gehe zu Seite

Autor Thema: Coelogyne cristata  (Gelesen 34688 mal)


Offline Peter A.

  • Beiträge: 790
  • C. percivaliana `Summit'
Coelogyne cristata
« am: 16.Feb.10 um 20:58 Uhr »
Schöne Coelos Uli. Die cristata ist für mich jedes Jahr ein Erlebnis, sowohl in der Blüte als auch in dem sehr angenehmen Duft. Meine hat derzeit einen Durchmesser von ca 1/2 m. Die blüht aber erst im April.
mfG Peter

Orchideen, sie umarmen Deine Seele, alles wird gut.


Offline pinkcat

  • Beiträge: 834
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #1 am: 16.Feb.10 um 21:35 Uhr »
cristata...Die blüht aber erst im April.
Peter, Du hältst sie dann wohl z.Zt. eher kühl, so daß sie später loslegt? Ich experimentiere da noch. Dieses Jahr habe ich sie relativ früh, Anfang Jan., aus dem Wintergarten(2°C Tiefsttemperatur) ins schwach beheizte Zimmer geholt(14-18°C). Daraufhin erschienen die ersten Knospen und entwickeln sich nun mittlerweile alle recht schnell zur Blüte.
In früheren Jahren glaubte ich auch schon mal zu beobachten, daß die Blütenstände insgesamt kräftiger und üppiger werden, wenn ich sie länger im Kalten lasse.
(meine Pflanze ist übrigens dezent kleiner, im Holzkörbchen 30x30 :-D)
lg
Uli


Offline Peter A.

  • Beiträge: 790
  • C. percivaliana `Summit'
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #2 am: 17.Feb.10 um 18:10 Uhr »


meine hatte ich in einer 14er Ampel mit 3, 4 Bulben gekauft. Sie bleibt den ganzen Winter in einem ungeheizten Raum, in dem es nie kälter als 14° wird. Sobald es draußen frostfrei ist, kommt sie auf den Balkon, meist nach der Blüte. Naja und die natürliche Blütezeit geht ja bis April. Da sie humose Substratbestandteile liebt, bekommt sie dieses Jahr erstmalig eine schöne Portion Dauerhumus.
« Letzte Änderung: 17.Feb.10 um 18:43 Uhr von Peter A. »
mfG Peter

Orchideen, sie umarmen Deine Seele, alles wird gut.


Offline Eerika

  • Beiträge: 25578
    • eerikas bilder
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #3 am: 17.Feb.10 um 18:42 Uhr »
Ich hatte meine Cristata im Sommer nicht draussen, sondern im GWH. Mit Düngung war es letztes Jahr nicht viel (ich habe bald das Gefühl, dass einige wenige Orchis Dünger braucht, wachsen auch sonst prächtig...)
Sie hat 13 neue Bulben gemacht und dann habe ich gesehen, dass es da auch schon BT-be waren, ca 2 cm lang. Darauf habe ich das Wasser "abgewürgt", aus Angst, dass sie durchtreibt.
So hang sie im GWH bei 15° bis ich dann merkte, die Triebspitzen werden braun, dann habe ich gegossen und nun blüht sie.

Ich frage mich aber - hätte ich im Herbst weiter gegossen, hätte sie aus Treieben Bulben produziert?
Kann sie das so "umdisponieren" wie eine Dendro nobile?Das heisst, wenn man zu früh Wasser gibt, wandeln die Knospen sich zu Kindeln?


Offline Peter A.

  • Beiträge: 790
  • C. percivaliana `Summit'
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #4 am: 17.Feb.10 um 20:35 Uhr »
eerika, meine bekommt ganzjährig Wasser und ich gíeße lediglich temperaturangepasst. Eine Trockenruhe in dem Sinne gibts also nicht. Das Gießen verhindert keinesfalls die Blütenbildung.
Es ist auch normal, das die BT braun werden. Sie bekommen ein Zopfmuster. Das sind dann die Hüllblätter der Knospen.
Hab meine seit 2005 und sie hat noch nie mit der Blüte ausgesetzt.
« Letzte Änderung: 17.Feb.10 um 20:45 Uhr von Peter A. »
mfG Peter

Orchideen, sie umarmen Deine Seele, alles wird gut.


Offline Eerika

  • Beiträge: 25578
    • eerikas bilder
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #5 am: 17.Feb.10 um 21:06 Uhr »
Dass die BT braun werden, das habe ich gewusst. War irgendwo geschrieben, dass es ein sicheres Zeichen ist, dass darunter Blüten sind.

manche halten die cristata ganz trocken im Winter, so, dass die Bulben richtig schrumpfen.


Offline Peter A.

  • Beiträge: 790
  • C. percivaliana `Summit'
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #6 am: 17.Feb.10 um 21:20 Uhr »
Zitat
manche halten die cristata ganz trocken im Winter, so, dass die Bulben richtig schrumpfen

ich weiß, ist aber überflüssig.
mfG Peter

Orchideen, sie umarmen Deine Seele, alles wird gut.


Offline Peter A.

  • Beiträge: 790
  • C. percivaliana `Summit'
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #7 am: 18.Feb.10 um 18:38 Uhr »
Zitat von: Biscaya am Heute um 14:59

Ich habe auch eine cristata bei derzeit konstant 10° stehen und sie macht noch keine Anstalten einen BT zu produzieren.
Aber schön, dass du schreibst, dass man sie nicht total trocken halten muss, Peter. Dachte schon, es läge bei mir da dran, dass meine noch schlummer...


Hallo Melani,

die natürliche Blütezeit geht ja bis in den April. Meine hat im November begonnen die BT zu bilden. Es ist nicht i.O daß nicht wenigstens Ansätze zu sehen sind. Dafür kann es mehrere Gründe geben, Pflanze noch zu jung oder ein blühfauler Klon. Currlin hatte mal einen kompletten Bestand cristatas entsorgt, weil die nicht blühen wollten.
Im Winterquartier habe ich auch keine große Tag/Nachtdifferenz, die hatte sie aber auf dem Balkon wo sie jedes Jahr steht.
« Letzte Änderung: 19.Feb.10 um 08:04 Uhr von Peter A. »
mfG Peter

Orchideen, sie umarmen Deine Seele, alles wird gut.


Offline Biscaya

  • Beiträge: 1465
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #8 am: 18.Feb.10 um 20:33 Uhr »
Na prima! Da hab ich ja mal wieder den Joker gezogen. :heul
Ich freu mich schon seit fast nem Jahr auf die Blüten. Naja. Vielleicht geb ich ihr ja noch einen Versuch im nächsten Jahr... Aber danke für den Hinweis. Dann kann ich das Warten auf BT ja jetzt aufgeben.

Grüße
Melanie


Offline Peter A.

  • Beiträge: 790
  • C. percivaliana `Summit'
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #9 am: 19.Feb.10 um 08:11 Uhr »
Na prima! Da hab ich ja mal wieder den Joker gezogen. :heul
Ich freu mich schon seit fast nem Jahr auf die Blüten. Naja. Vielleicht geb ich ihr ja noch einen Versuch im nächsten Jahr... Aber danke für den Hinweis. Dann kann ich das Warten auf BT ja jetzt aufgeben.

Grüße
Melanie


Falls es nächstes Jahr wieder nicht klappt, hol Dir eine von Röllke. Alle seine cristatas stammen von derselben Mutterpflanze. Demnach müßtest Du derzeit was mit BT bekommen...
Die BT erscheinen nur an den neuen Bulben, seitlich der Bulbenbasis. Diese Bulben sind glatt wie grüne Äpfel.Die Neutriebe, also die Sproßverlängerung, kommen aus der Mitte der Bulbenbasis.
« Letzte Änderung: 19.Feb.10 um 08:34 Uhr von Peter A. »
mfG Peter

Orchideen, sie umarmen Deine Seele, alles wird gut.


Offline dendrobium

  • Beiträge: 675
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #10 am: 19.Feb.10 um 08:26 Uhr »
Currlin hatte mal einen kompletten Bestand cristatas entsorgt, weil die nicht blühen wollten.

Von da hatte ich auch ao eine und sie kam wirklich nicht zur Blüte da konnte man machen was man wollte, habe sie auch entsorgt, leider aber was soll`s wenn sie auch nach vielen Jahren nicht blüht.
Der Ozean kennt keine Ruhe.
Dies gilt auch für den Ozean des Lebens.


Offline dendrobium

  • Beiträge: 675
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #11 am: 19.Feb.10 um 08:29 Uhr »
Dass die BT braun werden, das habe ich gewusst. War irgendwo geschrieben, dass es ein sicheres Zeichen ist, dass darunter Blüten sind.

manche halten die cristata ganz trocken im Winter, so, dass die Bulben richtig schrumpfen.

Am Anfang sieht man noch nicht ob es Blüten- oder Neutrieb wird aber das sicherste Zeichen was man nach einer Weile des Wachsrums erkennt ob so oder so ist wie Peter schon sagte:"Sie bekommen ein Zopfmuster"
Der Ozean kennt keine Ruhe.
Dies gilt auch für den Ozean des Lebens.


Offline Peter A.

  • Beiträge: 790
  • C. percivaliana `Summit'
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #12 am: 19.Feb.10 um 11:18 Uhr »
Zitat
Die BT erscheinen nur an den neuen Bulben, seitlich der Bulbenbasis. Diese Bulben sind glatt wie grüne Äpfel.Die Neutriebe, also die Sproßverlängerung, kommen aus der Mitte der Bulbenbasis.

Blüten- und Neutriebe sehen zwar am Anfang gleich aus, wachsen aber aus unterschiedlichen Stelle der Bulbe.
mfG Peter

Orchideen, sie umarmen Deine Seele, alles wird gut.


Annette

Re: Coelogyne cristata
« Antwort #13 am: 21.Feb.10 um 08:49 Uhr »
Danke für das Foto  :classic

Ich habe meine cristata erst seit 1,5 Jahren.... bei der 1. Blüte letztes Jahr war ich total verunsichert, weil die Hüllblätter der Blüten aussahen, als wären sie schon am Verblühen... ich wußte ja nicht, dass die erst braun werden und die Pflanze dann blüht ... heute bin ich schlauer, obwohl ich auch dieses Jahr im ersten Moment gedacht habe, ich hätte zu wenig gegossen/getaucht  :-)

zum Glück hat sie dann aber ganz normal geblüht und macht mir viel Freude ... wie lange ist eigentlich die normale Blühphase?

ich kann es zwar nicht beschwören, aber ich glaube, meine hat jetzt seit Anfang Januar bis heute geblüht und jetzt verblüht sie...


Offline Peter A.

  • Beiträge: 790
  • C. percivaliana `Summit'
Re: Coelogyne cristata
« Antwort #14 am: 21.Feb.10 um 11:47 Uhr »
ich kann es zwar nicht beschwören, aber ich glaube, meine hat jetzt seit Anfang Januar bis heute geblüht und jetzt verblüht sie...

Hi Annette,

das kann hinkommen. Meine hatte mal von April bis Mitte Mai geblüht. 6-8 Wochen sollten drin sein.
mfG Peter

Orchideen, sie umarmen Deine Seele, alles wird gut.