gehe zu Seite

Autor Thema: Tillandsias  (Gelesen 27056 mal)


Offline lanhua

  • Beiträge: 386
Re: Tillandsia's
« Antwort #15 am: 18.Jan.10 um 14:25 Uhr »
hier habe ich das gemacht, sonst sieht man die Blüte nicht. Wenn im Gewächshaus etwas duftet und man findet die Blühende Pflanze nicht, dann sollte man sich die Tillandsia usneoides genau anschauen. Die blüht um diese Jahreszeit und duftet sehr stark.

Gruß

Lanhua


Offline Burki

  • Beiträge: 2245
    • Homepage Modellmotoren
Re: Tillandsia's
« Antwort #16 am: 18.Jan.10 um 15:28 Uhr »
Ah,
das ist das erste Mal, daß ich eine usneoides mit frischer Blüte sehe.
Ich hoffe, daß ich meine auch dazu bewegen kann. Daß die duften wußte ich nicht.
Ich habe meine usneoides von den Kanaren ganz frisch.
Da gibt es eine Insel mit einem richtigen Nebelwald, da werden Tillandsien im Freien kultiviert. :yes

Grüße
Burki
Grüße, Burki     http://bulbophyllum.de/Bulbophyllum/

Die billigen Tricks sind oft die preiswertesten.
Verdorbener Spaß muß nicht sofort weggeworfen werden.
Zwei accounts kosten nicht das doppelte sondern Nerven.
Hat die Sache einen Haken, hänge was Aufgebundenes dran.


Offline Burki

  • Beiträge: 2245
    • Homepage Modellmotoren
Re: Tillandsia's
« Antwort #17 am: 18.Jan.10 um 15:41 Uhr »
Ach ja, auf den Kanaren blühen die T. usneoides im Frühjahr.
Habe gerade einen leuchtend weinroten BT an meiner T. pulchella entdeckt und eine T. caput medusae müßte bald ploppen.
Mehrere T. ionantha rubra haben bei dem Schmuddelwetter die roten Blattspitzen in graugrün umcoloriert. :sad:

Grüße
Burki
Grüße, Burki     http://bulbophyllum.de/Bulbophyllum/

Die billigen Tricks sind oft die preiswertesten.
Verdorbener Spaß muß nicht sofort weggeworfen werden.
Zwei accounts kosten nicht das doppelte sondern Nerven.
Hat die Sache einen Haken, hänge was Aufgebundenes dran.


Online Berthold

  • Beiträge: 77973
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Tillandsia's
« Antwort #18 am: 18.Jan.10 um 15:54 Uhr »
Da gibt es eine Insel mit einem richtigen Nebelwald, da werden Tillandsien im Freien kultiviert. :yes

Grüße
Burki

Burki, welche Insel meinst Du? Es gibt mehrere Stellen, wo die Passatwinde regelmässig Nebel machen. Die kanarische Kiefer fängt sich dort mit ihren Nadeln das Wasser aus der Luft ein.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Burki

  • Beiträge: 2245
    • Homepage Modellmotoren
Re: Tillandsia's
« Antwort #19 am: 18.Jan.10 um 16:45 Uhr »
Burki, welche Insel meinst Du? Es gibt mehrere Stellen, wo die Passatwinde regelmässig Nebel machen. Die kanarische Kiefer fängt sich dort mit ihren Nadeln das Wasser aus der Luft ein.

Muß ich erst nachsehen, war nicht im Langzeitgedächtnis abgelegt. :ka

Grüße
Burki
Grüße, Burki     http://bulbophyllum.de/Bulbophyllum/

Die billigen Tricks sind oft die preiswertesten.
Verdorbener Spaß muß nicht sofort weggeworfen werden.
Zwei accounts kosten nicht das doppelte sondern Nerven.
Hat die Sache einen Haken, hänge was Aufgebundenes dran.


Offline Burki

  • Beiträge: 2245
    • Homepage Modellmotoren
Re: Tillandsia's
« Antwort #20 am: 18.Jan.10 um 17:08 Uhr »
So, brainstorm wieder abgebrochen.
Berthold, also, es ist "Die Schöne", oder Isla de la Palma, ganz im Westen.

Die Luftpost kam aus Los LIanos de Aridane im Westen.
Die Regenwälder liegen am Osthang des Nord-Süd-Gebirgszuges.
Irgendwelche Winde drücken da vom Osten her die Wolken den Hang hoch.
Die Wälder liegen, ich sags mal für PPLA Inhaber in ft, 4000-4200 hoch. Der höchste Gebirgszug im Zentrum zieht sich bis auf über 6000ft.
Das Klima scheint wohl dort günstig zu sein.
Ich habe mir von dort auch schon einige Moose für 's Terrarium bestellt.
Sahnequalität. Aber da kam manchmal auch 'n Viehzeugs mitgereist, bäh! :heul
Erinnere mich da an einen Hundertfüssler, schüttel.

Grüße
Burki
Grüße, Burki     http://bulbophyllum.de/Bulbophyllum/

Die billigen Tricks sind oft die preiswertesten.
Verdorbener Spaß muß nicht sofort weggeworfen werden.
Zwei accounts kosten nicht das doppelte sondern Nerven.
Hat die Sache einen Haken, hänge was Aufgebundenes dran.


Online Berthold

  • Beiträge: 77973
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Tillandsia's
« Antwort #21 am: 18.Jan.10 um 17:40 Uhr »
So, brainstorm wieder abgebrochen.
Berthold, also, es ist "Die Schöne", oder Isla de la Palma, ganz im Westen.

Grüße
Burki

ja, die Insel kenne ich, die Heimat des Aeonium nobile, dem nobelsten unter den Aeonien. Hab mir im Vulkankrater die Finger verbrannt. Gibt wenig Orchideenarten auf der Insel, ist noch zu jung.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline lanhua

  • Beiträge: 386
Re: Tillandsia's
« Antwort #22 am: 18.Jan.10 um 20:12 Uhr »
Hallo Burki,

ich sehe in diesem Forum gibt es auch einen Bromelien Liebhaber. Ich werde also, künftig, mehr Fotos von meinen Pflanzen einstellen.

Meine ersten tropischen Pflanzen, vor mehr als 25 Jahren, waren eben Bromelien.

Gruß

Lanhua


Offline Burki

  • Beiträge: 2245
    • Homepage Modellmotoren
Re: Tillandsia's
« Antwort #23 am: 18.Jan.10 um 20:47 Uhr »
Hallo Burki,

ich sehe in diesem Forum gibt es auch einen Bromelien Liebhaber. Ich werde also, künftig, mehr Fotos von meinen Pflanzen einstellen. Gerne.

Meine ersten tropischen Pflanzen, vor mehr als 25 Jahren, waren eben Bromelien. Meine auch ;-)

Gruß

Lanhua

Grüße
Burki
Grüße, Burki     http://bulbophyllum.de/Bulbophyllum/

Die billigen Tricks sind oft die preiswertesten.
Verdorbener Spaß muß nicht sofort weggeworfen werden.
Zwei accounts kosten nicht das doppelte sondern Nerven.
Hat die Sache einen Haken, hänge was Aufgebundenes dran.


Offline GuRu

  • Beiträge: 1439
Re: Tillandsia's
« Antwort #24 am: 07.Feb.10 um 19:24 Uhr »
Gestern entdeckt, Tillandsia crocata blüht!!
Eine der wenigen, gelbblühende Tillandsia, die dazu noch duftet - was will man mehr.





und hier mal bisschen die Farbe des Hintergrundes rausgenommen



Beste Grüße, rudolf
« Letzte Änderung: 09.Sep.11 um 21:57 Uhr von GuRu »


Offline Burki

  • Beiträge: 2245
    • Homepage Modellmotoren
Re: Tillandsia's
« Antwort #25 am: 07.Feb.10 um 19:31 Uhr »
Hallo Rudolf,
und dazu noch eine ausgesprochen schöne Blüte.
Wie groß ist die Pflanze, ich kenne die nicht?

Grüße
Burki
Grüße, Burki     http://bulbophyllum.de/Bulbophyllum/

Die billigen Tricks sind oft die preiswertesten.
Verdorbener Spaß muß nicht sofort weggeworfen werden.
Zwei accounts kosten nicht das doppelte sondern Nerven.
Hat die Sache einen Haken, hänge was Aufgebundenes dran.


Offline GuRu

  • Beiträge: 1439
Re: Tillandsia's
« Antwort #26 am: 07.Feb.10 um 19:47 Uhr »
Hallo Rudolf,
und dazu noch eine ausgesprochen schöne Blüte.
Wie groß ist die Pflanze, ich kenne die nicht?
Grüße Burki

Hallo Burki,
die crocata hab' ich seit 2001, im Augenblick ist das Büschel so knapp 2 Handvoll groß (meine Handgröße) - Tendenz größer werdend. Wenn du das Bild in meinem Beitrag vom 30.01. anschaust, dann ist es die 2. Pflanze von unten / 3. Kette von rechts.
Das Riesenbüschel darunter ist T. calliginosa, die war früher ebenfalls T. crocata, wurde aber Ende der 80ger Jahre als neue Art beschrieben. Ich hab' sie seit Anfang der 80ger Jahre (des vorigen Jahrtausends!!). Das Biest hat nur einen Nachteil, die Blüten öffnen sich nicht, befruchten sich aber selbst. Daher statt schöner gelber Blüten nur Samenstände - leider.

Beste Grüße, rudolf


Online Berthold

  • Beiträge: 77973
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Tillandsia's
« Antwort #27 am: 18.Feb.10 um 19:58 Uhr »
Welche Minimal-Temperaturen vertragen die Tillis eigentlich? Kann man sie unbeschadet im Kalthaus (> 5°, im Sommer <40°)an die Decke kleben?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline GuRu

  • Beiträge: 1439
Re: Tillandsia's
« Antwort #28 am: 18.Feb.10 um 20:20 Uhr »
Welche Minimal-Temperaturen vertragen die Tillis eigentlich? Kann man sie unbeschadet im Kalthaus (> 5°, im Sommer <40°)an die Decke kleben?
Berthold, das hängt auch bei denen von der Spezie ab.
Tillandsien aus Gebirgsregionen vertragen Wintertemperaturen 5°C problemlos,
wollen es aber auch im Sommer nicht ganz so warm.
Tillandsien aus niederen Lagen wollen es dafür im Winter wärmer als 5°C.
Nahe 40°C im Sommer ist glaub ich für alle nicht ganz optimal.
Ich hab' meine Tillies von April/Mai bis Oktober/November draußen. Das bekommt ihnen sehr gut, im Herbst habe ich es aber ab und an auch übertrieben und sie auch bei ersten Nachtfrösten draußen gelassen. Die 'harten' haben dass, sofern sie nicht nass waren, problemlos überstanden, sie sind das auch von heimatlichen Standorten gewohnt. Von den 'Weicheiern' hab ich durch diese Behandlung einige verloren.
Deshalb bin ich bei denen jetzt etwas vorsichtiger geworden und bringe sie im Herbst vor Nachtfrösten oder Tagestemperaturen unter +5°C nach drinnen.

Beste Grüße rudolf 


Online Berthold

  • Beiträge: 77973
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Tillandsia's
« Antwort #29 am: 18.Feb.10 um 21:10 Uhr »
Halo,
blüht jetzt unter anderen... im Sommer auch + 40 Grad C
Liebe Grüße Christian G

Christian, Du hälst sie aber im Warmhaus, oder? Min-Temperaturen im Winter?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)