gehe zu Seite

Autor Thema: Laelia anceps  (Gelesen 3370 mal)


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Laelia anceps
« Antwort #30 am: 15.Jan.15 um 09:28 Uhr »
Hallo zusammen,

bei mir ist nun die Laelia anceps var. dawsonii zur Blüte gekommen, so stand es jedenfalls auf dem Etikett.


LG
Dieter


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia anceps
« Antwort #31 am: 15.Jan.15 um 17:44 Uhr »
Hallo Dieter,

solche kontrastreichen semialba-Typen kenne ich auch als var. dawsonii. Schöne Blüten!
Meine derartige Pflanze ist noch nicht soweit, das dauert aufgrund des recht kalten Standortes noch ein bisschen.

Interessant finde ich, dass die bei uns hauptsächlich als Guerrero-Typ verbreitete Form auch unter var. dawsonii läuft, dann allerdings mit der Zusatzbezeichnung forma chiapensis.
Weiß jemand mehr drüber wie es dazu kam? Die Ähnlichkeit hält sich ja in Grenzen, haben sie eine ähnliche Verbreitung?

Viele Grüße
Walter


Offline jolly

  • Beiträge: 196
Re: Laelia anceps
« Antwort #32 am: 15.Jan.15 um 18:50 Uhr »
Hallo Dieter,
sehr schöne Blüten !
Ich habe auch eine L. anceps dawsonii chiapensis seit etwa 4 Jahren (von O&M).
Sie hat leider noch nicht geblüht, obwohl ich mit den anderen Formen keine Probleme habe und die Pflanze vom Habitus her im Vergleich zu den anderen anceps-Klonen (guerrero, veitchii, sanderiana, Normalform) riesig ist (die Bulben haben eine Länge von bis zu 17 cm, die Blätter bis zu 25 cm !), sie ist also ungefähr doppelt so groß !
Statt Blüte erschien bisher immer nur so etwas wie eine Mini-Blütenscheide, die aber nicht weiterwuchs.
Im www. habe ich irgendwo gelesen, dass die dawsonii (chiapensis?) auf jeden Fall eine weiße Blüte (oder semialba) haben soll, ähnlich der oaxaca-Form, aber mit besonders großen Blüten.
Ist deine Pflanze auch so groß und sind die Blüten größer als bei den anderen anceps-Formen ?
Liebe Grüße, Achim



Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Laelia anceps
« Antwort #33 am: 15.Jan.15 um 20:00 Uhr »
Hallo Achim,
bis jetzt ist bei mir noch keine anceps mit einer Blütenscheide gekommen, man sieht immer nur einen Blütenstiel.
An sonste weiss ich nur das in Chilapa eine guerrero-Form vorkommt.
Meine dawsonii hat in diesem Jahr auch kleinere Blüten, es kommt wohl daher das wir im November-Dezember sehr wenig Sonnentage hatten.
Meine Pflanze ist von der größe her ganau so groß wie alle anderen anceps, bei mir fällt nur Laelia superbiens aus der Rolle die ist doppelt so groß wie die anderen Laelia und der Blütenstiel wird über 2m lang.

LG
Dieter


Offline totepe

  • Beiträge: 249
Re: Laelia anceps
« Antwort #34 am: 15.Jan.15 um 23:46 Uhr »
Hallo,

bei mir ist heute auch eine dawsonii chilapensis/ guerrero erblüht, ein eher dunkler Typ,
@Walter: die kennst du ja schon, danke für´s Teilstück .

schönen Gruß Theo


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia anceps
« Antwort #35 am: 16.Jan.15 um 11:29 Uhr »
Hallo Theo,

hast du toll hinbekommen! Schön dass es ihr bei Dir so gut geht!!!
Bei mir blüht dieser Klon heuer leider nicht. Die Pflanze hat mir wohl das Umpflanzen in Kombination mit dem zuvor nicht praktizierten Freilandaufenthalt übel genommen. Heuer bleibt sie wohl wieder drinnen!
Zum Glück springen andere anceps-Pflanzen in die Lücke und erfreuen mich mit ihren Blüten...

@ Achim: Ich konnte es auch beobachten dass gerade Pflanzen von anceps dawsonii chiapensis/Guerrero dazu neigen einen gewissen Riesenwuchs zu entwickeln (die von Theo gezeigte Pflanze hehört da durchaus dazu), das Ganze gepaart mit einer teils hartnäckigen Blühfaulheit. So bekam ich vor etwa drei Jahren eine Pflanze mit Infloreszenz, die dann auch geblüht hat. Seither hat sie zwar steten Zuwachs mit immer größeren Bulben, weitere Blüten waren ihr bisher nicht zu entlocken. Heuer bildete sie aber am Neutrieb die zitierte 'Mini-Blütenscheide' ein Blättchen das wie ein vorsichtiger Versuch eines Blütenstandes zu interpretieren sein könnte. Mal sehen was sie nächstes Jahr macht, ob sie nur noch größere Trebe macht oder auch einmal blüht...

Die von Theo gezeigte Pflanze stammte ja ursprünglich von ihm selbst. Sie hatte bei ihm sehr unregelmäßig geblüht. Bei mir fing sie auch einmal megamäßig zu wachsen an, verzweigte sich auch und bildete nach und nach enorme Triebe. Im zweiten oder dritten Jahr begann sie dann die ersten Rispen mit den schönen Blüten zu entwickeln. Da sie aus dem ursprünglichen Gefäß weit heraus wuchs, musste ich sie schließlich doch einmal umtopfen und teilte sie bei dieser Gelegenheit auch, und so kam der Klon zum ursprünglichen Besitzer zurück.
Und wie man gut sehen kann, fühlt sich die Pflanze dort pudelwohl!

Viele Grüße
Walter


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia anceps
« Antwort #36 am: 16.Jan.15 um 11:36 Uhr »
Und für alle Laelia-Interessierten: Seht worüber ich bei meinen Recherchen gestolpert bin!

http://biotaxa.org/Phytotaxa/article/viewFile/phytotaxa.178.3.1/9900

Toll dass sich immer noch Neues entdecken lässt!

Viele Güße
Walter


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Laelia anceps
« Antwort #37 am: 16.Jan.15 um 12:54 Uhr »
Danke Walter,
werde die Seiten mal genau Studieren.

LG
Dieter


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Laelia anceps
« Antwort #38 am: 22.Dez.15 um 16:26 Uhr »
Hallo zusammen,
eine Laelia anceps mit einer besonderen Blütenfarbe.

LG
Dieter


Offline Ralla

  • Beiträge: 19000
Re: Laelia anceps
« Antwort #39 am: 07.Feb.16 um 10:53 Uhr »
L. anceps ist immer wieder schön, aber leider auch recht gross.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Laelia anceps
« Antwort #40 am: 19.Dez.16 um 15:42 Uhr »
Hallo zusammen,
die erste Laelia anceps Guerrero-Form die in diesem Jahr zur Blüte kommt.

LG
Dieter


Offline Uhu

  • Beiträge: 2197
Re: Laelia anceps
« Antwort #41 am: 20.Dez.16 um 20:16 Uhr »
tolle Blüten :thumb

Du bist wieder mal recht früh dran. Bei mir zeigen sich am Ende der Blütenstiele noch nciht einmal die Knospen.
Grüße Jürgen


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia anceps
« Antwort #42 am: 20.Dez.16 um 20:38 Uhr »
Guerrero ist immer schön, so auch diese!!!

Die Erste anceps bei mir - die 'sierrae' ist schon durch. Die Anderen brauchen aber auch noch...

Viele Grüße
Walter


Offline Uhu

  • Beiträge: 2197
Re: Laelia anceps
« Antwort #43 am: 07.Mär.19 um 11:07 Uhr »
diese anceps blühen bei mir immer erst spät
Grüße Jürgen


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia anceps
« Antwort #44 am: 07.Mär.19 um 11:29 Uhr »
Wunderschöne Blüten!!