gehe zu Seite

Autor Thema: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...  (Gelesen 10607 mal)


Offline Ralf

  • Beiträge: 4872
Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« am: 01.Jul.10 um 00:15 Uhr »
Hallo,

es fehlt im Forum eine Kulturanleitung für lebendes Sphagnum. Ich meine jetzt die Ganzjahreskultur im Freiland. Welche Mindestanforderungen braucht es? Welche Wasserwerte, welcher Wasserstand, welche Temperatur im Jahresverlauf?

Viel Licht, viel Schatten?

Ihr wisst schon...
Grüße
Ralf

Es gibt Leute, die in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt.

http://www.orchideen.pytalhost.com/


Online Berthold

  • Beiträge: 66684
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #1 am: 01.Jul.10 um 00:43 Uhr »
eine Folie im Garten vergraben, Weisstorf rein, nass machen und immer nass halten, Sphagnum drauf setzen und Drosseldraht drüber, sonnig, fertig.

Es gibt schnell und langsam wachsende Sphagnum-Arten. Das schnell wachsende überwuchert viele Begleitpflanzen, z. B. Drosera rotundifolia. Manche Arten wachsen auch im basischen Bereich.


Offline Claus

  • Beiträge: 12522
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #2 am: 01.Jul.10 um 09:35 Uhr »
Ja, so etwas z.B. als Minimoor. Ich habe es erst vor knapp 4 Wochen gefüllt, und die Drosera fühlt sich schon wohl und macht die ersten Fänge. Aber nur mit Regenwasser oder entsalztem Wasser auffüllen!

Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Lisa.

  • Beiträge: 6247
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #3 am: 01.Jul.10 um 09:41 Uhr »
Ist denn jede Sphagnum-Art frostfest?
Grüße
Lisa


Online Berthold

  • Beiträge: 66684
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #4 am: 01.Jul.10 um 11:00 Uhr »
Ist denn jede Sphagnum-Art frostfest?

eine australische Art isses


Online Berthold

  • Beiträge: 66684
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #5 am: 01.Jul.10 um 11:04 Uhr »
Aber nur mit Regenwasser oder entsalztem Wasser auffüllen!

ja, das ist wichtig. Ich habe in einer Trockenperiode Töpfe über längere Zeit mit meinem selbstgemachtem Brunnentrinkwasser gegossen. Da ist das Sphagnum abgestorben.


Online Berthold

  • Beiträge: 66684
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #6 am: 01.Jul.10 um 11:07 Uhr »
Da Du ja aus Wegberg kommst, habe ich mir die Mühe gemacht mal Deinen Wasseranbieter zu suchen.

Man, das hat ja einen Leitwert wie ein Kupferkabel.


Offline Charlemann

  • Beiträge: 7167
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #7 am: 01.Jul.10 um 11:14 Uhr »
Dann bekommt es auch die schönen Kupferfarbenen Köpfchen. :-D
Nein, Ralfs Trinkwasser ist nicht geeignet.
Bliebe noch dest. Wasser.


Offline Lisa.

  • Beiträge: 6247
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #8 am: 01.Jul.10 um 12:12 Uhr »
Ist denn jede Sphagnum-Art frostfest?

eine australische Art isses

Danke, genau das wollte ich wissen.  :sad:
Grüße
Lisa


Online Berthold

  • Beiträge: 66684
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #9 am: 01.Jul.10 um 12:21 Uhr »
Danke, genau das wollte ich wissen.  :sad:
ja, einfache Fragen sind auch leicht zu beantworten. :yes


Offline Claus

  • Beiträge: 12522
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #10 am: 01.Jul.10 um 14:37 Uhr »
Na, das in deutschen Mooren wachsende muss doch auch frostfest sein. Dazu muss man doch nicht extra nach Down Under.
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Charlemann

  • Beiträge: 7167
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #11 am: 01.Jul.10 um 15:18 Uhr »
Ich hab´ mir mal ne Protion von Manfred Meyer kommen lassen.
Welches das jetzt genau ist kann ich gar nicht sagen, aber es ist absolut winterhart.


Offline Lisa.

  • Beiträge: 6247
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #12 am: 01.Jul.10 um 15:24 Uhr »
Mein Sphagnum ist auch eines aus der Kategorie "Orchideenzubehör".
Seit Kurzem ist es auf meinem nagelneuen Moor (besser Mörchen) und treibt gerade neu. Mal sehen...
Grüße
Lisa


Offline Andrea

  • Beiträge: 205
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #13 am: 01.Jul.10 um 15:40 Uhr »
Mein Sphagnum gedeiht im Schatten ganz einfach in einer Tonschale auf einer Blähtonschicht. Und auch diesen langen kalten Winter hat´s problemlos überlebt.
Liebe Grüße, Andrea


Online Berthold

  • Beiträge: 66684
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lebendes Sphagnum, erfolgreiche Kultur...
« Antwort #14 am: 01.Jul.10 um 15:57 Uhr »
Mein Sphagnum gedeiht im Schatten ganz einfach in einer Tonschale auf einer Blähtonschicht. Und auch diesen langen kalten Winter hat´s problemlos überlebt.

Andrea, vermeidest Du zum Feuchthalten Dein Leitungstrinkwasser?