gehe zu Seite

Autor Thema: Dactylorhiza majalis  (Gelesen 2446 mal)


Online Eveline

  • Beiträge: 13169
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #30 am: 17.Mai.18 um 23:17 Uhr »
Also sind es maculata wie Rüdi sagt?
Ich habe bei anderes Dactys auch gedrückt, es ist keine einzige majalis dabei.


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2424
  • Erdkröte
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #31 am: 20.Jun.18 um 17:56 Uhr »
 Vor 2 Tagen habe ich im WDR einen Bericht über die Plünderung eines Standortes von Dact. majalis im Siegerland gehört. Es wurden ganz gezielt Hunderte Exemplare ausgegraben, sicherlich zu kommerziellen Zwecken. Im Netz finde ich gerade nur diesen Artikel dazu, ich hoffe der Link funzt.

https://www.google.de/amp/s/www.wp.de/staedte/siegerland/seltene-orchideen-aus-naturschutzgebiet-in-burbach-gestohlen-id214625725.html%3fservice=amp

Dieses Areal ist etwa einen Hektar groß und beherbergt ca. 8000 blühende breitblättrige Knabenkräuter.
Vor 4 Jahren hatten wir das letzte Mal gezählt. Da waren es ca. 6000  ohne den Jungaufwuchs.
Vergesellschaftet nur mit dem großen Zweiblatt (Listera ovata neu: Neottia ovata) aus der Orchideenfamilie

seit sich mein Verein um dieses Vorkommen kümmert, wuchs der Bestand um das Vierfache.

Rüdi, ich hoffe das waren nicht eure Schützlinge. Sauerei ist es allemal, ich wünsche mir wirklich dass sie die Bande erwischen. Man müsste gezielt im Netz nach eindeutigen Angeboten suchen, aber wahrscheinlich genießen die Diebe Datenschutz.
LG
Kirsten
Gruß
krötenlilly


Online Berthold

  • Beiträge: 69222
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #32 am: 20.Jun.18 um 18:07 Uhr »
Ich habe auch davon gehört. Es ist sehr ärgerlich.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline locke

  • Beiträge: 32
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #33 am: 20.Jun.18 um 19:14 Uhr »
die wollen ein Rauschmittel daraus produzieren :devil


Online Berthold

  • Beiträge: 69222
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #34 am: 20.Jun.18 um 20:06 Uhr »
locke, Du meinst Euro, oder?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 3171
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #35 am: 20.Jun.18 um 21:08 Uhr »
Aber wer kauft den Hunderte oder Tausende Dactylorhizen?


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2424
  • Erdkröte
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #36 am: 20.Jun.18 um 21:53 Uhr »
Die werden in der Bucht auftauchen. Mit vielen verschiedenen Anbietern und fantasievollen Namen. Möglicherweise mit Fotos die von hier geklaut sind.
Manchmal wünsche ich mir wir wären in einer amerikanischen Krimiserie. Agenten würden die Herkunft der Dactys per DNA-Abgleich nachweisen und die Diebe müssten in einen US-Knast.
Gruß
krötenlilly


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 2225
  • Orchideenfan 😊
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #37 am: 20.Jun.18 um 22:07 Uhr »
Ich frage mich auch, wer sich die Mühe macht , hunderte Dactylorhiza auszugraben und dann einzeln bei Ebäh zu verkaufen. Viel Geld bekommt man doch dafür nicht.

Vielleicht werden die aber zu Salep verarbeitet? Dann würde die Menge schon eher Sinn machen  :whistle
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Manne

  • Beiträge: 8807
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #38 am: 20.Jun.18 um 22:18 Uhr »
ich würde auch die salepschiene als erste möglichkeit sehen.
seit 2015 sind uns ja viele solcher essensspezialisten zugewandert.
"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse


Offline walter b.

  • Beiträge: 3171
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #39 am: 20.Jun.18 um 22:42 Uhr »
Aber Menschen die Salep ernten graben die Pflanzen nicht so sorgfältig (mit kantenförmigem Ballen, siehe Beschreibung) aus.
Abgesehen davon ist Salep gar nicht übel, ich wäre nur nicht auf die Idee gekommen dass man das auch aus Dactylorhizen machen kann...
« Letzte Änderung: 20.Jun.18 um 22:50 Uhr von walter b. »


Offline Manne

  • Beiträge: 8807
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #40 am: 20.Jun.18 um 22:59 Uhr »
also in persien werden dactylorhizen verspachtelt.
d. majalis dürften sehr schwierig vor ort zu ernten sein.
die nehmen die ballen mit und spülen sie dann aus.
denn, so viele d. majalis kann man in der ganzen eu nicht verkaufen.
"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2424
  • Erdkröte
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #41 am: 21.Jun.18 um 07:39 Uhr »
An die Salepschiene glaube ich nicht. Export als kompakten "Block" so wie am Standort ausgestochen halte ich für logistischen Blödsinn. Waschen, braune Schicht ab, alte Knolle ab, Trocknen, pro Pflanze ca. 2 g Rohstoff ist die Ausbeute. Wenn man dann beim Verschiffen in den vorderen Orient nicht erwischt wird, muss man schon einen ordentlichen Kilopreis erzielen, damit man bei der ganzen Aktion für sich selbst den Mindestlohn rauskriegt. Für Salep plündern die Anbieter lukrativer vor Ort die Natur.
Aber Erdblöckchen mit Dacty in ein billiges Plastiktöpfchen, das ganze für 15 bis 30 Euro angeboten....
Gruß
krötenlilly


Online Berthold

  • Beiträge: 69222
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Dactylorhiza majalis
« Antwort #42 am: 21.Jun.18 um 09:50 Uhr »
Wenn man dann beim Verschiffen in den vorderen Orient nicht erwischt wird, muss man schon einen ordentlichen Kilopreis erzielen, damit man bei der ganzen Aktion für sich selbst den Mindestlohn rauskriegt. Für Salep plündern die Anbieter lukrativer vor Ort die Natur.

Es gibt inzwischen auch in Deutschland genügend Abnehmer für Salep, aber nur wenige Lieferanten, da er Transport aus er Türkei etwas mühsam ist, aber dennoch immer wieder stattfindet.
Die hier eintreffenden Knollen sind jedoch nicht mehr für die  Kultur geeignet, da sie durch den Trocknungsprozess abgestorben sind.
Deshalb habe ich für den nächsten Transport frische bestellt. Die soll es auch geben. :classic
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)