gehe zu Seite

Autor Thema: Phragmipedium kovachii  (Gelesen 179901 mal)


Online FlorianO

  • Beiträge: 1094
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1305 am: 07.Aug.18 um 13:38 Uhr »
Ob wir das selbe Individuum haben aus der Bestellung? Ich könnte ich auch teilen und wir tauschen ein Teilstück.


Offline Berthold

  • Beiträge: 70375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1306 am: 07.Aug.18 um 14:08 Uhr »
Florian, ich weiss nicht, wie sich die beiden Teilstücke nach der Teilung weiter entwickeln, deshalb lass uns mit dem Tauschen erst noch mal warten.
Möglicherweise gehen alle Pflanzen aus diesem Angebot von Gitti aus einer einzigen Mutterpflanze hervor, die beim Hersteller regelmässig geteilt wird.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 70375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1307 am: 06.Okt.18 um 18:17 Uhr »
Ich habe mich doch entschlossen, die Pflanze zu teilen.
Eigentlich sollte pro Topf nur ein einziger Trieb vorhanden sein, denn nur so kann der Trieb ein hinreichend grosses Wurzelsystem ausbilden.
Ausserdem scheinen sich die vielen kleinen Triebe im Topf gegenseitig zu bekämpfen, sodass alle bis auf einen oder zwei Triebe wieder verschwinden.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25844
    • eerikas bilder
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1308 am: 06.Okt.18 um 18:57 Uhr »
Wenn man googelt, sieht man nicht Eintrieber im Topf, sondern mehrere Triebe, auch blühen mehrere gleichzeitig.

Warum musst du bloss ständig alles auseinander rupfen?  :devil


Offline Berthold

  • Beiträge: 70375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1309 am: 08.Okt.18 um 22:04 Uhr »
Die Pflanze bestand bei Ankunft aus 3 Haupttrieben mit insgesamt 7 Nebentrieben.

Direkt nach der Teilung:
Auf dem ersten Foto sieht man 2 der Haupttriebe, bei denen die Nebentriebe verschwunden sind bis auf einen einzigen neuen Jungtrieb, der ordentlich weiter wächst. Die beiden Haupttriebe sind nicht voneinander getrennt, was eigentlich geschehen sollte.

Auf dem zweiten Foto sieht man den 3. Haupttrieb, der ebenfalls nur noch einen Jungtrieb besitzt und dessen Muttertrieb sich langsam verabschiedet.

Hätte ich sofort nach Ankunft getrennt, hätte ich jetzt 6 bis 8 neue kleine kovachiis. Aber wer will schon so viele davon?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 70375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1310 am: 08.Okt.18 um 22:07 Uhr »
Etwas anders sieht die Entwicklung bei Phragmipedium longifolium aus.

Hier stehen 2 getrennte Pflanzen in einem Topf. Jede Pflanze entwickeln 3 Jungtriebe gleichzeitig.
Ich weiss aber nicht, ob sich von den 3 Jungtrieben irgendwann mal einer gegen die beiden andere durchsetzt und sie abtötet.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online FlorianO

  • Beiträge: 1094
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1311 am: 09.Okt.18 um 21:09 Uhr »
Die Blätter der Pflanzen sehen gestresst aus. Du solltest sie die nächsten Jahre nicht bewegen.


Offline Berthold

  • Beiträge: 70375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1312 am: 09.Okt.18 um 21:19 Uhr »
Ja, sie sind erst kürzlich geteilt und umgepflanzt worden. Da haben die alten Wurzeln noch keinen richtigen Kontakt zum Substrat und neue Wurzel konnten noch nicht gebildet werden.

Die beiden longifolium waren schon getrennte Pflanzen, aber auch sie wurden neu getopft in einen gemeinsamen Topf. Aber bei ihnen war der Stress nicht so gross, deshalb haben sie auch jeweils 3 etwas kräftigere Jungtriebe gebildet.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online FlorianO

  • Beiträge: 1094
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1313 am: 27.Okt.18 um 11:50 Uhr »
Die Pflanze aus der gleichen Quelle wie deine Berthold. Sie hatte ähnlich viele Triebe, vielleicht ein paar weniger. Den Wurzelballen hatte ich 1x in einen größeren Topf gesetzt sonst wurde sie nicht angerührt. Seit einiger Zeit entwickelt sie sich auch Oberirdisch gut. Blütenscheide sind auch zu sehen, ich gehe aber von aus das sie leer bleiben.


Offline Ruediger

  • Beiträge: 11827
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1314 am: 27.Okt.18 um 12:05 Uhr »
Ich würde die schöne Pflanze erstmal zerstückeln. :whistle
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Eerika

  • Beiträge: 25844
    • eerikas bilder
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1315 am: 27.Okt.18 um 12:51 Uhr »
Florian, deine Pflanze sieht ja super aus! :thumb


Online FlorianO

  • Beiträge: 1094
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1316 am: 27.Okt.18 um 13:08 Uhr »
Danke Erika, ich gebe mir Mühe ihnen eine stabile Umgebung zu geben.
Über die Pflanze bin ich glücklich. Das war meine erste kovachii (ich nenne sie Clone1) die ich anfangs viel zu warm und feucht gehalten hatte. Sie ist bis auf einen Trieb weggefault. Sie hat sich berappelt und blüht nun zum ersten mal. Leider ist die 2. Blütenscheide eingetrocknet.


Offline Berthold

  • Beiträge: 70375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1317 am: 27.Okt.18 um 14:26 Uhr »
Leider ist die 2. Blütenscheide eingetrocknet.
Ich denke, die Pflanze weiss, dass sie 2 Blüten nicht versorgen kann, denn dazu benötigt sie 10 Meter lange Wurzeln. Deshalb hat sie eintrocknen lassen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25844
    • eerikas bilder
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1318 am: 27.Okt.18 um 14:45 Uhr »
 :lol :lol :lol :lol :lol

Berthold, in diesem Topf sind dann wohl 1 km Wurzel drin  :lol

http://2.bp.blogspot.com/-AkLJa5pbgHs/T2w23M5TFpI/AAAAAAAABKc/lOcMAf_xwqw/s400/RS3.JPG


Offline Berthold

  • Beiträge: 70375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1319 am: 27.Okt.18 um 14:51 Uhr »
Ich schätze 20 bis 25 Meter Wurzeln stecken im Topf.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)