gehe zu Seite

Autor Thema: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015  (Gelesen 4198 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 73733
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #15 am: 21.Okt.15 um 21:49 Uhr »
Ein kleines Fröschlein
ist eine Kröte. Sie legt die Eier in Schnüren ab, nicht in Klumpen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25187
    • eerikas bilder
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #16 am: 21.Okt.15 um 22:04 Uhr »
Ich habe die Eier nicht gesehen...
Kann mich auch an Frog und nicht an Toad erinnern, was aber nichts besagt.

Gibt es äussere Merkmale, wonach man Kröten und Frösche unterscheiden kann?


Online Berthold

  • Beiträge: 73733
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #17 am: 21.Okt.15 um 22:22 Uhr »
Gibt es äussere Merkmale, wonach man Kröten und Frösche unterscheiden kann?

ja, die Kröten habe eine ganz rauhe trockene Haut mit Giftdrüsen eingearbeitet und bewegen sich langsam, weil sie wegen des Giftes nicht gefressen werden.
Frösche haben eine glatte feuchte Haut und sind flink auf der Flucht. Laubfrösche werden jedoch auch handzahm.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25187
    • eerikas bilder
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #18 am: 22.Okt.15 um 08:26 Uhr »
Haut alleine wird wohl nicht ein Merkmal sein.

Dieses Fröschlein war recht flott unterwegs.


Offline Tyr

  • Beiträge: 763
  • So wird es gemacht oder anders aber sofort.
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #19 am: 22.Okt.15 um 08:57 Uhr »
Typisch für Kröten sind die großen Giftdrüsen hinter den Augen.
Good manners don't cost nothing.
 Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister


Offline Eerika

  • Beiträge: 25187
    • eerikas bilder
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #20 am: 22.Okt.15 um 09:40 Uhr »
Das scheint hier nicht der Fall sein, oder?


Offline Tyr

  • Beiträge: 763
  • So wird es gemacht oder anders aber sofort.
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #21 am: 22.Okt.15 um 09:55 Uhr »
Doch auf dem zweiten Foto sieht man sehr gut die längliche Beule hinter dem Auge.
Good manners don't cost nothing.
 Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister


Offline Eerika

  • Beiträge: 25187
    • eerikas bilder
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #22 am: 22.Okt.15 um 10:08 Uhr »
Also Kröte :classic

Ich hoffe, dass jemand rein schaut, der sich mit den Fröschen und Kröten aus kennt.
Das ist nicht gerade meine Baustelle, auch wenn ich diese Tiere sehr mag.

Guzmania wittmackii?


Diese Himbeeren haben wir öfters gegessen. Sie schmecken nicht so intensiv, wie unsere, aber auch sehr gut


Agriacris magnifica
Heuschrecke


Noch so ein Pfeiffenputzer  :-D


Kleiner Falter mit riesigen Augen


Planthopper?


Gelber Minikäfer


Online Berthold

  • Beiträge: 73733
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #23 am: 22.Okt.15 um 10:48 Uhr »
Doch auf dem zweiten Foto sieht man sehr gut die längliche Beule hinter dem Auge.

Ja, diese Giftdrüse gibt bei leichten Druck Gift ab. Bei geeigneter Dosierung erzeugt es beim Menschen einen angenehmen Rauschzustand. Deshalb spricht man in "Fachkreisen" auch vom Krötenlecken.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline ohey

  • Beiträge: 2012
  • Encyclia citrina
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #24 am: 22.Okt.15 um 11:24 Uhr »
Hallo Eerika,
sehr schöne Bilder, Danke das wir mit sehen können.

LG
Dieter
jeder tut was er kann


Offline Eerika

  • Beiträge: 25187
    • eerikas bilder
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #25 am: 22.Okt.15 um 11:38 Uhr »
Danke, Dieter!

Am Nachmittag mache ich weiter, momentan muss ich etwas erledigen.


Offline Machu Picchu

  • Beiträge: 429
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #26 am: 22.Okt.15 um 13:39 Uhr »
Hallo Eerika, mir geht es wie Dieter! Du zeigst sehr interessante Bilder, für ich ebenfalls Danke sage.  :blume :thumb
_________________________________________________
Liebe Grüße
Hans


Offline Eerika

  • Beiträge: 25187
    • eerikas bilder
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #27 am: 22.Okt.15 um 14:39 Uhr »
Es freut mich!  :-)

Zwei Wanzen und ein Spanner  :-D


Wanzen


Hier hat jemand wohl Eier abgelegt. Weiss jemand, wer das war?


Drachenblutbaum.
Bei einem leichten Einritzen tritt eine rote Flüssigkeit aus dem Baum.
Nimmt man das auf die Finger und schmiert es auf die Haut, sieht das weiss, wie eine Creme aus und es sollte gut gegen Moskitos sein.


Noch mal die Guzmania wittmackii?


Ist das ein Pilz?
Eine Schmetterlingsraupe daneben




Offline Ralla

  • Beiträge: 19181
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #28 am: 22.Okt.15 um 15:38 Uhr »
Drachenblutbaum.
Bei einem leichten Einritzen tritt eine rote Flüssigkeit aus dem Baum.
Nimmt man das auf die Finger und schmiert es auf die Haut, sieht das weiss, wie eine Creme aus und es sollte gut gegen Moskitos sein.

Das hätte mir mal einer im Januar erklären sollen.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Online Berthold

  • Beiträge: 73733
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Flora und Fauna rund um Mindo, Ecuador, Oktober 2015
« Antwort #29 am: 22.Okt.15 um 15:59 Uhr »
Ist das ein Pilz?


Ja, und er will sich bald vermehren.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)