gehe zu Seite

Autor Thema: Arum und Biarum  (Gelesen 49317 mal)


Offline Herbert

  • Beiträge: 480
Re: Arum und Biarum
« Antwort #240 am: 31.Mai.19 um 19:53 Uhr »
Mai ist für eine Herbstblüher doch recht früh...
Vermutlich hat ihn der trockenwarme April und dann der kühlnasse Mai in die Irre geführt!
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Eveline

  • Beiträge: 14247
Re: Arum und Biarum
« Antwort #241 am: 26.Aug.19 um 21:21 Uhr »
Arum pictum


Offline Berthold

  • Beiträge: 73359
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arum und Biarum
« Antwort #242 am: 03.Sep.19 um 20:03 Uhr »
Biarum tenuifolium, hat sich hier gut vermehrt. Die Art ist hier sehr langlebig
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline sokol

  • Beiträge: 2400
Re: Arum und Biarum
« Antwort #243 am: 07.Sep.19 um 09:08 Uhr »
So was wächst hier auch, Biarum tenuifolium subsp. abbreviatum und idomeneum.

Deinen scheint es ausgesprochen gut zu gehen.
LG Stefan


Offline sokol

  • Beiträge: 2400
Re: Arum und Biarum
« Antwort #244 am: 07.Sep.19 um 09:10 Uhr »
Mai ist für eine Herbstblüher doch recht früh...
Vermutlich hat ihn der trockenwarme April und dann der kühlnasse Mai in die Irre geführt!

Vieleicht Biarum rhopalospadix, der blüht im Mai/Juni bei mir.
LG Stefan


Offline Herbert

  • Beiträge: 480
Re: Arum und Biarum
« Antwort #245 am: 07.Sep.19 um 14:14 Uhr »
Vielen lieben Dank Stefan  :thumb Das kann hinkommen - zumindest ist sie mir am Peloponnes in ein Sackerl gehüpft
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert