gehe zu Seite

Autor Thema: Umbenennung der Pflanzen  (Gelesen 1061 mal)


Offline Eerika

  • Beiträge: 26683
    • eerikas bilder
Umbenennung der Pflanzen
« am: 19.Mär.19 um 13:02 Uhr »
Ich arbeite gerade an einem kleinen Projekt und stelle gerade fest, dass KEW die Gattung Neofinetia gecancelt hat, die sind jetzt Vanda.

Das ist aber jetzt nicht die erste Überraschung gewesen, es ist alles durcheinander, wie Kraut und Rüben. :devil
« Letzte Änderung: 20.Mär.19 um 12:53 Uhr von Eerika »


Offline walter b.

  • Beiträge: 6345
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #1 am: 19.Mär.19 um 13:49 Uhr »
Hallo Eerika,

das ist doch Ansichtssache!

Meiner Meinung nach hat sich in der Nomenklatur in den letzten Jahren Vieles geklärt und entwirrt. Erste Ideen in diese Richtung gab es übrigens schon Mitte des letzten Jahrhunderts (z.B. bei Dressler, Die Orchideen).

Es wird unter Anderem versucht, monotypische und Kleinst-Gattungen (ob die jetzt Sedirea, Ascocentrum, Euanthe, Trudelia, Cattleyella, Sophronitis oder wie sonst auch immer heißen) zu vermeiden. Würde man diese beibehalten müsste man aufgrund der neueren Erkenntnisse aus den Genenalysen nämlich "alte" Gattungen wie Phalaenopsis, Vanda oder Cattleya weiter zerlegen, um die Untersuchungsergebnisse logisch umzusetzen.

Erkenntnis à la carte gibt es halt nicht...

Viele Grüße
Walter


Offline Eerika

  • Beiträge: 26683
    • eerikas bilder
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #2 am: 19.Mär.19 um 14:44 Uhr »
Das ist mir alles klar, aber wenn alles auf einmal kommt, ist man durcheinander.

Habe gerade die Odontoglossum sortiert, denn ich muss die neuen Namen eingeben, das Programm ist mit KEW gekoppelt. Dass Odontoglossum nicht mehr gibt, das wusste ich, aber dass die so Einiges zu den Oncidien geschmissen haben. Zum Beispiel das bekannte crispum, der ist jetzt Oncidium alexandrae (Oncidium crispum gab es ja schon....)


Offline walter b.

  • Beiträge: 6345
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #3 am: 19.Mär.19 um 15:48 Uhr »
Genauso ist es. Und in diesem Fall muss man eben den prioritär folgenden Namen nachrücken lassen oder einen neuen vergeben. Im genannten Fall eben Oncidium alexandrae. Als Odontoglossum crispum 1845 von Lindley beschrieben, 1864 noch einmal als Odontoglossum alexandrae.

In anderen Fällen lehnt man "neue" Namen an die alten an. So heißt die frühere Sophronitis bicolor jetzt Cattleya dichroma (was statt Latein Griechisch ist, übersetzt aber genau das gleiche heißt), und Laelia kautskyi wird jetzt Cattleya neokautskyi gerufen.

Da Laelia dayana nur einmal beschrieben wurde, Cattleya Dayana aber die Hybride zwischen guttata und forbesii ist, wurde sie von Van den Berg 2008 in Cattleya bicalhoi (nach Herrn Bicalho aus Brasilien, der zum Beispiel Mitbeschreiber von Cattleya alaorii ist) umbenannt.

Und so weiter und so fort...
Ist aber auch interessant!

Warum Laelia kautskyi jetzt Cattleya neokautskyi heißt, erschließt sich mir im Moment nicht. Habe ich nämlich gerade zu recherchieren versucht.  Cattleya kautskyi ist zwar die Naturhybride zwischen warneri und harrisoniana und wurde 1975 beschrieben, Laelia kautskyis Beschreibung stammt allerdings schon aus 1970. Die einzige mir logisch scheinende Erklärung wäre dass die Hybride in Kultur (als Cattleya Kautskyi) schon vor 1970 registriert wurde. Selbst Withner wirft in seinem Buch die Namen kautskyi und kautskyana durcheinander, obwohl diese nach meinem Verständnis heute zwei deutlich unterschiedliche Arten benennen...

Viele Grüße
Walter


Online Rüdi

  • Beiträge: 2654
  • Staete - Maze - Reht - Milte
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #4 am: 19.Mär.19 um 16:02 Uhr »
Das schaffen meist nur Nomenklaturbegeisterte, sich immer die neuesten Benennungen zu merken.
vor 30 Jahren hat man ein(e) "........"  "......." gekauft. Dazu ergibt sich ein festes Bild im Kopf. Nach der 6. oder 7. Umkombinierung fällt es außerordentlich schwer, alles Vorherige zu verbannen und bis in 2 Jahren (nächste Änderung der Gattung) den jetzt korrekten Namen zu behalten.   :swoon

und: Beim Orchideengärtner wird man sie in 10 Jahren noch unter dem ursprünglichen Namen kaufen können.
« Letzte Änderung: 19.Mär.19 um 17:24 Uhr von Rüdi »
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::


Offline Eerika

  • Beiträge: 26683
    • eerikas bilder
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #5 am: 19.Mär.19 um 16:15 Uhr »
So ist es.
Die Händler müssen auch nach alten Namen Bestellen, denn Brasilien, Mexico usw pfeiffen auf KEW und unser Zoll kann mit den neuen Namen wohl auch nichts anfangen.


Offline walter b.

  • Beiträge: 6345
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #6 am: 20.Mär.19 um 10:19 Uhr »
Zitat
Zitat
Das schaffen meist nur Nomenklaturbegeisterte, sich immer die neuesten Benennungen zu merken.
Ich sage einmal, das hält jung!

Namensänderungen hat es immer gegeben.
Und die Untersuchungen der Genetik haben eben revolutionäre Ergebnisse gebracht...


Offline Berthold

  • Beiträge: 81098
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #7 am: 20.Mär.19 um 10:31 Uhr »
Zitat
Zitat
Das schaffen meist nur Nomenklaturbegeisterte, sich immer die neuesten Benennungen zu merken.
Ich sage einmal, das hält jung!

Namensänderungen hat es immer gegeben.
Und die Untersuchungen der Genetik haben eben revolutionäre Ergebnisse gebracht...

Aber der primäre Sinn der Namensgebung ist die eindeutige Identifizierung einer Art weltweit über lange Zeit.
Da macht es keinen Sinn, die Namen nach irgendwelchen Erkenntnissen permanent umzuändern.
Man kann die gesamten genetischen Eigenschaften einer Pflanze eh nicht alle im Namen der Pflanze unterbringen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 6345
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #8 am: 20.Mär.19 um 11:05 Uhr »
Aber man kann doch auch nicht grundlegende wissenschaftliche Erkenntnisse negieren bloß weil sie die Nomenklatur betreffen und sich ein paar Leute neue Namen nicht merken wollen!

Bei der aktuell gebräuchlichen Nomenklatur geht es übrigens nicht um die Unterbringung aller genetischen Eigenschaften im Namen. Das war davor...


Offline Berthold

  • Beiträge: 81098
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #9 am: 20.Mär.19 um 11:36 Uhr »
Aber man kann doch auch nicht grundlegende wissenschaftliche Erkenntnisse negieren bloß weil sie die Nomenklatur betreffen und sich ein paar Leute neue Namen nicht merken wollen!

Bei der aktuell gebräuchlichen Nomenklatur geht es übrigens nicht um die Unterbringung aller genetischen Eigenschaften im Namen. Das war davor...

Natürlich darf man sie nicht ignorieren, z. B. bei Züchtungen.  Aber man muss sie nicht auf die Namensgebung übertragen
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 6345
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #10 am: 20.Mär.19 um 12:32 Uhr »
Wieso soll man das nicht dürfen. Ich meine das muss man sogar.


Offline Eerika

  • Beiträge: 26683
    • eerikas bilder
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #11 am: 20.Mär.19 um 12:42 Uhr »
Aber man kann doch auch nicht grundlegende wissenschaftliche Erkenntnisse negieren bloß weil sie die Nomenklatur betreffen und sich ein paar Leute neue Namen nicht merken wollen

Du hast übersehen, was ich geschrieben habe.

Kein Händler kann Pflanzen z.B. aus Brasilien nach KEW-s Liste bestellen, denn die Brasiliana orientieren sich nicht nach KEW und unsere Zöllner haben auch nicht die KEW - Listen, sondern die alten Listen mit Laelia und Sophronitis drauf.

Das sind keine paar Leute, die sich die Namen merken wollen.


Offline Eerika

  • Beiträge: 26683
    • eerikas bilder
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #12 am: 20.Mär.19 um 13:11 Uhr »
Warum Laelia kautskyi jetzt Cattleya neokautskyi heißt, erschließt sich mir im Moment nicht. Habe ich nämlich gerade zu recherchieren versucht.  Cattleya kautskyi ist zwar die Naturhybride zwischen warneri und harrisoniana und wurde 1975 beschrieben, Laelia kautskyis Beschreibung stammt allerdings schon aus 1970.

Walter, aktuell gibt es bei KEW Kautskyana und x kautskyi und kautskyi.

Laelia kautskyana und L. kautskyi = Cattleya neokautskyi

Laelia x kautskyi = Cattleya x espirito - santensis. und das ist die Hybride zwischen pumila x xanthina.
(Pabst) J.M.H.Shaw, Orchid Rev. 125(1319, Suppl.): 57 (2017).

Eine Hybride mit warneri x harrisoniana finde ich bei Cattleyas, nämlich Cattleya x kautskyi = C. harrisoniana x C. warneri. Pabst, Bradea 2: 50 (1975)

Das soll sich nun jemand merken grins


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1456
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #13 am: 20.Mär.19 um 13:18 Uhr »
Geht es in der Namensänderung darum die Verwandtschaftsverhältnisse korrekt aufzuzeigen und nicht wie gut sich eine bestimmte Person ein Name merken kann oder einen neuen lernen möchte?
Längerfristig werden sich auch die aktuellen korrekten Gattungsnamen durchsetzten, auch in Brasilien.


Online Rüdi

  • Beiträge: 2654
  • Staete - Maze - Reht - Milte
Re: Umbenennung der Pflanzen
« Antwort #14 am: 20.Mär.19 um 13:41 Uhr »
Florian, das stimmt ja. Wenn die Verwandtschaft so geklärt werden kann, OK - auch wenn der Habitus extrem different erscheint und auch die Vorkommen weit auseinander liegen.
z. B. mal Anacheilium cochleatum:
Aulizeum cochleatum [L.] Lindley 1892;  Encyclia cochleata [L.] Lemee 1955;  Encyclia lancifolia (Pav. Von Lindl.) Dressler & GE Pollard 1971 * Epidendrum cochleatum L. 1763;  Epidendrum cochleatum Var.  Costaricense Schltr.  1923;  Epidendrum cochleatum Var.  grandiflorum Mutel 1838;  Epidendrum cochleatum Var.  Pallidum Lindl .;  Epidendrum lancifolium Pav.  ex Lindl.  1853;  Hormidium cochleatum [L.] Breiger 1977;  Phaedrosanthus cochleatus O. Ktze.  1904;  Prosthechea cochleata (L.) WE Higgins 1997
Wie ist der aktuelle Stand?
 Und unter welchem Namen würdest Du eine solche Pflanze verkaufen wollen? Wo sucht ein Käufer in der Liste? Es gibt noch einige Händler die die Pflanze unter Epidendrum cochleatum führen.
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::