gehe zu Seite

Autor Thema: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii  (Gelesen 4561 mal)


Offline grünblatt

  • Beiträge: 47
    • Meine Homepage, vorzugsweise Bilder
Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« am: 30.Mär.10 um 11:58 Uhr »
Was nehmt ihr für Substrat?

LG
Katha


Offline Berthold

  • Beiträge: 75072
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #1 am: 30.Mär.10 um 12:09 Uhr »
Für die Topfkultur nehme ich Seramis/Neudohum 70/30 mit einer Moosschicht oben drauf.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline pleionenbraun

  • Beiträge: 161
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #2 am: 30.Mär.10 um 12:25 Uhr »
Hallo Katha
 Deine Frage ist die schwerste Frage überhaupt
wenn Du 20 Kultivateure fragst, bekommst du
22 Antworten und jeder hat recht. Aber wichtig
ist 2 bis max. 5 mm Körnung und alles was Du da
hast Meranti,Korkschrot,Styroperlen,Vermiculite,
Seramis,trockenes Sphagnum,Pflanzerde usw,jeweils
1 Teil. Wenn Du es so machst, hast Du das Beste
Pleionensubstrat. Viel Erfolg damit.
LG Karl-Heinz


Offline Claus

  • Beiträge: 12871
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #3 am: 30.Mär.10 um 12:30 Uhr »
Ich hatte ebenfalls erfolgreich ein komplexes Mix aus:
Seramis, Perlite, Rindenhumus, Kiefernrinde, zerrupftes Waldmoos und Obi-Holzfaser (Torfersatz) verwendet. Gut durchlässig muss es sein!

Ich werde in diesem Jahr mal den mix von Berthold testen.

Pleionen vertragen auch eine stärkere Düngung als andere Erdorchideen. Da wäre Neudohum als relativ stark gedüngtes Substrat vielleicht gerade richtig.
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline grünblatt

  • Beiträge: 47
    • Meine Homepage, vorzugsweise Bilder
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #4 am: 30.Mär.10 um 15:04 Uhr »
Dass da sehr viele Wege nach Rom führen, habe ich mir schon gedacht!
Aber es lässt sich wohl sowas wie ein gemeinsamer Nenner finden.

Danke schon mal!

LG
Katha


Online Manne

  • Beiträge: 7615
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #5 am: 30.Mär.10 um 15:08 Uhr »
Da haste nun den Salat. :whistle
"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse


Offline Berthold

  • Beiträge: 75072
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #6 am: 30.Mär.10 um 15:40 Uhr »
Dass da sehr viele Wege nach Rom führen, habe ich mir schon gedacht!
Danke schon mal!

LG
Katha

Aber Katha freue Dich doch, jetzt hast Du viele Alternativen.

Der gemeinsame Nenner ist lockeres strukturstabiles Mineralsubstrat mit einem kleinen humosen Anteil im ganz leicht sauren pH-Bereich. Mehr is nich.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Jürgen a.d.E.

  • Beiträge: 716
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #7 am: 02.Apr.10 um 16:14 Uhr »
Die preiswerteste Methode für mich ist:

Altes Substrat, was beim Umtopfen der trop. Orchideen anfällt, 1:1 gemischt mit halbverrotteter Buchenlauberde, obendrauf Moos aus der Wiese angesiedelt.Fertig.


Offline ohey

  • Beiträge: 2008
  • Encyclia citrina
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #8 am: 02.Apr.10 um 16:16 Uhr »
Hallo zusammen,
ich bin Neu hier im Forum und lese diesen Bericht zu ersten mal. Ich habe folgendes Substrat für meine Pleione.
Ich hole mir Kiefernnadel und schneide 1cm lange Stücke bei einem Wald spaziergang bringe ich mir Moos mit was auf abgestorbenen Baumstämmen wächst scheide es ebenfalls klein und Mische es mit den Kiefernnadeln. Es ist sehr Wasser durchläßig und hält sich viele Jahre.
Ich habe damit sehr guten erfolg. :-)
Viele Grüße
ohey
jeder tut was er kann


Offline KarMa

  • Beiträge: 292
  • green is my favorite color
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #9 am: 05.Apr.18 um 21:36 Uhr »
Meine Pleionen limprichtii fangen zu blühen an. Etwas später, wohl dem Wetter geschuldet.
Erfreulich, einige Doppelblüten sind dabei.

Ich pflanze jeden März neu ein. Der Substrataufbau ist Blähton, darüber Orchideensubstrat und oben Anzuchterde. Darin setzt ich die Knollen ein und decke die Zwischenräume mit Moos aus dem Garten ab.



Liebe Grüße,
Karin


Offline Berthold

  • Beiträge: 75072
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #10 am: 05.Apr.18 um 21:42 Uhr »

Ich pflanze jeden März neu ein. Der Substrataufbau ist Blähton, darüber Orchideensubstrat und oben Anzuchterde. Darin setzt ich die Knollen ein und decke die Zwischenräume mit Moos aus dem Garten ab.
Karin, das sieht doch optimal aus. In den Zwischenräumen steckt viel Luft, die ab Abfaulen verhindert.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline KarMa

  • Beiträge: 292
  • green is my favorite color
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #11 am: 18.Apr.18 um 15:18 Uhr »
Alle sind erblüht:

Liebe Grüße,
Karin


Offline Berthold

  • Beiträge: 75072
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Substrat für Pleione, formosana und limprichtii
« Antwort #12 am: 18.Apr.18 um 15:25 Uhr »
Das Substrat scheint zu stimmen  grins
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)