gehe zu Seite

Autor Thema: Ophrys ostrifera (cornuta)  (Gelesen 736 mal)


Offline luliuma4

  • Beiträge: 11
    • Meine Orchideen
Re: Ophrys ostrifera (cornuta)
« Antwort #15 am: 17.Mai.18 um 22:18 Uhr »
Während einige Ophrysarten (z.B. bombyliflora) sehr stabil sind und sich kaum voneinander unterscheiden, habe ich gerade bei oestrifera erlebt, dass sich ein und dieselbe Orchideenart am gleichen Standort in Farbe und Form stark unterscheidet. Ich nehme an, dies ist ein Zeichen einer rasch fortschreitenden Evolution.
Dies kenne ich auch von Dactylorhiza-Arten wie fuchsii.
----------------------------------
Liebe Grüße
Thomas


Offline Manne

  • Beiträge: 8801
Re: Ophrys ostrifera (cornuta)
« Antwort #16 am: 17.Mai.18 um 22:42 Uhr »
es ist wie bei uns.
bei uns heißen alle willi, außer ernst, der heißt kurt.

eine weitere cornuta hybride.
"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse


Offline Manne

  • Beiträge: 8801
Re: Ophrys ostrifera (cornuta)
« Antwort #17 am: 18.Mai.18 um 22:42 Uhr »
zwei vom balkan
"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse


Offline walter b.

  • Beiträge: 3351
Re: Ophrys ostrifera (cornuta)
« Antwort #18 am: 24.Mai.18 um 14:50 Uhr »
Also, bei uns heißen alle Fritz, bis auf Franz, der heißt dafür auch Kurt!

Aber zurück zum Thema: Ich bin auch gegen simplifizierende Artbezeichnungen, vor allem wenn sich Unterschiede festmachen lassen. Man muss in manchen Fällen eben genau hinsehen bzw. auf andere als rein optische Unterschiede umschwenken.

Wissenschaft ist eben im Fluss und bei anderen neuen Dingen sind Menschen doch auch nicht so stur und ignorant!

Wie sagt Hannes Paulus: Die Bienen erkennen die Unterschiede, nur wir noch nicht immer.

Viele Grüße
Walter