gehe zu Seite

Autor Thema: Pleione saxicola  (Gelesen 2673 mal)


Offline MarcS

  • Beiträge: 343
Pleione saxicola
« am: 23.Feb.13 um 19:10 Uhr »
Hallo MarcS,
maculata bieten sie bei EB..... an.
LG :wink
Karl

Ich weiss wo ich maculata kaufen kann, ich will nur wissen ob jemand hier Erfahrung hat mit Pleione saxicola.


Offline Vollkornbrot

  • Beiträge: 15
Re: Pleione
« Antwort #1 am: 23.Feb.13 um 22:15 Uhr »
Ich hatte eine saxicola, die auch ganz normal ein Blatt geschoben hatte. Ist mir dann aber abgefault, weil ich die im Urlaub im Zimmer unterm Dach stehen gelassen hab (Überhitzung). Also auf keinen Fall warm kultivieren, wie die anderen zwei Herbstblüher, aber sonst wahrscheinlich keine Schwierigkeiten. Und natürlich auf die Wurzeln aufpassen, die sterben ja nicht ab. Ich hatte sie in Moos.

Seit diesem Jahr hab ich wieder welche von Butterfield. Stehen jetzt bei den anderen Frühjahrspleionen.
Gruß,
Thomas


Offline pleionenbraun

  • Beiträge: 161
Re: Pleione
« Antwort #2 am: 12.Sep.14 um 12:43 Uhr »
Hallo Pleionenfreunde

Meine Pleione saxicola hat sich in diesem Jahr 4 Wochen verfrüht,
ausser das wir keinen Sommer hatten fällt mir dazu nichts ein.

H.G.
Karl-Heinz


Offline Carsten

  • Beiträge: 978
Re: Pleione
« Antwort #3 am: 16.Sep.14 um 10:37 Uhr »
Die hat eine schöne, intensive Farbe!


Offline walter b.

  • Beiträge: 4537
Re: Pleione
« Antwort #4 am: 19.Sep.14 um 11:14 Uhr »
Eine richtige Schönheit!

Viele Grüße
Walter


Offline HGO1

  • Beiträge: 493
  • Orchis simia
    • Cyclamen Wildarten
Re: Pleione
« Antwort #5 am: 16.Nov.14 um 13:39 Uhr »
Wollte gerade meine Neuzugänge in den Kühlschrank zu den Anderen legen. Dabei ist mir aufgefallen, dass P. saxicola jede Menge neue Wurzeln treibt. Im Topf lassen und weiter wachsen lassen oder doch in den Kühlschrank legen? Was ratet Ihr mir?
Gruß Horst
Jeder Tag ist ein neuer Anfang.


Offline Berthold

  • Beiträge: 75072
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pleione
« Antwort #6 am: 16.Nov.14 um 13:58 Uhr »
Alte Bauernregel, was wachsen will, lass wachsen, Horst.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1311
Re: Pleione
« Antwort #7 am: 16.Nov.14 um 14:06 Uhr »
Denke mal das das schon ok so ist-
Pleione saxicola habe ich selbst zwar nicht aber würde die eher wie maculata nicht in Kühlschrank stecken sondern in ein Kalt/ Treppenhaus bei 10-15Grad stellen.


Offline Berthold

  • Beiträge: 75072
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Pleione saxicola
« Antwort #8 am: 28.Jan.15 um 14:54 Uhr »
Auch hier heute aus England eingetroffen, Pleione saxicola.
Ich habe sie getopft und ins Kalthasu gestellt, jetzt bei 7 bis 10°.
Das Substrat besteht aus Pinienrinde (7 -15mm) und einer Priese Akadama, Blumenerde und Bims.

Die Art scheint insgesamt heikel zu sein, denn man findet sie nur selten im Handeln.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 75072
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pleione saxicola
« Antwort #9 am: 15.Mai.15 um 14:15 Uhr »
Die Pflanzen entwickeln sich, aber auf Blüten werde ich verzichten müssen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 75072
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pleione saxicola
« Antwort #10 am: 17.Okt.19 um 12:41 Uhr »
Nach weiteren 4,5 Jahren gibt es auch hier endlich eine Blüte. Ich freue mich.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline petra77

  • Beiträge: 552
Re: Pleione saxicola
« Antwort #11 am: 17.Okt.19 um 12:51 Uhr »
Sehr schön und wieviele Bulben hast Du noch von den Dreien?


Offline walter b.

  • Beiträge: 4537
Re: Pleione saxicola
« Antwort #12 am: 17.Okt.19 um 13:18 Uhr »
Hallo Berthold,

wirklich fein, ein schöner Erfolg!
Magst Du etwas über die Bedingungen erzählen, unter denen Du die Pflanzen in den letzten fünf Jahren gehalten hast und was vielleicht gerade heuer zur ersehnten Blüte geführt haben mag?

Ich hatte es mehrfach mit unterschiedlichen Pleionen versucht, es schließlich aber wegen ausschließlich negativer Ergebnisse aufgegeben.

Viele Grüße
Walter


Offline Berthold

  • Beiträge: 75072
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pleione saxicola
« Antwort #13 am: 17.Okt.19 um 14:25 Uhr »
Von den 3 englischen Bulben sind noch 2 vorhanden.
Sie stehen in einem kleinen Tontopf in 7-15 mm Pinienrinde mit einer Gartenmoos-Schicht oben drauf zwecks Feuchtigkeitsregulierung.
Das Töpfchen steht in der frostfreien Jahreszeit draussen schattig und wird bügelfeucht gehalten.
Im Winter kommt das kleine ins Kalthaus bei 5 bis 10° und wird nicht gegossen. Die hohe Luftfeuchtigkeit im Kalthaus reicht zur Verhinderung des Austrocknens.

Die Blüte ist erschienen, nachdem die Blätter eingezogen sind.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)