gehe zu Seite

Autor Thema: Laelia albida  (Gelesen 4766 mal)


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Laelia albida
« am: 16.Dez.14 um 17:22 Uhr »
Hallo zusammen,
4 Pflanzen meiner Laelia albida sind nun zur Blüte gekommen bei der fünften wird es noch eine Zeit dauern.
Hier schon mal die esrsten 4 Pflanzen.

LG
Dieter




Offline Ralla

  • Beiträge: 18997
Re: Laelia albida
« Antwort #1 am: 16.Dez.14 um 19:08 Uhr »
Was für eine Pracht.  :thumb
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia albida
« Antwort #2 am: 16.Dez.14 um 20:48 Uhr »
Ein schöner Querschnitt über die Art! Da fehlt nur die gelbe Form, die var. sulfurea...     ;-)    :thumb

Viele Grüße
Walter


Online Berthold

  • Beiträge: 79979
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia albida
« Antwort #3 am: 16.Dez.14 um 21:02 Uhr »
Die Nr. 4 mit der violetten Lippe könnte auch der Papst zu Feierlichkeiten am Revers tragen
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Laelia albida
« Antwort #4 am: 17.Dez.14 um 07:38 Uhr »
Hallo Walter,
die Nr. 2 hat einen gelben Strich auf der Lippe, ich habe noch keine gelbere gesehen.

LG
Dieter


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia albida
« Antwort #5 am: 17.Dez.14 um 14:18 Uhr »
Ich habe sie auch noch nicht im Original gesehen, ich kenne sie selbst bisher nur von einer Lithografie die bei Withner abgebildet ist. Doch soll die sulfurea wirklich eine gelbliche Grundfarbe haben.

Hier

https://m.facebook.com/notes/asociacion-mexicana-de-orquideologia/laelia-albida-batem-ex-lindl/402799409747752/

habe ich sie auch entdecken können, neben einigen anderen hübschen Varianten. Macht Lust auf mehr...

Viele Grüße
Walter


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Laelia albida
« Antwort #6 am: 17.Dez.14 um 14:48 Uhr »
Hallo Walter,
vielen Dank für den Link.
Die Laelia albida color crema und albida flamea pink Lippe habe ich bei mir auch finden können.

LG
Dieter


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia albida
« Antwort #7 am: 17.Dez.14 um 16:33 Uhr »
Hallo Dieter,

gerne, ich habe mich selbst gefreut einmal etwas mehr an Bildern der Art zu finden. Vor allem zu der geheimnisvollen sulfurea!

Bei mir selbst finde ich nur zwei light pink lip, die eine noch knospig, die andere zwar schon offen aber leider von einer Schnecke total zerzaust...

Viele Grüße
Walter


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Laelia albida
« Antwort #8 am: 17.Dez.14 um 16:46 Uhr »
Hallo Walter,
das ist dann eben der Nachteil wenn sie draussen hängen im Sommer da sind Schnecken vorprogrammiert, deshalb schaue ich die Pflanzen jede Woche an und schaue nach Schnecken.
Bei mir sind auch schon 2cm lange BR abgefressen worden.

LG
Dieter


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia albida
« Antwort #9 am: 17.Dez.14 um 19:41 Uhr »
Das Problem sind zumindest momentan nicht die Schnecken im Sommer draußen, sondern die im Winter im Glashaus. Keine Ahnung wo die Viecher ihre Tage verbringen, nicht einmal nächtens sind sie besonders gut zu finden und wenn der Tisch mit entsprechenden Blüten gut gedeckt ist verschmähen sie scheinbar auch das Schneckenkorn...

Viele Grüße
Walter


Online Eerika

  • Beiträge: 26337
    • eerikas bilder
Re: Laelia albida
« Antwort #10 am: 17.Dez.14 um 22:27 Uhr »
Dieter, deine albidas sind wunderschön!


Offline klaus

  • Beiträge: 1881
Re: Laelia albida
« Antwort #11 am: 20.Jan.19 um 15:00 Uhr »
Laelia albida  :classic

Viele Grüße
klaus


Offline Ralla

  • Beiträge: 18997
Re: Laelia albida
« Antwort #12 am: 20.Jan.19 um 15:48 Uhr »
Schön.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline leopold

  • Beiträge: 16
Re: Laelia albida
« Antwort #13 am: 20.Jan.19 um 17:29 Uhr »
Servus beieinander,

hatte vor vielen Jahren einen Klon, der ehemals vom Spender eigenhändig gesammelt worden war. Die Pflanze blühte 2 Mal, siechte dann dahin und verschied. Leider auch eine L. furfuracea vom Standort. Das hat mich mächtig geärgert...
Die Ursache war eine absolut falsche Kulturmethode (temperiert bis warm und viel zu feucht) und ich wundere mich, inzwischen ein bisschen gescheiter geworden, dass sie überhaupt noch eine zweite Blüte geschafft hatte.
Jedenfalls war ich von der Pflanze und ihren Blüten dermassen begeistert, dass ich mich entschloss, einen neuerlichen Versuch zu starten. Also erwarb ich bei einem Besuch von O&M eine Jungpflanze. Hegte und pflegte sie im Winter sehr kühl und hell, mit täglichem Sprühen, im Sommer im Freien bei täglich mehrmaligem Überbrausen an heißen Tagen. Jetzt freue mich ungemein, denn sie hat zur Zeit einen Blütentrieb mit einer Knospe, aber die ist fast so dick wie mein Daumen... Ich bin mir sicher, dass es sich auszahlt, 2 1/2 Jahre zu warten...
lg,
leo


Offline sabinchen

  • Beiträge: 2453
Re: Laelia albida
« Antwort #14 am: 21.Jan.19 um 06:36 Uhr »
WOOOW ist die schön Klaus :thumb :thumb :thumb
Meine Garten ist meine Seele
liebe Grüße an alle