gehe zu Seite

Autor Thema: Bhutan  (Gelesen 6810 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #90 am: 15.Mai.15 um 15:55 Uhr »
Arisaema, wer kennt die beiden Arten?

1 und 1a vermutlich Arisaema nepenthoides,
3 Arisaema jacquemontii?
« Letzte Änderung: 16.Mai.15 um 16:28 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #91 am: 15.Mai.15 um 15:58 Uhr »
Arisaema 5 sicherlich Arisaema speciosum  var. speciosum

4 auch ?
« Letzte Änderung: 16.Mai.15 um 16:28 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #92 am: 15.Mai.15 um 16:05 Uhr »
Takin, eine Endemit dieser Gegend.
Leider bekommt man diese Wesen nicht zu Gesicht, da sie hoch oben in den unzugänglichen Bergen leben.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #93 am: 15.Mai.15 um 20:44 Uhr »
Gesichter und Menschen
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #94 am: 15.Mai.15 um 20:50 Uhr »
Fahrer links, Guide rechts. Man sieht den Unterschied in der Dienstkleidermusterung. Sie müssen auch bei der Kälte Kniestrümpfe tragen und frieren entsprechend
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #95 am: 15.Mai.15 um 21:02 Uhr »
Kinder 4 Stunden Fussmarsch von nächsten Haus

Schülerinnen

Diese Mönche haben sich zum Beten in der Stadt getroffen. Sie beten eine Woche lang 8 Stunden am Tag. Man hört meist nur ein leises Gegrummel
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #96 am: 15.Mai.15 um 21:17 Uhr »
Mutter mit Kindern

Obstverkäufer

Waldsarbeiter

Waldarbeiter beim Picknick

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #97 am: 15.Mai.15 um 21:23 Uhr »
Wir haben 2 Iris-Arten gefunden, diese hier und Iris clarkei. Letztere hat noch nicht geblüht, aber wie haben Samen vom letzten Jahr gefunden. Vielleicht klappt es
« Letzte Änderung: 15.Mai.15 um 22:47 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ahriman

  • Beiträge: 4580
Re: Bhutan
« Antwort #98 am: 15.Mai.15 um 21:54 Uhr »
Was sind denn das für lila Blümchen die euch beim Picknick umgeben?
Vielleicht Primula denticulata?


Offline Eveline

  • Beiträge: 15782
Re: Bhutan
« Antwort #99 am: 15.Mai.15 um 21:57 Uhr »
Das wollte ich auch fragen. Muß ein schönes Picknick gewesen sein.

Die Iris ist Iris tectorum.


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #100 am: 15.Mai.15 um 22:49 Uhr »
Vielleicht Primula denticulata?

ja, stimmt. Wir haben 3 blaue und 3 gelbe Primelarten unterscheiden können.

Danke, Eveline
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #101 am: 16.Mai.15 um 17:12 Uhr »
Wir nähern uns der Natur in Bhutan, dem eigentlichen Ziel der Reise. Im Visier standen 2 Nationalparks im Norden Bhutans.
Das Problem war wie zu befürchten. Die Parks sind nicht erschlossen und deshalb weitgehend unzugänglich. Es sind meist steile Berghänge mit dichtem Bewuchs. Man könnte sich innerhalb eines Tages mit einem Buschmesser und Kettensäge vielleicht 500 in die Vegetation vorarbeiten. Dann müsste man jedoch auch im Zelt übernachten, um die weite Anfahrt zu vermeiden.
Erschwerend kommt hinzu, dass viel Orchideen oben auf Bäumen wachsen und schon deshalb kaum erkennbar sind.
 
Es wäre eine richtige Expedition für junge wissenschaftlich orientierte Leute, die sicherlich dort noch die ein oder andere neue Paphiopedilum-Art oder ähnliches entdecken könnten.
 
Ich wollte jedoch am Abend nicht auf die Badewanne und ein gutes Gläschen des lokalen Highland-Wiskeys verzichten.

Wir mussten uns deshalb bis auf eine Ausnahme mit der Pflanzenwelt begnügen, die man am Wegesrand der Passtrassen oder bei Wanderungen durch offenes Gelände entdecken konnte.

Es gibt sogar auch das berühmte Waldsterben in Bhutan. Es ist nicht durch Menschen verursacht, sondern bei den Hemlock-Tannen in Bhutan durch Bakterien hervorgerufen
 
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #102 am: 16.Mai.15 um 19:39 Uhr »
Primeln in Bhutan

Primula denticulata in Normalform

als alba Form

als Wiese

unbestimmte Art, wahrscheinlich Primula atrodentata
« Letzte Änderung: 16.Mai.15 um 22:55 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #103 am: 16.Mai.15 um 19:43 Uhr »
Primel-Verwandte Bryocarpum himalaicum

Primula  sikkimensis (nicht ganz sicher)

Primula griffithii

Primula gracilipes
« Letzte Änderung: 17.Mai.15 um 22:48 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 82774
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bhutan
« Antwort #104 am: 16.Mai.15 um 22:33 Uhr »
Andere Pflanzen aus den Bergen:

Hedera nepalensis , das Nepan-Efeu

Cucurma aromatica, die Wurzeln werden gerieben und bilden den Hauptfarbbestandteil des gelben Curry

Daphne bholua, ein Seidelbast aus der Gegend

Piptanthus nepalensis, ein Schmetterlingsblütler, der zur Blütezeit weite Landstriche gelb färbt
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)