gehe zu Seite

Autor Thema: Herbstblüher in Griechenland 2018  (Gelesen 1857 mal)


Offline sokol

  • Beiträge: 2420
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #15 am: 15.Nov.18 um 06:40 Uhr »
Nächstes Ziel war die Gegend am unteren Ende der Vikos-Schlucht. Dort sollte eine besonders schöne Form von Crocus hadriaticus blühen. Wir fanden ihn zwar während der Anfahrt und beim Weiterfahren aber von den erhofften Massen war noch nichts zu sehen. Das Jahr war hier bisher entweder zu trocken gewesen oder zu warm oder beides zusammen.

Danach ging es dann bei Ioannina auf die neue Autobahn, die uns bis an den Golf von Korinth brachte.
LG Stefan


Offline Herbert

  • Beiträge: 491
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #16 am: 15.Nov.18 um 15:06 Uhr »
Ich war in der Gegend nur im Frühfahr - da ist es schon deutlich bunter.
Aber auch der Spätherbst hat so seine schönen Seiten!
Danke für die vielen schönen Bilder!
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline sokol

  • Beiträge: 2420
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #17 am: 16.Nov.18 um 06:22 Uhr »
Im Westen und Südwesten war es offensichtlich noch zu warm gewesen, sodass wir dort nichts von der späteren Krokuspracht hatten.
Nach zwei einzelnen Pflanzen fuhren wir auf die Peloponnes, wo wir in einem Gebiet sehr viele Angaben von Colchicum peloponnesiacum hatten.
LG Stefan


Offline sokol

  • Beiträge: 2420
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #18 am: 16.Nov.18 um 06:25 Uhr »
Wir hatten noch keinen der angesteuerten Fundpunkte erreicht, da stießen wir auf Tausende an Pflanzen. Im Gegensatz zu den Krokussen waren sie in Hochblüte und schienen schon einige Zeit zu blühen.
LG Stefan


Offline sabinchen

  • Beiträge: 2160
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #19 am: 16.Nov.18 um 06:36 Uhr »
sehr schöne Bilder Stefan  :thumb :thumb :thumb
Meine Garten ist meine Seele
liebe Grüße an alle


Offline sokol

  • Beiträge: 2420
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #20 am: 16.Nov.18 um 08:34 Uhr »
Danke Sabine!

Es war noch nicht mal Mittag und wir waren schon weiter als gedacht. So machten wir einen extra Abstecher in die Hügel Attikas, östlich von Athen.

Dort sollte es Crocus cartwrightianus geben, den ich in der freien Natur noch nicht gesehen hatte. Wir bereuten diese Entscheidung nicht und kamen dort ganz auf unsere Kosten.
LG Stefan


Offline sokol

  • Beiträge: 2420
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #21 am: 16.Nov.18 um 08:38 Uhr »
Crocus cartwrightianus ist schön, sehr vielgestaltig und in Massen vertreten. Da kommt man nicht mit wenigen Bildern davon. Dazwischen wachsen auch die zierlicheren Crocus laevigatus.

Das war dann dieser Tag gewesen. Ab 10 Uhr sollte das Wetter am nächsten Tag wieder schön sein. Inzwischen hatten sich die Wolken verdichtet und selbst ein leichter Regen war nicht ausgeschlossen.
LG Stefan


Offline Ralla

  • Beiträge: 19201
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #22 am: 16.Nov.18 um 09:26 Uhr »
Das hedrifolium hat ja sehr ausgeprägte Öhrchen.  :thumb
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline sokol

  • Beiträge: 2420
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #23 am: 16.Nov.18 um 12:44 Uhr »
Ja, das hat es. Für Cyclamen-Fans ist es dort ein El Dorado. Sie blühen teils an den unmöglichsten Stellen.
LG Stefan


Offline Berthold

  • Beiträge: 73339
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #24 am: 16.Nov.18 um 13:36 Uhr »
Ja, das hat es. Für Cyclamen-Fans ist es dort ein El Dorado. Sie blühen teils an den unmöglichsten Stellen.

Stefan, welche Arten hast Du gefunden, mit oder ohne Blüte?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ralla

  • Beiträge: 19201
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #25 am: 16.Nov.18 um 14:35 Uhr »
Berthold, ich bin sicher, da kommen noch Fotos.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline sokol

  • Beiträge: 2420
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #26 am: 16.Nov.18 um 17:05 Uhr »
Stefan, welche Arten hast Du gefunden, mit oder ohne Blüte?

graecum und hederifolium, beide mit und ohne Blüte. Aber nur ein Vorgriff, der Rest folgt später. Woher Carola das wohl weiß?

Ich habe nicht an cofusum gedacht und daher auch nichts genauer untersucht.
LG Stefan


Offline sokol

  • Beiträge: 2420
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #27 am: 17.Nov.18 um 13:34 Uhr »
Am nächsten Morgen regnete es leicht, ohne Smartphone und einem Wetterbericht, der ab 10 Uhr wolkenlosen Himmel verprach hätte ich jetzt eine Krise bkommen können.
Wir fuhren nach dem Frühstück auf einen weiteren Berg und konnten schon erahnen, dass der Wetterbericht Recht haben sollte.
Zunächst gab es aber erst mal nasse Crocus cartwrightianus, die aber bald trocken waren.
LG Stefan


Offline sokol

  • Beiträge: 2420
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #28 am: 17.Nov.18 um 13:37 Uhr »
Blick von oben über Attika, man sieht das Wetter wird besser und zuletzt ein unangenehmer Sitzplatz.
LG Stefan


Offline Berthold

  • Beiträge: 73339
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Herbstblüher in Griechenland 2018
« Antwort #29 am: 17.Nov.18 um 14:36 Uhr »
Blick von oben über Attika, man sieht das Wetter wird besser und zuletzt ein unangenehmer Sitzplatz.

Ein ausgezeichnetes Beispiel, wie sich die Pflanzen der Landschaft im Laufe der Zeit dem Ziegen- und Schafsverbiss widersetzt haben.
Praktisch jede dort wachsende Art hat sich Stacheln und Dornen zugelegt.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)