gehe zu Seite

Autor Thema: Neofinetia-Multihybride  (Gelesen 3071 mal)


Offline Solanum

  • Beiträge: 1132
Neofinetia-Multihybride
« am: 13.Dez.08 um 23:01 Uhr »
Hallo!

Ich habe vor einem Jahr bei Lucke eine Ascofinetia Cherry Blossom gekauft, die sich als etwas anderes entpuppt hat, nur was?

Bildlink veraltet, weitere Fotos in Beitrag #4.

Sie duftet sehr stark.

Phil hat schonmal gemeint, daß Vanda drinstecken muß, was für mich Sinn ergibt, da sie bläulich ist :-D Ich hab sie mal vorläufig als Nakamotoara bezeichnet, jetzt hat aber Hakone seine Darwinara Charm in einem anderen Thread gezeigt, und ich sehe keinen großen Unterschied. Was meinen die Experten? Die gleichen Pflanzen mit ebenso falschen Etiketten gibts wohl auch in Schwerte.
« Letzte Änderung: 01.Aug.12 um 14:12 Uhr von Lisa. »


Offline matucana

  • Beiträge: 499
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #1 am: 14.Dez.08 um 20:32 Uhr »
Hallo Heike,

ich sehe da doch einige Unterschiede. Auf den ersten Blick fallen die unterschiedlichen Spornlängen und die sehr verschiedenen Seitenlappen der Lippe auf. Wie groß sind die Blüten?
Schöne Grüße Helli


Ich mag alle Farben, nur schwarz müsen sie sein.


Offline pierre

  • Beiträge: 10287
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #2 am: 14.Dez.08 um 20:53 Uhr »
Hallo Solanum,
so eine habe ich bei Schwerter gekauft, duftet stark  :-). Ich glaube , das eine Nakamotoara ist


Offline Phil

  • Beiträge: 2403
    • Photo-Stream
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #3 am: 14.Dez.08 um 20:54 Uhr »
Des weiteren ist der Habitus ganz anders. Die Pflanzen aus Schwerte ähneln eher einer groß gewordenen Neofinetia.
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Phil

  • Beiträge: 2403
    • Photo-Stream
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #4 am: 16.Dez.08 um 11:18 Uhr »
Die Pflanzen aus Schwerte und die Darwinaras von OP sind alles Meristeme. Von Sämlingen kann man hier also nicht sprechen.
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline pierre

  • Beiträge: 10287
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #5 am: 16.Dez.08 um 17:02 Uhr »
Die Pflanzen aus Schwerte und die Darwinaras von OP sind alles Meristeme. Von Sämlingen kann man hier also nicht sprechen.

Hallo Phil,
nach welche Merkmälen unterscheidet  man Sämling, Ableger und Meristem  :-D


Offline matucana

  • Beiträge: 499
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #6 am: 16.Dez.08 um 21:11 Uhr »
Hi Hakone,

an den Pflanzen kann man das NICHT erkennen. Ein Sämling ist eine aus Samen gezogene Pflanze. Meristeme sind aus Zellkultur gewonnenen, erbgleiche Pflanzen. Ein Ableger ist ein von einer Pflanze entfernter Seitentrieb.
Schöne Grüße Helli


Ich mag alle Farben, nur schwarz müsen sie sein.


Offline pierre

  • Beiträge: 10287
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #7 am: 16.Dez.08 um 21:18 Uhr »
vielen Dank,
aber woher weiß Phil : " Die Pflanzen aus Schwerte und die Darwinaras von OP sind alles Meristeme."  :yes


Offline Alexa

  • Beiträge: 5805
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #8 am: 16.Dez.08 um 21:27 Uhr »
Er hat wohl gefragt, denn die Schöttlers werden es wissen.


Offline Phil

  • Beiträge: 2403
    • Photo-Stream
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #9 am: 16.Dez.08 um 21:28 Uhr »
Die Pflanzen von Guido sehen alle gleich aus. Er hat sie zusammen mi Jörg Frehsonke importiert. Ich habe mit Jörg noch vor dem Import geredet und er hat mir gesagt, dass das Meristeme sind. Die Pflanzen von OP hießen ganz genau Darwinara Charm 'Blue Moon'. Das ist ein Klonname. Pflanzen mit diesem Klonnamen findet man auf der ganzen Welt.
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Solanum

  • Beiträge: 1132
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #10 am: 16.Dez.08 um 23:54 Uhr »
Mit Sämling meinte ich, daß es ein anderer Klon der Darwinara Charm sein könnte als Hakones Pflanze, in dem die Merkmale der Eltern anders zur Gewichtung kommen. Sorry, hab mich wohl nicht gescheit ausgedrückt.
Also könnte es ein anderer Klon der Darwinara Charm sein, oder gibt es Grund zur Annahme, daß es eine Nakamotoara ist?


Offline Phil

  • Beiträge: 2403
    • Photo-Stream
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #11 am: 17.Dez.08 um 09:25 Uhr »
Hmm, theoretisch ja. Aber beweisen lässt sich das nicht ohne Weiteres. Eine DNA-Analyse und der Vergleich würden uns wohl am ehesten helfen. Aber wer hat schon das Geld und die Zeit dafür.
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Solanum

  • Beiträge: 1132
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #12 am: 17.Dez.08 um 22:38 Uhr »
Na gut, dann bleibt sie wohl unidentifizierbar. Danke für die Antworten!


Offline matucana

  • Beiträge: 499
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #13 am: 18.Dez.08 um 19:41 Uhr »
Hallo Heike,

die Pflanzen waren gelabelt mit Neofinetia falcata x Ascocenda. Mir schien da was von dem Zettel abhanden gekommen zu sein. Daher der Name "Nakamotoara". Von den bei der RHS registrierten Kreuzungen dieser Konstellation sind aber per einfacher Google-Suche kaum Bilder zu finden.
Schöne Grüße Helli


Ich mag alle Farben, nur schwarz müsen sie sein.


Offline Solanum

  • Beiträge: 1132
Re: Neofinetia-Multihybride
« Antwort #14 am: 18.Dez.08 um 23:12 Uhr »
Hallo Helli,

die Pflanzen bei Lucke waren mit "Neofinetia falcata x Ascocentrum ampullaceum" beschriftet :ka Da es nun falsch ist, fängt für mich die Suche von vorne an und ich würde keine Möglichkeit ausschließen, aber da Phil gemeint hat, die Pflanzen von Lucke und aus Schwerte stammen aus demselben Import...  :wacko