gehe zu Seite

Autor Thema: Coelogyne salvaneraniana  (Gelesen 910 mal)


Offline Ralla

  • Beiträge: 20249
Coelogyne salvaneraniana
« am: 24.Mär.17 um 13:13 Uhr »
Meine Coelogyne salvaneraniana habe ich 2015 auf der Orchilim erstanden und sie hat sich letztes Jahr mit einer fetten, neuen Bulbe gut eingelebt. Jetzt wächst da was neues. Bei Jay steht zur Blühsaison "that blooms in the late spring and early summer on a terminal, suberect, arising with the new growths". Da frage ich mich, ob es ein Blütentrieb sein könnte. Ich schaue jeden Tag, ob ich irgendwas erkennen kann, aber das Ding wächst leider sehr langsam.

Kann ich mir Hoffnung auf eine Blüte machen oder wird es 'nur' ein Neutrieb?
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Eerika

  • Beiträge: 25844
    • eerikas bilder
Re: Coelogyne salvaneraniana
« Antwort #1 am: 24.Mär.17 um 13:18 Uhr »
Das sieht mir nach BT aus, ist so schön gleichmässig dick und gleichmässig rund.

Ich freue mich schon auf die Blüten  :classic


Online walter b.

  • Beiträge: 3233
Re: Coelogyne salvaneraniana
« Antwort #2 am: 30.Mär.17 um 13:37 Uhr »
Hallo Carola,

wie die englische Beschreibung verrät, gibt es hier keinen extra Blütenstand. Diese Eigenschaft kenne ich nur von C. cristata. Die anderen mir bekannten Arten blühen endständig, die Infloreszenz entwickelt sich endständig aus dem Trieb. So wohl auch die salvaneraniana, hier dürften die Blüten wie bei einigen anderen Arten aus dem jungen, unreifen Trieb kommen, etwas ähnlich wie bei einer Pleione.

Viele Grüße
Walter


Offline Eerika

  • Beiträge: 25844
    • eerikas bilder
Re: Coelogyne salvaneraniana
« Antwort #3 am: 30.Mär.17 um 13:48 Uhr »
Ich glaube, meine tomentosa macht extra Blütenstände und die odoardoi wohl auch.


Offline Ralla

  • Beiträge: 20249
Re: Coelogyne salvaneraniana
« Antwort #4 am: 30.Mär.17 um 13:48 Uhr »
Hallo Carola,

wie die englische Beschreibung verrät, gibt es hier keinen extra Blütenstand. Diese Eigenschaft kenne ich nur von C. cristata. Die anderen mir bekannten Arten blühen endständig, die Infloreszenz entwickelt sich endständig aus dem Trieb. So wohl auch die salvaneraniana, hier dürften die Blüten wie bei einigen anderen Arten aus dem jungen, unreifen Trieb kommen, etwas ähnlich wie bei einer Pleione.

Viele Grüße
Walter

Dann muss ich ja auf einen BT aus dem neuen Neutrieb hoffen.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Ralla

  • Beiträge: 20249
Re: Coelogyne salvaneraniana
« Antwort #5 am: 30.Mär.17 um 13:50 Uhr »
Hier kommt der Trieb seitlich raus.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Eerika

  • Beiträge: 25844
    • eerikas bilder
Re: Coelogyne salvaneraniana
« Antwort #6 am: 30.Mär.17 um 14:43 Uhr »
Wenn du das Bild vergrösserst, sieht man dort die Blätter des Neutriebes.... :sad: