gehe zu Seite

Autor Thema: Cymbidium hookerianum  (Gelesen 8541 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 73754
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #90 am: 16.Jan.19 um 14:29 Uhr »
Auf einem guten Weg zur Schaupflanze in diesem Jahr
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Jill

  • Beiträge: 4802
  • automobile Randgruppe
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #91 am: 24.Jan.19 um 12:09 Uhr »
Gaanz toll, Berthold! Glückwunsch! Bei mir blühen auh 3 Hybriden und machen mir Freude  :classic
Winterhärtezone tF


Offline Rüdi

  • Beiträge: 1370
  • Staete - Maze - Reht - Milte
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #92 am: 24.Jan.19 um 18:57 Uhr »
Berthold, lt. Beschreibung IOSPE duften die "extremely". Gefallen mir sehr gut. Wie würdest denn Du den Duft beschreiben?  :-)
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::


Offline Berthold

  • Beiträge: 73754
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #93 am: 24.Jan.19 um 19:51 Uhr »
Wie würdest denn Du den Duft beschreiben?  :-)

Süsslich, Rüdi grins

Aber zur Zeit ist es unter 10°, da duften sie nur minimal.
Wenn es wärmer wird, so ab 15° muss ich das Gewächshaus lüften oder mit Atemmaske mit Aktivkohlefilter betreten. Man weiss ja nie, welche Schadstoffe so eine Orchideen ausstösst. :ka
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1297
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #94 am: 24.Jan.19 um 19:54 Uhr »
auch eine sehr schöne Art und eine tolle Pflanze Berthold.


Offline Berthold

  • Beiträge: 73754
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #95 am: 30.Jan.19 um 13:12 Uhr »
Erblüht
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 73754
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #96 am: 12.Apr.19 um 14:37 Uhr »
Etwa die Hälfte der Blüten haben Samenkaapseln gebildet. Ich weiss nicht, wer sie bestäubt hat, vielleicht die frühen Hummeln im Kalthaus.
Ich rechne mit über 1 Million Samen
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 73754
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #97 am: 20.Mai.19 um 20:54 Uhr »
Die Pflanze bildet ein massives Wurzelsystem. Da kann man nur mit grösseren Töpfen reagieren. Ich habe noch ein Speißfass.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline wölfchen

  • Beiträge: 624
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #98 am: 20.Mai.19 um 21:36 Uhr »
Etwa die Hälfte der Blüten haben Samenkaapseln gebildet. Ich weiss nicht, wer sie bestäubt hat, vielleicht die frühen Hummeln im Kalthaus.
Ich rechne mit über 1 Million Samen

Hast Du vor welche aus zu säen?

LG wölfchen
I have a dream...


Offline Berthold

  • Beiträge: 73754
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #99 am: 20.Mai.19 um 21:49 Uhr »
Ich werde mir die Samen mal anschauen. Wenn sie gross sind und selbständig keimen können, werde ich unsteril aussäen.
Ein steriles asymbiotisches Aussäen werde ich vermutlich nicht machen. Der Aufwand ist zu gross im Verhältnis zum Gewinn.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline wölfchen

  • Beiträge: 624
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #100 am: 21.Mai.19 um 07:42 Uhr »
Hast Du keine Angst dass die Pflanze zu arg geschwächt wird bei so vielen Kapseln?

LG wölfchen
I have a dream...


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1297
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #101 am: 21.Mai.19 um 08:27 Uhr »
Hallo Berthold
Bis zum öffnen einer Kapsel dauert es bei Cymbidium hookerianum etwa 12 Monate.
Selbst wenn der Samen unsteril keimt denke ich nicht das die Protorme überlebensfähig sind und sich weiter entwickeln.
Ich würde die Art steril aussäen, der Aufwand ist für mich nicht groß da ich alles griffbereit da habe.




Offline Berthold

  • Beiträge: 73754
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #102 am: 21.Mai.19 um 10:09 Uhr »
Hast Du keine Angst dass die Pflanze zu arg geschwächt wird bei so vielen Kapseln?

LG wölfchen

ja, ich habe ca. 50 Kapseln (ca. 0.5 kg) lange reifen lassen. Das hat die Pflanze sicherlich geschwächt. Jetzt habe ich auf 4 Kapsel reduziert.
Mit Umtopfen und Blaukorn hoffe ich das Problem lösen zu können.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 73754
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #103 am: 21.Mai.19 um 10:11 Uhr »
Hallo Berthold
Bis zum öffnen einer Kapsel dauert es bei Cymbidium hookerianum etwa 12 Monate.
Selbst wenn der Samen unsteril keimt denke ich nicht das die Protorme überlebensfähig sind und sich weiter entwickeln.
Ich würde die Art steril aussäen, der Aufwand ist für mich nicht groß da ich alles griffbereit da habe.

Gut, Florian, ich schicke Dir 100000 Samen, wenn die Kapseln den Anschein erwecken sich zu öffnen.
Oder möchtest Du grün aussäen, dann wäre vielleicht in ca. 4 Monaten der richtige  Zeitpunkt.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 73754
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium hookerianum
« Antwort #104 am: 31.Jul.19 um 12:37 Uhr »
Wer hat die grössten?

Die Kapseln sind jetzt 5 Monate alt. Ein Ende des Reifungsprozesses ist noch nicht abzusehen. Einige Kapseln sind braun geworden, sie scheinen aber nur tauben Samen zu enthalten.

Man sollte nach der Blüte alle Blütentriebe abschneiden und nur zwei Triebe mit jeweils zwei Blüten stehen lassen. Damit tut man der Pflanze den besten Gefallen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)