gehe zu Seite

Autor Thema: Naturentnahmen?  (Gelesen 11733 mal)


Offline Ruediger

  • Beiträge: 14040
Re: Naturentnahmen?
« Antwort #60 am: 14.Mär.10 um 20:17 Uhr »
@Moli

Mittlerweile ist es, soweit ich weiß, erlaubt Samenkapseln ohne CITES zu verschicken.

Ich dachte für Flaschen braucht man Cites? :ka Für Kapseln nicht?
Im Prinzip affig, weil dadurch der Wildbestant nicht gefärdet wird, nur der Handel erschwert.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Manne

  • Beiträge: 7465
Re: Naturentnahmen?
« Antwort #61 am: 14.Mär.10 um 20:33 Uhr »

Da bist Du aber gehörig auf dem Holzweg, Manne.
Lies Dir die Geschichte des Phragmipedium kovachii durch!!
http://en.wikipedia.org/wiki/Phragmipedium_kovachii
Beste Grüße, rudolf

Richtig Rudolf, hier war die ganze Gattung unter Schutz. Die Jungs hätten eben gleich erst mal eine neue Gattung beschreiben müssen. Zu kurz gesprungen. Bis die dann unter den Nomenklaturisten geklärt haben, was da was ist, sind die meisten verstorben.
Andererseits, frag mal einen Kenner was in Kolumbien eine Cites kostet (mit Bakschisch). Kleinkram. Kriegt man dort für was immer Du möchtest.
Die Realität in der weiten Welt ist etwas anders, als man sich das in deutschen Behörden vorstellt.
Na ja, ich habe keine Arten, wo ich da mit mischen müsste.
"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse


Offline Phil

  • Beiträge: 2403
    • Photo-Stream
Re: Naturentnahmen?
« Antwort #62 am: 14.Mär.10 um 22:42 Uhr »
@Manne

Jede Orchideenart die beschrieben wird fällt sofort unter das Waschingtoner Artenschutzabkommen, denn die gesamte Familie steht da drin! Die meisten Sachen unter Anhang B und einige halt unter Anhang A.
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Manne

  • Beiträge: 7465
Re: Naturentnahmen?
« Antwort #63 am: 14.Mär.10 um 22:55 Uhr »
Unter Anhang B ist doch harmlos. Es gibt da Leute, die importieren unter dem Namen von alt Bekanntem und bringen die neuen Dinger dann als Zuchtmutation.
Da geschehen Dinge die glaubt man kaum. Ein übler Dschungel.

Hätte übrigens der Amerikaner sich nicht mit der Neubeschreibung wichtig machen wollen, wäre gar nichts passiert.
"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse


Offline Phil

  • Beiträge: 2403
    • Photo-Stream
Re: Naturentnahmen?
« Antwort #64 am: 14.Mär.10 um 23:06 Uhr »
Ich dachte für Flaschen braucht man Cites?

Nein braucht man nicht. Nur ein Gesundheitszeugnis.

Zitat
b) seedling or tissue cultures obtained in vitro, in solid or liquid media, transported in sterile containers;
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Ruediger

  • Beiträge: 14040
Re: Naturentnahmen?
« Antwort #65 am: 15.Mär.10 um 00:11 Uhr »
Danke.

Wobei ein Gesundheitszeugnis für sterile Jungpflanzen auch lustig ist. :pill
Der Sinn erschließt sich mir da nicht. Viren?
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Berthold

  • Beiträge: 73328
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Naturentnahmen?
« Antwort #66 am: 15.Mär.10 um 00:26 Uhr »
Danke.

Wobei ein Gesundheitszeugnis für sterile Jungpflanzen auch lustig ist. :pill
Der Sinn erschließt sich mir da nicht. Viren?


Das Gesundheitszeugnis soll bestätigen, dass die Pflanzen steril sind.
Bei den symbiotisch gezogenen Sämlingen sind die Pflanzen natürlich verpilzt aber die Pilze sieht man oft von aussen nicht.

So ein Glas mit symbiotisch gezogenen südafrikanischen oder südamerikanischen Erdorchideen hätte ich auch sehr gern. Die Pflanzen würde ich wegschmeissen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Manne

  • Beiträge: 7465
Re: Naturentnahmen?
« Antwort #67 am: 15.Mär.10 um 08:04 Uhr »
Na wollen wir es mal so sagen, die jetzigen Artenschutzregelungen sind zwar bürokratisch und manchmal einfach Unsinn aber man kann sich darauf einstellen. Da Samen ausgenommen ist, kann man eigentlich mit etwas Geduld zu allen Arten kommen.
Von einer Neuregelung würde ich sogar abraten. Auf das bürokratische Monstrum, welches dann entstünde, sollten wir eher verzichten.
"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse