gehe zu Seite

Autor Thema: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?  (Gelesen 42 mal)


Offline orchitim

  • Beiträge: 6573
  • Engagierter Sachse
Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« am: 19.Jul.11 um 22:30 Uhr »
Herzlich Willkommen und viel Glück beim päppeln. Ganz so unbedarft wie Du schreibst scheinst Du ja nicht zu sein, zumindest waren die Folgeschritte auf den Mulmschreck schon mal richtig. :thumb

Nach dem ersten Anschein der Pflanze würde ich als wenigerfahrener Schuhäksbärte sagen das ist eine P. Rhesus. Aber sowas heutzutage selten zu findendes würde ich nun wieder nicht im Baumarkt vermuten.
« Letzte Änderung: 19.Jul.11 um 22:36 Uhr von orchitim »
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Zeppi

  • Beiträge: 2272
  • Seamos realistas y hagamos lo imposible
    • Ricci's Orchideenseite
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #1 am: 19.Jul.11 um 22:40 Uhr »
Genau, du hast erstmal alles richtig gemacht.
Nur darauf achten, dass das Substrat bei Schuhen nicht austrocknet. Staunässe wäre natürlich genauso falsch.

Ob das eine Callosum Jack ist, möchte ich bezweifeln, aber das wird die Blüte im nächsten Jahr zeigen. Erstmal ist eine eine Paph. Hybride.
Grüße ... Ricci


Offline orchitim

  • Beiträge: 6573
  • Engagierter Sachse
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #2 am: 19.Jul.11 um 22:42 Uhr »
Genau, du hast erstmal alles richtig gemacht.
Nur darauf achten, dass das Substrat bei Schuhen nicht austrocknet. Staunässe wäre natürlich genauso falsch.

Möchtest Du mal Bilder von meiner Kultur sehen? :whistle
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Hermelin

  • Beiträge: 127
    • Jagdbeagle Dobby
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #3 am: 19.Jul.11 um 22:49 Uhr »
Genau, du hast erstmal alles richtig gemacht.
Nur darauf achten, dass das Substrat bei Schuhen nicht austrocknet. Staunässe wäre natürlich genauso falsch.

Ob das eine Callosum Jack ist, möchte ich bezweifeln, aber das wird die Blüte im nächsten Jahr zeigen. Erstmal ist eine eine Paph. Hybride.

Ich kam auf den Jack, weil sie auf ihrer Website ihr Sortiment ihrer Züchtungen ausweisen - und eben auch die Hybriden einzeln usw. und ich habe unter den Schuhen keinen anderen gefunden, der von Farbe und Form irgendwie passen würde..

Ich lasse mich überraschen, die Blüte ist auf alle Fälle sehr dunkel gewesen.  ;-)

Gut, dann hab ich ja soweit alles richtig gemacht - ich habe mir die letzten Wochen natürlich schon hier und da ein paar Infos gesammelt, was die jeweiligen Arten so brauchen und daraufhin brach bei mir das große Umtopfen aus, bei welchem ich alle aus ihrem vergammelten, Moos-gespickten Substrat herausrupfte, egal ob blühend oder nicht, und alles neu eingetopft habe.

Hat ihnen scheinbar nicht geschadet, die blühende Phal-hybride schiebt jetzt seit ein paar Tagen ein neues Blatt und sie machen alle einen munteren, grünen Eindruck. Mit den Schuhen kenne ich mich allerdings noch gar nicht aus aber sie gefallen mir einfach gut!

Und die anderen Orchis scheinen sich ganz wohl zu fühlen, daher hoffe ich dass der Schuh auch was wird  :blume
Beste Grüße Kim!


Offline Hermelin

  • Beiträge: 127
    • Jagdbeagle Dobby
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #4 am: 19.Jul.11 um 22:52 Uhr »
Ach und noch was - wann kann ich ihn denn wieder wässern nachdem ich ihn frisch eingetopft habe?  :bag
Beste Grüße Kim!


Offline orchitim

  • Beiträge: 6573
  • Engagierter Sachse
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #5 am: 19.Jul.11 um 22:53 Uhr »
Schon nach einer neuen Wohnung umgeschaut? Eine mit viiiiielen Fensterbänken. :-D
Hihi, da hat der Virus wieder mal zugeschlagen.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Hermelin

  • Beiträge: 127
    • Jagdbeagle Dobby
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #6 am: 19.Jul.11 um 23:04 Uhr »
Schon nach einer neuen Wohnung umgeschaut? Eine mit viiiiielen Fensterbänken. :-D
Hihi, da hat der Virus wieder mal zugeschlagen.

Oh nein hör auf!
Ich habe jetzt tatsächlich alle Fensterbänke und verfügbaren Plätzchen ausgeschöpft, ich habe nämlich nur West- und Nordfenster, habe jetzt 2 Orchis im Wohnzimmer (seeeeehr kleine Fensterbank), 3 in der Küche und 6 im Schlafzimmer.

Allerdings ist das nicht so meins mit Terrarien und Topf an Topf und alles nur in durchsichtigen Plastiktöpfen - ich habe alle in Übertöpfen und farblich passend verteilt in die Zimmer usw  :rot
Ich hoffe so kann ich die Ausbreitung der Orchis in Zaum halten!  :-D

Aber ja, Virus definitiv - vor allem wenn ich jetzt schon nicht mehr an so halbtoten Orchis vorbeigehen kann irgendwo...  :bag
Beste Grüße Kim!


Offline orchitim

  • Beiträge: 6573
  • Engagierter Sachse
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #7 am: 19.Jul.11 um 23:08 Uhr »
 :lol :rofl :thumb
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Hermelin

  • Beiträge: 127
    • Jagdbeagle Dobby
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #8 am: 19.Jul.11 um 23:16 Uhr »
Jaja lach nur  :-D

Mein Ziel ist jetzt die, die ich habe erstmal alle lebendig zu halten und die Verblühten wieder zum Blühen zu bringen - und nachdem ich jetzt schon mehrere Halbleichen erworben und eine geschenkt bekommen habe, ist das für mich jetzt schon eine Herausforderung!  :yes

Und wann kann ich denn das Schühchen wieder wässern nach dem Umtopfen heute?
Ist ja doch recht warm draußen.. und ich habe ihn nach dem Eintopfen nicht gewässert, sondern das Substrat trocken gelassen (weil er ja ein paar Wurzeln lassen musste)..  :ka

Beste Grüße Kim!


Offline orchitim

  • Beiträge: 6573
  • Engagierter Sachse
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #9 am: 19.Jul.11 um 23:23 Uhr »
Wenn Du die Schnittstellen an den alten, abgefaulten Wurzeln hast antrocknen lassen dann würde ich Heute zumindest schonmal kräftig einsprühen, auchdie Oberfläche des Substrates und eine Tüte drüber gegen zuviel Verdunstung. Spätestens am dritten Tag nach der OP sollte der Patient wieder Fit für Flüssignahrung sein, dann tauchen damit sich die Rinde gut vollsaugen kann und das ablaufende Wasser aus dem Übertopf entfernen. Paphis sind eigentlich ziemlich Widerstandfähig, nach meiner Erfahrung. Ich habe manche hybriden bis zu 2 Jahren ignorieren müssen ehe ich sie entsorgen durfte.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Zeppi

  • Beiträge: 2272
  • Seamos realistas y hagamos lo imposible
    • Ricci's Orchideenseite
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #10 am: 19.Jul.11 um 23:37 Uhr »
Möchtest Du mal Bilder von meiner Kultur sehen?

Ich halte mich ja auch nicht immer daran. Wenn das Substrat gut durchlüftet ist, können die natürlich auch mal mit den Füßen im Wasser stehen. Dagegen halten Parvis und Brachys mit ihren Speicherwurzeln auch mal eine trockenere Zeit aus.

Bei unbekannten Hybriden ist man mit einer "mittleren" Pflege, was Licht, Wasser und Temperaturen betrifft, erstmal auf der sicheren Seite.

Aber ich tu mich mit Paph-Hybriden sowieso schwerer als mit den NF. Diese hier kann ich einfach nicht zum richtigen Wachsen oder Blühen überreden. Seit zwei Jahren murkst sie nur vor sich hin und das bei gutem Wurzelzustand:
Grüße ... Ricci


Offline orchitim

  • Beiträge: 6573
  • Engagierter Sachse
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #11 am: 19.Jul.11 um 23:40 Uhr »
Hahaha, die kenne ich auch. Das war so ein Zweijahreskandidat. :-D Name war irgendwas mit viri...blabla? ABer ich habs letztendlich geschafft, seit 3 Monaten wird sie in nahrhafte Erde umgearbeitet.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Hermelin

  • Beiträge: 127
    • Jagdbeagle Dobby
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #12 am: 19.Jul.11 um 23:43 Uhr »
Ihr könnt doch jetzt hier nicht so unverblümt über Hybridentod schreiben, nachdem ich versuche meinen Verrecker wieder auf die Beine zu bringen  :heul :-p

@orchitim:
Super danke, ich geh mal eben noch sprühen!

@Zeppi:
Aha, was ist das jetzt für ein dunkelroter Schuh?
Meiner ist jedenfalls nicht so geflecktlaubig, der ist einfarbiger...
immer der gleiche Mist mit den Baumarkt-mitleidskäufen, alles so anonym  ;-)
Beste Grüße Kim!


Offline Zeppi

  • Beiträge: 2272
  • Seamos realistas y hagamos lo imposible
    • Ricci's Orchideenseite
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #13 am: 19.Jul.11 um 23:44 Uhr »
... seit 3 Monaten wird sie in nahrhafte Erde umgearbeitet.

Der war böse.

Meine wächst ja, nur soooo langsam. Ich schätze mal, die hat das Schlafmützen-Gen von einer rotschildianum drin. Die beiden liefern sich in meiner Vitrine eine Art Schneckenrennen.

Grüße ... Ricci


Offline Zeppi

  • Beiträge: 2272
  • Seamos realistas y hagamos lo imposible
    • Ricci's Orchideenseite
Re: Re: Paphiopedilum Callosum Jack?
« Antwort #14 am: 19.Jul.11 um 23:47 Uhr »
@orchitim:
Super danke, ich geh mal eben noch sprühen!

@Zeppi:
Aha, was ist das jetzt für ein dunkelroter Schuh?

Die Blätter besser trocken halten, Tom meint sicher das Substrat besprühen.

Mein schöner Schuh hat den Namen "P. Hybride II"  :-D

Grüße ... Ricci