gehe zu Seite

Autor Thema: Delosperma?  (Gelesen 551 mal)


Offline Ralla

  • Beiträge: 20131
Delosperma?
« am: 18.Jul.15 um 18:21 Uhr »
In einem Kaktustopf ist Beifang. Ich denke, es ist eine Delosperma, aber was für eine?
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Tobias TJ

  • Beiträge: 1025
Re: Delosperma?
« Antwort #1 am: 18.Jul.15 um 20:14 Uhr »
Vergleich mal mit Lampranthus spectabilis bzw. mit Lampranthus generell.
Liebe Grüße,
Tobias


Offline Ralla

  • Beiträge: 20131
Re: Delosperma?
« Antwort #2 am: 18.Jul.15 um 20:32 Uhr »
Lampranthus scheint glattere Blätter zu haben. Diese unebene Oberfläche der Blätter kann ich auf den Bildern im Netz nicht finden. :ka
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Herbert

  • Beiträge: 431
Re: Delosperma?
« Antwort #3 am: 19.Jul.15 um 08:00 Uhr »
Meiner Meinung nach ist es auch ein Delosperma. Am hufigsten hört man bei dieser Farbe und den runden Blättern cooperi oder brunthaleri......
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Tobias TJ

  • Beiträge: 1025
Re: Delosperma?
« Antwort #4 am: 19.Jul.15 um 14:30 Uhr »
Lampranthus scheint glattere Blätter zu haben. Diese unebene Oberfläche der Blätter kann ich auf den Bildern im Netz nicht finden. :ka

Ich schließe mich doch auch eurer Meinung an.  Ich hab zuerst nur Oberflächlich auf die Blätter geschaut.
Es dürfte allerdings nicht ganz einfach werden herauszufinden, welche es ist, da es eine ganze Reihe Arten und offenbar auch Zuchtsorten mit dieser Blütenfarbe zu geben scheint.
Liebe Grüße,
Tobias


Offline Ralla

  • Beiträge: 20131
Re: Delosperma?
« Antwort #5 am: 19.Jul.15 um 14:35 Uhr »
Da das Ding frosthart ist (eslebt schon länger bei dem Kaktus) schränkt es die Auswahl ein. D. cooperii ist weit verbreitet und sehr gut möglich.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann