gehe zu Seite

Autor Thema: Pflanzeneinfuhr und CITES  (Gelesen 13740 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 73911
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #15 am: 10.Aug.10 um 20:26 Uhr »
Orchideenfreund Sanibel,
Wenn du übernächstes Jahr nach Florida ziehst, brauchst du deine Sammlung nicht mitnehmen. Ich gebe dir die Adresse vom Orchids Nursery in Flora, du kannst dort kaufen.

Orchidenfreund Hakone, meinst Du, Svare sollte auch ihre Kinder hier lassen und in Florida neue zeugen?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline pierre

  • Beiträge: 10286
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #16 am: 10.Aug.10 um 20:31 Uhr »
Ich kenne in Florida mindestens 3 Orchids Nursery , warum sollte man den Kopf für Cites zerbrechen. Verkauft alle hier in Deutschland .

ingesamt 62 Orchids Nursery

nur 1 Beispiel

Adopt An Orchid   ENGLISH
Selection of orchids available in six packs. Brian Root. Miami, Florida, USA. 
 
 BarDavo Orchids   ENGLISH
Variety of orchids available, but specializing Cattleya alliance. Barbara and Dave Sumner. Mulberry, Florida, USA. 
 
 Beach Orchids   ENGLISH
Rental orchids available for parties and beach weddings. Also live plants are offered for shipping. Benora Richardson. Daytona Beach, Florida, USA. 
 
 Better-Gro / Sun Bulb Company   ENGLISH
Orchid potting media, fertilizers, and baskets offered. Cattleya, Dendrobium, Oncidium, Phalaenopis, and Vanda culture notes. Established in 1956. West Palm Beach, Florida, USA. 
 
 Blue Moon Exotics   ENGLISH
Orchid species from seedling to specimen size. Florida, USA. 
 
 Broward Orchid Supply   ENGLISH
Baskets, tree fern, potting mixes, fertilizers, and other orchid supplies available. Hollywood, Florida, USA. 
 
 Byrd's Orchids   ENGLISH
Orchids and supplies. Lakeland, Florida, USA. 
 
 Camp Lot A Noise Tropicals   ENGLISH
Specializing in orchid species and supplies. Culture notes. Photos. Karen and Jerry Sellers. Sarasota, Florida, USA. 
 
 Canaima Orchids   ENGLISH
Specializing in clones of Cattleya and Laelia species. Image gallery of Cattleya habitats in Venezuela. Ellenton, Florida, USA. 
 
 Crystal River Orchid Supplies   ENGLISH
Orchid supplies for sale. Marie Witt. Crystal River, Florida, USA. 
 
 Discover Orchids   ENGLISH
Selection of hybrids and species available. Kevin and Debi Johnson. Deltona, Florida, USA. 
 
 Elegant Orchids   ENGLISH
Specializing in the design and creation of living orchid arrangements for homes, country clubs, commercial offices, formal events and gift baskets for every occasion. Delray Beach, Florida, USA. 
 
 Everglades Orchids   ENGLISH
Specializing in warmth tolerant Cymbidiums and Oncidium intergeneric hybrids. Culture sheets. Milton Carpenter. Belle Glade, Florida, USA. 
 
 Faith's House of Orchids   ENGLISH
Variety of orchids available. Faith Conte. Fort Pierce, Florida, USA. 
 
 Fender's Flora   ENGLISH
Variety of orchids offered, primarily the Cattleya alliance, including standards, compacts, and minis. Photos and orchid descriptions. A monthly newsletter includes cultural tips. Bill and Susan Fender. Venice, Florida, USA. 
 
 Florida Native Orchids   ENGLISH
Orchid species, hybrids, and supplies available. St. Petersburg, Florida, USA. 
 
 Florida SunCoast Orchids   ENGLISH
Selection of orchids offered. Jim Roberts and family. Serving the Sarasota - Bradenton area, Florida, USA. 
 
 Goodwin Orchids   ENGLISH
Specializing in Vandas and Ascocendas imported from Thailand. Culture notes and photo gallery. Duane and Donna Goodwin. Leesburg, Florida, USA. 
 
 Green Barn Orchid Supplies   ENGLISH
Potting materials, pots, baskets, wire products, plant food, fungicides, pesticides and more is available. Delray Beach, Florida, USA. 
 
 GT Orchid Lab   ENGLISH
Current focus is on red, orange, and Harlequin Phalaenopsis. Information about the effect increased carbon dioxide levels have on orchids. George Snellenberger. Boynton Beach, Florida, USA. 
 
« Letzte Änderung: 10.Aug.10 um 20:36 Uhr von hakone »


Online Berthold

  • Beiträge: 73911
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #17 am: 10.Aug.10 um 20:35 Uhr »
Ich kenne in Florida mindestens 3 Orchids Nursery , warum sollte man den Kopf für Cites zerbrechen. Verkauft alle hier in Deutschland .
es gibt doch eine persönliche Bindung an seine Pflanzen. Die lässt man doch nicht einfach im Stich.
Was würdest Du mit all Deinen Albino-Paphs machen, wenn Du umsiedeln würdest?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline sanibel

  • Beiträge: 1027
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #18 am: 10.Aug.10 um 20:39 Uhr »
@Berthold:
So einfach so mit rübernehmen wird auf keinen Fall klappen. Durfte noch nicht mal eine angebrochene, im Flugzeug gekaufte, Schockolade mit reinnehmen. Die meinen das wirklich ernst... :heul

Mit den Fingernägeln ist schon mal ein guter Tipp. grins Und mir stehen auch noch einige Zehennägel zur Verfügung. Da ich aber nicht unter die Züchter gehen möchte, fällt dies schon mal aus. ;-)

Ich habe bei Google folgende PDF aufgetrieben. Weiß aber nicht, ob dies korrekte Infos sind.Importing Orchids




@Hakone: Klar kann ich auch in FL Orchis kaufen...dennoch (reine Sentimentalität) hänge ich an einigen.



@Orchitime: Das mit den Phyto und Cites Ex- und Import verstehe ich nicht so ganz. Was mich auch interessiern würde, wäre ob ich alles für jede einzelne Pflanze beantragen muß.



Man ihr seid ja schnell mit den Beiträgen. Komme gar nicht nach!



@Berthold: :lol Wahrscheinlich gibt es in FL auch Katzen. Das wäre praktisch. Dann brauch ich meine nicht mitnehmen! Vielleicht sollte ich sie hier in Angebote einstellen.




Offline pierre

  • Beiträge: 10286
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #19 am: 10.Aug.10 um 20:40 Uhr »
Ich kenne in Florida mindestens 3 Orchids Nursery , warum sollte man den Kopf für Cites zerbrechen. Verkauft alle hier in Deutschland .
es gibt doch eine persönliche Bindung an seine Pflanzen. Die lässt man doch nicht einfach im Stich.
Was würdest Du mit all Deinen Albino-Paphs machen, wenn Du umsiedeln würdest?

Warum nicht ?. Wenn man den Löffel abgibt , kann man sie auch nicht mitnehmen.

Ich kenne viele Orchideen Sammler/Jäger . Sie verkaufen/verschenken Ihre Sammlungen , wenn sie Ihre 70 Jahre alt erreichen.



Online Berthold

  • Beiträge: 73911
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #20 am: 10.Aug.10 um 20:55 Uhr »
Ich kenne viele Orchideen Sammler/Jäger . Sie verkaufen/verschenken Ihre Sammlungen , wenn sie Ihre 70 Jahre alt erreichen.

aber Svare kommt ja gerade erst ins schwierige Alter, da kommt ja noch mal ein ganzes schwieriges Alter hinzu.

@Berthold: :lol Wahrscheinlich gibt es in FL auch Katzen. Das wäre praktisch. Dann brauch ich meine nicht mitnehmen! Vielleicht sollte ich sie hier in Angebote einstellen.

ja, Du könntest in einem amerikanischen Forum gleich unter Gesuche eine neue beschaffen. Aber wenn das Forum keine Suche gegen Bezahlung erlaubt, was nimmst Du dann zum tauschen? Orchideen können es ja nicht sein oder Du kaufst welche in Florida.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline orchitim

  • Beiträge: 6558
  • Engagierter Sachse
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #21 am: 10.Aug.10 um 21:08 Uhr »
@Orchitime: Das mit den Phyto und Cites Ex- und Import verstehe ich nicht so ganz. Was mich auch interessiern würde, wäre ob ich alles für jede einzelne Pflanze beantragen muß.

Das bezog sich auf Herbarbelege, wenn wir was rüber schicken kommt von dort erstens eine Anforderung mit Projektbegründung, damit und den Herbarbelegen gehen/fahren wir nach Berlin, Ausfuhrgenehmigung für wiss. Material nach USA beantragen(zur Ausleihe) mit der Genehmigung erhalten wir eine Ausfuhrcites mit Vermerk(wiss. Fernleihe) die schicken wir mit allen Krams gen USA, die gehen damit eine Einfuhrcites holen(für wiss. Material) eine Kopie kommt zu uns zurück, mit der und den anderen Papieren gehen wir eine Phyto holen, wird dann versiegelt. Mit den ganzen Krams zum Zollamt Stempel abholen und bei Versandtfirma in Frankfurt abliefern. Nur mit allen den Papieren bekommen die in USA unser Trockengemüse auch ausgehändigt. So einfach ist das. Ich könnte mir vorstellen das es bei lebenden Pflanzen, geht auf jeden Fall den BGBM hat unlängst eine Lieferung nach Selby gesandt(Cubamaterial incl. Aufsammlungen von mir, deshalb weis ich's weil meine Genehmigung notwendig), ein klein wenig Mehraufwand macht.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline sanibel

  • Beiträge: 1027
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #22 am: 10.Aug.10 um 21:14 Uhr »

ja, Du könntest in einem amerikanischen Forum gleich unter Gesuche eine neue beschaffen. Aber wenn das Forum keine Suche gegen Bezahlung erlaubt, was nimmst Du dann zum tauschen? Orchideen können es ja nicht sein oder Du kaufst welche in Florida.
Da ich ja eh nicht an den Miezen hänge, werde ich die Päppelkandidaten gegen Porto abgeben. O-)


Offline sanibel

  • Beiträge: 1027
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #23 am: 10.Aug.10 um 21:25 Uhr »
@Orchitime: Das mit den Phyto und Cites Ex- und Import verstehe ich nicht so ganz. Was mich auch interessiern würde, wäre ob ich alles für jede einzelne Pflanze beantragen muß.

Das bezog sich auf Herbarbelege, wenn wir was rüber schicken kommt von dort erstens eine Anforderung mit Projektbegründung, damit und den Herbarbelegen gehen/fahren wir nach Berlin, Ausfuhrgenehmigung für wiss. Material nach USA beantragen(zur Ausleihe) mit der Genehmigung erhalten wir eine Ausfuhrcites mit Vermerk(wiss. Fernleihe) die schicken wir mit allen Krams gen USA, die gehen damit eine Einfuhrcites holen(für wiss. Material) eine Kopie kommt zu uns zurück, mit der und den anderen Papieren gehen wir eine Phyto holen, wird dann versiegelt. Mit den ganzen Krams zum Zollamt Stempel abholen und bei Versandtfirma in Frankfurt abliefern. Nur mit allen den Papieren bekommen die in USA unser Trockengemüse auch ausgehändigt. So einfach ist das. Ich könnte mir vorstellen das es bei lebenden Pflanzen, geht auf jeden Fall den BGBM hat unlängst eine Lieferung nach Selby gesandt(Cubamaterial incl. Aufsammlungen von mir, deshalb weis ich's weil meine Genehmigung notwendig), ein klein wenig Mehraufwand macht.
Hi Tom,
danke für Deine ausführliche Antwort. Meinst Du Marie Selby Botanical Gardens?
Wo beantragt ihr das in Berlin? In der Botschaft?
Was könnte das für ein Mehraufwand sein? Hast eine Vermutung in welchem Kostenrahmen sich das Ganze bewegt?


Offline orchitim

  • Beiträge: 6558
  • Engagierter Sachse
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #24 am: 10.Aug.10 um 21:45 Uhr »
Kosten sind hier für uns = O,0, da wissenschaftliches Material ohne Handelswert.
Wir mussten damals zu Edelgard ins Wiss. Ministerium und zum BFN als Citesbehörde. Botschaft war für uns nicht notwendig. Wie das ist wenn man selbst erst hin als Deutscher, von dort dann was von hier holen, k.A. ob Du dann noch als Germane zählst und nicht dahin musst, oder doch als NeuAmi und alles darüber abgewickelt werden muss. Ich glaube das ist schon kompliziert zu denken, da solltest Du doch lieber einen Neuanfang vor Ort machen. Ich denke eh Du alle papiere hast sind das sowieso Herbarbelege und da könnte ich Dir wieder mit den Anlaufstellen beratend Unterstützung anbieten. grins

Ja es war für Marie Selby Botanical Gardens, irgendeiner der die Flora Mesoam. betreut, oder bearbeitet.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline sanibel

  • Beiträge: 1027
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #25 am: 11.Aug.10 um 06:51 Uhr »
O.K....jetzt weiß ich, was Herbabelege sind....Du machst mir ja Hoffnung.  grins
Vielleicht muß ich letztendlich meine Sammlung auflösen, was ich sehr schade fände. Aber vorher möchte ich sicher gehen, ob es nicht doch möglich ist, in einem preislichen Rahmen, den ich noch stemmen kann.




Online Berthold

  • Beiträge: 73911
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #26 am: 11.Aug.10 um 11:18 Uhr »
O.K....jetzt weiß ich, was Herbabelege sind....Du machst mir ja Hoffnung.  grins
Vielleicht muß ich letztendlich meine Sammlung auflösen, was ich sehr schade fände.

ich denke, dass man für eine Phalaenopsis Fantasy Musick überhaupt keine Einfuhrgenehmigung in die USA bekommt.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Gitti

  • Beiträge: 1340
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #27 am: 11.Aug.10 um 12:45 Uhr »
Hallo Svare,

setzt Dich doch einfach mit dem Bundesamt für Naturschutz, Bonn in Verbindung. Die können Dir zumindest schon einmal sagen, ob Du die Pflanzen überhaupt ausführen kannst, denn das ist auch nicht grundsätzlich erlaubt.

Hier die Tel-Nummer sowie mail-Adresse:

Telefon: 0228 / 8491-0
Telefax: 0228 / 8491-9999
 pbox-bfn@bfn.de

Hier noch der Link zu deren Seite wegen Cites:

http://www.bfn.de/0305_cites.html

viele Grüße

Gitti


Online Berthold

  • Beiträge: 73911
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #28 am: 11.Aug.10 um 12:50 Uhr »
Hallo Svare,

setzt Dich doch einfach mit dem Bundesamt für Naturschutz, Bonn in Verbindung. Die können Dir zumindest schon einmal sagen, ob Du die Pflanzen überhaupt ausführen kannst, denn das ist auch nicht grundsätzlich erlaubt.

Hier die Tel-Nummer sowie mail-Adresse:

Telefon: 0228 / 8491-0
Telefax: 0228 / 8491-9999
 pbox-bfn@bfn.de

Hier noch der Link zu deren Seite wegen Cites:

http://www.bfn.de/0305_cites.html

viele Grüße

Gitti

ja, das ist ein guter Anlaufpunkt. Mit denen habe ich auch verhandelt. Man ruft kurz an, wer für sein Problem zuständig ist und schildert dann den genauen Sachverhalt per Email.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline sanibel

  • Beiträge: 1027
Re: Pflanzeneinfuhr und CITES
« Antwort #29 am: 11.Aug.10 um 20:31 Uhr »

ich denke, dass man für eine Phalaenopsis Fantasy Musick überhaupt keine Einfuhrgenehmigung in die USA bekommt.
Warum? :ka Oder ist das ein Scherz? Manchmal steh ich auf dem Schlauch... :rot

@Gitti: Dank Dir, dass Du Dir die Mühe gemacht hast. Hätte ich auch selber drauf kommen können. Werde mich mit denen mal in Verbindung setzten. :yes