gehe zu Seite

Autor Thema: Tillandsia usneoides  (Gelesen 7840 mal)


Online Eerika

  • Beiträge: 25845
    • eerikas bilder
Tillandsia usneoides
« am: 07.Dez.08 um 18:42 Uhr »
Kann mir jemand sagen, welche Temperaturen braucht dieser Bart?
Kann ich das ins GWH hängen - Temperaturen 13-15°.
« Letzte Änderung: 08.Dez.08 um 22:03 Uhr von Mr. Kaizer »


Offline pinkcat

  • Beiträge: 714
Re: Tilandsia unseoides
« Antwort #1 am: 07.Dez.08 um 21:48 Uhr »
hi eerika,
Tillandsia usneoides müßte bei 13-15° müßte gehen.
Min 12°C heißts hier: http://www.zimmerpflanzenlexikon.info/lexikon.php?id=768
An anderer Stelle geben sie 10° an.
Aber sicher hat sie es gern sonnig und wärmer, besonders wenn sie mal irgendwann schön blühen soll  :-D

lg
Uli


Online Eerika

  • Beiträge: 25845
    • eerikas bilder
Re: Tilandsia unseoides
« Antwort #2 am: 07.Dez.08 um 22:39 Uhr »
Danke, Uli!

Dann bringe ich sie morgen ins GWH und hänge irgendwo oben auf.Dann bekommt sie im Sommer Sonne und jetzt im Winter Lampenlicht.Oben ist auch etwas wärmer.

Sie hängt jetzt in der Vitrine, aber meine Vitrine war mal ein Aquarium,also mehr breit als hoch.



Offline Carsten

  • Beiträge: 953
Re: Tilandsia unseoides
« Antwort #3 am: 08.Dez.08 um 12:29 Uhr »
Hallo Eerika,

Im Winter gehen meine ins GWH, und zwar in die frostfreie Abteilung bei 4-10°C. Reingeholt habe ich sie nach den ersten leichten Frösten. Jemand aus unserer Gruppe meinte, die können bis -5°C ab, erst bei -7°C seien sie ihm abgenippelt. Ob das für alle Sorten/Varietäten/Herkünfte gilt, weiß ich nicht. Ich habe eine sehr feine, fisselige Variante, die braucht mehr Feuchte als die anderen und ich passe mit den Temperaturen auch mehr auf.

Im Sommer hänge ich sie in einen lichten, regendurchlässigen Baum. Allerdings werden gerade die feinen Varianten bevorzugt als Nistmaterial von Vögeln genommen. Wenn du vermeiden willst, daß die Tillandsien ständig gefleddert werden, mußt du sie im GWH lassen.

Viele Grüße, Carsten


Offline Catwheazle

  • Beiträge: 899
  • Klimazone:6a; Höhe: 800 m ü. NN
Re: Tillandsia usneoides
« Antwort #4 am: 09.Dez.08 um 21:45 Uhr »
Hi,
ich kann Carsten zu zustimmen. Meine hab ich seit etlichen Jahren im Wintergarten, derzeit bei 8-10°C
das machen die locker mit. Im Sommer blühen die auch regelmäßig.
Ich hab auch andere Bromelien bei den aufgebundenen Orchies. Da hab ich noch nie Probleme gehabt. Sogar manche Cattleyen vertragen das (NICHT ALLE!)
Ich glaub, wir halten unsere Pflanzen allgemein zu warm. Außerdem bekommt ihnen die höhere Luftfeuchte bei kühler Umgebung besser.
Warm=trocken : kann sein, dass dies schwerer wiegt.

Bernd
οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs


Offline ORION

  • Beiträge: 58
Re: Tillandsia usneoides
« Antwort #5 am: 17.Dez.08 um 20:23 Uhr »
Hallo , ich kann meine im Sommer leider nicht ins Freie (Garten) haengen , die Voegel benutzen sie fuer den Nestbau . :-)
" Ohne Orchidee lebt man auf dem Mond "
 LG orion


Offline erdorchideen

  • Beiträge: 153
Re: Tilandsia unseoides
« Antwort #6 am: 27.Dez.08 um 19:38 Uhr »

Im Winter gehen meine ins GWH, und zwar in die frostfreie Abteilung bei 4-10°C. Reingeholt habe ich sie nach den ersten leichten Frösten. Jemand aus unserer Gruppe meinte, die können bis -5°C ab, erst bei -7°C seien sie ihm abgenippelt.

So in der frostfrei-Abteilung kultiviere ich einen Bart auch bei mir, Minimum ca. 3°C ohne Probleme.
Liebe Grüße,
Frank
[


Offline ORION

  • Beiträge: 58
Re: Tillandsia usneoides
« Antwort #7 am: 09.Jan.09 um 20:59 Uhr »
Hallo , meine sind im GWH . man muss , oder sollte da aber immer aufpassen , dass sie nicht an einer Ausenwand haengen oder daran anstossen .
" Ohne Orchidee lebt man auf dem Mond "
 LG orion


Offline juba

  • Beiträge: 505
  • engagierter Spatz
Was ist das? Moos? Tillandsie? Tillandsia usneoides
« Antwort #8 am: 03.Dez.11 um 18:30 Uhr »
Hallo,
bin neu hier, habe das Forum zufällig mittels Tante google gefunden.
Habe gestern im Baumarkt eine Masdevallia vom Sterbetisch gerettet (jaja, "nur" eine Hybride, ich weiß), weil ich zufällig vorbeikam.
Die war in einem "Ziertopf" von einer Orchideengärtnerei in Karlsruhe (hab den Namen vergessen). Auf dem völlig durchgematschten Sphagnum, in dem die Pflanze stand, war eine Lage von einer Art wurzellosem Zier-Moos, oder ev auch einer Art Tillandsie - ich kenne mich damit nicht aus.
Kann mir einer sagen, was das ist und wie man es pflegt? Gattung würde schon genügen, dann kann ich mir alles weiter im Netz suchen.
Oder ist es ohnehin "tot"? Es wirkte für mich jedoch noch grün und ev. lebendig?





Offline matucana

  • Beiträge: 469
Re: Was ist das? Moos? Tillandsie?
« Antwort #9 am: 03.Dez.11 um 18:37 Uhr »
Hallo Juba,

willkommen im Forum! Das ist eine Tillandsia usneoides, oft fälschlicherweise als Lousiana-Moos bezeichnet.
Schöne Grüße Helli


Ich mag alle Farben, nur schwarz müsen sie sein.


Offline GuRu

  • Beiträge: 1439
Re: Was ist das? Moos? Tillandsie?
« Antwort #10 am: 03.Dez.11 um 18:39 Uhr »
.....Es wirkte für mich jedoch noch grün und ev. lebendig?


Bei Tillandsia usneoides muß man sich schon anstrengen, um die tot zu kriegen. Häng sie auf und sprüh sie etwa alle 2-3 Tage und alles wird gut !!


Offline juba

  • Beiträge: 505
  • engagierter Spatz
Re: Was ist das? Moos? Tillandsie?
« Antwort #11 am: 03.Dez.11 um 18:40 Uhr »
Oh, das ging ja schnell!
Kann ich sie mit normalem Leitungswasser sprühen?


Offline kete

  • Beiträge: 4043
  • alles eine Frage des Blickwinkels....
Re: Was ist das? Moos? Tillandsie?
« Antwort #12 am: 03.Dez.11 um 18:46 Uhr »
Kommt auf Dein Wasser an - kalkhaltiges Wasser mögen die nicht so gerne.

Willkommen im Forum!  :wink
« Letzte Änderung: 03.Dez.11 um 19:53 Uhr von kete »
Hybriden !!!


Offline juba

  • Beiträge: 505
  • engagierter Spatz
Re: Was ist das? Moos? Tillandsie?
« Antwort #13 am: 03.Dez.11 um 18:50 Uhr »
Nö, das Wasser hier ist ganz "weich". Ich konnte es zwar mangels technischer Möglichkeiten noch nie messen, aber meine Orchideen haben damit keine Probleme.
Da ich aber nur ein Ostfenster für diese Pflanze zur Verfügung habe und die Tillandsie aber vermutlich deutlich mehr Licht braucht, geht sie dann beizeiten an einen befreundeten Gärtner.


Offline GuRu

  • Beiträge: 1439
Re: Was ist das? Moos? Tillandsie?
« Antwort #14 am: 03.Dez.11 um 18:55 Uhr »
Im Winter Ostfenster ist schon o.k. im Sommer möglist im Freien, Balkon etc.