gehe zu Seite

Autor Thema: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?  (Gelesen 4472 mal)


Offline Eerika

  • Beiträge: 26633
    • eerikas bilder
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #30 am: 22.Feb.20 um 15:51 Uhr »
Klaus, ich vermisse Eerika auf einem der Fotos.

Berthold, wenn du mich auf den Fotos vermisst, dann musst du Carola ja auch vermissen grins


Offline wölfchen

  • Beiträge: 1821
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #31 am: 22.Feb.20 um 16:04 Uhr »
Hallo Klaus, danke für deine Reisebeschreibung und die
interessanten Fotos  :thumb

P.S. Meine "Problem - Cattleya" blüht demnächst doch...


LG wölfchen


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #32 am: 22.Feb.20 um 17:55 Uhr »
Am 5. Januar ging es dann von Olon nach Jipijapa. Es würde eine weite Fahrtstrecke, aber ein orchideenarmer Tag werden. Deshalb machten wir uns schon früh auf den Weg, um in Puerto Lopez zu sein, wenn die Fischer hereinkommen. Wir haben es noch rechtzeitig geschafft.


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #33 am: 22.Feb.20 um 17:57 Uhr »
Dieser Schwertfisch war wohl der Fang des Tages für irgendjemanden, er maß gute zwei Meter


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #34 am: 22.Feb.20 um 18:02 Uhr »
Und mir fiel auf, dass sehr viele Hammerhaie von ca. 1,20 m Größe gefangen worden waren. Da lagen in jedem Boot einige herum. Ich wollte wissen, ob die Ecuadorianer (ähnlich wie die Asiaten), nur die Flossen verzehren. Auf meine Frage schaute mich der Fischer ganz verständnislos an: "Natürlich den ganzen Fisch!" Das hat mich dann doch beruhigt.


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #35 am: 22.Feb.20 um 18:04 Uhr »
Nach einer kurzen Fahrststrecke besuchten wir dann ein Indigena-Museum


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #36 am: 22.Feb.20 um 18:10 Uhr »
Das Museum selbst war relativ klein, Bilder von irgendwelchen Ausstellungsstücken habe ich gar nicht erst gemacht. Die zweite Attraktion des Parks ist eine schwefelhaltige Quelle, in der man baden könnte  :bad , oder man kann sich auch mit schwefelhaltigem Schlamm einschmieren lassen  :bad :bad Beidem werden Heilkräfte zugeschrieben, aber keiner von uns fühlte sich krank genug, um das auszuprobieren.

Der Spaziergang über das weitläufige Gelände war aber ganz nett und davon zeige ich ein paar Schnappschüsse.


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #37 am: 22.Feb.20 um 18:11 Uhr »
.


Offline Eerika

  • Beiträge: 26633
    • eerikas bilder
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #38 am: 22.Feb.20 um 18:20 Uhr »
 :thumb

Tolle Raupe und tolle Buckelzikaden! grins


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #39 am: 22.Feb.20 um 18:32 Uhr »
Auf der Weiterfahrt nach Jipijapa hielten wir einige Male an, fanden zwar viele nichtblühende Orchideen, aber tatsächlich nur diese einzige blühend  :ka

Bei der anderen Pflanze sind die Blüten zwar nicht sonderlich attraktiv, aber die Knospen.


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #40 am: 22.Feb.20 um 18:38 Uhr »
Ganz wollten wir uns damit aber nicht zufrieden geben. Nachdem wir unser Gepäck und unsere Damen im Hotel abgesetzt hatten, sind wir mit Hugo noch einmal ein Stück zurückgefahren. Er hatte eine viel versprechende Grundstückszufahrt entdeckt, da wollten wir genauer hinschauen. Es ging dort nach wenigen Metern schon gleich mal mit einem Oncidium los


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #41 am: 22.Feb.20 um 18:44 Uhr »
Dann begrüßten uns, wie üblich. lautstark die Hunde (in Ecuador gibt es kein bewohntes Grundstück ohne Hund, meistens sind es mehrere - und in der Regel auch deutlich größer als ein Yorkshire-Terrier) und dann kam auch gleich der Eigentümer und wollte wissen, wer da herumläuft. Dieser Herr war dann sehr aufgeschlossen. Im Gespräch stellte sich heraus, dass er durchaus wusste, was eine Orchidee ist (zwar keine Namen, aber er konnte sie ziemlich gut beschreiben) und wo auf seinem Grundstück welche wachsen. Er führte uns dann ca. 2 Stunden lang durch sein Gelände, aber auch hier wieder:


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #42 am: 22.Feb.20 um 18:47 Uhr »
Keine Blüten  :sad:

Nur an einer Stelle gab es eine ganze Reihe von blühenden Erycina. Ich weiß, auf diesem Foto sieht es fast so aus, als sei sie mit einem Draht montiert worden, aber das sind wirklich Wurzeln  :-)


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #43 am: 22.Feb.20 um 18:54 Uhr »
Zum Abschluss durften wir noch von den Früchten der Tagua-Palme probieren.

Die große, sehr stabile Sammelfrucht kann man mit der Machete in Einzelfrüchte zerlegen und diese dann aufschneiden. Wenn man einen kleinen Löffel hätte, könnte man das Gelee (= die Samenkerne) ganz einfach herausholen.

Hugo macht vor, wie es auch ohne geht: mit dem Finger in dem Gelee herummatschen, bis es ganz glibberig ist und dann herausschlürfen. Mein Geschmack sind die Früchte nicht; ich fand sie fad süßlich und wässerig.

Interessant: wenn die Früchte reif sind, werden die Kerne steinhart und zu schönen Souvenirs verarbeitet, meist als Schnitzereien.


Offline Ahriman

  • Beiträge: 4348
Re: Ecuador - echt jetzt, schon wieder?
« Antwort #44 am: 22.Feb.20 um 19:08 Uhr »


Das ist Vasconcellea parviflora, eine nahe Verwandte der Papaya.
http://nwfdb.bioversityinternational.org/detail/?uid_fruit=1290

Die blühende Orchidee ist eine Notylia.