Paphiopedilum armeniacum
gehe zu Seite

Autor Thema: Paphiopedilum armeniacum  (Gelesen 5153 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 67898
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #135 am: 19.Aug.17 um 15:54 Uhr »
Hab ja geschrieben, dass ich vor ein paar Tagen 2(!) Ausläufertriebe gefunden habe  :-D

Entschuldigung, Wolfgang, hatte ich überlesen.

Ich weiss aber nicht, ob es ein gutes oder ein schlechtes Zeichen ist, wenn die Pflanzen Wurzelausläufer machen. Vielleicht machen sie nur Ausläufer, wenn das Nährstoffangebot an der Mutterrosette gering wird.


Offline Ralla

  • Beiträge: 19920
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #136 am: 19.Aug.17 um 17:03 Uhr »
Ein guter Moment auch mal wieder nach meinem armeniacum zu schauen. Normales Rindensubstrat, auf das ich mal Kalkkörner aus dem Gartencenter gestreut hatte. Momentan ein Garenbewohner. Neutriebe sind durchaus vorhanden (zum Beispiel der, hinter dem Schild) und eine kleine grüne Spitze drückt sich auch durch das Substrat.

Ich glaube, die vermehren sich einfach gerne mit Ausläufern.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Muralis

  • Beiträge: 1310
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #137 am: 19.Aug.17 um 18:03 Uhr »
Also bis auf weiteres gehe ich davon aus, dass eine Pflanze, die lange Stolonen schiebt, auch aktive Wurzeln hat. Somit geht´s nur mehr um die Pflanzengröße bzw. ob das dann Blühstärke ist. Kann man auf so einem Bild schlecht einschätzen, Carola. Was hat der größere Trieb für eine Blattspanne?


Offline Ralla

  • Beiträge: 19920
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #138 am: 19.Aug.17 um 18:11 Uhr »
Das längste Blatt hat 8 cm.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Muralis

  • Beiträge: 1310
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #139 am: 19.Aug.17 um 18:53 Uhr »
Ist nicht allzu viel, dafür sehen die Blätter rel. breit aus. Bei meiner Pflanze werden um die 13 cm erreicht, Spannweit der ganzen Pflanze 22-23cm, das sollte eigentlich reichen.

Bei meiner P. hirsutissimum reicht es seit mind. 10 Jahren locker, aber sie hat trotzdem nie geblüht.


Offline Ralla

  • Beiträge: 19920
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #140 am: 19.Aug.17 um 18:55 Uhr »
Die Pflanze ist bei mir sehr schlecht in Schwung gekommen. Ich habe sie erst letztes Jahr getopft, dabei zerfiel sie in diverse Teile, statt einer Pflanze mit diversen Trieben. Dafür sieht sie jetzt gut aus. Immerhin kommen die Triebe jetzt von alleine.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Muralis

  • Beiträge: 1310
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #141 am: 19.Aug.17 um 21:58 Uhr »
Ja, sieht gut aus, viele Triebe, bei denen auch fast überall neue Blätter rauskommen  :yes.
Aber so, wie ich das mit meinen beiden Pflanzen erlebe, wird man da ev. auch noch einiges an Geduld brauchen  ;-)


Offline Muralis

  • Beiträge: 1310
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #142 am: 28.Aug.17 um 16:11 Uhr »
Jetzt, nach der Woche Kroatien-Urlaub, hat sich das Blatt gewendet  grins

Da kommt doch tatsächlich was zum Vorschein  :rofl

Und bei den anderen Schuhen gibt es auch jede Menge Knospen. 4 bei P. fairrieanum, davon 2 im Doppelpack. Unter anderem gibt es auch 2 P. hermannii-Knospen und 3 bei helenae  :classic





Online Berthold

  • Beiträge: 67898
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #143 am: 28.Aug.17 um 17:50 Uhr »
Jetzt, nach der Woche Kroatien-Urlaub, hat sich das Blatt gewendet  grins
Die Pflanze wollte Deine Abwesenheit nutzen, Wolfgang. :yes


Offline Muralis

  • Beiträge: 1310
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #144 am: 28.Aug.17 um 23:02 Uhr »
No. Wahrscheinlich hätte man das bei der Wachstumsgeschwindigkeit von armeniacum vorher auch schon gesehen. Aber man muss auch jetzt schon sehr genau hinschauen und nachher ordentlich croppen, um die Knospe sichtbar zu machen.

Berthold, kannst du mir verraten, was ich nun tun soll, damit diese Knospe ganz normal weiterwächst und übern Winter nicht verfault, vertrocknet oder sonst was? Ist die Pflanze mit diesem Knospenansatz überhaupt nicht etwas zu früh dran?


Online Berthold

  • Beiträge: 67898
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #145 am: 28.Aug.17 um 23:54 Uhr »
Wolfgang, hier hat sich die Knospe im Februar bei Temperaturen zwsichen 7 und 15° in Kalthaus entwickelt.

Ich würde raten, die Pflanze kühl, halbschattig und etwas mehr als bügelfeucht (mangelfeucht) zu halten.
Draussen ist die Infektionsgefahr relativ gross.


Offline Muralis

  • Beiträge: 1310
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #146 am: 29.Aug.17 um 10:53 Uhr »
Danke für die Hinweise! Alle meine P.´s stehen zur Zeit draußen auf der überdachten Kellerterrasse, also beschattet, nur indirektes Licht, in der noch feuchtesten Ecke. Im September, wenn es kühler wird, werde ich ihn ganz hinauf stellen, wo nicht mit dem Gartenschlauch gespritzt wird.

Aber er muss lange draußen bleiben, solange es im Wintergarten bei Sonnenschein noch zu warm wird.

Die besten Informationen gibt es anscheinend hier: https://orchidculture.com/COD/FREE/Paph_arm_Art.html

Demzufolge lieben die Pflanzen das ganze Jahr über deutliche Tag-/Nachtschwankungen, was wohl die Ursache für die sog. "Blühfaulheit" bei Fensterbankkultivateuren usw. darstellt. Im Hochwinter kann ich das auch nicht bieten, weil die Sonne nur selten scheint. Aber meiner hat ja schon den Blütenansatz  ;-)


Offline Muralis

  • Beiträge: 1310
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #147 am: 13.Mär.18 um 15:00 Uhr »
Nach 3 Wochen bin ich nun aus Westösterreich zurückgekehrt und bin positiv überrascht: Aus der mickrigen Knospe ist doch eine bombastische Blüte geworden!



Online Berthold

  • Beiträge: 67898
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #148 am: 06.Mai.18 um 10:44 Uhr »
Hier blühen auch wieder welche, hier der Vater unserer micranthum x armeniacum Bastarde.


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1013
Re: Paphiopedilum armeniacum
« Antwort #149 am: 06.Mai.18 um 12:47 Uhr »
Einer meiner liebsten Paphis. Hast du zufällig 2 Pflanzen in Blüte um Samen zu produzieren?