gehe zu Seite

Autor Thema: Orchis lactea  (Gelesen 141 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 66781
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Orchis lactea
« am: 07.Feb.09 um 16:37 Uhr »
Orchis lactea aus dem Mittelmeergebiet:



Der typische Wuchs für die Gattung Orchis. Der Blütenstand ist noch von den Stengelblättern verhüllt. Bei Ophrys ist das ähnlich, sie trägt aber viel weniger Blüten. Bei Dactylorhiza dagegen erkennt man die Blüten sehr viel früher, da keine Stengelblätter den Blütenstand verhüllen.


Offline Berthold

  • Beiträge: 66781
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Orchis lactea
« Antwort #1 am: 01.Mär.09 um 22:21 Uhr »
Eine Orchis lactea, verbreitet im gesamten Mittelmeerraum von Ost bis West. Die Art ist einigermassen robust gegen Fäulnis aber in rein mineralischem Substrat hätte ich sie beinahe verloren und habe zum Aufpäppeln 2 Jahre gebraucht:



Online GuRu

  • Beiträge: 1450
  • erfahrenes Greenhorn
Re: Orchis lactea
« Antwort #2 am: 02.Mär.09 um 10:33 Uhr »
Wow Berthold, die sieht nicht nur toll aus sondern ist offensichtlich auch gut kultiviert.
Beste Grüße, rudolf
Beste Grüße, rudolf
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund  halten (Oscar Wilde)


Offline Berthold

  • Beiträge: 66781
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Orchis lactea
« Antwort #3 am: 13.Feb.11 um 13:08 Uhr »
Orchis lactea, jetzt im 13. Jahr hier in Topfkultur. Leider ist die Art nicht frostfest.



Offline Eveline

  • Beiträge: 12799
Re: Orchis lactea
« Antwort #4 am: 13.Feb.11 um 14:07 Uhr »
Was ist denn das für ein kostbares Beikraut rechts daneben im Topf?


Offline Berthold

  • Beiträge: 66781
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Orchis lactea
« Antwort #5 am: 13.Feb.11 um 14:17 Uhr »
Was ist denn das für ein kostbares Beikraut rechts daneben im Topf?

Das darf ich leider nicht sagen, denn das ist mein eigentliches Erfolgsrezept.
Nur soviel sei verraten, es handelt sich um ein einkeimblätriges Gewächs und nicht um eine Blütenpflanze.


Offline Charlemann

  • Beiträge: 7167
Re: Orchis lactea
« Antwort #6 am: 13.Feb.11 um 20:29 Uhr »
Nur soviel sei verraten, es handelt sich um ein einkeimblätriges Gewächs und nicht um eine Blütenpflanze.

Etwa etwas Schraubenbaumartiges?


Offline Berthold

  • Beiträge: 66781
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Orchis lactea
« Antwort #7 am: 24.Feb.13 um 19:27 Uhr »
Orchis lactea ist eine sehr langlebige Art. Hier ist sie bereits 14 Jahre in Topfkultur


Offline sokol

  • Beiträge: 2092
Re: Orchis lactea
« Antwort #8 am: 16.Apr.18 um 21:32 Uhr »
Diese schöne Art verdient einen eigenen Thread. Das milchweiße Knabenkraut ist eines meiner Lieblinge.

Letztes Jahr hat der Frost im Winter die Blüten vernichtet, als sie noch kaum draußen waren, jetzt habe ich eine Pflanze mehr. Dieses Jahr ging alles gut.
LG Stefan


Offline Tobias TJ

  • Beiträge: 982
Re: Orchis lactea
« Antwort #9 am: 16.Apr.18 um 22:03 Uhr »
Und sie duften so gut.
Liebe Grüße,
Tobias


Offline Eveline

  • Beiträge: 12799
Re: Orchis lactea
« Antwort #10 am: 16.Apr.18 um 22:44 Uhr »
Und sie sind so schön!  :drool


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 2013
  • Orchideenfan 😊
Re: Orchis lactea
« Antwort #11 am: 17.Apr.18 um 00:41 Uhr »
Sehr schöne Pflanze, Stefan. Meine hat 2 Jahre mit der Blüte ausgesetzt, ich hoffe, dass sie 2019 wieder blühen wird
Blumen sind das Lächeln der Erde