gehe zu Seite

Autor Thema: Dracunculus  (Gelesen 1137 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 73793
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Dracunculus
« Antwort #45 am: 05.Jun.19 um 23:14 Uhr »
Danke! Finde, sie ist schön kompakt gewachsen.
Die Knollen (es gibt noch ein zweites Exemplar) hab ich erst letzen Herbst gesetzt, sie waren also über den letzten (Nicht-) Winter draußen. Gepflanzt hab ich sie so knapp 20cm tief, relativ sonniger und trockener Standort  in ziemlich kalkhaltigem und durchlässigem Garternboden.

In fettem Boden wachsen sie zu schnell und kippen um. Ich musste alle Knollen wieder aufnehmen und in mageren trockenen Boden setzen, dann klappte es auch gut mit der Standfestigkeit.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 4294
Re: Dracunculus
« Antwort #46 am: 07.Jun.19 um 14:32 Uhr »
Zitat
Gepflanzt hab ich sie so knapp 20cm tief, relativ sonniger und trockener Standort  in ziemlich kalkhaltigem und durchlässigem Gartrnboden.
Ich glaube ich habe die ideale Stelle für die Art...


Offline Tobias TJ

  • Beiträge: 1093
Re: Dracunculus
« Antwort #47 am: 10.Jun.19 um 18:56 Uhr »
So, das Buffet ist angerichtet. Der Geruch erfüllt den ganzen Garten und die dicken güngoldenen Schmeißfliegen freuen sich. Der Blick in den Kessel zeigt allerdings, dass dieser derzeit ausschließlich von schwarzen Käfern bevölkert wird.
Liebe Grüße,
Tobias