gehe zu Seite

Autor Thema: Euchile citrina  (Gelesen 10981 mal)


Offline Muralis

  • Beiträge: 1311
Re: Euchile citrina
« Antwort #30 am: 14.Jun.15 um 22:03 Uhr »
Ich habe einen Gitterzylinder mit Moos gefüllt und die praktisch wurzellose Pflanze letztes Jahr seitlich daran gebunden. Da kann sie es sich aussuchen, was sie mit den Wurzeln tut. Viele hat sie bisher sicher nicht gemacht, aber es scheint gereicht zu haben,

Ich bin gespannt, wie sie heuer wachsen wird. Momentan treibt sie eine  ersten NT, der nicht schlecht aussieht. Der blütenbildende NT kam letztes Jahr aber erst im Herbst. Wichtig und gut scheint der Platz im lichten Schatten hängend an der überdachten Kellerterrasse zu sein. Da genügt auch gießen mit dem Gartenschlauch. Beim Düngen kommt das Ganze in den Tauchkübel.

Also es gibt Pflanzen, die mir mehr Arbeit machen.


Offline Reinhold.

  • Beiträge: 1044
Re: Euchile citrina
« Antwort #31 am: 17.Jul.15 um 18:26 Uhr »
Ich glaube, wenn ich hier mitlese, daß diese Art rund ums Jahr treibt & blüht.
Die meine dürfte in ca. 6 Wochen soweit sein.
Gutes Gelingen...

« Letzte Änderung: 18.Jul.15 um 07:43 Uhr von Reinhold »


Offline Reinhold.

  • Beiträge: 1044
Re: Euchile citrina
« Antwort #32 am: 21.Aug.15 um 12:15 Uhr »
Mein Pflänzchen blüht wie jedes Jahr ab 20. August bis in den September hinein.
Was daran liegt, daß dann normalerweise die Bewertungsveranstaltung der DOG in DEG ist und ein Preis winkt ;-)

Heuer aber nicht. Weil diesmal die Veranstaltung schon in Unterwössen war. Und weil die citrina nur 3 BTs hatte. Den 1 habe ich aufgearbeitet (Schande!), die anderen blühen jetzt.
Die Pflanze läßt es heuer also ruhiger angehen.
Aber sie hat jede Menge NTs. Die werden dann im nächsten Jahr, ab 20. August, blühen.
BG
R.
« Letzte Änderung: 24.Sep.15 um 16:15 Uhr von Eerika »


Offline Eerika

  • Beiträge: 25720
    • eerikas bilder
Re: Euchile citrina
« Antwort #33 am: 21.Aug.15 um 12:49 Uhr »
Die ist mit der Zeit wirklich eine sehr schöne Schaupflanze geworden!  :thumb


Offline ohey

  • Beiträge: 2346
  • Encyclia citrina
Re: Euchile citrina
« Antwort #34 am: 21.Aug.15 um 16:58 Uhr »
Das muss ich auch sagen eine sehr schöne große Pflanze die du uns da zeigst und auch eine schöne mit einem weißen Rand and der Lippe.

LG
Dieter
jeder tut was er kann


Offline Reinhold.

  • Beiträge: 1044
Euchile citrina
« Antwort #35 am: 22.Aug.15 um 17:24 Uhr »
Das Schönste kommt erst noch.
Nämlich die Vierlinge.

Hier kann man sehr schön diese grün-bläuliche, seidig-matte, besondere Blatt- und Knospenoberflächenstruktur der Citrina sehen.
Nicht sehen kann man den zu erwartenden Duft. Und auch nicht riechen. Aber ahnen?
Er ist sehr dominant.
Und die wachsige Substanz der Blütenblätter ist auch bemerkenswert.
Diese Pflanze macht Spaß. Vielleicht wird sie demnächst mal wieder angeboten.
BG
R.
« Letzte Änderung: 24.Sep.15 um 16:13 Uhr von Eerika »


Offline Ed

  • Beiträge: 79
  • bin manchmal müde
Re: Euchile citrina
« Antwort #36 am: 23.Aug.15 um 02:14 Uhr »
Das ist aber auch ne "Schöne", alle Achtung Reinhold.
____________
....viele Grüsse
Ed


Offline walter b.

  • Beiträge: 3194
Re: Euchile citrina
« Antwort #37 am: 23.Aug.15 um 08:45 Uhr »
Halo Reinhold

vier Blüten sind echt ganz toll, habe ich noch nie gesehen! Alle Achtung!!!
Könntest Du die Infloreszenz vielleicht als Ganze zeigen? Es scheint auf dem Knospenbild als ob sie sogar einen Seitenzweig hätte. Das wäre ja fast unglaublich!

Viele Grüße
Walter


Online Berthold

  • Beiträge: 69798
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Euchile citrina
« Antwort #38 am: 23.Aug.15 um 09:45 Uhr »
Das Schönste kommt erst noch.
Reinhold, ist Dir die Existenz dieses Threads bewusst?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Reinhold.

  • Beiträge: 1044
Euchile citrina
« Antwort #39 am: 23.Aug.15 um 11:44 Uhr »
Ja, stimmt, Walter.

Leider habe ich den anderen Vierling aufgearbeitet, mechanisch.
Ich will nicht sagen wie, weil's dumm war.
Dann hat sie dieses Jahr nur noch einen 2., normalen BT.
Im nächsten Jahr, wenn die vielen NTs blühen sollten, dann wird sie
wieder preisverdächtig.
Aktuell duftet sie aus 1 Blüte ganz enorm. Wenn die anderen in ein
paar Tagen auch duften, dann ...
Ich kann eigentlich nicht viel für das gute Gelingen, außer daß ich die Pflanze
jetzt im Sommer täglich ins Bad schleppe und dort besprühe.
Sie erhält bis zu 600 Mikrosiemens aufgedüngtes Osmosewasser,
aber abwechselnd mit sehr schwach gedüngtem.
Dünger ist z.Z. Substral "Blumen-Nahrung mit Guano".
Ich werde nach dem Aufblühen weniger sprühen und düngen.
BG
R.
« Letzte Änderung: 24.Sep.15 um 16:13 Uhr von Eerika »


Offline Reinhold.

  • Beiträge: 1044
Re: Euchile citrina
« Antwort #40 am: 23.Aug.15 um 18:19 Uhr »
Servus Walter,
zum Geschehen mit meiner E. citrina hätte ich schon gerne gefachsimpelt, aber ...
Meine Erfahrungen mit Arten beruhen auf statistisch ganz dünner Grundlage.
Naja, ich habe meist nur 1 Exemplar und bin auch noch keine 100 Jahre alt.

Z.B. diese besondere Oberfläche der Blätter. Sie scheint eine Art von Schutzfilm zu sein?
Jedenfalls perlt Wasser dort noch besser ab, als auf anderer Orchideen Blätter?
Was aber "unlogisch" wäre, wenn diese Arten im mexikanischen Hochland monatelang
keinen Regen sehen und nur deswegen überleben, weil der Frühmorgentau die Pflanze und speziell deren Blätter total umhüllt.
Ergo? Bräuchte ich meine Mexikanerin nicht ins Bad zu schleppen und Morgentau spielen.
Ich habe sogar manchmal Spülmittel in sehr, sehr geringer Dosis dem Wasser zugesetzt, damit die Blattbenetzung klappt.
Macht das Sinn? Was sagen die Spezialisten?

Also, ich habe immer nur singuläre Erfahrungen und würde mich gerne austauschen.

Mehr Fragen?
Ja, z.B. "schwächt" eine Kapsel die Pflanze?
Man kann das immer wieder lesen. Deswegen muß es aber nicht wahr sein.
Der Nachplaudereffekt ist groß...
Letztes Jahr habe ich Bienchen bei meiner Citrina gespielt.
Die Kapsel hatte ich dann einem Großgärtner in Norddeutschland "gesponsort", d.h. geschenkt.
Möglicherweise gibt es bereits viele, junge Citrinchen? Ich weiß es nicht.
Hat meine Pflanze wegen der Kapselzucht heuer weniger BTs?
Wenn ich allerdings die Knospen zähle, dann paßt das Bild wieder.
Und für nächstes Jahr, so der Orchigott will, wird ein Doppel-Gold angepeilt.

BG
R.
« Letzte Änderung: 24.Sep.15 um 18:57 Uhr von Reinhold »


Offline walter b.

  • Beiträge: 3194
Re: Euchile citrina
« Antwort #41 am: 24.Aug.15 um 11:00 Uhr »
Ein toller Klon! Eine verzweigte Infloreszenz, so etwas habe ich bei citrina noch nie gesehen.

Viele Grüße
Walter


Offline Reinhold.

  • Beiträge: 1044
Gefruchtet?
« Antwort #42 am: 04.Sep.15 um 16:00 Uhr »
Das schaut mir doch so aus, wie ...
Einmal hingeschnuppert und schon hat's geschnackelt?
BG
R.
« Letzte Änderung: 24.Sep.15 um 15:57 Uhr von Eerika »


Online Berthold

  • Beiträge: 69798
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Euchile citrina
« Antwort #43 am: 04.Sep.15 um 16:03 Uhr »
Ja, sehr gut. Wie viele Blüten hast Du bestäubt? Kann es auch Selbstbestäubung bei einigen Blüten geben?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 69798
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Euchile citrina
« Antwort #44 am: 04.Sep.15 um 16:04 Uhr »
Eine verzweigte Infloreszenz, so etwas habe ich bei citrina noch nie gesehen.

Viele Grüße
Walter

Ist das bei der reinen Art überhaupt zulässig?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)