gehe zu Seite

Autor Thema: Stanhopea  (Gelesen 2695 mal)


Offline Ruediger

  • Beiträge: 13430
Re: Stanhopea
« Antwort #15 am: 04.Aug.19 um 23:22 Uhr »
Stanhopea oculata mit Erstblüte und deutlichem Schokolade-Minze-Dift mit leichter Vanille-Note.

Beste Grüße

Rüdiger


Offline Uhu

  • Beiträge: 2025
Re: Stanhopea
« Antwort #16 am: 06.Aug.19 um 07:37 Uhr »
guter Kulturerfolg mit sehr schönen Blüten :thumb

Hast Du die Pflanze auf der Fensterbank? Welche Nachttemperaturen bekommt sie im Winter?
Grüße Jürgen


Online walter b.

  • Beiträge: 3767
Re: Stanhopea
« Antwort #17 am: 06.Aug.19 um 11:20 Uhr »
Tolle Blüten!

Stanhopea ist auch eine der Gattungen die mich aufgrund der großartigen Blüten und der faszinierenden Bestäubungsbiologie stark in Versuchung führen. Es gibt ja Arten für jeden Kulturraum. Leider halten die Blüten so kurz...


Offline Ruediger

  • Beiträge: 13430
Re: Stanhopea
« Antwort #18 am: 06.Aug.19 um 17:51 Uhr »
Danke sehr, ich bin ja mit Stanhopea noch gar nicht erfahren, und diese Pflanze hatte ich 07/2018 als erste dieser Gattung gekauft. Das war eher ein Beifang, da sie gerade recht günstig im Angebot war.
Einfach zum ausprobieren, da die Blüten mich immer beeindrucken. Nur war ich mir mit der Kultur nicht so sicher, der Wintergarten ist zum Wohnen ausgelegt, d.h. ist trocken, recht warm und sonnig.
Dazu bin ich eher gießfaul. :whistle
So gesehen nicht gerade optimale Vorraussetzungen für diese Gattung, da wird immer der hohe Bedarf an Feuchte betont.

Ich habe sie wie fast alles von mir im Wintergarten kultiviert, der ist im Winter nachts auf 13 Grad eingestellt, Tags 20 Grad.
Im Winter lasse ich sie mal antrocknen, aber nicht knochentrocken werden.
Gedüngt wird im Wachstum mit 800 Mikrosiemens, ggf. werde ich das vielleicht noch steigern. Futter brauchen sie anscheinend schon ordentlich, am Anfang war ich mit 500 Mikrosiemens am Werk.

Insgesamt kamen noch eine blühstarke Stanhopea nigripes 4n (hatte ich mit BT-Ansatz gekauft und schon Erstblüte bei mir) und 2 Jungpflanzen Stanhopea tolimensis dazu.
Alles wächst bislang gut.

Die Jungpflanzen standen im ersten Winter im Wohnbereich, da ist es konstant warm und hell.
Dieses mal werde ich mir das noch überlegen.

Wenn sie womöglich öfters im Jahr blüht, dann sind ein paar Tage Blüte ggf. nicht so schlecht. :-D
« Letzte Änderung: 06.Aug.19 um 17:57 Uhr von Ruediger »
Beste Grüße

Rüdiger


Online Berthold

  • Beiträge: 73024
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Stanhopea
« Antwort #19 am: 07.Aug.19 um 11:41 Uhr »
Ich hatte in Costa Rica ein Fläschchen gekauft mit Stanhopea wardii Sämlingen.
Leider hat nur einer überlebt, jetzt 29 Monate in Marl.
Ich fürchte, bis zur Blüte wird noch einige Zeit vergehen.
Die Art wirkt schon etwas exotisch.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ruediger

  • Beiträge: 13430
Re: Stanhopea
« Antwort #20 am: 07.Aug.19 um 15:36 Uhr »
Tontopf und Rinde sieht nach Trockenheitsgefahr für mich aus, außer Du bist ein fleißiger Gießer.

Meine beiden JP machen aktuell mehre Neutriebe, denen gefällt es in Sphagnum mit Kunststofftopf gut.
Beste Grüße

Rüdiger


Online Berthold

  • Beiträge: 73024
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Stanhopea
« Antwort #21 am: 07.Aug.19 um 15:48 Uhr »
Viel Sämlinge sind verfault, deshalb habe ich die Lüftung durch Rinde und Tontopf vergrössert.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ruediger

  • Beiträge: 13430
Re: Stanhopea
« Antwort #22 am: 07.Aug.19 um 15:53 Uhr »
Verständlich, dann muß man so etwas verändern.

Ich denke auch, man darf sie nicht zu kühl halten, und wenn sie gut wachsen macht man etwas richtig. grins
Beste Grüße

Rüdiger


Online walter b.

  • Beiträge: 3767
Re: Stanhopea
« Antwort #23 am: 07.Aug.19 um 16:26 Uhr »
Es gibt Stanhopea-Arten für jeden Kulturraum, sogar kalte!


Offline Ruediger

  • Beiträge: 13430
Re: Stanhopea
« Antwort #24 am: 07.Aug.19 um 16:42 Uhr »
Sicher.

Meine wachsen wenigstens nicht kalt, das könnte ich schwer bieten und paßt kaum zum Rest der Pflanzen.

Gute Orientierung gibt zumindest (bei mir ist es wärmer für die oculata):

http://stanhopeaculture.blogspot.com/p/stanhopea-temperature-requirements.html
Beste Grüße

Rüdiger