gehe zu Seite

Autor Thema: Sternbergia Goldkrokus  (Gelesen 9156 mal)


Offline Herbert

  • Beiträge: 498
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #30 am: 17.Okt.16 um 14:58 Uhr »
Stefan,

in Kreta wird man aus den Sternbergien nicht schlau. Es gibt große und kleine, Blumenkronblätter spitz oder rund, Blätter zur Blüte vorhanden oder nicht. Lediglich ganz schmalblättrige ( wie es sie ua am Pelopennes gibt), sind mir bei einem einmaligen Herbstbesuch nicht untergekommen.
Türkische Wildaufsammlungen habe ich leider keine...
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline sokol

  • Beiträge: 2479
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #31 am: 17.Okt.16 um 20:42 Uhr »
Ich meinte eher, dass diese Sternbergia schubertii doch auch auf Kreta vorkommen könnte.

Ich habe meine letztjährigen Bilder von Sternbergia colchiciflora oder was ich unter dem Namen bekommen habe angeschaut. Sie sehen auch so aus.

Ich hoffe sie werden dieses Jahr wieder blühen .
LG Stefan


Offline Tobias TJ

  • Beiträge: 1096
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #32 am: 17.Okt.16 um 21:38 Uhr »
Angeben werden für Kreta in der Regel Sternbergia sicula, Sternbergia lutea ssp. lutea und Sternbergia lutea ssp. greuteriana. S. sicula soll auf der Insel weit verbreitet sein, während S. lutea ssp. lutea eher sporadisch im Westen und im Zentrum der Insel vorkommen soll, während die kleinblütigere S. lutea ssp. greuteriana vorallem im Osten der Insel häufiger sein soll.
2001 wurde außerdem eine Sternbergia minoica für Kreta beschrieben. Zu der hab ich aber kaum Informationen gefunden.

Das Bild von Herberts kleiner Sternbergia passt ganz gut zu den Abbildungen von S. greuteriana, die man so im Internet findet.
Liebe Grüße,
Tobias


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2438
  • Erdkröte
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #33 am: 18.Okt.16 um 07:53 Uhr »
Eure Sternbergia begeistern mich immer wieder :rot

Ich habe tatsächlich auch  welche! Es haben sich Blüten gezeigt, nur der Pflanzplatz ist denkbar ungeeignet, sie stehen unter einer Euphorbia, deren wintergrüner Austrieb die zarten Pflänzchen förmlich erschlägt.
Bernhard hat schon gemoppert, dass ich einen Platz finden muss, wo man die hübschen Blüten besser sieht. Ich fürchte nur, dass ich bei Umpflanz-Aktionen auf Zwiebeln von Frühblühern stoßen werde  :bag
Wann pflanzt man um? Bekommen habe ich sie im Mai bei einer Tauschbörse, mit der Auskunft es seien Herbstkrokusse.

Wäre es sehr unverschämt wenn ich frage, ob einer von den Kreta-Reisenden ein Standortfoto hat? Das sieht bestimmt in Natura toll aus wenn sie blühen. (Muss nat. nicht unbedingt Kreta sein, falls jemand Bilder von woanders hat...?)
LG
Kirsten
Gruß
krötenlilly


Offline sokol

  • Beiträge: 2479
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #34 am: 18.Okt.16 um 10:37 Uhr »
Pflanze sie im nächsten Jahr im Sommer um, am Besten im Juli, da sie recht früh neue Wurzeln austreiben.

Mit Bildern von Wildstandorten kann ich leider nicht dienen. Ich bin meist unterwegs, wenn die Samen reif sind.
LG Stefan


Offline Eveline

  • Beiträge: 14651
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #35 am: 18.Okt.16 um 10:47 Uhr »
Meist denkt man nicht ans Umpflanzen, wenn die Blätter nicht zu sehen sind.  :whistle

Ich habe meine Sternbergia lutea auch mal umgepflanzt, weil sie unter anderen Stauden versteckt waren. Kann mich nicht mehr erinnern, wann das war, aber sie hatten Blätter. Vermute, daß es im Herbst war. Wenn Du schön mit Wurzeln ausstichst, funktioniert das sicher. Vorher wässern und "einwirken" lassen, sodaß die Erde gut an den Wurzeln haften bleibt, dann merken die Sternbergia die Umpflanzaktion gar nicht.


Offline sokol

  • Beiträge: 2479
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #36 am: 23.Okt.16 um 20:54 Uhr »
Sternbergia colchiciflora muss man gut sichtbar positionieren, sonst übersieht man sie. Drei Blüten hatte ich, eine davon nur noch verblüht entdeckt. Der zweite hier hat gleich noch ein Hüllblatt mit ausgeschoben, in dem die Blüte eingebettet war, der erste nicht.
LG Stefan


Offline Eveline

  • Beiträge: 14651
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #37 am: 23.Okt.16 um 21:12 Uhr »
So lieb! Wie hoch ist denn die Blüte? So 3 cm in etwa?


Offline sokol

  • Beiträge: 2479
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #38 am: 23.Okt.16 um 21:32 Uhr »
Der erste war 4cm, der zweite ist derzeit cm hoch.
LG Stefan


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2438
  • Erdkröte
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #39 am: 23.Okt.16 um 22:56 Uhr »
Stefan, die sind wirklich interessant. Und sie brauchen ein Stück freies Beet um sich herum damit sie zur Geltung kommen.
Meine Goldkrokusse tun unter den gegebenen widrigen Umständen wirklich ihr bestes. Fast alle Triebe zeigen auch eine Knospe; seit dem Foto sind sie noch ein bisschen mehr aufgegangen. Ich will sie neben ein Büschel "Waterlilly" pflanzen. Ich meine, da sind keine Frühblüher und die Sommerblätter vom Colchicum werden verhindern, dass ich die Stelle zwischendurch umwühle (Hoffentlich)
Gruß
krötenlilly


Offline sokol

  • Beiträge: 2479
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #40 am: 24.Okt.16 um 06:42 Uhr »
Deswegen pflanze ich die kleinen immer ganz vorne an die Kante.

Sternbergia wachsen in der Natur oft in sehr steinigem Gelände, oberflächlich oft sogar geröllig. Ich habe meine daher ähnlich positioniert.
LG Stefan


Offline sokol

  • Beiträge: 2479
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #41 am: 18.Aug.17 um 21:49 Uhr »
Heute ging es mit den ersten Sternbergia los. Beide stammen aus ca. 1500m Höhe von der Peloponnes, die Samen habe ich im Mai 2010 gesammelt. Im Taygetos wuchsen sie zusmmen mit Galanthus reginae-olgae, die hier noch nicht blühen.
LG Stefan


Offline sokol

  • Beiträge: 2479
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #42 am: 10.Sep.17 um 07:34 Uhr »
Meine beste Herkunft von Sternbergia sicula, aus dem Menalon in Griechenland. Hier zusammen mit den Blättern von Sideritis syriaca, die sich hier auch sehr wohl fühlt.
LG Stefan


Offline Herbert

  • Beiträge: 498
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #43 am: 20.Sep.17 um 19:23 Uhr »
Die Sternbergien momentan nach einer kühl-feuchten Witterungsperiode und dem langen sehr warmen und trockenen Sommer gut in Fahrt:
Sternbergia lutea
ev. Sternbergia greuteriana (Größenvergleich mit einer lutea)
guter Typ, bei dem manch Stängel 2 Blüten tragen
und etliche sind noch knospig
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline sokol

  • Beiträge: 2479
Re: Sternbergia Goldkrokus
« Antwort #44 am: 20.Sep.17 um 21:21 Uhr »
Sehr schön, sie scheinen sich bei dir sehr wohl zu fühlen.

Ist die lutea beim Größenvergleich wirklich eine Sternbergis lutea? Der Stängel erscheint mir recht kurz, könnte fast Sternbergia clusiana sein.
« Letzte Änderung: 20.Sep.17 um 21:28 Uhr von sokol »
LG Stefan