gehe zu Seite

Autor Thema: Odontoglossum wyattianum  (Gelesen 285 mal)


Offline Muralis

  • Beiträge: 1963
Odontoglossum wyattianum
« am: 27.Okt.20 um 12:48 Uhr »
Jetzt wird es langsam ernst! Im Vorjahr war ich noch verzweifelt, denn die neue Pflanze hatte eine fette Bulbe gemacht, aber mit Blütenstand war es Fehlanzeige.
Heuer wurde die größere Bulbe noch um eine Spur größer als letztes Jahr und die 2. kleinere blieb klein. Doch die große überraschte mich mit einem ohne irgendwelche Umstände zwanglos angesetzten Blütentrieb. Und während ich mich noch drüber freute, kam auf der anderen Seite der Bulbe noch ein zweiter! Macht zusammen 12 Knospen.

Ich warte schon die ganze Zeit auf irgendein Problem. Aber der Blütenstandsstiel ist mehrere mm dick und kräftig, es gibt also keine Ziehharmonikaverbiegung wie bei anderen Odontoglossen, deren Stiele in der Blattachsel festkleben. Die nun immer rascher wachsenden Blütenknospen zeigen auch keine Verklebung - bis jetzt zumindest.
Die größte Gefahr, die ich momentan noch sehe: Es könnte eine alba-Form werden, noch ist kein Hauch einer Farbe zu sehen. Ich hoffe, das wird noch.


Online walter b.

  • Beiträge: 5693
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #1 am: 27.Okt.20 um 13:22 Uhr »
Hab Geduld, Wolfgang, die Knospen müssen ja noch auch noch kräftig an Größe zulegen, die haben ja noch nicht einmal Blütenstiele. Die Farbe kommt dann schon noch, obwohl ein Albino auch ein ordentlicher Glücksgriff wäre. Viele Grüße Walter


Offline Muralis

  • Beiträge: 1963
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #2 am: 27.Okt.20 um 13:47 Uhr »
Hab Geduld, Wolfgang

Ja, ich versuche eh schon die ganze Zeit locker zu bleiben; aber zum Glück beschleunigt sich hier das Wachstum jetzt.
Sicher wäre eine alba-Form da was Außergewöhnliches, aber erstens hat die Pflanze tief dunkelgrüne Blätter und zweitens kauft man die Art wegen ihrer tollen Farben.

Hab jetzt in Belgien einen Shop aufgestöbert, der hätte mit O. helgae und O. deburghgraeveanum 2 seltene rezent beschriebene Verwandte aus dieser Gruppe lagernd....


Online walter b.

  • Beiträge: 5693
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #3 am: 27.Okt.20 um 14:04 Uhr »
Ui, wenn Du da bestellst, gib Bescheid!


Offline Eerika

  • Beiträge: 25837
    • eerikas bilder
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #4 am: 27.Okt.20 um 14:13 Uhr »
Da wird nichts mehr schief gehen, freu dich auf die Blüten.

Mein hat sogar zwei mal im Jahr geblüht - im Juli und November.

Ich habe es durchkultiviert, niedrigste Temperatur im Winter war + 15°.


Offline Muralis

  • Beiträge: 1963
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #5 am: 27.Okt.20 um 14:34 Uhr »
Bei den 15° bin ich jetzt schon. Das ist aber für ein wyattianum kein Problem, das hat den letzten Winter schon ohne mit der Wimper zu zucken bei mir überstanden  ;-)
Die Wasserversorgung ist dann je nach Temperatur. Sobald die Sonne scheint, gibt´s auch im Winter was.

@ Walter: Wie soll sich das dann auswirken, willst du mitbestellen?
Hab grad nachgesehen, die liegen brav in meinem Warenkorb und sind verfügbar. Sehr verlockend. Aber auch unvernünftig - ich sollte meine Grenzen kennen....


Offline Muralis

  • Beiträge: 1963
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #6 am: 02.Nov.20 um 16:10 Uhr »
Heute wieder eine Überraschung. Ich habe bei der kleineren Bulbe immer bei dem falschen Bulben-Hüllblatt geschaut gehabt. Heute war es aber nicht mehr zu übersehen - ein weiterer Blütentrieb mit etwa 6 Knospenansätzen im Anmarsch! Diesmal ist er aber in der engen Rinne am Spreitengrund picken geblieben. Ich bin da gerade noch rechtzeitig draufgekommen. Habe erst Wasser reingesprüht und dann mit einem Holzzahnstocher den Blütentrieb vorsichtig aus der Rinne herausgehoben. Ich denke, er wird sich noch halbwegs auswachsen.

Erstaunlich, diese Bulbe ist deutlich kleiner als die große vom letzten Jahr. Die Kultur ist praktisch gleich verlaufen. Warum letztes Jahr nichts gekommen ist, bleibt doch einigermaßen rätselhaft.

Die beiden Ansätze der größeren Bulbe wachsen gnadenlos langsam weiter.... :devil
« Letzte Änderung: 02.Nov.20 um 18:29 Uhr von Muralis »


Offline sabinchen

  • Beiträge: 2376
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #7 am: 03.Nov.20 um 12:33 Uhr »
Ohhh schön, da bin ich mal gespannt :thumb :yes
Meine Garten ist meine Seele
liebe Grüße an alle


Offline Muralis

  • Beiträge: 1963
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #8 am: 05.Nov.20 um 10:31 Uhr »
Ohhh schön, da bin ich mal gespannt :thumb :yes

Ja, ich auch, Sabine   ;-)
Inzwischen hat sich der verkrümmte letzte Neutrieb schon wieder weitgehend gerade gerichtet und am ältesten Blütentrieb haben nun die Knospen begonnen, sich umzufärben  :-)


Offline Muralis

  • Beiträge: 1963
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #9 am: 21.Nov.20 um 16:14 Uhr »
Brrr - geht das langsam! Aber jetzt kann´s nicht mehr lange dauern...


Online walter b.

  • Beiträge: 5693
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #10 am: 21.Nov.20 um 16:40 Uhr »
Na das sieht aber toll aus, Wolfgang! Die Knospen beginnen ja auch schon sich zu öffnen! Jetzt kann es nicht mehr lange dauern...


Offline Muralis

  • Beiträge: 1963
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #11 am: 25.Nov.20 um 16:17 Uhr »
Ich habe heute einmal eine Probeaufnahme von der ältesten Blüte gemacht. Die anderen Blüten werden sich noch ein wenig weiter öffnen, also warte ich mit den richtigen Aufnahmen noch 1-2 Tage zu.
Mir scheint, dass bei meinem Klon die weißen Streifen auf der Lippe deutlicher zutage treten als bei manchen anderen Klonen, das wäre ein kleiner Minuspunkt. Aber generell ist dieses wyattianum definitiv eine Hammer-Art, ich bin begeistert. Mir gefällt einfach diese Farbzusammensetzung so. Meiner Frau gefällt sie weniger, sie deutet das Braun als Zeichen des vorzeitigen Verblühens. Ja - jeder, wie er glaubt  grins
« Letzte Änderung: 25.Nov.20 um 17:00 Uhr von Muralis »


Online walter b.

  • Beiträge: 5693
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #12 am: 25.Nov.20 um 16:44 Uhr »
Wolfgang, ich finde sie traumhaft schön!


Offline Eerika

  • Beiträge: 25837
    • eerikas bilder
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #13 am: 25.Nov.20 um 19:06 Uhr »
Da wird nichts mehr schief gehen, freu dich auf die Blüten.

Sagte ich doch!  :thumb


Offline Eerika

  • Beiträge: 25837
    • eerikas bilder
Re: Odontoglossum wyattianum
« Antwort #14 am: 25.Nov.20 um 19:15 Uhr »
Ich habe schon recht unterschiedliche Blüten gesehen:

Odontoglossum wyattianum - Aufgenommen bei Popow 2011


Odontoglossum wyattianum - Meine 2011


Odontoglossum wyattianum - BoGa Quito 2015


2x Odontoglossum wyattianum 2015 bei Ecuagenera in Culaceo




So stand zumindest auf den Etiketten.