gehe zu Seite

Autor Thema: Laelia furfuracea  (Gelesen 6579 mal)


Offline Muralis

  • Beiträge: 2061
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #90 am: 21.Nov.20 um 16:12 Uhr »
In meinem Wintergarten, ja nicht einmal in meinem Garten gibt es größere Schnecken. Von daher droht keine Gefahr.

Meine Pflanze wird noch etwas brauchen, aber ich hoffe heuer auf Blüten.

Habe ja auch die ganze Zeit Daumen gehalten  :-D


Offline Muralis

  • Beiträge: 2061
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #91 am: 25.Nov.20 um 16:58 Uhr »
Es war ein Wettrennen von Odontoglossum wyattianum und Laelia furfuracea, wer als erstes eine offene Blüte ins Ziel bringt. Phragmipedium kovachii und Rossioglossum insleayi sind diesbezüglich schon vorzeitig ausgeschieden.

Am Ende war es ein totes Rennen. wyattianum und furfuracea haben gleichzeitig die erste Blüte geöffnet. Die furfuracea-Blüte schaut genauso aus, wie eine durchschnittliche furfuracea-Blüte aussehen soll. Mir geht es bei solchen seltenen Erstblühern immer gleich: wochenlang ist es kaum auszuhalten vor Ungeduld, dann fällt die Spannung schlagartig ab. Die Blüte sieht so aus, wie sie soll, es ist keine große Überraschung.

Was mich aber am meisten freut: Die Pflanze hat getickt wie ein Uhrwerk. Sie ist ohne Probleme genau so unproblematisch gewachsen, wie sie soll. Man muss nur auf kühle Gesamtbedingungen schauen und auf möglichst große Tag/Nacht-Temperaturschwankungen.


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #92 am: 25.Nov.20 um 17:11 Uhr »
Sehr sehr schön, Wolfgang! Ich bin begeistert!!
Besonders gut gefällt mir der rote Fleck auf der Lippe, den finde ich jedenfalls besonders.


Offline Uhu

  • Beiträge: 2196
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #93 am: 26.Nov.20 um 11:20 Uhr »
Klasse :thumb Herzlichen Glückwunsch
Grüße Jürgen


Offline Berthold

  • Beiträge: 79984
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #94 am: 26.Nov.20 um 11:28 Uhr »
Hier geht es zur Zeit sehr langsam, da es im Kalthaus schon ziemlich kühl ist. In der Nacht sinkt die Temperatur auf 7°, tags steigt sie meist auf 15°.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Muralis

  • Beiträge: 2061
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #95 am: 26.Nov.20 um 17:00 Uhr »
Bei mir ist es jetzt auch ziemlich kühl. Aber ich habe versucht, die Nachttemperaturen bei über 12°C zu halten, da das die Untergrenze für den Kaffeebaum sein dürfte. Je länger ich ihm die Chance auf kräftige Tag/Nacht-Temperaturschwankungen geben kann, umso besser die Chance, dass ich beim nächsten Mal mehr als 2 Kaffeekirschen ernten kann. Sonniges Oktoberwetter wäre da gut. Aber nun ist es den ganzen Tag fast gleich kalt im Wintergarten.

Ich habe heute Vormittag weitere Bilder von der Laelia geschossen. Sie ist doch deutlich heller als Jürgens Exemplar, eher auf der helleren Seite der Farbstreuung. Ideal wäre es jetzt halt, in Richtung einer mehrtriebigen Pflanze zu arbeiten. Ich habe nachgesehen: Ein Trieb bringt normalerweise 2 Blüten, 1-3 ist aber möglich. Aus Mexiko sieht man riesige, rasig wachsende Stöcke mit vielen Blütentrieben...


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #96 am: 26.Nov.20 um 19:06 Uhr »
Die Blüte ist einfach toll!


Offline Muralis

  • Beiträge: 2061
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #97 am: 01.Dez.20 um 08:57 Uhr »
Ja, die erste Blüte ist wirklich gut gelungen und jetzt ist sie auch endlich fertig. Sie hat noch auf 7cm Spannweite zugelegt und ich habe sie heute mit Morgensonne geknipst, um die Farben natürlich darzustellen. Sie bleibt natürlich auf der helleren Seite.
Bei dieser Gelegenheit musste ich feststellen, dass die 2. Blüte sich inzwischen zwar auch schon geöffnet hat, aber bei ihr ist das obere Blütenblatt an der Säule festgewachsen und wird sich nicht richtig in die Höhe heben. Mist, sowas hab ich noch nie gesehen...


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #98 am: 01.Dez.20 um 10:20 Uhr »
Wolfgang, aber die Eine ist wirklich perfekt! Wunderschön!!


Offline Uhu

  • Beiträge: 2196
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #99 am: 19.Jan.21 um 15:13 Uhr »
Es hat zwar länger gedauert, aber nun ist bei mir auch die Blüte aufgegangen. Ein paar Sonnenstrahlen hätten ihr sicher gut getan - aber davon gibt es in der Gegend um diese Zeit immer nur sehr wenig.

Die neue Bulbe ist zwar nicht dicker geworden, hat aber das Vorjahresbulbe noch eingeholt.
Grüße Jürgen


Offline wölfchen

  • Beiträge: 1718
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #100 am: 19.Jan.21 um 18:36 Uhr »
Wirklich schön, Jürgen!


Offline Muralis

  • Beiträge: 2061
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #101 am: 19.Jan.21 um 18:37 Uhr »
Bravo! Damit hab ich ein neues Ziel: 2x hintereinander die Pflanze zum Blühen bringen... ;-)


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia furfuracea
« Antwort #102 am: 20.Jan.21 um 17:50 Uhr »
Super schön, Jürgen!
Die Infloreszenz meiner Pflanze hat leider eine Schnecke gekillt, die Viecher sind echt die Pest...