englische Fachbegriffe
gehe zu Seite

Autor Thema: englische Fachbegriffe  (Gelesen 8258 mal)


Offline Claus

  • Beiträge: 12592
englische Fachbegriffe
« am: 25.Dez.08 um 23:38 Uhr »
Hallo Anglophile,

in der Literatur kommen immer wieder Begriffe vor, die ich nicht eindeutig übersetzen kann. Übersetzungsprogramme bieten oft mehrere Möglichkeiten an.

bog: Moor, Sumpf
swamp: Moor, Morast, Sumpf
fen: Moor
moor: Moor
Manche Autoren benutzen nur einen Begriff für mehrere Möglichkeiten, z.B. bog, aber was ist dann damit gemeint? Ein Moor? Ein Sumpf, z.B. auf einer Wiese?

Substrate
grit: Kies, Splitt, grober Sand, Sand
flint: Kies, Quarz
gravel: Kies, Grus, Schotter
sand: Sand, dürfte klar sein
loam: Lehm, Ton
adobe: Lehm
clay: Lehm, Ton
mud: Lehm, Dreck, Morast, Schlamm
silt: Lehm, Schlick, Schluff
peat: Torf
limestone: Kalkstein

Ich glaube nicht, dass ich damit schon am Ende bin. Vielleicht kann Manfred etwas dazu schreiben.

Viele Grüße
Claus
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #1 am: 26.Dez.08 um 00:14 Uhr »
mist: Nebel


Offline Claus

  • Beiträge: 12592
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #2 am: 26.Dez.08 um 09:27 Uhr »
Berthold,
ich hatte doch Aufklärung erhofft und keine Nebelwerfer.
Wenn du dich mal mit englischsprachiger Orchideenliteratur beschäftigst, in der genaue Angaben über Substrate gemacht werden, dann verstehst du vielleicht, was ich meine. Das ist ein einziges Durcheinander.

Claus
« Letzte Änderung: 26.Dez.08 um 09:30 Uhr von Claus »
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline purpurea

  • Beiträge: 6675
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #3 am: 26.Dez.08 um 18:27 Uhr »
Also ich kann mir nicht vorstellen das in einem, ich will es einmal so ausdrücken internatinalem Forum jemand Dialekt schreibt,siehe Cypripediumforum.
Die haben doch sicher auch " hochamerikanisch" in der Schule gelernt.
Dies ist aber nur meine Meinung.
Rudolf
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #4 am: 26.Dez.08 um 19:10 Uhr »
Wenn du dich mal mit englischsprachiger Orchideenliteratur beschäftigst, in der genaue Angaben über Substrate gemacht werden, dann verstehst du vielleicht, was ich meine.
Claus

Claus, ich verstehe.
Ein seriöser Wissenschaftler hat ja zumindest die moralische Pflicht, seine Erkenntnisse zu veröffentlichen, dennoch hat er es nicht so gern, wenn alle Welt seine Experimente schnell reproduzieren und vielleicht auch weiter entwickeln kann.
Deshalb benutzen die Engländern gern diese unbestimmten Begriffe. Die Japaner verwenden einen noch üblereren Trick, sie veröffentlichen auf japanisch.


Also ich kann mir nicht vorstellen das in einem .. internatinalem Forum jemand Dialekt schreibt.
Die haben doch sicher auch " hochamerikanisch" in der Schule gelernt.
Dies ist aber nur meine Meinung.
Rudolf

Rudolf, es ist auch kein Dialekt im eigentlichen Sinne. Es sind nur in verschiedenen Gegenden gebräuchliche Begriffe für an sich schon weitgehend undefinierte Materialien.
So schreibt z. B. der alte Schwede von "komplexen organischen Beimischungen" und meint damit Kokoswasser, Ananassaft, Rübenextrakt, Kartoffelsaft usw. Da weiss man auch nicht so genau, was er meint. Das Problem dabei ist, dass er es selber nicht weiss und bis er das ergründet hätte, wäre er verstorben.

Gruss Berthold
« Letzte Änderung: 26.Dez.08 um 23:04 Uhr von Berthold »


Offline purpurea

  • Beiträge: 6675
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #5 am: 26.Dez.08 um 19:13 Uhr »
Ich würde sagen bleibt bei Eurer Alten wollte sagen beim althergebrachten erprobtem. Dann gibt es keine bösen Überaschungen.Im Mai weiss ich mehr.
Gruss Rudolf
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Alexa

  • Beiträge: 7068
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #6 am: 26.Dez.08 um 20:25 Uhr »
Ich finde die Idee so einer Liste nicht schlecht. Ich hab selber so eine hier liegen, allerdings auf spanisch und handschriftlich auf einem Fresszettel.
Fände ich schon nicht schlecht, englische Begriffe oder Synonyme zu sammeln, die man evtl nicht unbedingt im Wörterbuch findet.


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #7 am: 26.Dez.08 um 21:12 Uhr »
Mir hat auch mal jemand gesagt, ich sollte mehr "Flynn" ins Substrat tun.
Da stand ich erst mal da wie ein Depp.

Michael, Du kannst auch Flysch nehmen oder Schlumm geht auch. Soll sehr gut für Orchis spitzelii sein.


Offline Solanum

  • Beiträge: 1468
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #8 am: 26.Dez.08 um 22:16 Uhr »
Hast du mal in Wikipedia nach einer genaueren Definition geguckt? Ich könnte einen Ami fragen, aber 1. glaub ich nicht, daß dessen Verständnis allgemeingültig ist, wie Manfred und Berthold angedeutet haben, und 2. würde das in eine stundenlange Diskussion über Begriffe ausarten, die ich nicht sooo interessant finde  :whistle


Offline Ralla

  • Beiträge: 19919
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #9 am: 29.Dez.08 um 18:15 Uhr »
Hallo zusammen,

Nachdem sich keiner an die fachliche Beantwortung von Claus' Frage gewagt hat, haben Claus und ich uns mal zusammengetan und den Versuch einer Übersetzungsliste zum Thema Böden und Substrate gestartet (Pflanzenbeschreibungen wären natürlich auch denkbar, aber irgendwo muss man ja anfangen). Die Liste ist unten angehängt.

Unser besonderer Dank gilt hierbei einigen Leuten bei www.ukorchidform.com, Wikipedia und diversen Wörterbüchern.

Wenn ihr Kommentare habt oder die Liste ergänzt haben wollt, sagt bitte Bescheid.

Die neueste Liste ist jetzt am Ende dieses Themas zu finden.
« Letzte Änderung: 24.Jan.09 um 17:17 Uhr von Ralla »
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline grünblatt

  • Beiträge: 51
    • Meine Homepage, vorzugsweise Bilder
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #10 am: 29.Dez.08 um 18:50 Uhr »
Schon heruntergeladen, vielen Dank. Auch optisch sehr ansprechend.  :thumb

LG
Katha


Offline Rhodosfreund

  • Beiträge: 104
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #11 am: 29.Dez.08 um 19:41 Uhr »
Hallo,
ich kann mich dem nur anschließen.
Danke für die viele Arbeit.

Herzliche Grüße

Achim


Offline Alexa

  • Beiträge: 7068
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #12 am: 29.Dez.08 um 20:19 Uhr »
Hey Carola und Claus!
Super gemacht!


Offline Volzotan

  • Beiträge: 814
  • Ich hab garkeine Orchideen ;-)
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #13 am: 24.Jan.09 um 15:12 Uhr »
pumice - Bims
coarse - grobkörnig


Offline Rhodosfreund

  • Beiträge: 104
Re: englische Fachbegriffe
« Antwort #14 am: 24.Jan.09 um 17:14 Uhr »
Hallo Volzotan,
habe die Liste bei mir gleich ergänzt, prima javascript:void(0);

Gruß

Achim