gehe zu Seite

Autor Thema: Cymbidium  (Gelesen 2998 mal)


Offline pinkcat

  • Beiträge: 769
Cymbidium
« am: 25.Mär.09 um 11:37 Uhr »
Cymbidium tigrinum



blüht erstmalig mit 2 Blüten(Letztes Frühjahr wars nur eine):




-Sommer: sonnig im Freien
-Herbst/Winter: sehr kalt und hell. Kein Tropfen Wasser. LF ~60-80%. Der BT kam bereits im Herbst und ruhte dann bis
-Frühjahr: etwas wärmer und hell. Wenig Wasser.

(Sie stammt übrigens von den Jungs :-D)
« Letzte Änderung: 16.Mai.19 um 20:18 Uhr von Eerika »
lg
Uli


Online Eerika

  • Beiträge: 25335
    • eerikas bilder
Re: Cymbidium
« Antwort #1 am: 25.Mär.09 um 15:44 Uhr »
 :thumb Uli.
Ich habe seit Herbst auch ein tigrinum. Blühte nicht, die Bulben wucksen langsam und ich wollte nicht ganz trocken halten. Dafür ist es jetzt gut angewurzelt und macht einen fetten Neutrieb.

Wie kalt hast Du es gehalten, nachdem NT fertig war?

Mein stammt aber nicht von den Jungs... :whistle


Offline pinkcat

  • Beiträge: 769
Re: Cymbidium
« Antwort #2 am: 25.Mär.09 um 23:07 Uhr »
Hallo eerika!
mit dem NT war es bereits Ende September fertig.
Von da an bekam es kein Wasser mehr und hing im unbeheizten Wintergarten. Die Bulben sind mit der Zeit arg geschrumpelt, aber das kannte ich bereits vom vorletzten Winter.
Richtig kalt wurde es dann ja erst im Januar. Da war es dann mehrmals nahe bei 0°.
Den BT hatte ich bereits im Dezember bemerkt, allerdings hielt ich ihn zuerst für einen Neutrieb und wunderte mich darüber, in Anbetracht der Jahreszeit. Im Anfangsstadium sind sich BT und NT sehr ähnlich.
Erst Mitte Februar tat sich da wieder was und nun war es eindeutig, daß es ein BT werden wollte.
Ich hängte es nun in meine Wohnzimmer-Vitrine am Südfenster bei ca. 17-18°. Dort gab es auch schon wieder die ersten Sonnentage und der BT wuchs recht flott weiter. :yes
lg
Uli


Online Eerika

  • Beiträge: 25335
    • eerikas bilder
Re: Cymbidium
« Antwort #3 am: 26.Mär.09 um 12:25 Uhr »
Das heisst, wie üblich bei Cymbis - bleibt bis Nachtfrosten draussen. Langweilig wird es ihm auch nicht, bekommt von goeringii Gesellschaft...  ;-)


Sorensen

Re: Cymbidium
« Antwort #4 am: 29.Dez.09 um 11:00 Uhr »
Nanu, noch keine Cymbidium-Seite? Hier geht es los:
unbekanntes Cymbidium vor zwei Jahren im Blumenladen errettet, hat sich gelohnt!

Gruss

Sorensen


Sorensen

Re: Cymbidium
« Antwort #5 am: 10.Jan.10 um 21:26 Uhr »
Ohne Namen, aber 22 Blüten auf zwei Blütenstielen, 8 x 6,5 cm, leichter, nicht sehr aufregender Duft, 'wonderful display'...


Gruss

Sorensen


Offline Berthold

  • Beiträge: 71663
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium
« Antwort #6 am: 10.Jan.10 um 21:37 Uhr »
wachsen sie draussen im Garten?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online pleionenbraun

  • Beiträge: 163
Re: Cymbidium
« Antwort #7 am: 10.Jan.10 um 22:18 Uhr »
Winterhart sind sie zwar nicht,
aber in meinem Kalthaus gedeihen
sie sehr gut.


Offline Berthold

  • Beiträge: 71663
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium
« Antwort #8 am: 10.Jan.10 um 22:24 Uhr »
Winterhart sind sie zwar nicht,

Es gibt aber Gärten, da sind sie winterhart und können draussen wachsen. Einen solchen Garten meinte ich.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online pleionenbraun

  • Beiträge: 163
Re: Cymbidium
« Antwort #9 am: 10.Jan.10 um 22:33 Uhr »
Ich habe 2009 meine Pflanzen alle
umgetopft und die Rückbulben haben
fast alle Triebe, zum teil sogar
zwei Triebe. Vielleicht werde ich in
diesem Jahr einen Freilandversuch
machen.
« Letzte Änderung: 10.Jan.10 um 22:52 Uhr von pleionenbraun »


Online Eerika

  • Beiträge: 25335
    • eerikas bilder
Re: Cymbidium
« Antwort #10 am: 10.Jan.10 um 22:35 Uhr »
Wie kultivierst Du tigrinum?

Lancifolium finde ich sehr hübsch!


Online pleionenbraun

  • Beiträge: 163
Re: Cymbidium
« Antwort #11 am: 10.Jan.10 um 22:50 Uhr »
Ich kultiviere sie in ganz normalem
Orchideensubstrat + Seramis und Pflanz-
erde immer leicht feucht. Temp. im winter
je nach Aussentemp. auf 4°, im Sommer bis
max 35°. Sie bleiben immer im Kalthaus.


Online Eerika

  • Beiträge: 25335
    • eerikas bilder
Re: Cymbidium
« Antwort #12 am: 10.Jan.10 um 23:11 Uhr »
Ich kultiviere sie in ganz normalem
Orchideensubstrat + Seramis und Pflanz-
erde immer leicht feucht. Temp. im winter
je nach Aussentemp. auf 4°, im Sommer bis
max 35°. Sie bleiben immer im Kalthaus.
So kalt ist es bei mir nicht. Wie lange hältst Du sie trocken/trockener, bzw. wann bekommt sie wieder Wasser?


Online pleionenbraun

  • Beiträge: 163
Re: Cymbidium
« Antwort #13 am: 10.Jan.10 um 23:28 Uhr »
Alle Cymbidien werden bei mir das
ganze Jahr über mehr oder weniger
feucht gehalten, ausser jetzt im
Winter gehe ich nicht jeden Tag ins
Kalthaus, aber da sie ja alle Blüten-
triebe haben ausser lancifolium die
kommt später. Meine Kultivationmethode
ist offensichtlich ok bei dem Erfolg.


Sorensen

Re: Cymbidium
« Antwort #14 am: 11.Jan.10 um 23:10 Uhr »
Ja, Berthold,

sie sind das ganze Jahr über draussen, winterliche tiefsttemperaturen von etwa 9ºC, Tag-Nachtdifferenz im Sommer über 10ºC scheint die Blüteninduktion zu fördern. Sonne tolerieren sie, wenn es dabei gute Luftbewegung gibt. Im Sommer wird täglich gewässert, im Winter etwas weniger.

Jetzt fehlt mir noch eine grünblütige,...

Gruss

Sorensen