gehe zu Seite

Autor Thema: Ophrys  (Gelesen 8112 mal)


Offline Manne

  • Beiträge: 7344
Ophrys
« am: 06.Apr.18 um 19:51 Uhr »
Ophrys episcopalis


Offline Berthold

  • Beiträge: 75983
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Ophrys
« Antwort #1 am: 06.Apr.18 um 21:41 Uhr »
eine attraktive Art :thumb
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Manne

  • Beiträge: 7344
Re: Ophrys
« Antwort #2 am: 08.Apr.18 um 21:26 Uhr »
was haltet ihr hiervon.


Offline Martijn

  • Beiträge: 259
Re: Ophrys
« Antwort #3 am: 08.Apr.18 um 21:37 Uhr »
ich werde sagen o.ariadnae


Offline Manne

  • Beiträge: 7344
Re: Ophrys
« Antwort #4 am: 10.Apr.18 um 20:55 Uhr »
ja,

zentral oph.. spruneri.


Offline Tobias TJ

  • Beiträge: 1138
Re: Ophrys
« Antwort #5 am: 10.Apr.18 um 21:32 Uhr »
Auf dem Bild ist aber keine O. spruneri. Eher etwas aus der O. sphegodes-Gruppe. Evtl. O. gortynia.
Liebe Grüße,
Tobias


Offline sokol

  • Beiträge: 2796
Re: Ophrys
« Antwort #6 am: 11.Apr.18 um 12:26 Uhr »
ich werde sagen o.ariadnae

Ich denke es ist Ophrys cretica, die Narbenhöhle ist zu groß für Ophrys ariadnae.
LG Stefan


Offline sokol

  • Beiträge: 2796
Re: Ophrys
« Antwort #7 am: 11.Apr.18 um 12:27 Uhr »
Auf dem Bild ist aber keine O. spruneri. Eher etwas aus der O. sphegodes-Gruppe. Evtl. O. gortynia.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es Ophrys doerfleri ist, die kretische "mammosa".
LG Stefan


Offline Tobias TJ

  • Beiträge: 1138
Re: Ophrys
« Antwort #8 am: 11.Apr.18 um 19:03 Uhr »
Auf dem Bild ist aber keine O. spruneri. Eher etwas aus der O. sphegodes-Gruppe. Evtl. O. gortynia.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es Ophrys doerfleri ist, die kretische "mammosa".

Da würde ich auch mitgehen. Wie ist da eigentlich der aktuelle Stand der Zuordnung? Kretschmar und Eccarius verweisen O. doerfleri, die ja ursprünglich von dem Inselchen Gavdos beschrieben wurde in ihrem Buch in die Synonomie zu O. mammosa.

Ist die kleine Spinne in der Mitte des Bildes Ophrys sphegodes ssp. cretensis?
Liebe Grüße,
Tobias


Offline Tobias TJ

  • Beiträge: 1138
Re: Ophrys
« Antwort #9 am: 11.Apr.18 um 19:08 Uhr »
Ich denke es ist Ophrys cretica, die Narbenhöhle ist zu groß für Ophrys ariadnae.

Das war auch mein erster Gedanke dazu. Hab es auf dem Bild aber nicht genau erkennen können. Bei O. ariadnae sollte die Narbenhöhle höher als breit bzw. genau so hoch wie breit sein, während sie bei O. cretica deutlich breiter als hoch ist.
Liebe Grüße,
Tobias


Offline Manne

  • Beiträge: 7344
Re: Ophrys
« Antwort #10 am: 11.Apr.18 um 19:23 Uhr »
eine komposition


Offline Eveline

  • Beiträge: 15074
Re: Ophrys
« Antwort #11 am: 11.Apr.18 um 20:46 Uhr »
Uuuuaaaah!
Ich stolziere jeden Tag um meine eine Lutea-Blüte herum und Du schneidest alle Blütenstände ab.  :swoon


Offline Manne

  • Beiträge: 7344
Re: Ophrys
« Antwort #12 am: 11.Apr.18 um 21:23 Uhr »
ich handhabe es in der regel so, das ich mit öffnen der zweiten blüte den blütenstand abschneide.
die blütenstiele stecke ich in eine sand-torf mischung. sie halten so doppelt so lange wie an der pflanze.
mit ein paar tricks kann man sogar samen machen.
bei bestimmten pflanzen, pflanze ich um. dabei wird die neue knolle entfernt. in der regel macht die altknolle noch eine weitere neuknolle.


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 4304
  • Orchideenfan 😊
Re: Ophrys
« Antwort #13 am: 11.Apr.18 um 21:39 Uhr »
Ja, Eveline. Nur so kommt man zu einem größeren Bestand, ohne zuviel Geld auszugeben.

Man kann die Blüten aber auch noch etwas länger dran lassen, ich warte immer, bis sich die letzte Knospe geöffnet hat
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Manne

  • Beiträge: 7344
Re: Ophrys
« Antwort #14 am: 11.Apr.18 um 21:40 Uhr »
zwei