Paphiopedilum armeniacum
gehe zu Seite

Autor Thema: Paphiopedilum armeniacum  (Gelesen 5151 mal)


Offline Zeppi

  • Beiträge: 2522
  • Seamos realistas y hagamos lo imposible
    • Ricci's Orchideenseite
Paphiopedilum armeniacum
« am: 19.Aug.10 um 15:29 Uhr »
Im März habe ich mir ein Teilstück der o.g. Pflanze gekauft. Wurzeln und Blätter wuchsen gut (1. Bild).
Lediglich eine "Wurzel" zeigte eine untypische Färbung: fast weiß mit rotem Muster und ohne Haare, wuchs aber nach unten wie die gewöhnlichen Wuzeln auch. Dann aber spaltete sie sich auf und ein Teilstück wuchs Richtung Oberfläche (Bild 2).
Mittlerweile schaut sie ins Freie und die Spitze ist grün (Bild 3).

Können Paphs so lange Rhizome bilden und wird das ein eigenständiger Trieb?

« Letzte Änderung: 03.Apr.16 um 15:26 Uhr von Berthold »
Grüße ... Ricci

Mach Urlaub bei Ricci und Meo in Thailand: Klick hier und hier


Offline pierre

  • Beiträge: 10480
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #1 am: 19.Aug.10 um 15:41 Uhr »
Ja,

beim micranthum und armeniacum ist üblich, stolon


Offline Zeppi

  • Beiträge: 2522
  • Seamos realistas y hagamos lo imposible
    • Ricci's Orchideenseite
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #2 am: 19.Aug.10 um 16:01 Uhr »
Danke, wieder mal was gelernt.
Grüße ... Ricci

Mach Urlaub bei Ricci und Meo in Thailand: Klick hier und hier


Offline Catwheazle

  • Beiträge: 938
  • Klimazone:6a; Höhe: 800 m ü. NN
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #3 am: 28.Nov.10 um 18:20 Uhr »
Hallo,
gibt esbei euch jemand, bei dem diese Pflanzen KRÄFTIG wachsen?
Bei mir wachsen sie zwar aber IM SCHNECKENTEMPO.
Ich hab auch 2 emersonii unter gleichen Bedingungen. Der eine Klon wächst
problemlos, vie billosum u.a. der andere machts wie armeniacum.
D.h. leider bei armeniacum z.B. nur alle 2 Jahre eine Blüte.
Bernd
οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs


Offline pierre

  • Beiträge: 10480
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #4 am: 28.Nov.10 um 18:52 Uhr »
Ich habe armeniacum normal und album blühen nicht , seit 3 Jahre


Offline Catwheazle

  • Beiträge: 938
  • Klimazone:6a; Höhe: 800 m ü. NN
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #5 am: 28.Nov.10 um 20:50 Uhr »
den micranthum hab ich ca 20 Jahre, blüht alle 2 - 3 Jahre

Bernd
οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs


Offline christian pfalz

  • Beiträge: 249
  • geophyten...was sonst ?
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #6 am: 06.Jun.11 um 21:55 Uhr »
hallo zusammen,
vor jahren war in der orchideenzeitschrift einmal ein bericht über og. paphi in freilandkultur. gibt es damit erfahrungen, auch in bezug auf armeniacum ????
wäre nett zu erfahren, wie das experiment ausgegangen ist....
lg
chris
« Letzte Änderung: 24.Jan.12 um 17:17 Uhr von Berthold »
südl. weinstr. die toscana deutschlands


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #7 am: 22.Jan.12 um 14:45 Uhr »
Welche Temperatur vertragen diese Arten im Winter bzw. welche Temperatur benötigen sie?
Bei Lucke wurde mir gesagt, die Arten seien in Deutschland schwierig zu kultivieren wegen zu warmen Standorte im Winter (habe ich ja zum Glück nicht).


Offline Ralla

  • Beiträge: 19919
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #8 am: 22.Jan.12 um 14:52 Uhr »
armeniacum scheint HIER gut beschrieben zu sein.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline GuRu

  • Beiträge: 1508
  • erfahrenes Greenhorn
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #9 am: 22.Jan.12 um 14:52 Uhr »
Berti, hier werden sie geholfen:
Paph armeniacum  Paph micranthum

Kultivation bei zu hohen Temperaturen im Winter schadet nicht, es reduziert nur die Blühwilligkeit/Blüteninduktion.
Beste Grüße, rudolf
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund  halten (Oscar Wilde)


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #10 am: 22.Jan.12 um 15:02 Uhr »
Danke Euch, das sollte passen. Dann werde ich mal welche besorgen müssen.


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 2082
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #11 am: 22.Jan.12 um 15:46 Uhr »
Hallo Berthold,
ich kenne eine Gärtnerei, dort stehen beide Arten seit vielen Jahren gerade frostfrei und sehr dunkel, zusammen mit einigen Odontoglossum und anderen seltenen Kapriziosen, das wolltest Du doch wissen, oder?


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #12 am: 22.Jan.12 um 16:19 Uhr »
Hallo Berthold,
ich kenne eine Gärtnerei, dort stehen beide Arten seit vielen Jahren gerade frostfrei und sehr dunkel, zusammen mit einigen Odontoglossum und anderen seltenen Kapriziosen, das wolltest Du doch wissen, oder?

Optimal, Simon. :yes


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #13 am: 24.Jan.12 um 16:37 Uhr »
Habe die beiden heute bekommen, sehr gesund aber in grober Rinde getopft. Micranthum rechts



Ich habe sie in eine Mischung aus Lava, Neudohum, Dolomitschotter und eine Prise Pinienrinde gesetzt. Sie stehen jetzt im Kalthaus und warten auf die Sonne.
Ist das in Ordnung so?




Offline christian pfalz

  • Beiträge: 249
  • geophyten...was sonst ?
Re: Re: Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #14 am: 24.Jan.12 um 19:37 Uhr »
hallo berthold,
die sehen richtig gut und gesund aus, also nicht zu warm halten, die können schon einiges abhaben......armeniacum müßte am standort sogar mit einigen cyps zusammen vorkommen.....
lg
chris
südl. weinstr. die toscana deutschlands