gehe zu Seite

Autor Thema: Cyclamen- Wildformen  (Gelesen 205074 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 72468
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2085 am: 15.Jan.19 um 16:42 Uhr »
Ah! Eindeutig die ssp. confusum.

Was bitte ist ssp. confusum?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 14066
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2086 am: 15.Jan.19 um 16:44 Uhr »
Na verwirrt, die Cyclamen, nicht ich!


Offline walter b.

  • Beiträge: 3656
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2087 am: 15.Jan.19 um 17:52 Uhr »
Coum vermehren sich hier vor Allem im Rasen zufriedenstellend!


Online Berthold

  • Beiträge: 72468
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2088 am: 17.Jan.19 um 15:29 Uhr »
Ein guter Standort für Cyclamen trochoptheranthum (alpinum)
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 14066
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2089 am: 17.Jan.19 um 16:13 Uhr »
Woran erkennt man die alpinum? Ich müßte auch haben, weiß aber nicht mehr wo.


Offline HGO1

  • Beiträge: 484
  • Orchis simia
    • Cyclamen Wildarten
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2090 am: 17.Jan.19 um 17:04 Uhr »
Woran erkennt man die alpinum? Ich müßte auch haben, weiß aber nicht mehr wo.
Hallo Eveline, C.alpinum sieht so aus:
Jeder Tag ist ein neuer Anfang.


Online Berthold

  • Beiträge: 72468
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2091 am: 17.Jan.19 um 17:12 Uhr »
Woran erkennt man die alpinum? Ich müßte auch haben, weiß aber nicht mehr wo.
Hallo Eveline, C.alpinum sieht so aus:

ja, die Blüte ist stark propellerförmig, fast so stark wie bei C. parviflorum.
Die Blätter haben neben der Hauptmusterung meist eine Reihe Punkte.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 14066
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2092 am: 17.Jan.19 um 21:49 Uhr »
Danke!
Das Foto betrachtend weiß ich wieder, warum ich sie gekauft habe. Sie sind besonders hübsch.

Ab morgen wird es einige Tage leicht schneien laut Wettervorhersage, nachts bei -8°C .... aber danach halte ich nach den Propellern Ausschau.


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 2874
  • Orchideenfan 😊
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2093 am: 27.Jan.19 um 01:24 Uhr »
Da wäre africanum aber im Vorteil gewesen, denn die Knolle macht auch Wurzeln nach unten, nur der Kahlfrost wäre unangenehm geworden.
Hi,
speziell zu africanum habe ich ein paar Infos nötig. Ich habe nicht widerstehen können und hab mir eine relativ große Knolle von africanum besorgt. Duchmesser 09 cm. Die Knolle ist rund herum voller Wurzeln. Nun habe ich sie an einer geschützten Stelle (unter einer Eibe) ca. 7-10 cm tief eingesetzt. Ich möchte es auf jeden Fall draußen probieren. Ich habe hier gelesen das es draußen geht. Dazu benötige ich ein paar Tipps.
Danke

Wie sieht denn das Cyclamen africanum aus? Hat es die letzten Fröste überlebt?
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Jörg

  • Beiträge: 286
    • Naturgarten-24
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2094 am: 27.Jan.19 um 09:41 Uhr »
Hallo orchis pallens,
leider kann ich dir keine Auskunft über africanum geben. Es ist noch garnichts zu sehen und buddeln mag ich nicht obwohl es mir in den Fingern juckt. C. graecum scheint es bis jetzt geschafft zu haben die Blätter sehen noch sehr gut aus und ich denke sie sind noch mit der Knolle verbunden.
Natürlich werde ich das gut beobachten.
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Gruss aus Wernigerode
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten


Online Berthold

  • Beiträge: 72468
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2095 am: 27.Jan.19 um 10:06 Uhr »
Wie sieht denn das Cyclamen africanum aus? Hat es die letzten Fröste überlebt?

Das einzig überlebende africanum im Garten ist seit 2 Jahren auch verschwunden. Davor hat es 5 Jahre im Garten gut überlebt. Es stand in einer Efeuschicht, deren Blätter gut gegen Fröste geschützt haben.
Möglicher Weise ist der Ausfall nicht kältebedingt, sondern durch Infektion oder Fressschaden.

Africanum in den Töpfen im Kalthaus geht es gut. Sie sind zur Zeit noch voll belaubt. Ihr Vegetationszyklus entspricht etwa dem von hederifolium im Garten.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline HGO1

  • Beiträge: 484
  • Orchis simia
    • Cyclamen Wildarten
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2096 am: 27.Jan.19 um 12:48 Uhr »
Cyclamen alpinum hat sich zu einer Minipflanze entwickelt. Hat einen etwas helleren Platz im GWH bekommen.
Gruß Horst
Jeder Tag ist ein neuer Anfang.


Offline Jörg

  • Beiträge: 286
    • Naturgarten-24
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2097 am: 28.Jan.19 um 14:08 Uhr »
Guten Tag,
ich hab mal wieder eine Frage zu meinem Aussaatversuch. Das erste Blatt hat sich gezeigt. Ich denke gelesen zu haben das dies kein Keimblatt ist sondern bereits ein richtiges Blatt.
Da ich alles innen am Fenster aufgestellt habe und ich keine Ruhephase einleiten will, ist die Frage wann erscheinen weitere Blätter. Da wie schon geschrieben sind ja einige vergeilt. Die habe ich pikiert und noch heller gestellt. Nun möchte ich natürlich wissen wie es nun weiter geht.
Danke schon mal für eure Antworten.
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Gruss aus Wernigerode
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten


Online Berthold

  • Beiträge: 72468
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2098 am: 28.Jan.19 um 15:13 Uhr »
Jörg, welche Art ist es denn?
Ich würde den Topf bei 5 bis 10° aufstellen bei Tageslicht. Das kann für keine Art falsch sein.

Schau mal hier https://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=202.msg260437#msg260437
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 72468
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2099 am: 28.Jan.19 um 15:15 Uhr »
Cyclamen creticum aus Kreta, leider nicht frostfest, deshalb hier nur Topfkultur möglich
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)