gehe zu Seite

Autor Thema: Eulophia petersii  (Gelesen 5607 mal)


Offline Rolandooo

  • Beiträge: 14
Re: Eulophia petersii
« Antwort #30 am: 26.Aug.14 um 11:07 Uhr »
Hallo,
hat noch einer von Euch diese Eulophia? Wie und wann gießt ihr sie? Meine hat im Februar versucht einen Neutrieb (ca 10cm) zu machen, habe sie etwas gegossen, plötzlich hat der Neutrieb angefangen zu faulen und ist nun vertrocknet. Mag sie es nicht von oben gegossen zu werden? Nun macht sie wieder einen Neutrieb, ich versuche mal, über den Untersetzer ihr Wasser zu geben. Was habt Ihr für Erfahrungen mit der Eulophia petersii? Steht übrigends schön hell und warm am Südfenster.
Ich melde mich nochmal zu Wort. Vielen Dank für die vielen Kommentare. Der Erfahrungsaustausch und die Erkenntnisgewinnung kommt voran.

Ich möchte etwas provokativ werden und vorschlagen:

Jeder, der Eulophia petersii hat, sollte den sehr ausführlichen, aufschlussreichen, gut bebilderten & 14 Seiten langen Artikel von Werner Fibeck, "Eulophia petersii - Portrait eines afrikanischen Trockenkünstlers", aus: Die Orchidee 60 (1/2):009, 2009, gelesen haben.

Nach der Lektüre dieses Artikels kommt die Erleuchtung. :Erleuchtung:

Wer will den Artikel einmal lesen ? Ich habe die Ausgabe. Bitte bei mir melden.


Offline Rolandooo

  • Beiträge: 14
Re: Eulophia petersii
« Antwort #31 am: 26.Aug.14 um 11:27 Uhr »
hier ist etwas unklar. Da die Pflanze sehr weit oben hängt sind auch die Wurzeln im Topf sehr warm. Deshalb ist bis zu dreimal sprühen keine "feuchte" Haltung sondern das Gegenteil. Im Sommer bei Temperaturen bei weit über 30°C trocknet die Pflanze innerhalb von Stunden völlig ab. Auf Blatthöhe habe ich 19.000 Lux gemessen.

Eine Ergänzung noch: In meinem Bild ist der linke Neutrieb zu sehen. Der hat sich gut entwickelt, ist aber im Laufe der Zeit in Richtung Vitrinenwand (mit Tillandsien auf Kork) gewachsen. Als er in Kontakt mit dem Kork und den Pflanzen kam, war er offenbar länger anhaltender Feuchtigkeit ausgesetzt und ist abgefault. Das ist kein Problem. Ich habe die Pflanze weiter von der Wand entfernt und an der Bulle sind 2 neue Treibansätze zu sehen.


Offline jubu

  • Beiträge: 131
Re: Eulophia petersii
« Antwort #32 am: 13.Sep.14 um 10:57 Uhr »
der Neutrieb rechts ist um einiges größer als der letztjährige, ab sofort wird nicht mehr gegossen und abgewartet, bis sich was neues regt. Es gibt wohl noch etwas Restfeuchte im Topf, so ab Oktober wird die aber wohl auch weg sein.

Schöne Grüße aus Düsseldorf

jubu


Offline Eerika

  • Beiträge: 25720
    • eerikas bilder
Re: Eulophia petersii
« Antwort #33 am: 13.Sep.14 um 11:45 Uhr »
Meine zeigt erst Blattspitzen und macht Wurzel.


Offline Rolandooo

  • Beiträge: 14
Re: Eulophia petersii
« Antwort #34 am: 11.Nov.17 um 19:17 Uhr »
Hallo
der Neutrieb rechts ist um einiges größer als der letztjährige, ab sofort wird nicht mehr gegossen und abgewartet, bis sich was neues regt. Es gibt wohl noch etwas Restfeuchte im Topf, so ab Oktober wird die aber wohl auch weg sein.


Sieht sehr beeindruckend aus. Sehr gut gewachsen. Die steht an einem warmen Ort und Du läßt die jetzt trockener stehen ? Toll gewachsen.


Offline klaus

  • Beiträge: 1491
Re: Eulophia petersii
« Antwort #35 am: 13.Mai.18 um 20:27 Uhr »
Meine hat nun die ersten Blüten geöffnet. Nachdem sie ein paar Jahre gestreikt hat, kommt sie diesmal mit zwei Rispen  :-D

Viele Grüße
klaus


Offline Eerika

  • Beiträge: 25720
    • eerikas bilder
Re: Eulophia petersii
« Antwort #36 am: 13.Mai.18 um 20:58 Uhr »
OMG

Die Rispen sind wohl länger als ich  :swoon


Offline klaus

  • Beiträge: 1491
Re: Eulophia petersii
« Antwort #37 am: 13.Mai.18 um 21:57 Uhr »
Nein, soo klein bist du auch wieder nicht  grins

Von Topfoberfläche bis Spitze des Blütenstandes sind es knapp 130 cm.