gehe zu Seite

Autor Thema: Laelia eyermaniana  (Gelesen 2508 mal)


Offline Uhu

  • Beiträge: 2197
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #15 am: 13.Jan.19 um 22:50 Uhr »
hab mir nochmal einige Bilder im Netz angeschaut. Die Schwielen auf der Lippe scheinen nicht bei allen Pflanzen gelb zu sein - damit passt eyermaniana tatsächlich - bin ich sehr zufrieden mit  :-D
Grüße Jürgen


Offline christian pfalz

  • Beiträge: 255
  • geophyten...was sonst ?
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #16 am: 14.Jan.19 um 00:00 Uhr »
denk ich mir jürgen, ist ja auch nicht so oft zu bekommen, wie leider so viele schöne mexikaner.....
gruss aus der südpflaz

chris
südl. weinstr. die toscana deutschlands


Offline totepe

  • Beiträge: 249
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #17 am: 14.Jan.19 um 22:22 Uhr »
Hallo,

ohne Originalbeschreibungen zur Hand zu haben sieht man doch auf fast allen eyermaniana Fotos, daß die Lippe einen kräftig gelben 3-fachen Kiel hat während die furfuraceas einen 2-fachen weißen haben. Auf deinem Foto sieht es auch eher nach einem 2-fachen weißem aus.
Aber gut möglich auch, dass da das gleiche passiert ist wie mit den ganzen Psychopsis "Naturformen" im Handel - man gibt sich nicht wirklich Mühe genau zu schauen welche Art man da hat und kreuzt dann zwei sehr nahe verwandte Arten und erhält dann irgendwas unbestimmbares - in diesem Fall vielleicht furfuracea x eyermaniana.

schöne Grüße Theo


Offline totepe

  • Beiträge: 249
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #18 am: 14.Jan.19 um 22:33 Uhr »
Hallo,

und hier findet man dann doch noch eine sehr genaue Beschreibung der beiden Arten:
http://www.herbarioamo.org/index_archivos/Orquidea%28Mex.%2915.pdf

schöne Grüße Theo


Offline Uhu

  • Beiträge: 2197
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #19 am: 15.Jan.19 um 07:25 Uhr »
…. sieht man doch auf fast allen eyermaniana Fotos, daß die Lippe einen kräftig gelben 3-fachen Kiel hat während die furfuraceas einen 2-fachen weißen haben. Auf deinem Foto sieht es auch eher nach einem 2-fachen weißem aus.
….

ja, der Unterschied ist mir natürlich auch aufgefallen. Sind genau diese Lippenschwielen artbezeichnend? Da ich ansonsten nie eine eyermaniana zu Gesicht bekommen hab, kann ich´s nicht sagen. Es gab sicherlich nicht nur meine Pflanze im Verkauf. Leider gibt es wohl bisher keine weiteren Blüten aus dem Angebot. Ich werde beim Anbieter mal nachfragen. Auch ob die Jungpflanzen aus seiner eigenen Nachzucht stammen oder aus einem Fremdlabor.
Grüße Jürgen


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #20 am: 15.Jan.19 um 17:57 Uhr »
Na, dann hoffe ich aber dass die in Mexiko nicht so gepfuscht haben und die eyermanianas heuer von O&M echt waren!
Werde ich wohl am nächsten Trieb sehen können...


Offline Uhu

  • Beiträge: 2197
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #21 am: 09.Feb.20 um 12:39 Uhr »
meine Pflanze blüht wieder. Außer dem anderen Habitus der Bulben sehe ich zur gleichzeitig blühenden L. furfuracea keinen großen Unterschied.
Grüße Jürgen


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #22 am: 10.Feb.20 um 11:13 Uhr »
Sehr schöne Blüte, sieht aber wirklich sehr nach furfuracea aus.
Haben die Bulben ein Blatt oder zwei Blätter, das sollte die Zuordnung deutlich erleichtern.


Offline wölfchen

  • Beiträge: 1724
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #23 am: 10.Feb.20 um 12:54 Uhr »
Jürgen, die schlicht und ergreifend schön  :thumb


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #24 am: 10.Feb.20 um 13:43 Uhr »
Ein gutes Merkmal von Laelia eyermaniana sollen die deutlich verdickten und grünlichen Spitzen der Sepalen sein, die man besonders gut an den Knospen erkennen kann.


Offline Uhu

  • Beiträge: 2197
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #25 am: 10.Feb.20 um 20:51 Uhr »
im Knospenstadium hab ich nicht darauf geachtet. Walter, würdest du das gelten lassen? Die grünen Spitzen fehlen bei der echten furfuracea.
Grüße Jürgen


Offline Uhu

  • Beiträge: 2197
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #26 am: 10.Feb.20 um 20:53 Uhr »
die diesjährige Bulbe ist 1-blättrig; alle vorherigen sind/waren 2-blättrig.
Grüße Jürgen


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #27 am: 10.Feb.20 um 21:46 Uhr »
Für mich sieht auch die Pflanze sehr nach furfuracea aus. Dieses sukkulente Blatt...

Aber vergleiche selbst: https://www.herbarioamo.org/index_archivos/Orquidea(Mex.)15.pdf

Bei mir hat heuer eine so benamte Pflanze eine Infloreszenz gebildet, leider haben die pestigen Schnecken die beiden Knospen so beleidigt dass sie nicht ordentlich aufgegangen, sondern gleich wiedr verwelkt und abgefallen sind.


Offline Uhu

  • Beiträge: 2197
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #28 am: 11.Feb.20 um 07:28 Uhr »
das ist genau dieselbe Pflanze wie in meinem ersten Beitrag zu dem Thema. Die Blätter an der gestreckten Rückbulbe passen eher zu eyermaniana als zu furfuracea.
Grüße Jürgen


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia eyermaniana
« Antwort #29 am: 11.Feb.20 um 09:35 Uhr »
Vielleicht ist es ja wirklich eine Hybride aus beiden Arten, die Pflanze stammt ja aus (hiesiger) künstlicher Vermehrung...