gehe zu Seite

Autor Thema: Stefans Nopsen  (Gelesen 1536 mal)


Offline Claus

  • Beiträge: 12770
Stefans Nopsen
« am: 04.Aug.16 um 14:42 Uhr »
Erinnert sich noch jemand an Stefan (Ibounig)? Der hatte ja im Internet mitgeteilt, dass er ein professionelles Aussaatlabor sein eigen nennt. Leider stellte sich dann heraus, dass er die zugehörigen Fotos andernorts entwendet hatte. Mich hatte er gebeten, für ihn von ihm gekreuzte Nopsen auszusäen. Das war 2011. Nachdem sie gekeimt hatten wollte er die Sämlinge gleich haben, um sie auzupikieren. Ich habe ihm erst klar machen müssen, dass es so schnell nicht geht.

Irgendwann vor 2 oder 3 Jahren wollte ich ihm die Sämlinge zum Auspikieren schicken. Da ich für die Aussaat nichts berechnen wollte forderte ich lediglich das Porto von 6 Euro für ein Päckchen nach Österreich. Er teilte mir mit, dass er den Betrag überwiesen habe und ich die Sämlinge abschicken könne. Aber Geld kam nicht. Ich erinnerte ihn daran, er forderte erneut meine Bankverbindung und teilte mit, dass er das Geld überwiesen habe. Es kam aber nichts an. Da bekam er auch seine Sämlinge nicht.

Die Zeit vergeht, und nun blüht die erste Pflanze ganz nett. Die Sämlinge unterscheiden sich im Aussehen stark voneinander, und so erwarte ich auch andere Blüten. Drei Pflanzen habe ich in die Glaskultur übernommen, von denen sich zwei sehr gut entwickeln.

Falls Stefan das noch lesen sollte: Ätsch!
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Ralla

  • Beiträge: 19181
Re: Stefans Nopsen
« Antwort #1 am: 04.Aug.16 um 14:45 Uhr »
Ui, jetzt haben wir Flopsen-Claus!  :thumb
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Jill

  • Beiträge: 4802
  • automobile Randgruppe
Re: Stefans Nopsen
« Antwort #2 am: 04.Aug.16 um 17:48 Uhr »
Wenigstens ist aus einer blöden Geschichte dann doch noch etwas Hübsches entstanden  :thumb
Winterhärtezone tF


Offline Berthold

  • Beiträge: 73754
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Stefans Nopsen
« Antwort #3 am: 06.Aug.16 um 17:30 Uhr »
Erinnert sich noch jemand an Stefan (Ibounig)? Der hatte ja im Internet mitgeteilt, dass er ein professionelles Aussaatlabor sein eigen nennt. Leider stellte sich dann heraus, dass er die zugehörigen Fotos andernorts entwendet hatte. Mich hatte er gebeten, für ihn von ihm gekreuzte Nopsen auszusäen. Das war 2011. Nachdem sie gekeimt hatten wollte er die Sämlinge gleich haben, um sie auzupikieren. Ich habe ihm erst klar machen müssen, dass es so schnell nicht geht.

Irgendwann vor 2 oder 3 Jahren wollte ich ihm die Sämlinge zum Auspikieren schicken. Da ich für die Aussaat nichts berechnen wollte forderte ich lediglich das Porto von 6 Euro für ein Päckchen nach Österreich. Er teilte mir mit, dass er den Betrag überwiesen habe und ich die Sämlinge abschicken könne. Aber Geld kam nicht. Ich erinnerte ihn daran, er forderte erneut meine Bankverbindung und teilte mit, dass er das Geld überwiesen habe. Es kam aber nichts an. Da bekam er auch seine Sämlinge nicht.

Wenn man berücksichtigt, wie günstig Du an den Samen gekommen bist, kannst Du ja insgesamt noch von Glück sprechen. Oder solltest Du etwa das Porto für den Samen-Brief vorstrecken? So eine Bitte hätte ich Stefan zugetraut.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ruediger

  • Beiträge: 14520
Re: Stefans Nopsen
« Antwort #4 am: 06.Aug.16 um 18:30 Uhr »
Man staunt immer wieder was für dummdreiste Gestalten unterwegs sind, da macht sich Claus die Arbeit und ist so nett trägt noch Materialkosten, möchte nur den Portoersatz, und dann das.

Waren früher die Leute eigentlich auch so drauf?
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Berthold

  • Beiträge: 73754
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Stefans Nopsen
« Antwort #5 am: 06.Aug.16 um 20:07 Uhr »
Waren früher die Leute eigentlich auch so drauf?

Ja, die gab es immer, insbesondere auch in der Forenwelt.
Deshalb habe ich schon früher gewarnt, bei unbekannten nicht gegen Vorkasse zu kaufen und erst nach Bezahlung zu verkaufen
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline cklaudia

  • Beiträge: 573
Re: Stefans Nopsen
« Antwort #6 am: 25.Nov.17 um 08:41 Uhr »
Diese Geschichte finde ich schräg.  :sad: Völlig unverständlich. Ein Aussaatlabor, aber Claus muss aussähen? Wegen geringer Portokosten lügen? ...echt einfach schräg. Und Claus sitzt auf den Phalaenopsis....

Claus, falls du das liest: Was ist nun aus den Pflanzen geworden? Immerhin ist die gezeigte Hybride recht hübsch.  :yes Du schriebst, du erwartest verschiedene Blüten. Hast du noch weitere fotografiert?

Liebe Grüsse
Claudia


Offline Claus

  • Beiträge: 12770
Re: Stefans Nopsen
« Antwort #7 am: 25.Nov.17 um 10:01 Uhr »
Ja, die existieren noch alle. Da ich nicht alle getrennt unterbringen kann, habe ich sie in einen Kasten gepflanzt. Dort bildet eine gerade einen BT. Die Pflanzen sind erstaunlich unterschiedlich groß. Das könnte aber auch an der Platzierung im Kasten liegen, die am Rande bekommen vielleicht weniger Wasser ab. Allerdings weiß ich von meinen anderen Aussaaten, dass es immer sehr kräftige Pflanzen gibt und sehr mickerige.

3 Sämlinge hatte ich in eine Glaskultur in Marmeladengläser gesetzt. Davon blüht jetzt einer, allerdings in gleicher Form und Farbe wie schon der gezeigte.
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Ralla

  • Beiträge: 19181
Re: Stefans Nopsen
« Antwort #8 am: 25.Nov.17 um 12:19 Uhr »
Immerhin ein Unterschied zu der anderen, da sie weniger pink in der Blüte hat.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Claus

  • Beiträge: 12770
Re: Stefans Nopsen
« Antwort #9 am: 25.Nov.17 um 13:24 Uhr »
Ja, ein bisschen streuen werden sie. Ein Sämling (in Glaskultur) hat gleich ein Kindel produziert.
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)