gehe zu Seite

Autor Thema: Bulbophyllum reticulatum  (Gelesen 33105 mal)


Offline Ralf

  • Beiträge: 4872
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #30 am: 18.Mär.10 um 21:02 Uhr »

Ralf, sei auf der Hut. Ich bin da mit Deinen zerbröselten Schaumstoffschultereinlagen im Substrat nicht so optimistisch.

Die Pflanze bleibt doch nicht in diesem Substrat, mir schwebt da eher ein Kokosfasergemisch vor. Samstag wird umgetopft, dann sehen wir weiter.  ;-)
Grüße
Ralf

Es gibt Leute, die in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt.

http://www.orchideen.pytalhost.com/


Online Berthold

  • Beiträge: 66672
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #31 am: 18.Mär.10 um 21:09 Uhr »
mir schwebt da eher ein Kokosfasergemisch vor. Samstag wird umgetopft, dann sehen wir weiter.  ;-)

ja, und abwaschen und alle Fungizide drauf, die Du hast.


Offline Ralf

  • Beiträge: 4872
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #32 am: 18.Mär.10 um 21:22 Uhr »
mir schwebt da eher ein Kokosfasergemisch vor. Samstag wird umgetopft, dann sehen wir weiter.  ;-)
ja, und abwaschen und alle Fungizide drauf, die Du hast.

Das habe ich vor, das wird ein interessanter Cocktail. Pflanze Nr.1 gibt's übrigens immer noch, sie zeigt seit geraumer Zeit allerdings kein Zeichen von Wachstum. Der Zustand hat sich aber auch nichtmehr verschlechtert.   
Grüße
Ralf

Es gibt Leute, die in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt.

http://www.orchideen.pytalhost.com/


Online Berthold

  • Beiträge: 66672
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #33 am: 18.Mär.10 um 21:30 Uhr »
Pflanze Nr.1 gibt's übrigens immer noch, sie zeigt seit geraumer Zeit allerdings kein Zeichen von Wachstum. Der Zustand hat sich aber auch nichtmehr verschlechtert.   
Brauchen die vielleicht eine Kühlphase zu weiterwachsen? Kann man sich eigentlich kaum vorstellen, oder?

Meine 3 Töpfe, die jetzt wachsen haben alle ca. 3 Wochen kalt gestanden (10°). Der 4. Topf mit reinem Neudohum war sofort im warmen Schlafzimmer bei über 20°. Die Pflanze ist aber schnell an- und dann abgefault. Alles jeweils mit Gefriertüte drüber.


Online Berthold

  • Beiträge: 66672
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #34 am: 25.Mär.10 um 00:36 Uhr »
Dieses faszinierende Gewächs blüht und stinkt derzeit bei mir:
Bulbophyllum levanae

Man, hoffentlich stinkt die Blüte von Bulbophyllum reticulatum nicht so heftig.


Offline pinkcat

  • Beiträge: 834
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #35 am: 25.Mär.10 um 08:31 Uhr »
Man, hoffentlich stinkt die Blüte von Bulbophyllum reticulatum nicht so heftig.
Der Duft einiger Bulbos ist halt für den echten Liebhaber  :-)
Blüht reticulatum denn bald? Da bin ich gespannt. Schade, daß sich eine Geruchsprobe nicht im Forum vermitteln läßt.
lg
Uli


Online Eerika

  • Beiträge: 25080
    • eerikas bilder
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #36 am: 25.Mär.10 um 10:28 Uhr »
Man, hoffentlich stinkt die Blüte von Bulbophyllum reticulatum nicht so heftig.
Jay sagt folgendes:.... fragrant flowers.
Darunter verstehe ich duftende Blüten. Normalerweise sind Bulbodüfte als verroteter Fisch oder etwas Faulendes beschrieben :-D


Online Berthold

  • Beiträge: 66672
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #37 am: 23.Apr.10 um 15:20 Uhr »
Und es wächst doch



Online Berthold

  • Beiträge: 66672
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #38 am: 23.Apr.10 um 18:31 Uhr »

Ralf, sei auf der Hut. Ich bin da mit Deinen zerbröselten Schaumstoffschultereinlagen im Substrat nicht so optimistisch.

Die Pflanze bleibt doch nicht in diesem Substrat, mir schwebt da eher ein Kokosfasergemisch vor. Samstag wird umgetopft, dann sehen wir weiter.  ;-)

Ralf, jetzt kommt langsam die Zeit, wo die Blätter gelb werden sollten. Wie ist die Lage?


Offline Ralf

  • Beiträge: 4872
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #39 am: 23.Apr.10 um 22:14 Uhr »
Ralf, jetzt kommt langsam die Zeit, wo die Blätter gelb werden sollten. Wie ist die Lage?

Bisher unverändert, beide reticulatum machen nichts und sind weiterhin grün.
Das deine Pflanze in Neudohum ein Blatt schiebt ist erstaunlich, damit hätte ich nicht gerechnet. Dein Moos/Substrat sieht trocken aus, die Pflanze mag's doch eigentlich lieber feucht?!
Grüße
Ralf

Es gibt Leute, die in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt.

http://www.orchideen.pytalhost.com/


Online Berthold

  • Beiträge: 66672
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #40 am: 23.Apr.10 um 22:59 Uhr »
Dein Moos/Substrat sieht trocken aus, die Pflanze mag's doch eigentlich lieber feucht?!

Das täuscht, Ralf. Unter dem Moos ist es sehr feucht, eigentlich zu feucht für mein Gefühl.


Online Berthold

  • Beiträge: 66672
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #41 am: 02.Jun.10 um 12:02 Uhr »
Das Exemplar in reinem Neudohum



ich finde, Ihr könnt mit mir zufrieden sein.


Offline Charlemann

  • Beiträge: 7167
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #42 am: 02.Jun.10 um 12:50 Uhr »
Berthold, mach ruhig weiter so.

Die Kulturmethode als normale "Erdorchidee" finde ich sehr gut.
Dieses Bulbophyllum ist ja soweit ich weiß auch eine terrestrisch wachsenede Orchidee, oder nicht?


Offline Ralf

  • Beiträge: 4872
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #43 am: 02.Jun.10 um 22:45 Uhr »
Super, Berthold!  :thumb

Mein altes reticu... hat den Löffel geschmissen, momentan ist nur noch das von Limbo da. Es steht in reinem Kokossubstrat und macht immer noch nichts.
Grüße
Ralf

Es gibt Leute, die in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt.

http://www.orchideen.pytalhost.com/


Offline Mr. Kaizer

  • Beiträge: 4384
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #44 am: 02.Jun.10 um 23:06 Uhr »
Ich bin mal gespannt, ob die Neutriebe eine vernünftige Größe erreichen.
Aber egal... bis hierhin sehr schön!  :thumb