gehe zu Seite

Autor Thema: Laelia anceps  (Gelesen 3814 mal)


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1456
Re: Laelia anceps
« Antwort #135 am: 28.Mär.21 um 17:26 Uhr »
mit meinen bin ich bisher zufrieden. Die sind vor 2 Wochen in den Wintergarten umgezogen. Morgens werden sie wie alle Pflanzen übersprüht. Wenn es sonnig werden soll auch kräftig, an sonnenarmen, kühleren Tagen bleiben die trocken. Bis abends sind sie immer komplett abgetrocknet. Nachmittags geht es an manchen Tagen bis 30°C hoch, dann wird gelüftet. Morgens hab ich derzeit 8-10°.

Sieht gut aus Jürgen, ich denke das zwischenzeitliche abtrocknen ist wichtig.


Offline Uhu

  • Beiträge: 2243
Re: Laelia anceps
« Antwort #136 am: 28.Mär.21 um 19:36 Uhr »
im Sommerhalbjahr morgens nass und abends trocken mögen anceps bei mir gern. Hoffnung auf Gelingen macht mir auch das nun einsetzende Wurzelwachstum.
Grüße Jürgen


Offline christian pfalz

  • Beiträge: 258
  • geophyten...was sonst ?
Re: Laelia anceps
« Antwort #137 am: 29.Mär.21 um 17:04 Uhr »
heute hab sie zusammen mit den tillandsien und anderen mexikanern ins sommerquartier auf der terrasse verfrachtet bin gespannt wie es sich nun so verhält.....
« Letzte Änderung: 29.Mär.21 um 17:10 Uhr von christian pfalz »
südl. weinstr. die toscana deutschlands