkfreien Boden (Garten kalkhaltig, :ka :ka :ka Topf kalkfrei  :ka :ka :ka)

Berthold,
dann habe ich also die Variante "Topf kalkfrei"?

nein, die Wildform von C. persicum wächst auch auf kalkhaltigem Boden. Die einzige Art, die Kalk meidet ist C. libanoticum (vielleicht noch C. rohlfsianum?).
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Sep.10 um 16:08 Uhr
C. rohlfsianum keimt in nur einem Monat, viele andere Arten brauchen ein Jahr

(http://farm5.static.flickr.com/4144/4953720095_5dd270d51b_b.jpg)

in reinem Neudohum geht es schneller als in mineralischem Substrat. Auch adulte Pflanzen wachsen in Neudhum sehr gut. Man muss allerdings sehr sorgfälzig auf die Feuchtigkeit achten, sonst ist die Pflanze verfault.

Die Art ist sehr empfindlich gegenüber Infektionen, wächst sehr langsam, ist teuer, nicht frostfest und schwer zu bekommen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchitim am 03.Sep.10 um 22:32 Uhr
Aber sonst hat sie keine weiteren schlechten Angewohnheiten, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Sep.10 um 18:12 Uhr
Austribe von Cycl. hederifolium
(http://farm5.static.flickr.com/4147/4964350236_da2e1b6890_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 06.Sep.10 um 18:14 Uhr
Berthold, wie werden die so groß?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Sep.10 um 18:30 Uhr
Berthold, wie werden die so groß?

Man muss sie 20 Jahre in humosen durchlässigen Waldboden 30 cm tief einpflanzen, dann ausgraben und in einen Topf setzen, damit die Blüten zentral erscheinen und dicht stehen, sonst verteilen sie sich unterirdisch auf einen m².
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias am 06.Sep.10 um 18:48 Uhr
Man muss sie 20 Jahre in humosen durchlässigen Waldboden 30 cm tief einpflanzen,

Oder man geht auf den hiesigen Herbstmarkt und kauft eine Knolle in der größe von Bertholds für den Preis von ca. 5€. :whistle

lg Tobias
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 06.Sep.10 um 19:32 Uhr
Tobias, das hat er sicher nicht gemacht, sonst wüsste er doch nicht wie sie so groß werden.
Außerdem wohnt Berthold zu weit von Dir weg, um bei Euch auf den Herbstmarkt zu gehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias am 06.Sep.10 um 19:36 Uhr
Das weiß ich natürlich.Ich bevorzuge allerdings meinen Weg.Bertholds Pflanze ist bestimmt schon relativ alt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 06.Sep.10 um 20:07 Uhr
Tobias, aber dann muss ich Berthold fragen, ob er auch Erfahrungen mit älteren gekauften Knollen hat, mich interessiert nämlich ob sie im Garten ein Langzeitüberlebenschance haben, damit meine ich mehr als zwei Jahre, oder so?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias am 06.Sep.10 um 20:12 Uhr
Das ist die Frage. Ich habe mir letztes Jahr purpurascens und hederifolium gekauft.
purpurascens verfaulte blitz schnell in Gartenerde im Topf.Hederifolium ist im Winter im Topf verfault, aber der ganze Topf war durchgefroren und als er langsam auftauchte würde er zu einem kleinen See und sowas macht ein Cyclamen nicht mit.Ich werde mir dieses Jahr wieder welche kaufen, aber dann ins Cypripedium-Beet pflanzen.Mal schauen ob das funktioniert.

lg Tobias
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Sep.10 um 20:52 Uhr
Tobias, aber dann muss ich Berthold fragen, ob er auch Erfahrungen mit älteren gekauften Knollen hat, mich interessiert nämlich ob sie im Garten ein Langzeitüberlebenschance haben, damit meine ich mehr als zwei Jahre, oder so?

ja, natürlich habe ich das getestet. Die ersten beiden Jahre sind kritisch. Man muss sie ganz langsam an Feuchtigkeit gewöhnen. Wenn man sie in zu feuchte Erde setzt faulen sie sehr schnell komplett ab. Sie haben keine Wurzeln und die Zellstruktur in der Knolle ist durch die lange Trockenperiode im Handel stark geschädigt, deshalb anfällig gegen Infektionen.
Aber wenn man die ersten 2 Jahre geschafft hat, hat man 15 Jahre Zeit gewonnen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 06.Sep.10 um 21:01 Uhr
Tobias, ich habe in meinem alten Garten, der gerade ausgeräumt wird, einige Cyclamen(coum, purpurascens und hederifolium) unter Rhodos gefunden, die sind dort als blühende Pflanzen vor über zehn Jahre hingesetzt worden. Sie standen immer sehr trocken, da der Rhodo kaum Regen bis auf die Erde kommen lässt. Die Knollen sind auch schon sehr groß, ich habe nun Angst, dass sie bei einem Standortwechsel eingehen. An den Dingern hänge ich schon etwas, da ich mich so über die Wiederentdeckung gefreut habe, außerdem sind es Farbauslesen von Schoebel.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Sep.10 um 21:16 Uhr
Die Knollen sind auch schon sehr groß, ich habe nun Angst, dass sie bei einem Standortwechsel eingehen. An den Dingern hänge ich schon etwas, da ich mich so über die Wiederentdeckung gefreut habe, außerdem sind es Farbauslesen von Schoebel.

Wenn Du sie vorsichtig ausgräbst, passiert da nichts, denn die Knolle steht voll im Saft. Du musst Dich nur beeilen, weil die Blätter gerade treiben und die werden beim Ausgraben sehr leicht beschädigt.

Cycl. graecum hat eine oder 2 dicke lange Ankerwurzeln, die man beim Umpflanzen nicht zerstören sollte, aber Cyc. hederifolium hat solche Wurzeln nicht. 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias am 06.Sep.10 um 21:17 Uhr
Dann wünsche ich viel Erfolg!Hoffentlich überstehen sie das.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 06.Sep.10 um 21:17 Uhr
ja, natürlich habe ich das getestet. Die ersten beiden Jahre sind kritisch. Man muss sie ganz langsam an Feuchtigkeit gewöhnen. Wenn man sie in zu feuchte Erde setzt faulen sie sehr schnell komplett ab. Sie haben keine Wurzeln und die Zellstruktur in der Knolle ist durch die lange Trockenperiode im Handel stark geschädigt, deshalb anfällig gegen Infektionen.
Aber wenn man die ersten 2 Jahre geschafft hat, hat man 15 Jahre Zeit gewonnen.
Berthold, wie würdest Du Deine Erfahrungen auf Knollen, die nur von einem Garten in den nächsten gesetzt werden sollen, anwenden?
Wie kann man das quantitativ einschätzen?
Wenn nur 20% überleben, sollte ich besser zu Schoebel fahren und neue kaufen, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 06.Sep.10 um 21:18 Uhr
Dann wünsche ich viel Erfolg!Hoffentlich überstehen sie das.
Danke Tobias, soll eigentlich am Donnerstag losgehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Sep.10 um 21:25 Uhr
ja, natürlich habe ich das getestet. Die ersten beiden Jahre sind kritisch. Man muss sie ganz langsam an Feuchtigkeit gewöhnen. Wenn man sie in zu feuchte Erde setzt faulen sie sehr schnell komplett ab. Sie haben keine Wurzeln und die Zellstruktur in der Knolle ist durch die lange Trockenperiode im Handel stark geschädigt, deshalb anfällig gegen Infektionen.
Aber wenn man die ersten 2 Jahre geschafft hat, hat man 15 Jahre Zeit gewonnen.
Berthold, wie würdest Du Deine Erfahrungen auf Knollen, die nur von einem Garten in den nächsten gesetzt werden sollen, anwenden?
Wie kann man das quantitativ einschätzen?
Wenn nur 20% überleben, sollte ich besser zu Schoebel fahren und neue kaufen, oder?

wenn Du sie mit etwas Erde an der Knolle ausgräbst, kannst Du mit 100% Überlebenschance rechnen.
Nur beim Ausgraben beschädigt man die Knollen leicht, weil man sie nicht so einfach findet. Sie wandern manchmal tief in den Erdboden (bis 50 cm). Mit welchem Mechanismus sie das machen habe ich noch nicht rausgefunden, wäre aber interessant zu wissen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 06.Sep.10 um 21:35 Uhr
Das geht leider nicht, sie stecken im Wurzelballen des Rhodos, die Wurzeln des Rhodo lasse ich nicht dran, die würden nur faulen.
Also werde ich wohl stochern bis ich die Knollen frei liegend habe.
Die Idee ist aber, sie wieder unter einen Rhodo zu pflanzen, da das offensichtlich nicht so schlecht war. Möglicherweise ist dort im trockenen Torf ein mikrobielles Kleinklima was ihnen sehr zusagt, wenn auch völlig anders als am Naturstandort. Interessant ist auch, unter dem Rhodo sind sie bei extreme Kahlfrösten etwas geschützter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchitim am 06.Sep.10 um 21:37 Uhr
Habe das noch nicht genauer beobachtet mit dem Wanderungsmechanismus. Könnte mir aber vorstellen das es funktioniert wie bei Araceaen, unter der Altknolle wird eine neue gebildet, die große Teile, eigentlich komplett, die Substanz der Altknolle aufzehrt. Dadurch entsteht eine Wanderungsbewegung nach unten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Sep.10 um 21:51 Uhr
Habe das noch nicht genauer beobachtet mit dem Wanderungsmechanismus. Könnte mir aber vorstellen das es funktioniert wie bei Araceaen, unter der Altknolle wird eine neue gebildet, die große Teile, eigentlich komplett, die Substanz der Altknolle aufzehrt. Dadurch entsteht eine Wanderungsbewegung nach unten.

Ist bei Colchicum-ZwiebelnSpeicherorganen exakt so aber bei Cyclamen wohl nicht. Die alte Konolle bleibt in ihrer Form mit allen Verletzungen, die man künstlich zugefügt hat erhalten.

Bei C. graecum dachte man die dicke Ankerwurzel zieht nach unten, ist aber auch nicht so, denn die dicke Ankerwurzel dient nur zum Festkrallen bei Erdrutschen.


Simon, unter Rhodos ist sicher sehr gut von den Feuchtigkeit her, aber die C. hederifolium wächst gerne in etwas kalkigem Boden und weniger in saurem Rhododendron-Böden, obwohl sie tolerant ist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 06.Sep.10 um 22:26 Uhr
Bei mir wachsen seit mehr als 10 -15 Jahren sowohl C. purpurascens als auch hederifolium, letztere seinerzeit vom Wochenmarkt. Beide wollen kalkhaltigen Boden, also entweder Dolomit in den Boden oder zerkleinerte Eierschalen, am besten kleine Kalksteinchen.

Die Pflanzen stehen am Standort meistens unter lichten Gehölzen oder am Waldrand, aber im Garten gerne auch an nicht allzu sonnigen Stellen.

Ich habe jetzt nicht nachgebuddelt, aber bei mir sind sie noch nicht so tief in den Boden eingedrungen.

Sie sind voll winterhart. Topfkultur wäre Quatsch und riskant.

C. coum wächst jetzt bei mir im zweiten Jahr, im Frühjahr blühten sie, ich denke, sie sind noch da. Die wollen auch Kalk im Boden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Belo144 am 07.Sep.10 um 08:54 Uhr
Die coum stehen bei mir in den Cypri-Beeten und fühlen sich da sichtlich wohl, obwohl sie den Sommer über reichlich Wasser bekommen. Die hederifolium sind and den unterschiedlichsten Stellen im Garten aufgetaucht, auch bei den Rhodos. Gesetzt habe ich mal zwei Stück auf meinen Kalkhügel, der ursprünglich für Freilandorchis vorgesehen war.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 10.Sep.10 um 17:03 Uhr
Hallo,

anbei Fotos meiner rohlfseanum, die ich nicht für so kompliziert halte. Sie will nach meinen Erfahrungen eine knochentrockene und heiße Übersommerung, dann wäcchst sie gut. Ich hab auch Babys aus Wildsaat.

Ob der Hans guck in die Luft so bleibt, wir werden sehen. Bei hederifolium ist so eine stabile Mutation bekannt!

Liebe Grüße

Herbert
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Sep.10 um 19:20 Uhr
Hallo,

anbei Fotos meiner rohlfseanum, die ich nicht für so kompliziert halte. Sie will nach meinen Erfahrungen eine knochentrockene und heiße Übersommerung, dann wäcchst sie gut.

Liebe Grüße

Herbert

Sehr schön Herbert. Ich habe auch eine in reinem Neudohum stehen. Da wächst sie doppelt so schnell, fault aber 10 mal so leicht ab.

Hier Cyclamen parviflorum, 14 Monate nach der Aussaat:
(http://farm5.static.flickr.com/4150/4977405166_35a4636e51_b.jpg)

Als subalpine Pflanze ist sie ein klassischer Frostkeimer.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 10.Sep.10 um 19:27 Uhr
 :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 11.Sep.10 um 12:11 Uhr
Wenn man von den weißen persicum ne ganze Palette in den Garten setzt kommen sie besser zur Geltung. :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Sep.10 um 17:45 Uhr
Wenn man von den weißen persicum ne ganze Palette in den Garten setzt kommen sie besser zur Geltung. :thumb

genau, und es kommen wahrscheinlich im nächsten Jahr einige wieder.
Bei mir kommt jetzt eine hochgezüchtete Form sogar im 4. Jahr wieder, obwohl die Blätter regelmässig total abfriern.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 11.Sep.10 um 18:36 Uhr
Berthold, ich habe mal Samen von persicum minis im Garten ausgesät, die sind wirklich langlebig.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Sep.10 um 14:19 Uhr
Blüten von innen

hederifolium
(http://farm5.static.flickr.com/4147/4993026352_cdc030313e_b.jpg)



rohlfsianum
(http://farm5.static.flickr.com/4127/4993026102_4c4340c2d7_b.jpg)


hederifolium hat rote Pollenständer, africanum gelbe. Man muss nur aufpassen, wenn die Pollenständer weg sind, wirkt das Innere der Blüte auch bei hederifolium gelb.
Typisch für hederifolium sind auch die Öhrchen. Es gibt Arten mit Öhrchen und ohne.

rohlfsianum hat gelbe Pollenständer. Das scheint in Nordafrika so üblich, denn africanum hat auch gelbe. Bei rohlfsianum ragen die Pollen und der Stempel weit aus der Blüte hinaus, bei anderen Arten nicht. Die Öhrchen fehlen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Sep.10 um 15:23 Uhr
rohlfsianum, eine von vielen möglichen Blattmusterungen
(http://farm5.static.flickr.com/4149/5011186581_259ec290d3_b.jpg)

Wenn man die Knolle hoch in den Topf setzt ohne Überdeckung, stehen die Blüten kompakt zentral. Das ist gut für die Bewertungssitzung.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 22.Sep.10 um 06:54 Uhr
Berthold, hast du die rohlfsianum gegossen, dass sie schon so weit ausgetrieben hat?
Meine spitzt ohne Gießen noch nicht mal aus dem Boden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Sep.10 um 08:57 Uhr
Berthold, hast du die rohlfsianum gegossen, dass sie schon so weit ausgetrieben hat?
Meine spitzt ohne Gießen noch nicht mal aus dem Boden.

nein, sie stand nur in ganz durchlässigem Substrat ganz trocken. Nach den ersten erkennbaren Spitzen wurde sie nach draussen gestellt. Eine andere in reinem Neudohum spitzt auch jetzt erst.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Sep.10 um 20:16 Uhr
Eine Selektion von Jan Bravenboer aus den Niederlanden , C. purpurascens "Giribaldi", mit weissem Blattzentrum

(http://farm5.static.flickr.com/4087/5023130163_15ab0aeb61_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: knorbs am 30.Sep.10 um 19:17 Uhr
pfeilblättler...hederifolium mit interessanter blattform + -zeichnung. die ersten beiden sind zufallssämlinge im orchidbeet, das letzte eine pflanze, die ich von hansihoe bekam.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Sep.10 um 20:55 Uhr
.. das letzte eine pflanze, die ich von hansihoe bekam.

Norbert, kannst Du von der letzten mal etwas Samen für mich einfangen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Sep.10 um 20:58 Uhr
ein alba hederifolium mit weissem Blattzentrum

(http://farm5.static.flickr.com/4129/5033671578_53a13aaea2_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: knorbs am 01.Okt.10 um 11:51 Uhr
.. das letzte eine pflanze, die ich von hansihoe bekam.
Norbert, kannst Du von der letzten mal etwas Samen für mich einfangen?

mach ich, aber wunder dich nicht, weil die sämlinge sehr unterschiedlich ausfallen. hier ein foto mit sämlingen (aussaat 2009) von besagter mutterpflanze. die wahre blattform + -zeichnung wird sich erst in 1-2 jahren zeigen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Okt.10 um 17:02 Uhr
.. das letzte eine pflanze, die ich von hansihoe bekam.
Norbert, kannst Du von der letzten mal etwas Samen für mich einfangen?

mach ich, aber wunder dich nicht, weil die sämlinge sehr unterschiedlich ausfallen. ..

Ja, Norbert, das ist klar, aber wenn ich Glück habe, ist ein guter Samen dabei.


Hier der berühmte Bastrad "Odorella" aus purpurascens und persicum. Die Winterhärte und der Duft stammt von purpurascens, die Blütengrösse von persicum.
(http://farm5.static.flickr.com/4131/5047002351_04222a921c_b.jpg)

Der Embryo wird nach der Befruchtung sofort von der Mutterpflanze abgestossen, deshalb ist eine erfolgreiche Kreuzung nur im Labor möglich. Es muss vor der Mutter in Sicherheit gebracht werden.

Timm Willems kennt Einzelheiten über diese Pflanze. Ich fürchte, er trägt eine gewisse Mitverantwortung.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Enrico am 07.Okt.10 um 22:09 Uhr
Hier eine Cyclamen rohlfsianum ohne Blattflecken
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Okt.10 um 22:25 Uhr
Hier eine Cyclamen rohlfsianum ohne Blattflecken
Enrico, wenn die Pflanze Samen macht, wäre ich dran interessiert.
Die Variationbreite dieser Art ist ja fantastisch, schlimmer noch als bei graecum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Enrico am 07.Okt.10 um 22:57 Uhr
Selbstverständlich Berthold, ist notiert!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 22.Okt.10 um 15:42 Uhr
Ich suche eine dunkelrote hederifolium Naturform die irgendwo im Kaukasus dahinten vorkommen soll. weiss jemand wie die heisst?
VG!
Stick
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 18.Nov.10 um 20:04 Uhr
Berthold, hast du die rohlfsianum gegossen, dass sie schon so weit ausgetrieben hat?
Meine spitzt ohne Gießen noch nicht mal aus dem Boden.

nein, sie stand nur in ganz durchlässigem Substrat ganz trocken. Nach den ersten erkennbaren Spitzen wurde sie nach draussen gestellt. Eine andere in reinem Neudohum spitzt auch jetzt erst.

Wie in jedem Jahr blühen meine erst jetzt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Jan.11 um 17:42 Uhr
Cycl. elegans, Aussaat 2004

(http://farm6.static.flickr.com/5136/5392806181_3c24bc02e9_b.jpg)

(http://farm6.static.flickr.com/5256/5393403028_ae38fdf8ba_b.jpg)


Im Topf und Kalthaus ist die Kultur doch einfacher als im Garten. Draussen ist die Art zwar frostfest, wächst aber noch langsamer als im Topf.
Die Samenkeimung kann manchmal 2 Jahre dauern.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 08.Feb.11 um 17:41 Uhr
Also von der Blüte her ist es eindeutig coum, da habe ich mir wohl doch noch ein zweites gekauft (beginnender Hildesheimer). Aber das andere, von dem ich die Blätter zeigte, denkt noch gar nicht an Blüte. Bei uns mit 7b auch kein Wunder.

Na gut, die scheinen sich auch gut zu vermehren, muss dann mal meine Sammlung erweitern. Bezugsquellen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Feb.11 um 18:34 Uhr
Na gut, die scheinen sich auch gut zu vermehren, muss dann mal meine Sammlung erweitern. Bezugsquellen?

Bezugsquellen der besseren Art (http://www.cyclamen.org/sources_set.html).
hederifolium und coum in Sorten bekommt man in besseren Pflanzenzentren.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Mär.11 um 17:55 Uhr
Cycl creticum aus Kreta natürlich, hier mit einfarbigen Blättern, leider nicht frostfest
(http://farm6.static.flickr.com/5218/5499948754_280dfef565_b.jpg)

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sabinchen am 06.Mär.11 um 09:21 Uhr
das ist aber sehr hübsch. Hat ganz andere Blätter. :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: matucana am 08.Mär.11 um 01:16 Uhr
Liebes Forum,

was blüht da (Fotos ist von Sonntag)? Ist das ein echtes Cyclamen coum?

 (http://farm6.static.flickr.com/5133/5507224425_8c4ec19590.jpg) (http://www.flickr.com/photos/24435924@N08/5507224425/)
Cyclamen (http://www.flickr.com/photos/24435924@N08/5507224425/) von matucana (http://www.flickr.com/people/24435924@N08/) auf Flickr

Danke euch!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Mär.11 um 01:19 Uhr
Liebes Forum,

was blüht da (Fotos ist von Sonntag)? Ist das ein echtes Cyclamen coum?

Hellmuth, ja, ist ein typisches. :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: matucana am 08.Mär.11 um 01:27 Uhr
Danke, Berthold!  :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Mär.11 um 15:32 Uhr
Der alpine und subalpine Winzling mit den Propellerblüten aus den Nordosttürkischen Bergen ist auch hier wieder da. Der hohe lange Schnee in diesem Winter hier hat ihm sehr gut getan.

Cycl. parviflorum
(http://farm6.static.flickr.com/5211/5516970725_38ffbd664a_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Mär.11 um 19:24 Uhr
pseudoibericum mit Orchis pallens vorne links, beide frostfest
(http://farm6.static.flickr.com/5063/5561886384_0dd82e0840_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Apr.11 um 17:56 Uhr
libanoticum, die Art mit den grössten Blüten. Wächst auf saurem humosen Boden. Ziemlich heikel in der Kultur. Nur 2 Pflanzen haben die letzen Winter hier im Garten überlebt.

(http://farm6.static.flickr.com/5303/5579941442_a38ae87453_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 01.Apr.11 um 18:55 Uhr
meine größte Sorte ? kann man die am blatt zuordnen ?
oben links zwei Blättchen von meinen frühen Zwergen ...
letztes Jahr wurden sie von den Schildkröten abrasiert
..aber nichts Schlimmes passiert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 01.Apr.11 um 18:59 Uhr
Berthold, hast Du die am Bauch liegend fotografiert? Übrigens, recht niedlich!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Apr.11 um 19:38 Uhr
Berthold, hast Du die am Bauch liegend fotografiert? Übrigens, recht niedlich!

nein, im einarmigen Handstand. Mit der anderen Hand habe ich fotografiert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 01.Apr.11 um 19:44 Uhr
Wow, bist Du sportlich!  :-) :-) :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Apr.11 um 18:15 Uhr
Aus Italien, das normale repandum, hier voll winterhart, da es nicht zu früh austreibt
(http://farm6.static.flickr.com/5146/5616752114_16bcb2d725_b.jpg)

und als Alba-Form
(http://farm6.static.flickr.com/5264/5616751394_04079d1b59_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Apr.11 um 18:18 Uhr
aus Mallorca und den Nachbarinseln, balearicum, auch voll winterhart
(http://farm6.static.flickr.com/5190/5616168267_f1bdbcd908_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Apr.11 um 19:52 Uhr
Persicum in der Abendsonne, die Mutter aller unserer Alpenveilchen, aus Kreta
(http://farm6.static.flickr.com/5028/5621906011_b3ec1d53d0_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Apr.11 um 20:07 Uhr
repandum peloponnesiacum, die Unterart der italienischen Cyclamen, die nach Griechenand übergesiedelt ist

(http://farm6.static.flickr.com/5268/5643507113_6c4c95a62b_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 19.Jul.11 um 16:00 Uhr
Hier habe ich auch 2 Blüten entdeckt, das ist dann auch C. purpurascens?

Ich bin mit meinen Cyclamen durcheinander gekommen. Es müßten C. coum, hederifolium und purpurascens vorhanden sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Jul.11 um 16:18 Uhr
Hier habe ich auch 2 Blüten entdeckt, das ist dann auch C. purpurascens?

ja klar, denn sie duftet doch, die Blüte.

Hederif. blüht im Herbst also in ca. einem Monat und hat "Korallen" an der Blüten.
Coum blüht im Spätwinter bis Frühfrühling.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Aug.11 um 20:05 Uhr
rohlfsianum aus Nordafrika ist wieder da.

(http://farm7.static.flickr.com/6204/6062787804_e9eec7f9d1_b.jpg)

Die Knolle sitzt sehr hoch, sodass die Blüten zentral an einer Stelle erscheinen, eine notwendige Voraussetzung für die Tischbewertung.

Die Art soll leichten Frost vertragen, aber für einen Test ist sie mir zu wertvoll. Allerings habe ich jetzt junge und von ihnen müssen einige im Winter draussen bleiben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ute Rabe am 20.Aug.11 um 20:23 Uhr
Schicke Pflanze mit einem sehr schönen Blatt! :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 21.Aug.11 um 10:23 Uhr
wie jedes Jahr im August
- eine Blütenexplosion von Schneeweischen und Rosenrot grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Sep.11 um 17:42 Uhr
Cyclamen colchicum, unterscheidet sich von purpurascens durch fast doppelt so dicke Blätter und langsameres Wachstum.
(http://farm7.static.flickr.com/6066/6103483262_1f75d27e55_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: ohey am 07.Sep.11 um 14:04 Uhr
Hallo zusammen,
auch bei mir blühen zur Zeit Cyclamen im Garten nur mit den Namen kenne ich mich nicht so richtig aus. Die Hauptsache sie gefallen mir.

Viele Grüße
ohey
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Sep.11 um 14:16 Uhr
Hallo zusammen,
auch bei mir blühen zur Zeit Cyclamen im Garten nur mit den Namen kenne ich mich nicht so richtig aus. Die Hauptsache sie gefallen mir.

Viele Grüße
ohey

Dieter, das sind albino-Formen von Cyclamen hederifolium. Die erkennst Du an den "Korallen" am Blüteneingang.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 07.Sep.11 um 15:05 Uhr
Ja, die Cycl. hederifolium blühen jetzt, meist noch vor der Blattbildung. Auf dem zweiten Foto sieht man die "Korallen", im Hintergrund schleicht sich einer an ...  :weird :weird :weird und die Schnecken haben wohl auch schon einen Happen genommen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: ohey am 07.Sep.11 um 18:55 Uhr
Hallo Bertram,
vielen Dank für den Namen,
@Claus auf Deinem Bild haben die aber mehr violett, meine sind fast weiss.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 06.Okt.11 um 16:23 Uhr
Ich fasse es nicht! Ich hatte schon die Hoffnung aufgegeben!

Mächtig stolz präsentiere ich Sämlinge von Cyclamen coum ssp. caucasicum. Meine ersten selbst ausgesäten Cyclamen.  :-)

Süß!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 06.Okt.11 um 16:37 Uhr
 :thumb

ja wenn sie mal eingewachsen
treiben sie sogar im Steingartentrog durch grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 06.Okt.11 um 16:47 Uhr
Meine sind im Topf. Lasse ich den Topf über Winter im Freien stehen?

Wie lange dauert es, bis sie blühen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Okt.11 um 16:54 Uhr
Meine sind im Topf. Lasse ich den Topf über Winter im Freien stehen?

Wie lange dauert es, bis sie blühen?

wenn es richtig kalt wird, musst Du den Topf in die Erde eingraben und ordentlich Schnee drauf kippen.

Wenn Du sie gut behandelst, können sie in 2 Jahren blühen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 06.Okt.11 um 16:59 Uhr
Danke, wird gemacht!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 06.Okt.11 um 21:12 Uhr
Hederifolium blüht bei mir auch  :yes Mit Korallen, danke für die Bestimmungshilfe.

Eveline wie gehts den Hederifolium-Sämlingen?

LG
Kirsten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 06.Okt.11 um 21:25 Uhr
Liebe Kirsten, ich finde an der Stelle, wo ich sie gesetzt hatte, nichts, nicht das kleinste Blättchen.  :heul

Vielleicht nächstes Jahr?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Okt.11 um 21:36 Uhr
Hederifolium blüht bei mir auch  :yes Mit Korallen, danke für die Bestimmungshilfe.

LG
Kirsten

Kirsten, aber africanum sieht praktisch genau so aus, ist nur nicht frostfest.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 06.Okt.11 um 22:50 Uhr


Kirsten, aber africanum sieht praktisch genau so aus, ist nur nicht frostfest.

Für africanum isses bei uns aber zu kalt, und solch seltene Arten gibts hier auch nicht im Gartencenter.

Liebe Kirsten, ich finde an der Stelle, wo ich sie gesetzt hatte, nichts, nicht das kleinste Blättchen.  :heul

Vielleicht nächstes Jahr?

Ich seh morgen mal nach ob die junge Brut bei mir schon Blättchen zeigt. Oft kommen erst Blüten und dann Blätter, die irgendwann im nächsten Spätfrühling (?) absterben
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.11 um 17:26 Uhr
mit den grössten Blüten in der Gattung, Cyclamen libanoticum
(http://farm7.static.flickr.com/6229/6246237909_09533b4eeb_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Okt.11 um 20:09 Uhr
Und wie groß ist die Blüte?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.11 um 20:17 Uhr
Und wie groß ist die Blüte?

es ist ein eins zu eins Foto
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Okt.11 um 20:21 Uhr
Das ist ja unglaublich. 9 cm ?!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.11 um 20:40 Uhr
Das ist ja unglaublich. 9 cm ?!
Ich denke, Dein Monitor ist zu gross.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Okt.11 um 20:47 Uhr
Berthold, Du hast behauptet, es wäre ein eins zu eins Foto.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 16.Okt.11 um 08:09 Uhr
libanoticum ist eigentlich ein Frühjahrsblüher..... :whistle
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Okt.11 um 10:53 Uhr
libanoticum ist eigentlich ein Frühjahrsblüher..... :whistle

ja, im Garten blühen sie auch in Frühling (spärlich), aber im Topf, der im Winter im Kalthaus bei 4° steht, hat die Pflanze einen anderen Rythmus. Aber es stört nicht, finde ich.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 16.Okt.11 um 13:39 Uhr
was bin ich  :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Okt.11 um 15:00 Uhr
was bin ich  :ka

Alwin, Du bist ein hederifolium.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 16.Okt.11 um 15:17 Uhr
Und ich hätte gewettet, er sein ein Cyclamen.  O-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 16.Okt.11 um 16:21 Uhr
was bin ich  :ka

Alwin, Du bist ein hederifolium.
es ist 5x so gross wie meine im Februar blühenden -
ergo gibt es davon Herbst und Frühjahrsblüher und Groß normal und minni ?
((als ausgewachsene Pflanzen - versteht sich )
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Okt.11 um 16:32 Uhr
aber im Februar blühen meist coum und keine hederifolium. Coum ist etwas kleiner in der Blüte, aber keine Korallen am Blüteneingang
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 16.Okt.11 um 16:51 Uhr
stimmt - danke
hatte ich jetzt verwechselt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: nise am 17.Okt.11 um 19:31 Uhr
Meine sind im Topf. Lasse ich den Topf über Winter im Freien stehen?

Wie lange dauert es, bis sie blühen?

wenn es richtig kalt wird, musst Du den Topf in die Erde eingraben und ordentlich Schnee drauf kippen.

Wenn Du sie gut behandelst, können sie in 2 Jahren blühen.

Haben meine deshalb auch erst im zweiten Jahr geblüht???
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Okt.11 um 21:18 Uhr
Meine sind im Topf. Lasse ich den Topf über Winter im Freien stehen?

Wie lange dauert es, bis sie blühen?

wenn es richtig kalt wird, musst Du den Topf in die Erde eingraben und ordentlich Schnee drauf kippen.

Wenn Du sie gut behandelst, können sie in 2 Jahren blühen.

Haben meine deshalb auch erst im zweiten Jahr geblüht???

Denise, es ging bei Eveline um Sämlinge. Die blühen so etwa 3 Jahre nach der Aussaat, bei parviflorum auch schon mal nach 5 Jahren, wenn sie vorher nicht abgefault sind.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Okt.11 um 19:30 Uhr
Ein Blatt von C. libanoticum, deutlich herzförmig und in NATO-oliv

(http://farm7.static.flickr.com/6103/6273369478_a45837dea7_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 23.Okt.11 um 19:46 Uhr
  :thumb da könnte man glatt für die Nato Gefühle entwickeln  grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 23.Okt.11 um 20:45 Uhr
Ein Blatt von C. libanoticum, deutlich herzförmig und in NATO-oliv

(http://farm7.static.flickr.com/6103/6273369478_a45837dea7_b.jpg)
Hallo Berthold,
wir sollten mal so etwas damit ausprobieren:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20099110
Ich habe da zufällig gute Kontakte und auch etwas Erfahrung mit Cyclamen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Okt.11 um 21:01 Uhr
Hallo Berthold,
wir sollten mal so etwas damit ausprobieren:

Ja, interessant. Wenn ich das früher gewusst hätte, hätte ich mehr Pflanzen ausgesät und besondere Individuen rausgesucht.

Ein weisses libanoticum ist soweit ich weiss garnicht bekannt, ist wohl genau so selten wie weise pupurascens. Nur gibt es insgesamt 1000 mal weniger Pflanzen von der Art.

Auch mit dem C. somalense sollte man die Technik mal auspobieren. Da scheint eine Vermehrung weder in Upsala noch in England gelungen zu sein.
Und neue Pflanze jetzt aus Somalia zu holen, traut sich im Moment eh niemand.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Okt.11 um 18:18 Uhr
Hederifolium-Blätter im Vergleich. Eines gehört nicht in die Reihe, aber welches?
(http://farm7.static.flickr.com/6045/6283616238_f1485296e5_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 26.Okt.11 um 18:25 Uhr
dein Nato -grünes libanonicum ?
Titel: Re: Gartenbilder
Beitrag von: pleionenbraun am 08.Nov.11 um 16:29 Uhr
Ihr zeigt immer Herbstlaub und sowas, unten könnt
Ihr euch ein anderes Herbstbild anschauen. Ein
Cyclamen persicum im Steingarten überwintert und
Blüt jetzt.
L.G.
Karl-Heinz
Titel: Re: Gartenbilder
Beitrag von: Berthold am 08.Nov.11 um 19:57 Uhr

Cyclamen persicum im Steingarten überwintert und
Blüt jetzt.
L.G.
Karl-Heinz

Karl-Heinz, ist das ein wildes? Hast Du es im Winter abgedeckt.

Mir sind hier über die Jahre alle wilden und auch die verschidenen Baumarktzuchformen im Garten verschwunden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pleionenbraun am 08.Nov.11 um 22:57 Uhr
Meine Frau hat die Cyclamen im Gartencenter
gekauft, ausgepflanzt und nicht abgedeckt,
das Resultat ist erstaunlich. Aber es ist
Klimatisch bei uns etwas seltsam wir können
bei allen Wettervorhersagen 2° dazuzählen.
Beispiel siehe unten Barlia robertiana.
L.G.
Karl-Heinz
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Nov.11 um 15:30 Uhr
ein Cyclamen africanum mit den typischen Blüten von C. hederifolium.

(http://farm7.static.flickr.com/6098/6332018344_323d56b0a1_b.jpg)

Man kann die Knolle von africanum oben auf das Substrat setzen, denn die Wurzeln gehen nach unten aus der Knolle (bei hederifolium zur Seite und nach oben). Dann wirkt das Alpenveilchen mehr nach Kaudex-Pflanze.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 12.Nov.11 um 17:09 Uhr
Frühjahres blühende Cyclamen müssen im Spätherbst  nicht langweilig sein ... grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 12.Nov.11 um 18:34 Uhr
Alwin, was blüht denn da bei Dir so spät?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 12.Nov.11 um 18:38 Uhr
Vielleicht sowas wie Orostachys iwarenge?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 12.Nov.11 um 19:09 Uhr
Vielleicht sowas wie Orostachys iwarenge?
:thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Nov.11 um 15:53 Uhr
Blatt von mirabile mit dem Weihnachtsbaum drauf. Bei jungen Blättern ist die graue Einfassung des Baumes bei manchen Pflanzen rosa, was ganz elegantes.

(http://farm7.static.flickr.com/6118/6353293035_e1d1f01ba8_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Nov.11 um 16:09 Uhr
Eine sehr langsam wachsende Art mit sehr variablen Blattmustern, graecum

Standard (ähnlich wie persicum, die Mutter aller Erdscheiben), direkt an der Hauswand im Kies
(http://farm7.static.flickr.com/6054/6353292565_c75e5c20b7_b.jpg)

andere Blattform
(http://farm7.static.flickr.com/6046/6353292073_5c22c8b987_b.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Dez.11 um 15:34 Uhr
4 Sämlinge von hederifolium vom letzten Jahr. Frage, welche Sämlinge stammen von Pflanzen mit weissen Blüten?
(http://farm8.staticflickr.com/7143/6559286659_2d3621efa5_o.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 23.Dez.11 um 16:06 Uhr
... die Silberzwiebelchen ? placebo albino

... übrigens Alpenveilchen gedeihen auch im Sandsteintrögle
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 10.Jan.12 um 14:55 Uhr
NUR Cyclamen coum, aber trotzdem schön. Kaum ist das Wetter etwas mild, schon sind sie da.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: ohey am 10.Jan.12 um 15:30 Uhr
Hallo zusammen,
auch bei mir tut sich etwas die weißen, beim 2. Bild sind nur Bläütter zu sehen.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Jan.12 um 16:12 Uhr
beim 2. Bild sind nur Bläütter zu sehen.
Viele Grüße
Dieter

Dieter, auf dem 2. Bild ist Cyclamen hederifolium. Das blüht im Spätsommer/Herbst.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: ohey am 10.Jan.12 um 17:25 Uhr
Hallo Berthold,
weißt Du auch wie das weiße heißt, da kann ich nähmlich mal Schilder schreiben, Danke.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Jan.12 um 18:04 Uhr
Hallo Berthold,
weißt Du auch wie das weiße heißt, da kann ich nähmlich mal Schilder schreiben, Danke.
Viele Grüße
Dieter

das weisse ist eine Selektion von coum, Dieter. Davon gibt es sehr viele Varianten, in allen Blütenfarben und Blattmustern.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Feb.12 um 12:53 Uhr
Cyclamen elegans aus dem Iran, eine enge Verwandte von Cyclamen coum, aber mit herzförmigen Blättern, grösseren Blüten, geringerer Frostfestigkeit und viel längerer Keimdauer (kein "Unkraut")
(http://farm8.staticflickr.com/7048/6869001835_a9036ef230_b.jpg)

 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 13.Feb.12 um 13:37 Uhr
Cyclamen elegans aus dem Iran, eine enge Verwandte von Cyclamen coum, aber mit herzförmigen Blättern, grösseren Blüten, geringerer Frostfestigkeit und viel längerer Keimdauer (kein "Unkraut")
dann sollten wir sie über Gewebekultur vermehren!
Ist bei Cyclamen nicht neu, aber durch den etwas exotischen Weg sehr spektakulär!
Titel: Cyclymen coum
Beitrag von: Stick am 02.Mär.12 um 13:29 Uhr
Cyclamen coum, immer wieder schön so früh im Jahr.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 02.Mär.12 um 16:25 Uhr
Gerhard, dieser Cyclamen-Teppich ist wunderschön anzusehen. Ich bin begeistert.

Wieviele Cyclamen hast Du denn gesetzt und wie lange hat es gedauert, bis sich dieser geschlossene Teppich ergab?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 02.Mär.12 um 16:48 Uhr
Danke Eveline.
Ich schätze es hat so 8-10 Jahre gedauert. Das ist nur die Hälfte des Teppichs. An der gleichen Stelle kommen jetzt noch 3-4 verschiedene Naturformen von Krokus und noch Erythronium und Iris.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 02.Mär.12 um 17:02 Uhr
Wunderbar! Es braucht halt alles seine Zeit und ich freue mich darauf, daß mein Garten dann auch mal den Charme eines eingewachsenen und bißchen reifen, harmonischen Pflanzenmiteinanders besitzt. Ich muß noch feilen.

Bitte zeig dann auch, wenn Crocus, Erythronium und Iris blühen.
Titel: Re:Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Apr.12 um 18:27 Uhr
Cyclamen repandum album ist wieder da. Die italienischen Alpenveilchen sind hier voll wintertauglich

(http://farm6.staticflickr.com/5330/7116013395_ca5e146bb6_b.jpg)
Titel: Re:Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Uhu am 26.Apr.12 um 21:00 Uhr
Sehr schön Eure Cyclamen. Bei mir hat der Frost dieses Jahr wirklich alle dahingerafft und keines verschont. Sowas hab ich noch nie erlebt.
Titel: Re:Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Apr.12 um 21:05 Uhr
Jürgen, aber hederifolium sind durch Kälte nicht umzubringen, aber leicht durch Fäulniss.
Hat da vielleicht bei Auftauen auf eine gefrorenen Bodenschicht noch Wasser gestanden, das nicht abfliessen konnte?
Titel: Re:Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 26.Apr.12 um 21:52 Uhr
Jürgen, aber hederifolium sind durch Kälte nicht umzubringen, aber leicht durch Fäulniss.
Hat da vielleicht bei Auftauen auf eine gefrorenen Bodenschicht noch Wasser gestanden, das nicht abfliessen konnte?


... und purpurascens und coum sind auch nicht erfroren.
Titel: Re:Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Apr.12 um 22:20 Uhr
purpurascens sind die frostfestesten. Das subalpine parviflorum kommt zwar in kälteren Gegenden vor, aber dort liegt immer eine isolierende Schneedecke.
Titel: Re:Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Uhu am 26.Apr.12 um 22:43 Uhr
Ich hatte Hederfolium und coum. wirklich alles paltt. Verstehe es nicht. die hatten keinerlie staunässe. Coum hat bis zur Frostperiode voll geblüht.

Ich werd mit im Herbst einen Neustart machen
Titel: Re:Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Apr.12 um 23:00 Uhr
Ich hatte Hederfolium und coum. wirklich alles paltt. Verstehe es nicht. die hatten keinerlie staunässe. Coum hat bis zur Frostperiode voll geblüht.

Ich werd mit im Herbst einen Neustart machen

sind denn die Knollen abgefault und weg?
Vielleicht sind nur die Blätter eingezogen. Ohne Staunässe kann man hederifolium- und coum-Knollen eigentlich nicht umbringen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Aug.12 um 17:36 Uhr
Wodurch unterscheiden sich denn das Efeublättrige Cyclamen, Cyclamen hederifolium, und das Europäische Cyclamen, Cyclamen purpurascens, Syn. Cyclamen europaeum?

Welches habe ich hier?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Matthias am 08.Aug.12 um 18:02 Uhr
Wodurch unterscheiden sich denn das Efeublättrige Cyclamen, Cyclamen hederifolium, und das Europäische Cyclamen, Cyclamen purpurascens, Syn. Cyclamen europaeum?
... primär mal durch den Namen, Eveline, durch den Namen und
sekundär ...  :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sigi am 08.Aug.12 um 18:13 Uhr
Cyclamen cilicium
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.12 um 19:26 Uhr
Cyclamen cilicium

Sigi, das sieht mir nach Cyclamen hederifolium aus
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.12 um 19:32 Uhr
Wodurch unterscheiden sich denn das Efeublättrige Cyclamen, Cyclamen hederifolium, und das Europäische Cyclamen, Cyclamen purpurascens, Syn. Cyclamen europaeum?

Welches habe ich hier?

Frage doch lieber, was die beiden Arten gemeinsam haben.

Du hast eine C. purpurascens, denn es duftet. Das hederifolium hat die kleinen Korallen am Blüteneingang und duftet nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Aug.12 um 19:51 Uhr
Danke, jetzt fällt mir ein, daß Du mir das schon mal sagtest.

Frage doch lieber, was die beiden Arten gemeinsam haben.

Was haben denn die beiden Arten gemeinsam?  :classic
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Matthias am 08.Aug.12 um 20:19 Uhr
Danke, jetzt fällt mir ein, daß Du mir das schon mal sagtest.

Frage doch lieber, was die beiden Arten gemeinsam haben.

Was haben denn die beiden Arten gemeinsam?  :classic

nun, primär sind es mal Cyclamen und sekunder ...  :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.12 um 20:23 Uhr
Was haben denn die beiden Arten gemeinsam?  :classic

sind giftig und sind zweikeimblättrige Pflanzen mit einem Keimblatt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Aug.12 um 20:29 Uhr
Berthold! Sind sie denn nun zweikeimblättrig oder einkeimblättrig?

Übrigens: Solche Sechse wie uns Fünfe gibt es keine vier Mal, sodaß wir Drei die zwei Einzigen sind!  :-D
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.12 um 20:35 Uhr
Berthold! Sind sie denn nun zweikeimblättrig oder einkeimblättrig?

sie sind zweikeimblättrig, haben aber nur ein Keimblatt. Da staunst Du wohl, was es alles gibt in Österreich, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Aug.12 um 20:44 Uhr
Ich bin geradezu baff.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 08.Aug.12 um 22:04 Uhr
Hallo zusammen,

ich weiß nicht ob das mit dem Giftgehalt so sicher stimmt, wurden die heimischen Cyclamen (purpurascens), im Speziellen ihre Knollen, doch in früheren Zeiten angeblich auch als "Erdbrot" bezeichnet und sollen gegessen worden sein.
Ich habe das allerdings auch nur irgendwann irgendwann irgendwo gelesen und weiß auch nichts Genaueres über die damalige Form der Zubereitung...

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.12 um 22:13 Uhr
Hallo zusammen,

ich weiß nicht ob das mit dem Giftgehalt so sicher stimmt, ...
Schöne Grüße
Walter

Ich hatte es irgendwo gelesen, fragen wir unsere Pharmazeuten. Die Blätter werden vom Wild und die Knollen von den Mäusen gemieden
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 09.Aug.12 um 08:01 Uhr
Die Blätter werden vom Wild und die Knollen von den Mäusen gemieden

... und das ist auch gut so.  :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 09.Aug.12 um 21:28 Uhr
Ob man alle Alpenveilchensorten als gleich giftig bezeichnen kann weiß ich nicht. In meinem Buch "Biogene Arzneistoffe" (nett ausgedrückt oder? grins) steht zur Erklärung, dass Cyclamin aus Cyc. purpurascens das Saponin mit der stärksten hämolytischen Wirkung ist, das man bisher gefunden hat. Wie das Blut nach Alpenveilchengenuss genau aussieht steht da nicht :ka

LG
Kirsten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.12 um 15:16 Uhr
Der Fachmann setzt die Knolle in der Topfkultur ganz weit nach oben an die Oberfläche. Dann erscheinen die Blüten kompakt zusammen und wurschteln sich nicht unterirdisch an den Rand des Topfes.

Hier am Beispiel von Cyclamen rohlfsianum, riecht etwas streng nach Frettchenstall.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 03.Okt.12 um 18:36 Uhr
Welches Cyclamen ist das denn?

Die ersten beiden Fotos sind nachgefärbt, damit die Farbe der Blütenblätter halbwegs der Realität entspricht. Das 3. Foto ist geblitzt, daher sind die Blütenblätter fast weiß.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 03.Okt.12 um 18:54 Uhr
Hallo Eveline!

Ich halte das für C. hederifolium. Dankbar und recht winterhart!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Okt.12 um 18:56 Uhr
Hallo Eveline!

Ich halte das für C. hederifolium. Dankbar und recht winterhart!

Ja, unbedingt, Eveline. Es könnte theoretisch auch Cyclamen afrikanum sein, aber das fault bei Frost schnell ab.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 03.Okt.12 um 19:02 Uhr
Ich danke Euch.
Wann kann ich die Scheiben denn umsetzen? Ich hatte sie zwischen meine Lilien gesetzt in der Annahme, daß diese zur Cyclamenblüte bereits eingezogen hätten. Ist sich aber nicht ausgegangen, leider.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Okt.12 um 21:19 Uhr

Wann kann ich die Scheiben denn umsetzen?

unverzüglich.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 14.Okt.12 um 10:24 Uhr
Fürs Foto habe ich ja eine Blüte mit Stiel abgeschnitten und in ein kleines Gefäß mit Wasser gestellt. Nach ein paar Tagen sind die Blütenblätter abgefallen, der obere Teil des Stängels hat sich eingerollt und nun sehe ich eine Samenkapsel. Können die Samen zur Reife gelangen in der Vase? Woran erkenne ich, wann die Samen reif sind?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Okt.12 um 10:31 Uhr
Ich halte es für ausgeschlossen, dass die Samen im Wasserglas reifen, denn sie sind ca. 1 bis 2 mm dick und da muss sehr viel Biomassen rangeschafft werden, um sie auszubilden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 14.Okt.12 um 10:36 Uhr
Danke, dachte ich mir, war aber überrascht, als ich das Kügelchen sah.
Woran kann ich erkennen, wann die Samen bei den ausgepflanzten Cyclamen reif sind? Ich würde gerne meine C. purpurascens und hederifolium vermehren.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Okt.12 um 10:59 Uhr
Danke, dachte ich mir, war aber überrascht, als ich das Kügelchen sah.
Woran kann ich erkennen, wann die Samen bei den ausgepflanzten Cyclamen reif sind? Ich würde gerne meine C. purpurascens und hederifolium vermehren.

Die Kapseln öffnen sich, wenn die Samen reif sind. Einige plumsen auf die Erde und werden dann von Ameisen weggetragen.
Purpurascens keimt sehr schwer, es braucht mindestens eine Kälteperiode zum Keimen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 14.Okt.12 um 13:37 Uhr
Gibt es einen Trick beim Sammeln der Cyclamen-Samen? Wenn die Kapsel platzt, finde ich doch die Samen nicht mehr. Soll ich ein Schälchen drunterstellen und täglich nachsehen?

Ich habe die Cyclamen kontrolliert. Bei purpurascens gibt es bereits braune Kapseln. Hederifolium sind noch grün.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 14.Okt.12 um 14:54 Uhr
Gibt es einen Trick beim Sammeln der Cyclamen-Samen? Wenn die Kapsel platzt, finde ich doch die Samen nicht mehr. Soll ich ein Schälchen drunterstellen und täglich nachsehen?

Ich habe die Cyclamen kontrolliert. Bei purpurascens gibt es bereits braune Kapseln. Hederifolium sind noch grün.

.. um die Pflanze herum Aussaaterde streuen -
dann kannst du sie nacher locker versetzen - oder es ist Vermehrung vor Ort
C purpur wächst doch in jedem Steingartentrögle  grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Okt.12 um 16:27 Uhr
Gibt es einen Trick beim Sammeln der Cyclamen-Samen? Wenn die Kapsel platzt, finde ich doch die Samen nicht mehr.

Die Kapsel platzt nicht, sie öffnet sich langsam und dann fallen die Samen wenn sie getrocknet sind einer nach dem anderen aus der Kapsel senkrecht auf den Boden. Mache bleiben auch drin.
Vor dem Öffnen wird die Kapsel weich, als wenn sie aus Papier wäre. Dann kannst Du sie auch schon ernten.

Also bitte keine Panik.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 15.Okt.12 um 17:32 Uhr
Coum, coum, coum. So weit das Auge sieht. Ca 6 qm unter einem jap. Ahorn.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sigi am 15.Okt.12 um 17:48 Uhr
Das sieht ja Klasse aus. Ich habe zwar auch eine Menge Cyclamen. Da kann ich aber nicht mithalten.
VG
Sigi
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Okt.12 um 17:53 Uhr
Gerhard, das sieht doch ekelhaft aus! Und noch dazu unter einem so schiachen (unschönen) Gehölz. Pffft!

 :lupe  :heart

In ein paar Jahren mache ich Dir Konkurrenz!  :drool
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Okt.12 um 17:54 Uhr
Sigi, wo sind die Beweise?  grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sigi am 15.Okt.12 um 18:03 Uhr
Morgen mache ich Fotos. Es ist jetzt zu dunkel.
LG
Sigi
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 15.Okt.12 um 18:17 Uhr
Das muss ja im Frühjahr wunderbar aussehen!

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.12 um 18:40 Uhr
Cyclamen mirabile aus der Türkei :classic Die Knolle sitzt so hoch im Topf, dass die Blüten oben zentral erscheinen.

Cyclamen africanum, praktisch kaum von Cycl. hederifolium zu unterscheiden, ausser durch die fehlende Frosthärte und etwas andere Wurzelanordnung an der Knolle.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Okt.12 um 20:31 Uhr
Berthold, kannst Du auf dem Foto erkennen, ob dieses Cyclamen wirklich hederifolium und daher winterhart ist? Ich hatte die Knolle unverzüglich ausgegraben und umgesetzt (s.o.).
Ich hatte sie gemäß Pflanzanleitung schräg in die Erde gesetzt, nicht sehr tief.

Eigentlich habe ich mich beim Ausgraben gewundert, daß nur am Rand der tiefer liegenden Hälfte der scheibenförmigen Knolle Wurzeln zu sehen waren.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.12 um 20:49 Uhr
Eigentlich habe ich mich beim Ausgraben gewundert, daß nur am Rand der tiefer liegenden Hälfte der scheibenförmigen Knolle Wurzeln zu sehen waren.

wenn die Wurzeln auch nach oben gewachsen wären, hätte es sich um Cyclamen africanum gehandelt und das ist nicht sehr frostfest.

Die Scheiben wachsen aber gerade im Boden und nicht schräg.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 15.Okt.12 um 21:20 Uhr
Stick, das ist ja ein toller Teppich. :rot
Eveline, ich wollte dir noch kurz schildern wie mein hederifolium sich vermehrt: nach der Blüte knäueln sich die reifenden Samen in Richtung Boden und bohren sich in die Erde (Naja, bohren ist etwas übertrieben) Also, Alwins Idee mit der Saaterde unter den Pflanzen finde ich gut. Wie purpurascens es macht, weiß ich nicht, hab  leider keins :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 15.Okt.12 um 21:21 Uhr
Gerhard, das sieht doch ekelhaft aus! Und noch dazu unter einem so schiachen (unschönen) Gehölz. Pffft!

 :lupe  :heart

In ein paar Jahren mache ich Dir Konkurrenz!  :drool


Ja Eveline, da hast Du recht. Es ist eine düstere Ecke.
Das muss ja im Frühjahr wunderbar aussehen!

Schöne Grüße
Walter

So schauts im Frühjahr aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 15.Okt.12 um 21:30 Uhr
Das sieht ja klasse aus. :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Okt.12 um 22:08 Uhr
Die Scheiben wachsen aber gerade im Boden und nicht schräg.

Das stand so in der Pflanzanleitung.
Ich habe sie am neuen Pflanzplatz wieder schräg gelegt (vor ein paar Tagen). Meinst Du, soll ich es dabei belassen oder nochmals rausholen und waagrecht legen? Und wie tief? Jetzt liegen sie so, daß der höchste Punkt der Knolle ca. 2 cm unter der Erde liegt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Okt.12 um 22:12 Uhr
Eveline, ich wollte dir noch kurz schildern wie mein hederifolium sich vermehrt: nach der Blüte knäueln sich die reifenden Samen in Richtung Boden und bohren sich in die Erde (Naja, bohren ist etwas übertrieben) Also, Alwins Idee mit der Saaterde unter den Pflanzen finde ich gut. Wie purpurascens es macht, weiß ich nicht, hab  leider keins :ka

Kirsten, danke. Ich werde mein Glück versuchen.
 
Ich dachte schon, daß ich Deine Sämlinge verloren hätte, und habe mich darüber geärgert, daß ich sie ausgepflanzt und nicht in einen Topf gesetzt hatte. Nun habe ich aber Blättchen entdeckt. Sehr fein!  :-)

Das purpurascens habe ich zwar schon länger, nur nie beobachtet, was mit den Samen passiert. Bis jetzt konnte ich aber noch keine Sämlinge bemerken. Vielleicht tauchen ja welche auf, dann kann ich Dir was abtreten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.12 um 22:15 Uhr
Meinst Du, soll ich es dabei belassen oder nochmals rausholen und waagrecht legen? Und wie tief? Jetzt liegen sie so, daß der höchste Punkt der Knolle ca. 2 cm unter der Erde liegt.

sie lassen alles mit sich machen, deshalb ist es egal. Manchmal sitzt hederifolium 40 cm tief im Boden und die Blüten und Blätter wachsen erst 50 cm zur Seite bevor sie nach oben streben. Deshalb breiten sich die Blätter einer einzigen Knolle manchmal über 1 m² aus.
Ich habe mich schon immer gefragt, wie sich die dicke Knolle in die Tiefe arbeitet.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sigi am 16.Okt.12 um 14:14 Uhr
ich habe vor 2 Jahren zwei Hände voll Cyclamen-Saat in die Beete geworfen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sigi am 16.Okt.12 um 14:15 Uhr

zwei Hände voll die 2.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sigi am 16.Okt.12 um 14:16 Uhr

zwei Hände voll die 3.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Okt.12 um 14:46 Uhr
Cyclamen cilicicum aus der Türkei blüht auch jetzt um die Zeit, schliesst sich direkt hederifolium an.
Es ist eine frostfeste robuste Art, die allerdings deutlich langsamer wächst und sich viel weniger vermehrt als hederifolium. Deshalb sollte man die beiden Arten nicht zusammen pflanzen. Dann siegt immer hederifolium und cilicicum verschwindet.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 16.Okt.12 um 21:33 Uhr
Sigi, danke für die Bilder! Das weiß blühende mit den silbrigen Blättern (#418, 2.Bild) ist auch besonders hübsch.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Nov.12 um 14:32 Uhr
Direk hinter dem kleinen Etikett ein Cyclamen africanum, eigentlich nichts besonderes, aber die Art ist nicht frostfest und diese eine Pflanze hat es als einzige von 20 Sämlingen geschafft, die letzten 3 Winter im kalten Marl ohne besonderen Schutz zu überstehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Nov.12 um 14:39 Uhr
Cyclamen graecum ist die am langsamsten wachsende Art. Die Pflanze ist seit 6 Jahren im Topf. Die Knolle hat bereits von 11 auf 13 cm zugelegt.
Man kann die Art gut oben auf das Substrat setzen, weil sie nach oben keine Wurzeln aus der Knolle treibt. Sie ähnelt dann etwas den afrikanischen Kaudex-Pflanzen.

Die Art übersteht gut geschützt auch hier den Winter outdoors.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 01.Nov.12 um 15:23 Uhr
Hast Du Deine zahlreichen Arten selber ausgesät?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 01.Nov.12 um 15:43 Uhr
Eveline, man muss ja nicht immer gleich säen. Manchmal rennen sie einem einfach vor's Schäufelchen O-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Nov.12 um 15:43 Uhr
Hast Du Deine zahlreichen Arten selber ausgesät?

ja, ich habe inzwischen alle Arten ausgesät. Aber von colchicum habe ich bisher keine Sämlinge. Die Art blüht hier wenig und keimt sehr langsam, schlimmer noch als purpurascens.
 
Ich hatte auch schon mal Sämlinge von rohlfsianum, die 2 Jahre im Garten überstanden haben aber dann war es das.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Nov.12 um 16:15 Uhr
Ein Vergleich von Cyclamen hederifolium und Cyclamen africanum.

Die Arten unterscheiden sich durch ihre Frosthärte. Africanum erfriert sehr schnell bei Frost.

Bei africanum wachsen die Wurzeln auch nach oben aus der Knolle, bei hederifolium zur Seite und nach unten.

Die Blätter von hederifolium sind sehr variabel und überschneiden das Aussehen der africanum-Blätter.
Aber typischerweise gibt es doch einen Unterschied im Blatt.
Bei africanum sind die Blätter grösser, gleichmässiger in der Form mit weniger Zacken und einer schwächeren weniger kontrastreichen Musterung.

rechts afrikanum,
links hederifolium
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 07.Nov.12 um 06:42 Uhr
Aber von colchicum habe ich bisher keine Sämlinge. Die Art blüht hier wenig und keimt sehr langsam, schlimmer noch als purpurascens.

Bei mir haben C. colchicum von Green Ice Nursery schnell und sehr gut gekeimt. Mich hat nur erstaunt, dass alle Blätter im 2. Vegetationsjahr komplett weggefroren sind, trotz sehr geschützter Lage. Jetzt stehen sie aber wieder sehr gut da.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Nov.12 um 16:45 Uhr
rohlfsianum Blätter, Handflächen gross. In dem tödlichen Substrat (80/20, Seramis/NH) treibt die Art sehr grosse Blätter, aber fault auch blitzartig ab, wenn das Substart zu feucht ist. Deshalb rate ich bei dieser Art nur zur Kultur in rein mineralischem Substrat mit guter Drainage.
95% der Pflanzen sind nicht frostfest. Man sollte also mindestens 25 Sämlinge auspflanzen, wenn man eine überlebende haben möchte.   
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 28.Nov.12 um 17:26 Uhr
Ich erlaube mir, Deine kleine sympathisch machende Rechenschwäche auszumerzen, indem ich Dir rate, exakt 20 Sämlinge auszupflanzen, um nach Frosteintritt exakt 1 Pfanze übrig zu haben.
Gemäß Deinen Überlegungen bleiben nämlich 1,25 Pflanzen übrig. Immer diese Schlamperei!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 28.Nov.12 um 17:40 Uhr
Ja, ja, der Dreisatz. Hoffentlich wird die Zinsrechnung beherrscht.  :whistle
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Nov.12 um 17:46 Uhr
Ich erlaube mir, Deine kleine sympathisch machende Rechenschwäche auszumerzen, indem ich Dir rate, exakt 20 Sämlinge auszupflanzen, um nach Frosteintritt exakt 1 Pflanze übrig zu haben.
Gemäß Deinen Überlegungen bleiben nämlich 1,25 Pflanzen übrig. Immer diese Schlamperei!


Eveline, ich hatte das schon sauber durchgerechnet. Du hast übersehen, dass der Ingenieur immer 25% Sicherheitsaufschlag macht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 28.Nov.12 um 18:00 Uhr
Eveline, ich hatte das schon sauber durchgerechnet. Du hast übersehen, dass der Ingenieur immer 25% Sicherheitsaufschlag macht.

Der von Dir genannte Sicherheitsaufschlag von 25 % wird in der Regel bei Errichtung von Seilbahnen, Brücken, KKW und ähnlich heiklen Dingen angewendet. Du mußt nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen. Im Gartenbau reicht ein inscheniörischer Sicherheitsaufschlag von max. 10 % völlig aus!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Nov.12 um 18:07 Uhr
Eveline, ich hatte das schon sauber durchgerechnet. Du hast übersehen, dass der Ingenieur immer 25% Sicherheitsaufschlag macht.

Der von Dir genannte Sicherheitsaufschlag von 25 % wird in der Regel bei Errichtung von Seilbahnen, ..... und ähnlich heiklen Dingen angewendet. ...

Eveline, das Auspflanzen von Cyclamen rohlfsianum in unseren Breiten ist mehr als ein Seilakt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Jan.13 um 15:46 Uhr
Cyclamen coum caucasicum sind hier die ersten und in diesem Jahr besonders früh
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Jan.13 um 17:49 Uhr
Cyclamen elegans aus dem Iran, getopft im Kalthaus
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Feb.13 um 15:13 Uhr
Cyclamen trochopteranthum oder auch Cyclamen alpinum genannt aus der Südwest-Türkei :classic. Dieser Winter war mit seiner wärmenden Schneedecke optimal für die Art.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Feb.13 um 18:37 Uhr
Cyclamen libanoticum wächst auf kalkfreiem Boden und kommt in milden oder schneereichen Winter auch hier im Garten zurecht. Sie ist die Art mit den grössten Blüten in der Gattung.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: GuRu am 20.Feb.13 um 20:17 Uhr
Berti, toll die Cyclamen.  :thumb :thumb
Ich bin erstaunt, dass das C. coum bei dir jetzt schon im Freien blüht. Bei mir ist davon weit und breit noch nichts zu sehen.
Einzig die Hamamelis blühen tapfer im Schnee vor sich hin. 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchitim am 20.Feb.13 um 20:34 Uhr
Bei uns blüht C. coum var. coum auch schon seit etwa mitte Januar, sogar unter den Nadelreisern welche wir wegen hier häufig auftretenden Kahlfrösten schützend auflegen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Mär.13 um 14:42 Uhr
Kleines Cycalmen Potpourri im Garten

-Cyclamen trochopteranthum (alpinum)
-Cyclamen coum Mischung
-Cyclamen coum caucasicum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Mär.13 um 15:18 Uhr
Putzig sind sie alle.
Mir ist es ein Rätsel, wie man so viele Arten auseinander halten kann. Was sind denn eigentlich die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale?  :blush:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 08.Mär.13 um 15:32 Uhr
Was sind denn eigentlich die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale?  :blush:

Blattform, Blütenform, Jahreszeit der Blüte, kalkliebend oder nicht. Ich habe aber auch nur 3 Arten. Die kann ich ich gut auseinanderhalten nach dem Kriterium: wo gepflanzt?  grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Mär.13 um 15:42 Uhr
So geht es mir auch, schmunzel.
Zumindest habe ich mir gemerkt, daß C. purpurascens keine Rüschchen hat und duftet.

Meine C. coum blühen noch nicht. Der Großteil des Gartens ist noch immer mit Schnee bedeckt. Schwer beleidigt bin aber darüber nicht, denn fürs Wochende sind wieder -10°C nächtens vorhergesagt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 08.Mär.13 um 15:48 Uhr
Der Großteil des Gartens ist noch immer mit Schnee bedeckt. Schwer beleidigt bin aber darüber nicht, denn fürs Wochende sind wieder -10°C nächtens vorhergesagt.

Bei mir blühen die Cyclamen coum, daneben die Hepatica und die Leucojum vernum. Wenn es jetzt wieder Frost gibt, macht denen das nichts aus. Die Hepatica hatten schon im Januar den Versuch gemacht. Bei Frost kringeln sich die Blüten wieder zusammen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 08.Mär.13 um 18:05 Uhr
ich kenn sie auch nicht auseinander - sortiere nach Farben am Rande des Orchisbeet
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 08.Mär.13 um 18:07 Uhr
aber es gefällt ...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Mär.13 um 19:16 Uhr
Bei Alwin wachsen coums :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Mär.13 um 19:43 Uhr

            (http://www.wuerziworld.de/Smilies/lol/lol23.gif)

Hier auauch!
Ich war heute freudig überrascht, als die Süßerchen mir in der Abendsonne entgegengelacht haben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 08.Mär.13 um 20:09 Uhr
Bei Alwin wachsen coums :yes

dieses rufe ich aber purpurea  :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Mär.13 um 22:44 Uhr
Ich war heute freudig überrascht, als die Süßerchen mir in der Abendsonne entgegengelacht haben.

Eveline, bitte sei vorsichtig, die Süßerchen sind etwas giftig.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 09.Mär.13 um 08:02 Uhr
Ich war heute freudig überrascht, als die Süßerchen mir in der Abendsonne entgegengelacht haben.

Eveline, bitte sei vorsichtig, die Süßerchen sind etwas giftig.
  :wacko2: echt -jetzt .. ich habe die zu großen  Blätter immer unter den Salat gemischt
ist dann so schön bissig  :garnichtda:blinzel
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Manne am 29.Mär.13 um 21:00 Uhr
habe ich mal als samen vom kaukasus mitgebracht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Mär.13 um 22:46 Uhr
habe ich mal als samen vom kaukasus mitgebracht.

wann ausgesät, Manne?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 29.Mär.13 um 22:51 Uhr
Toll, was Ihr da so zeigt!

Die persicum sind sehr schön, habe ich letzte Woche auf Zypern an einer Stelle massig gesehen. Dazu muss ich sagen, dass die auch noch hervorragend riechen, die Luft war Duft-geschwängert...

Und das coum hat abgesehen von den vielen Blüten eine traumhafte Blattzeichnung. Ist das eine einzige Pflanze?

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Mär.13 um 22:59 Uhr
Toll, was Ihr da so zeigt!

Die persicum sind sehr schön, habe ich letzte Woche auf Zypern an einer Stelle massig gesehen. Dazu muss ich sagen, dass die auch noch hervorragend riechen, die Luft war Duft-geschwängert...

Schöne Grüße
Walter

Walter, wie bist Du denn auf Zypern ohne Bargeld zurecht gekommen?

Eigentlich duftet Cyclamen persicum nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Manne am 29.Mär.13 um 23:01 Uhr
habe ich mal als samen vom kaukasus mitgebracht.

wann ausgesät, Manne?

da war ich 1985 in sotschi. war da wegen op. caukasica und steveniella satyroides unterwegs. im gleichen jahr habe ich den samen auch ausgesäet. die pflanze hat jetzt schon urenkel.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 29.Mär.13 um 23:07 Uhr
Und wie die geduftet haben, die ganze Gegend war richtig parfümiert! Traumhaft!!!

Viellecht sind es nur die von Zypern, die duften?  Gibt's ja woanders auch. Ich erinnere mich an welche in Rhodos, aber eigentlich an keinen Geruch.
Duften auf Zypern jedenfalls wunderbar; ganz zart und süß...

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Apr.13 um 20:43 Uhr
Typische Blätter mit dem Tannenbaum-Muster von Cyclamen mirabile aus der Türkei :classic
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Apr.13 um 17:26 Uhr
Cyclamen pseudoibericum treibt die Blüten vor den Blättern. Die Art ist hier völlig winterhart.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Mai.13 um 20:04 Uhr
Schon blüht Cyclamen repandum und sogar ein Cyclamen repandum album erstmalig, das vor Jahren mal ohne Blüte in Mallorca gefunden wurde
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 03.Mai.13 um 22:03 Uhr
Cyc. pseudoibericum ist hier auch völlig problemlos. Für Cyc. peloponnesiacum habe ich endlich eine passende Stelle gefunden, wo sie sich wohlzufühlen scheinen.
Titel: Cyclamen repandum peloponnesiacum
Beitrag von: Berthold am 11.Mai.13 um 15:14 Uhr
Auch hier blüht in 3/4-Schatten an trockener Stelle endlich Cyclamen repandum peloponnesiacum, eine Unterart der Apeninnen-Alpenveilchen, die auf den Balkan ausgewandert ist
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Jul.13 um 16:01 Uhr
Cyclamen purpurascens blüht schon wieder, langsam naht also der Herbst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 08.Jul.13 um 17:30 Uhr
Bei mir auch, sonst immer erst ab August. Liegt das am kalten Frühjahr?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 08.Jul.13 um 21:29 Uhr
Hier ist noch Sommer, nicht mal Knospen sind da.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Jul.13 um 21:39 Uhr
Hier auch nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: knorbs am 30.Aug.13 um 10:40 Uhr
bevor sie verblühen schnell noch ein foto gemacht...Cyclamen intaminatum blüht schon seit mehr als 2 wochen. diesmal scheint's zu klappen...sie stehen seit jahren draußen + haben bisher alle winter ohne schutz überstanden. beim ersten versuch vor vielen jahren hielten sie nur kurze zeit durch.

dann noch 2 C. purpurascens mit schönen blattzeichnungen. gefunden im gardaseegebiet.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchidsworld am 30.Aug.13 um 10:43 Uhr
Sehr schön !!!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 07.Sep.13 um 15:01 Uhr
Ich habe mein Cyclamen purpurascens ausgegraben, weil ich es umsetzen möchte. Darf ich die verzweigte Knolle (in der Mitte des Fotos) in 2 oder 3 Stücke schneiden, um die vegetative Vermehrung voranzutreiben?

Die 4 runden Knollen waren zu 2 Drittel über der Erdoberfläche situiert. Soll ich sie wieder in dieser Höhe vergraben oder tiefer?

Warum gibt es da runde und verzweigte Knollen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 07.Sep.13 um 16:12 Uhr
Dass es das gibt habe ich schon öfter beobachtet und mich auch gefragt, warum. Habe es dann immer auf irgendwelche Schädigungen zurückgeführt...

Wenn die einzelnen Teile danach noch Wurzeln haben, spricht gegen eine Teilung meiner Meinung nach eigentlich nichts. Ich bilde mir ein, ich hätte auch solche Teilstücke im Garten wachsen...

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 07.Sep.13 um 18:35 Uhr
Walter, danke! Aber ich habe mich dann doch nicht getraut, das Messer anzusetzen. Überdies müßte ich ein paar meiner zahlreichen Cypripedien roden, um Platz für so viele Cyclamen zu schaffen.   grins

Hier habe ich noch ein Cyclamen gefunden, das zierlicher als das oben gezeigte C. purpurascens ist.
Das Foto gibt die Blütenfarbe leider nicht zutreffend wieder. Es handelt sich um ein tiefes Purpur, die Blüte hat einen leichten Duft, den man aber nur wahrnehmen kann, wenn man die Nase in die Blüte steckt. Die Kronblätter sind 14 mm lang.
Die Wurzeln kommen seitlich und oben aus der Knolle, die Unterseite der Knolle weist eine Glatze auf. Was für ein Cyclamen ist das denn, bitte?

Die winzigen Butzi-Knöllchen hätte ich beinahe übersehen. Sie sind 2 - 3 mm groß. Ich freue mich schon auf einen ansehnlich großen Cyclamen-Teppich, so wie Gerhard ihn hat.  :drool
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Sep.13 um 19:23 Uhr
Hier habe ich noch ein Cyclamen gefunden, das zierlicher als das oben gezeigte C. purpurascens ist.
Das Foto gibt die Blütenfarbe leider nicht zutreffend wieder. Es handelt sich um ein tiefes Purpur, die Blüte hat einen leichten Duft, den man aber nur wahrnehmen kann, wenn man die Nase in die Blüte steckt. Die Kronblätter sind 14 mm lang.
Die Wurzeln kommen seitlich und oben aus der Knolle, die Unterseite der Knolle weist eine Glatze auf. Was für ein Cyclamen ist das denn, bitte?

Das ist auch ein purpurascens. Der Duft ist typisch. Die Art hat manchmal kleine Öhrchen.

Bei purpurascens kommt es häufiger vor, dass sich die Knolle in mehrere lange Finger zerteilt. Macht aber nichts.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 07.Sep.13 um 20:04 Uhr
Aber man sieht keine Blätter?! Purpurascens hat doch Blätter über den Sommer. Bei mir blüht schon ein hederifolium in weiß, ohne Blätter, mit Öhrchen. An den Blättern könnte man purpurascens und hederifolium gut auseinanderhalten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Sep.13 um 20:16 Uhr
Ja, an den Blättern könnte man es genau erkennen. Aber hederifolium duftet normalerweise nicht. Die Knollen sind rauh, von purpurascens glatter. Dazu müsste man die Knolle waschen.
Die fehlenden Blätter (wenn sie wirklich fehlen) sprechen für hederifolim, aber auch hier haben nicht alle blühenden purpurascens Blätter.

Die vielen kleinen Sämlinge sprechen auch für hederifolium. Purpurascens keimt viel schlechter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 07.Sep.13 um 21:14 Uhr
Blätter waren keine zu sehen. Wann treibt denn C. hederifolium Blätter?

Ich fange jetzt alle meine Cyclamen zusammen. Das heißt, sobald ich eine Blüte im Dickicht entdecke, wird sofort das Schäufelchen gezückt. Interessant, welche Formen der Überdauerungsknollen man zu sehen bekommt. Diese Knolle ist nicht flachgedrückt, sondern eher kugelförmig mit Wurzeln rundherum und oben zwei oder drei merkwürdige Finger, denen die Blütenstiele entspringen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 07.Sep.13 um 22:04 Uhr
Diese "Finger" dürften die Pflanzen bilden, wenn die Knollen tiefer im Boden zu liegen kommen. Kenne ich aber auch von anderen Cyclamen-Arten.
Vielleicht beginnen sich diese dann zu verdicken und quasi Extra-knollen zu bilden, wenn sie eine gewisse möglicherweise bei jeder Pflanze individuelle "kritische Länge" überschreiten und die Pflanze sich in Gefahr wähnt...

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 07.Sep.13 um 22:10 Uhr
Diese Knolle war in der Tat tiefer im Boden als die anderen, die ich bisher ausgegraben habe.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 07.Sep.13 um 22:14 Uhr
Blätter waren keine zu sehen. Wann treibt denn C. hederifolium Blätter?
...

Man sieht auf deinem Bild schon dass Blätter bald kommen. Wenn du sofort wieder einpflanzt können werden diese sich sicher entfalten.
...Ich sag dir wenn mein hederifolium (das jetzt blüht) Blätter treibt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Sep.13 um 22:15 Uhr
Blätter waren keine zu sehen. Wann treibt denn C. hederifolium Blätter?

fängt jetzt bald an
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 08.Sep.13 um 08:23 Uhr
die einen blühen ohne Blätter ..
die kleinen haben Blätter schöner  wie Blüten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Sep.13 um 09:04 Uhr
Lieben Dank, Alwin! Die Blättchen auf Foto 1 sind wirklich sehr hübsch! Ein weißes muß ich mir auch noch unbedingt zulegen.

Sieht man auf Foto 3 die Grönland-Margerite, die bald in weiß oder rosa blühen wird? Ich habe Arctanthemum arcticum auch und sehe bereits die weißen Knospen. Ich habe sie letztes Jahr umgesetzt, da sie zu schattig stand und vor sich hin dümpelte. Der neue Standort scheint ihr zu gefallen und ich bin erstaunt über die vielen Ausläufer im Beet. Wenn das so weitergeht, werde ich eingreifen müssen. Aber die späten Blüten sind sehr wertvoll.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 09.Sep.13 um 16:51 Uhr
Walter, danke! Aber ich habe mich dann doch nicht getraut, das Messer anzusetzen. Überdies müßte ich ein paar meiner zahlreichen Cypripedien roden, um Platz für so viele Cyclamen zu schaffen.   grins

Hier habe ich noch ein Cyclamen gefunden, das zierlicher als das oben gezeigte C. purpurascens ist.
Das Foto gibt die Blütenfarbe leider nicht zutreffend wieder. Es handelt sich um ein tiefes Purpur, die Blüte hat einen leichten Duft, den man aber nur wahrnehmen kann, wenn man die Nase in die Blüte steckt. Die Kronblätter sind 14 mm lang.
Die Wurzeln kommen seitlich und oben aus der Knolle, die Unterseite der Knolle weist eine Glatze auf. Was für ein Cyclamen ist das denn, bitte?

Die winzigen Butzi-Knöllchen hätte ich beinahe übersehen. Sie sind 2 - 3 mm groß. Ich freue mich schon auf einen ansehnlich großen Cyclamen-Teppich, so wie Gerhard ihn hat.  :drool
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 09.Sep.13 um 16:59 Uhr
HGO1, was möchtest Du mir mit dem Zitat sagen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 09.Sep.13 um 17:02 Uhr
Hallo erstmal. Als Neuling in dem Forum möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Horst und sammle Cyclamen - Wildarten. Bis auf C. somalense habe ich Alle.
Zu der dunkelpurpur Blüte kann ich sagen, dass es sich um C. hederifolium handelt. Ob es hederifolium ssp. confusum handelt kann ich erst sagen, wenn meine Pflanze Blätter hat. Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Pflanze von Jan aus Holland handelt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 09.Sep.13 um 17:08 Uhr
Hallo Horst,

Willkommen im Forum.

(http://www.freesmileys.org/smileys/smiley-forum/welcome.gif)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 09.Sep.13 um 17:14 Uhr
Hallo, Horst, freut mich! Willkommen!

Wenn mit "Jan" Jan van den Bergh gemeint ist, ich habe dort in der Tat Zwiebeln und Knollen bestellt, aber soviel ich mich erinnern kann, waren keine Cyclamen hederifolium dabei sondern coum. Muß aber einräumen, daß mir vielleicht mein Gedächtnis einen Streich spielt.

Es ist jedenfalls viel zierlicher und dunkler als die "normalen" hederifolium.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Sep.13 um 17:17 Uhr
Ich heiße Horst und sammle Cyclamen - Wildarten. Bis auf C. somalense habe ich Alle.

Horst, sei gegrüsst.
Mir geht es mit den Wildarten ähnlich wie Dir. Neben somalense suche ich noch purpurascens album.
Die Beschaffung von somalense sollten wir zurück stellen. Der einzig bisher bekannten Fundort in Somalia ist Terroristen-Gebiet. Und ich glaube, die Fachleute im BG Malmö(?) konnten die Art auch nicht vermehren, wahrscheinlich nicht einmal am Leben halten.
 

 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Sep.13 um 17:20 Uhr
Hallo, Horst, freut mich! Willkommen!

Wenn mit "Jan" Jan van den Bergh gemeint ist, ich habe dort in der Tat Zwiebeln und Knollen bestellt, ..

Horst mein sicherlich Jan Bravenboer, den Cyclamen-Fachmann.

http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=1677.msg287618#msg287618
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Sep.13 um 17:23 Uhr
Cyclamen hederifolium album mit weissen Blattzentren (sieht man später :yes)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 16.Sep.13 um 22:16 Uhr
Sehr schön! Auch eine tolle, starke Pflanze!!

Und die Blüten sind bei dieser Sorte wirklich rein weiß?

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Sep.13 um 22:28 Uhr
Ja, Walter, sind schneeweiss.
Das Foto hat eine Rotstich wegen der Abendsonne. Die Kamera weiss nicht, dass die Blüte mit einem rotverschobenen Licht angeleuchtet wird.

Die Pflanze steht dort an der Hauswand in 3-8 Dolomit-Split mit dicken Kieseln oben drauf
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 17.Sep.13 um 18:51 Uhr
bei mir auch ..
warum kommen die alba jedes Jahr 14 Tage früher als am selben Standort die roten ?
müssen die erst Farbstoff produzieren ?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Sep.13 um 19:12 Uhr
warum kommen die alba jedes Jahr 14 Tage früher als am selben Standort die roten ?

Das kann ich von hier nicht bestätigen.
Der Austriebzeitpunkt hängt stark von der Tiefe der Knolle ab. Alte Knollen stecken manchmal 50 cm tief im  Boden. Da herrschen andere Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnisse, was zu einem leicht verschobenen Aufblühzeitpunkt führt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 17.Sep.13 um 22:15 Uhr
warum kommen die alba jedes Jahr 14 Tage früher als am selben Standort die roten ?

Das kann ich von hier nicht bestätigen.
Der Austriebzeitpunkt hängt stark von der Tiefe der Knolle ab. Alte Knollen stecken manchmal 50 cm tief im  Boden. Da herrschen andere Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnisse, was zu einem leicht verschobenen Aufblühzeitpunkt führt.

ja da kannst du Recht haben - hatte in diesem Orchibeet mit Granulat und Laub+ Nadelhäcksel - und Kokohum
Unebenheiten aufgefüllt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 17.Sep.13 um 22:31 Uhr
Ein weißes hederifolium habe ich auch. Im Hintergrund kann man einen Bastard mit rosa hederifolium erahnen.
Und ansonsten sind die rosa Varianten bei mir auch etwas später dran als die weißen.
Titel: Cyclamen rohlfsianum
Beitrag von: Berthold am 24.Sep.13 um 12:41 Uhr
Wenn man die Knolle im Topf hoch setzt, treiben die Blüten in einem Büschel, sehr wichtig für Bewertungssitzungen, hier geübt an Cyclamen rohlfsianum. Diese hübsche Art ist hier leider nicht winterfest.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Okt.13 um 18:47 Uhr
Cyclamen rohlfsianum, Vater, Mutter, Kind. Man beachte die Blattmuster- und Blattform-Vererbung
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Okt.13 um 18:48 Uhr
Blätter von Cyclamen libanoticum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Okt.13 um 18:50 Uhr
Cyclamen mirabile aus der Türkei :classic
Die Knolle sitzt hoch im Topf, dadurch stehen die Blüten schön zusammen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 19.Okt.13 um 23:34 Uhr
Die rohfsianum sind sehr apart auch ohne Blüten. Sehr gelungen vererbt, ich denke du musst keinen Vaterschaftstest durchführen lasse.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Okt.13 um 13:01 Uhr
Mein ganz fettes Cyclamen graecum wird immer älter, will aber einfach nicht blühen. Die Art wächst hier sehr langsam. Die Langsamkeit wird nur noch überboten von Cyclamen graecum album
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 21.Okt.13 um 21:59 Uhr
Sind die sonst auch so blühfaul? Ich habe nämlich heuer im Frühjahr ein C.graecum erworben, eine kleine Pflanze, aber sie hat heuer schon geblüht.
Sonst blüht hier gerade C. cyprium, muss ich mal fotografieren...

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Okt.13 um 16:48 Uhr
Sind die sonst auch so blühfaul?


Schöne Grüße
Walter

Ja, ziemlich, Walter. Auch die Pflanzen, die im Garten überlebt haben tun sich schwer mit der Blüte. Hast Du ein Foto von der graecum-Blüte?

Ein sehr seltenes Phänomen, ein weisses hederifolium mit 2 Blatttypen:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Nov.13 um 14:13 Uhr
Cyclamen cilicicum nähert sich dem Ende seine Blütenzeit
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Nov.13 um 16:18 Uhr
Cyclamen elegans (coum elegans), Samen aus dem Iran, ausgesät im März 2009
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 21.Nov.13 um 17:04 Uhr
Was bin ich?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 21.Nov.13 um 18:01 Uhr
graecum!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 21.Nov.13 um 19:10 Uhr
graecum!
Denke ich auch, sollte aber eigentlich eine vegetativ vermehrte weiße Arthybride sein, da passt aber gar nichts.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Nov.13 um 19:18 Uhr
die Blätter sind typisch für graecum/persicum. Persicum hat keine Öhrchen an dem Blütenmund. Graecum hat eine oder mehrere dicke Zugwurzeln unten an der Knolle.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 22.Nov.13 um 06:23 Uhr
was sind denn Öhrchen?

Einzelne dickere Wurzeln haben sie auf jeden Fall. Was aber sicher bei vegetativ vermehrten Pflanzen nicht mehr in der ursprünglichen Form eines Sämlings gebildet wird.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alexa am 22.Nov.13 um 07:53 Uhr
was sind denn Öhrchen?

Mensch, sei doch mal bißchen phantasievoll  :-D
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 22.Nov.13 um 10:19 Uhr
Persicum sind Frühjahrsblüher, da sehe ich hier an der Basis der Pflanzen gerade kleine Anlagen von Blütenknospen.

Öhrchen sind die Strukturen, die manche Zyklamen an den Enden der nach unten gerichteten Kronröhren zeigen, wo sich die Blütenblätter nach oben umschlagen. Persicum zeigt dieses Merkmal nicht, die gezeigten Blüten jedoch sind eindeutig geöhrt.

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 23.Nov.13 um 16:36 Uhr
was sind denn Öhrchen?

Mensch, sei doch mal bißchen phantasievoll  :-D
Ja, an den Öhrchen sollte ich arbeiten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 23.Nov.13 um 16:41 Uhr
Persicum sind Frühjahrsblüher, da sehe ich hier an der Basis der Pflanzen gerade kleine Anlagen von Blütenknospen.

Öhrchen sind die Strukturen, die manche Zyklamen an den Enden der nach unten gerichteten Kronröhren zeigen, wo sich die Blütenblätter nach oben umschlagen. Persicum zeigt dieses Merkmal nicht, die gezeigten Blüten jedoch sind eindeutig geöhrt.

Schöne Grüße
Walter
Die Cyclamen blühen bis auf eine Pflanze jetzt, oder haben vor ein paar Wochen geblüht, also Herbstblüher.
Vielleicht hätte ich mich früher darum kümmern sollen, vor zwei Wochen haben wir beim Einräumen aus dem Freiland einen ganzen Tisch von den Dingern, da sie nicht wie etikettiert weiß geblüht haben, verklappt.
Vielleicht sollte ich mich auch mit Cyclamen mehr beschäftigen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 23.Nov.13 um 16:57 Uhr
Du meine Güte!  :swoon
Es hätte sich doch sicher ein hoch erfreuter Abnehmer gefunden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 23.Nov.13 um 17:04 Uhr
Was heißt "verklappen"? (das ist wirklich eine Frage)
Mir schwant jedoch Übles.....   

:heul       :heul    :heul
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 23.Nov.13 um 17:20 Uhr
Ja, mir auch. Unter der Klappe befindet sich in diesem Fall nicht das Meer sondern der Komposthaufen. Schrecklich. Die armen Cyclamen. Wirklich böse!  :traurig:
 ;-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 23.Nov.13 um 17:56 Uhr
Verklappen: http://de.wikipedia.org/wiki/Verklappung

 :lol :lol :lol
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Nov.13 um 19:07 Uhr
Einzelne dickere Wurzeln haben sie auf jeden Fall.

Einzelne dicke Wurzeln hat nur graecum. Sie sollen dazu dienen, die Pflanzen im Boden zu verankern, wenn das Substrat durch Überspülung weg geschwemmt wird.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 23.Nov.13 um 20:42 Uhr
Ich wollte mein "graecum" eh einmal in einen größeren Topf setzen. Bin gespannt ob ich da diese Zugwurzeln finde!

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Timm Willem am 23.Nov.13 um 20:44 Uhr
Was heißt "verklappen"? (das ist wirklich eine Frage)
Mir schwant jedoch Übles.....   

:heul       :heul    :heul
Großer Container!

Bestimmte Cyclamen-Klone werden stichprobenartig auf somaklonale Veränderungen während der Vermehrung getestet, sind sie ausgewertet oder kommt dabei heraus, dass es überhaupt nicht das sein kann, was darauf steht, wird der ganze Satz natürlich entsorgt, in diesem Fall der ganze Tisch.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Nov.13 um 22:10 Uhr
Ich wollte mein "graecum" eh einmal in einen größeren Topf setzen. Bin gespannt ob ich da diese Zugwurzeln finde!

Schöne Grüße
Walter
Früher glaubte man, die dicke Wurzel würde dazu dienen, die Pflanze in die Tiefe zu ziehen, aber das stimmt nicht, obwohl man immer noch nicht weiss, wie einige Cyclamen-Knollen über 50 cm in die Tiefe gelangen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 24.Nov.13 um 00:10 Uhr
Verzeih, Berthold!
Ankerwurzeln, nicht Zugwurzeln!

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Nov.13 um 16:18 Uhr
Eine mittelgroße Kultursorte von Cyclamen persicum mit ziemlich dunkelroten Blüten.
Sie ist die ideale Pflanze für mein Kalthausstandort während des gesamten Jahres.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alex am 24.Nov.13 um 18:14 Uhr
Hallo,

Cyclamen-Wildformen find' ich auch sehr interessant. Ich hab' mir im Sommer 2012 vom amsterdamer Blumenmarkt drei große C. hederifolium-Knollen mitgenommen. Die Knollen waren völlig wurzellos und dehydriert, erholten sich in der ersten Vegetationsphase bei mir aber stetig, und haben - nach dem sie Wurzeln gebildet haben - auch Blüten und Laub getrieben.
Im Anhang zwei nicht mehr ganz aktuelle Bilder.

Grüße
Alex
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Nov.13 um 18:55 Uhr
Die Knollen waren völlig wurzellos und dehydriert, erholten sich in der ersten Vegetationsphase bei mir aber stetig, und haben - nach dem sie Wurzeln gebildet haben - auch Blüten und Laub getrieben.

Grüße
Alex

Alex, diese Knollen sind meist sehr empfindlich, weil schon zu lange trocken gelagert und faulen schnell ab bei dem Wiederbelebungsversuch. Man darf sie nur ganz langsam anfeuchten. Aber bei Dir hat es super geklappt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: GuRu am 27.Nov.13 um 20:43 Uhr
Nachdem Berti hier schon eine Hybride gezeigt hat, will ich dies nun auch tun.
Irgendwie sind vor ca. 3-4 Jahren einige Samen einer Hybride Kultursorte von Cyclamen persicum in einem Kübel mit Hibiscus rosa-sinensis gekeimt. Im Lauf der Zeit ist dieses Blütenmeer daraus gewachsen. Ich hab' es aufgegeben, die Blüten zu zählen. 
(http://www.suchda.net/fotos/perennials/cyclamen_persicum_hybr_13.jpg)

Wie man an den Stämmen sehen kann, befinden sich die Hibiskus ebenfalls noch im Pflanzkübel.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Nov.13 um 20:50 Uhr
Nachdem Berti hier schon eine Hybride gezeigt hat, ...

Hei, ich habe ein echtes Cyclamen persicum gezeigt :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: GuRu am 27.Nov.13 um 20:57 Uhr
Nachdem Berti hier schon eine Hybride gezeigt hat, ...

Hei, ich habe ein echtes Cyclamen persicum gezeigt :yes
Berti, dann ist meins auch eine Kultursorte.  grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Nov.13 um 20:59 Uhr
ja, das stimmt wohl, Rudolf
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 27.Nov.13 um 21:19 Uhr
Hallo Berthold,

ein "echtes" Cyclamen persicum ist DAS nie und nimmer!
Die sind mehr oder weniger weiß bis hellrosa mit dunkelroter Spitze. Zudem duftet Cyclamen persicum hervorragend, was den Hybridsorten meistens - gelinde gesagt - nicht zu eigen ist.
Keine Ahnung, woher dieser muffige Geruch kommt, aber sicher nicht von persicum!!!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Nov.13 um 22:36 Uhr
Walter, das sind doch alles Züchtungen von persicum (Sorten) in 3 Grössenklassen und 1000 Farben und Blattmustern.
Von Hybriden kann man da eigentlich nicht sprechen, denn es handelt sich nur um eine einzige Art, nämlich persicum.

Eigentlich duftet die normale Wildform von persicum nicht, zum ganz grossen Bedauern der Züchter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 27.Nov.13 um 23:01 Uhr
Es tut mir leid Dir da widersprechen zu müssen, aber Cyclamen persicum duftet sehr wohl! Zuletzt konnte ich den Duft im Frühjahr auf Zypern erleben, demnächst hoffentlich auch hier...
Es gibt ganz selten Pflanzen der Kulturzyklamen, die ähnlich gut duften, die meisten müffeln ziemlich übel. Deswegen bin ich mir ziemlich sicher, dass da noch was reingekreuzt ist. Nicht einmal Polyploidie kann ein Grund sein, denn die Kleinen riechen meist ähnlich unangenehm. Allerdings habe ich nur kleine kultivierte Pflanzen gesehen, die auch duften...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Nov.13 um 23:10 Uhr
Es tut mir leid Dir da widersprechen zu müssen, aber Cyclamen persicum duftet sehr wohl! Zuletzt konnte ich den Duft im Frühjahr auf Zypern erleben, demnächst hoffentlich auch hier...

Viele Grüße
Walter

Walter ich muss Dir recht geben. Der Duft ist auch in der Literatur angegeben. Ich selber habe aber nie duftenden Exemplare in der Natur gefunden. Wahrscheinlich war ich immer zu spät in Frühling dran, wenn die Blüten schon am Ende waren.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 28.Nov.13 um 00:12 Uhr
Also ich war Ende März in Zypern und da waren die persicum in voller Blüte...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 28.Nov.13 um 00:28 Uhr
Nur zur Untermalung. Stellenweise gab es schon ein paar Cyclamen persicum dort...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 28.Nov.13 um 00:29 Uhr
Und sie fürchten sich nicht vor Orchideen...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 28.Nov.13 um 21:22 Uhr
Eine schöne Ophrys bornmuelleri neben den nicht minder schönen Cyclamen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 03.Dez.13 um 12:54 Uhr
Hallo zusammen. Zu den Beiträgen über C. persicum möchte ich nur sagen das es beide Varianten gibt: duftend und nichtduftend. Diese sollte man, wenn möglich, nicht gegenseitig bestäuben, sonst geht der Duft bei der nächsten Generation verloren.
P.S. bei mir blühen z. Z. C. elegans und C. X wellensiekii. Wenn ich mal rausgefunden habe wie man hier Bilder hochlädt, werde ich das nachholen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Dez.13 um 13:23 Uhr
Wenn ich mal rausgefunden habe wie man hier Bilder hochlädt, werde ich das nachholen.

Woran scheitert es? Im Grunde ist es kinderleicht
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Dez.13 um 17:01 Uhr
Wenn man weiß wie´s geht, dann ist Alles leichter!
Hier die bereits angekündigten Bilder von Cyclamen elegans und C. x wellensiekii.
Ein Teil meiner Aussaaten vom 18.11. sind schon aufgegangen (u. a. persicum f. album; persicum f. roseum; graecum und africanum). C. hederifolium kommen auch schon langsam durch. Bin gespannt, was von den fast 1500 Korn wird.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Jan.14 um 14:13 Uhr
Cyclamen coum caucasicum, die ersten im neuen Jahr. Hier mit Blatt von Cyclamen herderifolium
Titel: Re: Cyclamen coum ssp. caucasicum
Beitrag von: HGO1 am 01.Jan.14 um 16:12 Uhr
...bei mir blühen sie auch schon, aber im Gewächshaus.
Cyclamen alpinum öffnet morgen oder übermorgen die ersten Blüten.
Ein Gutes Neues Jahr wünscht
Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Jan.14 um 16:54 Uhr
Horst, kultivierst Du Arten draussen im Garten? Wenn ja, welche haben sich als winterhart erwiesen?

Hier sind winterhart:

-africanum (ein einzige Pflanze von ca. 20 Sämlingen hat die letzeten 3 Jahre überlebt)
-alpinum (trochopteranthum)
-balearicum
-cilicicum
-colchicum
-coum
-coum causacicum
-elegans (blüht draussen nicht)
-graecum (50% der Pflanzen haben überlebt, blühen aber nicht)
-hederifolium
-intaminatum
-libanoticum (blüht schlecht)
-mirabile
-parviflorum
-purpurascens
-pseudoibericum
-repandum

Explizit erfroren sind:

-creticum
-cyprium
-persicum
-rohlfsianum

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 01.Jan.14 um 18:32 Uhr
Im Garten habe ich z. Z. nur die bei uns in Unterfranken wirklich winterharten Arten: coum, purpurascens und hederifolium. Zu viel Regen im Winter und kaum Schnee.  Im Frühjahr lege ich ein neues Beet an und werde einige andere Arten ausprobieren. Ist halt sehr schade, wenn Pflanzen eingehen.

Übrigens habe ich ALLE Beiträge in diesem Forum gelsen. Ich war erstaunt darüber, was so an Alpenveilchen draußen erfolgreich kultiviert wird!
Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 02.Jan.14 um 15:24 Uhr
Ein paar Bilder aus meiner Sammlung damit die "Blütezeit" läger anhält.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Jan.14 um 15:33 Uhr
Sehr schön, Horst.
Das graecum album muss ja schon 100 Jahre alt sein, zumindest wächst es hier so langsam.
Mirabile mit den rosa Blättern verliert hier leider sehr schnell das Rosa, wenn die Blätter älter werden. Bei Dir bleiben sie wenigstens bis zur Blüte rosa.

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 02.Jan.14 um 20:08 Uhr
Schön, was Ihr hier so zeigt! Ich muss einmal meine persicums fotografieren, die beginnen jetzt endlich zu blühen...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 02.Jan.14 um 20:33 Uhr
Ich muss einmal meine persicums fotografieren, die beginnen jetzt endlich zu blühen...

Jawohl, fein. Aber bitte auch die Fotos zeigen.  grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralf am 02.Jan.14 um 20:34 Uhr
Hybride?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 02.Jan.14 um 22:56 Uhr
Sicher, aber eine interessante! Mir ist die Sorte mit den glockigen Blüten auch schon aufgefallen.
Erinnert mich an persicums mit schirmartigen Blüten, die ich vereinzelt auf Zypern gesehen habe.

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 06.Jan.14 um 13:11 Uhr
Die erste Blüte von C. alpinum hat sich, trotz des besch... Wetters, geöffnet.
Auf dem zweiten Bild ist ein Cyclamen, welches ich momentan noch nicht zuordnen kann. Für ein coum sehr klein.
Habe es schon ein paar Jahre. Mal sehen was es für Blüten macht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 06.Jan.14 um 19:30 Uhr
Erkenne ich da links unter dem großen Blatt eine Knospe?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Jan.14 um 20:01 Uhr
Für ein coum sehr klein.
vielleicht ein intaminatum?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 07.Jan.14 um 10:34 Uhr
Erkenne ich da links unter dem großen Blatt eine Knospe?
...hast gute Augen! Da waren Blütenknospen. Habe mir das mit der Lupe (X 10) angeschaut. Nach Form der Kelchblätter ist es doch ein C. coum. Leider wird es dieses Jahr nicht mehr blühnen, denn dort sah ich auch einige Milben welche die Knospen zerstörten.
Danke trotzdem.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 08.Jan.14 um 16:33 Uhr
Seit Weihnachten habe ich gebastelt. Nun ist sie (fast) fertig meine HP.
Bin neugierig was die Fachleute so meien.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Jan.14 um 16:46 Uhr
Seit Weihnachten habe ich gebastelt. Nun ist sie (fast) fertig meine HP.
Bin neugierig was die Fachleute so meien.

Horst, klar und übersichtlich, sehr ordentlich  :yes

Kannst Du bei den einzelnen Arten noch im Laufe der Zeit Fotos ergänzen mit unterschiedlichen Blattformen z. B.?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 08.Jan.14 um 17:25 Uhr
Ja, sehr schön. Ich würde es begrüßen, wenn da noch Hinweise auf die Kultivierung stünden. Die meisten brauchen wohl Kalk im Boden, aber nicht alle.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Jan.14 um 15:56 Uhr
Im Kalthaus

- Cyclamen libanoticum, die grösste Blüte der Gattung, meidet Kalk
- Cyclamen parviflorum, die kleinste Art der Gattung aus dem subalpinen Bereich mit Propellerblüten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 10.Jan.14 um 16:33 Uhr
Im Kalthaus

- Cyclamen libanoticum, die grösste Blüte der Gattung, meidet Kalk
- Cyclamen parviflorum, die kleinste Art der Gattung aus dem subalpinen Bereich mit Propellerblüten
Zitat aus Hildebrands Beschreibung C. libanoticum aus Bot. Jahrbücher, XXV. Bd.:
"Ihr Standort ist, wie oben angegeben, der etwas feuchte Boden schattiger Wälder - ähnlich wie hei C. repandum
- und sie wächst wahrscheinlich nur auf metamorphosirtem Kalk des oberen Jura."


Bei mir ist das einzige Cyclamen mit einem Torfanteil (leicht sauer) C. parviflorum! Die Anderen halte ich Alle in rein mineralischem Substrat.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 10.Jan.14 um 16:42 Uhr
Ich habe auch noch nicht bemerkt, dass libanoticum ein Problem mit Kalk hat. Ich halte sie aber im ungeheizten Frühbeet, da blühen sie üblicherweise ab Mitte März (heuer werden wir noch sehen.....) Prinzipiell aber doch heikler als pseudibericum, welches sich dort selbst aussät.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Jan.14 um 18:43 Uhr
Ich habe auch noch nicht bemerkt, dass libanoticum ein Problem mit Kalk hat.

es wächst in der Natur wahrscheinlich in einer leicht sauren Humusschicht. Christopher Grey -Wilson behauptet, ein Freund von ihm (ich weiss aber nicht, ob er überhaupt einen Freund besitzt) würde die Art erfolgreich in leicht saurem Substrat kultivieren. Ich habe auch nur solche kalkfreien Substrate getestet und bin zufrieden.
Aber vielleicht ist es wie mit vielen anderen Pflanzen, die in saurem Substrat wachsen, aber dennoch Kalk vertragen oder sogar mögen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Jan.14 um 15:01 Uhr
Cyclamen coum caucasicum im Garten. Die Art ist völlig hart, blüht früher als coum coum und hat grössere etwas mehr herzförmige Blätter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 19.Jan.14 um 16:41 Uhr
Auch bei mir blühen einige Cyclamen coum, aber im Gewächshaus.
C. alpinum, C. persicum und C. pseudibericum haben schon größere Knospen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Jan.14 um 14:04 Uhr
Cyclamen trochopteranthum (alpinum) hat sich gut im Garten etabliert
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 22.Jan.14 um 18:30 Uhr
Zur Abwechslung mal nur ein paar Blattvarianten von C. persicum. Leider noch keine Blüten.
P. S.: habe meine HP etwas verändert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 22.Jan.14 um 20:57 Uhr
Ich wusste gar nicht, dass Cyclamen auch rote Blätter haben können.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 22.Jan.14 um 21:01 Uhr
Das sind die Blattunterseiten!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 22.Jan.14 um 21:02 Uhr
Ohhh..... wo ist nur schon wieder diese Brille...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 22.Jan.14 um 22:45 Uhr
Carola, ich hatte zwar die Spekuliereisen auf der Nase, brauchte aber auch ein bisserl um zu erkennen, daß es sich um die Blattunterseiten handelt.
Die Bilder finde ich toll! Genauso die Homepage, deren Design sehr ansprechend auf mich wirkt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 23.Jan.14 um 10:18 Uhr
Ich habe halt den Vorteil dass zwei der abgebildeten Arten hier ein Zuhause gefunden haben und ich ihre Eigenschaften quasi vor Augen habe...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Birgit am 24.Jan.14 um 16:55 Uhr
da gibt es bei C. persicum durchaus 2 Blätter, die ich ohne die Auskunft zu C. graecum gestellt hätte.....
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Jan.14 um 19:49 Uhr
Hier noch mal Blätter von graecum zum Vergleich mit persicum. Die Blätter sind wirklich manchmal bei den beiden Arten identisch.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Jan.14 um 19:50 Uhr
noch ein graecum Blatt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 25.Jan.14 um 17:19 Uhr
..."blättern" wir noch etwas weiter bis es Blüten gibt!?
Hier zwei abnorme Blätter bei einem C. coum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Jan.14 um 19:39 Uhr
Wenn aus dem Blattstiel ein Blatt wächst, können dort vielleicht auch Wurzeln wachsen. Willst Du es abschneiden und einpflanzen?
Die vegetative Vermehrung ist bei Cyclamen ja eher ungewöhnlich.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 25.Jan.14 um 19:59 Uhr
Wenn aus dem Blattstiel ein Blatt wächst, können dort vielleicht auch Wurzeln wachsen. Willst Du es abschneiden und einpflanzen?
Die vegetative Vermehrung ist bei Cyclamen ja eher ungewöhnlich.
...einen Versuch ist es wert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Jan.14 um 15:41 Uhr
Grosse Blätter bei Cyclamen hederifolium
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Jan.14 um 15:42 Uhr
Auch grosse Blätter von Cyclamen africanum im Garten (jetzt 3 Jahre ungeschützt im Winter)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 02.Feb.14 um 13:02 Uhr
Vor sechs Jahren ausgesät blüht sie zum ersten Mal
die "Diva" unter den Cylamen: pseudibericum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Feb.14 um 13:25 Uhr
ja, pseudoibericum ist eine hübsche Pflanzen.
Im Garten tut sie sich etwas schwer. Ich werde demnächst auch welche im Topf kultivieren, dann kann man die Blüten besser geniessen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 02.Feb.14 um 18:14 Uhr
C. pseudibericum geht im kalten Kasten bei mir recht gut und es finden sich auch Sämlinge.

Berthold, kannst du mit Sicherheit sagen, dass dein africanum auch eins ist? Die Enländer sagen zur Unterscheidung hederifolium - africanum: pflanz es aus - wenn es den Winter nicht überlebt, war es ein africanum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: ohey am 02.Feb.14 um 18:28 Uhr
Hallo zusammen,
ich habe heute auch ein paar Bilder von meinen Cyclamen - Wildformen gemacht.
LG
Dieter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 02.Feb.14 um 18:51 Uhr
...Unterscheidung africanum - hederifolium...
Man kann sie u. a. auch an den Kelchblättern unterscheiden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Feb.14 um 19:41 Uhr
Berthold, kannst du mit Sicherheit sagen, dass dein africanum auch eins ist? Die Enländer sagen zur Unterscheidung hederifolium - africanum: pflanz es aus - wenn es den Winter nicht überlebt, war es ein africanum

Herbert, was die Engländer sagen, stimmt im Allgemeinen. Es ist hier auch der einzige Sämling von africanum, der draussen überlebt hat. Er soll der Vater eines frostfesteren Klones werden.
 
Die Art unterscheidet sich von hederifolium auch noch durch die Wurzelanordnung an der Knolle. Bei africanum sind die Wurzeln über die gesamte Knolle verteilt, bei hederifolium sind sie nur oben und auf den Schultern.

Den Unterschied in den Kelchblättern, den Horst erwähnt, kannte ich garnicht. Leider ist africanum schon verblüht, deshalb kann ich jetzt kaum prüfen. 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 03.Feb.14 um 06:45 Uhr
Das mit den Kelchblättern bei hederifolium - africanum kannte ich auch nicht!
Mit den Wurzel ist das so eine Sache - eine selbst gesammelte Pflanze aus Tunesien ist da nicht so eindeutig und auspflanzen habe ich mich bis jetzt aber nicht getraut!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Feb.14 um 10:56 Uhr
So eindeutig scheint mir der Unterschied in den Klechblättern auch nicht zu sein. Auf dem Foto von Horst erkenne ich einen deutlichen Farbunterschied, viel rot bei africanum.
Meine africanum haben auch alle deutlich rote Blattunterseiten, bei hederifolium sind die Blattunterseiten meistens grünlich, aber es gibt halt auch rote darunter. Vielleicht haben die dann auch rote Kelchblätter.

Herbert, ich kann Dir nicht raten, ein africanum auszupflanzen. Mit 95%iger Wahrscheinlichkeit friert es ab. Hier war es nur ein Sämling von 20, der überlebt hat.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 03.Feb.14 um 11:19 Uhr
Leider ist das Foto nicht so deutlich, aber ich stelle es trotzdem mal ein.
P.S.: Auf meiner HP habe ich "Die Gattung Cyclamen" von Hildebrand als Download
bereitgestellt (wenn Ihr es selber nicht habt).
Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Feb.14 um 11:27 Uhr
Horst, erkennst Du denn einen deutlichen Unterschied auch in der Form der Kelchblätter bei den beiden Arten? Es ist auf dem Foto schwer zu sehen. Der Farbunterschied ist eindeutig.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 03.Feb.14 um 13:50 Uhr
Hallo Berthold
es gibt Unterschiede an den Kelchblättern. Wenn ich Zeit habe, dann stelle ich nochwas von Hildebrand auf meine HP.
Ist auch sehr gut. Ich vergleiche schon seit längerem nicht nur die "bekannten" Unterscheidungmerkmale, sondern suche nach weiteren, konstanten Merkmalen (Kelchblätter, Früchte usw.). Das angehängte Bild zeigt einen Unterschied.
LG
Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Feb.14 um 13:57 Uhr
Hallo Berthold
es gibt Unterschiede an den Kelchblättern.


Horst

Prima, Horst. Bei den Enzianen gibt es auch an dieser Stelle einen systematischen Unterschied. Manche laufe spitz zusammen, andere in einer Rundung
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 04.Feb.14 um 11:24 Uhr
Statt Blättern eine Blütenvariation von Cyclamen coum.
(Mit dem Scanner aufgenommen)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 04.Feb.14 um 12:59 Uhr
Das ist ja mal ein cooles Bild. Wie eine Sammlung von Propellern.  :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Birgit am 05.Feb.14 um 09:32 Uhr
Die Patentrechte für die fünfblättrige Schiffsschraube gehen eindeutig an Cyclamen coum. Gaudi und andere bekannte Zeitgenossen haben sich ebenfalls stark von der Botanik beeinflussen lassen....
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 14.Feb.14 um 20:21 Uhr
Cyclamen coum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Feb.14 um 20:34 Uhr
Die dunkle Form wirk elegant. Gerhard, sät sich die Art bei Dir auch aus?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 14.Feb.14 um 21:32 Uhr
Bei mir vermehrt sich nichts mehr als die Cyclamen, sie verbreiten sich im ganzen Garten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Feb.14 um 21:55 Uhr
sie verbreiten sich im ganzen Garten.

zur Not gibt es Roundup, Gerhard
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 14.Feb.14 um 22:01 Uhr
sie verbreiten sich im ganzen Garten.

zur Not gibt es Roundup, Gerhard

Jawohl, Gerhard. Ich kann da "Roundup Eveline" wärmstens empfehlen.   :-D
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 15.Feb.14 um 16:50 Uhr
Nachwuchsarbeit:
Fotos von meiner Aussaat. Diese Saison habe ich u. a. Cyclamen cyprium, libanoticum, persicum, persicum f. albidum, repandum f. album und mirabile f. niveum ausgesät. Mal sehen was daraus wird.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Uhu am 15.Feb.14 um 18:33 Uhr
sieht prächtig aus Horst.
Kannst Du was zur Aussaat und Aufzucht verraten? Licht/Dunkelkeimer? Wie lange dauert es bis zur Keimung? Sollte sofort nach Samenernte ausgesät werden oder besser nach einer Ruhezeit (sommerliche Wachstumspause im Süden)?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Feb.14 um 18:38 Uhr
Ja, interessantes Thema. Und wie erkennst Du, wann die Samen reif für die Ernte sind?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Feb.14 um 12:53 Uhr
Cyclamen sind Dunkelkeimer.
Reif sind die Samen, wenn  sich die Früchte nicht mehr "hart" anfühlen oder die Früchte von selbst aufspringen. Dann ist Handeln gefragt. Denn die Ameisen (egal ob im Freien oder im Gewächshaus) sind sehr schnell  zur Stelle und holen sich die Samen! Ich lagere das Saatgut (zum Leidwesen meiner Frau) im Gemüsefach des Kühlschranks. Vor der Aussaat  lasse ich die Samen 24 Stunden quellen. Dafür verwende ich gut verschlossene Kaffeefilter (Büroklammern o. ä.).
Als Substrat nehme ich eine Mischung aus gedämpfter Pflanzenerde (Trauermückenlarven!!), Sand, Kies oder Splitt.
Nicht tropfnaß sondern nur feucht. Darauf die Samen geben und mit grobem Sand, Kies oder Split abdecken.
Die Saatgefäße abdecken (ich habe dazu die Schalen in Müllsäcke eingepackt) ca. 14 Tage bei 15 bis 16 Grad vollkommen dunkel aufstellen. Wenn die ersten Sämlinge erscheinen den betreffenden Topf herausnehmen  (Vermehrungs- und Schimmelpilz!) und so hell wie möglich (ohne direkte Sonneneinstrahlung) aufstellen und nicht austrocknen lassen.
Die Keimdauer ist bei den  verschiedenen Arten unterschiedlich. Zwischen 10 Tagen bei C. persicum und 100 Tagen bei C. purpurascens. Bei Cyclamen colchicum kann es schon mal ein Jahr oder länger dauern!
Wenn nichts aufgeht, die Töpfe nicht gleich wegwerfen. Ich hebe Cyclamenaussaaten mindestens 4 Jahre auf.
Z. B. hat eine Saat C. repandum von 2011 am 20.12.2014 13 zu keimen begonnen. Auf meinen Etiketten steht nicht nur der Name sondern auch das Aussaatdatum und die Kornzahl. Somit weiß ich genau was, wann und wieviel aufgegangen ist. Die Sämlinge bleiben bei mir das erste Jahr im Aussaatgefäß. Sollten Probleme auftauchen (Vermehrungspilz oder
Trauermücken) dann pikiere ich schon eher.
Die winterharten Arten (z. B. coum, hederifolium, purpurascens) könnte man auch im Freiland ausbringen, doch  da hat man keine Kontrolle.
Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Phil am 16.Feb.14 um 13:14 Uhr
Vielen Dank für die Infos. Super Bericht!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Feb.14 um 13:35 Uhr
Vielen Dank für die Infos. Super Bericht!
Danke.
Wer sich eingehender mit  Cyclamen beschäftigen will, sollte sich mal meine HP ansehen. Dort habe ich (wenn auch schon älter) ein paar Sachen zum herunterladen eingestellt.
Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: GuRu am 16.Feb.14 um 13:44 Uhr
......Z. B. hat eine Saat C. repandum von 2011 am 20.12,2014 zu keimen begonnen.......
Danke Horst für die nützlichen Informationen gepaart mit etwas hellseherischer Fähigkeit, ganz nach dem Motto "zurück in die Zukunft"
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Uhu am 16.Feb.14 um 17:12 Uhr
super, danke auch von mir. Werde wohl mal ein genaueres Auge auf die früchte werfen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Phil am 17.Feb.14 um 10:36 Uhr
Hier gibt es folgende Dissertation aus Jena:

Vergleichende morphologische - anatomische und physiologische
Untersuchung zur Samenanlagenqualität von Cyclamen persicum Mill.-
unter besonderer Berücksichtigung der Saatgutqualität


http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?name=FSU_Jena_Reinhardt_Sandra

Ich hoffe ihr könnte die pdf runterladen. Ansonsten helfe ich gerne weiter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 17.Feb.14 um 15:53 Uhr
Das hat man davon wenn sich Ameisen als "Helfer" betätigen!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 17.Feb.14 um 15:57 Uhr
Jedes Jahr üppiger - C. coum Teppich ca 5 qm
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Feb.14 um 16:05 Uhr
Das hat man davon wenn sich Ameisen als "Helfer" betätigen!

Horst ist das runde wirklich ein libanoticum Blatt? Mein Pflanzen haben herzförmige Blätter mit dezacktem Rand
(http://www.orchideenkultur.net/index.php?action=dlattach;topic=202.0;attach=64191;image)

(http://www.orchideenkultur.net/index.php?action=dlattach;topic=202.0;attach=62987;image)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Feb.14 um 16:07 Uhr
Jedes Jahr üppiger - C. coum Teppich ca 5 qm

Gerhard, hast Du einen Schrebergarten im Taurus Gebirge?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 17.Feb.14 um 16:28 Uhr
Jedes Jahr üppiger - C. coum Teppich ca 5 qm

Gerhard, hast Du einen Schrebergarten im Taurus Gebirge?

Berthold, die haben sich fast alle selbst ausgesät. Sie stehen unter einem Acer palmatum Seiryu. Die Blätter bleiben alle liegen im Herbst. Dazu bekommen sie im Spätherbst noch 2-3 handvoll Kali-Magnesia. Das wars. Wenn sie abgeblüht sind, kommen Erythronium, diverse Naturkrokusse und Iris. Und alles ohne Unkraut oder sonstiges Gejäte.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Feb.14 um 16:51 Uhr
Sehr ordentlich, Gerhard. Das sieht nach stabiler Lebensgemeinschaft aus
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 17.Feb.14 um 19:18 Uhr
Ja es ist ein libanoticum. Keine Angst Berthold, es sind "Jugendblätter".  Die Ecke, Kanten und Rundungen kommen erst im Alter (wie bei mir auch  :whistle).
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 18.Feb.14 um 14:23 Uhr
Bilder von Heute:
Das erste Cyclamen persicum. Zwar nur eine Blüte aber riecht mal!
Das zweite Bild ist C. parviflorum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Feb.14 um 15:10 Uhr
Bilder von Heute:
Das erste Cyclamen persicum. Zwar nur eine Blüte aber riecht mal!
Das zweite Bild ist C. parviflorum.

Geburtstagsblumen :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 18.Feb.14 um 17:49 Uhr
... aber riecht mal!

umwerfend!  :-)

Die C. parviflorum sind besonders hübsch.  :give-heart
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 19.Feb.14 um 10:36 Uhr
Zum nachlesen im Anhang als PDF:
Hildebrand´s Beschreibung "Cyclamen libanoticum".
Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Feb.14 um 11:21 Uhr
Interessant, Horst. Kannst Du feststellen, wann der Bericht geschrieben wurde?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 19.Feb.14 um 12:44 Uhr
Zitat: "Cyclamen libanoticum wurde 1898 von Friedrich Hermann Gustav Hildebrand beschrieben und benannt." (http://de.hortipedia.com/wiki/Cyclamen_libanoticum)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Uhu am 19.Feb.14 um 18:31 Uhr
Von einem Staudenfreund habe ich letztes Jahr einige kleine Cyclamen bekommen. Das solllen nach seiner Aussage alles C.purpurascens sein. Ist eine Bestimmung nach den Blättern möglich oder muss ich auf erste Blüten warten?

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Feb.14 um 19:36 Uhr
Jürgen, die Blätter sind eindeutig purpurascens oder colchicum. Das colchicum Blatt ist etwa 0.5 mm dick, das purpurascens Batt etwa 0.3 mm.
Die Blüten der beiden Arten sind sehr ähnlich. Aber colchicum-Samen braucht ein Jahr länger zu Keimen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 20.Feb.14 um 16:55 Uhr
...nochmal Cyclamen parviflorum mit Größenvergleich und Einzelblüte.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Feb.14 um 12:53 Uhr
Neuerwerb: Ein waschechtes Albino, Cyclamen coum album. Vom roten Farbstoff bleibt ein gelbgrüner Rest übrig
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 23.Feb.14 um 18:20 Uhr
Neuerwerb: Ein waschechtes Albino, Cyclamen coum album. Vom roten Farbstoff bleibt ein gelbgrüner Rest übrig
Es ist Cyclamen coum ssp. coum forma albissimum `Golan Heights´.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Feb.14 um 19:25 Uhr
Stimmt Horst, es ist eine echtes Albino. Ich glaube, es wächst auch schlechter als die Normal-Form, oder? Hast Du Erfahrung damit?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 24.Feb.14 um 16:36 Uhr
Meine coum Golan Heights habe ich 2008 ausgesät und zwei davon blühnen zum ersten Mal. Es ist richtig, sie wachsen nicht so schnell wie die "Normalform". Hängt nach meiner Auffassung mit der Herkunft (Golan Höhen) zusammen. Sie brauchen scheinbar mehr (UV?)Licht, sonst werden sie zu lang.
Bei Grey - Wilson steht auch nicht viel darüber. Er beschreibt sie unter Cyclamen Cultivars ...with plain green leafes and pure withe flowers...; aber auf der Abbildung sind die Blätter mit "Muster". Auch von der gelblich - grünen Farbe der Blüten steht hier nichts. Ich werde die Pflanzen nur im Topf halten, frei im Garten auspflanzen ist mir zu unsicher.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Feb.14 um 17:53 Uhr
Horst, die gemusterten Blätter halte ich durchaus für denkbar. Das hat nichts mit dem Albinismus zu tun.
Entscheidend ist, dass der rote Farbstoff von der Pflanze durch ein Gendefekt nicht gebildet werden kann. Es existiert nur eine "Vorprodukt" des Farbstoffen, das den gelben oder gelbgrünen Fleck an der Blüte verursacht. Auch die Blätter dürfen von unten auf keinen Fall rot sein

Der fehlende Farbstoff führt bei den meisten Albinos zu leichten Behinderungen im Pflanzenwuchs. Deshalb sind die Albinos von den meisten Arten schwächer, wachsen langsamer und sind infektionsanfälliger als Normalform.

Erstaunlich, dass die Aussaaten auch wieder reine Albinos sind. Diese Albino-Sippe muss sich als schon lange auf den Golan-Höhen stabilisiert haben.

Meine Pflanzen sind auch etwas vergeilt. Aber ich denke, wenn man sie draussen im Sonnenlicht kultiviert bekommen sie eine vernünftige Form.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 25.Feb.14 um 13:01 Uhr
So langsam kommen die letzten Cyclamen zur Blüte. Demnächst gibt es noch C. pelopennesiacum & Co., auch balearicum und creticum haben schon "farbige" Knospen.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Feb.14 um 15:00 Uhr
Horst, hast Du weisse cilicicum? Haben die Pflanzen wirklich grüne Blätter von unten?

Ich habe ein weisses (?) cilicicum ohne Blüten gekauft. Die Blätter sind unten rot. Das kann nach meiner Meinung kein echtes Albino sein.
Auch ein angeblich weisses graecum hat Blätter, die von unten rot sind. Es war teuer. Ich bin verwirrt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 25.Feb.14 um 15:50 Uhr
Hallo Berthold,
mein C. cilicium fa. album hat auch rote Blattunterseiten. Von meinen C. graecum album (Bild hatte ich hier schon mal eingestellt) haben zwei grüne Unterseiten, die dritte ist nur minimal rötlich angehaucht. Auch bei den Blattstiele der graecum ist sehr wenig bis garkeine rote Farbe vorhanden.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Feb.14 um 17:22 Uhr
Hallo Berthold,
mein C. cilicium fa. album hat auch rote Blattunterseiten. Von meinen C. graecum album (Bild hatte ich hier schon mal eingestellt) haben zwei grüne Unterseiten, die dritte ist nur minimal rötlich angehaucht.
Gruß Horst

Horst, ich glaube, Dein cilicicum ist dann kein echtes Albino. Haben die Blüten nicht einen leichten rosa Hauch? Das dürfte nicht sein.
Ich fürchte, mit meinem graecum album mit den deutlich roten Blattunterseiten bin ich dann einem Irrtum des Händlers (Niewöhner) aufgesessen.

Hast Du bei deinem rötlich angehauchten graecum album auch einen leichten Rotschatten an der Blüte gesehen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 25.Feb.14 um 17:46 Uhr
Hallo Berthold,
mein C. cilicium fa. album hat auch rote Blattunterseiten. Von meinen C. graecum album (Bild hatte ich hier schon mal eingestellt) haben zwei grüne Unterseiten, die dritte ist nur minimal rötlich angehaucht.
Gruß Horst

Horst, ich glaube, Dein cilicicum ist dann kein echtes Albino. Haben die Blüten nicht einen leichten rosa Hauch? Das dürfte nicht sein.
Ich fürchte, mit meinem graecum album mit den deutlich roten Blattunterseiten bin ich dann einem Irrtum des Händlers (Niewöhner) aufgesessen.

Hast Du bei deinem rötlich angehauchten graecum album auch einen leichten Rotschatten an der Blüte gesehen?

Bei C. cilicium muß ich bis zum Herbst warten, ob der Hauch Rosa nicht von den Kelchblättern kommt die durscheinen. Bei C. graecum ist nichts rosa oder rötlich (vgl. hier Seite 37).
Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Grandioso am 27.Feb.14 um 21:21 Uhr
Mal eine kurze Frage an die Cyclamisten. Die abgebildete Pflanze habe ich seinerzeit von Kevocksgarden als
C. cilicium bekommen. Das sieht aber mit den Blüten und der jetzigen Blütezeit eher nach C. coum aus. Was meint Ihr?

Gruß
Raimund
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Feb.14 um 21:42 Uhr
Ja, Raimund, die Blüten gehören zu coum. Cilicicum-Blüten sind schlanker und erscheinen im Herbst.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 28.Feb.14 um 11:23 Uhr
Hallo Raimund
ich würde die Knollen (wenn sie eingezoge haben) etwas tiefer setzen, dann sind Blätter und Blüten standfester.
...und wie Berthold schon richtig bemerkt hat es ist C. coum.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 28.Feb.14 um 11:46 Uhr
Weils es grad so schön zu C. coum und auch in diesen Thread passt, verlinke ich mal meinen Eintrag aus dem Bereich Naturstandorte und Reisenberichte. In diesem Fall mal eine verwilderte Cyclamen-Wildform  :-)
http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=27903.msg334244#msg334244 (http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=27903.msg334244#msg334244)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 28.Feb.14 um 14:04 Uhr
Habe ich gelesen. Erstaunlich, was sich da draußen so Alles rumtreibt!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 11.Mär.14 um 13:05 Uhr
Noch mal zwei aus meiner Sammlung:
Cyclamen persicum forma persicum und Cyclamen persicum forma roseum.
Die meisten anderen Arten sind schon verblüht, setzen aber gut Samen an.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Mär.14 um 13:37 Uhr
Cyclamen parviflorum im Garten. Die Art kommt im Garten an vielen Stellen sehr gut zurecht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Mär.14 um 15:00 Uhr
Cyclamen persicum forma persicum und Cyclamen persicum forma roseum.

hier eine Zwischenform von persicum, leider nicht duftend
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 17.Mär.14 um 15:10 Uhr
Bilder von Pflanzen aus der Repandum - Gruppe:
Cyclamen balearicum: zu unterscheiden durch die rötlichen Spitzen an den Blütenblättern und den rötlichen Sreifen auf den Blütenblättern.
Cyclamen creticum: reinweiße Blütenblätter; nicht so breite Blüte wie bei balearicum.
Cyclamen repandum forma album: ein weißblühendes repandum. Kein Albino.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 17.Mär.14 um 16:15 Uhr
...und das normale Cyclamen repandum. Eigentlich sollte es duften, aber ich habe noch nichts gerochen. Liegt wohl am trüben Wetter. Warum soll eine Pflanze auch Lockstoffe versenden wenn keine Bestäuber unterwegs sind!?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Mär.14 um 18:28 Uhr
Cyclamen repandum forma album: ein weißblühendes repandum. Kein Albino.
Gruß Horst

Horst, ist irgendwo roter Farbstoff in der Pflanze zu erkennen? Rote Blattunterseiten?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 17.Mär.14 um 18:37 Uhr
Cyclamen repandum forma album: ein weißblühendes repandum. Kein Albino.
Gruß Horst

Horst, ist irgendwo roter Farbstoff in der Pflanze zu erkennen? Rote Blattunterseiten?
Ja, die Blattunterseiten sind wie bei Cyclamen purpuracens mit roten Flecken. Also nicht durchgehend rot wie bei Cyclamen creticum oder C. balearicum. Bei Gelegenheit stelle ich noch Fotos von Blätter der Repandum - Gruppe ein. Die Unterschiede sind nicht groß, aber deutlich zu erkennen.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 21.Mär.14 um 11:24 Uhr
Viele Cyclamen (cyprium, graecum, pseudibericum, parviflorum) haben gut Samen angesetzt und verlieren langsam ihre Blätter. Aber einige blühnen noch. Cyclamen peloponnesiacum ssp. peloponnesiacum und noch ein C. creticum.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 21.Mär.14 um 14:53 Uhr
...eigentlich sollten die Blüten von C. peloponnesiacum ssp. peloponnesiacum ja so aussehen, aber scheinbar in diesem Jahr nicht. :nee
Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 28.Mär.14 um 12:51 Uhr
Eine ungewöhnliche Blütenform bei Cyclamen balearicum. Sie ist seit Jahren konstant.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 29.Mär.14 um 16:03 Uhr
Noch einige Bilder aus meiner Sammlung. Cyclamen peloponnesiacum ssp. rhodense und peloponnesiacum ssp. vividum. Das ssp. rhodense unterscheidet sich von ssp. peloponnesiacum durch die sehr schmale Färbung am Blütenschlund. (Vgl. auf dieser Seite etwas weiter oben.)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Mär.14 um 17:10 Uhr
Horst, es macht Freude, diese schönen Bilder zu betrachten. Ich möchte mich auch bedanken für die Erläuterungen, die es auch meinem ungeschulten Auge ermöglichen, die Unterschiede zu sehen.  :blume
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Apr.14 um 14:27 Uhr
Horst, diese Pflanze habe ich als Cyclamen repandum peloponnesiacum erhalten. Wie würdest Du sie einstufen?

Sie wächst hier gut im Garten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 03.Apr.14 um 10:18 Uhr
Wenn man nach den Blättern und der Blütenform geht, dann ist es C. peloponnesiacum ssp. peloponnesiacum. Die Pflanze wurde von Kit Tan 2001 als eigene Art eingestuft. Der richtige Name ist demnach C. peloponnesiacum ssp. peloponnesiacum (bis zur nächsten Umbenennung) also nicht mehr C. repandum ssp. peloponnesiacum. Bisher habe ich mich noch nicht getraut Pflanzen aus der Repandum - Gruppe frei auszupflanzen (hatte ich hier schon mal geschrieben). Werde es aber demnächst versuchen, denn ich habe jetzt genügend Sämlinge.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 05.Apr.14 um 11:19 Uhr
Nun blüht auch das letzte Alpenveilchen, Cyclamen balearicum x creticum, aus meiner Sammlung. Es duftet nicht ganz so intensiv wie C. balearicum. Die Blüte ist von balearicum, die Blätter eine Mischung beider Eltern.
Bei den meisten anderen Arten sind die Blätter ganz oder teilweise abgestorben, werden aber bis zur Samenreife ab und zu gegossen.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Apr.14 um 11:31 Uhr
Cyclamen balearicum im Garten, ist hier voll winterhart.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 05.Apr.14 um 13:12 Uhr
Gerade eben habe ich eine "Mitarbeiterin" beobachtet. Sie hat gezielt von unten die Blüten angeflogen!
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 05.Apr.14 um 15:15 Uhr
Kann mir jemand bei der Bestimmung helfen. Als Samen von AGS als Cyclamen caucasicum erhalten. Könnte es Cyclamen coum var caucasicum sein?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 05.Apr.14 um 16:30 Uhr
Hallo Stick
kannst Du mal die ganze Pflanze, hauptsächlich die Blätter, zeigen? Die Blüte sieht eher nach C. libanoticum aus.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 05.Apr.14 um 16:49 Uhr
Hallo Horst, hier ein Blatt. Die Blattoberflache ist eher rauh.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 05.Apr.14 um 18:14 Uhr
Das ist Cyclamen libanoticum oder Cyclamen x wellensiekii.
Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 05.Apr.14 um 22:11 Uhr
...hatte ich vergessen zum  Vergleich: Cyclamen libanoticum.
Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 06.Apr.14 um 19:22 Uhr
Danke Horst. Ich glaube jetzt auch C. libanoticum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Grandioso am 10.Apr.14 um 21:55 Uhr
Nur damit ich gegen Ende der Blühsaison richtige Etiketten dran habe,
hier 2 Bilder die bei mir mit Rhodium peloponnesiacum benannt sind.
Ist das so korrekt?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Grandioso am 10.Apr.14 um 21:57 Uhr
Und hier noch mal die gleiche Frage. Ist das Cyclamen repandum album?

Gruß
Raimund
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Apr.14 um 22:13 Uhr
Ist das Cyclamen repandum album?

Gruß
Raimund
echte Albinos müssen auch eine grüne Blattunterseite besitzen. Bei dieser Pflanze scheint mir ein leicht rosa Hauch in der Blüte zu sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Grandioso am 10.Apr.14 um 22:19 Uhr
Hallo Berthold, die Blattunterseiten sind satt rot.
Damit kein Albino.
Interessant ist, dass bei den vorgezeigten Peloponnesiacum die rot blühende
grüne Blattunterseiten ohne jedes rot hat, während weiße Variante rosa angehauchte Blattunterseiten hat.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 11.Apr.14 um 14:49 Uhr
Und hier noch mal die gleiche Frage. Ist das Cyclamen repandum album?

Gruß
Raimund
Nein, das ist C. balearicum!
Bei dem Bild (rhodium peloponnesiacum1) kann es sich um eine blassere Form von C. repandum handeln. Vergleich mal mit den  Fotos von mir (eine Seite zurück) da habe ich auch C. peloponnesiacum ssp. rhodese eingestellt und die Unterschiede zu  C. peloponnesiacum ssp. peloponnesiacum dazugeschrieben.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 11.Apr.14 um 19:47 Uhr
Das sind die verschiedenen Blattformen der Repandum - Gruppe. Jeweils Vorder-  und Rückseite. Unterscheidungsmerkmal ist die Blattform und hier vor allem der Rand! Viel Spaß beim Bestimmen!
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 11.Apr.14 um 19:48 Uhr
...und der Rest.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Grandioso am 12.Apr.14 um 20:33 Uhr
Hallo Horst, vielen Dank für die Identifizierung und den Blattbestimmungsschlüssel.
Ich schiebe hier aber noch mal eine 2. Pflanze nach, die auch als Repandum Album beschildert ist, aber eine etwas abweichende Blüte hat.
Die 1. hattest Du ja als Balearicum identifiziert.

Gruß
Raimund
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Apr.14 um 21:02 Uhr
Habe hier auch ein Cyclamen repandum album (?) (mit roter Blattunterseite). Die Blüten sind 50% grösser als bei meinen echten balearicum aus Mallorca.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Grandioso am 12.Apr.14 um 23:54 Uhr
Hallo Berthold, wenn ich mir die Bilder von Dir und mein letztes Foto ansehe, scheinen die
Blüten identisch zu sein. Nicht so verquirlt wie Balearicum, etwas größer und ohne eine rötliche
Einlagerung Richtung Spitze.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 13.Apr.14 um 10:29 Uhr
Ich schiebe hier aber noch mal eine 2. Pflanze nach, die auch als Repandum Album beschildert ist, aber eine etwas abweichende Blüte hat.

Raimund
Hallo Raimund
das ist C. creticum
Schau mal auf meiner HP vorbei, dort habe ich ein paar (wenn auch ältere) Beschreibungen von Hildebrand als PDF abgelegt.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 13.Apr.14 um 10:34 Uhr
Hallo Berthold
Deine C. repandum var. repandum fa. album stimmt.
Als Anhang die Blüten von links nach rechts:
C. balearicum
C. creticum
C. repandum var. repandum fa. album
C. balearicum x creticum
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Grandioso am 25.Mai.14 um 14:35 Uhr
Eigentlich ist ja die Cyclamen-Saison vorbei. Ich hatte im Januar einige Knollen C. persicum von Zion-Seeds aus Israel importiert, die jetzt noch mal etwas verspätet eine Abschiedsvorstellung geben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 25.Mai.14 um 18:26 Uhr
Eigentlich ist ja die Cyclamen-Saison vorbei.
...noch nicht ganz! Cyclamen colchicum und purpurascens kommen ja jetzt erst! Zeigen bei mir aber noch keine Blüten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Grandioso am 26.Mai.14 um 20:48 Uhr
Mal eine Frage an Dich Horst: Ich habe das Gefühl, dass meine Persicum extrem lange Blütenstiele haben.
Sieht das nach zu wenig Licht aus?

Gruß
Raimund
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Mai.14 um 21:23 Uhr
Ich habe das Gefühl, dass meine Persicum extrem lange Blütenstiele haben.
Sieht das nach zu wenig Licht aus?

Gruß
Raimund

Ich denke, das liegt an den Gesamtumständen wie Nährstoffgehalt, Wärme, Wasser und Licht.
In der Natur ist der Habitus sehr unterschiedlich. Deine Pflanzen wirken etwas "vergeilt".
Schau hier in Zypern http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=30424.msg337628#msg337628
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 27.Mai.14 um 09:39 Uhr
Mal eine Frage an Dich Horst: Ich habe das Gefühl, dass meine Persicum extrem lange Blütenstiele haben.
Sieht das nach zu wenig Licht aus?

Gruß
Raimund
Es ist bei meinen Cyclamen im Gewächshaus genauso. Es liegt eideutig an zuviel Wärme und zu niedriger UV - Strahlung!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Grandioso am 27.Mai.14 um 20:55 Uhr
Vielen Dank, dann werde ich sie in der kommenden Saison auf jeden Fall sonniger stellen.
Die Bilder aus Zypern zeigen ja auch volles Sonnenlicht, und die UV-Strahlung schaffen wir hier in der Blütezeit  eh nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Jun.14 um 22:22 Uhr
Das erste Cyclamen purpurascens in diesem Jahr
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 09.Jun.14 um 22:26 Uhr
Das ist doch viel zu früh am Weg, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Jun.14 um 22:27 Uhr
Ja, aber was soll ich denn dagegen machen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 09.Jun.14 um 22:36 Uhr
Ja, aber was soll ich denn dagegen machen?

http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=447.msg343794#msg343794
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Jun.14 um 17:24 Uhr
Von meinen 40 C. purpurascens im Garten blühen erst zwei. Ist ja auch sehr trocken derzeit bei uns in Unterfraken. Das hier wächst in meinem neuen Cyclamenbeet am Haus, welches ich erst vor meinem Urlaub angelegt habe.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 14.Jul.14 um 18:25 Uhr
Cyclamen sind Dunkelkeimer.
Reif sind die Samen, wenn  sich die Früchte nicht mehr "hart" anfühlen oder die Früchte von selbst aufspringen. Dann ist Handeln gefragt. Denn die Ameisen (egal ob im Freien oder im Gewächshaus) sind sehr schnell  zur Stelle und holen sich die Samen! Ich lagere das Saatgut (zum Leidwesen meiner Frau) im Gemüsefach des Kühlschranks. Vor der Aussaat  lasse ich die Samen 24 Stunden quellen. Dafür verwende ich gut verschlossene Kaffeefilter (Büroklammern o. ä.).
Als Substrat nehme ich eine Mischung aus gedämpfter Pflanzenerde (Trauermückenlarven!!), Sand, Kies oder Splitt.
Nicht tropfnaß sondern nur feucht. Darauf die Samen geben und mit grobem Sand, Kies oder Split abdecken.
Die Saatgefäße abdecken (ich habe dazu die Schalen in Müllsäcke eingepackt) ca. 14 Tage bei 15 bis 16 Grad vollkommen dunkel aufstellen. Wenn die ersten Sämlinge erscheinen den betreffenden Topf herausnehmen  (Vermehrungs- und Schimmelpilz!) und so hell wie möglich (ohne direkte Sonneneinstrahlung) aufstellen und nicht austrocknen lassen.
Die Keimdauer ist bei den  verschiedenen Arten unterschiedlich. Zwischen 10 Tagen bei C. persicum und 100 Tagen bei C. purpurascens. Bei Cyclamen colchicum kann es schon mal ein Jahr oder länger dauern!
Wenn nichts aufgeht, die Töpfe nicht gleich wegwerfen. Ich hebe Cyclamenaussaaten mindestens 4 Jahre auf.
Z. B. hat eine Saat C. repandum von 2011 am 20.12.2014 13 zu keimen begonnen. Auf meinen Etiketten steht nicht nur der Name sondern auch das Aussaatdatum und die Kornzahl. Somit weiß ich genau was, wann und wieviel aufgegangen ist. Die Sämlinge bleiben bei mir das erste Jahr im Aussaatgefäß. Sollten Probleme auftauchen (Vermehrungspilz oder
Trauermücken) dann pikiere ich schon eher.
Die winterharten Arten (z. B. coum, hederifolium, purpurascens) könnte man auch im Freiland ausbringen, doch  da hat man keine Kontrolle.
Horst


(http://www.orchideenkultur.net/index.php?action=dlattach;topic=202.0;attach=64147;image)

Ich habe nun die Samenkapseln von meinen Cyclamen - entweder sind es coum oder hederifolium - geerntet, da zwei Kapseln bereits offen und leer waren. Die anderen waren zwar noch geschlossen, aber als ich eine davon vorsichig drückte, sprang sie oben auf und gab den Blick auf hübsche Samen frei.
Kann ich sie nun sofort in Töpfe säen (was mir am liebsten wäre) oder wann ist der richtige Zeitpunkt? Wenn sie im Gemüsefach auf die Aussaatzeit warten sollen: Muß ich sie vorher trocknen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 14.Jul.14 um 21:51 Uhr
Also mir wurde gesagt frisch sofort aussäen, dann wäre der Keimungserfolg am besten. Man kann sie auch aufbewahren und später aussäen, aber dann dauert es länger bis sie keimen und sie laufen außerdem ungleichmäßiger auf.

Ich habe meine C. coum letzte Woche direkt ausgesät, als sich die Kapseln öffneten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Jul.14 um 21:56 Uhr
Also mir wurde gesagt frisch sofort aussäen, dann wäre der Keimungserfolg am besten.

ja, bei manchen Arten muss man sowieso die Kälteperiode abwarten bis sie keimen, z. B. C. purpurascens
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 14.Jul.14 um 21:59 Uhr
ja, bei manchen Arten muss man sowieso die Kälteperiode abwarten bis sie keimen, z. B. C. purpurascens

ja... aber auch da am besten direkt aussäen und dann halt über Winter stehen lassen, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Jul.14 um 22:05 Uhr
confirmed
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 14.Jul.14 um 22:08 Uhr
Danke!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 15.Jul.14 um 17:48 Uhr
Ich mische mich hier mal ein. Bei mir keimen Cyclamen (auch purpurascens, colchicum, hederifolium) ohne Frost- oder Kälteeinwirkung! Wie man Cyclamen ohne Probleme aussähen kann, habe ich hier schon mal beschrieben.
 Re: Cyclamen- Wildformen « Antwort #605
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Jul.14 um 20:35 Uhr
Bei mir keimen Cyclamen (auch purpurascens, colchicum, hederifolium) ohne Frost- oder Kälteeinwirkung!

Horst, die lange Keimverzögerung bei purpurascens und colchicum hat aber sicherlich den Grund, dass die Arten in winterkalten Gebieten existieren und nicht in die Kälte hinein keimen wollen.
Da kann man vermutlich durch eine Kaltphase der Samen die Keimverzögerung etwas verringern, wie das bei vielen alpinen Pflanzen oder anderen Kaltkeimern der Fall ist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Jul.14 um 21:19 Uhr
Horst, ich hatte mich an Deine Anleitung erinnert, sie herausgesucht und zitiert (siehe meinen Beitrag #688, Seite 46). Es war mir der Aussaat-Zeitpunkt nicht klar.
Danke.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Jul.14 um 14:19 Uhr
Horst, ich hatte mich an Deine Anleitung erinnert, sie herausgesucht und zitiert (siehe meinen Beitrag #688, Seite 46). Es war mir der Aussaat-Zeitpunkt nicht klar.
Danke.
Hallo Eveline
meine Cyclamenaussaat vom 18.11.2013 ist zu 85 % erfolgreich gewesen (ca. 500 Sämlinge, 30 versch. Spec., ssp und Arten). Nur C. repandum ist noch nicht gekeimt. Die kommen aber sicher noch im Frühjahr 2015! Ich sähe nur in Töpfen aus. Die leeren Kapseln: das sind Ameisen! Die holen sich bei mir auch so manche Samenkörner. C. coum und C. hederifolium habe sie schon an den entlegensten Ecken in meinem Garten verbreitet.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Jul.14 um 14:21 Uhr
Bei mir keimen Cyclamen (auch purpurascens, colchicum, hederifolium) ohne Frost- oder Kälteeinwirkung!

Horst, die lange Keimverzögerung bei purpurascens und colchicum hat aber sicherlich den Grund, dass die Arten in winterkalten Gebieten existieren und nicht in die Kälte hinein keimen wollen.
Da kann man vermutlich durch eine Kaltphase der Samen die Keimverzögerung etwas verringern, wie das bei vielen alpinen Pflanzen oder anderen Kaltkeimern der Fall ist.
Das ist schon richtig Berthold, aber es sind keine Frostkeimer!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Jul.14 um 14:25 Uhr
...weil wir gerade dabei sind hier ein paar Bilder. Das Schildchen bei der Knolle ist 7,5 cm lang!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 22.Jul.14 um 13:52 Uhr
Auch in meinem Garten kommen sie nun langsam C. purpurascens.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 22.Jul.14 um 15:03 Uhr
Ich habe hier auch schon 1 Blüte entdeckt.  :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 30.Jul.14 um 23:01 Uhr
Das Cyclamen purpurascens mit den silbrigen Blättern ist außergewöhnlich. Eine Unterart? Ich habe in den Alpen nur grün-gemusterte gesehen.
Meine müssen sich erst noch ein bisschen ausbreiten, bis jetzt erst wenige Blüten.

LG
Kirsten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Jul.14 um 23:02 Uhr
Das Cyclamen purpurascens mit den silbrigen Blättern ist außergewöhnlich. Eine Unterart?
LG
Kirsten

Alles nur Formen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.14 um 11:26 Uhr
Als nächste der heimischen Arten im Herbst erscheint Cyclamen hederifolium, mit den Blüten zuerst.
Hier ein Albino. Es passt besser zur schwarz weissen Hauswand als die Normalfarbe.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Aug.14 um 12:27 Uhr
Entzückend!  :blume
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 08.Aug.14 um 17:14 Uhr
Wunderschön, die hederifolium alba!

Sie als heimisch zu bezecihnen finde ich allerdings mutig...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 08.Aug.14 um 17:45 Uhr
Wunderschön, die hederifolium alba!

Sie als heimisch zu bezecihnen finde ich allerdings mutig...

Viele Grüße
Walter
Finde ich auch, aber nur C. purpurascens ist bei uns heimisch!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 08.Aug.14 um 17:57 Uhr
Vielfach wird geschrieben C. purpurascens und C. colchicum seinen kaum zu unterscheiden. Ich finde es sind genügend Unterschiede vorhanden. Einmal die Blüte selbst: sie ist bei colchicum etwas breiter als bei purpurascens und die Kelchblätter sind doch sehr unterschiedlich. Der Unterschied ist bei den von mir untersuchten Pflanzen konstant.
Bild 1 C. colchicum
Bild 2 Blüten links purpurascens rechts colchicum
Bild 3 Kelchblätter links purpurascens rechts colchicum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.14 um 18:59 Uhr
Vielfach wird geschrieben C. purpurascens und C. colchicum seinen kaum zu unterscheiden. Ich finde es sind genügend Unterschiede vorhanden.

Colchicum hat viel dickere Blätter, sie sind fast doppelt so dick

Hier Cyclamen rohlfsianum, ca 20 Jahre alt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 24.Aug.14 um 15:51 Uhr
Blüht in diesem Jahr schon sehr bald: Cyclamen mirabile. Man könnte glauben es wird Herbst!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 24.Aug.14 um 17:50 Uhr
Jede Menge C. hederifolium.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 24.Aug.14 um 19:20 Uhr
Schöne Pflanzen.

Man könnte glauben es wird Herbst!

Beschwör ihn bitte nicht herbei, den Herbst. So schnell muss er noch nicht auftauchen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 25.Aug.14 um 09:31 Uhr
Normalerweise blüht C. mirabile von September bis November!
Noch ein paar Bilder von meinen Cyclamen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 25.Aug.14 um 21:23 Uhr
Gerhard, Dein Foto mit den Cyclamen und den Fuchserln ist wieder was Besonderes. Ich kann mich nur schwer entscheiden, ob die Blütenfarben miteinander harmonieren. Aber auf jeden Fall ist es eine interessante Kombination.  :classic

Horst, so schön! Bis ich einen solchen Cyclamen-Bestand werde genießen können, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Aber: Heuer sind es schon wesentlich mehr als im letzten Jahr. Ein weißes muß ich mir auch unbedingt zulegen. Edel!  :lupe
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 28.Aug.14 um 14:57 Uhr
Das Cyclamenbeet habe ich erst Ende Mai angelegt. Die Pflanzen müssen sich noch eingewöhnen. Nächstes Jahr wird da mehr los sein. Es stecken C. purpurascens, hederifolium, colchicum, coum und cilicium drinnen. In ein paar Tagen pflanze ich noch C. mirabile zum testen rein. Ein Bekannter hat zu viele davon.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 28.Aug.14 um 16:45 Uhr
Das gefällt mir richtig gut! Auch die mit Moos bewachsene Mauer, auf der kleine Farne wachsen, wie ich vermute. Ich kann es nicht genau erkennen.
Ich bin ja auch schon fleißig am Vermehren, habe im Sommer alle Samenkapseln, die ich finden konnte, eingesammelt. Die Ameisen haben das Nachsehen gehabt.  :-p zumindest großteils.

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Sep.14 um 16:21 Uhr
Ich habe einige Pflanzen vom Garten wieder in Töpfe gesetzt. Man hat die Pflanzen besser unter Kontrolle, leider aber auch mehr Arbeit.

- cilicicum album. Die Blätter sind unterseits rötlich, also kein 100%tiges Albino. Vor langer Zeit hatte ich Samen des Cycl. cilicicum album von Dieter/Berlin bekommen, als er noch nicht beleidigt war. Die Pflanzen aus dem Samen haben alle rötlich geblüht. Entweder hat er sich mit dem Samen vertan oder die Nachkommen sind nicht samenecht. Bei echten Albinos mit grüner Blattunterseite sollte neue echte Albinos entstehen, wenn die Pflanze sich selber bestäubt hat.

- rohlfsianum. Die Pflanze steht nach dem Einziehen im Frühling knochen trocken, ab Mitte August regengeschützt draussen, um den Nachttau geniessen z7u können.

- africanum. An der Blüte ist es nicht wirklich von hederifolium unterscheidbar 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Peter am 12.Sep.14 um 13:44 Uhr
diese Pflanze stammt von Olympia auf dem Peloponnes. Frage an die Experten: Ist das C. graecum?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 12.Sep.14 um 14:10 Uhr
Nein, das ist C. hederifolium. Ist bei uns leider nicht ganz winterhart.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Peter am 12.Sep.14 um 14:14 Uhr
vielen Dank! Jetzt weiß ich, wie ich es kultivieren muss.

Das auf dem Foto ist eine etwa 3 Jahre alte Knolle. Die ursprüngliche ist etwa 15 Jahre alt,  sie lebt noch.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Sep.14 um 17:12 Uhr
Cyclamen colchicum, blüht hier draussen im Garten schlecht, deshalb habe ich es wieder in einen Topf gesteckt

Cyclamen intaminatum, hat die kleinsten Blüten der Gattung, hält sich im Garten redlich
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Peter am 13.Sep.14 um 13:11 Uhr
und das ist ein C. hederifolium album?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Peter am 13.Sep.14 um 13:13 Uhr
ich habe ein weiteres, als C. hederifolium gekauft.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 13.Sep.14 um 13:24 Uhr
und das ist ein C. hederifolium album?
Hallo Peter
habe gerade Deine Bilder gesehen.
Das C. mit den weißen Blüten ist Cyclamen hederifolium ssp. hederifolium forma albiflorum ´Withe Cloud´.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 13.Sep.14 um 13:26 Uhr
Cyclamen colchicum, blüht hier draussen im Garten schlecht, deshalb habe ich es wieder in einen Topf gesteckt

Ich habe es gerade umgekehrt gemacht und colchicum in mein C. - Beet gesetzt. Es blüht genausogut wie das im Topf.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 13.Sep.14 um 13:55 Uhr
...was bei mir gerade blüht:
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Sep.14 um 14:12 Uhr
Horst, in welchem Substrat steht colchicum bei Dir? Vielleicht gibt es hier im Garten damit ein Problem. :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 13.Sep.14 um 14:35 Uhr
Horst, in welchem Substrat steht colchicum bei Dir? Vielleicht gibt es hier im Garten damit ein Problem. :ka
Kalkhaltiger Lehmboden, Kalksplitt (Mineralbeton), Pinienrinde und Sand. Gut durchlässig.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 13.Sep.14 um 14:39 Uhr
Noch ein paar Bilder:
C. mirabile in voller Blüte
C. mirabile mit abweichender Blätterfarbe
C. intaminatum mit colchicum - Blüte zum Vergleich
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Sep.14 um 12:54 Uhr
Es geht weiter bei den Cyclamen:
C. cyprium
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 16.Sep.14 um 16:10 Uhr
Nachdem ich nur sehr wenige Cyclamen im Topfhabe : C. hederifolium im Garten. Eveline, eine  Fuchsie mit der nicht harmonisierenten Farbe habe ich aus gegraben und versetzt - auf den Kompost. :-D
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Sep.14 um 16:28 Uhr
Hallo Gerhard
Sieht doch gut aus :thumb.
Ich sammle schon eine ganze Weile Cyclamen und habe von den 22 bekannten Arten nur eine nicht und ein paar Varietäten fehlen mir auch noch.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 16.Sep.14 um 21:38 Uhr
... Eveline, eine  Fuchsie mit der nicht harmonisierenten Farbe habe ich aus gegraben und versetzt - auf den Kompost. :-D

Lieber Gerhard, Du bist aber ganz schön grobbbb.  :garnichtda:blinzel
Dein Cyclamenwald ist ein Traum! Und fünf weiße Cyclämchen dabei!  :give-heart
Nächstes Jahr werde ich auch welche haben.  :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 20.Sep.14 um 15:32 Uhr
Etwas später dran als die Normalform: Cyclamen cilicium forma album. Die 2 cm "großen" Blüten sind zwar rein weiß, aber es ist kein Albino. Man erkennt es an dem rosa durchscheinenden Fruchtknoten.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Sep.14 um 17:06 Uhr
.. Man erkennt es an dem rosa durchscheinenden Fruchtknoten.
Gruß Horst

und an der roten Blattunterseite, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 21.Sep.14 um 13:43 Uhr
.. Man erkennt es an dem rosa durchscheinenden Fruchtknoten.
Gruß Horst

und an der roten Blattunterseite, oder?
Da hast Du Recht Berthold, die Blattunterseite ist ganz normal gefärbt.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 21.Sep.14 um 16:58 Uhr
Blüht nicht ganz so üppig, ist aber ein echtes Albino: C. hederifolium.
Zweites Bild: C. africanum mit fast weißen Blüten und kirschroter Zeichnung.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 23.Sep.14 um 08:52 Uhr
Eine Gruppe von C. hederifolium alba.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 28.Sep.14 um 18:24 Uhr
Ich habe heute wieder eine Knolle auf der Oberfläche gefunden. Gepflanzt hatte ich sie ganz sicher in die Erde. Schieben die Knollen sich selber aus der Erde?

Was soll ich damit machen? Ausgraben und tiefer setzen? Wieviel Erde sollte über der Knolle sein? Aber viel Spielraum habe ich ja nicht, denn die Stiele der Blätter sind relativ kurz.

Erde darauf schütten sieht sicher deppert/doof aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Sep.14 um 20:01 Uhr
Was soll ich damit machen?

Knolle nach Entfernen von etwas Substrat leicht in die Erde drücken und etwas Erde drauf kippen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 28.Sep.14 um 20:07 Uhr
Werde ich versuchen, danke.
Aber wieso sind die Knollen plötzlich an der Oberfläche?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Sep.14 um 20:12 Uhr
Manchmal arbeitet der Frost die Knollen hoch
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 29.Sep.14 um 07:26 Uhr
Werde ich versuchen, danke.
Aber wieso sind die Knollen plötzlich an der Oberfläche?

aus diesem Steinacker würde ich auch nach oben fliehen  ;-)
wollen Cyclamen nicht lockere Humus- oder Torferde bügelfeucht ?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 29.Sep.14 um 09:24 Uhr
Werde ich versuchen, danke.
Aber wieso sind die Knollen plötzlich an der Oberfläche?

aus diesem Steinacker würde ich auch nach oben fliehen  ;-)
wollen Cyclamen nicht lockere Humus- oder Torferde bügelfeucht ?

Das sieht oben zwar so aus, aber wenige mm oder cm unter der Oberfläche ist es an Naturstandorten ziemlich steinig. Falls es bei kalkliebenden Arten Kalksteine sind mögen die Pflanzen das sehr.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Sep.14 um 09:58 Uhr
Alwin, Steinacker ist gut.   grins
Die Steine auf dem Acker sind zum Großteil trockene, zerkrümelte Wurmhäufchen (vor der Knolle). Links und links hinten siehst Du 2 frische Wurmhaufen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Sep.14 um 10:44 Uhr
aus diesem Steinacker würde ich auch nach oben fliehen  ;-)
wollen Cyclamen nicht lockere Humus- oder Torferde bügelfeucht ?
viele mediterrane Arten sterben darin ab. Graecum z. B. sitzt in steinigem Lehmboden und verankert sich dort mit einer dicken Ankerwurzel gegen Abrutschen der Bodenschichten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Sep.14 um 15:42 Uhr
ein Cyclamen hederifolium mit schlanken hellgrünen Blättern.

Darunter mit den runden Blättern, ein Cyclamen hederfolium confusum. Es handelt sich um eine Form mit 4-fachem Chromosomensatz. Ich habe es noch nicht zum blühen bringen können.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Sep.14 um 17:44 Uhr
Cyclamen rohlfsianum Jungpflanze. Aussaat Sommer 2010. Die Art wächst nicht besonders schnell, aber immer noch viel schneller als Cyclamen graecum und colchicum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Sep.14 um 20:51 Uhr
Ich habe heute, so gut es ging, meine Cyclamen kontrolliert, ob die Knollen von Erde bedeckt sind. Gut, daß ich das gemacht hab. Ich fand einige winzige Knöllchen mit einem Blättchen auf der Erde liegend. Man sieht sie kaum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Sep.14 um 21:29 Uhr
Die kleinen Knöllchen wandern normalerweise tief in den Boden hinein. Sie fangen oben an zu wachsen und erreichen 50 cm Tiefe, wie ich festgestellt habe.
 
Aber ich weiss immer noch nicht, wie sie das machen. Leider habe ich keine Zeit, mich daneben zu stellen und sie zu beobachten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Sep.14 um 22:32 Uhr
Bei manchen gab es ein Würzelchen, dessen Spitze leicht im Boden verankert war. Vielleicht ist es bei den Cyclamen so wie bei den Achselbulbillen von Lilium bulbiferum. Diese Bulbillen treiben ein Würzelchen in die Erde und schwups sind die Bulbillen in der Erde verschwunden. Zugwurzeln. Kann das auch bei Cyclamen der Fall sein?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Sep.14 um 22:48 Uhr
Man hatte bei Cyclamen graecum die einzelne dicke Wurzel als Zugwurzel interpretiert, aber es handelt sich wohl um eine Verankerungswurzel zur Befestigung zwischen Steinen, um die Pflanze bei Erdrutschen vor dem Abrutschen zu schützen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Sep.14 um 23:02 Uhr
Sei es wie es sei. Ich muß zugeben, ich hatte kein gutes Gefühl dabei, als ich die Knöllchen tiefer setzte. Ich überlegte auch, sie in ein Töpfchen zu pflanzen. Aber, ich habe für weitere Töpfchen keinen Platz mehr.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Sep.14 um 23:09 Uhr
Cyclamen hederifolium sind doch sehr robust. Wenn Du etwas Laub als Schutz gegen Kahlfröste drauf legst, kommen sie immer über den kältesten Winter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Sep.14 um 23:30 Uhr
Okay, danke.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 30.Sep.14 um 08:32 Uhr
bei mir im Lava Granulat Gemisch gibt es keine Erdflieher  :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 30.Sep.14 um 17:34 Uhr
War Heute mal in den "hinteren Räumen" im BG WÜ und habe diese Bilder gemacht. Leider blühen meine Cyclamen dieses Jahr nicht so üppig. Ich sollte doch mal umtopfen und düngen. :rot
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Uhu am 30.Sep.14 um 21:34 Uhr
Ich sollte doch mal umtopfen...

wann ist denn der beste zeitpunkt ??
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Sep.14 um 22:27 Uhr
Jürgen, wenn sie anfangen zu wachsen, d. h. wenn man die erste Blütenknospe oder den ersten Blatttrieb an der Oberfläche des Substrates bzw. an der Knolle sieht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Uhu am 01.Okt.14 um 20:06 Uhr
danke; dann kriegt balearicum nochmal ein paar Düngerkügelchen und wird vor dem nächsten Austrieb umgepflanzt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 01.Okt.14 um 21:45 Uhr
Ich denke noch besser ist es, bevor die Blätter erscheinen, also Anfang August.
Ich muste dieses Jahr mal wieder in den griechischen Wäldern rum liegende Cyclamenknollen retten, dann habe ich sie bis August vergessen. Sie hatten bereits kleine Blütenansätze und konnten dann problemlos gepflanzt werden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 01.Okt.14 um 21:48 Uhr
Was stimmt hier nicht?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Okt.14 um 13:41 Uhr
Was stimmt hier nicht?
welche Probleme hast Du mit der Pflanze? Es ist etwas viel Rot um den Blüteneingang
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 02.Okt.14 um 13:52 Uhr
Sieht doch ganz normal aus das C. graecum. Ich habe aber noch keine im Freiland ausgepflanzt.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Peter am 02.Okt.14 um 15:24 Uhr
diese habe ich nahe den Meteora- Klöstern gesehen. Ist das C. graecum?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Okt.14 um 15:28 Uhr
Peter, sieht nach hederifolium aus
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Peter am 02.Okt.14 um 15:35 Uhr
Danke, Berthold. Schade, da scheine ich tatsächlich ausschließlich C. hederifolium zu haben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Okt.14 um 15:40 Uhr
Die Meteora-Klöster sind zu weit im Norden für graecum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Peter am 02.Okt.14 um 15:54 Uhr
das habe ich auch gerade gedacht.
 
Die Meteora-Klöster sind zu weit im Norden für graecum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Okt.14 um 20:57 Uhr
Kennt jemand eine Quelle für Cyclamen purpurascens album, also die Albinoform von purpurascens?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 02.Okt.14 um 23:04 Uhr
Kennt jemand eine Quelle für Cyclamen purpurascens album, also die Albinoform von purpurascens?

Ich müsste die mit DanKlorix bleichen, aber ob du die wolltest?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Okt.14 um 18:49 Uhr
Heute neu reingekommen:

- Cyclamen cyprium, ist hier sowohl im Garten als auch im Topf immer abgefault. Letzter Versuch.

- Etwas für das Herz auch des erfahrenen Cyclamen-Freundes, hederifolium mit sehr dunklen Blüten, und purpurascens album. Letzteres wird nur noch getoppt durch colchicum album und somalense
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Okt.14 um 21:10 Uhr
Sehr schön, Berthold. Man beneidet Dich.  ;-)
Wo hast Du denn das weiße Purpurascens bekommen?

In der Samenliste von Green-Ice-Nursery habe ich ein dunkles Cyclamen hederifolium gesehen, mit dem ich sehr liebäugle.
http://home.kpn.nl/j.bravenboer1/images/fotos/thumbs/wiert.jpg
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 09.Okt.14 um 09:49 Uhr
ich hätte gerne eine Herbst  Blätter Wiese
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Okt.14 um 11:18 Uhr
Unterschiedliche Arten mischen gilt nicht, Alwin.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 09.Okt.14 um 11:36 Uhr
Könnte man aus den Blättern auch neue Knollen ziehen? Das wäre ja einfacher als aus Samen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Okt.14 um 12:07 Uhr
Ist mir nicht bekannt. Ich fürchte, da stecken keine omnipotenten Zellen mehr drin.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 09.Okt.14 um 12:49 Uhr
Könnte man aus den Blättern auch neue Knollen ziehen? Das wäre ja einfacher als aus Samen.
in der TAT eine Überlegung wert  :freund
ich hatte zumindest mal zwei Blätter aus lockerem Substrat gezerrt
mit etwas Haarwurzeln und ins FEUCHTBEET gesetzt ... die wachsen weiter

allerdings treiben meine eh wie an der Schnur gezogen
seit ich Rheisplitt eingeworfen habe  :ka
liegt es an den dadurch leichten Verletzungen ?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 09.Okt.14 um 13:34 Uhr
Könnte man aus den Blättern auch neue Knollen ziehen? Das wäre ja einfacher als aus Samen.
Nein, das habe ich schon mehrfach versucht.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 09.Okt.14 um 13:49 Uhr

- Etwas für das Herz auch des erfahrenen Cyclamen-Freundes, hederifolium mit sehr dunklen Blüten, und purpurascens album. Letzteres wird nur noch getoppt durch colchicum album und somalense
Ein paar meiner C. hederifolium d. purpur habe ich dieses Jahr ins Freiland gesetzt haben auch schon geblüht.
Von C. somalense wird nichts mehr übrig sein, denke ich. Man hätte bestimmt mehr darüber berichtet. Ob das nicht nur einfache C. persicum Hybriden waren welche jemand "entsorgt" hat? Solche Dinger habe ich vor ein paar Jahren in Italien hinter einer Friedhofsmauer gefunden. Die waren dort in 3. oder 4. Generation gewachsen.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 09.Okt.14 um 14:19 Uhr
ich versuche sie auch im Freiland zu überwintern

meine Leuchten im halbSonnenlicht am Bänckchen bei +27°
wie Kerzen in der Adventzeit ---  ;-) ob ich einen Lebkuchen knabbern sollte :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 09.Okt.14 um 14:21 Uhr
Sehr schön, Berthold. Man beneidet Dich.  ;-)
Wo hast Du denn das weiße Purpurascens bekommen?

Das würde mich auch interessieren!!!  :thumb :thumb
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Okt.14 um 14:22 Uhr
Könnte man aus den Blättern auch neue Knollen ziehen? Das wäre ja einfacher als aus Samen.
in der TAT eine Überlegung wert  :freund
ich hatte zumindest mal zwei Blätter aus lockerem Substrat gezerrt
mit etwas Haarwurzeln und ins FEUCHTBEET gesetzt ... die wachsen weiter

Alwin, Du Schlingel. An den Blättern sind keine Haarwurzeln. Da steckte eine kleine Knolle dran und die wächst natürlich weiter, denn sie hat alles, was man braucht um eine komplette Pflanze zu werden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 09.Okt.14 um 14:24 Uhr
ich versuche sie auch im Freiland zu überwintern

meine Leuchten im halbSonnenlicht am Bänckchen bei +27°
wie Kerzen in der Adventzeit ---  ;-) ob ich einen Lebkuchen knabbern sollte :ka
Das ist aber eine C. x persicum! Ob das gut geht?
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Okt.14 um 14:27 Uhr
C. somalense .. Ob das nicht nur einfache C. persicum Hybriden waren welche jemand "entsorgt" hat? Solche Dinger habe ich vor ein paar Jahren in Italien hinter einer Friedhofsmauer gefunden.
Gruß Horst

Horst, das würde ich ausschliessen wollen.
Der Fundort ist so abgelegen, dass dort freiwillig niemand hinkommt. Dann scheint es am Fundort arides Klima zu sein, das passt kaum zu einer bekannten Art.
Schau Dir die Blätter auf den Fotos der gefundenen Pflanzen an. Ich denke, sie passen zu nichts.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 09.Okt.14 um 14:32 Uhr
ich versuche sie auch im Freiland zu überwintern

meine Leuchten im halbSonnenlicht am Bänckchen bei +27°
wie Kerzen in der Adventzeit ---  ;-) ob ich einen Lebkuchen knabbern sollte :ka
Das ist aber eine C. x persicum! Ob das gut geht?
Gruß Horst

RISIKO

sie stehen mit c- purpurea - c- mirabile -c-purpurrescens in der Gruppe auf Tuff -
leicht geschützt -
siehe obiger Blätter Wald
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 09.Okt.14 um 15:00 Uhr
Das ist viel zu früh!! Cyclamen pseudibericum treiben schon aus.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 09.Okt.14 um 17:30 Uhr
Bin etwas verwirrt!  :ka C. purpurea???  Gibt es nicht. Hast Du ein Bild davon?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Okt.14 um 17:33 Uhr
Alwin meint sicherlich purpurascens. Man muss ihm eine gewisse dichterische Freiheit zugestehen :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 09.Okt.14 um 19:37 Uhr
Alwin mein sicherlich purpurascens. Man muss ihm eine gewisse dichterische Freiheit zugestehen :yes

stimmt
ich hab es nicht so mit lateinischen Namen
erworben als  - Alpenveilchen alpina purpurea -
dürfte C- purpurascens sein
... bitte um Vergebung  :blush:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: purpurea am 10.Okt.14 um 14:22 Uhr
Kindergarten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Okt.14 um 20:58 Uhr
Hier auch, hier auch!  (http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_112.gif) (http://www.smilies.4-user.de)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 12.Okt.14 um 10:37 Uhr
Ein Teil meiner "Kinderstube".  :whistle
Leider sind die Bilder nicht so gut, aber man erkennt doch das Wichtigste.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 12.Okt.14 um 10:44 Uhr
...und ein Bild für Berthold O-)
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Okt.14 um 10:52 Uhr
Horst, meine cyprium freuen sich, dass sie jetzt gleiche Chancen haben wie bei Dir.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Okt.14 um 18:32 Uhr
Hier die berüchtigte triploide Hybride Cyclamen Odorella. Die Pflanze steht seit 9 Jahren hier im Garten und blüht ganz unreglmässig.
Ich möchte erwähnen, dass ein tüchtiger Forumbesucher an der Entwicklung dieses Bastardes aus C. purpurascens und C. persicum mitgearbeitet hatte. Eine in situ Kreuzung dieser beiden Arten ist nicht möglich.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Okt.14 um 19:07 Uhr
Hat jemand aus Kreta mitgebracht. Es sollte Cyclamen creticum sein nach der Blattform, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 13.Okt.14 um 19:54 Uhr
Hat jemand aus Kreta mitgebracht. Es sollte Cyclamen creticum sein nach der Blattform, oder?
Ja, das ist C. creticum.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 13.Okt.14 um 22:48 Uhr
Hat jemand aus Kreta mitgebracht. Es sollte Cyclamen creticum sein nach der Blattform, oder?

Komisch, die sind bei mir auch aufgetreten. Muss ich wohl mal Samen mit einer Bodenprobe erwischt haben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 14.Okt.14 um 09:54 Uhr
Hat jemand aus Kreta mitgebracht. Es sollte Cyclamen creticum sein nach der Blattform, oder?

Komisch, die sind bei mir auch aufgetreten. Muss ich wohl mal Samen mit einer Bodenprobe erwischt haben.
Gut, daß ich keine Bodeproben brauche, sonst würde das "Zeug" bei mir wie Unkraut wuchern! :tsts
Gruß Horst
Titel: Cyclamen hederifoloium Blätter
Beitrag von: Berthold am 22.Okt.14 um 14:19 Uhr
Eine Laune der Natur, komische Blätter von Cyclamen hederifolium. Es gibt alle Varianten auch noch mit roten und mit weissen Blüten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 22.Okt.14 um 14:38 Uhr
ja ... ist bei mir auch so

nur habe ich einige Sorten mit kleineren Blätter /Blüten mit im Boot

kreuzen Cyclamen  -wie Chili und Paprika -
mit der Nachbarschaft ?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 22.Okt.14 um 14:52 Uhr
Cyclamen können durch "Nachbarpflanzen"  (andere Cyclamen) bestäubt werden. Findet keine Fremdbestäubung durch Insekten oder Wind statt, können sie auch zum Selbstbestäuber werden. Natürlich gibt es auch Arthybriden
z.B. C. x saundersiae ( balearicum x repandum), C. x schwarzii (libanoticum x pseudibericum), C. x wellensiekii (cyprium x libanoticum).
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 23.Okt.14 um 17:25 Uhr
...wieder ein paar Bilder aus meiner Sammlung. Leider kann ich den Duft von C. rohlfsianum nicht mitschicken! Es ist eine Mischung aus Maiglöckchen und Veilchen. Davon habe ich nur zwei. Die anderen dufte nicht.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Okt.14 um 19:35 Uhr
Horst, bildet der wellensiekii-Bastard Samen aus oder ist er steril? Hast Du die anderen Hybriden auch?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 23.Okt.14 um 20:03 Uhr
Ja, macht auch Samen.
 Ich habe noch:
x hildebrandii (afrcanum x hederifolium)
x meiklei (creticum x repandum)
x whiteae (graecum x hederifolium)
balearicum x creticum (hat keinen Namen)
x saudersiae balearicum x peloponnesiacum (hatte ich letztes Jahr noch, leider eigegangen)
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Okt.14 um 16:36 Uhr
Cyclamen elegans, eine enge Verwandte von Cyclamen coum. Der Samen stammt aus dem Iran über Jan Bravenboer.

Die Pflanze steht hier 4 Jahre direkt am Stamm einer Kiefer an sehr trockener Stelle. Sie ist hier voll frosthart.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 27.Okt.14 um 16:53 Uhr
Etwas früh für einem Frühlingsblüher!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Okt.14 um 17:02 Uhr
Herbert, die Art elegans blüht ca. 2 Monate vor coum, meist so Ende November. Aber in diesem Jahr ist es noch früher, vielleicht wegen der Frühlings/Sommertrockenheit.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 27.Okt.14 um 19:29 Uhr
Meine C. coum bilden auch schon fleißig Knospen. Bei den ersten zwei oder drei ist auch schon ein zartes rosa zu erkennen. Allerdings liegen die Knospen noch flach am Boden unter den Blättern.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Okt.14 um 19:32 Uhr
Von der coum-Gruppe blüht normalerweise zuerst elegans, dann caucasicum und als letztes ab Dezember/Februar coum selber.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 27.Okt.14 um 19:52 Uhr
Letztes mal haben sie auch brav im Februar geblüht... mal gucken, wann sie dieses Mal dann tatsächlich so weit sind.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 27.Okt.14 um 20:20 Uhr
Von C. elegans gibt es auch eine Form welche erst im Februar blüht! Wenn es soweit ist, stelle ich Bilder davon ein.
Viele meiner Cyclamen sind in diesem Jahr zu bald dran. So hat z. B. Cyclame parviflorum schon die ersten Blätter und Blütenknospen sind auch schon angelegt. Auch C. alpinum und libanoticum haben Blätter. Wird wohl ein kalter Winter werden?  :ka
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Okt.14 um 20:26 Uhr
Wird wohl ein kalter Winter werden?  :ka
Gruß Horst
Sammeln die Indianer schon Holz?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 28.Okt.14 um 17:05 Uhr
Wird wohl ein kalter Winter werden?  :ka
Gruß Horst
Sammeln die Indianer schon Holz?
...und wie! Bei Dir in Marl nicht???  :whistle
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 28.Okt.14 um 19:31 Uhr
Wird wohl ein kalter Winter werden?  :ka
Gruß Horst
Sammeln die Indianer schon Holz?
...und wie! Bei Dir in Marl nicht???  :whistle

in Marl  düngt man doch mit Holzwurm Mehl seine Cyclamen
.. da bleibt nicht viel Feuerholz über  - fürchte ich
Titel: Cyclamen elegans
Beitrag von: Berthold am 09.Nov.14 um 16:03 Uhr
Jetzt voll aufgeblüht
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 09.Nov.14 um 18:59 Uhr
Meine sind noch nicht soweit. Naja, habe ich länger was davon. :classic
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Nov.14 um 19:05 Uhr
Horst, beeile Dich, sonst kommt der Frost.
Aber Du hast sie im Topf, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Johannes am 09.Nov.14 um 19:21 Uhr
ich habe heute auch zwei Bilder von Cyclamen elegans gemacht. Es ist gut zu hören dass sie winterhart ist. Ich habe noch einige unbestimmte Arten, die noch von Herrn Wetzel stammen. Ich werde gelegentlich mal ein paar Bilder machen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Nov.14 um 19:27 Uhr
Johannes, Du kannst Dich nicht sicher darauf verlassen, dass alle elegans winterhart sind. In der Literatur sind sie als nicht ganz hart beschrieben.
Aber meine Pflanzen aus Iran-Samen sind hart.

Zeige mal die Fotos der Wetzel-Pflanzen. Ich kannte ihn gut und war oft bei ihm. Es war nicht weit von mir. 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 10.Nov.14 um 09:40 Uhr
Horst, beeile Dich, sonst kommt der Frost.
Aber Du hast sie im Topf, oder?
Berthold, bei uns hier sind die Winter zu unbestädig deshalb stehen die Cyclamen fast Alle im Gewächshaus.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 10.Nov.14 um 09:54 Uhr
Horst, beeile Dich, sonst kommt der Frost.
Aber Du hast sie im Topf, oder?
Berthold, bei uns hier sind die Winter zu unbestädig deshalb stehen die Cyclamen fast Alle im Gewächshaus.
Gruß Horst
Aber im Frühjahr nimmst du die doch raus, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Nov.14 um 10:59 Uhr
Aber im Frühjahr nimmst du die doch raus, oder?

Claus, einige Arten wie z. B. rohlfsianum (cyprium auch) sind sehr empfindlich gegenüber Fäulnis, wenn sie in der Ruhezeit feucht stehen. Da ist das Gewächshaus ganzjährig optimal, nur ab Sommer, wenn sie austreiben, kann man sie leicht regengeschützt raus stellen bis der Frost kommt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 10.Nov.14 um 12:12 Uhr
Aber im Frühjahr nimmst du die doch raus, oder?

Nein, meine bleiben im GWH.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 10.Nov.14 um 14:59 Uhr
Aber im Frühjahr nimmst du die doch raus, oder?

Nein, meine bleiben im GWH.
Gruß Horst

... die armen wilden Cyclamen  :blush:
nur weil Horst sich nicht traut  :ka :ka :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 10.Nov.14 um 16:16 Uhr
Aber im Frühjahr nimmst du die doch raus, oder?

Nein, meine bleiben im GWH.
Gruß Horst

... die armen wilden Cyclamen  :blush:
nur weil Horst sich nicht traut  :ka :ka :ka
Falsch, die Pflanzen sind in der Zeit sowieso in der Ruhephase. Einige (z. B. graecum, rohlfsianum) brauchen es sehr warm, um überhaupt zu blühen! Nur die Winterharten sind bei mir im Garten.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 10.Nov.14 um 21:26 Uhr
Kann ich bestätigen. Graecum ist bei mir winterhart und die ausgepflanzten blühen fast nicht (z.B. erstes Bild, Blüte von hederifolium). Das eine im abgedeckten Kasten, der im Sommer schön warm wird blühte üppigst (die anderen).
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Nov.14 um 21:39 Uhr
Bei mir blüht graecum werde draussen noch im Topf.
Sollte man die Knollen vielleicht im Sommer extrem trocken halten und braten, wie ich es mit rohlfsianum mache, die regelmässig gut blühen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 10.Nov.14 um 21:52 Uhr
Trocken und warm halten scheint wichtig zu sein. Die abgedeckten graecum bekommen mindestens 2 Monate kein Wasser. Die anderen stehen auch an recht trockenen Stellen aber der Boden heizt sich dort sicher nicht so auf.
Titel: Cyclamen graecum
Beitrag von: Berthold am 11.Nov.14 um 17:16 Uhr
Dieser alte Brocken Cyclamen graecum hat hier auch noch nie geblüht
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 11.Nov.14 um 17:28 Uhr
Ein beeindruckendes Exemplar!
Titel: Re: Cyclamen graecum
Beitrag von: HGO1 am 11.Nov.14 um 17:45 Uhr
Dieser alte Brocken Cyclamen graecum hat hier auch noch nie geblüht
Hallo Berthold. Ich vermute, dass die Knolle zu hoch sitzt und deshalb nicht blüht! So wie es aussieht vertrocken die angelegten Vegetationpunkte in der Ruhezeit und die Pflanze muß ständig neue hervorbringen. Zum blühen fehlt dann die Kraft.
Gruß Horst
Hab´s geändert. Blöde Tastatur!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Nov.14 um 00:32 Uhr
Horst, ich habe 3 weiter Töpfe mit graecum und 2 Pflanzen draussen im Garten. In den 3 anderen Töpfen ist die Knolle leicht bedeckt und im Garten sowieso. Keine hat bisher geblüht.
Deshalb habe ich den Verdacht, die Blühunwilligkeit liegt an etwas anderem, vielleicht doch an fehlender Sommerhitze und Knochentrockenheit.
Stehen Deine graecum denn im Sommer sehr trocken und heiss?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Nov.14 um 10:09 Uhr
Ich kann Dich trösten: auch meine C. graecum haben dieses Jahr nicht geblüht! Lag vieleicht daran, dass ich zu bald mit gießen angefangen hatte. Aber es kommt nicht nur bei graecum vor das sie mit der Blüte aussetzen.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Johannes am 16.Nov.14 um 19:13 Uhr
Zitat
Zeige mal die Fotos der Wetzel-Pflanzen. Ich kannte ihn gut und war oft bei ihm. Es war nicht weit von mir.

Hallo Berthold, hier mal ein paar Bilder von den Wetzel Cyclamen. Leider sind sie schon verblüht, aber vielleicht kann mir bei der Bestimmung trotzdem jemand weiterhelfen.

Viele Grüße
Johannes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Nov.14 um 19:35 Uhr
Johannes, sind wohl alle hederifolium
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: johan am 16.Nov.14 um 22:28 Uhr
jetzt werden zuhauf sehr kleine,kompakte aber großbütige cyclamen angeboten mit ca 3 cm große knollen und auch verschiedenfarbig.
ist dies ein hormonverkleinerte libanontyp oder blütenvergrößertes anderes??

lg
johan
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Nov.14 um 22:31 Uhr
Das sind Zuchtformen von Cyclamen persicum, die seit vielen Jahren gezüchtet wird und in jeder Form und Farbe zu kaufen ist
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: johan am 17.Nov.14 um 18:52 Uhr
danke berthold
leider auch nicht winterhart in italien

lg
johan
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Nov.14 um 18:55 Uhr
Generell nicht, aber an warmen Orten durchaus. Ganz leichten  Frost verträgt die Art und die Züchtungen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Johannes am 23.Nov.14 um 19:56 Uhr
Zitat
Johannes, sind wohl alle hederifolium

Hallo Berthold, vielen Dank. Ich habe mir mal die vielen Blattformen von hederifolium angesehen. Bei den ersten zwei Bildern war ich mir nicht ganz sicher ob es hederifolium sind.
Hier noch ein Bild von balericum, die aus der Wetzelsammlung stammen.
Die beiden anderen Bilder sollen coum sein. Sie blühen jetzt und zeigen keinerlei Blattzeichnung. Ich habe sie durch einen Freund aus Holland bekommen.

Viele Grüße

Johannes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Nov.14 um 21:35 Uhr

Die beiden anderen Bilder sollen coum sein. Sie blühen jetzt und zeigen keinerlei Blattzeichnung.

Viele Grüße

Johannes

Ja, Johannes, ich stimme zu.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 29.Nov.14 um 14:33 Uhr
Meine Cyclamen elegans blühen jetzt endlich auch.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Nov.14 um 16:05 Uhr
Interessant, Horst, die Blattmusterung mit dem Tannenbaum erinnert an eine meiner Cyclamen mirabile
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 29.Nov.14 um 18:12 Uhr
Tannenbaum Muster hab ich auch mehrere  :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Nov.14 um 18:14 Uhr
Die Blüte passt aber nicht recht zu den Blättern. Sind das 2 Pflanzen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 29.Nov.14 um 18:21 Uhr
Die Blüte passt aber nicht recht zu den Blättern. Sind das 2 Pflanzen?
ja die Blüten sind unten vom Beet der COUM

oben sitzen diese 2 Arten

mein Fehler
 ich sammle Pflanzen  - selten Schilder  :blush:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Nov.14 um 18:29 Uhr
Die Blüte passt aber nicht recht zu den Blättern. Sind das 2 Pflanzen?
ja die Blüten sind unten vom Beet der COUM


Alwin, das ist aber eher eine hederifolium-Blüte
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 29.Nov.14 um 18:31 Uhr

Alwin, das ist aber eher eine hederifolium-Blüte
erwischt  :rot
die großblätterigen Hederifolium sind unten auch am wuchern
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 30.Nov.14 um 10:17 Uhr
Interessant, Horst, die Blattmusterung mit dem Tannenbaum erinnert an eine meiner Cyclamen mirabile
Das paßt schon Berthold! Die Blattzeichnungen sind bei fast allen Cyclamen (innerhalb der Art) sehr variabel. Nur die Blüte und die Blütezeit bleiben konstannt. Die C. mirabile - Blütezeit endet im November, wenn die von C. elegans beginnt.
Gruß Horst
Titel: Cyclamen hederifolium confusum
Beitrag von: Berthold am 04.Dez.14 um 14:21 Uhr
Es ist eine Pflanze mit dem 4-fachen Chromosomensatz.
Die Blätter sind doppelt so dick wie bei der Normalform (ca. 0.5 mm) und die Knolle ist kugelrund.
Hier wächst die Pflanze sehr langsam und hat noch nicht geblüht. Ich habe sie jetzt zurück in die Topfkultur genommen
Titel: Cyclamen Odorella
Beitrag von: Berthold am 14.Dez.14 um 14:53 Uhr
Cyclamen Odorelle, keine Wildform sonder das absolute Gegenteil. Es ist eine missglückte triploide Hybride aus C. purpurascens und C. persicum, die im Labor erzeugt werden musste. Die Pflanze ist steril. Jede produzierte Pflanze fällt anders aus, was für den Markt nicht akzeptabel ist. Deshalb wurde die Produktion angeblich nach etwa 800000 Pflanzen eingestellt.
Hier handelt es sich also um ein Sammlerstück.

Man wollte die grossen Blüten des persicum mit der Frostfestigkeit von purpurascens kombinieren. Diese Pflanze ist ca. 13 Jahre alt. Sie stand hier 9 Jahre im Garten und hat einmal geblüht. Jetzt habe ich sie getopft mit der Hoffnung auf besseren Zuwachs und mehr Blühfreude.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 14.Dez.14 um 21:21 Uhr
Hallo Berthold
stand die wirklich so nass oder hast Du sie gewaschen?
ruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Dez.14 um 21:45 Uhr
Horst, ich hatte die Pflanze nach dem Ausgraben abgeduscht zum reinigen. Sie stand in sandig humosem Waldboden.
Titel: Cyclamen coum caucasicum
Beitrag von: Berthold am 18.Dez.14 um 14:28 Uhr
Das erste coum caucasicum ist erblüht. Es kommt hier einen Monat früher als coum und einen Monat später als coum elegans.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 18.Dez.14 um 18:39 Uhr
Bei mir blüht jetzt auch eine, an sich müsste das C. purpurascens sein. Kann die jetzt noch blühen? (Foto 1) C. coum kann das ja nicht sein, obwohl die jetzt auch schon Knospen bilden, die hat völlig andere Blätter. (Foto 2) Und die C. hederifolium sind ja jetzt nur noch im Blätterschmuck (Foto 3). Demnächst wird C. creticum blühen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 18.Dez.14 um 19:24 Uhr
Bei mir blüht jetzt auch eine, an sich müsste das C. purpurascens sein. Kann die jetzt noch blühen? (Foto 1) C. coum kann das ja nicht sein, obwohl die jetzt auch schon Knospen bilden, die hat völlig andere Blätter. (Foto 2) Und die C. hederifolium sind ja jetzt nur noch im Blätterschmuck (Foto 3). Demnächst wird C. creticum blühen.
Hallo Claus, das erste Bild ist sicherlich C. purpurascens. Bei mir blühen auch noch ein paar (bei dem Wetter ja nicht außergewöhnlich!!). Nur meine Pflanzen im GWH sind "normal" dran. Die ersten pesicum haben Knospen. Aber das dauert noch. Auch C. alpinum, C. parviflorum und C. pseudibericum haben Knospen.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 20.Dez.14 um 10:07 Uhr
seit ich sie dank Euch beim Namen rufen kann ..
kommen sie raus
C- persicum treibt Blüten
und noch Namenlos auch ...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 20.Dez.14 um 19:56 Uhr
Hallo Alwin
das erste Bild ist auf keinen Fall C. persicum! Die Art würde einen Winter im Freien nicht überleben. Den Blättern nach ist es C. purpurascens! Beim zweiten Bild würde ich sagen C. coum, aber da sollten wir warten bis die Blüten auf sind.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 21.Dez.14 um 07:33 Uhr
Hallo Alwin
das erste Bild ist auf keinen Fall C. persicum! Die Art würde einen Winter im Freien nicht überleben. Den Blättern nach ist es C. purpurascens!
Gruß Horst
bist du dir sicher?
die Blätter sind tatsächlich nicht ganz Frost fest
und frieren bei Kahlfrösten ab und beginnen zu faulen
dann schnipple ich sie ab - damit die Knöllchen nicht auch faulen
so sehen sie im früh  Herbst aus

habe sie wegen den schönen Blätter zwischen die anderen gepflanzt  :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 21.Dez.14 um 08:38 Uhr
habe mal aufgedeckt Blüten kommen von ... "dachte c-x persicum ? (sitzen in flachem Tuffsteintrog *)
daneben coum und c- purpur ..
andere Zeichnung - andere Blattform - andere Blüte ?

... und hier heißt es doch auch bis -7° ok ?
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://commons.hortipedia.com/images/f/f8/Cyclamen_persicum_flowers_photo_file_PDB90KB.jpg&imgrefurl=http://de.hortipedia.com/wiki/Cyclamen_persicum&h=533&w=800&tbnid=wnWLQNOhRT7eqM:&zoom=1&tbnh=90&tbnw=135&usg=__bPGUBTsZm5Jool6ge81jWJe-kH0=&docid=4GQJ_2tvc-XwEM&sa=X&ei=CHuWVJ6TMsP1OPjsgZAI&ved=0CEoQ9QEwAw&dur=5484
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 21.Dez.14 um 09:01 Uhr
denke es ist dieses ... :ka Patio
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.gartendatenbank.de/img/cyclam2.jpg&imgrefurl=http://www.gartendatenbank.de/wiki/cyclamen-persicum&h=512&w=376&tbnid=-vXLCBSc4lLGMM:&zoom=1&tbnh=106&tbnw=78&usg=__eBvc0ebtLcYcFGGiOWseVJneHqg=&docid=Ts7xoOAJTUATJM&sa=X&ei=rH2WVOG2AYHNPcT3gcgF&ved=0CEIQ9QEwBA&dur=2267
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Dez.14 um 10:49 Uhr
Hallo Alwin
das erste Bild ist auf keinen Fall C. persicum! Die Art würde einen Winter im Freien nicht überleben. Den Blättern nach ist es C. purpurascens!
Gruß Horst

Horst, meinst Du nicht doch, dass es persicum-Blätter sind? Die Herzform und die Musterung kenne ich nur von persicum und graecum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 21.Dez.14 um 11:45 Uhr
Hallo Alwin
das erste Bild ist auf keinen Fall C. persicum! Die Art würde einen Winter im Freien nicht überleben. Den Blättern nach ist es C. purpurascens!
Gruß Horst
bist du dir sicher?
die Blätter sind tatsächlich nicht ganz Frost fest
und frieren bei Kahlfrösten ab und beginnen zu faulen
dann schnipple ich sie ab - damit die Knöllchen nicht auch faulen
so sehen sie im früh  Herbst aus

habe sie wegen den schönen Blätter zwischen die anderen gepflanzt  :ka
Wenn das die Blüte der Pflanze ist (hast Du schon mal hier gezeigt), dann ist es doch ein C. x pesicum!
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Dez.14 um 11:52 Uhr
 :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 03.Jan.15 um 11:55 Uhr
Cyclamen creticum blüht jetzt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Jan.15 um 12:03 Uhr
Claus, sind die Blätter auf der Unterseite rötlich?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 03.Jan.15 um 12:20 Uhr
Claus, sind die Blätter auf der Unterseite rötlich?

Ja, intensiv rot-violett.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Jan.15 um 15:51 Uhr
Ja, hier auch, mit grüner Blattunterseite wäre es ein Albino.
Titel: Cyclamen coum albissimum
Beitrag von: Berthold am 03.Jan.15 um 16:31 Uhr
Hier ein echtes Albino von den Golan-Höhen (schwer umkämpft), Cyclamen coum albissimum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Jan.15 um 17:15 Uhr
Cyclamen africanum jetzt schon 5 Jahre im Garten.
Das ist erstaunlich, denn die Art ist an sich nicht frostfest. Hier hat es auch nur ein Sämling von ca. 10 geschafft.

Die Pflanze steht in luftigem zersetzten Holzhäcksel mit einer Blätter/Efeuschicht darüber. Das scheint eine ausreichende Isolierung auch in Kalten Wintern zu sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 14.Jan.15 um 19:20 Uhr
Blühen die dort auch?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 14.Jan.15 um 19:30 Uhr
Blühen die dort auch?
wo es so blättert im Freien - blüht es auch denke ich
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Jan.15 um 19:49 Uhr
Blühen die dort auch?

Bisher nur einmal, aber immerhin.
Titel: Cyclamen alpinum (trochopteranthum)
Beitrag von: Berthold am 16.Jan.15 um 12:46 Uhr
Cyclamen trochopteranthum (alpinum) aus der Türkei fühlen sich hier im Garten auch sehr wohl, blühen regelmässig und vermehren sich.
Sie unterscheiden sich von der ähnlichen Art coum durch propellerartige Blüten und Blättern mit vielen Einzelpunkten im Muster
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 16.Jan.15 um 13:11 Uhr
Liegt auf 14:00 Uhr eine Patronenhülse mit Patina? (2.Bild)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Jan.15 um 13:12 Uhr
...blüht nicht nur in Marl. Bei mir aber im GWH.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Jan.15 um 13:27 Uhr
Liegt auf 14:00 Uhr eine Patronenhülse mit Patina? (2.Bild)

nein, es ist ein Ast. Nach der Schiesserei mit den Isalmisten wurde hier alles aufgeräumt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Jan.15 um 13:29 Uhr
...blüht nicht nur in Marl. Bei mir aber im GWH.
Gruß Horst

Horst, gibt es die auch in weiss? Habe ich noch nie als album gesehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 16.Jan.15 um 14:53 Uhr
Horst, gibt es die auch in weiss? Habe ich noch nie als album gesehen.

Bin zwar nicht Horst  :rot, aber es scheint eine weißblühende Form zu geben.

Zitat: "An albino form in cultivation, known previously as C. trochopteranthum album has now been described by Grey-Wilson (1997), as C. trochopteranthum forma leucanthum. The flowers are fragrant - honey-scented. The leaves are ovate to suborbicular, deep green with grey-green or cream coloured marbling." (Quelle: http://www.cyclamen.org/trochop_set.html)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Jan.15 um 15:12 Uhr
Prima, Tobias, kannst Du uns welche besorgen bitte? Horst nimmt bestimmt auch ein paar davon. :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Jan.15 um 15:21 Uhr
...blüht nicht nur in Marl. Bei mir aber im GWH.
Gruß Horst

Horst, gibt es die auch in weiss? Habe ich noch nie als album gesehen.
Berthold, C. alpinum fa. leucanthum gibt es. Habe ich vergangenes Jahr ausgesäht. Leider nur eine (bisher) aufgegangen. Aber bei einem Bekannten, dem ich Saatgut überlassen habe, sieht es besser aus! Ist ja auch ein Profi!
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Jan.15 um 15:02 Uhr
-Blüte von Cyclamen alpinum, Blütenblätter fast in einer Ebene wie ein Propeller von einer Windkraftanlage

-Blüte von Cyclamen creticum, Blütenblätter zu einem Zylinder nach hinten geformt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 27.Jan.15 um 15:12 Uhr
Von mir auch noch ein paar C. alpium und die ersten Blüten von C. pseudibericum.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralf am 28.Jan.15 um 21:50 Uhr
Hier blühen zwei namenlose Hybriden?  :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Feb.15 um 23:20 Uhr
Ein Cyclamen mirabile mit roter Blatteinfärbung aus 2007. Leider verschwindet das Rot, wenn die Blätter älter werden
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Feb.15 um 14:36 Uhr
Endlich mal wieder ein Cyclamen libanoticum, das im Garten blüht.
Eigentlich soll die Art in den Bergen des Libanon -12° vertragen können. Aber dort scheint der Winter kürzer zu sein als hier, sodass sie dort weniger Schwierigkeiten hat zu blühen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 02.Mär.15 um 17:45 Uhr
Mal wieder eine Pflanze aus meiner Sammlung: C. persicum fa. roseum. Sie duftet leider nicht. Die "normalen" persicum fangen jetzt erst langsam an zu blühen.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 02.Mär.15 um 21:36 Uhr
Rosa und rote persicums kenne ich nur von Bildern - zum Beispiel aus Israel - , finde ich aber sehr attraktiv!
Kommen die grundsätzlich wo extra vor? Konnte ich nämlich auf zypern oder Rhodos nirgends entdecken.

Ich habe nur "normale" weiß-rote, die duften dafür recht kräftig!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Mär.15 um 17:30 Uhr
Cyclamen libanoticum mit der grössten Blüte der Gattung ca. 3 cm Durchmesser

Cyclamen parviflorum mit der kleinsten Blüte der Gattung ca. 8 mm Durchmesser

Beide Arten leben hier im Garten an der Existenzgrenze, deshalb eignen sich die Pflanzen nicht für eine Tischbewertung
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 09.Mär.15 um 17:01 Uhr
Bevor sie verblüht sind ein paar C. coum aus dem Freiland. Leider haben sie auch die Schnecken zum fressen gerne :devil
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 09.Mär.15 um 20:20 Uhr
Sehr schön üppig, Horst!
Ich betrachtete stets mit Vergnügen die gezeigten Cyclamenteppiche und mit gleichzeitiger Verwunderung, warum sich bei mir im Garten keine Vermehrung einstellt. Aber jetzt scheint es voranzugehen. Es werden langsam mehr.  :-)
Und Töpfchen mit Nachwuchs habe ich auch.  :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Mär.15 um 16:43 Uhr
Mal wieder ein Cyclamen aus meiner Sammlung:
C. x persicum. Die Blüten kommen aus einer Knolle. Hätte meiner Frau sicher auch gefallen. :traurig:
Gruß Horst
Titel: Cyclamen balearicum ?
Beitrag von: Berthold am 18.Apr.15 um 21:06 Uhr
Eigetlich sollte an dieser Stell Cyclamen pseudoibericum wachsen. Aber jetzt sieht es eher C. repandum und noch eher nach Cyclamen balearicum aus.
Hat Jemand eine Idee?
Titel: Re: Cyclamen balearicum ?
Beitrag von: HGO1 am 19.Apr.15 um 16:47 Uhr
Eigetlich sollte an dieser Stell Cyclamen pseudoibericum wachsen. Aber jetzt sieht es eher C. repandum und noch eher nach Cyclamen balearicum aus.
Hat Jemand eine Idee?
Hallo Berhold
ich denke das ist C. repadum fa. album. C. balearicum hat an den Spitzen leicht rötliche Streifen.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Apr.15 um 21:30 Uhr
Danke, Horst.

Hier ein Cyclamen repandum peloponnesiacum. Es wächst hier ganz gut und übersteht auch in Efeublättern versteckt  kalte Wintern.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Mai.15 um 13:04 Uhr
Cyclamen balearicum, hier völlig winterfest.
Auf den Etikett stand Cyclamen cyprium, aber das kann ja nicht stimmen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 20.Jul.15 um 08:37 Uhr
Cyclamen scheinen hagelfest zu sein
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 20.Jul.15 um 11:40 Uhr
Hübsch, Alwin. Ichhabe hier auch eine Blüte entdeckt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 24.Jul.15 um 23:27 Uhr
Hier geht es auch los
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Jul.15 um 23:52 Uhr
Sogar die weissen hederifolium blühen schon :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 25.Jul.15 um 09:39 Uhr
Schon seit 3 Wochen, so früh waren die noch nie dran bei mir
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 25.Jul.15 um 15:04 Uhr
Cyclamen purpurascens  :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 25.Jul.15 um 15:40 Uhr
ja meins hat auch zu gelegt  :rot
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 26.Jul.15 um 12:19 Uhr
C. purpurascens blühen bei mir jetzt auch schon.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Jul.15 um 18:42 Uhr
Eine sehr dunkles Cyclamen hederifolium
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 30.Jul.15 um 21:27 Uhr
Den großen Schotterstein bitte etwas mehr auf die Seite legen.  :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Hall am 02.Aug.15 um 18:52 Uhr
Sogar die weissen hederifolium blühen schon :thumb
Das dauert bei mir noch ein bißchen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Aug.15 um 13:36 Uhr
Cyclamen hederifolium red von Jan Bravenboer (ohne Abbildung)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 18.Aug.15 um 14:12 Uhr
... (ohne Abbildung)

                             (http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_101.gif) (http://www.smilies.4-user.de)

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: GuRu am 18.Aug.15 um 15:27 Uhr
Cyclamen hederifolium red von Jan Bravenboer (ohne Abbildung)
Berti, also ich kann auf dem Foto das Gesicht von Jan Bravenboer klar und deutlich erkennen.  :rot
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Aug.15 um 16:36 Uhr
Rudolf, entschuldige, ich hatte mich unklar ausgedrückt.
Das hier ist Jan Bravenboer  :classic (http://www.gapphotos.com/images/WebPreview/0205/0205435.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Aug.15 um 15:18 Uhr
Noch eines von Jan Bravenboer, ein Cyclamen purpurascens album. Leider ist es nicht schneeweiss, aber immerhin 90% weiss.
Ich habe schon immer ein Albino von purpurascens gesucht. Sie sind extrem selten. Jetzt habe ich 90% der Wegstrecke hinter mir :classic
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 29.Aug.15 um 14:25 Uhr
...was doch ein Regenschauer ausmacht!
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Aug.15 um 15:58 Uhr
Horst, colchicum blüht bei Dir sehr üppig. Das klappt hier nicht richtig.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 29.Aug.15 um 16:29 Uhr
Hallo Berthold, die Pflanze ist im Topf. Meine ausgepflanzte blüht aber genauso üppig  :blume
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Aug.15 um 16:31 Uhr
Ich habe jetzt mal ein colchicum zurück in den Topf geholt und werde es im Kalthaus überwintern. Vielleicht hilft das zum Blühen, kann ich mir allerdings kaum vorstellen, denn winterhart ist die Art ja doch extrem.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Sep.15 um 13:35 Uhr
Cyclamen rohlfsianum, schon fast für eine Bronzemedaille geeignet.
Kultur in mineralischem Substrat mit extremer Sommerhitzetrockenruhe, im Winter frostfrei.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 08.Sep.15 um 13:39 Uhr
Bei den Cyclamen gibt es in diesem Jahr ein großes Gedränge. Noch blüht purpurascens, aber schon beginnt die Blüte des hederifolium. Com hat die Blätter voll entwickelt und wird wohl auch früher blühen als im Februar. Ist das normal? Creticum kommt auch schon mit Blättern.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 08.Sep.15 um 13:55 Uhr
Nein, das ist nicht normal. Aber dieser Sommer war ja auch extrem "cyclamenfeindlich"!
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Sep.15 um 15:48 Uhr
Horst, aber der Sommer mit dem wüstenähnlichen Klima über 2 bis 3 Monate hat dazu geführt, dass nach vielen Jahren erstmalig meine graecum-Knolle Blüten treibt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ramarro am 08.Sep.15 um 16:15 Uhr
Sterben die Wurzeln bei den einziehenden Arten eigentlich komplett ab während der Sommerruhe? Hat das mal jemand untersucht?

Grüße,
Rolf
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Sep.15 um 16:33 Uhr
Rolf, bei graecum mit Sicherheit nicht, denn die dicken Ankerwurzeln werden benötigt, um die Knolle im Erdreich festzuhalten, wenn der Berg abrutscht.
Bei den anderen Arten konnte ich feststellen, dass zumindest die etwas dickeren Wurzeln voll im Saft stehen, wenn ich sie vor dem Blatt-oder Blütenaustrieb umtopfe.

Bei diesen fetten 0.5 kg Knollen von hederifolium aus der Türkei, die man hier auf manchmal dem Baumarkt findet, sind die Wurzeln abgestorben. Mit Mühe werden sie nachgebildet.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ramarro am 09.Sep.15 um 10:59 Uhr
Danke, Berthold. Der Hintergrund meiner Frage war, dass ich mir Gedanken gemacht hatte, ob ich die Töpfe mit noch relativ kleinen C. hederifolium (erst letzten Herbst bekommen), die ich im Sommer total trocken in der Garage stehen hatte, vielleicht lieber doch etwas hätte anfeuchten sollen, zeitweilig. Andererseits scheint das wohl aber so in Ordnung gewesen zu sein. Als ich die erste Blütenknospe irgendwann im August bemerkt hatte, wurden sie gewässert und wieder ins Freie gestellt, und mittlerweile scheinen sie auch durchaus gut zu gedeihen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Sep.15 um 11:16 Uhr
Ja, ist gut so. Cyclamen vertrocknen praktisch nicht aber viele Arten verfaulen sehr leicht, wenn sie feucht stehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Sep.15 um 14:06 Uhr
Am Fuss einer zyprischen Zeder, ein sehr trockener Standort. Jetzt blüht hier Cyclamen hederifolium, im zeitigen Frühjahr an gleicher Stelle Cyclamen coum caucasicum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Sep.15 um 18:48 Uhr
Cyclamen purpurascens versteckt sich im Efeu. Das grösste Blatt der einfarbigen Pflanze hat einen Durchmesser von 9 cm, ist also extrem gross an diesem Standort.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 12.Sep.15 um 23:36 Uhr
Cyclamen purpurascens 'Limone Form' mit silbrigen Bättern
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 13.Sep.15 um 21:24 Uhr
Ein schöner Topf mit Cyclamen sieht sehr lieb aus. Und wenn es noch dazu so besondere Cyclamen sind  :thumb

Ich habe auch Cyclamen mit silbrigen Blättchen, es sind C. hederifolium 'Silver Leaf'. Dann noch 'Narrow Leaf' und "Hans Höller".
Ich habe sie als kleine Knöllchen bekommen. Meine Aussaaten funktionieren leider nicht. Aber ich gebe nicht auf.  :sad:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Sep.15 um 21:39 Uhr
Meine Aussaaten funktionieren leider nicht.

Das kann doch nicht sein. Cyclamen hederifolium keimt doch immer und die Samen wissen doch garnicht, dass Du sie aussäst.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 13.Sep.15 um 21:48 Uhr
Ja eben, das isses ja, die sind ein bißl blöd und erkennen nicht, daß ICH sie aussäe, sonst würden sie wie wild keimen, um mich zu erfreuen, issja klar.

Ich weiß wirklich nicht, woran es liegt. In den Töpfchen tut sich nichts.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 14.Sep.15 um 21:15 Uhr
Mirabile
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 14.Sep.15 um 21:16 Uhr
Mirabile weiß
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Sep.15 um 21:22 Uhr
Mirabile weiß

Ich habe die auch gekauft in der Hoffnung ein Albino zu bekommen. Aber es sind leider keine echten Albinos, denn sie besitzen noch etwas roten Farbstoff, den man besonders gut auf der Blattunterseite sehen kann.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 14.Sep.15 um 21:49 Uhr
Habe es als normales Mirabile gekauft, damit bin ich deshalb zufrieden  :rofl
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 14.Sep.15 um 23:00 Uhr
Mirabile weiß

Ich habe die auch gekauft in der Hoffnung ein Albino zu bekommen. Aber es sind leider keine echten Albinos, denn sie besitzen noch etwas roten Farbstoff, den man besonders gut auf der Blattunterseite sehen kann.

Nach der Begasung mit Schwefeldioxid gehen die meisten Pflanzenfarben verloren.  :whistle
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Sep.15 um 17:18 Uhr
...auch bei mir hier in Unterfranken beginnen endlich die Cyclamen aufzuwachen. Sogar C. graecum hat jede Menge Knospen angesetzt.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 16.Sep.15 um 21:01 Uhr
Jede Menge Cyclamen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Sep.15 um 21:08 Uhr
Das untere Bild scheint mirabile zu sein, Gerhard. Warum blüht die Art bei Dir so üppig und bei mir nicht?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 16.Sep.15 um 21:18 Uhr
Ja Berthold, das ist mirabile.Bei mir blüht sie so üppig, weil ich mich absolut nicht um meine Cyclamen kümmere. Sie verbreiten sich bei mir im Garten ohne mein zu tun.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Sep.15 um 21:39 Uhr
Bei mir blüht sie so üppig, weil ich mich absolut nicht um meine Cyclamen kümmere.

Gerhard, ich habe sehr viele Pflanzen, um die ich mich nicht mehr kümmern sollte, aber ich kann es nicht übers Herz bringen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Galen am 21.Sep.15 um 21:55 Uhr
Da muß ich auch mitmachen:

(http://www.serevan.de/ok/Cyclamen001.jpg)

(http://www.serevan.de/ok/Cyclamen002.jpg)

(http://www.serevan.de/ok/Cyclamen003.jpg)

Überall im Garten findet man sie. Erstaunlich, daß es ursprünglich nur zwei Exemplare war.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 22.Sep.15 um 00:56 Uhr
Hederifolium mit silbrigem Laub
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 22.Sep.15 um 10:12 Uhr
Na, das macht ja was her! Das silbrige Laub alleine wäre schon toll, aber diese Menge Blätter mit dieser Blütenfülle, sehr beeindruckend!
Ist das ein Zufallsfund oder als Sorte erworben?

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 22.Sep.15 um 12:23 Uhr
Hederifolium mit silbrigem Laub
Der Name dieser Pflanze ist Cyclamen hederifolium ssp. hederifolium fa. albiflorum ´White Cloud`.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 22.Sep.15 um 12:26 Uhr
Einige Pflanzen blühen gerade, wenn auch noch zaghaft. Das "normale" c. graecum habe ich vor 4 Jahren ausgesäht.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 22.Sep.15 um 17:28 Uhr
Cyclamen cilicicum vom Alacabel Gecidi - ungefähr 1900msm
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 22.Sep.15 um 21:51 Uhr
africanum blüht hier auch gerade.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 22.Sep.15 um 22:38 Uhr
Wann soll ich denn meine Cyclamen auspflanzen?
http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=202.msg383918#msg383918
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 23.Sep.15 um 08:30 Uhr
Am besten jetzt. Ich mache es immer bevor sie austreiben im August, wenn ich es nicht mal wieder vergesse.

Zu deinen Ansaatproblemen: Samen ca. 2cm tief, nach Erhalt sofort ansäen und je nach Art und Zeit draußen aufstellen und vergessen. Drinnen geht es auch, immer gleichmäßig nicht zu feucht halten. Bei mir dauert es manchmal ein Jahr, bis sich was tut, andere keimen schon nach zwei Wochen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: purpurea am 23.Sep.15 um 13:11 Uhr
GA3  :thumb :thumb :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Sep.15 um 17:47 Uhr
Ich war auf der Suche nach Albino-Formen von Cyclamen purpurascens.
Da viele Pflanzen nicht blühen, muss man sich zu jeder Pflanze hinab bücken und schauen, ob die Blätter auf der Unterseite roten Farbstoff besitzen.
Da man nur mir einer Trefferquote von 1:1000 rechnen kann, ist diese Arbeit von einem etwas älteren männlichen Rückgrat kaum zu leisten.
Ich habe jetzt festgestellt, dass man den fehlenden roten Farbstoff auch auf der Blattoberseiten erkennen kann, was die Arbeit erheblich erleichtert.

Rechts: ohne rot, ein gelbliches grün
Links: mit rot, ein leicht bläuliches Grün

Jetzt muss die rechte Pflanze nur noch auch wirklich weiss blühen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 25.Sep.15 um 17:56 Uhr
Berthold,

Ich habe hier in Oberösterreich auch gesucht - und die angenommene Trefferquote von 1:1000 stimmt leider nicht. Ich habe mehr Pflanzen kontrolliert (mehrere Besuche an verschiedenen Stellen) und keine weiße gefunden!

Bei Deiner wünsche ich dir viel Glück!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Sep.15 um 17:59 Uhr
Ich habe hier in Oberösterreich auch gesucht - und die angenommene Trefferquote von 1:1000 stimmt leider nicht.

Herbert, das ist leider das Problem der Statistik.
Vielleicht findest Du 50 Albinos, wenn Du 50000 Pflanzen kontrollierst grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 25.Sep.15 um 20:32 Uhr
Mirabile, Mirabile weiß und graecum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 26.Sep.15 um 11:19 Uhr
Was für ein Rhizom ragt denn von rechts kommend ins Bild, Berthold?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Sep.15 um 14:27 Uhr
Das ist ein Finger, der sich an der Knolle bildet. Manchmal bricht er ab (wie hier) und bildet eine neue Pflanzen. Es scheint eine Technik der vegetativen Vermehrung bei dieser Art zu sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 26.Sep.15 um 16:10 Uhr
Diese Finger bilden sich, wenn die Knolle sehr tief sitzt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Sep.15 um 17:43 Uhr
Wie wandert die Knolle in die Tiefe?  grins
Wie wandern Lilienzwiebeln in die Tiefe ?
Wie Herbstzeitlosen in die Tiefe wandern, weiss ich.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Sep.15 um 17:50 Uhr
Cyclamen graecum Blattvarianten, wohl die Art mit den meisten Blattvariationen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Sep.15 um 17:51 Uhr
Cyclamen cyprium, leider hier nicht hinreichend frostfest für den Garten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Sep.15 um 17:53 Uhr
Cyclamen cilicicum, als alba-Form
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 27.Sep.15 um 22:10 Uhr
Wie wandert die Knolle in die Tiefe?  grins
Wie wandern Lilienzwiebeln in die Tiefe ?
Wie Herbstzeitlosen in die Tiefe wandern, weiss ich.

Indem in einem Buchenwald immer wieder im Herbst Laub drauf fällt, im Laufe der Jahre können sich da einige Zentimeter Bodenschicht über der Knolle bilden und sie bildet dann diese Finger aus, damit die Triebknospen an der Oberfläche sitzen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Sep.15 um 11:58 Uhr
Mein dunkles hübsches Cyclamen blüht stolz vor sich hin.  :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Sep.15 um 12:18 Uhr
Wie lange steht es hier? Es könnte noch etwas zulegen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 29.Sep.15 um 15:05 Uhr
Leider ist es nicht die Pflanze die ich bestellt hatte (C. purpurascens f. album), sondern C. purpurascens f. carmineolineatum.  :sad: Na ja, ich bin nicht der Einzige dem es so erging! grins
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Sep.15 um 17:19 Uhr
Ja, Horst, stimmt leider. Mir ging es ähnlich mit der Pflanze von Jan.
Es handelt sich um eine semialba-Form.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Sep.15 um 20:53 Uhr
Wie lange steht es hier? Es könnte noch etwas zulegen.

Kann ich nicht genau sagen, aber allzu lange noch nicht. Von einer Aussaat hatte ich mal ein paar Knöllchen, wahrscheinlich ist es eines davon.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Sep.15 um 11:04 Uhr
Es gibt erstaunlich fette graecum-Knollen auf dieser Website. Die dickste wiegt 17,5 kg, leider giftig. (http://www.pacificbulbsociety.org/pbswiki/index.php/CyclamenSpeciesTwo#)
Etwas runter scrollen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Okt.15 um 17:29 Uhr
Ein hederifolium-Blatt mit 4 Grün-Tönen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 03.Okt.15 um 12:39 Uhr
Ich bin meist nicht sicher, wo bei den Knollen oben und wo unten ist.  :rot
Liegt diese Knolle richtig?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Okt.15 um 12:44 Uhr
Wenn Du unsicher bist, stecke sie senkrecht in den Boden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 03.Okt.15 um 12:47 Uhr
Okay. Aber kannst Du das auf dem Foto nicht erkennen, ob der obere oder der untere Schopf die alten Wurzeln sind?
Außerdem fühlen sich die Knollen ein bißl weich an. Ist das in Ordnung?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 03.Okt.15 um 14:06 Uhr
Ich bin meist nicht sicher, wo bei den Knollen oben und wo unten ist.  :rot
Liegt diese Knolle richtig?

ich denke  .ja .
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Okt.15 um 14:23 Uhr
Okay. Aber kannst Du das auf dem Foto nicht erkennen, ob der obere oder der untere Schopf die alten Wurzeln sind?
Außerdem fühlen sich die Knollen ein bißl weich an. Ist das in Ordnung?

Ja, ich kann das erkennen, habe eine Knolle von coum für Dich ausgegraben. Die Wurzeln sind deutlich dünner als die Blatt- und Blütenstiele.

In der Haltung auf meinem Foto pflanzt man das Alpenveilchen in Neuseeland ein.

Das bißl Weichheit legt sich, wenn  die Pflanze nach dem Einpflanzen Wasser aufnimmt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 03.Okt.15 um 18:48 Uhr
An sich kann man das an der coum erkennen; denn jetzt zeigen sich auf der Triebseite winzige Knospen als kleine Buckel.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 03.Okt.15 um 20:44 Uhr
Danke, Berthold, für die Mühewaltung. Hoffentlich ist das Cyclämchen jetzt nicht beleidigt. Ich habe sie noch nicht gepflanzt und werde morgen alle Knollen genau unter die Lupe nehmen, auch hinsichtlich der Buckel. Danke, Claus.

Ich habe mir aber gerade überlegt, das senkrechte Einsenken ist gar nicht schlecht. So könnte ich eigentlich schummeln  :-D und sie näher zusammen pflanzen, um auch endlich einen ordentlichen Cyclamenstrauß zu haben. Nicht so, wie es jetzt ist, 3 Blüten da und 2 m weiter die nächsten 3 Blüten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Obstwiese am 04.Okt.15 um 00:09 Uhr
Oh, hier gibts ja einen umfangreichen Cyclamen-Thread!!  :-)

Ich bin ein Fan von Cyclamen hederifolium, seit ich durch Zufall nach einer planlosen verstreuten Pflanzung vor ein paar Jahren festgestellt habe, daß die sich bei mir sehr wohl fühlen und auch noch großzügig versamen.
Inzwischen versuche ich, die "Baumscheibe" am Fuß meines großen alten Feldahorns ganz planmäßig mit weißblühenden Cyclamen hederifolium und möglichst unterschiedlichen Laubmustern zu bestücken.
Baumscheibe ist etwas übertrieben, ist es doch eher so, daß die Wiese da etwas schütterer ist durch Regenschatten und weniger Licht.
Aber dieses Jahr habe ich mal etwas aufgeräumt und gejätet, in der Hoffnung, daß das Gras, einmal zurückgedrängt, diesen sommertrockenen, schattigeren bereich nicht mehr so schnell neu besiedeln kann.
Jedenfalls stehen nah um den knorrigen Baumfuß ganz viele Schneeglöckchen fürs Frühjahr, dann Chionodoxa luciliae, Tulipa sylvestris, Tulipa sprengeri (davon nicht so viele  grins) und schliesslich die C. hederifolium.
Die ersten Pflanzen, die ich vor Jahren woanders gepflanzt habe, weisen in ihrer Mitte inzwischen sehr viele Sämlinge auf, von denen ich auch schon viele unter den Feldahorn pikiert habe, um eine rechte kleine "Wiese" aus Cyclamen zu schaffen.
Ich hatte vor 2 Jahren das Glück, in Holland in einem Gartencenter 3 'Silver Cloud White' zu bekommen, ein paar einfachere grün-gemusterte hatte ich in dem Jahr auch gepflanzt.
Zwei der drei Silver Cloud sind dieses Jahr besonders schön:

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Obstwiese am 04.Okt.15 um 00:13 Uhr
Ich hab mir jetzt noch 4 speziellere Laubvarianten besorgt, in einem Gartencenter aber auch nochmal 2 "normale" mitgenommen, bei denen ich das Laub und das Muster ganz nett fand.
Bei einer dieser beiden bin ich grad etwas stutzig, ob das eine "var. confusum" sein könnte, das Laub ist sehr dick, glänzend, der Blattrand wie eingewölbt.
Oder ist das noch normale Streubreite von Cyclamen hederifolium?
Hier mal ein Detailbild:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Okt.15 um 00:15 Uhr
Der Standort sehr sieht gut aus. Die Knolle scheint ziemlich hoch zu sitzen, das führt zu dichten Blüten-und Blätterbüscheln.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Okt.15 um 00:21 Uhr
Bei einer dieser beiden bin ich grad etwas stutzig, ob das eine "var. confusum" sein könnte, das Laub ist sehr dick, glänzend, der Blattrand wie eingewölbt.
Oder ist das noch normale Streubreite von Cyclamen hederifolium?
Hier mal ein Detailbild:
nein, keine normale Streubreite.
Bei confusum (ich meine die 4N-Pflanzen) sind die Blätter deutlich fleischiger als bei der Normalform und die Blüten etwas gestaucht. Das könnte also hinkommen.
Ein confusum album haben ich noch nie gesehen, aber das sollte es selbstverständlich auch geben.
Ist die Blattunterseite frei von roter Farbe?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Obstwiese am 04.Okt.15 um 00:32 Uhr
Da die Schneeglöckchen schon länger stehen, hab ich mich nicht getraut, sehr umfangreich und tief zu buddeln, um die Cyclamen zu pflanzen - ist das ungünstig für die Knollen?
Ansonsten ist der Boden am Standort, schwerer Lehm, im Sommer dort knochentrocken und der ganze Bereich leicht schattig bis schattig hinter dem Baumstamm, feucht und heller im Herbst/Winter/Frühjahr.
Ich will dort nur Weißblühende haben wegen der Fernwirkung der Blüte durch den ganzen Garten, das ist direkt in der Hauptachse vom Haus aus.
Wie die Blattunterseite aussieht, kann ich jetzt leider nicht sagen und erst in ein paar Wochen nachschauen.
Die var. confusum produzieren keine Samen, hab ich das richtig aufgeschnappt?
Schade eigentlich....ist denn der Pollen für andere Cyclamen drum rum "nutzbar"?

So sieht der Bereich übrigens dann im März aus  :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Okt.15 um 10:08 Uhr
Da die Schneeglöckchen schon länger stehen, hab ich mich nicht getraut, sehr umfangreich und tief zu buddeln, um die Cyclamen zu pflanzen - ist das ungünstig für die Knollen?

Die var. confusum produzieren keine Samen, hab ich das richtig aufgeschnappt?
Schade eigentlich....ist denn der Pollen für andere Cyclamen drum rum "nutzbar"?

Das hohe Einpflanzen hat wenig Nachteile für die Knollen, höchstens dass in trockenen Jahren die Wasserversorgung der Pflanze nicht so gut ist.
Das hohe Einpflanzen im Topf ist ein Trick für Züchter, die bei Ausstellungen Medaillen gewinnen wollen. Die Blüten und Blätter erscheinen dann kompakt an einer Stelle. In der Natur wandern die Blätter unterirdisch bis 50 cm weit von der Knolle und erreichen dann das Tageslicht. Das wirkt dann etwas natürlicher als die kompakte Wuchsform.

Ich habe noch von keinem Fall gehört, bei dem diese dickblättrigen Formen Samen produziert haben. Aber ich kenne nicht viele Pflanzen.

Der Gesamteindruck mit nur weissblühenden Formen gefällt mit gut. Ich habe hier auch einige weissblühende mit sehr unterschiedlichen Blattmustern
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Okt.15 um 12:18 Uhr
Ich will dort nur Weißblühende haben wegen der Fernwirkung der Blüte durch den ganzen Garten, das ist direkt in der Hauptachse vom Haus aus.

So sieht der Bereich übrigens dann im März aus  :-)
Wie sieht der Bereich im Sommer aus, wenn die Schneeglöckchen eingezogen und die Cyclamen noch nicht erschienen sind?

Hier eine hederifolium mit weissen Blüten und weiss-grünen kontrastreichen Blättern. Die grünen Blätter gehören zu einer andern Pflanze, auch mit weissen Blüten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Obstwiese am 04.Okt.15 um 13:08 Uhr
Bisher sah der Bereich so aus, das Bild ist vom Juli 2014, da war eine C. hederifolium extrem früh dran.
Das ist doch ein bisschen viel Konkurrenz... :whistle
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Obstwiese am 04.Okt.15 um 13:13 Uhr
Im August dieses Jahr hab ich dann mal ein bisschen "aufgeräumt", nach der Mahd der Wiese, und fleißig Gräser und Knoblauchrauke gerupft.
Schon seltsam, manche versuchen verzweifelt, ihre Baumscheibe möglichst dicht bepflanzt zu bekommen und ich lege meine bloß  :-D
Aus der Entfernung kann man das allerdings nicht sehen, da der jetzt wiesenfreie Bereich genau immer im Schatten der Baumkrone liegt.
Direkt davor finde ich den knorrigen Baumstrunk mit tiefen Höhlen unten direkt über dem Boden sehr malerisch und eigentlich eine Attraktion, da passt sogar der freie Boden, nur von Laubresten bedeckt, ganz gut.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Okt.15 um 13:15 Uhr
Hier haben Cyclamen viel Konkurrenz durch Boden-Efeu an manchen Stellen, aber sie schaffen es trotzdem (hederifolium).
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Okt.15 um 13:18 Uhr
Schon seltsam, manche versuchen verzweifelt, ihre Baumscheibe möglichst dicht bepflanzt zu bekommen und ich lege meine bloß  :-D

Ich finde es sehr interessant an einigen Stellen im Garten extreme Standorte zu haben. Man wundert sich, welche Arten dort plötzlich sehr gut zurecht kommen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 04.Okt.15 um 13:57 Uhr
was veranlasst die Cyclamen gross spitze Blätter zu bilden ?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Okt.15 um 15:27 Uhr
Alwin, es ist der liebe Gott :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 04.Okt.15 um 15:46 Uhr
Alwin, es ist der liebe Gott :yes

echt jetzt .. der gärtnert bei mir mit .. toll  :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 04.Okt.15 um 16:13 Uhr
nein im ernst jetzt ..
ich habe überall Horstbildung ..
nur im etwas sauren mit Substrat nachgefülltem am Teich habe ich dieses Phänomen und extrem viele lange Ausläufer
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Okt.15 um 18:19 Uhr
ich habe überall Horstbildung ..
Das ist aber Cyclamen coum. Die Art wächst nie so tief und so ausladend wie hederifolium.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Sabine am 05.Okt.15 um 17:58 Uhr
Ich weiß nicht, ob ich hier schon mal Bilder unserer Cyclamen gezeigt habe. Wir haben ein ca. 30 qm großes Areal unter einer Abies procera fast ausschließlich mit Cyclamen bepflanzt - meist hederefolium und ein paar wenige andere Arten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 05.Okt.15 um 18:20 Uhr
top ..   :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Okt.15 um 19:34 Uhr
Ich weiß nicht, ob ich hier schon mal Bilder unserer Cyclamen gezeigt habe. Wir haben ein ca. 30 qm großes Areal unter einer Abies procera fast ausschließlich mit Cyclamen bepflanzt - meist hederefolium und ein paar wenige andere Arten.

nein, hast Du nicht. Wie lange besteht der Standort schon, bzw. wann habt Ihr angefangen mit der Bepflanzung?
Auf Dauer verdrängt hederifolium aber alle anderen Cyclamen-Arten, fürchte ich.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Sabine am 06.Okt.15 um 15:27 Uhr
Berthold, Du hast natürlich Recht.

Das Beet besteht schon etliche Jahre. Die mal etwas separat gepflanzten coums sind inzwischen fast untergegangen, auch andere Arten, von denen wir allerdings nur einzelne Pflanzen haben, kann man nur mit Mühe rausfinden.

Aber ich muss auch sagen, dass ich hederifolium am schönsten finde, da sie fast ohne Laub blühen und man deswegen die Blüten so schön sieht.

Wir sind keine ausgesprochenen Sammler. Wir schätzen Pflanzen, die ohne viel "Trara" gut gedeihen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Okt.15 um 15:53 Uhr
Wir sind keine ausgesprochenen Sammler. Wir schätzen Pflanzen, die ohne viel "Trara" gut gedeihen.

Sabine, zu dieser Einstellung kommen die meisten Sammler auch irgendwann :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 06.Okt.15 um 17:13 Uhr
Cyclamen rohlfsianum - leider etwas spät aus der finsteren Übersommerungskammer geholt. Noch nie Frösten ausgesetzt.

Cyclamen maritimum (ehemals graecum ssp. anatolicum) Von diesen habe ich kleine Pflanzen im Zwiebelkasten, die schon 2 Winter ausgehalten haben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 06.Okt.15 um 22:31 Uhr
Hallo Herbert,
das ist graecum ssp. anatolicum! Der andere Namen ist ein Synonym! Da hast Du eine gut gepflegte Pflanze. Aber bitte keinem Frost aussetzen, sonst geht sie unweigerlich ein!
LG Horst
P.S.: kannst Dir ja von meiner HP mal die Beschreibungen von Hildebrand runterladen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Okt.15 um 15:31 Uhr
Cyclamen intaminatum, eine zierliche Art mit kleinen runden Blätter wie von Cyclamen parviflorum, allerdings völlig anderen Blüten.
Hier seit Jahren im Garten ohne Winterschutz.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 07.Okt.15 um 16:11 Uhr
Die Gurus in England meinen, dass Cyc. grascum ssp anatolicum doch eine eigene Art ist - daher Cyc. maritimum!

Ich glaube, damit könnten sie auch recht haben - ist wohl von den übrigen graecums gut isoliert. Zyprische graecums habe ich persönlich noch nicht gesehen!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.15 um 20:11 Uhr
Verschiedene Formen von Cyclamen hederifolium im Lonsdale-Garden (http://www.edgewoodgardens.net/plants_album/the%20plants%20-%20%20complete%20collection/Primulaceae/Cyclamen/Subgen%20Cyclamen%20Ser%201/C.%20hederifolium/index4.html)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: plantsman am 16.Okt.15 um 00:30 Uhr
Moin,

erste Blüte eines Bertholdschen Sämlings seines Cyclamen rohlfsianum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Okt.15 um 10:48 Uhr
Stefan, ich bin mit Dir zufrieden :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Okt.15 um 15:10 Uhr
Cyclamen hederifolium Blätter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Okt.15 um 18:28 Uhr
Kennt jemand eine Quelle, die aktuell Cyclamen colchicum anbieten kann?
Jan Bravenboer und Paul Christian sind out of stock, ich auch bald, deshalb suche ich Nachwuchs.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 25.Okt.15 um 16:46 Uhr
Rohlfsianum  blüt nach 3 Wochen immer noch, ein nettes weisses hederifolium und die graecums schauen auch mit Blättern noch gut aus!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Okt.15 um 17:05 Uhr
und die graecums schauen auch mit Blättern noch gut aus!

Mich wundert die Blütenpracht von Deinem graecums. Hier klappt das kaum.
Ist Deine Pflanze ein Wildfang oder ist es eine gut blühende Kulturselektion?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 25.Okt.15 um 17:25 Uhr
Ein Wildfang und so etwa 25 Jahe in Kultur. Im Sommer wird sie auf dem Dachboden durchgebacken!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Okt.15 um 19:21 Uhr
Ich habe den Eindruck, graecum wächst langsam und wird sehr alt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Nov.15 um 16:43 Uhr
Als Ersatz für rosa Phalaenopsis, eine Cyclamen persicum Sorte, die auch duftet. 
Nach dem Kauf musste als Erstes das Wurzelballen-Substrat ausgetauscht und in einen Tontopf umgesetzt werden, denn sonst verfault die Pflanze mit tödlicher Sicherheit
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 09.Nov.15 um 16:51 Uhr
Berthold, kennst du duftende C. coum und C.hederifolium?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Nov.15 um 17:07 Uhr
Duftende hederifolium kenne ich, Gerhard. Es gibt duftende Varianten, sind aber selten. Ob sie den Duft vererben, wie Du gefragt hast, kann ich nicht beurteilen, vermute aber, dass ein Teil der Nachkommen wieder duftet, ein anderer Teil nicht, vergleichbar mit anderen Merkmalen wie den unterschiedlichen Blattmustern und -formen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 09.Nov.15 um 20:47 Uhr
Bin auch mal wieder da. Ja, es gibt auch duftende C. hederifolium und C. coum. Ob sie den Duft weitervererben weiß ich leider auch nicht.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 22.Nov.15 um 14:33 Uhr
Ich habe zu früh gejammert, daß die Cyclamen mich nicht mögen und daher nicht keimen.  ;-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Nov.15 um 15:08 Uhr
Was ist das denn? Colchicum und purpurascens keimen sehr langsam, immer erst im Herbst, wenn die adulten Pflanzen austreiben, fast egal, wann man sie aussät.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 22.Nov.15 um 19:45 Uhr
Es müßten hederifolium sein. Vielleicht sind auch coum dabei.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Nov.15 um 14:38 Uhr
Cyclamen libanoticum treiben im Garten. Sie sind hier seit vielen Jahren winterhart und blühen auch, leider etwas bescheiden.
Gartenkultur in lockerem humusreichen sauren Substrat
Titel: Coum elegans
Beitrag von: Berthold am 26.Nov.15 um 15:21 Uhr
Coum elegans. Diese Art aus der Verwandtschaft der coum ist hier winterfest und blüht schon seit vielen Jahren im Garten. Diese Pflanze steht am Fuss einer Kiefer auf einem sehr trockenen Standort.
Der Samen stammt aus dem Iran.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 29.Nov.15 um 11:30 Uhr
Seit Längerem wieder einmal hier geschaut...

Berthold, die Blätter Deines gezeigten hederifolium finde ich ganz toll!!!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Nov.15 um 20:20 Uhr
Cyclamen libanoticum ist besonders hübsch. Jan Bravenboer hat es auf der Liste, habe ich gerade gesehen. Wird aber bei mir nicht winterhart sein, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Nov.15 um 21:29 Uhr
Wird aber bei mir nicht winterhart sein, oder?

wahrscheinlich schon, ist hier doch auch hart. Du kannst es bei Kahlfrösten ja etwas abdecken
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 30.Nov.15 um 06:08 Uhr
Wird aber bei mir nicht winterhart sein, oder?

wahrscheinlich schon, ist hier doch auch hart. Du kannst es bei Kahlfrösten ja etwas abdecken

Such dir aber eine sehr geschützte Stelle aus, Eveline. Bei mir haben sie draußen zwar überlebt, die Blätter sind aber komplett abgefroren und geblüht haben sie auch nicht. Jetzt stehen sie wieder geschützt im Topf, wo es ihnen besser geht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Dez.15 um 13:24 Uhr
Gekauft als Cyclamen persicum var. persicum speciosum.

Die Blüten (nicht duftend, schade) sind deutlich grösser als bei den Wildformen, etwa so gross wie bei den Kulturformen aus den Pflanzenmarkt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 02.Dez.15 um 13:27 Uhr
Und es kommt mit netten Masdevallia-Blättern daher.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Dez.15 um 12:58 Uhr
Ein fettes Blatt von C. hederifolium im Garten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Jan.16 um 14:15 Uhr
Cyclamen elegans

Cyclamen libanoticum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Jan.16 um 13:15 Uhr
Cyclamen trochopteranthum (alpinum) verbreiten sich hier gut im Garten nach meiner ersten Türkeireise vor vielen Jahren.
Sie stehen an einer sehr trockenen Stelle in Kiefernnadelnsubstrat direkt am Stamm der Kiefer.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Feb.16 um 15:15 Uhr
Cyclamen libanoticum im Garten. Es kommt im Garten nicht oft zur Blüte, aber in diesem Jahr war der Winter gnädig
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 13.Feb.16 um 10:48 Uhr
Ein Teppich von C. coum der sich über die Jahre selbst ausgebreitet, ca 6 qm.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 13.Feb.16 um 10:54 Uhr
Das ist ja wunderhübsch.  :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: GuRu am 13.Feb.16 um 13:58 Uhr
Ein Teppich von C. coum der sich über die Jahre selbst ausgebreitet, ca 6 qm.
  :thumb :thumb :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jill am 13.Feb.16 um 14:15 Uhr
Wunderschön! Hätte ich doch eines mitnehmen sollen gestern im Gartencenter  :classic
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 14.Feb.16 um 12:18 Uhr
Cyclamen coum on the rocks...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 01.Mär.16 um 18:07 Uhr
Nun geht es flott dahin mit Nachwuchs.  :-)
Soll ich die Knöllchen jetzt schon im Garten verteilen oder zuwarten, bis sie etwas größer geworden sind?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: johan am 01.Mär.16 um 18:44 Uhr
hallo evelin,
würde noch eine saison zuwarten,sind noch zu winzig

lg
johan
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: johan am 01.Mär.16 um 18:51 Uhr
wieder erwarten scheint persicum winterhart in toscana
foto von mitte februar
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Mär.16 um 20:10 Uhr
Johan, das ist ein Zuchtform oder stammt die Pflanze aus der Wildnis?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: johan am 01.Mär.16 um 22:33 Uhr
habe ich vor 2 jahren als minipersicumzucht gepflanzt,daher etwas rot.
steht im sommer knochentrocken,sehr felsig

lg
johan
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Mär.16 um 00:23 Uhr

steht im sommer knochentrocken,sehr felsig

lg
johan

Ja, auf Zypern stehen die wilden Cyclamen persicum auch so
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 02.Mär.16 um 08:38 Uhr
...und wachsen und blühen dort wunderbar!
Ich kenne sie dort aber weniger felsig als in der Garrigue, in der Macchia und im Wald.

Ich freue mich schon auf die Karwoche!!!!

 grins  grins

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: johan am 02.Mär.16 um 17:12 Uhr
zypern karwoche?

lg
johan
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 02.Mär.16 um 21:25 Uhr
Habe ich zumindest so gebucht...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Mär.16 um 21:35 Uhr
Walter, nur Süden oder auch Norden Zyperns?

http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=30424.0
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 02.Mär.16 um 21:44 Uhr
Ja, auf Zypern sind sie sehr schön. Meine Beobachtungen aus dem Süden Zyperns decken sich mit Bertholds. Cyclamen persicum stand dort gern an steinigen/felsigen Standorten und oder sogar in Mauerfugen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 02.Mär.16 um 21:55 Uhr
Nur Norden, wie vor drei Jahren schon. Nur diesmal weiter westlich und direkt am pflanzenreichen Gebirge...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Mär.16 um 13:06 Uhr
Walter, wie sagte schon Nietzsche: Wenn Du nach Zypern gehst, vergiss die Kamera nicht. grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 03.Mär.16 um 14:09 Uhr
 :lol    :lol    :lol      :thumb

Was glaubst du was ich an Bildern auf der Kamera bzw. den gesammelten Speicherkarten habe, schon vom letzten Zypern-Urlaub aber auch von den anderen (Spanien, Sizilien,...).
Seit Jahren habe ich keine Bilder mehr auf den Computer geladen und zum Großteil habe sind sie noch nicht einmal gesichtet...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Mär.16 um 16:10 Uhr
Cyclamen libanoticum, seit 12 Jahre im Garten. Sie hat alle kalten Winter im Garten überstanden, allerdings als einzige unter all ihren Geschwistern
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Mär.16 um 16:12 Uhr
Cyclamen africanum hat als einzige aller Sämlinge die letzten 6 Jahre im Garten überlebt, jedoch ohne Blüten.
Der Standort liegt in einer dicken Humusschicht, auf der Efeu wächst. Das Efeu scheint eine gute Isolierung im Winter zu sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Mär.16 um 16:46 Uhr
Wenn Ihr Freunde habt, die jetzt nach Kreta fahren, lasst Euch ein Cyclamen creticum mitbringen :thumb

Die Art ist leider nicht frostfest, aber in Topfkultur im Kalthaus lässt sie sich gut kultivieren.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: purpurea am 09.Mär.16 um 17:41 Uhr
Wie kultiviert man die oder das Cyclamen abchasicum ??
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Mär.16 um 18:16 Uhr
Das ist doch ein Cyclamen coum. Du kannst es einfach irgendwo in den Garten setzen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Mär.16 um 14:09 Uhr
Cyclamen pseudoibericum, hier im Garten frostfest und winterfest
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 10.Mär.16 um 16:20 Uhr
Gibt es eigentlich irgendeinen Schlüssel zu diesen frühjahrsblühenden, coum-artigen Cyclamen?
Die sehen für mich alle gleich aus und vielleicht habe ich ja auch mehrere Arten in meinem Garten...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Mär.16 um 16:39 Uhr
Walter, im Startbeitrag des Threads steht ein Link auf den Bestimmungsschlüssel.
Die Bestimmung ist nicht so schwierig. Man findet die Art leicht aus der Kombination aus Blütenform, Blattform und Knollenform.
Z. B. habe intaminaturm und parviflorum praktisch indentische Blätter aber völlig andere Blüten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 10.Mär.16 um 16:54 Uhr
Wie kultiviert man die oder das Cyclamen abchasicum ??

Wie Berthold schon anmerkte ist das ein C.  coum,  genauer:
C.  abchasicum ist ein Synonym für C.  coum ssp . caucasicum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Mär.16 um 16:58 Uhr
Ja, das coum caucasicum habe ich hier auch. Es geringfügig mehr Herzform an den Blättern. Die coum-Blätter sind rund. Die Blätter von coum elegans sind noch stärker herzförmig und die Blüten etwas grösser.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 11.Mär.16 um 15:42 Uhr
Bevor sie verblüht ist: Cyclamen persivum fa. roseum
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Mär.16 um 17:12 Uhr
Bevor sie verblüht ist: Cyclamen persivum fa. roseum
LG Horst

Horst, ist sie mit Duft?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 11.Mär.16 um 21:48 Uhr
Es duftet nur ganz leicht, nicht so intensiv wie andere Arten.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Mär.16 um 22:35 Uhr
Cyclamen trochopteranthum (alpinum) verbreiten sich hier gut im Garten nach meiner ersten Türkeireise vor vielen Jahren.
Sie stehen an einer sehr trockenen Stelle in Kiefernnadelnsubstrat direkt am Stamm der Kiefer.

Ist eigentlich das Cyclamen alpinum wesentlich kleiner als die anderen aus der coum-Gruppe?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Mär.16 um 23:18 Uhr
Nein, die Blätter von alpinum sind etwas grösser und stark gesprenkelt. Die Blüten sind mehr propellerförmig, fast wie bei parviflorum. Parviflorum ist kleiner als die anderen coums, es ist eine alpine Art. Cyclamen alpinum ist keine alpine Art. Der neue Artname ist irreführend.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Apr.16 um 14:42 Uhr
Cyclamen parviflorum, kleine runde Blätter, Blüte stark propeller-förmig.
Es ist eine subalpine Pflanze, die hier voll winterhart ist.

Diese Pflanzen wurden vor 7 Jahren ausgesät.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Apr.16 um 17:37 Uhr
Cyclamen repandum, hier die Albino-Form, im Marler Garten ist die Art völlig winterhart.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Apr.16 um 19:59 Uhr
Cyclamen repandum ssp. peloponnesiacum, die griechische Unterart des italienischen Alpenveilchens.
Ist hier voll winterhart
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Mai.16 um 14:45 Uhr
Nochmal Cyc rep pel
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 20.Jul.16 um 14:58 Uhr
Blühen Eure Cyclamen auch schon?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Jul.16 um 17:12 Uhr
ja, ein kleines purpurascens blüht hier auch schon und ein rohlfsianum im Topf treibt schon neue Blätter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 20.Jul.16 um 18:38 Uhr
Bei mir beginnt purpurascens auch schon zu blühen. Bisschen früh, nicht?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 20.Jul.16 um 20:39 Uhr
Meins blüht auch, purpurascens meine ich. Zur Belohnung habe ich es heute mal gegossen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 20.Jul.16 um 20:43 Uhr
C.purpurascens blühen hier schon seit mehreren Wochen.
Hederifolium blühen bei einem Freund schon länger. Eins im Topf bei mir im Garten mit dunklen Blüten ist auch schon seit mehr als einer Woche  am blühen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Jul.16 um 17:10 Uhr
Bei mir beginnt purpurascens auch schon zu blühen. Bisschen früh, nicht?

Claus, nimm die weissen grins


Eins im Topf bei mir im Garten mit dunklen Blüten ist auch schon seit mehr als einer Woche  am blühen.

ein dunkles hederifolium im Garten blüht hier auch schon aber vor allem ist das purpurascens 95%-Albino wieder erschienen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 21.Jul.16 um 17:46 Uhr
So unverschämt schöne Fotos gehören verboten. Ich habe ja auch 2 dunkle, handspannenhoch und halb so hoch.
Kein Foto! Morgen probiere ich es noch einmal.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 21.Jul.16 um 19:19 Uhr
Das kleine Cyclamen habe ich jetzt erwischt. Es hat keine Öhrchen, also ist es ein purpurascens?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Jul.16 um 20:25 Uhr
Es hat keine Öhrchen, also ist es ein purpurascens?

ja, oder ein colchicum grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 21.Jul.16 um 21:53 Uhr
Keine Öhrchen, aber Zähnchen an den Laubblatträndern = colchicum.
Aber ich habe sicher kein colchicum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eva am 21.Jul.16 um 22:19 Uhr
Ja Eveline,ich bin auch der Meinung,dass man so tolle Bilder verbitten soll 😂Ich habe bis heute Trauma,als Rudolf(purpurea) im März seine  Tecophilaea gezeigt hat und bei mir kamen nur zwei grüne Halme.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 21.Jul.16 um 22:33 Uhr
Eva, meine Tecophilaea blühten auch nicht. Hast Du Deine auch ausgepflanzt wie Rudolf?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eva am 21.Jul.16 um 23:10 Uhr
Ja,meine sind draußen.Vieleicht sollte ich die anders behandeln,nun hab ich leider kein Kalthaus.Ich schmeiße im Herbst einfach Vlies auf Steingarten und warte bis Frühjahr.,zittere natürlich mit,ob alles wieder kommt.
Im Frühjahr ist das ähnlich wie Weihnachten,ich mache die Abdeckung weg und da kommen mir die ersten Blüten entgegen 🙈🙉
Ich hab schon geschrieben,dass bei mir eben alles später kommt.Das hat natürlich auch Vorteile,man weißt was man noch erwarten kann🌸🌼🌷🌹🌺🌻
Mit Therapie habe ich langsam Trauma überwunden 😂😂😂 und hoffe dass ich im Frühling 2017 auch so schöne Blüten hab,wie Rudolf.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 31.Jul.16 um 23:11 Uhr
Ein paar Fotos von den purpurascens, die bei mir blühen. Es sind mehr geworden seit letztem Jahr, es scheint sich einzugewöhnen. Wenn es auch noch Sämlinge gäbe, das wär super!

Keine Öhrchen, aber Zähnchen an den Laubblatträndern = colchicum.
Aber ich habe sicher kein colchicum.

Also Zähnchen oder Wellen seh ich da an den Blatträndern bei meinem. Aber colchicum ist aufgrund der Herkunft wohl ausgeschlossen.

Von meinen hederifolium ist noch nichts zu sehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 31.Jul.16 um 23:27 Uhr
Ein paar Fotos von den purpurascens, die bei mir blühen. Es sind mehr geworden seit letztem Jahr, es scheint sich einzugewöhnen. Wenn es auch noch Sämlinge gäbe, das wär super!

Keine Öhrchen, aber Zähnchen an den Laubblatträndern = colchicum.
Aber ich habe sicher kein colchicum.

Also Zähnchen oder Wellen seh ich da an den Blatträndern bei meinem. Aber colchicum ist aufgrund der Herkunft wohl ausgeschlossen.

Die Blätter von purpurascens und colchicum unterscheiden sich nicht in den Blattränder, aber in der Dicke der Blätter:
purpurascens 0.3 mm
colchicum 0.5 mm

Man kann es gut mit eine Schieblehre (http://www.schultheis-shop.de/images/product_images/original_images/3011040011a.jpg) messen :yes aber im direkten Vergleich auch gut mit den Fingern fühlen.

Purpurascens sät sich sehr langsam aus, nur dreimal so schnell wie colchicum :wacko
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 31.Jul.16 um 23:31 Uhr
Irgendwo habe ich gelesen, daß colchicum Zähnchen an den Blatträndern hat. Will Dir aber nicht ernsthaft widersprechen, denn ich verstehe von Cyclamen so viel wie nichts.

Schöne Bilder, Kirsten!  :blume
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Aug.16 um 00:00 Uhr
Irgendwo habe ich gelesen, daß colchicum Zähnchen an den Blatträndern hat.

Ja, meist, wie purpurscens
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 04.Aug.16 um 16:03 Uhr
Etwas spät, aber ich hoffe ich kann etwas Licht in die Sache bringen. Bei C. purpurascens überlappen sich die Blattansätze niemals! Das Bild ist zwar nicht das Beste, aber man kann darauf erkennen was ich meine.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Aug.16 um 17:05 Uhr
Etwas spät, aber ich hoffe ich kann etwas Licht in die Sache bringen. Bei C. purpurascens überlappen sich die Blattansätze niemals!
LG Horst

Horst, so ganz zu 100% kann man sich darauf auch nicht verlassen.
Bei diesem fast weissen purpurascens überlappen die die Blattansätze deutlich, bei den anderen im Garten jedoch nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 04.Aug.16 um 20:13 Uhr
Etwas spät, aber ich hoffe ich kann etwas Licht in die Sache bringen. Bei C. purpurascens überlappen sich die Blattansätze niemals!
LG Horst

Horst, so ganz zu 100% kann man sich darauf auch nicht verlassen.
Bei diesem fast weissen purpurascens überlappen die die Blattansätze deutlich, bei den anderen im Garten jedoch nicht.
Berthold, mir scheint, das ist ein C. colchicum (wenn das kleinere Blatt im Hintergrund dazugehört, bin ich mir fast sicher!)
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Aug.16 um 20:59 Uhr
Horst, interessanter Hinweis. Ja, das kleine Blatt gehört zur Pflanze.
Bald schiebt ein colchicum hier Blätter, dann kann ich noch besser vergleichen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 05.Aug.16 um 16:13 Uhr
Der richtige Zeitpunkt zum Umtopfen. C. colchicum treibt gerade neu aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Aug.16 um 16:18 Uhr
C. colchicum treibt gerade neu aus.

Ja, hier auch.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 07.Aug.16 um 20:46 Uhr
Die Knolle vom colchicum ist riesig. Wie alt ist sie denn schon, Horst?

Ich habe kürzlich Samenkapseln geerntet - ich denke, es sind hederifolium - und sie auf den Arbeitstisch gelegt. Nun sind sie aufgeplatzt. Ich möchte die Samen nun direkt auf die Plätze streuen, wo ich gerne Cyclamen hätte. Soll ich sie ein bißchen in die Erde einarbeiten oder einfach nur ausstreuen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Aug.16 um 21:39 Uhr
Ich würde sie leicht bedecken, damit sie nicht von Tieren weg getragen werden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 07.Aug.16 um 23:08 Uhr
Die Knolle vom colchicum ist riesig. Wie alt ist sie denn schon, Horst?

Die Pflanze ist ca. 6 Jahre alt (jung). Da ist noch Luft nach oben.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Aug.16 um 16:19 Uhr
Ich habe gerade ein Töpfchen voll Cyclamen colchicum entdeckt (Aussaat 2014)  :-)
Soll ich sie jetzt auspflanzen oder lieber auf 2 oder 3 Töpfchen aufteilen und noch warten, bis sie zugelegt haben?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Aug.16 um 16:26 Uhr
Eveline, teils teils. In den Töpfen stehen sie meist sicherer. Man sollte das Risiko streuen, wie an der Börse.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Aug.16 um 16:32 Uhr
Okay, danke! Sehr risikofreudig bin ich ja nicht, ich bringe meine Schäfchen gerne ins Trockene.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 11.Aug.16 um 18:36 Uhr
Okay, danke! Sehr risikofreudig bin ich ja nicht, ich bringe meine Schäfchen gerne ins Trockene.
wer nix riskiert ..  verliert  :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Aug.16 um 19:44 Uhr
Etwas spät, aber ich hoffe ich kann etwas Licht in die Sache bringen. Bei C. purpurascens überlappen sich die Blattansätze niemals!
LG Horst

Horst, schau Dir das Bild von Alwin an. Da gibt es eine Überlappung an einigen Blättern des puprurascens.
Oder denkst Du, das sei auch ein colchicum?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 11.Aug.16 um 21:25 Uhr
Hallo Eveline,

vielleicht kannst Du die Pflanzen gezielt düngen, um heuer noch etwas besseren Zuwachs zu erreichen. Wird doch noch nicht zu spät sein...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 12.Aug.16 um 22:22 Uhr
Werde ich machen, Walter, danke.

Meine Purpurascens-Laubblätter überlappen auch teilweise ein bißchen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Aug.16 um 21:06 Uhr
3 Cyclamen purpurascens. Das letzte stammt aus der Wachau.

-stark überlappend
-nicht überlappend
-leicht überlappend
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 15.Aug.16 um 21:54 Uhr
Purpurascens und Acis autumnale
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 15.Aug.16 um 21:56 Uhr
Cyclamen mirabile
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Aug.16 um 21:59 Uhr
Die Cyclamen mit den Acis finde ich ganz entzückend.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 15.Aug.16 um 22:01 Uhr
Danke, Eveline. Purpurascens Sämlinge gehen bei mir überall auf, in den Kiesstreifen am Haus, auf den Baumscheiben,unter den Hecken, die sind wirklich sehr dankbar
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Aug.16 um 22:07 Uhr
In welchem Substrat steht Acis autumnale? Hier hält es sich nicht im Garten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 15.Aug.16 um 22:17 Uhr
Composana Blumenerde, Sand, Seramis und Aqualit gemischt zu etwa gleichen Teilen. Es waren vor 5 Jahren 10 Zwiebeln, jetzt sind es 50.

Fast frostfreie Überwinterung im Kalthaus, Kultur in einer 23cm Schale, very easy to grow😁😁😁
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 20.Aug.16 um 12:40 Uhr
Hallo Cyclamen Fans,
bin hier neu, mein Interesse gilt Cyclamen Arten insbesondere purpurascens. Ich habe purpurascen aus Samen 2009 gezogen (Limone Typ), diese haben sich an ihrem Standort stark vermehrt.
Nun hatte ich vor Jahren eine Knolle bekommen die aus der Nähe Malcesine stammte. Blätter wie bekannt aber die Blüte war etwas größer und graciler als die ich jetzt habe. Leider ist mir diese aus unachtbarkeit verloren gegangen.
Nun meine Frage: Kennt jemand diese Form bzw. besitzt sie und kann etwas dazu sagen oder hat ein Bild davon.
MfG. Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Aug.16 um 15:56 Uhr
Horst, sei gegrüsst.
Cyclamen purpurascens variiert ziemlich stark, deshalb kann man vermutlich nicht von einer speziellen Form sprechen. Die Pflanzen werden innerhalb der normalen Variationsbreite der Art liegen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Aug.16 um 15:57 Uhr
Ein Cyclamen hederifolium an der Hauswand mit einer Baby-Pflanze
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 20.Aug.16 um 16:45 Uhr
ja
die solltest du noch ein bischen auf päppeln
  ;-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 20.Aug.16 um 18:35 Uhr
Ich habe noch ein Bild gefunden welches die Blüte meines ehemaligen C. purpurascens zeigt.

 
ja
die solltest du noch ein bischen auf päppeln
  ;-)
was meinst du mit aufpäppeln?

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Aug.16 um 19:41 Uhr

ja
die solltest du noch ein bischen auf päppeln
  ;-)
was meinst du mit aufpäppeln?

Horst, Alwin meinte wohl mein Foto mit dem kleinen rosa Sämling unter der weissen Mutter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 20.Aug.16 um 22:59 Uhr
Die Variationsbreite von Cyclamen purpurascens Formen ist auch im Gardaseegebiet sehr groß, der Limone Typ, mit silbrigen Blättern, kommt aber nicht nur um Limone vor, sondern auch im Sarcatal und auf dem Monte Baldo. In diesem Gebiet gibt es Blätter mit der normalen purpurascens Zeichnung und auch welche, die Muster von Ahornblättern auf dem Laub tragen. Wenn ich es schaffe, werde ich im Oktober mal paar Bilder von der Variationsbreite zeigen, falls das von Interesse sein sollte
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Aug.16 um 23:03 Uhr
Wenn ich es schaffe, werde ich im Oktober mal paar Bilder von der Variationsbreite zeigen, falls das von Interesse sein sollte

Ja, mach das unbedingt bitte, Jan.
Es kommen immer wieder Fragen nach den Blättern auf, denn die Variationsbreite ist wirklich verwirrend.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 20.Aug.16 um 23:05 Uhr
Cyclamen purpurascens 'Limone Form'
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 20.Aug.16 um 23:07 Uhr
Ok, Berthold, dann werde ich das mal machen. Ich sammle seit über 20 Jahren Cyclamen purpurascens Typen nach Blattmustern aus dem Gardaseegebiet, ich zeige diese gerne mal
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 21.Aug.16 um 07:30 Uhr
Ok, Berthold, dann werde ich das mal machen. Ich sammle seit über 20 Jahren Cyclamen purpurascens Typen nach Blattmustern aus dem Gardaseegebiet, ich zeige diese gerne mal

Hi, auf einige Bilder vom Gardasee bin ich auch sehr gespannt

Leider habe ich nur zwei Bilder aus der Population Region Malcesine. Ich war damals in einem verlassenen Olivenhain 2005 dort unterwegs wo an die tausende auf den Terrassen blühten. Die Blühte ist deutlich spiraler als eine der "Limone" blühten.
Zum Vergleich eine meiner "Limone" Type.
Grüße
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 21.Aug.16 um 09:12 Uhr
Das purpurascens mit den silbernen Blättern ist toll!
Ich kannte solche Typen bisher nur von hederfolium, die blühen ja auch gerade.

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 22.Aug.16 um 09:42 Uhr
Hallo,
die Kulturform persicum gibt es ja in einer unglaublichen Vielzahl. Die Wildform auf Zypern konnte ich tausendfach betrachten. Die Blüten waren überwiegend weißlich bis Rosa mit immer einer Rosa Nase.
Grüße Horst Günther


PS. ich habe noch Samen von dieser Population, gelagert im Kühlschrank 6 Jahre lang, keimen die noch und wann ist die beste Zeit?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.16 um 10:09 Uhr

PS. ich habe noch Samen von dieser Population, gelagert im Kühlschrank 6 Jahre lang, keimen die noch und wann ist die beste Zeit?
Jetzt ist eine sehr gute Zeit zum Aussäen. Aber die Art ist nicht frostfest, deshalb müssen die Pflanzen frostfrei und hell überwintert werden.

Ich weiss nicht, wie lange sich der Samen lagern lässt, aber Du solltest es auf jeden Fall versuchen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 22.Aug.16 um 10:42 Uhr
Danke Berthold, werde ich jedenfalls versuchen der Samen sieht noch gut aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.16 um 10:59 Uhr


Ein sehr schöner und sicherer Standort :-D

Meine Aussaaten von persicum haben in den letzten 3 Wochen angefangen zu keimen. Ich habe sie in einer kalkhaltigen mineralischen Substratmischung mit 20% Blumenerde.
Die Art fault sehr leicht ab, wenn sie ab Frühling noch feucht gehalten werden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 22.Aug.16 um 23:52 Uhr
Cyclamen purpurascens - Sämlinge aus dem Gardaseegebiet
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 23.Aug.16 um 17:02 Uhr
Bald habe ich auch 2 m2 voll.  grins
Naja, ganz so ist es nicht, aber viel fehlt nicht mehr.  :star
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 23.Aug.16 um 17:59 Uhr
Hallo,
habe heute den 6 jährigen Samen meiner C. persicum von Paphos/Zypern ausgesät und bin gespannt ob dieser noch keimt.
 :star
Grüße, Horst Günther
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 23.Aug.16 um 18:36 Uhr
Bald habe ich auch 2 m2 voll.  grins

Du bist auf dem richtigen Weg.  :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 23.Aug.16 um 19:30 Uhr
Ist das jetzt mit den C.colchicum geklärt? Meine sicheren C.purpurascens (Herkunft Kärnten bis Norditalien) haben teileweise überlappende Blätter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Aug.16 um 17:52 Uhr
Axel, ich denke schon, wir haben zu viele Beispiele für pururascens mit überlappenden Blättern
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 27.Aug.16 um 07:16 Uhr
Hi,
wie sehen die überlappenden Blätter aus? Eine bildliche Darstellung wäre schön.
Grüße, Horst Günther
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 27.Aug.16 um 07:39 Uhr
zwei Seiten vorher sind viele Beispiele
http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=202.1095
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 27.Aug.16 um 08:09 Uhr
Danke Partisanengärtner,

ich halte es für einen natürlichen Wuchs denn auch meine C. africanum tut es auch. 
Grüße, Horst Günther
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Aug.16 um 11:29 Uhr
Danke Partisanengärtner,

ich halte es für einen natürlichen Wuchs denn auch meine C. africanum tut es auch. 
Grüße, Horst Günther

Horst, es war nicht gemeint, dass sich einzelne Blätter der Pflanze überlappen, sondern dass sich die Blattteile eines Blattes am Stiel überlappen.
Oder was hattest Du gemeint?

Steht dein africanum draussen und überwintert ungeschützt?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 27.Aug.16 um 11:49 Uhr
Überlappen des einzelnen Blattes kenne ich nicht.

Meine africanum überwintert geschützt, die Blüten kommen immer nach den Blättern.

Horst Günther
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 27.Aug.16 um 14:14 Uhr
Horst, das Bild mit dem Cyclamen africanum finde ich wirklich hübsch. Auch mit der heimeligen Sitzecke im Hintergrund. Gefällt mir sehr, man kann ganz in Ruhe seine Schätze bewundern.  :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 27.Aug.16 um 14:30 Uhr
Wenn ich mir die Palme im Topf betrachte ist eine geschützte Überwinterung wohl wahrscheinlich. Sonst sehen selbst die härteren Hanfpalmen gar zu schäbig aus im Frühjahr, wenn sie nicht gleich tot sind.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 27.Aug.16 um 15:41 Uhr
Meine 7 jährige Hanfpalme, einst selbst aus Samen gezogen, braucht selbstverständlich eine Überwinterung mit Schutz und dieser besteht aus einem dicken Topfschutz sodass der Frost in den Topf nicht eindrigen kann und die Wurzeln beschädigt ; die Wedel benötigen keinen Schutz. Die Oberfläche des 80 cm Durchmesser Topfes decke ich mit 20 cm Buchenmulch ab und das mag meine kleine C. purpurascens Familie, africanum kommt aber raus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Aug.16 um 19:22 Uhr
Cyclamen cyprium.
Ich war mal im April auf Zypern, um Cyclamen cyprium zu suchen. Leider habe ich kein einziges gefunden. Einige eingesammelten Exemplare stellten sich alle als Cyclamen persicum heraus.
Ich hatte damals völlig ausser Acht gelassen, dass Cyclamen cyprium ein Herbstblüher ist und im April noch voll in der Erde steckt.
Wenn ich im September nach Zypern reisen würde, um Cyclamen persicum zu suchen, wäre ich ähnlich erfolglos. Sie stecken alle noch in der Erde. Ich würde nur Cyclamen cyprium finden.
 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 28.Aug.16 um 22:21 Uhr
Cyclamen cyprium.
Ich war mal im April auf Zypern, um Cyclamen cyprium zu suchen. Leider habe ich kein einziges gefunden. Einige eingesammelten Exemplare stellten sich alle als Cyclamen persicum heraus.

Also letztes Jahr im März hab ich es auf Zypern gefunden.. Allerdings natürlich nur ohne Blüten,  aber Blätter waren noch reichlich vorhanden.  C.  persicum stand zu dem Zeitpunkt in Vollblüte.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Aug.16 um 22:51 Uhr
Ich habe vermutlich nur an trockeneren und wärmeren Stellen geschaut, weil ich dort schon aus der Ferne Cyclamen-Blätter gesichtet hatte. Es waren alles persicum-Blätter. Dort waren dann cyprium-Blätter vermutlich schon eingetrocknet.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 29.Aug.16 um 07:03 Uhr
Zwischen Millionen persicum Blätter im Akamas-Schutzgebiet, wo ich einst war, eine cyprium zu finden hängt wohl mit bekannten Standorten zusammen.
Grüße, Horst Günther
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 29.Aug.16 um 21:04 Uhr
Ich habe Cyclamen cyprium eigentlich nur im Wald gefunden. Ist aber auch an den Blättern recht gut anzusprechen.

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 31.Aug.16 um 22:44 Uhr
Genau...  Auch ich habe die Blätter auf der Akamas nur im Wald gefunden.  Weit und breit kein C. persicum in der Nähe,  die anderswo zu tausenden rumstanden.  Ich hatte dort den Eindruck,  dass beide Arten doch etwas unterschiedliche Standorte bevorzugen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 01.Sep.16 um 01:21 Uhr
Cyclamen graecum im Abendlicht
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 01.Sep.16 um 01:25 Uhr
Cyclamen mirabile und Sternbergia sicula als Tischdeko zum Feierabendrotwein bei meiner Mutter😊
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 01.Sep.16 um 11:53 Uhr
Herrlich, Jan! Inmitten von schönen Blüten und noch dazu bei Kerzenlicht läßt sich ein Abend genießen. Was sind denn die roten Blüten im Hintergrund?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 02.Sep.16 um 01:32 Uhr
Hallo Eveline, Hybridgeranie Baroness Sophie, sind die roten Blüten im Hintergrund😊 Das ist eine der schönsten und pflegeleichtesten Geranien
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 02.Sep.16 um 01:44 Uhr
Ah, jetzt, wo Du es sagst. Ich habe schon lange keine Hybridgeranien mehr gekauft (ich hätte sie als Pelargonien bezeichnet, weiß nicht, ob das zutreffend ist). Sollte ich mal wieder machen. Für den Hauseingang. Ich finde das Rot schön und sie haben einen ganz eigenen Duft.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 07.Sep.16 um 18:45 Uhr
Ich habe da ein besonderes Cyclamen mit kurzen, flach abgerundeten Blütenblättern. Dadurch wirkt die Blüte kleiner. Rechts ein "normales" Cyclamen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 07.Sep.16 um 20:35 Uhr
Seit einiger Zeit bereits hatte ich die Absicht, dieses Cyclamen, das ich für ein purpurascens halte, aus dem Dickicht zu befreien. Die Blattstiele sind ca. 20 cm hoch, so sehr mußte es sich bemühen und sich strecken, um zwischen Brunnera u.a. etwas Licht zu erhaschen.

So versuchte ich, die Stelle zu finden, wo die Blattstiele aus dem Boden kamen, und setzte dann beherzt den Spaten an. Die Blätter hoben sich und ich fuhr mit der Hand in die Erde, um unter die vermeintliche Knolle zu gelangen und sie ohne Beschädigung herausheben zu können. Es war aber keine Knolle, sondern ein rhizomartiger Ausläufer, der leider abgebrochen war. Im zweiten  Anlauf konnte ich dann die Knolle bergen.

Über diese Ausläufer bin ich erstaunt. Ist denn das normal? Habe ich bisher noch nicht gesehen.

Die beiden Blüten rechts oben gehören nicht zu dieser Pflanze. 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 07.Sep.16 um 22:40 Uhr
Völlig normal vor allem eben bei purpurascens. Da bilden sich sogar richtige Knollen aus diesen Schwanenhälsen. Ich hatte mal von einem Freund die in allen Übergangsstadien bekommen.
Scheint bei dieser Art eine vegetative Vermehrungsstrategie zu sein.

Die machen dort auch Wurzeln und im Netz habe ich auch schon solche Serien gesehen mit allen Stadien der Knollenbildung. Also einpflanzen.

http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=202.465 ;)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 08.Sep.16 um 10:26 Uhr
Die Schwanenhälse sind die langen Schläuche die enstehen wenn die Vegetationspunkte an alten Knollen sich immer weiter von der runden Knolle entfernen. Allerdings habe ich bisher nur bei C.purpurascens gesehen dass  sie sich auch zu Knollen entwickeln können. Die sehen dann so unförmig aus wie die von Dir vor ein paar Jahren gezeigten.

Das ist dann eine Gelegenheit ganz besondere vegetativ zu vermehren. Ich kann mir vorstellen das in den oft lockeren Geröllböden im Gebirge das eine Vermehrungstrategie ist (die ja leicht in Bewegung geraten) , wenn dann die Schwanenhälse abreißen..

Bei alten Knollen von C.hederifolium kenn ich auch lange Schwanenhälse, aber da ist es mir noch nicht geglückt die weiter zu kultivieren. Vielleicht geht es ja in vitro.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Sep.16 um 21:01 Uhr
Danke Dir, Axel.

Dieses weiße Cyclamen hederifolium mußte ich auch retten, bevor es von Iris cristata überwachsen wird. Sein neuer Platz ist unter einem Apfelbaum, eigentlich am Rand der Krone. Prompt lag heute früh ein Apfel knapp neben dem Cyclamen. Glück gehabt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 11.Sep.16 um 10:20 Uhr
Sie lassen sich einfach nicht bremsen - trotz Übersommerung in einem nicht optimal isolierten Dachboden.....
Cyc. rohlfsianum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Sep.16 um 19:39 Uhr
Ein Teil meiner Cyclamen-Babies.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 11.Sep.16 um 23:00 Uhr
Hederifolium f.album und purpurascens
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 12.Sep.16 um 07:19 Uhr


.... Es war aber keine Knolle, sondern ein rhizomartiger Ausläufer, der leider abgebrochen war. Im zweiten  Anlauf konnte ich dann die Knolle bergen.

Über diese Ausläufer bin ich erstaunt. Ist denn das normal? Habe ich bisher noch nicht gesehen.

Die beiden Blüten rechts oben gehören nicht zu dieser Pflanze. 


Eveline, eines meiner C. purpurascens ist aus einem solchen Ausläufer gewachsen. Der ragte in seinem Heimatland aus dem Schotter an einer Stelle, wo Bäume gefällt worden waren und Arbeitsgerät den Boden umgewühlt hatte. Er ist ohne weiteres angewachsen, ob sich allerdings eine Knolle gebildet hat habe ich nicht überprüft.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Sep.16 um 22:27 Uhr
Es war aber keine Knolle, sondern ein rhizomartiger Ausläufer, der leider abgebrochen war. Im zweiten  Anlauf konnte ich dann die Knolle bergen.

Über diese Ausläufer bin ich erstaunt. Ist denn das normal? Habe ich bisher noch nicht gesehen.

Ja, es sind keine Ausläufer sondern es ein Hals, an dem sich Blüten und Blätter bilden können, die dann bis nahe an die Erdoberfläche zentral durch den Hals versorgt werden können.
Manchmal wächst der Hals an. Es ist die einzige Möglichkeit zur vegetativen Vermehrung der Cyclamen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 12.Sep.16 um 22:34 Uhr
Bei C.purpurascens wächst er sehr regelmäßig an und macht dann typische unregelmäßige Knollen. Wie es bei den anderen Arten ist habe ich noch nicht ausprobiert. Allerdings auch noch keine solchen Knollen gesehen wie sie bei alten purpurascens ziemlich häufig sind.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 15.Sep.16 um 01:41 Uhr
Cyclamen hederifolium 'Album Silver Leaf'
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 16.Sep.16 um 18:49 Uhr
Noch keine Blüten, aber besonders hübsche Blättchen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Sep.16 um 23:41 Uhr
Eveline, ich würde C. hederifolium an trockene Stellen in den Garten pflanzen. Dort können sie sich besser entwickeln als in den Töpfen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Sep.16 um 17:09 Uhr
Cyclamen graecum, 10 Jahre hier im Topf, jetzt erstmalig mit mehreren Blüten.

Ich kann die Kultur von graecum mit oberirdischer Knolle empfehlen. Völlig bedeckte Knollen sind mir schon mehrfach abgefault trotz gut drainierenden Substrates in Tontöpfen und längerer Sommertrockenheit.
 
Die Art ist hier sehr langsam wüchsig. Sogar Flechten haben sich schon auf der Knolle angesiedelt, ähnlich wie auf einem Felsgestein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 17.Sep.16 um 18:50 Uhr
Ein besonderes Stück! Ist das Blaukorn?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Sep.16 um 19:46 Uhr
Nein, düngen tue ich nicht, es ist Schneckenkorn.
Weitere elegante Knollen von Cyclamen graecum grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Sep.16 um 19:45 Uhr
Cyclamen cilicicum album, voll winterhart hier im Garten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Sep.16 um 19:45 Uhr
Cyclamen hederifolium dunkelrot
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 20.Sep.16 um 23:52 Uhr
Ich habe jetzt auch Cyclamen cilicium album. Bin gespannt, ob es echte sind. Knöspchen sind dran.
Meinst Du, ich kann sie auspflanzen ohne Schutz, Berthold?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 21.Sep.16 um 00:08 Uhr
Im ersten Winter würde ich sie doch etwas abdecken, falls es ein kalter Winter werden sollte. Ansonsten sind cilicicum ziemlich frostfest, falls es nicht zu Staunässe kommt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 21.Sep.16 um 00:21 Uhr
Danke, Jan. Dann werde ich es wagen. Mit Staunässe habe ich eigentlich im Garten nicht zu kämpfen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Horst am 21.Sep.16 um 18:16 Uhr
Hallo,
hatte am 23. August 16 meinen 6 jährigen Samen (Kühlschrank gelagert) C.persicum von Zypern ausgesät und nun keimen sie, bei etwa 18-20°C.

Grüße, Horst-Günther
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 23.Sep.16 um 15:16 Uhr
Gutes Gelingen weiterhin, Horst-Günther!  :thumb

Ich möchte mich noch vergewissern, ob ich diese Kleinen richtig als coum identifiziere. Berthold, confirm please!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Sep.16 um 15:38 Uhr
Ich möchte mich noch vergewissern, ob ich diese Kleinen richtig als coum identifiziere. Berthold, confirm please!

Bisher kann man coum, parviflorum und intaminatum nach der Blattform nicht ausschliessen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 25.Sep.16 um 13:21 Uhr
Danke, dann ist es sicher coum, denn die Samen waren aus dem Garten.
Sieht dieses Cyclamen nach cilicium album aus, bitte? Die Blüte ist kleiner als hederifolium. Das Laubblatt ist auf der Unterseite rot.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Sep.16 um 20:50 Uhr
Sieht dieses Cyclamen nach cilicium album aus, bitte? Die Blüte ist kleiner als hederifolium. Das Laubblatt ist auf der Unterseite rot.

Ja, das wird so sein, aber ein ganz echtes vollalbum darf auch keinen Farbe auf der Blattunterseite besitzen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 25.Sep.16 um 21:26 Uhr
Wie nenne ich es dann korrekterweise? Semialbum oder quasialbum?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Sep.16 um 21:29 Uhr
Semialbum wäre korrekt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 25.Sep.16 um 21:30 Uhr
danke  :blume
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 29.Sep.16 um 09:37 Uhr
Die Pflanze wurde von Frank & Koenen offiziell als "Cyclamen cilicium Forma album" beschrieben. Es ist nur die weiße Blütenform gemeint! Die Pflanze an sich  ist kein Albino!
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 29.Sep.16 um 12:49 Uhr
Auch von mir mal wieder ein paar Pflanzen aus meiner Sammlung.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Sep.16 um 20:21 Uhr
Auch von mir mal wieder ein paar Pflanzen aus meiner Sammlung.
LG Horst

Horst, merkst Du einen Unterschied bei der Blattdicke von colchicum und purpurascens (ca. 0.5 zu 0.3 mm)?
Duftet Dein colchicum? Hier duftet es nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 29.Sep.16 um 20:59 Uhr
Cyclamen graecum, 10 Jahre hier im Topf, jetzt erstmalig mit mehreren Blüten.

Ich kann die Kultur von graecum mit oberirdischer Knolle empfehlen. Völlig bedeckte Knollen sind mir schon mehrfach abgefault trotz gut drainierenden Substrates in Tontöpfen und längerer Sommertrockenheit.
 
Die Art ist hier sehr langsam wüchsig. Sogar Flechten haben sich schon auf der Knolle angesiedelt, ähnlich wie auf einem Felsgestein.

Berthold, meine scheinen einfacher zu sein. Die hier blüht fast jedes Jahr üppig, Knolle ganz im Boden und ganzjährig draußen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 29.Sep.16 um 21:51 Uhr
Dieses Veilchen habe ich als kleines Pflanzchen mit einer Blüte in einem  Waldstück in Mittelitalien gefunden.
Die Blüte war ungewöhnlich dunkel und ganz anormal geformt mit gezackten Blütenblättern.
Die Knolle war unförmig wie eine Kartoffel mit Wurzeln am unteren Teil.
Die Blätter sind  jetzt bei der ausgewachsenen Pflanze sehr groß und fleischig. Die Knospe hat gewöhnlich große Laubblätter um die Knospe so daß die Blüten die Blätter gar nicht zurückschlagen können.
Heuer sind sie aber in dem zweiten Blütenschub kleiner und alle sind jetzt ordentlich zurückgeschlagen. Die ersten haben wie Seesterne ausgesehen.
Ich habe sie im Frühjahr heftig mit Borax über die Blätter gedüngt. Bisher habe ich nur einmal eine Samenkapsel gehabt.
Diesmal sind fast alle Blüten geneigt sich einzukringeln. Vielleicht gibts dann mal endlich Samen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Sep.16 um 22:08 Uhr
eine Hederfolium-Form, interessant, vielleicht crassifolium
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 29.Sep.16 um 22:09 Uhr
Das ist ein normales hederifolium, die sind in Mittelitalien häufig
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 29.Sep.16 um 22:58 Uhr
 :-D
Ich habe im Laufe von einigen Jahrzehnten dort schon viele, viele Tausend gesehen aber so eins noch nicht. Hier noch ein paar Fotos. Leider habe ich die Seesterne nicht fotografiert dieses Jahr. Hier mal Bilder vom letzten.

Abgesehen davon haben alle hederis die ich bis jetzt als Knolle gesehen habe die Wurzeln auf der oberen Hälfte gehabt. unten sind die nackt und glatt. Sollte mich wundern wenn die Kartoffel jetzt nach den ganzen Jahren unten nackt wäre.
Am Anfang waren die auf jeden Fall nur unten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 30.Sep.16 um 12:37 Uhr
Auch von mir mal wieder ein paar Pflanzen aus meiner Sammlung.
LG Horst

Horst, merkst Du einen Unterschied bei der Blattdicke von colchicum und purpurascens (ca. 0.5 zu 0.3 mm)?
Duftet Dein colchicum? Hier duftet es nicht.
Meine C. colchicum duften sehr stark nach Veilchen. Die Blätter sind scheinbar etwas dicker und "fleischiger" als bei C. purpurascens.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 02.Okt.16 um 15:20 Uhr
Hier, wie vor einiger Zeit mal angekündigt, Bilder, die die Variationsbreite an Färbung und Form von Cyclamen purpurascens aus dem Gardaseegebiet zeigen, Sarcatal, Limone, Valpolicella
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 02.Okt.16 um 15:22 Uhr
Und noch mehr
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 02.Okt.16 um 15:23 Uhr
...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 02.Okt.16 um 15:43 Uhr
ja bei Cyclamen sind Blätter interessanter als Blüten  .. oder ?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 02.Okt.16 um 15:45 Uhr
 schöne Variationen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 03.Okt.16 um 19:38 Uhr
Hier, wie vor einiger Zeit mal angekündigt, Bilder, die die Variationsbreite an Färbung und Form von Cyclamen purpurascens aus dem Gardaseegebiet zeigen, Sarcatal, Limone, Valpolicella

Super Bilder :thumb
Wir waren gerade 2 Wochen am Gardasee, die Cyclamen purpurascens blühen dort immer noch und wir waren hin und weg von der Vielfalt der Blattmuster, die einem bei jeder Wanderung auf Schritt und Tritt begegnen.  :rot

Lg
Kirsten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 05.Okt.16 um 19:36 Uhr
Eveline, ich würde C. hederifolium an trockene Stellen in den Garten pflanzen. Dort können sie sich besser entwickeln als in den Töpfen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Okt.16 um 19:43 Uhr
Ich freue mich für die Pflanzen :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 07.Okt.16 um 11:51 Uhr
Kann man leicht mit C. hederifolium verwechseln: Cyclamen africanum. Das zweite Bild zeigt "die wundervolle" Cyclamen mirabile.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Okt.16 um 12:52 Uhr
Kann man leicht mit C. hederifolium verwechseln: Cyclamen africanum.

sehr schön, Horst.
Der entscheidende Unterschied ist die Frostfestigkeit von hederifolium grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 08.Okt.16 um 15:23 Uhr
Mein seltsames macht gerade Blüten wie die einzige die damals am Standort zu sehen war. Mir ist damals fast das Herz stehen geblieben.
Kann ich mir heute wo es noch viel dunklere gibt gar nicht mehr vorstellen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 08.Okt.16 um 15:28 Uhr
Meine Lysander von Jan Bravenboer Samen gezogen sind auch ganz nett, die Blätter kommen gerade.

Den letzten habe ich woanders gepflanzt weil es anfangs keine typischen Blätter hat aber jetzt auch nur gelegentlich seine Herkunft zeigt. Schön sind sie alle.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Okt.16 um 15:33 Uhr
Mein seltsames macht gerade Blüten wie die einzige die damals am Standort zu sehen war. Mir ist damals fast das Herz stehen geblieben.

Hat die Pflanze dickere Blätter als normale hederifolia? Vielleicht ist eine Pflanze mit 4-fachem Chromosomensatz.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 08.Okt.16 um 20:08 Uhr
Habe ich auch schon vermutet, die Blätter sind ziemlich fleischig, aber das die Knolle so anders war und die Blätter an der Knospe stimmen nicht überein mit den anderen mit 4 fachen Chromosomensatz die ich im Netz so gefunden habe.
Hatte letztes Jahr zum ersten mal Samenansatz, leider habe ich die einzige Samenkapsel die wirklich gewachsen ist zur richtigen Zeit aus den Augen verloren.
Jetzt sind ja einige dabei. Diesmal scheinen alle sich einzurollen. Waren vorher insgesammt 5 Stück. Sind jetzt schon mehr.
Eine ist allerdings schon wieder matschig geworden.

Egal ich werde dran bleiben.
Hier habe ich noch schmalblättrige zu bieten, auch von Jan.
Samengezogen. Die werden selbst im 6ten Jahr immer noch schmaler. Mal sehen wie sie diesmal sind.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 10.Okt.16 um 06:51 Uhr
Ich habe gestern festgestellt, dass sich sowohl C. mirabile, als auch C. cilicicum gut ausgesät haben, der ziemliche trockene Standort unter einer Fichte scheint ihnen zu gefallen.

Wenn sich jemand über die Kiefernnadeln wundert, die habe ich dort aktiv ausgebracht, damit Nachbars Katze an anderer Stelle ihr Geschäft erledigt. In Kombination mit sehr grobem Split war das letztendlich erfolgreich.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 10.Okt.16 um 16:06 Uhr
den gefransten Blütenblättern nach (typisch für mirabile) sind die Bildunterschriften verwechselt!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 10.Okt.16 um 20:44 Uhr
Danke für den Hinweis Herbert. Mir war das Gleiche nach dem Posten aufgefallen. Sie sind aber so benannt, wie ich sie bekommen hatte. Ich muss mir das mal in Ruhe ansehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Okt.16 um 20:54 Uhr
Stefan, bei den Blättern gibt es aber einen deutlichen Unterschied. Da ist eine eindeutige Identifizierung möglich. Es muss bald soweit sein.
Hier hat ein weisses cilicicum album geblüht, auch mit ganz leicht gefransten Blütenblättern.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 10.Okt.16 um 21:07 Uhr
Ich war jetzt mit Stirnlampe draußen Berthold. Die mirabile haben die typische rötliche Färbung der Blätter, die cilicicum haben noch keine Blätter. Die mirabile Blüten sind bei mir auch größer als die von cilicicum. Ich denke daher, dass sie richtig beschriftet sind.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Okt.16 um 21:11 Uhr
 :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Okt.16 um 14:19 Uhr
Zum direkten Vergleich. Allerdings ist die Unterscheidung an den oberirdischen Pflanzenteilen nicht ganz einfach.

Cyclamen mirabile, Blütenblätter leicht ausgefranst, Blattzeichung enthält u. a. Punkte

Cyclamen cilicium, Blätter
Cyclamen cilicium, Blüten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 11.Okt.16 um 15:47 Uhr
Meine samengezogenen C.mirabile, haben noch nie geblüht. Überwintere sie aber in Töpfen drinnen und in der urprünglichen Fischkiste. Da blüht bei C.repandum bereits im Frühling die zweite Generation.
Die Blätter sind vor ein paar Wochen gekommen und schön bunt wie es sich gehört, aber eben nie eine Blüte.
Welche Wintertemperatur hast Du und sind sie bei Dir draussen? Im Moment stehen meine noch draußen und ich trage mich mit dem Gedanken die mitsamt den C.repandum aus zu pflanzen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Okt.16 um 16:32 Uhr
Welche Wintertemperatur hast Du und sind sie bei Dir draussen? Im Moment stehen meine noch draußen und ich trage mich mit dem Gedanken die mitsamt den C.repandum auszupflanzen.

Hier steht Cyclamen mirabile draussen, etwas in Bodenefeu oder anderen Bodendeckern leicht geschützt. Eine Pflanze habe ich im Topf und Kalthaus im Winter zurück gehalten. Sie blüht früher im Jahr und ist insgesamt kräftiger als die Gartenpflanzen.
Ich weiss nicht, ob es am Unterschied in den Temperaturen oder vom Substrat liegt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 11.Okt.16 um 20:41 Uhr
Meine mirabile sind auch draußen und blühen jedes Jahr üppig unter eine Fichte. Dort bekommen sie relativ wenig Licht und Regen und trotzdem klappt es. Gleiches gilt für C. intaminatum direkt daneben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 11.Okt.16 um 21:01 Uhr
Welche Klimazone?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 12.Okt.16 um 08:21 Uhr
Klimazone ist 7a und da stehen sie gerade an einer sehr zugigen Stelle.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 12.Okt.16 um 08:30 Uhr
Bei mir ist normalerweise 6b mit Ausreißern in Richtung 6a. Ich wohne jetzt in der Stadt da könnte es eher Richtung stabil 6b gehen. Die letzten Winter waren ja auch hier eher 7a-b
Da sie sowieso nicht blühen werde ich wohl ein paar riskieren.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Okt.16 um 19:32 Uhr
Cyclamen mirabile Blätter, junge Blätter enthalten bei vielen Pflanzen einen rosa Hauch
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 12.Okt.16 um 20:14 Uhr
Cyclamen mirabile Blätter, junge Blätter enthalten bei vielen Pflanzen einen rosa Hauch

Bei mir haben haben sogar die blühenden eine recht deutliche rosa Färbung. Ich muss mal ein Bild machen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Okt.16 um 20:33 Uhr
Stefan, da wäre eine Selektion angesagt. Je länger das Rosa erhalten bleibt, desto seltener und wertvoller ist die Pflanze.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 13.Okt.16 um 17:36 Uhr
Meine blühen ja leider nicht aber mit rosa Färbung kann ich seit zwei Wochen dienen. Langsam werden sie aber "normal"
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Okt.16 um 17:40 Uhr
Langsam werden sie aber "normal"

Ja, das ist leider zu erwarten. Vielleicht kannst Du die Pflanze, deren Blätter am längsten rosa bleiben, selbstbestäuben und aussäen.

Nur die Blattzellen mit den Luftblasen (die grauen) sind zeitweise rosa.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 13.Okt.16 um 19:06 Uhr
Mangels Blüten wird das nichts mit dem Selbstbestäuben. Alt genug sind sie ja, aber ich mach irgend was falsch.
Während ich von repandum schon die zweite Generation am blühen habe. Machen die keinen Mucks in die Richtung.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Okt.16 um 19:19 Uhr
Alt genug sind sie ja, aber ich mach irgend was falsch.

Steht mirabile vielleicht zu feucht? Die Pflanzen machen aber einen gesunden Eindruck. Vielleicht sind die einfach zu jung.
Ich habe bei einem adulten graecum aus Griechenland im Topf viele Jahre warten müssen, bis es geblüht hat.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 13.Okt.16 um 19:54 Uhr
6 Jahre sind es aber mindestens eher mehr.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Okt.16 um 20:18 Uhr
6 Jahre sind es aber mindestens eher mehr.

Ich habe gerade im Garten nachgeschaut.
Meine mirabile hatte ich vor 10 Jahren ausgesät (Samen von Jan Bravenboer). Vor 2 Jahren haben sie erstmalig geblüht.
Man, wie die Zeit vergeht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 23.Okt.16 um 21:05 Uhr
Cyclamen cyprium fängt gerade zum Blühen an, muss aber im Topf gehalten werden. Cyclamen intaminatum steht dagegen seit Jahren draußen, man muss es aufgrund der Größe nur richtig positionieren.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 25.Okt.16 um 23:23 Uhr
Heute für 0,80€ gekauft, eine dunkle Form von Cyclamen hederifolium, kennt jemand den Namen dieser Sorte?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Okt.16 um 23:29 Uhr
Ich hatte sie vor 2 Jahren mit der Bezeichnung "Dark Purple" gekauft.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 25.Okt.16 um 23:30 Uhr
Danke Berthold😊
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: petra77 am 26.Okt.16 um 08:51 Uhr
Ich habe Sämlinge von Cyclamen hederifolium im Garten gefunden, ein Sämling hat eine tolle Blattfarbe, habe ihn separiert, um zu beobachten, was daraus wird.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Okt.16 um 10:50 Uhr
Petra, da scheint eine Stoffwechselstörung vorzuliegen, wodurch der Sämlinge bei dem Aufbau von Chlorophyll gestört ist.
Ich bin gespannt, ob die nächsten Blätter auch die weissen Flecken zeigen werden.
Wie dick ist die Knolle, bzw wie alt ist der Sämling?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: petra77 am 26.Okt.16 um 11:21 Uhr
Berthold, die Knolle ist ca. 0,5 cm, ich denke Keimvorgang Herbst vorigen Jahres.
Auf das nächste Blatt bin ich auch gespannt.
Wie tief sollte die Knolle sitzen, zurzeit ist sie ca. 2 cm tief getopft.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Okt.16 um 11:57 Uhr
So kleine Knollen haben die diesjährigen bei mir schon. Das Blatt sieht aber wie vom letzten Jahr aus, falls Du nicht sehr stark vergrößert hast. Liegt vielleicht an dem wenigen Chlorophyll.
Interessant auf jeden Fall.
Mein weißes vom letzten Jahr ist mir auch noch nicht aufgefallen. Das hatte nur einen Winzhauch von Blattgrün. Das Grün war nur unter dem Binokular zu erkennen. Vermutlich ist es darum verhungert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Okt.16 um 12:11 Uhr
Berthold, die Knolle ist ca. 0,5 cm, ich denke Keimvorgang Herbst vorigen Jahres.
Auf das nächste Blatt bin ich auch gespannt.
Wie tief sollte die Knolle sitzen, zurzeit ist sie ca. 2 cm tief getopft.

Ja, passt so.
Stelle den Topf nicht in den Regen. Hederifolium ist zwar sehr robust aber manchmal verfaulen sie dennoch in lange nassem Substrat mit schlechter Drainage.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Okt.16 um 12:14 Uhr
So kleine Knollen haben die diesjährigen bei mir schon.

Bist Du sicher, Axel? Das kann ja kaum sein. Hier blühen die meisten hederilfoium ja noch. Ich habe bisher keinen einzigen reifen Samen entdeckt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: petra77 am 26.Okt.16 um 12:19 Uhr
Danke Berthold, er steht im Regen, werde ihn unter ein Dach postieren, mal sehen, was passiert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 26.Okt.16 um 12:47 Uhr
Ob das nasse Substrat im Topf vor dem Winter noch entsprechend abtrocknen kann? Wäre es nicht besser, den Besonderling nochmals frisch zu topfen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Okt.16 um 18:41 Uhr
Ich bin sicher Berthold. Die reifen Samen vom Sommer (Juni) keimen jetzt wenn man sie draußen lässt. Die werden alle bei mit zu ähnlichen Zeiten reif auch wenn es frühjahrsblühende sind.
Bei 20 Grad dinnen keimen sie nach 4-6 Wochen drinnen. Im Herbst/Frühjahr ausgesäht keimen sie auch erst im kommenden Spätsommer Herbst wenn man sie draußen aussäht.
Tatsächlich keimen sie ja etwas früher und machen erst eine kleine Knolle.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Okt.16 um 18:44 Uhr
Meine Blüte geht langsam zu Ende. Aber die Blätter zeigen jetzt langsam ihre ganze Schönheit.
So sehen bei mir die echten von Hans Hoeller aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Okt.16 um 18:46 Uhr
Die zwei Süditalienischen die ich mal geschenkt bekommen habe sind womöglich vom gleichen Stamm. Diese haben besonders schmale Blätter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Okt.16 um 18:47 Uhr
Ganz ähnlich sehen jetzt die schmalblättrigen aus Samen von Jan gezogen. Sie haben allerdings nicht die Zeichnung die Hansis bei mir immer haben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Okt.16 um 18:50 Uhr
Beim nächsten mal zeige ich die Lysander Abkömmlinge. Ein gewisser Teil wurde zwar von mir ausgemustert, zeigt aber nach 5 Jahren doch teilweise das sie vom Lysander-strain sind. Schön sind sie alle.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 26.Okt.16 um 19:06 Uhr
Schau mal, Axel, sie kommen Dir sicher bekannt vor.  :-)
Die "Hans Hoeller" sind 1. Bild rechts oben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Okt.16 um 22:26 Uhr
Schöner Start  :classic  Ich glaube Du kannst noch mehr gebrauchen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 27.Okt.16 um 10:22 Uhr
Hier mal was ich von den Lysandersamen von Jan gezogen habe und als nicht ganz entsprechend woanders gepflanzt habe. Einige zeigten nach Jahren doch an einigen Blättern die Lysander Form.
Schönheiten und begehrenswert sind sie sowieso. Auf die Entwicklung der vielen Sämlinge die da aufgegangen sind bin ich schon gespannt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 27.Okt.16 um 19:41 Uhr
Jetzt kommen die Exemplare die gleich zu Beginn die Lysander Form gezeigt hatten. Sprich im zweiten Jahr. Also mit dem doppel minus -- sind nur aus der gleichen Samentüte.

Am besten gefällt mir das mehrfarbige. Bei den Sämlingen sind schon ein paar interessante dabei.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 28.Okt.16 um 01:05 Uhr
Ja, Axel, ich habe dort noch Platz.  :-)

Deine Lysander sind sehr schön. Ich bin in der Aussaat noch keine große Leuchte und finde es schon mühsam, Cyclamen großzuziehen. Ich habe "normale" hederifolium und coum in den Garten gesetzt, sie waren eigentlich noch sehr klein. Nun sind dicke Lagen von Laubblättern drauf, die man fast einzeln von den Cyclamen entfernen muß, um nicht die Knöllchen auch zu erwischen. Und dazu kommt noch, daß aus einem unerklärlichen Grund die Knöllchen dazu neigen, wieder an die Oberfläche zu marschieren. Und wenn sich dann das Cyclamenblättchen im Gehölzlaub verfängt, ist es schwups mit dem Laub am Komposthaufen.

Ich habe mich ein bißchen umgesehen und bin von dieser Blüte begeistert:
https://green-ice-nursery.nl/images/fotos/thumbs/hederifolium%20extreme.jpg
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 28.Okt.16 um 07:17 Uhr
Davon habe ich leider noch keine. Als sie kamen habe ich eine Portion bestellt aber die waren alle viel heller.
Ein Freund hat vor zwei Jahren welche ausgesäht und wirklich so dunkle, die ersten hatte er beriets nach einem Jahr soweit. Wenn ich ein wenig Glück habe bekomme ich zur nächsten Samenernte eine Portion ein paar Körner ;) gebe ich dann sicher an Dich weiter..

Bei den günstigen Portionen von Jan jetzt 400 Samen sind eigentlich immer welche dabei. Nur die Portion die ich damals bekommen hatte war ohne. Zumindest sind bei den aufgelaufenen keine dabei gewesen.

Damals waren die noch ganz neu.

Das Aussähen ist eigentlich kinderleicht, wenn man einige Grundkenntnisse hat.
http://forum.garten-pur.de/index.php/topic,22306.0.html
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 28.Okt.16 um 19:20 Uhr
Also, ich halte die Daumen, daß Du Glück hast. Und danke für den Link.
Ich habe auf Jans Seite kein Angebot mit 400 Samen gefunden. Gibt es dieses nur für Stammkunden? Ich habe dort noch nichts bestellt. 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 28.Okt.16 um 19:28 Uhr
Hallo Eveline
Du hast wohl zu flchtig hingesehen.
Wenn Du die Samenliste aufmachst ein gutes Stück runterscrollen  7 Stellen nach dem very dark purple. Einfach rechts bei der Samenanzahl schauen. 400 Stück für 10 Euro.
Das gibt es auch für coum.

LG Axel
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 28.Okt.16 um 19:33 Uhr
Tatsächlich! Das habe ich glatt übersehen, war sehr beschäftigt mit Bilder betrachten. Danke!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 28.Okt.16 um 20:20 Uhr
Bei diesem Cyclamen coum (es ist doch coum, oder?) sind schon Knospen zu sehen. Die Knolle schaut schon wieder raus, ich lasse das jetzt so. Wenn die Lärchennadeln runterkommen, ist sie eh ein bißchen geschützt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 28.Okt.16 um 20:23 Uhr
Und ein kleiner Nachzügler
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 29.Okt.16 um 11:56 Uhr
Ich habe auch einige coum die jedes Jahr wieder hoch kommen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Okt.16 um 16:39 Uhr
Hat jemand 'Stargazer'? Finde ich süß, wie sie das Gesichtchen nach oben strecken.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 04.Nov.16 um 15:18 Uhr
Soll ich sie auspflanzen oder doch noch geschützt überwintern? Die Knollen sind noch "halbstark".
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Nov.16 um 15:22 Uhr
Ist die Blattunterseite auch farblos?
Auspflanzen, aber gut behüten, sie sind sehr selten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 04.Nov.16 um 15:31 Uhr
Blattunterseite ist grün. Sie sind ja von Jan Bravenboer.
Ich pflanze sie nicht gerne aus, aber im Topf ist die Haltung wohl auch schwierig. Winterschutz würden sie wohl nicht brauchen im Freien, nicht?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 04.Nov.16 um 16:24 Uhr
Noch 2 Putzis: Cyclamen parviflorum. Im rechten Topf hinten gibt es ein Knöspchen, habe ich erst am Foto gesehen.
Auch auspflanzen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Nov.16 um 16:31 Uhr
Ja, auch auspflanzen, es ist eine alpine Pflanze. Meine türkischen aus dem kleinen Kaukasus sind leider im Polizeikontainer in Trabzon geendet.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 04.Nov.16 um 16:41 Uhr
Sehr schade.
Ich freue mich schon auf die Blüte. Es müssen ja ganz kleine Cyclamen sein den Fotos im Netz nach.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Nov.16 um 17:03 Uhr
Ja, es ist die kleinste Art mit propellerartigen Blüten, nicht zu verwechseln.

Wächst hier gut an einem sehr trockenen Standort, direkt am Stamm einer Tanne, wo manchmal ein Waldkauz drin sitzt.
http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=202.msg402202#msg402202
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 04.Nov.16 um 21:43 Uhr
Ich würde sie auch auspflanzen. C. purpurascens ist hier völlig problemlos und steht seit vielen Jahren im Garten, allerdings ohne sich zu vermehren.
C. parviflorum mag es kühl, also nicht zu sonnig pflanzen. Die Blüten sind klein, vielleicht halb so groß wie coum, ebenso die Blätter.
Ich habe zwei verschiedene Herkünfte, eine von Jan Bravenboer und eine direkt vom Zigana-Pass von einem Freund, der mehr Glück hatte als Berthold.
Die ersten Nachkommen sehen auch vielversprechend aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Nov.16 um 21:46 Uhr
Stefan, sind das aktuelle Bilder von parviflorum? Hier blühen sie erst im Frühling
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 04.Nov.16 um 21:48 Uhr
Nein, aus dem Archiv, guck mal auf das Datum. Aber die Blüten sind jetzt schon als Knospen sichtbar.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 04.Nov.16 um 22:25 Uhr
Jetzt ärgert es mich, daß ich nicht 3 Stück genommen habe. Dieses Cyclamen sind ja allerliebst.

Meine anderen purpurascens sind ausgepflanzt. Gut, dann werde ich mutig die weißen auch auspflanzen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 04.Nov.16 um 22:47 Uhr
Mutig braucht man bei Cyclamen purpurascens nicht zu sein, es ist das winterhärteste von allen😊
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Nov.16 um 23:33 Uhr
Ja, aber bei Dauernässe im Winter über 0° verfaulen sie auch leicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 05.Nov.16 um 09:40 Uhr
Mir sind vor einiger Zeit ein paar Knollen verfault.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 05.Nov.16 um 15:38 Uhr
Mir sind vor einiger Zeit ein paar Knollen verfault.

hattest du sie zu tief gesetzt ?
meine sind wie bei Lilien nur ganz leicht mit Substrat bedeckt

meine sitzen seit Jahren im Orchideen Substrat
Steine - Bims- Seramis - Sand + etwas Aussaaterde
Tannennadeln und Laub sammelt sich von selbst an
ungeschützt vor Regen + Schnee im Freien
wo kein Wasser staut .. fault auch nix ... denke ich
 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Nov.16 um 16:32 Uhr
meine sitzen seit Jahren im Orchideen Substrat
Steine - Bims- Seramis - Sand + etwas Aussaaterde
Tannennadeln und Laub sammelt sich von selbst an
ungeschützt vor Regen + Schnee im Freien
wo kein Wasser staut .. fault auch nix ... denke ich

Alwin, hast Du denn Cyclamen parviflorum? Die verschiedenen Arten sind unterschiedlich empfindlich gegenüber Infektionen. Hederifolium ist die robusteste Art von allen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 05.Nov.16 um 17:34 Uhr
Mir sind vor einiger Zeit ein paar Knollen verfault.

hattest du sie zu tief gesetzt ?
meine sind wie bei Lilien nur ganz leicht mit Substrat bedeckt

meine sitzen seit Jahren im Orchideen Substrat
Steine - Bims- Seramis - Sand + etwas Aussaaterde
Tannennadeln und Laub sammelt sich von selbst an
ungeschützt vor Regen + Schnee im Freien
wo kein Wasser staut .. fault auch nix ... denke ich

Alwin, sind die Steine oder der Sand eaus Kalk? Die meisten Cyclamen existieren doch auf Kalkböden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 05.Nov.16 um 17:53 Uhr

Alwin, hast Du denn Cyclamen parviflorum? Die verschiedenen Arten sind unterschiedlich empfindlich gegenüber Infektionen. Hederifolium ist die robusteste Art von allen.
ich habe mindestens 10 verschiedene Arten ... kenne aber nicht alle
manche haben sich über die Jahre auch verkreuxt
@Claus .. ja Bims und Kalkschotter - Perlite + Schiefer sind anbei
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Nov.16 um 18:30 Uhr
kenne aber nicht alle
manche haben sich über die Jahre auch verkreuxt
Das ist unwahrscheinlich, Alwin. Die Arten kreuzen sich nämlich kaum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 05.Nov.16 um 19:23 Uhr
C.parviflorum ist ja mit einigen anderen in unseren Sammlungen schon sehr nah verwandt
Coum, elegans, pseudoibericum und alpinum sind sogar noch in der gleichen Untergruppe (Pubipedia).
Da sollten fruchtbare Kreuzungen nicht ganz so ausgeschlossen sein? Oder gibts da andere Erfahrungen. Würde mich freuen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Nov.16 um 19:33 Uhr
Aus der Natur sind mir keine Kreuzungen bekannt. Es scheint da erhebliche Barrieren zu geben, die Kreuzungen verhindern, nicht nur die unterschiedlichen Blütezeiten und Standorte.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 05.Nov.16 um 20:57 Uhr
In der Natur kommen die vermutlich nicht so häufig zusammen vor wie eben in Kultur.

Die Blütezeit überschneidet sich ja bei eingen der genannten, aber kommen gleichzeitig blühende in der Natur sympatrisch vor?
In Kultur sind sie sehr weitgehend selbstbestäubend. Da würde mich schon interssieren wie regelmäßig da fremdbestäubt wird und wer bei uns die Bestäuber sind.

Wie gut sind diese Bestände untersucht falls sie gleichzeitig blühend sympatrisch vorkommen . Die sind ja teilweise sehr abgelegen.
Du hast da ja selber Erfahrungen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Nov.16 um 22:11 Uhr
Axel, ich habe bisher niemals in der Natur an einem Standort mehr als eine Art gefunden, die sich in der Blütezeit überlappen.
Hier überlappt sich im Garten purpurascens und hederifolium und hederifolium mit coum und cilicicum.
Ich habe nie Kreuzungen gefunden.
Die Kreuzung von purpurascens mit hederifolium ist nur extrem schwer im Labor herzustellen. Siehe Odorella  (http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=202.msg353418;topicseen#msg353418)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 05.Nov.16 um 22:19 Uhr
Ich denke jetzt mehr an die Cyclamen des Komplexes um coum  wie eben
C. parviflorum
Coum selbst  sowie elegans, pseudoibericum und alpinum. Innerhalb der Sektionen sind einige fruchtbare Hybriden bekannt. Auf die Schnelle habe ich mal die gefunden aus einem anderen Komplex
https://en.wikipedia.org/wiki/Cyclamen_libanoticum

Das ist ja nicht bei allen so aber ich war ganz erstaunt als ich da einige genannt bekam, als ich mich mal vor ein zwei Jhren dafür näher interessierte. Wie gesagt fertile die sich auch rückkreuzen lassen mit den Elternarten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 05.Nov.16 um 22:32 Uhr
Ich habe es gerade gefunden wo ich über die gar nicht so selten vorhandenen fruchtbaren Hybriden belehrt wurde
http://forum.garten-pur.de/index.php?topic=54806.0
 :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 06.Nov.16 um 09:15 Uhr
wenn ich Laie nerve einfach über lesen

Bild 1 denke ich ist parviflorum nana
es war vor 2 Jahren nach 10 Jahren plötzlich weg
letztes Jahr kam es wieder am selben ORT und daneben aus allen Fugen und Ritzen
weiter oben ein Horst mit jetzt doppelt großen Blätter
durch den Hitze und Frostschaden scheint es jetzt  explodiert zu wachsen ? oder ?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Nov.16 um 11:26 Uhr

Bild 1 denke ich ist parviflorum nana
es war vor 2 Jahren nach 10 Jahren plötzlich weg
letztes Jahr kam es wieder am selben ORT und daneben aus allen Fugen und Ritzen
weiter oben ein Horst mit jetzt doppelt großen Blätter
durch den Hitze und Frostschaden scheint es jetzt  explodiert zu wachsen ? oder ?

Alwin, es könnte ein parviflorum oder intaminatum sein, ev. noch coum. Aber ohne Blüte (oder Knolle) ist das schwer zu unterscheiden.
Ein Cyclamen parviflorum nanum ist mir nicht bekannt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 06.Nov.16 um 11:52 Uhr

Bild 1 denke ich ist parviflorum nana
es war vor 2 Jahren nach 10 Jahren plötzlich weg
letztes Jahr kam es wieder am selben ORT und daneben aus allen Fugen und Ritzen
weiter oben ein Horst mit jetzt doppelt großen Blätter
durch den Hitze und Frostschaden scheint es jetzt  explodiert zu wachsen ? oder ?



Alwin, es könnte ein parviflorum oder intaminatum sein, ev. noch coum. Aber ohne Blüte (oder Knolle) ist das schwer zu unterscheiden.
Ein Cyclamen parviflorum nanum ist mir nicht bekannt.

ich bezeichnete es als nana
da die Blüten maximal 4 -5 cm hoch wurden
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Nov.16 um 11:55 Uhr
Suche doch noch mal die Bilder raus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 06.Nov.16 um 14:27 Uhr
@ Evi
deswegen bin ich fürs auspflanzen
selbst bei Regen machen die Cyclamen sogar am steingarten Mäuerchen gute Figur
besser als in jedem Topf .. oder ?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 06.Nov.16 um 16:43 Uhr
@ Alwino
jawohl, ganz entzückend sieht das aus. Habe ja auch ein paar ausgepflanzte.

Im Regen (hier auch und so kalt, daß einem beinahe die Nasespitze friert) heute fotografiert:

- verschiedene Cyclamen hederifolium
- hederifolium silver leaf
- cilicium album
- coum mit hübscher Blattzeichnung
- coum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 06.Nov.16 um 16:47 Uhr
noch ein paar
- coum in Moehringia muscosa
- hederifolium
- purpurascens
- purpurascens
- purpurascens
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 06.Nov.16 um 16:53 Uhr
Und meine neuen, die ich noch auspflanzen werde
- coum, large dark nose
- coum, Russian form, dark nose
- Schatztruhe
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 10.Nov.16 um 12:37 Uhr
Hier mal das erste dunkle von meinem Freund Uwe
Dieses Jahr hatte er noch zwei dunklere, aber die dunklen lassen sich sehr schlecht fotografieren. Werden immer deutlich heller, diesmal hat es aber dank einem Blatt dahinter halbwegs geklappt. Leider haben sie null Fernwwirkung. Es sei denn ,man plaziert sie in einem Pulk von weißen oder hellrosa.

Jetzt habe ich ja dank Eveline (vielen Dank :star)auch dunkle und wie die dann bei unserem kühlen Klima sich färben zeigt sich im nächsten Jahr.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 10.Nov.16 um 18:40 Uhr
Oh, ist das Cyclamen schön!
Schade, Axel, so dunkel ist Deines leider nicht. Ich hegte schon Zweifel beim Auspacken, als ich die Blütenfarbe mit der dunklen Blüte auf Jans Homepage verglich. Er schreibt wohl, daß die Farbe bei niedrigerer Temperatur dunkler ausfällt, aber ob der Unterschied wirklich so gravierend ist? Wie meine aussehen, weiß ich noch nicht. Hoffentlich bleiben die Blattstiele etwas kürzer, wenn sie ausgepflanzt sind.
 
Danke für den Hinweis auf die mangelnde Fernwirkung.
 
Ich habe noch ein 400er-Päckchen Samen von hederifolium gekauft. Da waren meine Augen mal wieder sehr groß. Wenn ich in ein Aussaattöpfchen 10 Samen säe, habe ich 40 Töpfchen bei 20°C dunkel unterzubringen. In ca. 4 Wochen sollten die ersten Blättchen zu sehen sein und die Töpfchen wären dann kühl und hell aufzustellen. Das gibt ein Platz-Problem. Selbst wenn ich die Anzahl der Samen pro Töpfchen verdopple, sind es noch immer 20 Stück. Vorerst habe ich die Samen in den Kühlschrank gelegt, bis mich eine gute Idee heimsucht.

Die 10 Samen von 'Star Gazer' werde ich aber jetzt aussäen. Jan schrieb, daß nicht immer Star Gazer rauskommen. Vielleicht habe ich Glück. Pflanzen gab es keine mehr. 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Nov.16 um 18:47 Uhr
Ich habe noch ein 400er-Päckchen Samen von hederifolium gekauft. Da waren meine Augen mal wieder sehr groß.

Du kannst sie direkt jetzt an Ort und Stelle in den Graten aussäen, an eine schön offene und trockene Stelle, z. B. um einen Baumstamm herum in einem 1-Meter-Kreis.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 10.Nov.16 um 18:55 Uhr
Direkt würde ich sie nicht aussähen denn dann keimen sie erst im nächsten Herbst.

Meine Freunde haben für diese Menge zwei Fischkisten (Styropor für Frischfischtransport) genommen ca 30 x40 cm.
Das halten sie bis zum zweiten Herbst aus. Dann einfach auspflanzen weil sie sowieso dann schon zum Blühen anfangen.
Zum Auspflanzen sollte man allerdings die Ruhephase nehmen.

Ich habe mal reinrassige kaukasische C.coum (Marianne) ausgesäht und dann versucht die mit Blättern im zweiten Blattzyklus auszupflanzen. Es hat mich einen Nachmittag gekostet die Hälfte auseinander zu fieseln. Dabei gingen nur 4 oder 5 Blätter verloren. Aber das lag nur daran das ich extrem Geduldig bin. Ich kann es keinem empfehlen.

Hier mal ein Ausschnitt von Uwes Beet heuer leider sind die Cyclamen auf dem Foto wieder mal zu hell geworden. Aber einen Eindruck hat man schon. Sind viel mehr aber ich hatte die extra dunklen im Visier.

Die Fischkisten gibts umsonst, aber man sollte sie mit Essigwasser auswaschen oder einige Monate draußen auslüften lassen. Den Cyclamen ist der Geruch egal, aber ich halt es in der Wohnung nicht aus..
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 10.Nov.16 um 19:10 Uhr
Über die Aussaat im Garten habe ich schon nachgedacht. Aber überall gibt es viel Unkraut, wenn man nicht eingreift, und dabei würden sicher viele Cyclamen-Sämlinge draufgehen.
Ich habe 2 Fischkisten (ausgelüftet), das Problem wäre, diese nach dem Erscheinen der ersten Laubblättchen frostgeschützt aber hell aufzustellen. Wenn ich jetzt säe, käme ich mit den Blättchen in den Jänner hinein. Wahrscheinlich wäre es besser, ich würde Ende Dezember säen, dann käme ich in den Feber, das würde dann schon besser gelingen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 10.Nov.16 um 19:13 Uhr
Du kannst durchaus erst im Februar drinnen aussähen dann ist es März wenn sie kommen. Nur bei Frost mußt Du sie schon reinstellen. Schattig ist wichtig dann ziehen sie vielleicht gar nicht ein.
Bis zum ersten Blatt bei 20 Grad etwa 4-5 Wochen. Aber erst vereinzelt.

Wegen der Blattstiele mußt Du dir keine Sorgen machen die kriechen ja unterirdisch ein Stück im Erdreich Manchmal bis zu 30 cm. Können sie im Topf ja nicht. Sieht man ganz gut auf meinen Blattfotos.
Stellenweise kringeln sie sich ja auch noch ein wie ich an Wildbeständen am Lago die Bolsena bemerken konnte. Ich denke mir das soll die Knollen im Grund besser verankern und vielleicht sogar in den lockeren Boden zurückziehen.

Ich kann das aber hier im schweren Boden nicht bestätigen mangels entsprechender Verpflanzaktionen. Allerdings habe ich aus dieser Gegend meine ersten Cyclamen von einem abgeschobenen Wald der anschließend bebaut wurde.
Sie lagen da wie die Kartoffeln auf einem Kartoffelacker.

Dort gibt es an den wenigen Baumresten noch ein paar Dutzend Exemplare dieser etwas isolierten Population. Der Rest ist bebaut und Acker und Wiesen trennen sie von anderen Populationen.

Die Beobachtungen mit den Spiralen sind allerdings ein paar Kilometer weiter an einer Kapelle und nochmal 5 Kilometer weiter an einem Hohlweg. Wenn mal jemand von euch dort ist kann ich genaue Ortsangaben machen damit derjenige mal ein paar Versuche vor Ort machen kann. Laub kommt in der Regel Ende September und im Oktober.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 11.Nov.16 um 12:49 Uhr
Eigentlich wollte ich nicht mehr aussähen, doch das ist ein Teil meiner Aussaat vom 13.09.2016
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Nov.16 um 13:26 Uhr
Horst, hast Du den Samen vorbehandelt?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Nov.16 um 13:59 Uhr
Horst, wieviele Samen gibst Du in ein Töpchen (9er?)?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 11.Nov.16 um 19:02 Uhr
Horst, hast Du den Samen vorbehandelt?
Ja ich habe sie 48 Stunden eingeweicht. Ich verwende dazu Kaffeefilter. In das Wasser gebe ich ein paar Kügelchen Silicea C 30. Den Tip hat mir ein Bekannter gegeben. In den Töpfen sind ca. 50 bis 60 Samen. Die Sämlinge werden nächstes Jahr (wenn noch welche vorhanden sind) umgepflanzt.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 15.Nov.16 um 10:05 Uhr
buntes Treiben
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Nov.16 um 10:28 Uhr
Alwin, hast Du diese persicum nicht vor Frost geschützt. Sie erfrieren doch im Winter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 15.Nov.16 um 13:55 Uhr
Alwin, hast Du diese persicum nicht vor Frost geschützt. Sie erfrieren doch im Winter.
doch mit Vlies .. bei starkem FROST
über den Winter bleiben sie knackig und blühen lange
.. nur im Frühjahr treiben davon wenige wieder aus  aus
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Nov.16 um 14:40 Uhr
Ja, Cyclamen persicum ist absolut nicht frostfest. Am Besten überwintert man sie leicht über 0° oder im sogenannten Wintergarten, der früher sehr beliebt war bei den Menschen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 16.Nov.16 um 09:31 Uhr
Bei mir blühen noch ein coum cilicium das oft Propellerblüten zeigt. Kann allerdings sein, dass da zwei Knollen drin sind.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 16.Nov.16 um 16:11 Uhr
Hallo,
nach sehr langer Zeit bin ich mal wieder hier und sehe auch noch bekannte Namen, das ist schön. Ich möchte heute hier einmal mein Cyclamen cilicium zeigen.
(https://lh3.googleusercontent.com/tN0vTaUAC6_R1H10pQAZdTAPKLZZtEQg8AX6kS9t1JpEDJscy-YYHiY_EgQZHUukmA_AaoA_QjcKXBFag6_-3E2Qx05Sx9UdFRUy7ooo3KCkHEa83tma-h4OoDFWI9gS7lYkXIaJ7bYWAKTd8EaQMAlfd8Un_o9GNShGW7QHMgXl5H557zdUPzbTStCJjEHmJ5jeP8_sJAvI_CJz9yJWBo_ZmBr1uCbFodTLREh6FFL9rzU85LOmIwljackEon2WJTZcbEvTILGvyei6ZZJaKHMKVT6kT6nhpUUjkZ3lOlb0cuqXjw7rMo6BsAJfdX-b7gs5v-SkcIzXSHnazCrw36LhDGwFbQT1MOnitLI-ZhUzc6aOn6LbmVgOzyXw8iDbi_vP7kEs_BkDtphCpeGxsPD-42rm7LfCGMhGhvLBE44VSC1r-neT6OUpNOTcu8lLnoPQ2JmgmVxbD3blbSzEjUILV1uMAyKWekelTonsYU8uh5lVl8hlWkUfIFEDda8WhjzpCL2n8lnbLR_DOpxurnJ_rfjHvbK-J4kyCeE9nuTs3KwTZzjRuOdeE5m3W2x_DCrCcZjEBtPBeti3aGPlD-aOdQqHGPP152LLoalMDCHJkYuvOw=w1315-h740-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Nov.16 um 15:58 Uhr
Cyclamen graecum Trümmerteil aus Griechenland.

Graecum lässt sich gut im Topf kultivieren mit der Knolle an der Oberfläche. Die Knolle nimmt skurrile Formen an.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Nov.16 um 16:20 Uhr
Cyclamen persicum Trümmerteil aus Nord-Cypern
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 22.Nov.16 um 21:33 Uhr
Cyclamen graecum Trümmerteil aus Griechenland.

Graecum lässt sich gut im Topf kultivieren mit der Knolle an der Oberfläche. Die Knolle nimmt skurrile Formen an.

Es geht aber auch draußen, Knolle unter der Oberfläche. An einer warmen Stellen blühen sie auch üppig, an weniger warmen deutlich schlechter. Bild habe ich nur zur Doku für dich gemacht und bisher vergessen einzustellen. Das Licht war nicht gerade optimal.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Nov.16 um 21:37 Uhr
Es geht aber auch draußen, Knolle unter der Oberfläche. An einer warmen Stellen blühen sie auch üppig, an weniger warmen deutlich schlechter. Bild habe ich nur zur Doku für dich gemacht und bisher vergessen einzustellen. Das Licht war nicht gerade optimal.

Ja, das glaube ich gern, hier steht eine Pflanze draussen in dichtem Bodenefeu schon viele Jahre, aber sie hat noch nie geblüht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 22.Nov.16 um 21:37 Uhr
Und hier ein Schlechtblüher, zusammen mit hederifolium unter einer Fichte. Ganz links und ganz rechts je eine Blüte der graecum. Dafür hatte sie damals viel mehr Blätter als hederifolium.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 22.Nov.16 um 21:42 Uhr
Und hier noch ein schöneres Bild der graecum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 14.Dez.16 um 11:37 Uhr
Im Moment ist ja nicht so viel los bei den Cyclamen. Trotzdem blüht was.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Dez.16 um 13:04 Uhr
Eine echte Albino-Form von Cyclamen coum, Cyclamen coum albissimum, absolut kein Farbstoff in Blüten und Blättern.
Die Form ist sogar reinrassig. Auch die Sämlinge blühen rein weiss, bereits 18 Monate nach der Aussaat.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 14.Dez.16 um 13:25 Uhr
Sehr schön eure gezeigten Pflanzen. Die C. coum blüht jetzt schon? Bei meinen kommen gerade die ersten Blätter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Dez.16 um 14:02 Uhr
Jörg, die Töpfe stehen im Gewächshaus. Draussen ist es noch nicht so weit.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 14.Dez.16 um 16:27 Uhr
Danke Berthold,
mein Garteninteresse hat sich ja nun auch ein wenig geändert. Zwar bin ich noch immer an Gartenorchideen interessiert. Ich sammle auch fleißig (Suchtgefahr). Aber auch andere Pflanzengruppen halten Einzug. Auch Cyclamenaussaaten. Naja ich bin froh das es hier viel interessante Beiträge gibt die ich oft mitlese.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 14.Dez.16 um 19:46 Uhr
Schöne Kostbarkeiten
Ich habe hier ja einige die ein Händchen für Cyclamen haben. Allerdings beschränkt sich das hier auf die wirklich winterharten Arten.
Ein besonders großblättriges hat mein Freund Rundi. Die waren schon im letzten jahr so riesig. Sie wachsen auch noch.
Das die Blätter größer werden mit Borax habe ich ja schon geschrieben, aber das dauert bis zum Frühling.

Diese sind ganz natürlich so riesig, bekommen aber wohl doch mal demnächst eine Dosis. Dann bekommen sie vermutlich Pestwurzgröße. Vor allem halten sie dann länger im Frühjahr.

Solche Blätter kenn ich vom Naturstandort bei C,repandum in Mittelitalien. Bei Hederis finde ich die schon bemerkenswert. Erinnert mich an einen bunten Huflattich.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Dez.16 um 15:48 Uhr
An dieser geschützten Stelle am Stamm einer grossen Weide, die viel Laub unter sich lässt, kommt Cyclamen libanoticum hier im Garten gut zurecht.
Es gibt sogar Selbstaussaaten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 27.Dez.16 um 17:24 Uhr
Hallo Berthold,
sehr schön. Ich habe vor mir auch ein paar Knollen zu besorgen. Denkst du das man mit genügend Buchlaubabdeckung einen Versuch starten könnte? Wie lange ist das Cyclamen libanoticum bei dir schon in Kultur?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Dez.16 um 17:30 Uhr
Ja, auf jeden Fall wird es klappen, Jörg.
Wenn die Winter nicht zu kalt anfangen, sollte man es nicht abdecken, denn es soll kalt stehen, damit es nicht zu früh austreibt.
Hier stehen Pflanzen seit über 10 Jahren im Garten, aber sie entwickeln sich sehr unterschiedlich. Eine gut drainierte saure beschattete Pflanzstelle scheint optimal.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 27.Dez.16 um 17:48 Uhr
Danke Berthold für die schnelle Antwort. Jetzt werde ich den Versuch starten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 27.Dez.16 um 19:04 Uhr
Hallo Berthold,
ich hab eben noch einmal im Netz geschaut und das gelesen.
http://www.cyclamen.org/plants/species/cyclamen-libanoticum/
Kannst du mir noch ein paar Infos zu deinen Pfleglingen geben. Kann ich sie zu den hedis setzen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Dez.16 um 19:26 Uhr
Jörg, ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass die Art im sauren Bereich wächst, die Society spricht jedoch davon "über Kalkstein".
Das muss jedoch kein Widerspruch sein, denn das viele Laub unter den Bäumen ist auch über Kalkstein leicht sauer und gibt trotzdem pflanzenverfügbares Calcium ab, was die Art vielleicht gerne hat.

Also im Zweifelsfall ist ein pH-Wert von ca. 6 immer richtig.

Das Substrat soll locker luftig sein, schattig liegen, damit es nicht austrocknet, aber es darf kein Wasser speichern, denn dann fault die Art schnell ab.

Hier steht eine Pflanze neben hederifolium in einer dicken Schicht Laubhumus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 27.Dez.16 um 19:52 Uhr
Wie du ja bestimmt weisst haben wir einen neuen Garten und ich muss durch Strauchwerk und hohe Stauden den Nachteil einer gewachsenden Bepflanzung ausgleichen. Der ganze Garten hat eine ungefähr 30 cm Baurecycling-Schicht. darauf kam dann der vorhandene Mutterboden. In den Cyclamenbeeten haben wir sehr viel halbverrottetes Buchenlaub und Kiefernnadeln aufgebracht und in der oberen Schicht gemischt. Im Hebst kommt wieder reichlich Buchenlaub als obere Schutzschicht drauf. Es zeigen sich bereits viele Cyclamensämlinge von repadum, cilicium, purpurascens, hederifolium, coum und Cyclamen pseudibericum. Das sind Aussaaten aus 2014 und 15. Ich denke das ich das an diesen Stellen versuche. Aber auch die genannten Pflanzen haben zum Teil schon geblüht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Dez.16 um 19:55 Uhr
Hört sich gut an, Jörg
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 27.Dez.16 um 19:58 Uhr
Kannst ja mal kurz drüberschauen.[hier] (https://photos.google.com/u/0/share/AF1QipPMnyZedw9vryL-doOaywue8LIfhc-p5dLZXUvoHfsQ4lpxYd_T6BDFmVjJxrw8hw?key=SklXWEhGVEZQT29PcHI5ejdTMk9WTTFGUjNMOVVn)

ich hab es noch einmal versucht. Der Link wir immer gewandelt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Jan.17 um 16:34 Uhr
Sehr ordentlich, Jörg   :thumb

Hier ein Cyclamen elegans in Topfkultur, vor 12 Jahren ausgesät. Im Topf/Kalthaus entwickelt sich die Art hier deutlich besser als im Garten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 13.Jan.17 um 12:11 Uhr
Es soll angeblich duftende Cyclamen coum und C. hederifolium.  Die sollen auch mit Samen echt ausfallen und wieder duften. Hat einer von euch damit Erfahrung??
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 13.Jan.17 um 16:21 Uhr
Vor einigen Jahren habe ich solche ausgesäht C. coum und hederifolium. Saatgut von Jan.
Sie haben gut gekeimt aber leider hat keiner der Nachfahren bis jetzt geduftet. Kann aber sein das unter unseren Bedingungen im Freiland sowas nur bei günstigen Temperaturen vorkommt.
Könnte im Gewächshaus anders sein.
Sie sind bei mir zusammengepflanzt und ich hoffe das mal ein Sämling eher dieses Merkmal zeigt.

Duftend habe ich C.repandum und natürlich C. purpurascens.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Jan.17 um 17:30 Uhr
Es soll angeblich duftende Cyclamen coum und C. hederifolium.  Die sollen auch mit Samen echt ausfallen und wieder duften. Hat einer von euch damit Erfahrung??

Ich habe eine duftende hederifolium Kulturform (Gartenzentrum-Sorte) ausgesät. Aber die Sämlinge sind noch zu klein um zu blühen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 17.Jan.17 um 12:32 Uhr
Meine Neuerwerbung von diesem Jahr hat ein paar Blüten geöffnet:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Jan.17 um 13:03 Uhr
Cylamen alpinum (trochopteranthum) hat sich hier im Garten ganz gut angesiedelt und ausgesät.
In diesem Jahr blüht es draussen bereits vor coum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 30.Jan.17 um 13:27 Uhr
Neid! Hier liegt Schnee und es hat nächtliche Temperaturen zwischen -10 und -15°C.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Jan.17 um 14:45 Uhr
Aber unter dem Schnee ist es doch mollig warm. Da warten die Pflanzen gern auf die Frühlingssonne.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 30.Jan.17 um 21:22 Uhr
Ich neide mit Eveline, auch hier Schnee. Mal sehen, was unter der Schneedecke auftaucht und wie schnell es mit dem Blühen geht, wenn der Regen ab morgen die Schneeschmelze einläutet.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 31.Jan.17 um 07:06 Uhr
Gottseidank sie schreibt schon wieder :star. Der tiefe Frost ist wohl erst mal vorbei. Tagsüber seh ich schon gelegentlich pralle Cyclamenblätter.

Sie sehen wirklich schlimm aus wenn es so kalt ist. Sobald es aber ein wenig taut stehen sie da als wäre nichts gewesen.
Die meisten. :nee
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jill am 05.Feb.17 um 14:18 Uhr
Mein C. coum blüht, ich freu mich! Ich habe es letztes Jahr gesetzt, die Kälte scheint ihm nichts ausgemacht zu haben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 18.Feb.17 um 12:29 Uhr
Das ganze Gewächshaus duftet.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 18.Feb.17 um 19:32 Uhr
Beneidenswert, vor allem das erste.
Schade das die nichts für den Garten sind. Mit diesen zarten Blüten und sogar Duft könnte man glatt versucht sein irgendwo im kühlen Atelier noch ein Plätzchen zu finden.

Erntest Du Samen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 18.Feb.17 um 20:39 Uhr
Beneidenswert, vor allem das erste.
Schade das die nichts für den Garten sind. Mit diesen zarten Blüten und sogar Duft könnte man glatt versucht sein irgendwo im kühlen Atelier noch ein Plätzchen zu finden.

Erntest Du Samen?
Ja, wenn es soweit ist, melde ich mich bei Dir.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 18.Feb.17 um 22:48 Uhr
Danke für das nette Angebot. Bei denen ist die Samenernte etwas einfacher hoffe ich. Da sie sich nicht einrollen kommen die Ameisen nicht so gut ran.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Feb.17 um 16:32 Uhr
Ich schaue oft aus nach besonderen Blattmustern.

Hier Cyclamen rohlfsianum

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Feb.17 um 16:34 Uhr
Zweimal Cyclamen graecum album mit komplementär gefärbten Blättern
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Feb.17 um 18:17 Uhr
Cyclamen pseudoibericum aus der Türkei.
Die Art tut sich etwas schwer hier im Garten. Die Pflanzen kommen kaum zur Blüte, nur an sehr geschützter Stelle.
Die Topfkultur im Kalthaus ist relativ einfach.
Die Blüten sind duftlos aber attraktiv.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 25.Feb.17 um 09:26 Uhr
hi Berthold
du wolltest mal ein Bild von meinen piccolinos rot weiss und rosa

dagegen normal Grösse alba - doppelte Blattgrösse
heute leider gefrostet
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 25.Feb.17 um 15:02 Uhr
Cyclamen pseudoibericum aus der Türkei.
Die Art tut sich etwas schwer hier im Garten. Die Pflanzen kommen kaum zur Blüte, nur an sehr geschützter Stelle.
Die Topfkultur im Kalthaus ist relativ einfach.
Die Blüten sind duftlos aber attraktiv.
Meine blühen zwar noch nicht, aber sie duften leicht nach Primeln und Honig.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 25.Feb.17 um 15:03 Uhr
Cyclamen persicum meint es besonders gut.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Feb.17 um 15:10 Uhr
Horst, sind auch duftende bei den persicum?
Ich hatte eine duftende kleinblütige Sorte gekauft. Leider ist sie abgefault, aber ich habe Nachwuchs aus einer Kreuzung mit einer Wildform. Die Kleinen blühen jedoch noch nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 25.Feb.17 um 15:34 Uhr
Die "duftenden" stehen etwas abseits damit sie sich nicht mit den "nichtduftenden" kreuzen, sonst geht der Duft verloren.
Gruß Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 25.Feb.17 um 17:13 Uhr
Bei mir fangen langsam die C.repandum an, die ersten Schwanenhälse tauchen auf. Die haben auch einen ganz feinen Duft.

Leider habe ich es immer noch nicht geschafft die Schönheiten aus Samen von Jan auszupflanzen. Die Blätter werden auf jeden Fall immer schöner.

Zwei Freunde von mir  und ein paar Forumskollegen haben aber schon welche von meinen letzten Sommer ausgepflanzt. Die werden wohl aber nicht vor März zu sehen sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Feb.17 um 18:11 Uhr
Cyclamen persicum ssp. persicum f. persicum.
Mehr persicum geht nicht.

Leuchtend rot rechts unten C. persicum Sorte
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Feb.17 um 16:46 Uhr
Ein Cyclamen pseudoibericum mit heller Blüte (oder ist es eine Hybride?),
darunter normale Blüte.

Die Blütenform unterscheidet sich merklich
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Feb.17 um 16:49 Uhr
Cyclamen creticum (Beifang von Claus), leider nicht frostfest
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 27.Feb.17 um 17:53 Uhr
c- persicum blüht trotz letztens -3° an der Thujahecke
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 27.Feb.17 um 18:06 Uhr
blühen und duften tun schon zig Sorten nur ich rufe sie nicht bei Namen
heute flogen schon die ersten Bienen bei den wild Krokussen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 04.Mär.17 um 22:41 Uhr
Cyclamen abchasicum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Mär.17 um 23:14 Uhr
ist also ein Cyclamen coum ssp. caucasicum. Da habe ich inzwischen viele von, die sich auch aussäen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 05.Mär.17 um 00:09 Uhr
Gut, daß Du das sagst, Berthold. Ich dachte schon, ich hätte da was Außerirdisches ergattert.  ;-)

Derzeit blüht ein Cyclamen coum "Dark Nose" (mache demnächst ein Bild, heute Regen). Hübsche Blütchen, adrette Blätter. Aber ohne Schildchen wäre ich aufgeschmissen. Wie kann man denn die vielen Cyclamen auseinanderhalten?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 05.Mär.17 um 08:22 Uhr
Ein paar C. coum mit einer sehr schönen Blattfärbung. Erworben von J.B.
(https://lh3.googleusercontent.com/c6JTKF5MY8-umBSZs2kjOzkHML2SJKOTbPrCer5nU3TH6kvq-NnNSLdgAgbFUCl__XehmkFpZz4kh2O_yMAECRa7G4UBXpWDPSqvFvmeiTS_ezh_6gE1OydynPITFKv7wP8P_TPjc4hVt_5PiVwTkIBWpFTQ-rnV_pPQj-I2I2s9TgCZ6hiyvP2ZY5R8sO4hM-la1m8i-qeg1aAFpMfUpHhOIqcAuuMn10NnASfKju6y3ylR1kZVHGr7IHF6qmF0lJDZxXNVPuB13-GlcQAcbFBwXn4KGF5OSA4WLCxJtd7YyARV1lgSHL8yA85UpaM_Us_kLSOEuTRvqGiuoGiL9SgKsUF4foTkskJ1XJBLZkx__V6wz2pLpv1MGtUw4BJIEY589CneyJk5mhq8SZqbKD3EsKLI84vS9NvoNA2j356Utd3xoJYhK9w4Nw0ueTvmszwmZgvdiXROrMaWsJhlV22OdMu5n8XwDGf8kUg_1Gzn8lF3If09HKzColASDhiH7uApKl2Pad5Sp9QMuqahpb1w3xA-CbRrFMhkoKfHYiRup5xqyVHaD7w9F4kP4lcZXa1Y_LNS5HulpYo_EXViD56k3gxB4pXk9jOuN-hOFAagkgGd5QcjXWi6eGxaPIlPNj-YwBsBxPpP-0KRJ5jU8X3Rh4n90AldyWY6riEgSLU=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Mär.17 um 14:28 Uhr
Ein Bestand von Cyclamen coum var. caucasicum, der sich im Garten langsam ausbreitet. Die Blätter sind nicht so rund wie bei coum coum, sondern mehr herzförmig.
Links im Bild am Baumstamm ein C. hederifolium, jetzt nicht in Blüte
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 05.Mär.17 um 18:32 Uhr
Cyclamen coum large dark nose
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 07.Mär.17 um 17:02 Uhr
Cyclamen coum Russian form dark nose.
Langsam werden es auch bei mir mehr Cyclamen, dort und da tauchen schon blühende Sämlinge auf.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 11.Mär.17 um 21:54 Uhr
Ich habe die Sorte Marianne von den Kaukasuscyclamen. Selektiert aus einem privaten Kaukasus-Import vor einigen Jahrzehnten in der ehemaligen DDR. Da sind aber die Blätter meist rund. Benannt nach der Dame die sie so lange auf diese dunkle Farbe ausgelesen hat. Kann aber auch sein das sie rund Blätter bevorzugt hat.

Viele sind auch an den Blättern völlig ungezeichnet. Die habe ich aber womöglich zum größten Teil verschenkt.

Das die Blattform ein verlässliches Merkmal sein soll würde ich erst nach gründlicher Recherche im Verbreitungsgebiet glauben.
Hier im Garten vor dem Haus die einzige Coumpopulation, weil ich dieses rumgekreuze nicht so gerne habe.


Die Kamera kriegt das rot nicht so dunkel hin wie es wirklich ist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 11.Mär.17 um 21:57 Uhr
Das ist meine C.repandum Kiste. Die silbrigen sind scheinbar bei den weggegebenen. Na Sämlinge laufen gerade auf da werden schon ein paar dabei sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 12.Mär.17 um 11:21 Uhr
Guten Morgen Axel,
C. repandum sehr schön. Bei mir kommen sie im Garten. Rausgesetzt im Frühjahr 2016. Stand August

(https://lh3.googleusercontent.com/wVUbBHKEp9ONjyMv9TI1IIcCfhv2NriIjy9YXYJUo7yyHt8vf7OoiyRCUK8dyPwBPir9h9LWt4hheGdh3H-66lH_hxAHdr5VvFB-_xviQd_QtybCMOMfK6vN5VeBkriDHLaoVsYiIQTxIwXkS8Cbd5a7RbJvBA_2vwKl1EE_KP-ns4FY7Z6i8JH12ACtBt4J4Q_FVNxQ5J7A6MDwRIOek89HzsoM6YUOkxNsoPLSWRmTfD5sn5phtS7S9fds9K6jVUBtC1EEsuoDHWmnf__D1GsSGmSQ7sV4TpVgpbz7XbQFCH4dwaicRj2KZQBA7FsMEEbNypeE3IaeUDL9qH5UO8haX9GdP6RcNrWjIjJtzgH57nBHrRAeMxJ7Y1PYQEmHBbF_LKE2t8NmtZZ53cYVlzn3ZYn7viiTEG9G_5tDQRrxVlmm0a22xIC-CQ9uQ7zVXIV5O77F0HagstBqBD1ajm92FjlGHTHrB1-6EUXztQ3QZ05fTdMWcEsQFx6sodbtE9n4BZEapLP0bE-uZhsltKwU_Utkq5Rdkl0pSts1nwxmCK1AZnkupDmCK6B23l284bR6XMmkPxvnLe9vEVkSWBjo4fHB8lh8FIgF7SgfNSpK8D2PD7sIe3ZRkwVKgcnf812x03QWYe2IKYLGmwRiDfNrGlrwQyiApYUmKTt4i5Y=w1240-h699-no)

So siehts im Februar aus. Ich hatte schon mal hier per PM nachgefragt. Da dachte man es wäre ein coum. Ist ja auch nachvollziehbar. Jetzt warte ich ob diese kleine Blüte sich öffnet.
Aber nun denke ich hab ich bei dir auch so etwas gesehen.
(https://lh3.googleusercontent.com/G45jaOiVTsxED3RBdD89wZ0OJlwTYLr2NlAb2QhTGQ837KbdS-5wyxXnTXdLqMmBRBBFGvlp-rcSgczRyfrLkYJVfXE0-vaQzjzPUmlt5kk0h-qUJK2w6whHQo5ULLmmTyjslcRIt9pZk1p9tkMO5aWcATG_dRdUcVO8itFn3eM2GIqngoecwg3eecgJAqvIV8DJHL3Y8BktZNuloKh6WWIpoA-p5l8etE_LHyxWfFYNevscmWQajt-u8waTYRqVAsTPnO-yPfyPJKvt5omOkym3recy7xK1zpxOlNMZkTKwvn8ObCkLWrLkYTPqE7_WyD3dYknHDc8QtkPL3Hwm75yYeSA2Zot0FkDpcTv7_nwd38xSk-2DMhSN_Fue2UyfVnIdofl7Iyhj3vu03jhWeZqDsZFDvZCWswCuvJ0vqzEaQZmsnib9N-y0OiJEIn8p1erYb_3N_7dvWNMmXnI78Jd6pNrdr66NJ2MU-zI0hniO0X-EjdBhuB_GQpJCOyTBo3MBD2AQsTFPwW3_19VSPrjPd2r2APw-jDsBDDFzRhnaBkrLfn_PQt5lXkBnpIdVqUBMIfpVkoWqA3mcJt-O3qDXHhD2zomjXpnh4-d29yUpTeJOFU96iXmSKABa_YdV6AKPr0WMAtPM8JW4s_oC56k7avISdlo6fgsigJ8LE1o=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 12.Mär.17 um 11:40 Uhr
Die Blüte wird es eindeutig zeigen, aber ich bin ziemlich sicher das es ein coum ist oder ein naher Verwandter.

Ich habe noch kein repandum gesehen das nicht so lappige Blätter hatte wie die von mir gezeigten. Die können richtig riesig werden. Außerdem blühen die bei mir nur so früh weil sie im Atelier viel früher dran sind als ausgepflanzte.
Da kommen sie hier etwa Mitte April oder Anfang Mai. Teils noch später.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Mär.17 um 15:06 Uhr
Das alpine bis subalpine Cyclamen parviflorum kommt hier im Garten an sehr trockener Stelle sehr gut zurecht
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 12.Mär.17 um 20:43 Uhr
Das alpine bis subalpine Cyclamen parviflorum kommt hier im Garten an sehr trockener Stelle sehr gut zurecht

Das sieht richtig gut aus Berthold.

Hier sind sie auch völlig unkompliziert aber mehr als zwei Blüten sind noch nicht offen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Mär.17 um 18:32 Uhr
Cyclamen libanoticum, jetzt 13 Jahre im Garten an geschützter Stelle. Es ist allerdings die einzige Pflanze, die hier draussen überlebt hat
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 13.Mär.17 um 18:56 Uhr
Wie kalt war es denn bei Dir? Schnee?
Ich hätt mich das nicht getraut, aber sie sieht aus als wenn es ihr sehr gut geht in Deinem klimatisch begünstigten Garten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Mär.17 um 20:35 Uhr
Wie kalt war es denn bei Dir? Schnee?
Es hat Jahre gegeben, in denen es unter -20° war mit nur etwas Schnee.
Aber anscheinend ist es in diesen Jahren schon früh kalt geworden und kalt geblieben, sodass die Pflanze nicht so weit ausgetrieben hatte.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 13.Mär.17 um 21:08 Uhr
An diesem gesunden Laub kann man sich gar nicht satt sehen. Danke fürs Zeigen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 13.Mär.17 um 21:31 Uhr
Ich habe letzten Herbst auch eine nach draußen gesetzt, wenn ich nur wüsste wo. Die anderen treiben auch gerade erst ihre Blätter. Auf Blüten müssen wir hier im kälteren Südosten Deutschlands aber noch warten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 19.Mär.17 um 11:47 Uhr
Die Hederiblätter machen bei dem Wachswetter noch mal einen Schuß. Größer als letztes Jahr sind sie schon.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pierre am 25.Mär.17 um 20:19 Uhr
cyclamen n.N.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 26.Mär.17 um 07:41 Uhr
natürlich haben sie einen Namen
nur du kennst ihn nicht ...   :lol :rofl
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pierre am 26.Mär.17 um 08:05 Uhr
natürlich haben sie einen Namen
nur du kennst ihn nicht ...   :lol :rofl

weiß du wie sie heissen , Cyclamen Guru ?  :whistle
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Mär.17 um 08:42 Uhr
Sehr schöne Cyclamen coum. Die mit dem Silberblatt und den zweifarbigen Blüten finde ich schon sehr begehrenswert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pierre am 26.Mär.17 um 08:51 Uhr
sie haben keine Name , muss noch gesichtet werden
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Mär.17 um 10:42 Uhr
Du wirst doch nicht so einer heterogenen Aussaat, schon Namen geben die über die Art hinausgehen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: pierre am 03.Apr.17 um 19:21 Uhr
Clyclamen coum silver blatt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 05.Apr.17 um 12:49 Uhr
Sehr schön!! eure Cyclamen.
Bei uns ganz versteckt noch ein C. pseudibericum von J.B.

(https://lh3.googleusercontent.com/51T5CReZ39SETSvrvP_P6fIdi9fwcyeOAlOryD_STGKGpOxI_M50Efjz6Zbr9s0eRDHOiDRyjGOQTSf6AM7dzZ4Gxp1L8o2-yxIuYS0hT7oJfVYnzbOIFpOd30h9nVxj6zUzW3Qn6rtQqbvcIHAoOPCzWsNX5qXfR3TEInQGP0v8oyIhklYwuiybqD1A3CRNZkLdT1AlyOBL4CiToWqi0HcTC6niEK9FwA_kpdZKvRDr_GLqjdnzDNFNVcoEcIZRL4oRcv1U_2y8yRReFKWC1VlvEK2BBxvpNpCJ8HB4e-ZZ9qOEuED4wkoXqHnxnQUu1VeslK2yUL7_tGP1IwoSQGXXBf6iMK8zFtYQT0SwxUwEM2G15xdCLgfpeXX4p8GVpUCm3LR3UkMht-ITPYU5vdVR09bhwppO3W22doQSt6qak1LQt7zpM0YRC4ToLq0SActl_4sFx2jTIDok4ucLqEC-Bl68eDRfl2O2X3qOEOmwHUuK7T7DjQVAO0F78qfF1UTQ8-iCVmUNX7lGbXKSH9zjTPMeeKPDJrJdJ_w3bN3rlVLiSd63PVH6KzoNfp5aYhQ5C5losmRQsLiGGw7Z0YibJedJvfo_s6rG0A6yVJnTOzTHSxDbFQ=w1315-h740-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 07.Apr.17 um 23:18 Uhr
So sehen gerade meine C.repandum aus. Stammen aus Samen von Jan Bravenboer.
Langsam machen die älteren Pflanzen die berühmten Riesenpflatschen. Auch die Blüte wird größer.
Indoor duften sie sehr fein. Wenn ich sie auspflanze werden sie erst im Mai blühen und den zarten Duft werde ich dann wohl auch nicht riechen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Apr.17 um 14:45 Uhr
Cyclamen balearicum aus Mallorca, seit 2009 hier im Garten. Rechts eine Pflanze mit silbrigen Blättern
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Apr.17 um 14:46 Uhr
Cyclamen repandum aus Italien, auch schon viele Jahre hier im Garten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Apr.17 um 13:13 Uhr
Cyclamen repandum mit weissen Blüten. Die Blätter sind jedoch auf der Unterseite rot, deshalb ist es kein echtes repandum album, die Albinoform.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 26.Apr.17 um 14:23 Uhr
Sehr schön ich freu mich schon auf Meine. Wie sehen denn die Blätter normal von unten aus?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Apr.17 um 16:13 Uhr
Jörg, normal sind die Blätter unten rot bis rötlich, bei echten Albions muss aber der rote Farbstoff fehlen, deshalb müssen die Blätter unten grün sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 26.Apr.17 um 16:52 Uhr
Danke.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 26.Apr.17 um 21:10 Uhr
Sieht aber sehr mögig aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Apr.17 um 22:05 Uhr
Berthold Deine sehen im Ambiente einfach umwerfend aus.  :thumb :thumb

Schade das Deine erst jetzt blühen. Bei mir sind die Mehrheit dieses Jahr weiß gewesen. Grüne Blattunterseiten habe ich einige drunter. War gerade nochmal mit der Taschenlampe drunten um nachzusehen.

Da sie verblüht sind kann ich auch nicht sagen ob sie weißblühend oder rot oder zweifarbig waren. Diese Varianten sind bei mir dabei.
Allerdings ist der Blattstiel bei den grünen nicht grasgrün sondern hat einen leichten Rosaschimmer.



Ich muß es wohl riskieren in einer nicht so klimatisch begünstigten Gegend sie doch endlich auszupflanzen.
Samenansatz habe ich heuer wie noch nie.

Ich habe sie vor der Blüte rausgestellt und die haben sich gekringelt das es eine wahre Pracht ist. Die kann ich ja alle drinnen ziehen und die Mutterpflanzen draußen riskieren.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 02.Mai.17 um 14:13 Uhr
Cyclamen repandum mit weissen Blüten. Die Blätter sind jedoch auf der Unterseite rot, deshalb ist es kein echtes repandum album, die Albinoform.
sehr schön.
Bei uns wagt sich ganz zierlich und klein ein C. repandum hervor. Es ist eine Jungpflanze.
(https://lh3.googleusercontent.com/-8VPlGcqUoq0yFlhSP25phdMi8hzf3zk9Kn1JlUkghBL_p4dS83E7C-ugwNbaJrxiwhF2wso-Eu5ld4KQunVNkv-WtmOCoF5S-_-_EjOUnkbW27VfWFcmITVhxLh3ZHwS8iIMBVa9a2-yGjMC4cDY2YHfQkC0Lfd-7K8MUpzPYYBA0lNjJuzVUJmjo-vU8GqKlXkGFC2CsyvP3KVquXsFK1xAoS2vOyakmyjDKHnlPVVOl1lQTjPYPANNb98oJ22BDfAgzdDdbm7BjVavMu7QaSjpM0bQJivdu09c02A9XHP7sHshLOiy7j3LvFXA1Oe4zmAXHUoHmGsWyOvI0YV-5a9oE03AG1B_pcZVundTMWajxKtNJlEkc3qQKQm5RtvhdqYQ2qcP75lpqdlf8uiDOgxBrcg75NX-7_tkPx-0W9zi94yCMMMWnfwWdvcF535nyY02xRQW5FohGBklcG-QBRTEbThEiBXEQBxp_HPlaUAJo06oZ3xJ27tODVej-Z5X4YwplZTkEXdIoNxtxUdY8LFX0C4wEhVDKoJpIsOfy-cQq3luAaQpGus1MrjdDkPxFh0cS2h-s42UxSaUkH9tUDoB0R884zosENK2Y2qXE5Wc1a-VqeNbw=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 14.Mai.17 um 21:34 Uhr
Nach vielen Jahren endlich erste Blüten von zwei Kreuzungen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Mai.17 um 23:59 Uhr
Interessant, Stefan, hast Du selber gekreuzt?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 15.Mai.17 um 05:47 Uhr
Nein, den Samen von Jan B. gekauft.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Jul.17 um 15:16 Uhr
Das erste Alpenveilchen der neuen Saison, Cyclamen purpurascens.
Sonst erscheinen sie meist einen Monat später
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 04.Jul.17 um 16:34 Uhr
Gerade heute sind mir hier auch zufällig die Ersten aufgefallen.
Aber beginnen die nicht immer im Juli mit der Blüte?

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 04.Jul.17 um 21:38 Uhr
Letztes Jahr blühten bei mir die ersten Ende Juni, heuer ist noch nichts zu sehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Jul.17 um 21:47 Uhr
Aber beginnen die nicht immer im Juli mit der Blüte?

Viele Grüße
Walter

Wenn der Spätfrühling sehr trocken ist, erscheinen sie hier später, so gegen Ende Juli.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 04.Jul.17 um 22:03 Uhr
Also wenn der heurige Spätfrühling nicht trocken war dann weiß ich aber nicht...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Jul.17 um 22:19 Uhr
Hier war der mittlere Frühling trocken, dann hat es aber geregnet, teils mit Starkregen. Das Teichniveau ist um 5 cm wieder angestiegen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 04.Jul.17 um 23:40 Uhr
Bei mir sind auch schon die ersten da, werde morgen mal Fotos machen...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 22.Jul.17 um 22:10 Uhr
Hier blühen nun auch die ersten Cyclamen purpurascens
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 23.Jul.17 um 11:13 Uhr
Sehr schön bei uns sind sie noch nicht so weit. Ich hoffe das überhaupt noch was kommt denn die Wildschweine haben kräfig aufgeräumt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 23.Jul.17 um 12:55 Uhr
Au! Sind sie bis in Euren Garten gekommen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 23.Jul.17 um 21:00 Uhr
Beim abendlichen Gartenrundgang entdeckt: ein weißes Cyclamen.  :star
Ich bin nicht sicher, ob das eines meiner beiden purpurascens album ist. Wieder mal kein Schildchen auffindbar.
30 cm entfernt steckt ein Schildchen "cilicium album". Dort ist aber noch nichts zu sehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 23.Jul.17 um 21:19 Uhr
Cilicicum Album ist das sicher nicht, ich würde sagen, hederifolium album.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Jul.17 um 22:19 Uhr
 :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 23.Jul.17 um 22:32 Uhr
Ja mit den Öhrchen und der fetten Blüte.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Jul.17 um 20:04 Uhr
Das ist aber purpurascens fast album
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 26.Jul.17 um 21:12 Uhr
Ich habe meine beiden Knöllchen inzwischen auch gefunden (an anderer Stelle). Es rührt sich aber noch nichts.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Jul.17 um 21:19 Uhr
Ich habe meine beiden Knöllchen inzwischen auch gefunden (an anderer Stelle).
Haben sie versucht, unterirdisch auszubüchsen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 27.Jul.17 um 14:29 Uhr
Ja, stell Dir das mal vor! Solche Gaunerchen! Da gab es aber dann ein anständiges Donnerwetter, die trauen sich das nicht nochmal.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 03.Aug.17 um 19:56 Uhr
 :give-heart
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Aug.17 um 20:36 Uhr
Duften sie ordentlich? Nichtduftende purpurascens sind ganz selten und wertvoll. :classic
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 04.Aug.17 um 10:35 Uhr
Ich weiß nicht. Müßte wohl ein Cyclamen pflücken, um dies festzustellen. Momentan ist der Garten von Kakaogeruch erfüllt - Lilium speciosum blühen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Matthias am 04.Aug.17 um 14:20 Uhr
und warum stellst du kein bild von deinem schpeziosum ein? ;)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 04.Aug.17 um 15:17 Uhr
naja, ich dachte, sie sei zuwenig schpezial für die erlauchte Gesellschaft hier.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 04.Aug.17 um 20:54 Uhr
Also bitte.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 05.Aug.17 um 21:59 Uhr
Heuer blüht Cyclamen hederifolium vor purpurascens, das hatte ich noch nie.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 07.Aug.17 um 15:36 Uhr
Hallo,
nachdem nun meine kleine Sammlung durcheinander gebracht wurde sehe ich nun ein paar Blüten an Stellen die vor dem zerwühlen des Gartens dort nicht waren. Ich denke das die ein purpurascens ist. Könnt ihr das bestätigen.
Es blühen auch hederifolium mit ca. 20 Blüten aus einer Knolle dicht daneben.

(https://lh3.googleusercontent.com/ttXyxis6D_FXd29HpRkS7ba6Ux__bbSzxj4y5Y2cys2EuNU5mJ_iQjtQJ-49jndJiVY7nEnPPSiRvuCx4S4LrAlJe5XrrZuCbNCmblK1XeHh7KLxdE6E6BTpPdvLR7R19DR2PLAIxN6_FrxWnC_zWb5qjTt_U-RQS1s0gcUzzRWvKT1Of8mZxls6I7Cip83IaWrG8ptOkblGg_EzuaSS2xhrGgdqyEahQUpQt1wkkuNQzUnwe_WQVAZxMdDqXbQN36P-_VsjQTfXvcAKhBp-AtcrRi7NB511bA5amgcjzJvUe7kt9PBZ6sdnN9pvuo-oewoFiUugskoMawnGz7w5ZGBq5PnWdvl8fkU38mDBL5pM_OqX7InrJqxZ1sK2TxTizRi7fdFEOZd6cuPlabG559dQwjZnVi1WWCcwOJpNlt8aBnRM0qp6QTSaJzPZQS2acSIb2_nYtsvjHl4Jl1YDV4z2gSNydbZwDK6c5650XQT86f15y1kZW50bNTmB9wvJ6vNYnY5-ZlXzXPuCq-X9SzP-Ue0P7wPMRc3X4i2BsUPCauzWsuP5vKn0QaR8kJ0xisKOEHdQ-6ZCOmkmEm3SNugiEAWkPChY2IELI5s2Fsnxt4WF_L7f1cfdHKyr18_0QvMGTgPzLUZdVmwbSbjOQ63GBjv783yKvmsjrsN-1p-1OGU=w1240-h699-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/Eds_9dRIcAukUHTqzq2J2taIEQmLW4rYhFg_MFhRIYWZoE38fOuhea2AbKsNrzID_sVGIGLS-5jJsg2B-KfTvKoCN-CP0HpFMDZ2wxtbsQjKUj2iKFOr1ToE0h4ISJi5yddouichnr35uVHL3VmH1Y2lU6LsjI13IBtDdCCIUU8arKeNAcCI6os1AysZRFF52JSRIS2JR76A-0IO3_98N7rfAi-VZQEq7tBkHZ_rAyHmyISzOpo-xYLAmApHxa6KhOHqIlan9qtn_Njzv7mssP97gaXTLwh5rNCpR-9yZOffzBuurGeW8lt4pzYB4nuNg9tEzctgLPJ8LQt7GoUwkpTydBr4P8TcieAnkqLmZAQr0rSUhSqbrJYjzqsNut4fN2OZwX8rjEbvogtgqA2f0J1p9kcx4VnkhCZolPVCztjisvOyje7snX3fIRkgS7_QYHa40x1vcK5aqySLxGkc04q70J8usjyS2YMMYWvg9VG7h2JCjFzFKUMjLdIQYOpZzuioOFZATjCFLS2ejnTZ4pgmzcYzpDFcbKdf6vPkIG80oAphKHOwZ7qiY-pahjYUpW5jL9LzJ2tq2oEeCLfQ_IUNO7n9T3DIkjFUAc7LNO3qfGO87w1Iwmzf9B_gZaTtp9hWz7-kt2uCOpwoWwOFUrLo_TLVb9HO2DFwaJIqvLOW2xs=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Aug.17 um 15:39 Uhr
Hallo,
nachdem nun meine kleine Sammlung durcheinander gebracht wurde sehe ich nun ein paar Blüten an Stellen die vor dem zerwühlen des Gartens dort nicht waren. Ich denke das die ein purpurascens ist. Könnt ihr das bestätigen.

Ja, Jörg, das kann ich bestätigen. Purpurascens duftet, hederifolium allermeistens nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 07.Aug.17 um 15:41 Uhr
Danke Berthold, schön das nicht Alles gefressen wurde.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Aug.17 um 15:52 Uhr
Jörg, die Cyclamen sind giftig, und zwar für die meisten Tiere auch, leider nicht für Fäulnisbakterien
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 07.Aug.17 um 20:56 Uhr
Hat Cyclamen rohlfsianum hier ausgepflanzt Chancen? whz 6b/7a
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 07.Aug.17 um 21:39 Uhr
Zum Überleben sicher nicht. Zum Erfrieren dagen sehr gute Chancen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 07.Aug.17 um 22:00 Uhr
Danke!
Bei mirabile f. niveum steht hardy bis -18°C. Das könnte klappen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Aug.17 um 22:29 Uhr
Hat Cyclamen rohlfsianum hier ausgepflanzt Chancen? whz 6b/7a
Nein, sicherlich nicht. Aber wenn Du 100 Sämlinge auspflanzt, besteht eine geringe Chance, dass eine frostfesterer Pflanze dabei ist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Aug.17 um 22:33 Uhr
Danke!
Bei mirabile f. niveum steht hardy bis -18°C. Das könnte klappen.

Du kannst die Pflanzstelle gegen Frost schützen durch flach wachsende Begleitpflanzen. Die Cyclamen wachsen dann im Frühling durch die Begleitpflanzen hindurch.
Hier wächst mirabile in Efeu. Das Efeu ist aber etwas grenzwertig in seiner Wuchshöhe auf dem Boden, wenn der Boden zu nährstoffhaltig ist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 07.Aug.17 um 23:25 Uhr
Achja, jetzt kann ich mich erinnern, daß Du das schon gezeigt hast. Danke!

Bei mir sind schon wieder 2 größere Knollen zur Hälfte aus der Erde gekommen. Bei einer davon weiß ich genau, daß ich sie schon mal tiefergesetzt habe. Jetzt ist sie wieder da. Ein Rätsel. Die großen Knollen sieht man ja, aber bei den kleinen ist es schwierig. Ich muß die Erde mit der Hand abtasten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Aug.17 um 23:35 Uhr

Bei mir sind schon wieder 2 größere Knollen zur Hälfte aus der Erde gekommen. Bei einer davon weiß ich genau, daß ich sie schon mal tiefergesetzt habe.
Wie kann man sich das bei Dir vorstellen?

Cyclamen graecum hat extra eine einzelne besonders dicke Wurzel, mit der es sich bei Erdrutschen fest klammern und nicht weggespült werden kann.
Wäre das vielleicht eine geeignete Art für Deinen Garten?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Aug.17 um 00:01 Uhr
Ich zeige morgen ein Foto.

Wenn das so weitergeht mit den Unwettern hier, den Stürmen, daß man Angst hat, daß das Dach samt dem Häuschen abhebt ..... gestern hatte es wieder Hagel.
Muß schauen, ob es graecum gibt, bin gerade beim Aussuchen von ein paar Zwiebelchen und Knöllchen fürs Frühjahr.
Aber graecum klingt nicht nach hardy für hier.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 08.Aug.17 um 05:41 Uhr
Eveline, ich habe mirabile und graecum draußen und mirabile nicht mal an einer besonders warmen Stelle. Bei graecum ist nicht mal die Winterhärte das Problem, sondern dass sie nicht blühen, wenn es nicht heiß genug ist.
Probier es einfach aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 08.Aug.17 um 10:07 Uhr
Für solche Fälle kommt mir eine Lösung in den Sinn. Den Treibhauseffekt nutzen und ein kleines Plastikbecken drüber stellen. Ringsum seitlich oben ein paar Löcher reinbohren ( damit es nicht zu heiß wird) und man hat einen perfekt warmen und sommertrockenen
Standort.
Wenn es dort zu windig ist kann man die Löcher sogar dazu verwenden es zu fixieren. Schnur durchziehen und mit Zeltheringen verankern.
Nur ästhetisch müsste man vielleicht dran arbeiten, aber Pflanzensammler sind nach meiner Erfahrung kompromissfähig.
Bei der Anzahl der Löcher sollte man vielleicht ausprobieren wieviel es bringt.
Bei Hitzeperioden kann man das Ding ja in die Garage stellen. Es kommt vermutlich auf die Wärmesumme an.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.17 um 10:58 Uhr
Bei graecum ist nicht mal die Winterhärte das Problem, sondern dass sie nicht blühen, wenn es nicht heiß genug ist.
ja, aber sie faulen auch schnell ab, wenn es im Winter zu nass ist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 08.Aug.17 um 20:33 Uhr
Da magst du für deine Region Recht haben. Hier ist mir noch nichts abgefault, vielleicht weil es bei uns im Winter trockener ist oder der Boden länger gefroren.

Hier die ersten Cyclamen purpurascens. Diese Pflanze hat letztes Jahr bereits Ende Juni geblüht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.17 um 20:40 Uhr
Da magst du für deine Region Recht haben. Hier ist mir noch nichts abgefault, vielleicht weil es bei uns im Wintertrockener ist oder der Boden länger gefroren.

Ja, ich denke auch, das ist der entscheidende Gesichtspunkt.
Wenn der Boden gefroren ist, ist er automatisch trocken und wenn er dann sehr schnell auftaut und aufwärmt, können die Pflanzen sofort Stoffwechsel machen und anfangen zu wachsen. Dann habe die Fäulnisbakterien nur geringe Chancen. 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Aug.17 um 20:48 Uhr
Also bestellt habe ich coum 'Meaden's Crimson' (die Farbe am Foto ist toll), alpinum und mirabile f. niveum. Eigentlich wollte ich ein paar von diesen entzückenden Acis autumnalis kaufen und ein paar kleine Narzissen. Aber dann schaut man halt das gesamte Angebot durch und plötzlich ist die Liste fürchterlich lang.

Ein fast weißes Cyclamen purpurascens blüht. Die Unterseite des Laubblattes ist grün. Um den Schlund der Blüte herum hat es einen Hauch von Rosa.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 13.Aug.17 um 09:52 Uhr
nach dem dauerregen wusselt es
purpurea mit Blätter

alba und rosea blühen ohne
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 13.Aug.17 um 13:44 Uhr
Da magst du für deine Region Recht haben. Hier ist mir noch nichts abgefault, vielleicht weil es bei uns im Wintertrockener ist oder der Boden länger gefroren.

Ja, ich denke auch, das ist der entscheidende Gesichtspunkt.
Wenn der Boden gefroren ist, ist er automatisch trocken und wenn er dann sehr schnell auftaut und aufwärmt, können die Pflanzen sofort Stoffwechsel machen und anfangen zu wachsen. Dann habe die Fäulnisbakterien nur geringe Chancen.

liegt es nicht eher daran ?
zu tief gepflanzt und dauer feucht - fault

meine Knollen heben  sich bei Dauerfeuchte aus dem Boden  :ka :yes

selbst im Sumpf fault nix
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Aug.17 um 15:11 Uhr
Dann setze doch mal Cyclamen in den Sumpf, z. B. Cyclamen persicum. Du wirst Dich wundern, wie schnell sie abfaulen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Alwin am 13.Aug.17 um 15:56 Uhr
Dann setze doch mal Cyclamen in den Sumpf, z. B. Cyclamen persicum. Du wirst Dich wundern, wie schnell sie abfaulen.
Persium ist ja bei uns nicht winter fest#
fault nach 2 Jahren auch bei mir weg  :Stirnbatsch
weil frost geschädigt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 13.Aug.17 um 20:51 Uhr
Bei mir haben sich Cyclamen im Moorbeet ausgesäht. Im dauerfeuchten Sphagnum. Sind jetzt im dritten Zyclus.
Erwarte die neuen Blätter im Oktober. Blühreif wohl erst im nächsten Herbst, wenn sie nicht doch faulen.
C.coum und hederifolium. Wachsen dort aber langsamer vermutlich weil es da auch noch extrem nährstoffarm ist.

Ich mach mal Bilder wenn sie wieder auftauchen sollten. Pflanzen würde ich sie dort nicht. Sauer und nass. Aber die Ameisen sind anderer Meinung.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 13.Aug.17 um 21:22 Uhr
Cyclamen intaminatum ist auch sehr früh dran.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 13.Aug.17 um 21:53 Uhr
Heute sind mir im Garten vor dem Haus einige sehr dunkle Cyclamenblüten aufgefallen.
Das sind die von Eveline
Wirklich sehr dunkel, das zweite, das andere das noch mehr offene Blüten hat ist nahezu genauso dunkel, aber die Fotos sind noch schlechter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 13.Aug.17 um 22:25 Uhr
Toll! Von meinen ist noch nichts zu sehen.
Aber ganz so dunkel, wie sie sein sollten, sind sie nicht, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 13.Aug.17 um 23:48 Uhr
Meine Kamera kann sie nicht so zeigen wie sie ist. Die ist in Wiklichkeit viel dunkler. Vielleicht mach ich morgen ein Foto vor weißem Hintergrund. Das kommt in der Regel eher hin.
Die hellere ist etwa so wie das Foto.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 14.Aug.17 um 09:45 Uhr
Liegt wohl an der biologischen Software die es nicht gepackt hat.
Hier ein Bild das dem wirklichen Farbwert entspricht. Weißer Hintergrund und ein paar Fehleinstellungen der Kamera korrigiert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 14.Aug.17 um 09:47 Uhr
Die Fernwirkung dieser Blüte im Schatten endet bei 50 cm. Dann sieht sie noch dunkler aus. Wenn ich davor stehe muss ich schon wissen das sie da ist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 14.Aug.17 um 20:51 Uhr
Gut, dann haben wir ganz geheime, verborgene Schätze.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 14.Aug.17 um 23:36 Uhr
Wow, die hat aber eine tolle Farbe!!!    :swoon

Wo kriegt man denn so etwas her??

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Aug.17 um 23:50 Uhr
Wow, die hat aber eine tolle Farbe!!!    :swoon
Viele Grüße
Walter
Aber für die Haltung gibt es höchstens eine Bronzemedaille. :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 14.Aug.17 um 23:55 Uhr
Das Blütenblatt wollte genau an dem Stengel umknicken und wurde brutal ausgebremst.
Es sind noch reichlich Knospen da die eine bessere Haltungsnote verdienen.
Eveline weiss wo es die gibt.Von Ihr habe ich die zwei Kostbarkeiten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Aug.17 um 00:11 Uhr
Das Blütenblatt wollte genau an dem Stengel umknicken und wurde brutal ausgebremst.

Seltsam, genau diesen Effekt habe ich bei der ersten Blüte auch.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Aug.17 um 00:14 Uhr
Walter, hier gibt es sie:
https://green-ice-nursery.nl/
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 15.Aug.17 um 00:19 Uhr
Ist das purpurascens oder wie heißen die tollen Dinger?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Aug.17 um 00:27 Uhr
Axel, weißt Du noch, welche Bezeichnung diese Cyclamen hatten? Ich muß schauen, welche Info mein Schildchen hergibt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 15.Aug.17 um 08:05 Uhr
C. hederifolium very dark red flowers.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 15.Aug.17 um 08:25 Uhr
Walter, hier gibt es sie:
https://green-ice-nursery.nl/

Immer noch 2 Stunden von mir weg....  :sad:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 15.Aug.17 um 09:04 Uhr
Vielen Dank!!!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 17.Aug.17 um 16:20 Uhr
Auch bei mir fangen die Cyclamen an zu blühen. Das C. hederifolium f. albiflora hat reinweiße Blüten.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Aug.17 um 19:17 Uhr
Die dunklen Cyclamen hederifolium sind auch wieder da. In der Nacht findet man sie nur ganz schlecht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Aug.17 um 15:50 Uhr
Welche Blüte passt nicht in die Reihe?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 19.Aug.17 um 16:18 Uhr
Das purpurascens (könnte natürlich auch ein colchicum sein die kenn ich nicht so gut) ich sag aber nicht welches es ist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 19.Aug.17 um 21:15 Uhr
Mitte
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Aug.17 um 21:16 Uhr
Jan, Du hast es am Duft erkannt, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 19.Aug.17 um 21:43 Uhr
Neee! Das Cyclamen ganz links, das schiache dunkle, paßt ganz und gar nicht in die Reihe. Das solltest Du sofort ausgraben und die Knolle über die Berge werfen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 20.Aug.17 um 22:25 Uhr
Das ist das Cyclamen, das sich am invasivsten vermehrt, Berthold, es gibt kaum einen Platz im Garten, wo sie nicht auftauchen. Am besten säen sie sich auf den Kiesstreifen am Gartenhäuschen aus, werde bald mal Bilder machen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 20.Aug.17 um 23:17 Uhr
Jan, sie haben es auch bis zu mir geschafft. Sie blühen gerade.  :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 22.Aug.17 um 15:09 Uhr
Cyclamen, Cyclamen, Cyclamen...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 22.Aug.17 um 15:10 Uhr
Cyclamen purpurascens
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 22.Aug.17 um 15:11 Uhr
Cyclamen cilicicum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 22.Aug.17 um 15:12 Uhr
Hederifolium weinrot
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 22.Aug.17 um 15:15 Uhr
Hederifolium f. album 'Silverleaf'
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 22.Aug.17 um 15:16 Uhr
Absaaten purpurascens vom Gardasee und von hederifolium aus der Toskana (Pistoia)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 22.Aug.17 um 15:37 Uhr
Pflanzen zum verlieben, danke fürs Zeigen orchis pallens
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 22.Aug.17 um 15:48 Uhr
Ja! Ich bin auch immer ganz ausm Häuschen, wenn ich eine solche Pracht sehe. Fantastisch!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 22.Aug.17 um 15:55 Uhr
Es freut mich sehr, dass sie Euch gefallen. Cyclamen purpurascens ist hier die dankbarste Art, sie taucht an jeder Ecke im Garten auf:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jill am 22.Aug.17 um 20:49 Uhr
Jan, das schaut allerliebst aus, wie schöön! Danke fürs Zeigen  :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 22.Aug.17 um 21:27 Uhr
Ja, dem kann ich nur zustimmen. Ich habe mich schon über meine wenigen gefreut.

Dafür zeigt mein ausgepflanztes graecum wieder Blüten und die zweite Gruppe mit intaminatum fängt auch an.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Kater Karlo am 23.Aug.17 um 05:43 Uhr
Jan, das schaut allerliebst aus, wie schöön! Danke fürs Zeigen  :thumb
Das meine ich auch!  :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Aug.17 um 16:13 Uhr
Cyclamen rohlfsianum, vor 11 Jahren in den Topf gesetzt.

Wenn man die Blüten zentral kompakt im Topf sehen möchte, muss man die Knolle ganz an die Oberfläche setzten, damit die Blüten nicht unterirdisch zur Seite wandern können.
Das ist jedoch nur zu empfehlen bei Arten, deren Knollen nicht in alle Richtungen Wurzeln bilden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 25.Aug.17 um 16:27 Uhr
Hallo Berthold,
eine sehr imposante Pflanze. Würde ich auch gern haben aber für den Garten bestimmt nicht geeignet, oder? Wie sind deine Erfahrungen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Aug.17 um 16:38 Uhr
Jörg, die Art ist nicht frostfest und ganz besonders empfindlich gegenüber Nässe in langen Zeiträumen. Sie muss 8 Monate im Jahr Knochen trocken stehen.
Das sind hier meine Erfahrungen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Aug.17 um 10:23 Uhr
Cyclamen hederifolium Knollen.
Es haben sich im Laufe der letzten 14 Jahre am Stamm einer Zwergulme grossen Knollen gebildet. Der Standort direkt am Stamm ist extrem trocken, wenn die Ulme Blätter hat

Knolle 15 cm Durchmesser

Knolle 20 cm Durchmesser
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 26.Aug.17 um 14:56 Uhr
Das C. rohlfsianum sieht super aus Berthold! Bei mir geht es erst jetzt so richtig los.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Aug.17 um 20:07 Uhr
Horst, das weisse Cyclamen purpurascens sieht man selten. Sind die Blätter auch auf der Unterseite farblos?

Noch ein dunkelrotes Cyclamen hederifolium
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 26.Aug.17 um 20:41 Uhr
Eine wirklich beeindruckende Farbe!
Wie heißt diese Sorte bzw. woher ist die Pflanze?
Ich glaube so etwas muss ich haben...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 27.Aug.17 um 11:51 Uhr
Horst, das weisse Cyclamen purpurascens sieht man selten. Sind die Blätter auch auf der Unterseite farblos?

Noch ein dunkelrotes Cyclamen hederifolium
Es ist kein reines Albino.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Aug.17 um 13:19 Uhr
Eine wirklich beeindruckende Farbe!
Wie heißt diese Sorte bzw. woher ist die Pflanze?
Ich glaube so etwas muss ich haben...

Viele Grüße
Walter
Walter, es hat keinen speziellen Namen, es wurde als dark purple angeboten auf irgend einer Pflanzenbörse im Januar 2014.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 27.Aug.17 um 16:56 Uhr
Eine wirklich beeindruckende Farbe!
Wie heißt diese Sorte bzw. woher ist die Pflanze?
Ich glaube so etwas muss ich haben...

Viele Grüße
Walter
Hallo Walter, dann schau mal hier nach:
Antwort #1451 am: 15.Aug.17
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 28.Aug.17 um 13:29 Uhr
Ist es eh das...
Danke!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 31.Aug.17 um 20:02 Uhr
Meine dunklen tauchen nicht auf.   :traurig: :traurig: :traurig:
Dafür blühen normale an verschiedenen Plätzen. Noch nicht üppig, aber ich hoffe auf die nächsten Jahre.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 31.Aug.17 um 20:53 Uhr
Sehr schön. Bei uns kommen sie auch an den verschiedesten Stellen.

(https://up.picr.de/30196266xo.jpg)

(http://up.picr.de/30235795vd.jpg)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 31.Aug.17 um 21:12 Uhr
Wunderschön!
Hier ist es wohl noch zu sommerlich für hederifolium. Wir hatten heute 33°...

C. purpurascens kann ich schon sehen bzw. auch riechen!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 01.Sep.17 um 16:31 Uhr
Ist das hier eine hederifolium alba?
(http://up.picr.de/30241631jn.jpg)

(http://up.picr.de/30241636hw.jpg)

(http://up.picr.de/30241641yh.jpg)

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 02.Sep.17 um 15:26 Uhr
Ja, es ist eins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 02.Sep.17 um 20:11 Uhr
Danke orchis pallens. Mal sehen wie die Blätter aussehen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Sep.17 um 20:19 Uhr
Jörg, da ist noch ein Hauch von rosa zu erkennen. Das gibt nur eine Bronzemedaille.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 02.Sep.17 um 20:42 Uhr
Berthold Teilnahme ist Alles.  grins
Bei der Ersten sieht man das, aber die 2. und 3. Aufnahme stammen von einer anderen Pflanze die sind innen fast weiß. Eine hab ich noch die ist innen ganz leicht gelb blüht aber noch nicht oder ist weg.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Sep.17 um 16:28 Uhr
Cyclamen cilicicum, hier völlig winterhart
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 05.Sep.17 um 19:25 Uhr
Hallo Berthold,
sehr schön meine sind bis jetzt überhaupt nicht zu sehen. Wahrscheinlich verspeist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 06.Sep.17 um 14:52 Uhr
Bei mir blühen auch wieder welche, aber cilicium noch nicht.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 06.Sep.17 um 15:26 Uhr
Bei mir blühen auch wieder welche, aber cilicium noch nicht.
LG Horst
Sehr schön! Pflegst du deine im GWH und im Topf?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 06.Sep.17 um 15:48 Uhr
Bei mir blühen auch wieder welche, aber cilicium noch nicht.
LG Horst
Sehr schön! Pflegst du deine im GWH und im Topf?
Nur die bei uns hier sicher winterfesten sind frei ausgepflanzt. Die Anderen im GWH.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 06.Sep.17 um 16:08 Uhr
Ich muss alles ausprobieren und freue mich immer wenn Berthold etwas sagt über die Winterhärte aus seiner langjährigen Erfahrung.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 06.Sep.17 um 21:19 Uhr
Ich habe meine inzwischen fast alle draußen außer africanum, rohlfsianum, persicum, creticum und cyprium. Grenzwertig ist noch libanoticum, habe aber eine geeignete Stelle, die scheinbar passt. Bei balearicum fehlen mir noch die Erfahrungswerte. In meinem abgedeckten Ansaatbeet auf der wärmeren Westseite geht es beiden aber bestens. In diesem Winter ging es dort deutlich unter -10°C runter, allerdings ohne Wind natürlich.
Ein persicum hat es auch dort überlebt, das andere nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Sep.17 um 21:27 Uhr
Ich habe meine inzwischen fast alle draußen außer africanum, rohlfsianum, persicum, creticum und cyprium. Grenzwertig ist noch libanoticum, ..

Ja, das sind auch hier die kritischen Arten. Von africanum hat eines von vielen überlebt. Es wächst in einer Efeuschicht, die ganz gut isoliert auch ohne Schnee.
Libanoticum haben hier mehrere überlebt, allerdings gedeiht und blüht nur eines von ihnen. Ähnliches gilt hier für graecum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Sep.17 um 11:25 Uhr
Cyclamen hederifolium am Fuß einer Zypernzeder, Cedrus brevifolia. Der Standort ist sehr trocken.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 08.Sep.17 um 11:30 Uhr
Hallo Berthold, wie immer sehr interessant und schön. Ich hab mal eine Frage: Links am Stamm sieht man da die Knolle? Bei mir kommen die hoch, sollte ich das so lassen oder wieder tiefer setzen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Sep.17 um 11:52 Uhr
Jörg, Du kannst es so lassen, wie Du bei mir siehst. Ich finde die Knollen interessant.

Aber die Art wurzelt nicht nach unten, nur zur Seite.
Wenn man die Knolle also nur flach auf den Boden legt wie man es bei Cyclamen graecum z. B. machen könnte, leidet hederifolium etwas. Es ist also gut, wenn die Seite der Knolle Bodenkontakt hat. Er muss nicht auf dem gesamten Knollenumpfang vorhanden sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 08.Sep.17 um 12:06 Uhr
Danke Berthold
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 08.Sep.17 um 13:51 Uhr
Bei mir kommt nur Cyclamen coum hoch, die anderen nicht. Sie überstehen das auch den ganzen Winter, wenn sie fest verwurzelt sind. Dagegen erfrieren im Herbst frisch gesetzte Knollen von Cyclamen coum leicht, wenn sie nicht tief genug gesetzt wurden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: KarMa am 09.Sep.17 um 15:05 Uhr
Welcher Art könnte diese Cyclame sein? Sie wächst unter einer riesigen Hosta und wird total davon verdeckt. Eine hellrosa Blüte hatte ich gesehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 09.Sep.17 um 15:12 Uhr
Europäisches Alpenveilchen, Cyclamen purpurascens
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: KarMa am 09.Sep.17 um 16:16 Uhr
Besten Dank, schon notiert!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 09.Sep.17 um 18:49 Uhr
Heute am entlegensten Winkel im Garten entdeckt, da schaue ich (fast) nie hin:

Eine mir unbekannte Form von Cyclamen hederifolium:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Sep.17 um 20:52 Uhr
Heute am entlegensten Winkel im Garten entdeckt, da schaue ich (fast) nie hin:

Eine mir unbekannte Form von Cyclamen hederifolium:

Ungewöhnlich, habe ich auch nicht gesehen. Bestäube sie doch mal per Hand, Jan.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 09.Sep.17 um 22:29 Uhr
Heute am entlegensten Winkel im Garten entdeckt, da schaue ich (fast) nie hin:

Eine mir unbekannte Form von Cyclamen hederifolium:

Ungewöhnlich, habe ich auch nicht gesehen. Bestäube sie doch mal per Hand, Jan.

Werde ich gleich morgen machen, Berthold. Und die Samenkapseln schicke ich Dir dann😊
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 10.Sep.17 um 07:17 Uhr
Könnte das auch ein Virus sein?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Sep.17 um 10:04 Uhr
Könnte das auch ein Virus sein?
Glaube ich nicht, denn die Variationsbreite der Blütenfarben ist bei der Art so gross, dass Jans Pflanze da noch gut rein passt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 10.Sep.17 um 10:47 Uhr
Ich meinte auch nicht wegen der Farbe, sondern wegen der Streifen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Sep.17 um 11:17 Uhr
Ja, schon klar. Aber das Rot im Blütenblatt ist doch auch sehr unterschiedlich verteilt, manchmal nur unten, manchmal gleichmässig über das Blütenblatt. Da ist ein Streifen doch auch nicht so anders.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 11.Sep.17 um 12:03 Uhr
Guten Morgen,
ich hab jetzt einmal bei unseren nachgeschaut und auch hier habe ich C. hederifolium mit der Farbanomalie gefunden. Innerhalb einer Pflanze oft nur eine Blüte.
(https://lh3.googleusercontent.com/ylXJhzNSTCJde9thLOLyDMHQ56KaD-faL7mFUn9Qlshge9N-DD1Px5ji1k0hW4qwjn_C93cb2r0VT3SAkUWc20K8VwNIo4VZpWGd6Z9mcJLU67wLN-gThCKUeiUEgbuiYHxLUT-LW_QnCcGT8BgeMT-TpbYJjqrFBoyGOmyStQiVv2pDn617Mj9hn2hYGCIFdueRzeqtMv_30JpbdQcfpjtB25C0i4RXNRV26WZzVUGOLhd5ZU9BVkI86cCtQAWCBkQ_AMMTazy49TqUmxzv7uyr3wweHOkSb32wVIGxn4R2ngAUkb86vlAUKyGiy1Md18V9eoyAmJP_FbH3ixR57W29ZeJY6tluJ2KFxp0BaI69UaQXydjYvjYV2R0ZQHZxTmUBd70EZGwrpgEmpmeUzzMjMblnCuyqzDZchxpjfgxApLV5NYC8CXchChulR88f1ZCwd7szZwybIhqs3u8XCZzxs4NvRXznLlhHYPJz-RTHTNNkL51rYkVhxV8Gg4uw8WABhz-F2ToDbqVS-wqcTjrSnLHWOuK-dRcfSoPTs5Zu0Pvvni_pdEu7aE8njF35XEwXesOqEFuABKj4LJUnTv5qTni8Qpm6CMSYb8QmajW2qR5gikALO1CqdTcpO6kgfgh7CGdykuqyfm-JiPoTDjAyxnw8fUgZr7ci8i8816mxv_o=w1240-h699-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/9SJ4HGtb2EAtLyEcWDofDQIYx2Mg4PbB-A8JW5x5Y3fSpMplv3SFd1Ps8RrWGDwvuZvduCyxGusaS13K_G4PwkzsePVKe_EJ6jN9vaOfzUYTqk6m87Ga1uS1tVTuyA1U_H1nh0tQ7Se9QDwX8IGhVyMm3mwtHP9xjF0knnQLosifHFp08A6WegTzjN7Aoz8jWzCy5xyFDAHP4JZH4eCJEnD6MCVcKDwS6sVEZAa6xL-_Iedj9ndoWyllC-LBARQNi2hgEicuMsXuc4rfN2yxJV3BrieLJR2exwz6p45-FRieD2_St8uKb1V_F5rtpYlBbqAHPk5AgcWrwceiJtMUCahnocL293kBIV3pUT_EKNSfyItzmmnkdNvNjXxelfY1nf-F2TBEa42NUJ9d-gHTyao8y5Jy3xrdfFbiga3KnLZpFp5zpKE_huNH0aZDLE18eX-99YMvWBzBFqa3gs3sf8fmP95j87Fw_MyU03X3SAH7cUQ-veA8MpRQMoMKfznSuRmVGbCtEJbL0kdCIrfT7NtG03fgyoY5hwrMJU0HHLvlAMCVq_MJWQ-_giUvKsji0jpo8qwDS-tqw7SbfWGVQ-ZZO2G4spzngOpXshyUWU6Lqjg6s5UbTyBEfUDmUVkvefqPH5pnwZADZ6c5H8PkNge9z-RrP0J8CLuig5tm9w9F9GE=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Sep.17 um 12:21 Uhr
Interessant, habe ich auch noch nicht gesehen.
Die Blütenfarbe scheint bei hederifolium genetisch nicht sehr fest verankert zu sein. Das würde die vielen unterschiedlichen Farbvariationen erklären, denke ich. Selbiges gilt für die Blattmuster.

Die Evolution räumt den Individuen der Art grössere Freiheit bei der Gestaltung ihrer Blütenfarben und Blattmuster ein, eine interessante Strategie.
Das Prinzip könnte man auf die EU und die Mitgliedsstaaten übertragen grins   
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Sep.17 um 16:50 Uhr
Cyclamen mirabile, hier auch winterfest. Ich muss zugeben, in der Türkei waren die Bestände üppiger.

Bei manchen Pflanzen sind die Blätter auf der Oberseite rosa gefärbt, aber leider nur eine kurze Zeit nach dem Austreiben.
Es wäre ein schönes Selektionsziel, Pflanzen mit dauerhaft rosa Blättern zu züchten. Ich würde sofort 10 Stück abnehmen. :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 12.Sep.17 um 00:05 Uhr
So gestreifte Blüten von Hederifolium habe ich in einem Wildbestand bei Rom gefunden. Die Fotos habe ich damals bei garten-pur gepostet. Leider keine mitgenommen aus moralischen Erwägungen. Es waren nur drei oder 4 solche Pflanzen an dieser Stelle zu finden.
Dummerweise weiss ich auch nicht mehr wo genau das war.
Deine schönste ist aber besser als die die ich damals gesehen habe Orchis Pallens (Jan).
In der Regel sind sie ja selbstfruchtbar wie meine Versuche ergaben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 12.Sep.17 um 21:27 Uhr
Ich habe sie auf jeden Fall mal bestäubt. Mal sehen, was rauskommt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Sep.17 um 16:59 Uhr
Cyclamen cyprium, hier nicht winterfest, deshalb nur Topfkultur mit Überwinterung im Kalthaus möglich
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Sep.17 um 17:09 Uhr
Cyclamen intaminatum am Stamm einer Tanne, hier völlig winterhart
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 15.Sep.17 um 22:13 Uhr
Genau wie hier bei mir. Cyclamen cyprium muss im Winter rein, die anderen dürfen draußen bleiben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 19.Sep.17 um 12:57 Uhr
Wieder mal ein paar blühende Cyclamen.
Cyclamen x whiteae = graecum x hederifolium
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 19.Sep.17 um 14:38 Uhr
 :lupe :lupe :lupe  :-) :-) :-)
Ich finde es ja ausgesprochen gemein von Euch, so hübsche Zyklämchen zu zeigen. Hier regnet's am laufenden Band, ich weiß nicht mal, ob meine dunklen sich nun endlich zeigen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Sep.17 um 17:10 Uhr
Dann beschäftige Dich doch schon mal mit Rohrkolben und Teichrosen :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Sep.17 um 10:42 Uhr
Noch mal hederifolium dark purple, direkt im Schotter an der Hauswand.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 24.Sep.17 um 17:00 Uhr
Tolles Farbspiel!

Vielleicht schaffen es im Frühling ein paar Samen von den ganz dunklen nach Österreich.....  O-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Sep.17 um 17:07 Uhr
Ich werde Samen sammeln, wenn sich welche bilden, Herbert.
Ich kann aber nicht garantieren, dass sie echt sind, denn es stehen viele andere hederifolium in der Nachbarschaft.
Aber man sollte es unbedingt testen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Sep.17 um 17:09 Uhr
Cyclamen cilicicum und c. album. Album wächst langsam.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 24.Sep.17 um 21:36 Uhr
Noch mal hederifolium dark purple, direkt im Schotter an der Hauswand.

Im Schotter an der Hauswand fühlen sich bei mir die Cyclamen auch sehr wohl
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 26.Sep.17 um 06:39 Uhr
Meine cilicicum haben überwiegend so kleine Blüten. Vielleicht auch weil es ihnen dort, wo sie stehen zu trocken ist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 26.Sep.17 um 07:15 Uhr
Sehr schöne Exemplare hab ihr wieder am Start. Ich kann im Moment meinen Garten nicht inspizieren (Achillessehenabriss) bin gerade wieder zu Hause angekommen. Aber kurz vor dem Unfall habe ich noch meine Neuerwerbung Cyclamen hederifolium ´Dark Purple´ so wie sie angekommen ist im Bild festgehalten.
(https://lh3.googleusercontent.com/dSl4XK7Zb-SwkTaK_vf8fORHARX9b76FQrEO2A0xjlBJBuGyuQ6oH6-BN_hHrylFJdKbVBssfQed3QI3J8dQrygr0ONtLyUxXJ1rHCBnPaWx_59bymuBXh6j1M6HZMot9qTFblHx9U2_Ipq9hlC6-A8KKgdwyqQcfN3YpxelN3C1T1budlq9AMPZeO0o93s221avtZmeIijzkts2ISK1srOnltmicaUPhZodupM0ca9NFydmyNxLUslYi3lueEb4hg2D1Pn7BRIu-uF7aw2CY7aLyM2WbBnuoCqJ0tjlNNoLnEK-6Eb2_ewMAyCfIlIb87gUBEE3nmoqnx91NrhcBN_-XiXHRomvz7ePnzuu09ez5YOimPmK0hXpQuyqlkVCJys6rlzWE6JonZxRqaucIDsG2iimnOCrF7XFU3MTs1dKIYIEVWK5ezwo61q97F2RV6bFA1jmVTmztmQ3prejGLhtmbwoGkpTrUwJ4V2o2iZrLVJGSDL28Zkni8V1L2VUrGNRSX_Lwe4Z4MR1GcESiuvwLUw_2RzaKf-GBdJ0ry3QY6yR-OubFxUYv6ZpwIGfanRvu4ktaZ_LVu8yr_-jUshdh8DFvLPnUBf_aTB7hQM=w1318-h742-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/uPNR3WGPzBlrgH57DLFATeVlynfFa-0IcGfmhmcwXo-kxSv0IrlibL1Ai7H2Mpg3CG9OR9xyxjKUjsO_TJbQbaqvaEI3abf3lI8Na7uudItQzlZlvte0vtOA9oR6yXRMck38UqgAR-XO4697gSI4fnrVbHDjuETDLLVKqt_EW9elB4dntCj_SMzo8b4UrYE57ODcQzgl-w-qEzMAJ1HSH_yq0-hdI9hDKP6kLdWBQUerxuiNPdCQMsr7Zqobr5DVRf6XYBVHTdrFACnOJXB552pko-58AI3zDHObvhqJRpqmiRt9S4fACfszjL8dEg-er3WMlWtc6PFyx2nKjG61iPNtU4Z9OVNQMQRcC5moVxHjZIRCBrSphxr1WiWHsKLmAdnmamIkFi7N0AfVCQn2B-spsbEdrN2PVUTZZFmr4EF4l7ScBTbJyq2QHYTlDJimDBY-KBluy7e8D7dlxjP7fi7kBuXpFcrQUpHSMf9JuTvnwcbJhJF2xmbTEu14FkGezmVZOK1lcz3gEqozFRqyPLo5Y_sLIdgvt4uaHwGJcPArea6ati51xdQVW6XUdKgJ1Vc38SI9OI73w0QEX3wcGeu3UBehLfVaq7IoiHUugmA=w1318-h742-no)
auch noch ein paar andere Schätzchen sind eingezogen aber wie gesagt.....
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 26.Sep.17 um 08:23 Uhr
Gute Besserung. :baby
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 26.Sep.17 um 09:17 Uhr
Auch von mir baldige Besserung und viel Freude über und mit der schönen Neuerwerbung!!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 26.Sep.17 um 09:30 Uhr
Danke ihr Beiden wird schon. Mit meinem neuen Elefantenschuh werde ich es bald mal versuchen und in den Garten starten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Sep.17 um 10:00 Uhr
Mit meinem neuen Elefantenschuh werde ich es bald mal versuchen und in den Garten starten.

Jörg, das wird wieder :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 26.Sep.17 um 10:01 Uhr
Auch von mir gute Besserung!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 26.Sep.17 um 10:03 Uhr
Meine cilicicum haben überwiegend so kleine Blüten. Vielleicht auch weil es ihnen dort, wo sie stehen zu trocken ist.
Stefan, das sind aber seltsame Blüten.
Die Blüten an meinen Pflanzen sind zierlich, lang gestreckt mit leicht verdrehten Blättern. Ist es vielleicht eine Hybride?
Die Blüten erinnern in der Form (nicht in der Grösse) etwas an libanoticum. Sind schon Blätter erschienen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 26.Sep.17 um 17:20 Uhr
Ja danke für eure Wünsche, aber meine Ungeduld hat mich heute doch in den Garten getrieben und unsere Kinder, die nebenan wohnen haben auf meinen Wunsch hin noch ein paar Aufnahmen von den Neuerwerbungen gemacht.
Cyclamen hederifolium ´Plain Leaf´

(https://lh3.googleusercontent.com/kwTWHg8YgXdC3h_wDglDjVxWi1QmjDKCIMHfqh0l8Lqa19Q0yKgxqWvsbNb6MFLjnWjYHV0VNpwhHCQKL5W-HM64KVLxc2UtwbK9Qkmlrxf5geJbz3g82kdMOKlFnW2Qn_t1wsfskgAS03ZbQx73XHC1wbsLwLG1ovtPSV2dzf8HAdVRSg96xPVYIWYYCMRAOZZpb3H1OnGZIXVZ9foNuJKR_ZWPnIsICq2HnZ-0nQf8kPwTNfF67FtbvxQPmWitrlfpqQOvIX3co_M2987OW88txj9o38e-4RNq4fnztWOh1v_l7sXgZ_aXej4V6TTpdo83EvbHlDDrvVcJTWQUEnronocDl_Jzk_Mk69e9Dxn4c81I3hNQvqww_4pjluhmlXJI2S0lgnHFURrdtwAII-soHkrmkclBoJpOvmTwpEdO-neSSx3RiUMFt_DofFGtexkb4h-ks_d9twCDayaNFG5DXhQxuui1ix0sUINtquMwzUnKihwsRpn4L2zzozfFA0pKve7-hfbnmvWaVSlM7fXbdtaEgk6TidIKsTsDJ24nQZ2mNSSwngJ1uhq0n7hxhpqUtNW_WAPitHqCJ85kmti2lieKVvq18x8YsGu_xEM=w1318-h742-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/UyI4JObIyhxnRwTTVIKpq7zSKibU2ZrQQAo-FDI3DoAAMCOIbPdxwIMKOwagnSMTBnzIFb4iXcwM_c05mD-CTz_SnmoCxXVRJ_1FYmuV0q2vfgpL-fxpyY6EKi84HImAIuWjQwKchyQe8IaTZi2kC5yfFwv_eimn_Ap_dfBTe_-a7u3WpP-IEMqsaQpotSt487A1wv8JpOKkcHMjH3nofIaf6fIkiYrcDkDGcN53GItbag56NFzHrYNPtqksATa3_CsEUoqcvtK3qIE27yKztHo43lhGPM62tiR95JqzFeTHIGm_eKgJFvNuVFhBP1FhVy7Wa6Kr6W3H4xsalZiTitYIP0MGEXnKceEujBXKS0sE9kI0sFdrKvpv0DeoPHprc0l2ne5frhSNoPyZeoKdyX-UqGbr615n4bkhthDDCBltFCYqUaYyAbsL5vPh9ffsR7HivdHg86D6zMn5W8U0BE9Y_mwqAUuMu7v-fCX-gOYgAFGYE6NxR5LMrcZQpz62BPCEX5-PtNVIISiEP38tzAUnU-O5qgcximFfAeIRkrvD0GGZVhjwHAJqf2VjYqeFEoEx4TM-ZgXZQIwtHPa3ve--K_S73RmjiqOS27joVhU=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Sep.17 um 17:52 Uhr
Auch von mir eine gute Besserung. Gärtner und Raucher kommen am schnellsten wieder auf die Beine. Wohl wegen der Sucht. ;)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 26.Sep.17 um 20:48 Uhr
Ich wünsche auch eine gute Besserung!
 
Die meisten Deiner Cyclamen, Axel, mit den besonderen Blättern blühen. Aus Fotos wird derzeit leider nichts, ständig Regen oder Nieselregen, düster, naß und kalt. Die Hoffnung auf meine dunklen vom letzten Jahr gebe ich nun auf. Kann mir nicht erklären, wieso sie eingegangen sind, denn ich habe sie laut Schildchen ca. 15 cm von Deinen entfernt gepflanzt. Ärgerlich! Aber heuer kaufe ich keine mehr, nächstes Jahr dann.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Sep.17 um 21:51 Uhr
Ich würde die Hoffnung noch nicht aufgeben. Die Blätter sind noch nicht bei allen da.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 27.Sep.17 um 12:21 Uhr
Guten Tag,
in den nächsten Tagen müssen unsere Kinder den Fotoapparat nutzen um einige Neuzugänge im Bild festzuhalten.
Cyclamen purpurascens f.alba

(https://lh3.googleusercontent.com/kbyEfaS51w7F4XuOq_XQ40xX_BPFHHwO0hDrTLgubX49OsmOefRQaAKL84l8scO3JHOveD19S_ZMVNV3YGJOGG5vWRqMNs0Gya9YCrpFb_yVE6z7oBGVAyW9tA34de0ZQ7RtlAn5309kE6RkWni3eL6Ze76tFlH8OYvgUhWAHX8PNSta_ykX9e7mwsdApSDdz4mNfXb3pAiR8_UN3Cpq4wxjQZdsq5RgvbptAQ6prgqqcaauFMH3BnQrQGh2mEmUv1XUGgAgZKnaYtEAc8UcXhSdN4C2FEJW-yvt5KvlfM03jaX48M5EXiOXyoMePpz57h8q3gZexlhP6rhlmKzURdIWxu8lj-v6xeUJTbXE-nlHpufZsi-wNl1L3_xIzwWC3VUIbDWfg9lgUUGpcoj7ZmVlfhUWfsqI7UZ_rqrdS9-zVKAKiY7mnI0bQrHP8jESEAM9ZiuTYiSPWEw_tEXJKpiUGOylPFbVxip_WjrvuyCIyM3OSD9_0eUOOWux1NEJG0hZBHUUzGRYSk-SPNVNaplrM7AmWLdwGGL3R145N6XIAAhzdy5UNX7PLMCYSfT1LrRjb4mWrgJ2VECu4Ov0f33fogDmFkFtzK0ABoeJ9bQ=w990-h742-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/ofPpyTwV-7rzUhanM6JAlVo7hTvJBNgIqFrVkhsbzGnf7AYu_6xD0Bz3xInplyvM1NFiuHqsYAF43_LTQ05ZqvgLwjD4X29StoyBZCJz06CcbPBtNQrpFI4eaNLGqsr03HUNWWpIdZCYXWqA5UEMlhnASCKOha90inua1ZIr_yy4UYz5RiiwJypLiyj6aY-Tlq0FfXuv4RxhPWjfDD65RRjFLCHo4M17UyjDKcTAGtOqYB0eamrw7jwk3ymev_WTXNM0XLsjO2N6y6fGQMBwo6s7TsCprkYmuye1XK-Bbm_Mz-cNwotop94c2eAuEUiC1SGPZVJwslkXfHO6GzYU39OhqZxWSSP2Yv_ONBG-7TWeHOAUoaEvd-jutY93CIaubfEM_tv4e0KAtdn2C6VzSe4vMC-s1LuDZa69qO1yuSNbJZXmh-G9PAim_trHMew5y7i3sqRa65ERjuOjqr5tPGC78zJHxIXqkvfe2wbXS8wrF4qPnBQqs9qbf75Sb4wjmGNADVmiYrxhU94RzR2nTqGTOcmMy54bCpUBAjsxoAzoN9q67wIQPyKgjt9B-xJDn0viv_0SSt5UMkvh7ELfH8tYFCYxeZJU7D6Q0HKpPAA=w990-h742-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 27.Sep.17 um 21:27 Uhr
Eine eigenartige Blattform
Cyclamen hederifolium ´Silver Shield´
(https://lh3.googleusercontent.com/ochLyO3_6azdoStyRYiMeQdkMpki8YU0wiCPqYeJboTmP86z2saThi65JXcfIDMWXF-XW_wHfcfr70mWPzN6nlp2lsI6w7PnGlFnTQADgf5NvoNbp2W8HtmWZw1b7ISlJvkPVi4KVib1hkPLcSSUZkygkzYMpqeAmvubDWZ303lNsqlGgN-pM7EYvO_VmpFY7pQoQDBdSonUhEIe5HPLUI4JskCqJHDu-3xMVLBsjKqSatHsYF_iFbuyXv_vmji1xu915o0IP7Hu2s34CvKbx4BoVRMMBtwSrMR6aXto8NGPmyG9JPwNfHlCaGpb8qGUkHwcD--QjMI7x2eFX6MBCRc8aHMtWT-wvRlyZ7f3qp4tb7IstO5UNSWdOhi5IqHwDGvIMTgq2dj8J5Is3sj8vIBi3LTv8iS1egn12oj3hxbIWRcw-ew26CvTtWjUdG7bN6InjzehK9YDr_BOLBogHiIfhAaeuemwapXiBXJJEGi3qsZ0N6aAIg2vP29uCklW2PTD6O1eQnADxIFrRluGVnPoGMqcRDYXKqBoWsFMGKimasuVmMms86046WLIwe_IHLgm0287KNaIS4Aj16oJmz5VNP2X7z6EFVuGqUHVIx8=w1240-h699-no)

Cyclamen coum ´Silver leaf x Meadens Crimson´ zeigt schon Blattwerk
(https://lh3.googleusercontent.com/vIaLgVczGMc8OY0qbFxuJmsT4HnJuRcHHi-0s90PSddifuZlNvtJ0bbY7Ul9nCaIREw4Ux5sc8_2Du9KpLEQOVjug32cUEYmKakalMWHJCk5h6yMI6xhClKqaTyEb5zncFEHXegmmMCmMEB8aWGNOjdRTrIA0xtdZa_RYaVG225c5m8oS0Qe6Z_B2cCo-f7RImW6XoZz1bw81ZWt0v-Ak0vrPaK4Tup916Knu0UoSwZVLjoEq-talykdWUOvaMYJ7roX5GSXp7ImHyEY6Cel23ZlW5vfbClOJhnLKaKVr-bD-tzgRnXgcoF7qxGpAjVEVWLfvIe8NxqiD4xMMKl6N5O6jnTilJdNu1mgSz8NIV1Yi3FwBOWwvwpP4Z93cfEsyljwxYXe0fZK0qV9J4E-wS112UwF0H6lFh_cirUJEFJHMF8R8zLbtPdYgAsNa6z5H7LN4-L6VnqOySrjl9fF7I4DQ-lOLlo0Dwv-dPJj1zInvMy2wCFqaKYN2EbBFGMvvHCJyE5ZJbQRjL5V8pBfvVvO6FZ2qhToYr3b13OCFgtx6OR7wkz0FKdLueerD5VgbMPU7SyXkCTyZlZFRm4cB1pO7U3rIX7-zq7_yHMaXsk=w1240-h699-no)

auch Neuzugänge
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 27.Sep.17 um 21:57 Uhr
In diesem Jahr ist ein Albino zwischen meinen Cyclamen cilicicum aufgetaucht. Ist das jetzt ein cilicicum album oder ein intaminatum, das auch nicht weit davon wächst. Auch ein mirabile album wäre möglich, da in der Nähe auch mirabile steht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Sep.17 um 10:30 Uhr
Ich tendiere mit 44% zu mirabile und mit 38 % zu cilicicum. Cilicicum und intaminatum sind hier schlanker. Warten wir auf die Blätter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 28.Sep.17 um 11:15 Uhr
Vermutlich ist es mirabile x intaminatum, da beide direkt nebeneinander wachsen. Die Ameisen mussten dann den Samen nur noch 2m weiter tragen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Sep.17 um 11:21 Uhr
Hybriden sind aber sehr selten bei Cyclamen.
Ich weiss leider nicht, ob es an genetischer Inkompatibilität liegt oder am räumlichen Abstand, mit dem die Arten in der Natur wachsen.
Hederifolium und purpurascens sind jedoch eindeutig genetisch inkompatibel, ebenso persicum und purpurascens.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 28.Sep.17 um 13:17 Uhr
Du hattest ja noch 18% offen gelassen. Ich habe das nicht weiter konkretisiert und spontan zu Gunsten des Hybriden entschieden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 28.Sep.17 um 13:56 Uhr
Du hattest ja noch 18% offen gelassen. Ich habe das nicht weiter konkretisiert und spontan zu Gunsten des Hybriden entschieden.
Es scheint mir eher Cyclamen cliicium f. album zu sein. Zum vergleichen ein Foto meiner Pflanze. Bei C. mirabile und mirabile f. niveum erscheinen die Blätter vor den Blüten.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Sep.17 um 17:35 Uhr
Es scheint mir eher Cyclamen cilicium f. album zu sein. Zum vergleichen ein Foto meiner Pflanze. Bei C. mirabile und mirabile f. niveum erscheinen die Blätter vor den Blüten.
LG Horst
ja, aber bei mirabile sind die Spitzen der Blütenblätter stärker gezackt, was bei Deiner Pflanze nicht der Fall ist aber bei Stefans Pflanze.
Warten wir auf die Blätter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 28.Sep.17 um 21:17 Uhr
Während wir auf die Blätter warten, zeig ich noch ein paar Cyclamen-Bilder. Es wird langsam, das freut mich.  :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: petra77 am 29.Sep.17 um 06:37 Uhr
Ich habe gestern bei Norma Freilandalpenveilchen gekauft, sind das wirklich Gartencyclamen???

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: petra77 am 29.Sep.17 um 06:40 Uhr
Dann noch eine Identifikation aus dem Garten. Das ist die Aussaat vor zwei Jahren, mit dem Ergebnis, dass eines weiß blüht, obwohl ich nur rosa hederifolium habe. Oder kann das auch ein Mini-Alpenveilchen für das Zimmer sein. Woran erkennt man den Unterschied.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 29.Sep.17 um 06:55 Uhr
Mini-Alpenveilchen stammen von C. persicum ab. Die überleben bei uns nicht im Freien.
Deine schaut aber auch nicht wirklich wie hederifolium aus (wo albinos weit verbreitet sind) - eher wie cilicicum.............
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 29.Sep.17 um 08:13 Uhr
Die früheren milden Winter haben diese sogenannten Freilandalpenveilchen öfter mal leicht lädiert überstanden. Der letzte hat dies bei meinen Nachbarn aber bereinigt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: petra77 am 29.Sep.17 um 08:24 Uhr
Danke Euch Zweien, werde sie bei Frost reinstellen.

Herbert, ich hatte aber noch nie eine cilicicum. Es ist aber ein Sämling, habe ich selbst gepflanzt, nachdem ich viele gefunden habe. Die restlichen blühen leider noch nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 29.Sep.17 um 09:26 Uhr
Sehr merkwürdig.
Wenn Du selbst Samen gesammelt hast bei Dir, könnte da nicht beim ursprünglichen Bestand ein cilicium dabeigewesen sein?
Bei mir sind die immer sehr kurzlebig gewesen. Bei einem Freund unter härteren Bedingungen nicht.

Leider ist die Blüte auf Deinem Foto nicht sehr scharf, so bin ich mir nicht völlig sicher. C.cilicium hat auf jeden Fall keine "Öhrchen" Das sind die Falten die beim hochschlagen der Blütenblätter entstehen, eben nicht bei cilicium und vielen anderen. Hederfolium hat sie immer.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: petra77 am 29.Sep.17 um 09:42 Uhr
Das ist ja interessant. Ich mache am Wochenende mit der Kamera ein Bild, bisher Handy, deshalb so schlecht.
Ich habe bisher keine weißen Cyclamen. Ist es möglich, dass sich ein Mini-Alpenveilchen mit einem hederifolium gekreuzt hat. Geht das überhaupt. 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 29.Sep.17 um 09:50 Uhr
Nicht auf natürlichem Weg. Deine Pflanze sieht auch nicht so aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: petra77 am 29.Sep.17 um 09:54 Uhr
Jetzt habe ich auch die Öhrchen gefunden. Ich hoffe, man sieht sie.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 29.Sep.17 um 09:59 Uhr
Die "Öhrchen" kann ich nicht erkennen. Für hederifolium sind sie auf jeden Fall zu wenig ausgeprägt.

Die oben vermutete Kreuzung wäre mit auch nicht bekannt, aber der Fortschritt macht vor nichts halt (gentechnisch geht da sicher was). Einige andere Arten lassen sich durchaus kreuzen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 29.Sep.17 um 15:41 Uhr
Bei uns sind jetzt auch C. cilicium zu sehen aber ich denke sie sind in diesem Jahr etwas heller und ein wenig gestreift.
(https://lh3.googleusercontent.com/7FYojyicol2xnQHWrU1kDLZoF05-b_dFpEt0lLz30vE3ZRZkIKrDL6soAud2pE9PECfEZABgWNkIYkAfwFpMrkZtkVrp7OcMzsaHNAw-9H65xGB8UYjLMtzO2-e06sWc7ynrbtWWsVDbbIMsmUZa9LrSEhmNuw0IkOTP04fMyg2sTDtBcgR4AqTmA-LwflXu3Ov77m85uKYItwhNpthWOO8qACjspevkXNISSSceSRPuomCrgyv9I8mJQmwccT_FfSnDXCeIkPhq-Q2BpMviK_thXRI_d-Pujx-CG77aTagAluOa7TZtdgu2QkYP2vSIF7NwQzixxLcMf_1Pp0_qq72FARc9vbXUGuRgZGW5XlqRAxiEqgT8Fd95fONuaGQjfmwqjED7kxyKgMYSugr6Xkux7I0SEqKNV9cAqrJ0xool5oerapidJ6qh7kdca-f1TLI1x0jyvNaA2RalFK-4woqofGcj_1gX3lJXf98vHdwcBqfFTh0o49t9aenVndim_4uZEWHN5U3aGa5zy5yYOz5kd9OlBUwrq5K2CXhsvG_mxp7pE1kD6vmfot2LIMnoj4lESNPznOoyzl_BxkagjW2cJGx1KIb7v3BIeuZkjas=w1240-h699-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/h9Yox2oZTQoF-MpbbLEFgYK5XZH-bfHUOuECaZFwqDSD_AvFl9CQVj0tMQ5B5Y2oSs7M3WFAnYcTo7bH17qR5WSshnMJKSKBd-pDdSUMBwh0ukzDNTkkFjf7er_ELRdOszZlvimiyhI5z9AQen9oiAXV7usmBHzdEMSlFiFySCwsr9h0wXQ-cJH8VovGnArMXdX0G-lozo5vE4vfmZsqCNlOXxor-jjjXhGA1bSQk5EJ46oUQ7SyFsAxvPd6iYPzlhLu1rBQGIMIyNstK8M_RhWKMhy3Uo-bKSC-plS-H9XhPc86o6K43vAomXoRQHeecd3G8Zip-4tPC_dTpP-ywwGNzmjNnjl_dAwfRkuVgvC6ujuCuuJ4yZGiNBm8JJkTi6pf_QDpsqz0-7hZqVCSoFPguR4dcudrhvn7FJVvmowTbJAYg0bhBHyfbMmRTFr7ctdqsI7X2Bih33r3E4V36WE0AR_fBigC9TBNxlLBWZrI9Y-IWDqMaXKj2ZjnlBPEZ5wf42m613BO1U6YlZS6bqQOBxmiME9oCDXJKr8SdT1OpJ9Q1YwWxhBU4L3Voe-ER2HV7h6OjU69F7qfo5h726GVfFrLeqbTSDJQUH7c7JI=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 30.Sep.17 um 22:42 Uhr
Heute habe ich bemerkt, dass Cyclamen cyprium unter meiner Hasel blüht. Ich habe wohl letztes Jahr einen Freilandtest gemacht und sie hat es überlebt. Es ist aber auch eine besonders geschützte Stelle.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Sep.17 um 23:20 Uhr
Jetzt habe ich auch die Öhrchen gefunden. Ich hoffe, man sieht sie.
Petra, die Öhrchen sind korallenförmige Verdickungen am unteren Rand der Blüte. Du hast vielleicht die nach oben spitzt zulaufenden Blütenblätter als Öhrchen verstanden, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 01.Okt.17 um 15:39 Uhr
Cyclamen mirabile und eine fast weiße hederifolium "Silver leaf"
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 01.Okt.17 um 16:21 Uhr
Sehr schön Herbert
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 02.Okt.17 um 07:41 Uhr
Hallo und einen guten Morgen,
in einem anderen Forum wurde ein Cyclamen hederifolium vorgestellt welches 2017 im März ausgesät wurde und im September blüht und ca. 5 aufrechtstehende Blätter zeigt. Ich habe das angezweifelt. Liege ich da richtig oder ist das möglich?
Ich war bis lang der Meinung das es vom ausbringen des Samens bis zur Blüte in der Regel 3-4 Jahre dauern kann. Zu Beginn waren die Samen auch noch in einer Aussaatschale und wurden erst später ausgepflanzt.
Mir geht es darum das ich keine falschen Behauptungen aufstelle denn ich habe so etwas noch nie gehört.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 02.Okt.17 um 08:10 Uhr
Ich möchte es nicht ausschließen, etwas mehr als ein Jahr habe ich selbst bei einem Freund beobachtet. Dabei wurden sie im Herbst ausgesäht und drinnen durchgezogen. Danach draußen im Schatten durchkultiviert. Sie haben so nicht eingezogen.
Da hat auch ein Exemplar von über hundert im Spätherbst geblüht. Die hatten alle mehrere Blätter.
Mir selbst ist das erst im zweiten Herbst bei allerdings fast der Hälfte geglückt. Die Gesamtzahl war etwas geringer.
Die Kisten wurden bei schlechtem Wetter reingestellt.

Draußen ausgesäht kann ich mir es nicht vorstellen, aber auch nicht völlig ausschließen, wenn der Standort und das Klima optimal sind.

Die Ausprägung der typischen Blattformen ist oft erst nach 5-7 Jahren abgeschlossen. Deutlich nach der Blühreife.

Mit etwas künstlicher Beleuchtung und klimatisiert, sollte das auch in weniger als einem Jahr möglich sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 02.Okt.17 um 09:23 Uhr
Bei Cyclamen persicum Kulturformen ist die Kulturdauer von der Aussaat bis zur Voll-Blüte 7-8 Monate. Da ist halt alles optimiert. Die Wildformen sind nicht wesentlich schneller als unsere Arten.

Das einzelne Exemplare eben auch bei C.hederifolium und coum unter Liebhaberbedingungen auch mal so früh blühen ist dann nicht ganz so verwunderlich.

Bei meinem Freund kann ich mittlerweile für aktuelle Versuche nicht mehr die Hand ins Feuer legen. Seine Ameisen tragen die Samen bis zu 10 Meter weit weg, Der Garten ist jetzt ziemlich durchseucht mit C.coum und hederifolium.
C. cilicium und purpurascens muckern noch einige Zeit. Ob meine C.repandum bei ihm überlebt haben weiss ich noch nicht.
Hier kannst Du auch interessantes über optimale Kulturführung der Zimmeralpenveilchen nachlesen auch die Kulturdauer wird da erwähnt. Da ist für uns noch Luft nach oben.
http://www.cyclamen.de/cont/cms/front_content.php?idcat=49&lang=1Miriam
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 02.Okt.17 um 19:19 Uhr
Cyclamen hederifolium mit anderen Blättern und weißen Blüten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 03.Okt.17 um 16:06 Uhr
Sehr attraktives Laub!!!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 03.Okt.17 um 16:20 Uhr
Sehr schön Berthold. Sind das zwei Pflanzen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 03.Okt.17 um 17:12 Uhr
Nein, Jörg, es ist nur eine Pflanze  grins, die ich aus Samen gezogen hatte. Sie wurde gerade umgesetzt und ist deshalb noch nicht richtig etabliert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 03.Okt.17 um 17:32 Uhr
Ich dachte weil die Blätter etwas unterschiedlich aussehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: petra77 am 04.Okt.17 um 08:32 Uhr
Hallo Berthold, ja Du hast recht, genauso habe ich gedacht. Aber nachdem ich mir die rosa hederifolium genauer angeschaut habe, ist das der pinkfarbene Rand mit Öhrchen.
Bei der weißen Cyclame fehlen am Rand die Öhrchen. Anbei das Bild.

Diese Sämlinge haben nach 2 Jahren Kultur erstmals geblüht. Ich habe sie im Winter am Fenster durchkultiviert.
 
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Okt.17 um 09:53 Uhr
Hallo Berthold, ja Du hast recht, genauso habe ich gedacht. Aber nachdem ich mir die rosa hederifolium genauer angeschaut habe, ist das der pinkfarbene Rand mit Öhrchen.
Bei der weißen Cyclame fehlen am Rand die Öhrchen. Anbei das Bild.

Diese Sämlinge haben nach 2 Jahren Kultur erstmals geblüht. Ich habe sie im Winter am Fenster durchkultiviert.

Petra, es ist eindeutig ein cilicicum und es ist sehr frost- und winterfest.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Okt.17 um 13:43 Uhr
Die Blätter von hederifolium (links) und libanoticum (rechts). Sie sehen verdammt ähnlich aus.
Aber bei genauen Hinschauen sieht man einen Unterschied, abgesehen von der Blattgrösse.

Wer glaubt, den den Unterschied beschreiben zu können?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 09.Okt.17 um 14:26 Uhr
Die 7 Ausläufer des dunklen Flecks (links) weisen genau auf die 7 Ecken im Blattrand. Die beinahe übergangslose Verjüngung des dunklen Blattflecks (links) nach oben unterscheidet sich von der allmählichen Verjüngung am rechten Blatt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Kater Karlo am 10.Okt.17 um 04:50 Uhr
Sind das Blätter einer guten Art?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 10.Okt.17 um 07:21 Uhr
Sind das Blätter einer guten Art?
Hallo, was meinst du damit?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 10.Okt.17 um 07:47 Uhr
Das letzte Bild zeigt meiner Meinung nach ganz normale C. hederifolium.

Ich habe keine libanotikum, aber die Blätter erscheinen mir auf dem Bild schon fast kohlähnlich mit eingesenkten Blattadern und nach oben gewölbten Zwischenräumen. Vermutlich haben sie mehr Substanz, sprich sie sind fleischiger.
Ob die unregelmäßige gesprenkelte Färbung ein Unterscheidungs-Merkmal ist oder eher individuell mag ich nicht beurteilen. Gibts häufiger bei repandum und cyprium sicher auch mal bei anderen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 10.Okt.17 um 15:25 Uhr
Guten Tag,
ich hab mal eine Frage an euch. Im Frühjahr habe ich von Jan, der ja leider nicht mehr unter uns weilt, einige Cyclamen erworben. Leider habe ich von dieser nur C. mirabile notiert. Ich denke es ist ein Cyclamen mirabile ´Tilebarn Nicholas´ oder etwas ähnliches.
(https://lh3.googleusercontent.com/D9KZAG5H4w2leiov3t60OBy6SILuzg-ynkdJPV2nmsdI57KVbutg0pxP05m3xy65Ll2blXhsQ5i9ljDY00lAlYRSWx1Rsov9FaaFWG1bQwDw9RqNJwmR6lAonb5kwgooHzl2BTm0aCI27Q_9hjfy9kaAM1IyULZv58mpLj2b5uda4e9IvwzSul31orsieTeHuSt-RpmCdxv3YU8Goxk4eCenvZSOfTqA131ZBEaZTFzyUEZmYBi9Tnu6ZrEJUHeok6FkjAxW1t0jqhu73PmgRtTQBKdqj768fxykCyjwaF-2fN7DqloB6IfUvjEiiYNLtaQvyH_gZqbjGDLXvzUtUlaYX12P2et5AzOmJ1rPPW0pFBNG19vKheYgHBkgHtY77KbMKTIY4xqyyQUzPrWR9xzpewaOB8_lPNmj22HJBKONYPenhIyx7mPiaCtFS-UD60vkm6ZzWLCBiLNjc0jz2Acq3cIc4UV3zc2WYJktkiJOhv1nnXb-BsqGSy3Z9DVN67hjK5GKL3cXMYmXvXSJqEVUbYoEb9a6KoPzN7Hxns82ikPfLMTT3A_kgSMRQDjPOImnhSPhdKlKrGSdH2FXtoUB3oxsIAEOq4jJPsZ7048=w1240-h699-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/J6Qo20u7zEpl4AcghFw1FRKnaiVMvmXdbXB9nisSGexAy28omX81ZVNNq06wI0elbg-Bq1hg8YiwwDqM7vsEIe5N3UYVQ7o_8KJUyYhbU0Z4vfvyw0UL7_-ccFa0TDNSkRhgxxgVlz_Ts91ctSNlRql2-qrKCDzUbJfT0QKakX_-nCOBUh83F_8xx9TjNJdx20GySXJgWiYxkZ9VfRvmB0-yNdrFQutWqH0zNNf9vsyiROCLyVCMY8NPKAay1Twa-FQ4UPU6PX_vwAu2rmQqw_rvikdfFJkfAUHQ2lezLb0qvJaE1iuJXqCll8Qy2XXLAqOfIsoZnVHYyx7vwn-VcJN2zENBWi-er7u6eo7edVXCMkDB2oEuen-FjJtjCYUj1GAbQZHEfdwCKDUXzPmgBM_KSIE2U8bOJd1QOMmMukXbimpxjKl05tkNCId8OdaRi-uUSju0cYpu2ywXfciweTYVmPN1KgCMFDWj7jooch--glfjSS7WmRzeS0b7GWUwDfLf0rVkCfJBmRkoeGKMn01oUdC8WDdyhchO1XzkNdCI83cqJqGb0cYFj5ak2EUr_9iaPphB_dVN3e7jVZtIVtQ15oFjh2SEQJTpklP2WNY=w1240-h699-no)

Vielleicht könnt ihr helfen? Danke
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Okt.17 um 15:31 Uhr
Ich denke, Jan Bravenboer ist verstorben. (https://www.naktuinbouw.nl/over-naktuinbouw/nieuws/memoriam-jan-bravenboer)

Ich bedaure seinen Tod sehr.
Er war ein angenehmer Typ und ein ausgezeichneter Spezialist mit dem grössten mir bekannten Angebot an Cyclamen.
Wie er mir einmal erzählte, ging er im Herbst durch fast alle niederländischen Gartenzentren und schaute sich jede Pflanze der angebotenen Cyclamen hederifolium Formen an. Die interessantesten kaufte er und züchtete sie zu Hause weiter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Okt.17 um 16:10 Uhr
Die 7 Ausläufer des dunklen Flecks (links) weisen genau auf die 7 Ecken im Blattrand. Die beinahe übergangslose Verjüngung des dunklen Blattflecks (links) nach oben unterscheidet sich von der allmählichen Verjüngung am rechten Blatt.

Das letzte Bild zeigt meiner Meinung nach ganz normale C. hederifolium.

Ich habe keine libanoticum, aber die Blätter erscheinen mir auf dem Bild schon fast kohlähnlich mit eingesenkten Blattadern und nach oben gewölbten Zwischenräumen. Vermutlich haben sie mehr Substanz, sprich sie sind fleischiger.
Ob die unregelmäßige gesprenkelte Färbung ein Unterscheidungs-Merkmal ist oder eher individuell mag ich nicht beurteilen. Gibts häufiger bei repandum und cyprium sicher auch mal bei anderen.

Das Libanoticum-Blatt ist meist echt herzförmig und hat nicht die meist ausgeprägten 7 Ecken am Blattrand wie hederifolium.

Die unregelmässige Fleckung mit den kleinen hellen Fleckenhat man bei hederifolium kaum bis nicht, aber typisch bei alpinum, repandum oder cyprium.

Das libanoticum-Blatt besitzt eine Dicke von 0.3 bis  0.35mm (zwischen den Blattadern) und ist damit ähnlich dick wie hederifolium (nicht die crassifolium-Form). Purpurascens ist ähnlich dick, nur colchicum ist im 0.5mm deutlich dicker. 

Libanoticum hat meist mehr gelb und weniger blau im grün als hederifolium.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Kater Karlo am 10.Okt.17 um 18:43 Uhr
Sind das Blätter einer guten Art?
Hallo, was meinst du damit?
Art oder Hybride? Keine Ahnung, ob das am Laub zu erkennen ist, deswegen frage ich hier bei den Spezialisten nach.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 10.Okt.17 um 19:09 Uhr
Sind das Blätter einer guten Art?
Hallo, was meinst du damit?
Art oder Hybride? Keine Ahnung, ob das am Laub zu erkennen ist, deswegen frage ich hier bei den Spezialisten nach.
So wie Partisanengärtner schon geschrieben hat ist es ein Cyclamen hederifolium. Eventuell ein Cyclamen hederifolium ´Arrow Head'
(https://lh3.googleusercontent.com/EuFrBx4HP59_rs3HXJ566X8F8SP5RCnF44ctCCZeXPXuCieGNZ4JgLCfYqsR5CnMHTYLVV3wcSajroUiPT5BvmDWK9IBqPn1e7koIr5_nI0Ugf2ySkjl3DLf6U5718eOgSAw1UWmI8rGOjUsPFVZTnhc_kP0t1YXyPCfaCuciycrQp5gakCJoXQZE4WJA_24KygocucE-BXzbkcjGKfpOnC57zx0fgYtlSB7MP8rguf6D2udXsnCKx94QH-7x8TXD_c2BZsFqWCpYFF9RnJMvVcvoMIrupfsXwTsl6NdWkbeIn0X2NP-F3ljeeUJ4wjszXUrIoAXNZsmiwa7na_tLtkpV62ZS7TW96ovbI1ippSzLmLTupJHVOjKhXgG8USjLqrJSJZgUhNAi1SoMuDZ6DmiJYw28mkA2lHwtWk9HFBJZaSTZuJDFe3__UHFk8g5EMc_c3Wu1ssVyJLyEmY03XYdSA8NtXj9kD5R_8QXi8kP-Zbew5ATp89PT-Xz34qmUI9UbAEZ0bJFQn6lMB0poLdAqEphbYRrHd4Zpiyplr6ol5GiJritFS_pLcZW298AXymp6-EI5_rKxjfFV1erL3uyfH5k_oczyu3pHT3LMZTkbj41x1xdEpu99_6BDbundtuCTmn72G4caCPxaPPQAZ9dXgjJVfwbhZpw=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Okt.17 um 19:32 Uhr

So wie Partisanengärtner schon geschrieben hat ist es ein Cyclamen hederifolium. Eventuell ein Cyclamen hederifolium ´Arrow Head'

Es gibt da inzwischen alle Formen und Zwischenformen, die sich in den Gärten bilden. Es macht kaum noch einen Sinn, den Formen einen Namen zu geben. Besser wäre eine Klassifizierung nach Schönheit der Blätter 1 bis 6 :classic
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 10.Okt.17 um 20:02 Uhr
Hallo Berthold,
danke das mit den Blättern finde ich gut. Dann könnten wir ja einmal ein paar Blattformen zeigen.
Das C. h. von mir eben wie will man das einordnen. Welche Kriterien sollten dann bewertet werden?
Cyclamen purpurascens
(https://lh3.googleusercontent.com/0s2qjt-Jdwo7ehaeKo8msBpIYGgOPfd9iBFNNC0mbSYPaupd0MRQXGp2VuUYGxeqXEZeI3AoYnodT3urkOwM8Bobt5MFgfbXkTgkz8a-yD54boCDyMAw5QtmyD9sW-wl-6KS08wepkPVvjNWB_CLfa2eUu7Jr58gHKIfzyEyvjA7v58E6cP_7zzEVcDNSyWqw2D6vt62zyEBNUlUhio4xyONSHZDOnRkeb2PNCs9g4GiEaVq2gNT3kOx9qB3X4JMYQW-KRBHvVrvy7t8pz1rbs95D4CumHho-vh0qOLJm7VntzOvxzGKDdn1IyFEJv5cgLYw9kSKsuT2bkYMBVVUTIZ_x0ZxCqMtRrD9Sg9TohJnttzfjYuy0rB7LvgaShHNkHJJh-FMqXShRXGrIH7IPJ9vb_odXmhRdRlIzagJl2dkAjy0Y2EoDpmNb_9Y1uxjNpAGbu5gD5izCaNcya_Vrqk4xCZOPdXibHGgCS2HuASYE8c0ybcPAlC_xb9sxgTXwceSUy2ODzIpmDvP2rNPIgmSGzOO2e-qzrJiHDKvYqWXAseIS_ttR4HyglTT9HhG0Xg03DURiJ5_LKCIfDlCdOZCLxYG3wid4sXQ9FzWhDoIA8WdWkiW_OmBkjwG_cL7_ia1ANw6bX0y-iWEne-9qmX3cg_ha9OGVCwD=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Okt.17 um 21:49 Uhr
Hallo Berthold,
danke das mit den Blättern finde ich gut. Dann könnten wir ja einmal ein paar Blattformen zeigen.
Das C. h. von mir eben wie will man das einordnen. Welche Kriterien sollten dann bewertet werden?
Cyclamen purpurascens

Jörg, ich denke, wir sollten keine Kriterien vorgeben und jeder soll die Blätter nach persönlichem Geschmack beurteilen, also ähnlich wie bei einer Wahl der Miss Germany. Die klassischen Kriterien sind Form, Farbe, Ausstrahlung, Sexappeal usw.

Dein purpurasens-Blatt bekommt von mir viele Punkte :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 10.Okt.17 um 23:21 Uhr
Cyclamen cilicicum f. album
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 10.Okt.17 um 23:21 Uhr
Cyclamen mirabile
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 10.Okt.17 um 23:22 Uhr
Cyclamen cyprium
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 10.Okt.17 um 23:22 Uhr
Cyclamen hederifolium
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 10.Okt.17 um 23:25 Uhr
Hederifolium in Sorten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jill am 11.Okt.17 um 09:50 Uhr
Wunderbar  :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Okt.17 um 21:44 Uhr
Ja, finde ich auch. So üppig blüht es bei mir noch nicht, aber es tauchen immer mehr Pflanzen auf.
Auf dem 1. Bild die frühjahrsblühenden Cyclamen coum.

2. Bild: Diese Blättchen gefallen mir besonders gut. Herbstblühendes Cyclamen hederifolium.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 11.Okt.17 um 22:14 Uhr
Ja, finde ich auch. So üppig blüht es bei mir noch nicht, aber es tauchen immer mehr Pflanzen auf.
Auf dem 1. Bild die frühjahrsblühenden Cyclamen coum.

2. Bild: Diese Blättchen gefallen mir besonders gut. Herbstblühendes Cyclamen hederifolium.
Hederifolium in Sorten

Ja wirklich sehr schön eure Pflanzen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 12.Okt.17 um 12:16 Uhr
Unsere Neuerwerbungen von C.h. ´Dark Purple´ schieben noch Blüten die eindeutig noch dunkler sind als die ersten Blüten vor zwei Wochen.
(https://lh3.googleusercontent.com/2VARa8YRCCcaVj8dbkH1FcdO-Z5RTRvQb7uqgeHybIehFHS31mqB7ZRaTUBdLDlO-BT5feRzRrBiiqRHa6Cb80hbijZeirTpWyqqpZj4fsPpyoWTVTKu1KEJhWYtzHQp0j8pEdBnBcMuAp8iCnEY5Jq9HbU5f2-A4nhB6UFdiGBpJdAiFFH2CUCFuef2feebhd-ybRLs6VznfXiBKoY388-zhc0K_mBZiY2oOR_atRq8sJUz2aHLXIXlWCAK8_X26p8B9ZIeH--19ztYiZPs2ufJtKzZ5YdWRahW77SEdw-xcRUlajU7LKqFkmo9oixRRxeMBzK1_D7sdqNPX7-tH8JPrEFvJxxghzSqPS4HWtxokEDmYvdLnkBX8sAX_gLsFre9xS6uJYVAL8diK1zla8aTWM_5_z74Z_SXDwJet8ApwZvDJgg1Rq8TJ6mf7771vlEUzaoYgJHwmn7Uipl8hixpU-kSatXpoIUGuYPS2izMPwPp5aCZD1Y0TpoGSYqpRULhKUbQNpBPRn_iAkPaXGoGrWzCvCwqkOONPsGomHlOJFglX7VlS1-2frPiTVJl2o5JYHjZAYHCAJ5Sq4g48juIh-sJK1gf9IKiuPPFw8Xa93WtIMRJqUY75oDDxZiyNg9w9T7FSZgI3wtpV7bmXPk1wNtebBTDIL7H=w1240-h699-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/-faTKZ9KYCQCT3qGeNQXqLMLokUNNMM03UjpIDAo2mjJExXdjfGDdgCwCEhgs06-X-Ahvs66KGyLNMaT1dideE01Yot4RP-SMc0NTFypucpVzCCjyZZP0dWfX0LxcSYxRKiINctMUqpqSJNhb1fmaB5E4kvefGURKFvq3fOxwtrfuc-q03_mAvfMvyHgpW6IOrbQNX2ErBPi3xAJz4hPBGJ_yyJh8h0yos_6LYx0Bd-ocRKC3P3onZ3Ahg6-FkBoebtJI9fhuBDIxBbQIVgyRLjoqkOCRRvVnvOV25wTsbSCzy0DACaPk5rRcu3Xl6ZQxjs8jYkmLsjTvh2Pq_gx37JOsl9cPtyAjep6dbeKDf_w5egobx4rIFqg5RwaNxghYaulL2pP-X_uwRV8mNR-IPflXTmoGAGpjK7x3QE72-x0MXT0DzBuVIFkIQVQJSVKCqoO9lwyYmRhlrl8kB7pQyWIjV5-2Suhym7A_ffWm_U-5tXcS5uNG2_cDO7Zn--v6LtWtZkkBUf_B1WMQD0zyIk257QTbFyHrYEFYqOVNqhoq3xVDqKv-70zSqGwK1wAYdPPff7s_QcSbbBaTV-m6Wyc5u0RBYLWJ5oD4H8KDoBTSgguessk5pif83pXGz5CdseLDFn7FhFQq2Zx1x4B5zKHXyS6Mk8cy7ET=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 14.Okt.17 um 18:29 Uhr
Die Blätter der Cyclamen sind der Übergang vom Herbst in den kommenden Frühling.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 16.Okt.17 um 21:19 Uhr
Cyclamen purpurascens hat sich zu einem zweiten Blühschub entschlossen und das ausgepflanzte Cyclamen cyprium zeigt immer mehr Blüten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 17.Okt.17 um 11:20 Uhr
 :star Ich habe einen Sack voll Cyclamen purpurascens bekommen. 20 Stk. Hände reib.
10 cm Abstand zueinander wird reichen? Am Nachmittag wird ein schönes Plätzchen gesucht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Okt.17 um 18:59 Uhr
Cyclamen elegans, eine nahe Verwandte von Cyclamen coum.
Elegans hat keine runden, sondern herzförmige Blätter und die Blüten sind grösser als bei coum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 18.Okt.17 um 08:15 Uhr
:star Ich habe einen Sack voll Cyclamen purpurascens bekommen. 20 Stk. Hände reib.
10 cm Abstand zueinander wird reichen? Am Nachmittag wird ein schönes Plätzchen gesucht.

Lieber 20 cm Abstand lassen, Eveline.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Okt.17 um 09:59 Uhr
:star Ich habe einen Sack voll Cyclamen purpurascens bekommen. 20 Stk. Hände reib.
10 cm Abstand zueinander wird reichen? Am Nachmittag wird ein schönes Plätzchen gesucht.

Vielleicht ist ein Albino dabei.
Ja 20 cm Abstand ist viel besser.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Okt.17 um 16:30 Uhr
Blattvariationen bei Cyclamen graecum. Die Art besitzt die grösste Variationsbreite in der Blattform und -farbe.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 18.Okt.17 um 19:47 Uhr
Das können die Hederis auch. Die haben allerdings den Vorteil ein deutlich größeres Verbreitungsgebiet zu haben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Okt.17 um 20:02 Uhr
Ja, bei hederifolium ist die Variationsbreite ähnlich. Die Art wächst auch schneller.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 18.Okt.17 um 21:20 Uhr
Bei purpurascens ist die Variationsbreite auch so groß
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 19.Okt.17 um 08:19 Uhr
In der Farbe vielleicht, aber welche mit riemenförmigen Blättern oder tief geschlitzten wie bei hederifolium habe ich noch keine gesehen, um nur mal zwei Extreme zu nennen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Nov.17 um 16:25 Uhr
Sämlinge von den dunkelroten Mutterpflanzen. Sie sollten eigentlich vom letzten Jahr stammen.

Ich bin gespannt, wie reinrassig die Nachkommen sind.
Eine Bestäubung mit andern hederifolium ist unwahrscheinlich, das sie weit entfernt stehen.

Hier Tante und Onkel von den Sämlinge:
(http://www.orchideenkultur.net/index.php?action=dlattach;topic=202.0;attach=123633;image)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dimitrij am 05.Nov.17 um 17:06 Uhr
Wau, so tolle dunkle Farbe...  :thumb Ich habe eine Frage, wann düngt man eigenlich die Cyclamen in den Töpfen im Kühlhaus? Klar, wenn sie beginnen zu wachsen, aber doch nicht im Herbst oder?  :wacko Ich habe gelesen, dass die Cyclamen schneller wachsen, wenn man die Kakteen-Dünge benutzt... Danke!  :prost
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Nov.17 um 17:16 Uhr
Wenn sie im Herbst wachsen, kannst Du auch düngen. Es kommt auf die Temperaturen an, ob sie wachsen.

Ich dünge eigentlich nie, ausser zu Beginn der Wachstumsphase mit etwas Langzeitdünger.
Sonst kann ich als Dünger Standard-Blaukorn empfehlen, es besitzt das mit Abstand beste Preis/Leitungsverhältnis. Alles andere hilft den Pflanzen nicht besser, sondern nur dem Wohlbefinden des Kultivateurs.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dimitrij am 05.Nov.17 um 17:33 Uhr
Danke, Berthold... Ich möchte aber mit dem Blaukorn keine Überdosierung haben... Ich habe gelesen, dass Knochenmehl sollte gut für die Cyclamen sein... Aber ich werde wohl mit den flüssig en Düngen anfangen... bei den 20 Töpfe geht es noch...  :-D
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 05.Nov.17 um 18:23 Uhr
Kalk sollte schon im Substrat sein, notfalls auch aus Knochen.  grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Nov.17 um 19:05 Uhr
Danke, Berthold... Ich möchte aber mit dem Blaukorn keine Überdosierung haben..

Du solltest überhaupt keine Überdüngung vornehmen, weder mit Blaukorn noch mit jedem anderen Dünger. Es kommt wirklich nicht auf den Dünger an, sondern auf die Menge.
Viele Arten mögen etwas Kalk/Knochen, ausser libanoticum oder rohlfsianum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 10.Nov.17 um 12:32 Uhr
Hallo,
etwas eigenartig aber mehrere C. coums schieben schon Blüten. Eigentlich sehr früh aber auch andere Stauden blühen zum Teil das zweite mal.
Eine Cyclamen coum ´Pewter Leaf´ hat auch Blüten gebildet. Vielleicht könnt ihr einmal etwas zu der Blüte sagen. Ich finde sie ist sehr klein uns zierlich.

(https://lh3.googleusercontent.com/9JAxIWT9KOt44HzuT2x7tnttWxAQQB6aKGvt1NBoO7GeC0Z-ReMp3FcdOHXiFeTxUF_vYgDRLE4BoKvzPm_uMOrZYtlIRJTbhEBvmvO6cDXSbMYnerbZtp6R7Y4MTyC2FpLeipC77HqpkkORAhdRY4WVOClZxbVpU5iseg89ubgqp3w3tmHko20ypmEg6R1tLTalKhL0eu4JsaVYkE16ZnW5SL2M4JdnSSDYgAvinHMSU-fzv6DDntzj17Zq-kILDkKq6CHYbsnpMyITDMTEDGq89lHXxLP_U5-8NxqU28yEP0FZ4Zf-H0msoK17McgpAZc53CjqIKs-rheRKIYrbDU3dNMIifks0_sgZNCMBSoJ6URfkz3m5Ey4vuWGeLWo8ZgHqWzxduoaFk2mA43AeTSoeGYDmmPrpUOo_UDD1XAbxIaI0-wroGu6dSQ9dTdLbK2R3yIC_OWR13H5_slbKkTjatKuhZJC8QUyHrvpGn6F-2ta9S7O-dofObH6NWFLgJS0NFslM2bzRibKrrPI_oW8U3DOOIPOf3GKm-tMF5nCR_4jd_RhaI9E3GIbO0rOBQtfWv3WXYEwcZEIUNwEXpXurEgxhnItu9z1LQhlEMA=w1240-h699-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/0w9Y3I3W4haYwI_k4yFWcNHLeW0EOBPiv75v6exTBbL3CGWfD18Gz2N9Pd_ZQYInspWpWsS-DwD-49j3uX--FUnkXgoKK2gxxOTeyYz-nM9OTIYanQdJ60Q0fp6wqiI27IMIsh7uexKnR-llGFrBh6IYUqQ78MpaQanuk53X4W-BtEtOVS3MkOyxR2Jhb69OOuwl6AjPte65AJTZLR1tfRMqNXiJIDxvwdphAkzloyZH9day1xGxkag7WfEnJzpWz0DHMcEo39ritiI7oOKT2rTM85ILWpY4gN4K0U0U8w-wd11o4EkGHJ9i5s2SWU-pLjwm_goWanyEWNZFer6E9jNZlKFXFqC1wVsOzlV6ITNrje4W0iG2eKYVwbS91NIGHom9MKHyQJPz5cIHDeuUE2WWvClyzQCwNu-iPC5LZbM2xmdXg1ZXwXuVpszysW6yfLBsbhR7lKwHqGEYCD9WKOgdLtiDuSmG9biyQbY6JaaC78607vxcpcuiznCASqWP1o4RXuDDJg6WNOJkWh9D_QJm1rNwH5g3QpdeQltfb2L-NmqWHEH3HCoDG6DYdsn5HLaoqx-W6WSADwOyfva0vgWGSr2EhDvfdh-eGiBbLM0=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Nov.17 um 12:36 Uhr
Jörg, ich kann die Blütengrsse schlecht einschätzen, aber die Blüte ist noch nicht voll aufgeblüht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 10.Nov.17 um 12:58 Uhr
Danke Berthold sie steht schon ungefähr eine Woche so da. Morgen halte ich einmal ein Vergleich daneben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 10.Nov.17 um 15:53 Uhr
Sie hat ja noch ein einige Wochen bis zum offiziellen Blühbeginn und kann sich Zeit lassen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 10.Nov.17 um 16:00 Uhr
Ja bestimmt neugierig das kleine Ding.  grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 10.Nov.17 um 16:49 Uhr
Ich war gerade auf Kontrolle, ob meine auch schon neugierig sind. Noch nichts zu sehen.
Aber die Blätter eines Acer palmatum sind auf und rund um die Cyclamen gefallen.
Ich muß Euch morgen ein Bild machen, jetzt ist es leider schon zu dunkel. Sieht hübsch aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Nov.17 um 16:53 Uhr
Aber die Blätter eines Acer palmatum sind auf und rund um die Cyclamen gefallen.

Dann lass die Blätter erst mal dort liegen :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 10.Nov.17 um 17:05 Uhr
Ja, mache ich seit ein paar Jahren (früher ohne Cyclamen). Auch die Lärchennadeln geben guten Schutz.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Nov.17 um 13:23 Uhr
Nun die Bilder:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Nov.17 um 13:26 Uhr
Eines blüht noch (Suchbild). Ich glaube, es ist ein weißes Cyclamen cilicicum. Es hat keine Öhrchen und die Blütenblätter wirken schmaler als die von hederifolium. Welche Laubblätter zur Blüte gehören, bin ich nicht sicher.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ramarro am 11.Nov.17 um 13:33 Uhr
Sehr schöner Farbkontrast!  :classic

Grüße,
Rolf
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Nov.17 um 13:41 Uhr
Heuer ist es besonders schön. Fast unwirklich.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 11.Nov.17 um 14:06 Uhr
Ganz verzaubert. Die Blätter dürften die rundlichen drum herum sein. So sahen die von meinen auch aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Nov.17 um 15:10 Uhr
Danke, Axel. Ja, das hatte ich vermutet.
Dieser Bereich ist momentan einer der schönsten im Garten, neben ein paar Farnen, die noch immer völlig makellos aussehen, Ziergräsern, allen voran die gelbe Hakonechloa macra, deren Horste sensationell gut aussehen und eine wirkliche Zierde sind. Und Liriope, die nicht blühen.
Aber ich bin schon wieder in meine alte Schwäche gefallen, nämlich mit dem Platz zu geiteln. Die Cyclamen sind zu eng gesetzt.

Gibt es eigentlich blühfaule Cyclamen? Diese hier produzieren viele Blätter, aber wenig Blüten. Woran mag das liegen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Nov.17 um 15:15 Uhr
Von Cyclamen coum gibt es keine Hybriden, soweit ich weiss.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 11.Nov.17 um 15:59 Uhr
Ob das daran liegt? Es gibt ja reichlich Arten aus der coum Gruppe die vermutlich auch fertil kreuzen.

Ich habe das nicht so genau im Blick weil ich so viele Cyclamen habe. Aber die, die ich im Blick habe sind tatsächlich früher mal blühfauler gewesen. Dieses Jahr waren sie sehr üppig.
Bei manchen zieht sich die Blüte über einen langen Zeitraum, einige schieben ganze Sträuße auf einmal und dann kommen noch ein paar Nachzügler.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 11.Nov.17 um 16:05 Uhr
Von Cyclamen coum gibt es eine Hybriden, soweit ich weiss.

Meinst Du "keine"?
Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich diese als coum Hybride gekauft. Bin aber niht sicher.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 11.Nov.17 um 16:59 Uhr
Die Blätter zwischen dem Ahornlaub sehen allerliebst aus. :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 11.Nov.17 um 17:15 Uhr
Von Cyclamen coum gibt es eine Hybriden, soweit ich weiss.

Meinst Du "keine"?
Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich diese als coum Hybride gekauft. Bin aber niht sicher.

ja, "keine"
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 11.Nov.17 um 20:49 Uhr
Cyclamen x drydeniae ist ein bekannter fertiler Hybrid aus coum x alpinum
Winterhart und mit den typischen Propellerblüten. Vermutlich habe ich sogar solche muß mal im Frühling genau hinschauen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 11.Nov.17 um 22:14 Uhr
Wunderschöne Herbstbilder, Eveline. Ich habe meine Cyclamen unter meiner Davidia stehen, da habe ich keinen so schönen Aspekt mit dem tollen Herbstlaub
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Stick am 29.Nov.17 um 20:10 Uhr
Eveline, ich habe ca 4 qm Cyclamen coum unter einem Acer Seiryu stehen. Ich lasse das feine Laub einfach liegen. Ausserdem dünge ich im Oktober mit Kali Magnesia.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Nov.17 um 20:13 Uhr
Fantastisch, Gerhard! Bei mir sind es noch nicht so viele, aber es werden immer mehr.  :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 29.Nov.17 um 22:33 Uhr
Von Cyclamen coum gibt es keine Hybriden, soweit ich weiss.

Das kommt  nur auf die Definition des Wortes "Hybride" an. Wenn du es aus botanischer Sicht betrachtest und darunter eine Kreuzung zweier unterschiedlicher Arten unter Beteiligung von C. coum verstehst, mag das stimmen. Edit: stimmt doch nicht! grins
Benutzt du das Wort aber wie in der Pflanzenzüchtung üblich, dann bezeichnet das in der Regel die F1-Nachkommenschaft aus der Kreuzung zweier (reinerbiger) (Zucht-)Linien. Also z.B. Linie A (rote Blüten und silberne Blätter) x Linie B (weiße Blüten und grüne Blätter) = F1 mit rosa Blüten und gecheckten Blättern. Da gemäß der 1. Mendelschen Regel (Uniformitätsregel) bei der Kreuzung zweier reinerbiger Eltern die Nachkommen in der F1-Generation sowohl im Phäno- wie auch im Genotyp uniform sind, wird dies natürlich genutzt um reichlich Pflanzen oder Samen mit gleichbleibenden Eigenschaften zu produzieren und verkaufen.

F1-Hybriden von C. persicum werden ja schon lange in großem Stil auf diese Weise produziert und ich würde vermuten, dass es für die beiden wichtigsten Arten im Gartenhandel (C. coum, C. hederifolium) auch derartige Züchtungsaktivitäten bei den großen Zierpflanzenzüchtern gibt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 29.Nov.17 um 23:03 Uhr
Cyclamen x drydeniae ist ein bekannter fertiler Hybrid aus coum x alpinum
Winterhart und mit den typischen Propellerblüten. Vermutlich habe ich sogar solche muß mal im Frühling genau hinschauen.

Wohl überlesen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Tobias TJ am 29.Nov.17 um 23:20 Uhr
Cyclamen x drydeniae ist ein bekannter fertiler Hybrid aus coum x alpinum
Winterhart und mit den typischen Propellerblüten. Vermutlich habe ich sogar solche muß mal im Frühling genau hinschauen.

Wohl überlesen?

ja, tatsächlich überlesen. Also korrigiere ich mich. Es gibt also mindestens eine Arthybride unter Beteilung von C. coum.  :-) Ich denke aber, dass es sich, bei den meisten im Handel unter der Bezeichnung C. coum-Hybriden erhältlichen Pflanzen, um F1-Hybriden im züchterischen Sinne handelt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 30.Nov.17 um 16:15 Uhr
Inzuchtlinien werden bei coum gar nicht nötig sein um einen Heterosiseffekt zu haben. Alle Herkünfte kreuzen ja unbegrenzt und die Arthybriden sind ja auch untereinander und mit den Ausgangsarten völlig fertil.

Da glaube ich einfach das die normalen verkäuflichen sicherheitshalber als Hybriden bezeichnet werden um sie von Naturformen zu unterscheiden. Es ist vermutlich viel schwerer welche vom Kaukasus oder aus einem der türkischen Gebirge unverkreuzt zu bekommen als so eins mit hoher "genetischer Bandbreite".
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 01.Dez.17 um 07:15 Uhr
Ich bilde mir ein einmal ein oder mehrere Päckchen mit dem Hinweis "Knollen aus Wildherkünften" oder so, also gesammelt, gekauft zu haben. Dürfte also nicht unüblich (gewesen) sein.

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 01.Dez.17 um 21:39 Uhr
Es ist vermutlich viel schwerer welche vom Kaukasus oder aus einem der türkischen Gebirge unverkreuzt zu bekommen als so eins mit hoher "genetischer Bandbreite".

Mein Garten ist voll von Nachkommen von wenigen Knollen aus der Gegend zwischen Trabzon und Zigana-Pass, abgestürzt aus einer Kalkmauer. Da ich noch nie coum gekauft habe, sind die also rein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Dez.17 um 22:09 Uhr

Mein Garten ist voll von Nachkommen von wenigen Knollen aus der Gegend zwischen Trabzon und Zigana-Pass, abgestürzt aus einer Kalkmauer.

Leider sind meine Knollen aus dieser Gegend im Müllcontainer der Flughafenpolizei Trabzon gelandet.

Meine neue Frisörin ist vor 21 Jahren in Trabzon geboren. Sie hat laut gelacht, als ich ihr erzählte, dass ich in Trabzon ein hübsches kleines Gefängnis kenne.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 01.Dez.17 um 22:46 Uhr
Du hast ein bewegtes Leben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 01.Dez.17 um 23:16 Uhr
Meine neue Frisörin ist vor 21 Jahren in Trabzon geboren. Sie hat laut gelacht, als ich ihr erzählte, dass ich in Trabzon ein hübsches kleines Gefängnis kenne.
Vermutlich gräbt deine Frisörin auch keine Pflanzenknollen aus und versucht sie ausser Landes zu bringen, zumindest nicht mit dem Flugzeug, wo alles durchleuchtet wird.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Dez.17 um 23:29 Uhr
Du hast ein bewegtes Leben.

Ja, aber auf manche Bewegungen kann ich verzichten  :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Dez.17 um 16:46 Uhr
Langsam kommt Bewegung in den Garten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 30.Dez.17 um 07:20 Uhr
Hier auch, allerdings Cyclamen elegans, nicht coum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 30.Dez.17 um 08:07 Uhr
Ich denke das ist auch coum subsp. elegans, jedenfalls  hat mir das so gesagt beim Kauf von Cyclamen coum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 30.Dez.17 um 12:55 Uhr
Ich bleibe lieber beim Artrang, da muss man nicht so viel schreiben. Verwandt sind sie auf jeden Fall.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Dez.17 um 16:07 Uhr
Ich denke das ist auch coum subsp. elegans, jedenfalls  hat mir das so gesagt beim Kauf von Cyclamen coum.

Ja, Jörg, aber die Unterart wird inzwischen von den meisten als eigene Art geführt. Ich schliesse mich da an, denn man kann sie durch die herzförmigen Blättern gut von coum unterscheiden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 03.Jan.18 um 13:44 Uhr
Ich wünsche euch ein gesundes neues Jahr. Ein kleine Blumenstrauß aus unserem Garten.
Cyclamen coum ´Pewter Leaf´
(https://lh3.googleusercontent.com/YcbLHEi0S78Gioe3zETrfjHzGEZcW2VsqYHSFjP80IePvSpN4xmhkenMg9hLoiLnl4KWIVLRfBXs7DOOV3tORkZ_kyfkp6WyBq8BkIulTQW-RPAI5u2S-21n6cxFDSXtynivc51OfD_lNfajb8A3KdjyaVCjRtvnB5QFefocGpTVUrh7DSAn1o7TeXB8wVivkZHAZBc9d4JW7z9cwitg03K6Reo_WpVm-2vqjPaLvH7pXBmBIPWYKMolMAToG6UMMLxaYX95lheCuqGTgKV5pb-WXQ4P4ZKujcMf9Ylsox7Um26uhl_Va-68bDGr1WIel30Z4zTViDJ_kUgVg3Nd-gbbT8V4buXfjJs8ialpuD3xpItwbk47xzdOmQoHTR0Udx3_PSf_bJH_JAyEdWdMIQ-sZlafUm15LEscFGT6k5tpdwfobWzgUe5SHSuKCu0Vf_oKRdb8enfFXwmgcfuwreoDKoabA1lt3q_vuue_b0vbHIZLz9JLfzf5z_WUrvljPO8o2kK8hnQ06Qs28USFZJrd-1RxVzxBT_hsclTPsFt3tY-p3P1332rg99mTKj8tI91TCLXBKiak91ta_xx6h2H4pKbNVNW04JCKJ0TP=w1240-h699-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/-khJRo03XeYXLQw0GEiMKfwlZSA7XswSkeDiHr3yCT9M7NngWGEQe3Is9IHKfZc0TDm2qtl9D1hFcWIm0igf77j5VmXgWqvhyt8iikvjf23NPpdIBYiLTaABVKYizFShZEIJpZJlDo2-rW_wfecdhV1g2fVgsN_az7-MmVseqQX5zlpv-K4A8LN8YXtGd47Djq17TJDsaLE9wsosW3o16Fa4ijZPsX96zV-rM82B9ZS1vv59DpsDIfWI3fySR6-RYKho_VFwEdZWBjBAEi8EjKKd824E9CLX44Piblp9XpF60mGFz5SuAcTbedXuJnlam8ZOFu7EZ63dCkp15olo_qSswHi_DS-YyRovdGl7gqGw2oDTjBwYJHJwKBHJII59R4lNz1h0q82off3xf5GKhhYdozQLMl0tfufBSXrBgK8JVYCyeTGLVQVwXYCJxqLn9ds2kcKxA48MwepujnXwHMhzInN5omD7NeKzd68WjJYT3wIhOj4HfKp-fm1k30M2xIUW_pN-4E-Jh9Odw0jYGcCuIQ8ZaSeDD4plQlFxWlI8GcqE4l8BgqlFy-q6GrJzwmBJmS3kB9kQ4IMwaZHmapww7-ZDLZteQpyFuSIR=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 03.Jan.18 um 13:46 Uhr
Danke, Jörg, Dir auch alles Gute!
Blühen diese hübschen Cyclamen jetzt schon?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 03.Jan.18 um 13:54 Uhr
Ja, die Aufnahme habe ich eben gemacht. Das sind Pflanzen die ich in diesem Jahr von Van Tubergen gekauft habe.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 03.Jan.18 um 14:28 Uhr
Ich werde fast ein bißchen neidisch.  ;-) War gerade schauen, was meine coum machen. Aber es geht nix weiter. Seltsames Wetter draußen, ein wenig föhnig, düster, so gar nicht winterlich.
Ich bin schon sehr gespannt, wie sich mein heuriges Cyclamenjahr entwickelt. Ob schon mehrere Knollen blühen werden? Viele Knollen habe ich von Freunden eingeheimst, einiges habe ich gekauft, selber gesät und etliches hat sich aus Samen von selber eingestellt. Jetzt müßte es doch bald mal so weit sein, daß Cyclamen satt im Garten sind.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Jan.18 um 12:30 Uhr
Cyclamen coum caucasicum im Wettbewerb mit Cyclamen hederifolium
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 05.Jan.18 um 13:24 Uhr
Sehr schön das ganze Ambiente.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Jan.18 um 17:32 Uhr
Cyclamen libanoticum, eine der beiden Pflanzen, die hier schon mehrere Jahre im Garten überlebt haben.
In diesem Jahr blüht eine Pflanze extrem früh.

Die Art scheint nicht sehr vermehrungswillig zu sein im Gegensatz zu hederifolium, coum, purpurascens oder alpinum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Jan.18 um 13:13 Uhr
Cyclamen trochopteranthum (alpinum), noch aus der Türkei mitgebracht, als ich noch nicht wusste, dass Pflanzenexport aus der Türkei verboten ist.

Die Art ist hier winterhart und vermehrt sich am Fuss eine Tanne (sehr trockener Standort) relativ gut.
Ich benutze gern den alten Artnamen, denn wenn man sich ihn einmal eingeprägt hat, wäre es schade, ihn wieder ad acta zu legen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 19.Jan.18 um 13:22 Uhr
Sehr schön Berthold. Meine stehen im Gewächshaus.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 19.Jan.18 um 14:36 Uhr
Sieht richtig süß aus!
trochos = Rad
pteron = Flügel
anthos = Blüte
propellerartige Blüten
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 19.Jan.18 um 15:59 Uhr
Cyclamen trochopteranthum (alpinum), noch aus der Türkei mitgebracht, als ich noch nicht wusste, dass Pflanzenexport aus der Türkei verboten ist.

Die Art ist hier winterhart und vermehrt sich am Fuss eine Tanne (sehr trockener Standort) relativ gut.
Ich benutze gern den alten Artnamen, denn wenn man sich ihn einmal eingeprägt hat, wäre es schade, ihn wieder ad acta zu legen.
Sehr schön. Darf man fragen wie lange die schon an diesem Standort stehen und wielviel Pflanzen es anfänglich waren. Ich habe auch eine C. alpinum. Die ist aber sehr zierlich.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Jan.18 um 16:02 Uhr

Darf man fragen wie lange die schon an diesem Standort stehen und wielviel Pflanzen es anfänglich waren. Ich habe auch eine C. alpinum. Die ist aber sehr zierlich.
Ca. 8 Jahre, Jörg, es waren 2 adulte Pflanzen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 19.Jan.18 um 16:12 Uhr
Danke Berthold,
mal sehen was aus meinem Einzelwesen wird. Habe ich im Frühjahr von J.B. bekommen
Cyclamen alpinum forma leucanthum jetzt sieht sie so aus.
(https://lh3.googleusercontent.com/mZpNFz3SAGXNtVjVkvedYbspX8DKVITWGuOU7Vvp3DRdx07sgwSWy11-FvBb0nBunwhn7dhtjQef0gSr5xVkGm-pIUMd0z9tBRj0SR9fpUXrvLoskTRkNQXWYUv77b-R8W2vOklYEFvdJYyiNQfFrJ-LfgTUWIPVwqoQI-ObJG5I3-SWZ8LeOreeMsUn2D9HF25RajBeA4LQDlpSEpfnOW_6R5zZf35_QD0CcelGh8yoHpRBS95Ez2pnqKOClRB-FuC0g7APYBllZgXOEb_1H8Z1X7LihdIkJch2klEyifdujraoX_7YffpDWZZP-kANlff1I6Qj53fcFFoGyVgPXq8-ZFsjm6pZdYibqlnTqHqzQNq_8F-S_LqDuakGuI3PFvG3XwJYWqmU0XZ5KEsGyaH24rCC5Nn7QZm5b2f28djjWtIPWkPCWlk82k1EVoD2cDoGAUBBhWW41xFpG_toQsWzm_UGiKmCjbxUlOJDN6kFitZ8zxuoTax7dngYgIEKBoFOY5QIEOgsQ3j7c-TRRJYK_DqA0f987hZfnGcXsSHTNi6xf8GZDQiViChchdFz4Cnc_uw8crSdSJMNRCAAObaraVc_yCktq0WnQvg2dNqrn28hgRg7ubgUc7mEHIfXWMHXhWwjdybEeciSMyZqxeWisYq03mz_7w=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Jan.18 um 18:30 Uhr
Danke Berthold,
mal sehen was aus meinem Einzelwesen wird. Habe ich im Frühjahr von J.B. bekommen
Cyclamen alpinum forma leucanthum jetzt sieht sie so aus.
sieht aber auch gesund aus, Jörg. Ich weiss nicht, ob eine Form leucanthum langsamer wächst, aber vermutlich ja, weil ihr Farbstoffe fehlen. Das gilt grundsätzlich für alle albino Formen.
Ist die Blattunterseite denn frei von rot?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 19.Jan.18 um 20:45 Uhr
In dem Zentrum des großen Blattes in der Mitte kann man Rot erkennen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Jan.18 um 21:26 Uhr
Ja, das stimmt, Jörg, also sofort ausgraben und auf Jans Grab setzen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 07.Feb.18 um 08:56 Uhr
Bei mir sind die C. mirabilis (Jan oder Anne muß ich nachschauen habe beide) jetzt langsam von den austreibenden repandum begleitet. Wo die mirabilis nach ettlichen Jahren noch nicht geblüht haben tun das die repandum schon einige Jahre. Draußen sind erst seit diesem Winter welche, die sich aber noch unterirdisch vor dem Frost verstecken.

Samen waren bei beiden von Jan Bravenboer.
White with strong silver leaf marking und pink. Da sie schon so lange blühen gibts auch Mischlinge.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 07.Feb.18 um 13:40 Uhr
Hallo Berthold,
bin zufällig heute morgen auf Deine Cyclamen-Vorstellungen und auf den Thread gestoßen. Wunderbar!
Die Kerlchen liebe ich auch sehr.
Nun habe ich Cyclamen pseudibericum beim Suchen nur als Randbemerkungen und mit einem Bild gesehen.
Ist irgendwo was näheres darüber versteckt?
kannst Du mir bitte was dazu sagen?
viele Grüße
Rüdi
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Feb.18 um 14:03 Uhr
Rüdi warte ein paar Tage, dann blühen hier mehrere pseudoibericum..

Wer liefert zur Zeit Cyclamen colchicum ausser Paul Christians Rareplants für 29,50 Pounds das Stück?
Meine Exemplare sind im Topf abgefault, nachdem ich sie nach mehrjährigem Gartenaufenthalt in Töpfe gesetzt hatte in der Hoffnung, dass sie sich im Topf besser entwickeln und besser blühen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 10.Feb.18 um 15:29 Uhr
Hallo Berthold,
ich weiss nicht ob du diese Adresse kennst. Hier kann man sich vormerken lassen. Ich habe es getan und könnte dir bescheid sagen wenn etwas vorhanden ist. Aber sicher ist dir die Adresse bekannt.
https://www.ashwoodnurseries.com/shop/cyclamen-colchicum.html
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Feb.18 um 17:02 Uhr
Ja, Jörg, danke, dort sind zur Zeit keine verfügbar.
Ich habe jetzt die letzte Pflanze bei Rareplant bestellt. Erstaunlich, dass die Art nicht mehr verfügbar ist.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 10.Feb.18 um 23:40 Uhr
Colchicum ähnelt sehr stark purpurascens. Wie genau unterscheidet man beide Arten?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Feb.18 um 23:59 Uhr
Am einfachsten an der Dicke der Blätter, colchicum ca. 0.5 mm, purpurascens ca. 0.3 mm. Die colchicum-Blätter fühlen sich deutlich steifer an. Man kann es aber auch mit einer klassischen Schublehre messen.

Colchicum fault im mitteleuropäischen Klima viel leichter ab als purpurascens.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 16.Feb.18 um 15:04 Uhr
Momentan blüht nicht sehr viel. Im GWH treiben derzeit Raupen ihr Unwesen. Alle Cyclamenblätter sind angefressen.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 16.Feb.18 um 16:03 Uhr
Berthold, hier ist Cyclamen colchicum gelistet:
http://www.botanische-alpenveilchen.de/index.html
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 16.Feb.18 um 16:09 Uhr
Danke, Eveline, habe schon vor 3 Tagen bestellt. Zur Zeit ist noch alles bei ihm eingefroren. Er schätzt, im März schicken zu können
Herr Funk ist Biologe und sehr angenehm.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 18.Feb.18 um 15:51 Uhr
Cyclamen pseudoibericum.
Im Garten kommt die Art hier nur schwer zur Blüte. Die Topfkultur ist relativ einfach.

Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Feb.18 um 17:30 Uhr
Cyclamen persicum

Wildform aus Zypern, jetzt 44 Jahre hier im Topf

Wildform gekauft
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Feb.18 um 17:32 Uhr
Cyclamen creticum, aus Kreta
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 19.Feb.18 um 19:04 Uhr

Zitat
Cyclamen pseudoibericum.
Im Garten kommt die Art hier nur schwer zur Blüte. Die Topfkultur ist relativ einfach.

Danke Berthold fürs zeigen und den Kommentar!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 19.Feb.18 um 19:34 Uhr
Die weißen verdienen einen schönen Topf, Berthold. Sowas von stolzer Haltung muß belohnt werden. Findest Du nicht auch?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Feb.18 um 19:43 Uhr
Ja, das stimmt, aber bisher ging es nur ums überleben. Ich ahnte nicht, dass sich die Pflanze so gut entwickelt.
Eine Tonschale ist angemessen. Da kann es bei versehentlicher Überwässerung nicht so schnell zum Abfaulen kommen.
Cyclamen creticum scheint etwas heikel.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 08.Mär.18 um 18:09 Uhr
 :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 09.Mär.18 um 11:55 Uhr
 :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 09.Mär.18 um 12:24 Uhr
Sehr schön. Die sind doch bestimmt von Jan oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 09.Mär.18 um 13:24 Uhr
Ja, sind sie. Vorne ist C. coum Russian form with dark nose. Hinten hab ich's Schildl verloren.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 15.Mär.18 um 18:54 Uhr
eine kurze Info auch für euch:
https://green-ice-nursery.nl/
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Mär.18 um 20:04 Uhr
Danke, Jörg, ja, so ist das Leben.
Ich hatte viel bei Jan gekauft und habe immer viel mit  ihm diskutiert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 23.Mär.18 um 10:37 Uhr
Cyclamen caucasicum "Marianne" von Axel letztes Jahr bekommen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 26.Mär.18 um 19:45 Uhr
Die kleinen Freiland Cyclamen sind wirklich allerliebst :rot
Im BoGa Münster hat man heute Frühlingsluft in die Orangerie gelassen. Ein schöner Topf mit Cyclamen persicum hatte einen Platz an der Sonne
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 26.Mär.18 um 19:56 Uhr
Cyclamen caucasicum "Marianne" von Axel letztes Jahr bekommen. Eine sehr farbintensive Blütenfarbe.
Ich habe auch eine von Axel bekommen. Bei mir sind die Blätter und die Pflanze ist sehr zierlich. Kannst du das bestätigen? Ich glaube ich hab die Pflanze schon mal gezeigt.
Cyclamen coum ´Marianne ssp caucasia´

(https://lh3.googleusercontent.com/AiyM5NIammfC_oV6TN65WBWJrzz1KT3JjW6awc2xXVfd8RqJWniIWMV2e5XU3zJhc77JbPPxYjQ6-DSEB06wT9jfmY6BXP5XiCW0yV4fahPNv8_V30ppQrQuXH6Qj5jkDhcG_npJ1ZYQmLNJ5m7qOXygSUfuOUsOXEaoaCX0AIe4vuGRRt_MO258gTUbHVfk8UOvsd7_fYbXoLCHonZZ7wpD4irfh77nyRUxucQ2_PKLDOAuXjoiE5_8LEIypoaeLO2_6YlSeJGuW4a-61pGVwdoI5GZZ76vOEUUAf4mEljDRXrgU2xpKdwcOBz-DYewRcICxRdfM_WDCASeP4aE9vUEi9-yMoqcHPmEmegtfuZxlRn4Na053f-8MWn00Ba4ic4Mrjc1WkzEJQUjkPCUtIYJq5JTFr43K0oCePx4Ezg0qz_Dulu7GfGSFqk6iPhuIPD9jHmKVj5XhpDtvGnQnA-ra7SxpVBNnN455mMZaENCZEP1UV8h2oSwUCWwhvOxRYi-LKkW1wKL0Y96APU_0V4BuUI_M3jxcgoYqPSmcjdcLuQMtAQOieg_YTtq4M1YuSJBTFtpbyA2aSgLTBi17ZHF6Iq8_MprTAH2QvDxcXFTe5cUTLLF7EkceQdeZHpitFAK5d3tkQrRllM0hcn_4BzixV1svM7MiA=w1321-h743-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 26.Mär.18 um 20:17 Uhr
Sehr zierlich würde ich eigentlich nicht sagen. Bei meiner Marianne sehen auch die Blätter anders aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 27.Mär.18 um 13:21 Uhr
In meinem GWH duftet es nach C. persicum. Leider haben die Raupen den Winter über (als ich im Krankenhaus war)  gewaltig zugeschlagen und die Blätter durchlöchert!
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 27.Mär.18 um 14:28 Uhr
Bei Staudos Mariannen kommen öfter mal plain leaf vor. Die sind bei mir aber selten weil ich einen Liebhaber kenne der mal nur solche wollte. Die meisten haben einen Christbaum. Wenn auch gelegentlich nicht sehr deutlich.
Ich weiß gar nicht ob ich selber noch so eine plain leaf habe. Bei der Aussaat waren mehr als 10 % dabei.

Die Blütenfarbe ist aber bei allen sehr intensiv. Da Marianne
https://gedenken.freiepresse.de/traueranzeige/marianne-ermisch
Jahrzehnte darauf ausgelesen hatte. Sie hatte die Form aus dem Kaukasus privat importiert.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 27.Mär.18 um 14:57 Uhr
Cyclamen caucasicum "Marianne" von Axel letztes Jahr bekommen. Eine sehr farbintensive Blütenfarbe.
Ich habe auch eine von Axel bekommen. Bei mir sind die Blätter und die Pflanze ist sehr zierlich. Kannst du das bestätigen? Ich glaube ich hab die Pflanze schon mal gezeigt.
Cyclamen coum ´Marianne ssp caucasia´

(https://lh3.googleusercontent.com/AiyM5NIammfC_oV6TN65WBWJrzz1KT3JjW6awc2xXVfd8RqJWniIWMV2e5XU3zJhc77JbPPxYjQ6-DSEB06wT9jfmY6BXP5XiCW0yV4fahPNv8_V30ppQrQuXH6Qj5jkDhcG_npJ1ZYQmLNJ5m7qOXygSUfuOUsOXEaoaCX0AIe4vuGRRt_MO258gTUbHVfk8UOvsd7_fYbXoLCHonZZ7wpD4irfh77nyRUxucQ2_PKLDOAuXjoiE5_8LEIypoaeLO2_6YlSeJGuW4a-61pGVwdoI5GZZ76vOEUUAf4mEljDRXrgU2xpKdwcOBz-DYewRcICxRdfM_WDCASeP4aE9vUEi9-yMoqcHPmEmegtfuZxlRn4Na053f-8MWn00Ba4ic4Mrjc1WkzEJQUjkPCUtIYJq5JTFr43K0oCePx4Ezg0qz_Dulu7GfGSFqk6iPhuIPD9jHmKVj5XhpDtvGnQnA-ra7SxpVBNnN455mMZaENCZEP1UV8h2oSwUCWwhvOxRYi-LKkW1wKL0Y96APU_0V4BuUI_M3jxcgoYqPSmcjdcLuQMtAQOieg_YTtq4M1YuSJBTFtpbyA2aSgLTBi17ZHF6Iq8_MprTAH2QvDxcXFTe5cUTLLF7EkceQdeZHpitFAK5d3tkQrRllM0hcn_4BzixV1svM7MiA=w1321-h743-no)
Das Blatt vorn rechts gehört nicht dazu. Die Kleine direkt unterm Schild ist eine Marianne.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 27.Mär.18 um 17:00 Uhr
Und das hat keine Zeichnung auf dem Blatt alo "plain leaf".
Ich kann es bei mir dieses Jahr nicht verifizieren. Viele Mariannen haben kein Blatt mehr. Besonders im Schrebergarten wo sie einfach so wachsen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 27.Mär.18 um 17:15 Uhr
Meine tragen ein Christbäumchen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 28.Mär.18 um 19:29 Uhr
Hallo Ihr Lieben zusammen,

ich habe heute 2 Cyclamen purpurascens geschenkt bekommen. Wie würde ein optimaler Platz für die beiden aussehen? Ich guck dann mal, ob ich so einen vorrätig habe, oder erst schaffen muss.
Schönen Dank im Voraus
 :wink
Rüdi
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 28.Mär.18 um 22:10 Uhr
Am Gehölzrand fühlen sie sich sehr wohl, humoser, durchlässiger, kalkhaltiger Boden ist optimal.

Obwohl sie auch auf dem Kiesstreifen an meinem Gartenhaus prächtig gedeihen, wo sie sich in den reinen Kies selbst ausgesät haben...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Mär.18 um 22:12 Uhr
Ja, Durchlässigkeit des Substrates ist wichtig und im Spätsommer nicht zu trocken
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 28.Mär.18 um 22:35 Uhr
Vielen Dank,

wie ist es mit dem Licht am Standort? Halbschatten, Sonne, Schatten?

Eine Wildform tut sich unter Nadelbäumen gut, also im Trockenen, hatte ich gelesen. Welche war das nochmal?

LG
Rüdi
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 28.Mär.18 um 23:26 Uhr
Halbschatten wird bevorzugt, sie wachsen aber auch im Schatten und sogar in voller Sonne, wenn die Wasserversorgung stimmt
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 29.Mär.18 um 08:29 Uhr
Die anderen winterharten Arten sind für einen Sommertrockenen Standort in der Regel dankbar. Da ist Gehölz das Regenschatten erezugt und auch noch überschüssige Feuchtigkeit wegsäuft von Vorteil.
Pupurascens mag es da eher ausgeglichener. Regen ist in den Gegenden auch häufiger. Allerdings verträgt sie kaum Staunässe. Am Hang läuft das Wasser ja gut weg.
Purpurascens ist auch in der Regel immergrün, zieht also nicht ganz ein. Das machen die anderen im Sommer immer.

Pupurascens hat auch die Eigenschaft die langen Schwanenhälse mit den Triebspitzen wo Blüten und Blätter entspringen zu bewurzeln un dann längliche Knollen zu machen. Wenn der Hang in Bewegung gerät und sie abreissen sind das dann eigenständige Pflanzen. Also eine relativ einfache vegetative Vermehrung. Dauer aber ein paar Jahre :whistle .

Sie vertragen es auch wenn die Knolle tiefer in den Boden gerät wenn also abgeschwemmter Rohhumus sie begräbt. Teils findet man die Knollen tiefer als 30 cm im Humus Geröll Gemisch. Allerdings habe ich diese Information nicht aus eigener Erfahrung.  Die Quelle ist aber sehr zuverlässig.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Mär.18 um 10:10 Uhr
Teils findet man die Knollen tiefer als 30 cm im Humus Geröll Gemisch. Allerdings habe ich diese Information nicht aus eigener Erfahrung.  Die Quelle ist aber sehr zuverlässig.

Ich habe mal ein hederifolium-Knolle in etwa 40 cm Tiefe gefunden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 29.Mär.18 um 12:10 Uhr
Also: alle anderen winterharten Arten wären unter meinen Kiefern gut aufgehoben - so auch coum und hederifolium.
Wie tief in der Regel muss ich die purpurascens neu pflanzen?
Danke Euch, dann weiß ich, wo die beiden purpurascens hin müssen.
Viel Erfolg mit den Euren :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Mär.18 um 12:34 Uhr

Wie tief in der Regel muss ich die purpurascens neu pflanzen?


10 cm (Knollenmittelpunkt), Rüdiger
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 29.Mär.18 um 13:05 Uhr
Ich danke herzlich und schöne Feiertage :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 30.Mär.18 um 16:20 Uhr
Cyclamen parviflorum, eine subalpine Art, die hier am Stamm einer Tanne mit absoluter Sommertrockenheit gut wächst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 31.Mär.18 um 15:43 Uhr
Sehr schön Berthold,
ein paar schöne und nicht schneereiche Ostertage.
Ich bin natürlich gleich auf internationale Suche gegangen um meine Sucht zu befriedigen. Bei den mir bekannten sind Cyclamen parviflorum nicht im Bestand oder nicht vorrätig. Aber ich gebe nicht auf es wird schon klappen :classic
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 31.Mär.18 um 16:21 Uhr
Die ist ja sehr bescheiden bei der Ausbildung der Blütenblätter.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 31.Mär.18 um 17:15 Uhr
Die ist ja sehr bescheiden bei der Ausbildung der Blütenblätter.

Im subalpinen Klima sollte man sich mit den Blütenblätter etwas beschränken.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 04.Apr.18 um 22:28 Uhr
Wunderschöne Cyclamen. Diese Arten hatte ich noch nicht.
Heute habe ich meine ältesten C.coum vom Holländer die jetzt wenigstens 8 Jahre bei mir sind umgepflanzt. Die Knollen stehen nackt auf der Oberfläche und haben in normalen Jahren mit bis zu hundert Blüten  wenigstens die Hälfte gleichzeitig zuletzt geblüht. Dieses Jahr waren es deutlich weniger  :wacko
Die Knolle ist relativ flach und etwa 7 cm im Durchmesser. Stehen jetzt in einem Hangwald auf dem Grundstück eines Freundes. Da kommen jetzt die meisten meiner Cyclamen hin.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 04.Apr.18 um 22:35 Uhr
Die Knolle ist relativ flach und etwa 7 cm im Durchmesser.

Das ist eindeutig zu gross. Hier hat coum 4 bis 5 cm Knollen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 04.Apr.18 um 22:57 Uhr
Toll👍🏻 So große Knollen von coum sieht man nicht alle Tage
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 05.Apr.18 um 17:56 Uhr
Sehr schöne Cyclamen colchicum von Dr. Ottmar Funk
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 05.Apr.18 um 19:48 Uhr
Hallo,
die beiden geschenkten Cyclamen purpurascens sind heute bei mir eingetroffen. Sagt mal, kann das stimmen, eine Knolle hat 2 Blüten und die andere eine Knospe? In der Regel blühen die aber doch erst Anfang Sommer?
 :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 05.Apr.18 um 20:51 Uhr
Bist Du sicher das es kein Samenansatz ist?
Allerdings haben die bi einem Freund fast durchgeblüht. Der hat sie aber im Winter im kühlen Wintergarten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 05.Apr.18 um 21:01 Uhr
ich stelle Euch morgen Bildchen ein! Dann schau'n wir mal. Blüten sind es schon, aber vielleicht keine purpurascens oder Gewächshaus, oder.....
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 06.Apr.18 um 14:12 Uhr
So, jetzt die Bildchen von ? Cyclamen purpurascens ?
iss mir das Bild doch 2X reingerutscht --- tssss und dann noch ungedreht.
Vielleicht kann ein Administrator das richten, hoffe ich.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 06.Apr.18 um 14:19 Uhr
Und hier jetzt die Pflanze, die ich eigentlich zeigen wollte
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Apr.18 um 15:06 Uhr
coum, Rüdiger :yes
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 06.Apr.18 um 15:23 Uhr
Ich habe meine Coum Knollen gestern genau gemessen. etwas mehr als 8 cm die größte und die kleinste 7 cm.
Eine Knolle war gespalten da stand ein kleiner Chip ab. Dieser hatte oben schon eine Triebspitze mit einem Kranz von weißen Tentakeln.
Leider ist mir die erst mal abgebrochen beim Pflanzen. Eine Knolle war nicht wie die anderen noch oben gewandert und die hatte 3cm 1 cm starke Stumpen als Triebe auf den Knollen.
Die Triebköpfe machen auch Wurzeln, wie ich es oft bei Purpurascens gesehen habe. Ob die allerdings neue Knollen machen kann ich noch nicht sagen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 06.Apr.18 um 16:09 Uhr
coum, Rüdiger :yes
Sowas hatte ich schon befürchtet!  :Stirnbatsch .
Die könnte ich aber in die trockene Ecke Richtung Kiefer verfrachten?
Nun, mal sehen, wie sich die Sache regelt.
herzlichen Dank erst mal
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 06.Apr.18 um 16:15 Uhr
Die coums brauchen es gar nicht so trocken. Stehen hier auch im Rasen und daneben unter dem Zwetschkenbaum im Efeu.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 06.Apr.18 um 16:38 Uhr
Die scheinen alles zu vertragen. Bei mir im Moorbeet ist jetzt ein Sämling im dritten Jahr. Das waren die Ameisen. Gestern habe ich dieses Blatt gesehen.
Sind aber auch in einer Trockenmauer seit einigen Jahren, da habe ich sie aber selbst gesetzt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 06.Apr.18 um 19:10 Uhr
Ich habe meine Coum Knollen gestern genau gemessen. etwas mehr als 8 cm die größte und die kleinste 7 cm.
Hast Du mit einem Zollstock gemessen? Waren es vielleicht etwas mehr als 8 Zoll?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 06.Apr.18 um 23:59 Uhr
 :rofl

Ich geh noch mal mit einer Schieblehre drüber. Dann kann ich es auf den Millimeter genau sagen. Teilweise sind die ja nicht ganz rund. Soll ich dann Minimum Maximum angeben?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 07.Apr.18 um 00:10 Uhr
Du kennst ja die Angler. Sie geben auf ihren Vereinstreffen die Grösse ihres zuletzt gefangenen Fisches meist mit gestreckten Armen an.
Deshalb müssen die Mitglieder bei der Jahreshauptversammung des Vereins gleich an der Eingangstür Handschellen anlegen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 07.Apr.18 um 15:43 Uhr
Das wird schwerlich was nützen. " Der Hecht hatte sooo ein Kreuz, dafür reichen zwei Hände allemal, oder ...war dick wie mein Oberschenkel.
Angler und Gärtner lassen sich von sowas simplem wie Handschellen nicht aufhalten

Im Gegenteil die Übertreibungen werden noch wilder um das Manko der Spannweite auszugleichen.
Allgemein ist das unter dem Begriff Überkompensation bekannt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 08.Apr.18 um 11:59 Uhr
Steht bei mir noch mit dem "alten" Namen Cyclamen peloponnesiacum var. rhodense im GWH, heißt jetzt aber Cyclamen rhodium ssp. rhodium. Ich schreibe nicht gerne jedes Jahr neue Schilder.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 09.Apr.18 um 20:20 Uhr
Ist das das Cyclamen von Rhodos?
Ich kenne das noch unter einem anderem, wahrscheinlich noch älteren Namen, hatte es als C. persicum gelesen und so gespeichert. Ich hatte das auch nicht hinterfragt, weil die C. persicums auf Zypern eigentlich ziemlich gleich aussehen...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Apr.18 um 20:48 Uhr
Ist das das Cyclamen von Rhodos?
Ich kenne das noch unter einem anderem, wahrscheinlich noch älteren Namen, hatte es als C. persicum gelesen und so gespeichert. Ich hatte das auch nicht hinterfragt, weil die C. persicums auf Zypern eigentlich ziemlich gleich aussehen...

Viele Grüße
Walter

Walter, das kann ich eigenntlich nicht bestätigen. Die Pflanze von Horst gehört zur Repandum-Gruppe, persicum gehört zur Persicum Gruppe. Es hat deutlich andere Blätter, auch auf Zypern. Ich habe eine Reihe von Zypern-persicum hier.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 09.Apr.18 um 23:16 Uhr
Sooo genau hatte ich vor weit über 20 Jahren nicht hingesehen. Mit Ähnlichkeit meinte ich auch hauptsächlich die Blüten. Ich war damals das erste Mal so richtig im Mittelmeergebiet unterwegs, total auf Orchideen fokussiert und sah die Cyclamen nur einmal quasi nebenher im Wald mit Paeonia rhodia.
Und ich hatte den (falschen) Artnamen auch erst nachher irgendwo gelesen und mir darüber nicht weiter Gedanken gemacht...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 09.Apr.18 um 23:33 Uhr
Walter, gut, dass wir drüber gesprochen haben. :classic
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 10.Apr.18 um 11:24 Uhr
Unterschied der Blüten  Cyclamen rhodium (links) C. persicum rechts.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 10.Apr.18 um 20:57 Uhr
Sehen sich schon sehr ähnlich.  :-D
Aber Verwandtschaft ist eben nicht immer an solchen Äußerlicheiten festzumachen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 10.Apr.18 um 21:03 Uhr
Sehen sich schon sehr ähnlich.  :-D

Ja, die Blüten sehen sich sehr ähnlich aber die Blätter überhaupt nicht. Hängt wohl mit dem Bestäuber zusammen.
Es gibt auch den umgekehrten Fall, Blüten völlig unterschiedlich, Blätter identisch, z. B. bei intaminatum und parviflorum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 12.Apr.18 um 10:13 Uhr
Im Atelier blühen die C. repandum excessiv.
Im Frühherbst habe ich ein paar draußen ausgepflanzt. Das so ein Winter mit langem Kahlfrost kommen würde habe ich ja nicht geahnt.
Heute habe ich die ersten Blätter gesehen die gerade rauskommen. Für solche Winterereignisse sind die wohl am besten geeignet. Schon im Atelier kommen die gewöhnlich erst Ende Februar raus.
Im Freien blühte meine Italienherkunft Ende Mai.
Die hier sind von Bravenboer ohne Herkunftsangabe.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 12.Apr.18 um 10:20 Uhr
Bei den Hederifolium und purpurascens sah wenigstens das Blattwerk nach Totalschaden aus.
Im Zweitgarten habe ich die nicht mit Borax behandelt und da sind die meisten (nur eine Handvoll hat einzelne Blätter) jetzt völlig blattlos.

Hier haben sich die Blätter mit bis zu 10 maliger Behandlung wenigstens zu 20-30 % scheinbar völlig erholt.
Hier ist auch keine behandelte Knolle erfroren. Im Zweitgarten sind schon zermatschte Knollen aufgetaucht.
Ich wollte die alle umziehen, aber so ganz ohne Laub finde ich die jetzt nicht mehr.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Apr.18 um 11:53 Uhr
Ist C.herdrifoliumnachdem Frost auf dem letzten Foto nicht eine Silberblattvariante? Sie sieht doch gesund aus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 12.Apr.18 um 13:53 Uhr
Sie hat zwar einige Blätter verloren aber etwas von dem gefriergetrockneten Rest hat sich berappelt.
Das war eine Pflanze die ich aus Samen gezogen hatte und als Lysander kam. Etwa die Hälfte hat sich zu schönen Lysander entwickelt. Dieses war Ausschuß, hat aber nach wenigstens 6 Jahren angefangen doch ein paar Lysanderblätter zu schieben. Die Färbung ist schon klasse.

Die Blätter sind alle von der gleichen Pflanze, sie variieren aber in der Form ganz schön stark wie man sieht. Die ersten Jahre waren alle so pfeilförmig.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 12.Apr.18 um 14:27 Uhr
Die Pflanze sieht aber so aus, als wenn sie auf gutem Weg ist
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 12.Apr.18 um 21:00 Uhr
So sehen die C.repandum aus dem Atelier aus. Die ersten Blätter die sie vor der Blüte trieben fangen schon an gelb zu werden.
Es sind meist wenig gezeichnete bei den älteren Pflanzen. Die guten habe ich vermutlich verschenkt. Den Knollen sieht man ja nicht an welche Zeichnung das Blatt haben wird.
Da aber so viele Sämlinge da sind ist das ja eigentlich egal.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 13.Apr.18 um 15:41 Uhr
Meine Cyclamen haben sich nach dem Frost wieder gut erholt. Fotos von heute.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 13.Apr.18 um 20:10 Uhr
Hattest Du ein wenig Schnee? Sie sehen sehr gesund aus.

Mittlerweile habe ich wieder mal den Eichhörncheneffekt hier. An drei Stellen kommen jetzt C.repandum. Jeweils 5 Meter auseinander.   :ka
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 13.Apr.18 um 20:23 Uhr
Beim letzten Frost lag kein Schnee mehr. Aber das Platzerl liegt wohl geschützt. Ich bin sehr zufrieden, daß sie gut gedeihen. Habe ja lange gezögert, weil ich nicht sicher war, wohin ich die Schätze pflanzen soll.
Ich habe wieder mal zu eng beinander gepflanzt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 13.Apr.18 um 21:57 Uhr
Bei mir war die ganze Zeit seit Feb. kein Fitzelchen Schnee. Das aus dem Raschelzeug noch mal Blätter werden war eigentlich nicht zu erwarten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Apr.18 um 21:04 Uhr
Cyclamen repandum, hier mit weisser Blüte
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 19.Apr.18 um 21:06 Uhr
Cyclamen balearicum aus Mallorca. Die Blüte ist nur etwas halb so gross wie die Blüten von repandum. Die Blätter sind ähnlich aber auch kleiner
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 25.Mai.18 um 15:15 Uhr
Hallo zusammen,
 ich suche immer noch einen verlässlichen Lieferanten für Cyclamen purpurascens. Bei 2 Händlern hatte ich bestellt oder man für mich bestellt (Geschenk) und immer wieder Cyclamen coum erhalten.  Selbst eine Ersatzlieferung brachte coum (lt. Anbieter nicht sortenrein)Alle schon in Blüte gewesen oder schon verblüht. Nun scheint der Markt leergefegt. :ka
Ist es jetzt noch ratsam, zu pflanzen oder soll ich nächstes Jahr einen Neustart wagen? Wenn ich noch welche ergattern sollte, natürlich
Viele Grüße
Rüdi
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Mai.18 um 15:31 Uhr
Kannst Du immer pflanzen, jetzt im Sommer nur nicht angiessen. Sie sollen doch im Herbst 2018 blühen, oder?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Rüdi am 25.Mai.18 um 16:10 Uhr
Genau Berthold, das sollten sie!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Jun.18 um 14:48 Uhr
Cyclamen purpurascens, der klassische Sommerblüher. In diesem Jahr erstmalig Frühlingsblüher.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 14.Jun.18 um 14:54 Uhr
Sehr früh aber auch sehr schön. Im Dunkel der Erde geht es wahrscheinlich nur nach der Temperatur. Bei mir ist auch schon ein hederifolium sehr vorwitzig und schaut schon mal raus.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Jun.18 um 21:06 Uhr
Das erste Cyclamen colchicum blüht. Man kann es kaum von Cyclamen purpurascens unterscheiden, nur an den dickeren Blätter. Die Blätter fühlen sich deutlich dicker an, wenn man beide Blätter zum Vergleich hat.

Colchicum tut sich hier im Garten schwer. Es wächst sehr langsam und blüht selten.
Die Pflanze stammt aus England und wurde erst im Februar diesen Jahres gepflanzt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 21.Jun.18 um 21:08 Uhr
Ich habe heute auch schon das erste blühende Cyclamen entdeckt. Muß wohl ein purpurascens sein. Sehr früh!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Jun.18 um 21:17 Uhr
Muß wohl ein purpurascens sein. Sehr früh!
ja, oder ein colchicum grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 21.Jun.18 um 21:29 Uhr
Es ist noch kein Blatt da. Aber ich hab gar kein colchicum.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 21.Jun.18 um 21:52 Uhr
Aber ich hab gar kein colchicum.

Das ging mir viele Jahre auch so, ich kenne das Gefühl.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 22.Jun.18 um 14:02 Uhr
Die ersten Purpurascens-Blätter erscheinen wieder,  :star irgendwann zwischen Winter und Frühjahr waren sie eingezogen. Hoffentlich gibt es bald Blüten und Knospen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: KarMa am 22.Jun.18 um 16:10 Uhr
Zu Cyclamen coum hätte ich gerne einen Rat.

Im Frühjahr hatte ich ein Töpfchen gekauft, inzwischen verblüht und mind. 20 Samenkapseln gebildet. Gerade als ich mich mit der Aussaat beschäftigen wollte, musste ich feststellen, dass alle Kapseln verschwunden waren, sauber von den Kringeln getrennt. Wer hat die fortgeschleppt? Der Topf stand in einer Schale, die herabfallende Kapseln hätte auffangen müssen, leider Fehlanzeige.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Jun.18 um 16:49 Uhr
Mäuse oder Eichhörnchen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Herbert am 22.Jun.18 um 17:47 Uhr
Mäuse oder Eichhörnchen?
Meiner Erfahrung nach eher "Amäuschen"
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Jun.18 um 18:37 Uhr
Ich kenne, dass Ameisen sie Samenkörner von bestimmten Arten weg tragen, habe aber noch nicht gehört, dass sie Kapseln abbeissen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: KarMa am 22.Jun.18 um 20:43 Uhr
Ja seltsam, nicht eine Kapsel ist übrig geblieben.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dimitrij am 01.Jul.18 um 20:29 Uhr
Moin moin, eine Frage zu C. colchicum... Eine englische Gärtnerei verkauft diese Art für 30 Pfund. Im Vergleich zu den anderen Arten (für 3-5 Euro) ist C. colchicum irgendwie teuer... Ist es so schwer zu vermehren? Nur aus Neugier die Frage...

Noch etwas... Nach erfolgreichem 1. Jahr würde ich gern mir fehlende Arten (und Varietäten) anschaffen. Hat jemand von Profis zufällig die Samen/Knollen abzugeben? Danke!
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 01.Jul.18 um 21:00 Uhr
Moin moin, eine Frage zu C. colchicum... Eine englische Gärtnerei verkauft diese Art für 30 Pfund. Im Vergleich zu den anderen Arten (für 3-5 Euro) ist C. colchicum irgendwie teuer... Ist es so schwer zu vermehren? Nur aus Neugier die Frage...


Die Art wächst langsam ähnlich wie purpurascens und ist selten, aber der Preis von 30 Pfund ist weit überzogen.
Herr Dr. Funke verkauft sie für ca. 5 Euro.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Dimitrij am 01.Jul.18 um 21:27 Uhr
Danke für Info! Dachte ich mir auch, dass Prise nicht stimmt irgendwie... Dann checke ich was Herr Dr. Funke hat... :-D
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 23.Jul.18 um 18:52 Uhr
Die Blütezeit von Cyclamen purpurascens ist bei mir im vollen Gange. Hoffentlich setzt C. purpurascens f. album endlich mal Samen an.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Jul.18 um 19:16 Uhr
Die Blütezeit von Cyclamen purpurascens ist bei mir im vollen Gange. Hoffentlich setzt C. purpurascens f. album endlich mal Samen an.
LG Horst

Horst ist es ein echtes Albinum, sind die Blätter auf der Rückseite auch farbstofffrei?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 23.Jul.18 um 19:54 Uhr
Nicht die schönsten Blätter, aber ohne Farbstoff.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Jul.18 um 20:12 Uhr
Ja, Horst, das ist ganz edel, echte Albinos, sehr selten. :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 25.Jul.18 um 20:28 Uhr
Bei uns ganz versteckt die ersten Cyclamen purpurascens album

(https://lh3.googleusercontent.com/uPUFtgDCeS7Pk-ol6B1-bQ62baa84lHIzmDZQqs9_7mpWvDQxpzdiAG8ziYCd-8B2Uq73A_-IRvHeO56ewDDiLTO9adM3KuH-8ZPc0ujO8WQCi7Iz1Gqq5OgzlXzyvFrz_6djXa9mLfPQ6KfN9QY6MZWcpCWaE3rCEpuJ7bLOyKMdTDm36xVw_vQ52lm2fGM_LLef9NUYPyz9_eyuHWzsRHvqF1tRuxmUvDcT0h6fb_t-dm-ModR46YTZg_lHsD1HlUmfwPTWMGjqvVzc48oGDMADOxk2QEM8Ur_AD_SkX8nKWc0vrAwSDwuqkIDRJ4Car8miZN_Q7czQXcIzaRk-P1RopmdGJLQ9DdJelrnEktViBc1C7qcYhlIfZ7pEalRhNNMN34Li-5n3HZkKVfuaTuz84Afm1bCQ8mGRk1C8YUFUWzjnE3NM69qq7S_nQVOYYVDxhotn2ZqhdC-HAaXVlAAZjq7V7AVaVeIbmUuyS_CE4PWBLJNHFpslfdNatFuiKPSn8obUqxHXOZiFa0rJuaTgwPznoRoaTjLMXcYYf17XscA_JzC0rHXh4Z5xAxPLDXceSi3pn8bKmL_xXqWSPSH89ddeY4z65Mt1j88vQ-hUTkl9Mqyzu8W-bq3Spqq-ApsKu1kE3wz3NV6FgWfvCt2HKv44v1fag=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Jul.18 um 21:23 Uhr
Bei uns ganz versteckt die ersten Cyclamen purpurascens album

Jörg, leider noch etwas Farbstoff in der Pflanze, hat meine Pflanze von Jan leider auch.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 01.Aug.18 um 11:45 Uhr
Mein weißes purpurascens ist noch immer nicht aufgetaucht.  :traurig:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 01.Aug.18 um 14:17 Uhr
Ich denke auch bei uns ist alles sehr früh

Cyclamen hederifolium album kommt auch schon
(https://lh3.googleusercontent.com/M6D9fbnuKhYgoEbnYF7SZ6_MR2w45pZSSPcIguxpwyXWMDPwSKWQO7Ht1u4BRckCIIhDdDKOS1rxrZaca_ZplUVozv4A5rPo7YxGESlpK4WP3yK3niR74JQZxfO9Kb87sASMLmo07JLovJOhDABJgZoYcq-7qYNiXJcHTz5gNzbz_U5NNmzt0cPJFub9smFYtn6OOw2jc27_8yGi2wknqbVG3CJiPKSqE7iceR80E6bWO03MeAG_BanCI4ekUn3U2cTphY_B_3ZgOUC8Xj2ml6V-v6cjiv7NH-OX_aLLeflwiFV8MwaW8Jiy9hDZ7i0t91A86xXL-x7ucPmH4YQmuzmhdAzti4-kKA7xepDAwR2MKY6JOPT0-Gr1vfTjSA2k9f4vZRW9n3Bc9Ct63qVxmJTYsD0t1bJGUGMk97IT2sSchN5vddQ5KxV5ECX2NZo-t_x2XbBloVdRYcmcLvrzVMsYwjg2K_0Fr-svhXJQq8L1e3tFdtRuRRRDriouwtxx3NromUexHlcaRUaNxK_djNVWT6ZLCkcvglCNR8QTEqCwW1pDBRpVqjfL0RBfASfBvNWN2Flj5rdYPtwir0kQ6vm3w0j470e7KIT61QZvbxUW9fXI9-OylCT-Ylnq4VBuExnRjlDJDNqrrInm1MUvmOQ1LXiTT8kt8Q=w1363-h768-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.18 um 10:36 Uhr
Cyclamen graecum erwacht zu neuem Leben, aber die alten Knollen-Ruinen schlafen noch und setzen schon Flechten an.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 08.Aug.18 um 11:51 Uhr
Sehr schönes Exemplar. Die muss ja schon sehr alt sein. Sie wird ja als zierlich beschrieben. Bei dir ist sie bestimmt nicht zierlich.
Ich habe mir zwei Knollen besorgt. Ich versuche es im Garten an einer geschützten Stelle. Mal sehen ob ich Erfolg habe.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.18 um 11:55 Uhr
Ich habe mir zwei Knollen besorgt. Ich versuche es im Garten an einer geschützten Stelle. Mal sehen ob ich Erfolg habe.
Jörg, in einem Topf, der im Sommer sehr trocken steht, blüht die Art viel besser als im Garten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 08.Aug.18 um 13:29 Uhr
Ich werde dann nach der Blüte eine Knolle bergen und deinen Rat befolgen, danke.
Oder soll ich sie jetzt noch rausnehmen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 08.Aug.18 um 16:27 Uhr
Ich werde dann nach der Blüte eine Knolle bergen und deinen Rat befolgen, danke.
Oder soll ich sie jetzt noch rausnehmen?
Jörg, du kannst ja eine Knolle topfen und eine im Garten lassen.
So mache ich das immer bei unklarer Lage.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 08.Aug.18 um 18:35 Uhr
Ich werde dann nach der Blüte eine Knolle bergen und deinen Rat befolgen, danke.
Oder soll ich sie jetzt noch rausnehmen?
Wenn sie noch nicht ausgetrieben haben, kannst du sie noch problemlos umtopfen.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 09.Aug.18 um 12:44 Uhr
Danke ich werde es versuchen.

Cyclamen intaminatum

(https://lh3.googleusercontent.com/q4KBvhssymnfaZQa3sFUF4Cjvmo_kM7H1o6fGCIkbXk922sWAKKLbdkdpzucz_0wi7SK4r5ITkqs8AB3cvDAMc1mRFbSoa1BpPRoTjYbZvQ3iAcGFXHsmiQv9Qk7QFIE4gICeso7lGc4FUDoxv3qVdFPuQSiwuEpWcRveAKLHSAsYjN0NCGaA6l_sCbXFJY_SPBOGBOozM7OYeN3FePC0qlpDcCtKxIpEB7Tug7vOT6i2n_rBhu85U1iGVQHxRU6mZ_2EiEhL3cB-xs52DbW6UD6KQBfH0LCeRx6GY36-soJxO6ttP_8cW7nqQ79FTvDPuepmWs9_C5lYnpFFw9RYE_gdGoEURph4sfHc-GOnXTXZpVruP4MKieJEB_O7NvLpAWkAMWogxr2ceppNG1AeSbkuJJF_r1SmirLTd7rCBBfPPV-PnsU3I-BegzwTUp44PNafPe0OSVm5-Vq43BO1WuhpsGc-X3QtuKYvhQ5zMO11CKsV00ZEVwvvPTbxypjSSU56-0MErFVVi0TNUslWgDRSbS9YfKjSFbUlRXKfKMABmqpSESCUbAasbAklbabJPBDJ68a-RBMOhmE1AUpozOp-MUy9JMKr5m0CCwfHTY7yQy42zmSYiG-YMlKCo3hNdADYPojl0ryIhxLLKe13nUzKaM2aDEPxw=w1240-h699-no)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 09.Aug.18 um 20:53 Uhr
Was bei dir schon alles blüht. Aber vielleicht geht es hier auch bald etwas mehr los, es regnet gerade schön.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 13.Aug.18 um 19:17 Uhr
Mein weißes purpurascens ist aufgetaucht. 1 Blüte, aber immerhin.  :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 13.Aug.18 um 20:26 Uhr
ist es wirklich richtig weiss?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 13.Aug.18 um 21:39 Uhr
Im Abendlicht hat es weiß ausgesehen. Laubblätter sind noch keine vorhanden. Werde morgen nochmals begutachten.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 14.Aug.18 um 14:18 Uhr
Mein weißes purpurascens ist aufgetaucht. 1 Blüte, aber immerhin.  :-)
Eigentlich kommen erst die Blätter und dann die Blüten bei C- purpurascens. Ist es C. hederifolium? Stell mal bitte ein Foto ein.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 14.Aug.18 um 14:23 Uhr
C. purpurascens zieht bei mit und am Naturstandort in der Regel gar nicht ein. Sie mögen es auch ein wenig feuchter als die meisten anderen.

Bei dieser extremen Trockenheit und meiner geringen Giesslust haben sie allerdings heuer eingezogen und blühen nahezu blattlos.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Aug.18 um 14:27 Uhr

Eigentlich kommen erst die Blätter und dann die Blüten bei C- purpurascens.
LG Horst

Ja, Horst, aber in diesem Jahr ist es hier auch anders, zuerst die Blüten. Vermutlich liegt es an der Trockenheit
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 14.Aug.18 um 15:56 Uhr
Ich habe heute die Blüte nochmals angesehen. Hüstel! Es ist ein hederifolium.  :rot
Aber die Öhrchen sind im Vergleich zu den knapp daneben befindlichen anderen hederifolium so klein, daß ich der Meinung war, daß der Rand glatt ist.
Heute kann ich meine neue Brille beim Optiker abholen. Freu!

Nix iss mit purpurascens weiß. Es wird doch hoffentlich nicht eingegangen sein.  :traurig:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 14.Aug.18 um 16:37 Uhr
Die trocken stehenden purpurascens habe hier nur einige Blüten. An feuchteren Stellen sind zuerst die Blätter erschienen, dann die Blüten.

Jetzt kommen die Blüten von hederifolium mit aller Macht, die kleinen jungen zuerst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 15.Aug.18 um 00:44 Uhr
Purpurascens und Hederifolium in Vollblüte unter meiner Davidia. Trotz 1 Stunde täglichen Wässerns verliert die Davidia Blätter ohne Ende...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 15.Aug.18 um 08:41 Uhr
Purpurascens und Hederifolium in Vollblüte unter meiner Davidia. Trotz 1 Stunde täglichen Wässerns verliert die Davidia Blätter ohne Ende...
Die trocken stehenden purpurascens habe hier nur einige Blüten. An feuchteren Stellen sind zuerst die Blätter erschienen, dann die Blüten.

Jetzt kommen die Blüten von hederifolium mit aller Macht, die kleinen jungen zuerst

Sehr schön
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 15.Aug.18 um 17:24 Uhr
Trotz wochenlanger Trockenheit geht es auch hier voran. Die ersten Cyclamen coum ssp. caucasicum treiben ebenfalls schon aus.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Aug.18 um 18:18 Uhr
Horst, ein schönes Exemplar von colchicum. Duftet es?
Merkst Du den Unterschied in der Blattdicke zwischen colchicum und purpurascens?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 15.Aug.18 um 19:04 Uhr
Horst, ein schönes Exemplar von colchicum. Duftet es?
Merkst Du den Unterschied in der Blattdicke zwischen colchicum und purpurascens?
Ein berauschender Duft!!! Ja, die Blätter sind dicker. War noch vor ein paar Jahren im Garten ausgepflanzt. Aber die schwarzen, gefiederten Gärtner konnten sie nicht in Ruhe lassen. Das Eintopfen hat sie problemlos überstanden. (Knolle ist über 7 cm im Durchmesser.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 15.Aug.18 um 19:32 Uhr
Ich mache da auch mit, obwohl es noch nicht so viele Blüten sind. Aber ich finde sie so süß.

Düngt Ihr?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 15.Aug.18 um 19:58 Uhr
Cyclamem werden hier im Garten nicht gedüngt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 15.Aug.18 um 21:56 Uhr
Ich dünge Cyclamen auch nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 16.Aug.18 um 00:20 Uhr
Ich dünge regelmäßig
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 17.Aug.18 um 15:22 Uhr
Ich mache da auch mit, obwohl es noch nicht so viele Blüten sind. Aber ich finde sie so süß.

Düngt Ihr?
Sehr schön und nein ich dünge bis jetzt auch nicht. Aber im Hebst oder zeitigem Winter kommt immer verrottetes Buchenlaub auf die Cyclamen.
Heute habe ich unter einem Busch dieses kleine Cyclamen entdeckt. Sieht aus wie ein coum kann das sein?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 17.Aug.18 um 16:52 Uhr
Nein, wird wohl das colchicum sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 17.Aug.18 um 16:56 Uhr
Ja, sieht nach colchicum aus.
Es muss deutlich dickere Blätter besitzen als coum, hederifolium oder purpurascens. Das sollte man beim Anfassen merken.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 17.Aug.18 um 17:10 Uhr
Erst einmal danke an euch. Das ist wie ein Krimi. C. colchicum habe ich dort nie hingesetzt. Na aber da ich nie die Hacke verwende hat es sich einen schönen geschützten Platz gesucht. Ich setzt das kleine Pflänzchen mal zu meiner Fotosammlung C. colchicum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: petra77 am 20.Aug.18 um 06:51 Uhr
Streifen und Muster sollen ja wieder modern sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: partisanengärtner am 20.Aug.18 um 07:33 Uhr
Hübsch
Leider kann die Ursache auch eine Virusinfektion sein. Ich wünsche Dir das es nicht so ist.

Solche habe ich mal an einem Wildstandort in Italien gesehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 20.Aug.18 um 09:58 Uhr
Ich habe diese Form auch
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: petra77 am 20.Aug.18 um 10:23 Uhr
Ich habe diese Form auch

Bleiben sie so oder verfärben sie sich nächstes Jahr wieder anders?
Wäre schön, wenn die Farbe so bleibt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 20.Aug.18 um 12:24 Uhr
In diesem Jahr ist meins leider wieder normal
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 20.Aug.18 um 12:27 Uhr
Cyclamen ohne Ende
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 20.Aug.18 um 19:47 Uhr
Fressen Mäuse eigentlich Cyclamen-Knollen? Die Acis autumnalis, die ich da gepflanzt hatte, sind bisher nicht erschienen. Ich hege einen Verdacht! Das weiße purpurascens ist ja auch nicht mehr aufgetaucht.  :devil

Das Loch habe ich gestern mit Erde verschlossen, um zu sehen, ob die Maus noch da ist. Heute war es wieder freigeschaufelt. Jetzt ist eine Mausfalle aufgestellt.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 20.Aug.18 um 20:22 Uhr
Hier verschwinden Cyclamen nur durch abfaulen. Sie sollen ziemlich giftig sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 22.Aug.18 um 13:00 Uhr
Ist das jetzt endlich das weiße purpurascens?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.18 um 14:51 Uhr
Leider nein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 22.Aug.18 um 15:01 Uhr
 :sad:
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 22.Aug.18 um 15:48 Uhr
Cyclamen ohne Ende

Das ist ja eine Pracht!  :lupe
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.18 um 16:17 Uhr
:sad:

Sind schon Blätter zu sehen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Claus am 22.Aug.18 um 16:32 Uhr
Fressen Mäuse eigentlich Cyclamen-Knollen? Die Acis autumnalis, die ich da gepflanzt hatte, sind bisher nicht erschienen. Ich hege einen Verdacht! Das weiße purpurascens ist ja auch nicht mehr aufgetaucht.  :devil

Das Loch habe ich gestern mit Erde verschlossen, um zu sehen, ob die Maus noch da ist. Heute war es wieder freigeschaufelt. Jetzt ist eine Mausfalle aufgestellt.

Hast du da mal ne Kanne Wasser eingefüllt. Ich hab das mal gemacht, da sprangen 2 Mäuse heraus, eine fette und eine magere. Die mussten wegen feuchter Wohnung dann anderswo unterkommen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: krötenlilly am 22.Aug.18 um 17:07 Uhr
Ein paar weiße hederifolium  :-)
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.18 um 17:10 Uhr
:sad:

Eveline, es wird ein intaminatum sein, sei nicht traurig.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 22.Aug.18 um 17:27 Uhr
:sad:

Eveline, es wird ein intaminatum sein, sei nicht traurig.
Ich denke da eher an Cyclamen cilicium forma album. Es fehlen die Streifen an den Blütenblättern wie sie bei C. intaminatum üblich sind.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.18 um 18:51 Uhr
Ja, könnte auch sein.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 22.Aug.18 um 19:24 Uhr
Ja, könnte auch sein.
Ist so.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 22.Aug.18 um 19:42 Uhr
Danke, da sieht man den Unterschied gut. Blätter sind noch keine vorhanden.

Das weiße purpurascens müßte ja schon längst da sein, ich denke, das kann ich abschreiben.  :traurig:

Die Mausfalle war ausgelöst, aber leider keine Maus drinnen. Hab sie nochmals gespannt und warte bis morgen. Sonst kommt die Gießkanne probehalber zum Einsatz. Danke, Claus. Meine Topcat-Falle kann ich dort nicht einsetzen, womöglich zerstöre ich eine Cyclamen-Knolle.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 22.Aug.18 um 19:57 Uhr
Wieder sehr informativ und interessant eure Cyclamenaufnahmen. Ich habe mir einige Cyclamen lbanoticum von Dr. D. Funk besorgt. Kann es sein das sie jetzt schon austreiben obwohl es ja im Frühling blühen sollen?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 22.Aug.18 um 20:42 Uhr
Hallo Jörg,
das ist durchaus möglich. Normalerweise treiben sie Ende August Anfang September aus. Meine sind noch nicht soweit. Pflege sie aber auch in Töpfen, weil sie nicht frosthart sind.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 22.Aug.18 um 21:03 Uhr
Danke Hort. Ich habe meine an einer geschützten Stelle im Garten da ich bei  Cyclamen Society gelesen habe das sie winterhart sind. Auf jeden Fall werde ich sie mit einer Buchenlaubschicht abdecken.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.18 um 21:56 Uhr
Auf jeden Fall werde ich sie mit einer Buchenlaubschicht abdecken.

Ja, das sollte reichen. Hier im Garten gibt es eine Pflanze, die schon viele Jahr ohne Winterschutz blüht. Allerdings hat das nur an einer Stelle geklappt, an anderen Stellen sind die Pflanzen verschwunden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Aug.18 um 18:16 Uhr
Hier das beliebte Cyclamen-Raten.
Ich bitte um Vorschläge. Es handelt sich um 2 frostfeste, eine weniger frostfeste und eine nicht frostfeste Art.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: sokol am 23.Aug.18 um 21:15 Uhr
rohlfsianum - mirabile - graecum - colchicum / purpurascens, in dieser Reihenfolge.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 23.Aug.18 um 21:36 Uhr
 :thumb Du hast die Schilder in den Töpfen gelesen, vermute ich.

colchicum ist an der Blüte nach meinem Wissen nicht von purpurascens zu unterscheiden. Hier ist es colchicum. Man kann es in der Dunkelheit an den Blättern fühlen.

Mirabile ist ein fast Albino-Form.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 24.Aug.18 um 10:59 Uhr
Sicher C. mirabile? Fotos sind schon älter aber mirabile sieht so aus!
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Aug.18 um 11:23 Uhr
Sicher C. mirabile?

Ja, Horst, sicher Cyclamen mirabile, hier die Blätter dazu. Die Blüte ist heute Nacht abgefallen
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 24.Aug.18 um 12:40 Uhr
Sieht gut aus, aber das ist dann Cyclamen mirabile forma niveum. Viele Gärtnereien verwenden leider nicht die richtigen Namen.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Aug.18 um 12:49 Uhr
Es ist keine echte Albino-Form. Die Blätter-Rückseiten sind stark rot gefärbt.
Gibt es wirklich für diese Form einen eigenen Namen? "niveum" war mir unbekannt. Es bedeutet ja auch nichts anderes als weiß.

Nach meiner Kenntnis werden echte Albinos als "album" bezeichnet. Ist davon ein mirabile bekannt?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 24.Aug.18 um 13:42 Uhr
Es ist keine echte Albino-Form. Die Blätter-Rückseiten sind stark rot gefärbt.
Gibt es wirklich für diese Form einen eigenen Namen? "niveum" war mir unbekannt. Es bedeutet ja auch nichts anderes als weiß.

Nach meiner Kenntnis werden echte Albinos als "album" bezeichnet. Ist davon ein mirabile bekannt?
Ein Albino ist mir nicht bekannt. Im Anhang ist ein Auszug der "gültigen" Cyclamennamen. Achtung ist von 1999, also nicht ganz aktuell! Es sind einige Pflanzen seitdem umbenannt worden.
LG Horst
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: walter b. am 24.Aug.18 um 14:23 Uhr
Zitat
"niveum" war mir unbekannt. Es bedeutet ja auch nichts anderes als weiß.

Ganz genau bedeutet es wohl schneefarben, also schneeweiß...
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 24.Aug.18 um 20:16 Uhr
Cyclamen hederifolium  dunkelrot
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Aug.18 um 10:57 Uhr
Ein Cyclamen hederifolium ist an der Hauswand frei gespühlt worden. Die Pflanze lässt sich nichts anmerken, obwohl bei dieser Art die Wurzeln an allen Seiten der Knolle sitzen, also auch nach oben, wo sie allerdings in diesem Fall absterben.
Ich werde sie aber zum Test nur halb einsetzen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 25.Aug.18 um 15:18 Uhr
Frei gespült? Hat es bei euch so stark geregnet oder habt ihr den Weg am Haus gekärchert?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 25.Aug.18 um 15:22 Uhr
Hat sich irgendwie nach oben gearbeitet als einzige von mehreren Knollen an dieser Stelle.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Ralla am 25.Aug.18 um 15:24 Uhr
Hehe, dann will sie wohl umziehen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 26.Aug.18 um 16:31 Uhr
Cyclamen graecum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 27.Aug.18 um 14:01 Uhr
Cyclamen hederifolium Knollen erscheinen hier oft an der Oberfläche.
Eigentlich sollten sie sich tief in den Boden einarbeiten, aber wahrscheinlich schaffen sie das nicht mehr, wenn sie als kleine Knollen gepflanzt werden.
Aber wie sie die Tiefe erreichen ist mir unklar.
Bei Colchicum ist es eindeutig, die Zwiebeln wachsen jährlich nach unten, indem die neuen Zwiebelblätter unten an der alten Zwiebel gebildet werden.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 27.Aug.18 um 17:15 Uhr
Cyclamen hederifolium Knollen erscheinen hier oft an der Oberfläche.
Eigentlich sollten sie sich tief in den Boden einarbeiten, aber wahrscheinlich schaffen sie das nicht mehr, wenn sie als kleine Knollen gepflanzt werden.
Aber wie sie die Tiefe erreichen ist mir unklar.
Bei Colchicum ist es eindeutig, die Zwiebeln wachsen jährlich nach unten, indem die neuen Zwiebelblätter unten an der alten Zwiebel gebildet werden.
Das soll häufig dann geschehen, wenn der Boden verdichtet ist. Habe ich zumindest mal irgendwo gehört oder gelesen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Aug.18 um 17:13 Uhr
Ein mächtiges Cyclamen hederifolium, was hier schon Jahre lang an der Oberfläche mit 1/3 Luftknolle wächst.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Aug.18 um 17:15 Uhr
Noch ein Blütenrätsel.
Eine der 3 Arten ist nicht frostfest. Ich hoffe, dieser Hinweis vereinfacht das Rätsel nicht zu sehr
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 28.Aug.18 um 18:35 Uhr
Noch ein Blütenrätsel.
Eine der 3 Arten ist nicht frostfest. Ich hoffe, dieser Hinweis vereinfacht das Rätsel nicht zu sehr
Bei Dir ist ja fast Alles "frosthart", aber C. africanum ist es sicher nicht.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Jörg am 28.Aug.18 um 18:38 Uhr
Cyclamen hederifolium Knollen erscheinen hier oft an der Oberfläche.
Eigentlich sollten sie sich tief in den Boden einarbeiten, aber wahrscheinlich schaffen sie das nicht mehr, wenn sie als kleine Knollen gepflanzt werden.
Aber wie sie die Tiefe erreichen ist mir unklar.
Bei Colchicum ist es eindeutig, die Zwiebeln wachsen jährlich nach unten, indem die neuen Zwiebelblätter unten an der alten Zwiebel gebildet werden.
Das ist ja ein Riesenteil :thumb
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Aug.18 um 18:52 Uhr
Das ist ja ein Riesenteil :thumb

In den besseren Pflanzenmärkten gibt es solche Teile für 5 Euro. Sie werden in der Türkei ausgegraben und liegen dann lange trocken bis sie hier zum Verkauf angeboten werden.
Es ist sehr schwierig, diese Knollen wieder zum Leben zu erwecken. Meist faulen sie ab.

Das massenhafte Ausgraben in der Türkei kann ich nicht billigen.
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 28.Aug.18 um 22:10 Uhr
Noch ein Blütenrätsel.
Eine der 3 Arten ist nicht frostfest. Ich hoffe, dieser Hinweis vereinfacht das Rätsel nicht zu sehr
Bei Dir ist ja fast Alles "frosthart", aber C. africanum ist es sicher nicht.

Jetzt brauchen wir nur noch die Bildnummer grins
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: HGO1 am 29.Aug.18 um 10:53 Uhr
Noch ein Blütenrätsel.
Eine der 3 Arten ist nicht frostfest. Ich hoffe, dieser Hinweis vereinfacht das Rätsel nicht zu sehr
Bei Dir ist ja fast Alles "frosthart", aber C. africanum ist es sicher nicht.

Jetzt brauchen wir nur noch die Bildnummer grins
Bild Nr. 3
1+2 = C. graecum ssp. candidum, Nr. 3 ist selbst fur mich ohne Blätter schwehr. C. cilicium?
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Berthold am 29.Aug.18 um 11:06 Uhr
Es ist klar, dass  man nicht alle Arten an den Blüten unterscheiden kann. Man muss die Blätter und auch die Knollen sehen.
Africanum und hederifolium haben praktisch identische Blüten, ebenso purpurascens und colchicum.

Hier die Auflösung nach Bildnummern unter den Bildern:

1. rohlfsianum
2. mirabile, weisse Form
3. graecum
4. colchicum
5., 5a. africanum
6. hederifolium
7. cilicicum
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 29.Aug.18 um 15:08 Uhr
Cyclamen cyprium
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: orchis pallens am 29.Aug.18 um 15:10 Uhr
Cyclamen cilicicum f. album
Titel: Re: Cyclamen- Wildformen
Beitrag von: Eveline am 29.Aug.18 um 15:20 Uhr
 :-)