gehe zu Seite

Autor Thema: Arum und Biarum  (Gelesen 59525 mal)


Offline Herbert

  • Beiträge: 562
Re: Arum und Biarum
« Antwort #240 am: 31.Mai.19 um 19:53 Uhr »
Mai ist für eine Herbstblüher doch recht früh...
Vermutlich hat ihn der trockenwarme April und dann der kühlnasse Mai in die Irre geführt!
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Eveline

  • Beiträge: 15090
Re: Arum und Biarum
« Antwort #241 am: 26.Aug.19 um 21:21 Uhr »
Arum pictum


Offline Berthold

  • Beiträge: 76071
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arum und Biarum
« Antwort #242 am: 03.Sep.19 um 20:03 Uhr »
Biarum tenuifolium, hat sich hier gut vermehrt. Die Art ist hier sehr langlebig
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline sokol

  • Beiträge: 2796
Re: Arum und Biarum
« Antwort #243 am: 07.Sep.19 um 09:08 Uhr »
So was wächst hier auch, Biarum tenuifolium subsp. abbreviatum und idomeneum.

Deinen scheint es ausgesprochen gut zu gehen.
LG Stefan


Offline sokol

  • Beiträge: 2796
Re: Arum und Biarum
« Antwort #244 am: 07.Sep.19 um 09:10 Uhr »
Mai ist für eine Herbstblüher doch recht früh...
Vermutlich hat ihn der trockenwarme April und dann der kühlnasse Mai in die Irre geführt!

Vieleicht Biarum rhopalospadix, der blüht im Mai/Juni bei mir.
LG Stefan


Offline Herbert

  • Beiträge: 562
Re: Arum und Biarum
« Antwort #245 am: 07.Sep.19 um 14:14 Uhr »
Vielen lieben Dank Stefan  :thumb Das kann hinkommen - zumindest ist sie mir am Peloponnes in ein Sackerl gehüpft
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Berthold

  • Beiträge: 76071
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arum und Biarum
« Antwort #246 am: 16.Feb.20 um 16:35 Uhr »
Arum creticum, wieder eine Reise nach Kreta gespart.
Leider ist die Art hier im Garten nicht winterfest, da sie sehr früh austreibt.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Herbert

  • Beiträge: 562
Re: Arum und Biarum
« Antwort #247 am: 16.Feb.20 um 17:21 Uhr »
Arum creticum ist mir mit etwas Reisigschutz nie abgefroren. Auch nicht vor 20 Jahren, als wir noch Winter hatten.......
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline sokol

  • Beiträge: 2796
Re: Arum und Biarum
« Antwort #248 am: 21.Feb.20 um 22:05 Uhr »
Südseitig am Haus hatten sie noch nie Frostschäden und blühen jedes Jahr im April.
LG Stefan


Offline Ada

  • Beiträge: 36
Re: Arum und Biarum
« Antwort #249 am: 01.Mär.20 um 23:16 Uhr »
Hallo Arum-Freunde,

Ende 2018 habe ich aus den Niederlanden mehrere kleine Knollen diverser Arum-Arten bekommen. Darunter war auch eine Knolle von Arum purpureospathum, die in 2019 schon geblüht hat (Foto 1 vom 10.03.2019).

Das Laub ist in 2019 schon während der Blüte vergangen, und es ist bald nach der Blüte ganz eingezogen. Im Oktober 2019 hatte die Pflanze schon wieder volles Laub, auf dem zweiten Foto steht sie auf der rechten Seite. Zu diesem Zeitpunkt waren die kälteempfindlichen Kakteen und Sukkulenten aus meinem Kalthaus ausgezogen und ins Haus gebracht worden, dafür ziehen dann im Winter dort Aronstabgewächse, Irisse und viele andere ein, die es im Winter trocken und kalt haben sollen.

Anfang Februar diesen Jahres zeigte Arum purpureospathum dann zwei Blütentriebe, das war eine große Freude. Das Laub hat sich während der Blütenbildung schon zur Seite gelegt, die Blütentriebe wachsen zügig.

Ich werde weiter berichten, viele Grüße,
Ada


Offline Ada

  • Beiträge: 36
Re: Arum und Biarum
« Antwort #250 am: 11.Mär.20 um 22:59 Uhr »
Heute im Gewächshaus entdeckt: Arum euxinum x hygrophilum.
Unter diesem Namen habe ich die Knolle 2018 von einem niederländischen Händler bekommen.

Er schrieb damals dazu: "I did receive this plant a few years ago with the description Arum euxinum. But it is not A. euxinum and it is also not A. hygrophilum. So I think it is a hybrid between the two. So far I know the plant comes from seeds of the Botanical garden Gothenburg".

Im Netz finde ich einige Bilder von Arum euxinum, die auch dem Blütenbild meiner Pflanze ähneln. Mal sehen, ich habe vom gleichen Händler auch eine Knolle bekommen, die er mit Arum euxinum benannt hatte, wenn diese blüht, kann ich die beiden Blüten vergleichen.
Auf jeden Fall, schön finde ich die Blüte, und sie hat mich heute überrascht, ich dachte nicht, dass sie schon aufgeht.

Viele Grüße,
Ada


Offline Ada

  • Beiträge: 36
Re: Arum und Biarum
« Antwort #251 am: 24.Mär.20 um 10:39 Uhr »
Arum purpureospathum ist jetzt aufgeblüht. Die linke Blüte hat auf ihrer Rückseite direkt am ersten Tag einen Sonnenbrand bekommen. Die andere Blüte mit der Öffnung zur Sonne hin hat überhaupt keinen Schaden.

Liebe Grüße, :wink
Ada


Offline wölfchen

  • Beiträge: 1456
Re: Arum und Biarum
« Antwort #252 am: 24.Mär.20 um 11:32 Uhr »
Heute im Gewächshaus entdeckt: Arum euxinum x hygrophilum.

Viele Grüße,
Ada

Den thread hatte ich ganz übersehen :blush:

Ich finde sie sehr schön  :thumb :thumb :thumb


Offline KarMa

  • Beiträge: 352
  • green is my favorite color
Re: Arum und Biarum
« Antwort #253 am: 24.Mär.20 um 15:11 Uhr »
Fantastische Blüten, Ada!
Arum creticum hat wieder nur viele Blätter geschoben, schon vor der Jahreswende.
Liebe Grüße,
Karin


Offline Ada

  • Beiträge: 36
Re: Arum und Biarum
« Antwort #254 am: 24.Mär.20 um 15:46 Uhr »
Hallo Karin, :wink

schade, dass Du noch keine Blüten an Deinem Arum creticum hattest. Aber vielleicht kann das noch werden. Hast du sie denn draußen stehen, oder noch im Haus?

Schau mal mein Arum creticum, die Knollen habe ich 2017 von Dir bekommen! Es ist also der gleiche Klon. Es hat im vorigen Jahr eine sehr schöne Blüte gehabt, das ist das erste Foto, und in diesem Jahr hat es zwei Knospen! Das ist das zweite Bild.
Wie man sieht, steht der Topf draußen, und zwar schon einen ganzen Monat lang, bei Wind und Wetter (und zeitweise reichlich Regen). Ausgetrieben hatte die Pflanze auch schon ab Oktober, und hat den Winter über im kalten Gewächshaus gestanden.

Vielleicht passiert bei Dir auch noch etwas,

liebe Grüße,
Ada