gehe zu Seite

Autor Thema: Bhutan  (Gelesen 203 mal)


Offline pierre

  • Beiträge: 11606
Bhutan
« am: 09.Jan.19 um 10:33 Uhr »
Hallo Berthold ,

Tibet kann ich jetzt abschreiben , schade wegen Höhenkrankheit . Du warst in Bhutan , hast du Problem mit Höhenkrankheiten ?

Vielen Dank


Pierre


Offline Berthold

  • Beiträge: 72174
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #1 am: 09.Jan.19 um 12:00 Uhr »
Man kommt mit dem Fahrzeug auf 4000 Meter. Da gibt es keine Probleme bei normaler Gesundheit
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline pierre

  • Beiträge: 11606
Re: Bhutan
« Antwort #2 am: 09.Jan.19 um 12:32 Uhr »
Man kommt mit dem Fahrzeug auf 4000 Meter. Da gibt es keine Probleme bei normaler Gesundheit

Kopfschmerzen , Schwindel , Schläfrigkeit ....usw ....? Was meinst du mit normaler Gesundheit ? Ich mache ein Tour mit 10 Leute , die meisten über 70 und hat hohen Blutdruck , Zuckerkrank , Herzrythmusstörung ...usw...

https://www.chinarundreisen.com/tibet/hoehenkrankheit.htm


Offline Berthold

  • Beiträge: 72174
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #3 am: 09.Jan.19 um 13:29 Uhr »
Piloten dürfen sich 30 Minuten zwischen 3 und 4 km Höhe aufhalten, ohne dass man davon ausgeht, dass ihre Fähigkeit eingeschränkt wird, ein Flugzeug zu führen.
Für längere Zeit oder grössere Höhen müssen sie Sauerstoff tanken.
Bei einer Reisegruppe über 70 wäre ich etwas vorsichtig, aber man kann immer Sauerstoff ins Fahrzeug legen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25978
    • eerikas bilder
Re: Bhutan
« Antwort #4 am: 09.Jan.19 um 14:03 Uhr »
Du kannst 2 Tage vor der Rundreise hinfliegen und duchan die Höhen gewöhnen.

Als ich die Ecuagenera Tour hatte, sind wir mit Carola auch 2 Tage früher hingeflogen und ab Tag 3 war dann die Tour.


Offline Berthold

  • Beiträge: 72174
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #5 am: 09.Jan.19 um 14:13 Uhr »
Das wird in China schwierig sein, da man sich dort nicht frei bewegen kann
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25978
    • eerikas bilder
Re: Bhutan
« Antwort #6 am: 09.Jan.19 um 14:50 Uhr »
Man kann doch in einer Stadt all3ine umlaufen.

In welchen Höhen liegt Bhutan durchsnittlich? 2 000 - 3 000 Meter?

Wenn ich es richtig verstanden habe, werdet ihr mit einem Ybus herumgekarrt, da ist die Höhe nach meiner Meinung kein Problem. Wenn man sofort eine Bergwanderung machen möchte, ist es wohl etwas schwieriger.


Offline Ralla

  • Beiträge: 20396
Re: Bhutan
« Antwort #7 am: 09.Jan.19 um 15:29 Uhr »
Bei einer Reisegruppe über 70 wäre ich etwas vorsichtig, aber man kann immer Sauerstoff ins Fahrzeug legen.

Als ich in Peru war, hat der Reiseleiter bei der Strecke ab Arequipa bis Titicaca (3800 Meter hoch und zwischendurch sehr viel höhere Pässe) und La Paz, Bolivien immer auf Sauerstoff im Bus bestanden und der wurde gebraucht. Am wenigsten von Höhenkrankheit betroffen waren die Raucher, die sind halt an weniger Sauerstoff beim einatmen gewöhnt. Alle andere waren mehr oder weniger betroffen, mich hat es fies erwischt gehabt, erst müde, dann kurzatmig, dann Herzrasen bei kleinsten Bewegungen (umdrehen im Bett). Nur ein paar Näschen Sauerstoff und man fühlt sich sofort besser, aber wenn der Sauerstoff weg ist, ist das Problem wieder da. Nach 3-4 Tagen wird es besser, da ist die Produktion roter Blutzellen dann angelaufen. Wir kamen vom Meereslevel von Lima, Flug nach Arequipa und einen Tag später diese Bustour, also von null auf 3800 für längere Zeit, nicht gut sowas.

Seitdem habe ich vor der Höhenkrankheit grossen Respekt.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Eerika

  • Beiträge: 25978
    • eerikas bilder
Re: Bhutan
« Antwort #8 am: 09.Jan.19 um 15:36 Uhr »
Wie lange seid ihr am Titicaca gewesen, also bei 4 000 Meter?


Offline Ralla

  • Beiträge: 20396
Re: Bhutan
« Antwort #9 am: 09.Jan.19 um 15:38 Uhr »
2 Nächte am/auf dem See, eine in La Paz (das ist tiefer) und dann wieder am See. Beim 2. Mal am See ging es besser.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Eerika

  • Beiträge: 25978
    • eerikas bilder
Re: Bhutan
« Antwort #10 am: 09.Jan.19 um 16:20 Uhr »
Na ja, das ist schon recht lange und wenn man so plötzlich hoch fährt.....

Nimm nächstes mal Zigaretten mit  :lol


Offline pierre

  • Beiträge: 11606
Re: Bhutan
« Antwort #11 am: 09.Jan.19 um 16:37 Uhr »
Man kann doch in einer Stadt all3ine umlaufen.

In welchen Höhen liegt Bhutan durchsnittlich? 2 000 - 3 000 Meter?

Wenn ich es richtig verstanden habe, werdet ihr mit einem Ybus herumgekarrt, da ist die Höhe nach meiner Meinung kein Problem. Wenn man sofort eine Bergwanderung machen möchte, ist es wohl etwas schwieriger.

Bhutan 4000 meter . Ich schaffe bis 3500 meter aber höchsten 5 Stunden .

Theoretisch kann man vor der Reise folgende machen , die Zahlen der roten Blutkörperchen erhöht :

- durch Eisen Einnahme
oder
- Blut transfundiert

Beide Methoden sind aber nicht pratibel für Reisende


Offline pierre

  • Beiträge: 11606
Re: Bhutan
« Antwort #12 am: 09.Jan.19 um 16:42 Uhr »
Ich bin sehr entäuscht , keine Chance mehr für Tibet , man wird älter . Ich mache wahrscheinlich : Myanmar + Laos und Kampuchia für 14 Tagen zusammen .

Trotzdem vielen Dank


Offline Eerika

  • Beiträge: 25978
    • eerikas bilder
Re: Bhutan
« Antwort #13 am: 09.Jan.19 um 16:43 Uhr »
Laut Wiki sind 80% von den besiedelten Gebieten in den Höhen von 2 000 bis 3 000 Meter.
Von 4 000 Meter keine Rede.

Wie würde die Tour aussehen, welche Orte werden besucht?




Offline pierre

  • Beiträge: 11606
Re: Bhutan
« Antwort #14 am: 09.Jan.19 um 16:45 Uhr »
Das wird in China schwierig sein, da man sich dort nicht frei bewegen kann

Ich habe nur die Sondergenehmigung für Potala , außerhalb darfe ich herum laufen