gehe zu Seite

Autor Thema: Cyclamen- Wildformen  (Gelesen 251740 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 75065
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #180 am: 07.Nov.09 um 22:23 Uhr »
Zum Thema Kalk vielleicht noch dieser Link: http://www.gaertnerei-schoebel.de/shop/index.html

jetzt mal ganz ehrlich von meiner Seite:

Einmal im Jahr kalken schadet den Cyclamen nicht, ausser Cycl. libanoticum.

Graecum wird dort als frostempfindlich beschrieben, das stimmt überhaupt nicht. Bei mir haben 2 Pflanzen -20° ohne Abdeckung und ohne den geringsten Schaden überstanden. Bei einer Pflanze sind allerdings die Blätter abgefroren, eine weitere ist in einem milden Winter abgefault.

Mirabile hat bei Auspflanzung eine wesentlich bessere Überlebenschance als im Topf, da es im Topf schlechter drainiert ist.

Die einzige Art, deren Blätter bei Frost immer abfrieren ist creticum (neben persicum, rolfsianum und afrikanum). Cyprium übersteht den Frost mit leichten bis mittleren Blattschäden.

Ein anderer Händler empfiehlt, repandum im Topf zu kultivieren, weil die Blätter frostempfindlich sind. Bei repandum gibt es jedoch im Winter überhaupt keine Blätter. Die Knolle sitzt tief in der Erde und die Blätter treiben erst, wenn es draussen warm wird im Frühling.

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline knorbs

  • Beiträge: 845
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #181 am: 08.Nov.09 um 17:25 Uhr »
Für alle genannten Arten muss der Boden kalkhaltig sein,

nach meiner erfahrung kein muss, in (schwach-?)sauerem boden funktioniert das auch, jedenfalls bei mir im garten. siehe meine obigen fotos...wenn sich soldanella montana + cyclamen coum + hederifolium im gleichen substrat reichlich versamen. von meinen purpurascens habe ich allerdings noch keine sämlinge gesichtet. cilicium auch noch nicht, davon habe ich aber nur 1 exemplar, das steht in humosen boden ohne kalk + wächst. alpinum + mirabile sind noch nicht lange genug im garten.


Offline Claus

  • Beiträge: 12866
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #182 am: 08.Nov.09 um 18:22 Uhr »
Die Frage ist immer wieviel Calcium im Boden ist. Der Boden muss sicher nicht alkalisch sein, aber ich vermute, dass der Calciumgehalt relativ hoch sein muss.

Es gibt ja auch das Gegenteil: Rhododendron wächst nicht auf kalkhaltigen Böden. Der Grund ist nicht, dass er kein Calcium verträgt sondern der hohe pH-Wert. Rhododendren danken eine Calciumgabe, sie darf nur nicht in Form von Calciumcarbonat sein, Calciumnitrat wird aber gut vertragen.

Unsere Böden hier oben sind absolut calciumarm. Christrosen z.B. existieren in diesen Böden 1-2 Jahre, kümmern, blühen nicht mehr und kommen dann nach einem weiteren Winter nicht wieder. Legt man aber Kalksteine dazu, Eierschalen oder Dolomit, dann gedeihen und blühen sie Jahrzehnte. So habe ich unseren Garten inselartig in kalkhaltigen Boden umgewandelt, auf dem dann alle diese kalkliebenden Pflanzen bestens gedeihen.

Ich will hier auf dem Thema Calcium nicht herumreiten, es ist meine Erfahrung, wird durch die Literatur abgesichert und jeder kann es ja berücksichtigen oder nicht.
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25228
    • eerikas bilder
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #183 am: 08.Nov.09 um 20:26 Uhr »
Ich habe nur ein Cyclamen baumarktiensis im Garten :-D Aber es ist auch sehr schön :yes

aber das wollen wir doch erst mal sehen.
Blüht aber leider nicht mehr, hat kleine weissen Blüten.
« Letzte Änderung: 04.Dez.10 um 18:41 Uhr von eerika »


Online Berthold

  • Beiträge: 75065
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #184 am: 11.Nov.09 um 17:48 Uhr »
Blüht aber leider nicht mehr, hat kleine weissen Blüten.

Eerika, es steht aber gut an dieser Stelle. Hast Du etwas Humus in den Wurzelbereich gestreut?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 75065
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #185 am: 11.Nov.09 um 17:49 Uhr »
ein purpurascens "Giribaldi". Samen von Jan:
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25228
    • eerikas bilder
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #186 am: 11.Nov.09 um 17:57 Uhr »
Blüht aber leider nicht mehr, hat kleine weissen Blüten.

Eerika, es steht aber gut an dieser Stelle. Hast Du etwas Humus in den Wurzelbereich gestreut?
Ja, Berthold, habe ich!


Online Berthold

  • Beiträge: 75065
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #187 am: 27.Dez.09 um 22:54 Uhr »
An folgenden Arten mit Winterblättern sind hier in diesem Winter bisher Blattschäden durch Frost aufgetreten (ohne Abdeckung):


colchicum 0%
coum 0%
coum ssp caucasicum 0%
cyprium 0%
elegans 0%
hederifolium 0%
intaminatum 0%
mirabile 0%
parviflorum 0%
pseudoibericum 0%
purpurascens 0%
trochopteranthum (alpinum) 0%


africanum 100%
graecum 50%
libanoticum 60%
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Belo144

  • Beiträge: 394
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #188 am: 09.Feb.10 um 17:30 Uhr »
Hallo,

wollte mal meine Nachzuchten von Cycl. von Dieter zeigen. Habe die Samen letztes Jahr von ihm bekommen und gleich ausgesäht. Derzeit stehen sie etwas geschützt im Frühbeetkasten auf dem Balkon.
Gruß,
Lothar


Online Berthold

  • Beiträge: 75065
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #189 am: 10.Feb.10 um 00:24 Uhr »
Hallo,
wollte mal meine Nachzuchten von Cycl. von Dieter zeigen.

Lothar, sind das Cycl. hederifolium Formen?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Belo144

  • Beiträge: 394
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #190 am: 10.Feb.10 um 13:44 Uhr »
Hallo Berthold,

wenn ichs noch richtig in Erinnerung habe sind das hederifolium.
Leider kann ich Dieter nicht mehr anschreiben, da hier scheinbar gelöscht.

Gruß,
Lothar


Offline dancer_m

  • Beiträge: 1140
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #191 am: 10.Feb.10 um 14:54 Uhr »
Es müssten hederifolium sein, da ein Typ namens Silverleaf / Silvercloud durch Gärtnereien geistert!
Grüßle Martin


Offline Belo144

  • Beiträge: 394
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #192 am: 10.Feb.10 um 16:05 Uhr »
Hallo Martin,
danke für die Antwort. Wenn die mal größer sind kann ich gerne auch einge abgeben, wenn Interesse besteht. Ich brauche die ja nicht alle.
Gruß,
Lothar


Offline dancer_m

  • Beiträge: 1140
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #193 am: 10.Feb.10 um 22:40 Uhr »
Ich hab die auch im Garten stehen!
Die Knolle hat inzwischen wohl 20 cm Durchmesser!

 O-)
Grüßle Martin


Online Berthold

  • Beiträge: 75065
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #194 am: 20.Mär.10 um 13:47 Uhr »
Der Winzling aus den Bergen der Nordost-Türkei ist wieder da, Cycl. parviflorum

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)