gehe zu Seite

Autor Thema: Stanhopea  (Gelesen 665 mal)


Offline Ahriman

  • Beiträge: 2698
Stanhopea
« am: 04.Jul.14 um 00:36 Uhr »
Welche Stanhopea könnte das sein?
Vielleicht S. tigrina?

Nach Jahren hat dieses ehemalige Teilstück überraschend bei mir geblüht, ich habe es erst durch den intensiven Honigduft bemerkt. Die Pflanze hing so ungünstig an der Glashausrückwand dass die Blüten gar nicht zu sehen waren.

LG, Christian


Offline Carsten

  • Beiträge: 981
Re: Stanhopea
« Antwort #1 am: 04.Jul.14 um 10:25 Uhr »
Ohne jetzt meine Bücher durchzublättern und Blütendetails zu vergleichen: ich kenne keine Stanhopea, die außer tigrina diese Färbung hat. Auch nicht St. hernandezii.

http://www.orchidsrepbiol.de/cgi-bin/img_db/img_display.pl
« Letzte Änderung: 04.Jul.14 um 10:31 Uhr von Carsten »


Offline orchitim

  • Beiträge: 6617
  • Engagierter Sachse
Re: Stanhopea
« Antwort #2 am: 04.Jul.14 um 19:37 Uhr »
Aber tigrina hat doch eher gestreifte Zeichnung(gelegentlich unterbrochene Streifung. Hier sind doch nur punktierte Muster auf den Petalen oder eine geschlossene Fläche. :ka

St. hernandezii hat gelegentlich auch solche großflächigen dunklen Stellen und punktierte Zeichnung auf den Petalen.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Online walter b.

  • Beiträge: 4129
Re: Stanhopea
« Antwort #3 am: 04.Jul.14 um 19:55 Uhr »
Auch ich wäre schwer für tigrina oder das was als nigroviolacea durch die Glashäuser geistert.

Das mit tigrina meint in der neuen Welt meist den Jaguar, den amerikanischen Tiger. Und der ist gefleckt...

Viele Grüße
Walter


Offline Ahriman

  • Beiträge: 2698
Re: Stanhopea
« Antwort #4 am: 05.Jul.14 um 00:15 Uhr »
Danke!

Laut Vorbesitzer soll es tigina var. nigroviolacea sein.