gehe zu Seite

Autor Thema: Laelia gouldiana  (Gelesen 6223 mal)


Offline Muralis

  • Beiträge: 2065
Laelia gouldiana
« am: 11.Nov.13 um 16:22 Uhr »
Hallo,

im Frühjahr sind eine Laelia gouldiana und eine L. anceps var. guerreroi zu mir gekommen, aus verschiedenen Quellen.

Nachdem ich beide (die anceps mitsamt ihrem Block) in ein Drahtkörbchen verfrachtet und dann in den sehr lichten Schatten eines Marillenbäumchens gehangen habe, hat die anceps das getan, was ich erwartet habe: Sie hat alsbald ausgetrieben und sogar einen kleinen Zusatztrieb gemacht. Diese wurden ziemlich gedrungen-kugelig, was im Vergleich zu den Altbulben witzig aussieht. Erinnert mich stark an Steinlälien in dieser Hinsicht  grins
Dass das Ganze dann letztlich noch nicht mit Blüherfolg geendet hat, schreibe ich dem Umstand zu, dass ich zu spät auf die Blaukorn-Düngemethode draufgekommen bin. Gut, nächstes Jahr dann.

Aber die gouldiana hat unter denselben Bedingungen den ganzen Sommer über absolut nix gemacht außer ein paar Wurzeln. Erst im Frühherbst dann, als ich etwas Blaukornmilch auf die Wurzeln gesprüht hatte, hat sich die Pflanze bewegt und ein NT hat zu wachsen begonnen. Der ist jetzt noch nicht sehr weit und kommt nun in die lichtarme Jahreszeit.

Das ist doch zur Unzeit, würde ich meinen? Ich hab allerdings vom Wachstumsrhythmus der Art eigentlich keine Ahnung. Die Frage ist - wie gehe ich weiter vor?

VG Wolfgang


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #1 am: 11.Nov.13 um 17:57 Uhr »
Sowohl anceps als auch gouldiana kenne ich als eher spät austreibende Pflanzen. Aber Deine ist besonders spät, obwohl auch bei mir der Neutrieb einer autumnalis sich ungefähr im selben Stadium befindet. Ich habe die Pflanze ins Glashaus und dort sehr hell nach oben gehängt und hoffe, dass die Pflanze den Trieb trotz der immer kürzer werdenden Tage vielleicht noch einigermaßen gut hinkriegt...

Schöne Grüße
Walter


Offline Muralis

  • Beiträge: 2065
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #2 am: 11.Nov.13 um 18:47 Uhr »
Schönen Dank, Walter! Meine Pflanzen haben ebenfalls einen Platz direkt am Glas bekommen. Ich bin aber skeptisch, ob das bei der gouldiana noch was hilft. Nächstes Jahr werde ich natürlich auch hier vermehrt meine Düngemethode zum Einsatz bringen. Wie ich bei den Steinlälien gesehen habe, beschleunigt dies so manches, vor allem den Austrieb von NT.


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #3 am: 11.Nov.13 um 19:44 Uhr »
Hallo Muralis,
auch ich habe Laelia gouldiana und mehrere Laelia anceps Formen auch die Guerrero-Form aber meine kommen nicht in den Garten die hängen das ganze Jahr im Wintergarten hoch unter den Stegdoppelplatten. Die einzigen die bei mir in  den Garten kommen sind Laelia albida und Laelia majalis,
Die Guerrero-Form kommt ganz aus dem Süden an der Grenze von Guatemala vor da ist es immer warm.
Ich habe gerade nach gesehen meine gouldianas haben schon alle BT.
Mit freundlichen Grüßen
Dieter


Offline Muralis

  • Beiträge: 2065
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #4 am: 11.Nov.13 um 20:34 Uhr »
Servus Dieter,

ich denke mal, das mit dem Wärmeanspruch sollte man grad bei den mexikanischen Arten nicht so eng sehen. Jay Pfahl bildet eine riesige Guerrero in situ auf 5000 ft ab und wenn ich den letzten Sommer hernehme, da hat es mich gewundert, dass diese Hitze die Pflanzen überhaupt so ausgehalten haben. Aber die Nachtabsenkung wird ihnen jedenfalls geschmeckt haben.

Letztlich ist der Wuchs der neuen Bulben auch schön gedrungen worden, nur ein bisserl größer hätten sie noch werden sollen. Aber das werden wir schon machen nächstes Jahr.

Bei der gouldiana weiß man die Vorgeschichte von so einer Pflanze nicht; ist vll. ein Import und hat Anpassungsprobleme. Da müssen sich die zeitlichen Abläufe wohl auch erst richtig einspielen. Das wird schon. Lieber würde man halt gleich einmal Blüten sehen, aber meistens muss man sich in Geduld üben.

VG Wolfgang


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #5 am: 12.Nov.13 um 00:07 Uhr »
Dazu sind viele Guerreros ziemlich zickig und geizen gerne mit Blüten(ständen). Ich weiß wovon ich rede, ich habe mehrere davon weil sie mir so gut gefallen...

Und jetzt noch eine dazu, dank Klaus!!!

Schöne Grüße
Walter


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #6 am: 16.Dez.13 um 10:56 Uhr »
Hallo zusammen,
die ersten Blüten von meiner Laelia gouldiana sind nun offen bis sehr zu frieden damit sehr schöne Haltung.
LG
Dieter


Offline Eerika

  • Beiträge: 26352
    • eerikas bilder
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #7 am: 16.Dez.13 um 10:58 Uhr »
Sehr schöne Blüten, meine ist erst Knospig.


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #8 am: 16.Dez.13 um 11:42 Uhr »
Prachtvolle Blüte!!!

Meine Pflanze ist auch noch knospig. Sollte es aber noch vor dem Jahreswechsel schaffen...

Viele Grüße
Walter
« Letzte Änderung: 16.Dez.13 um 12:19 Uhr von walter b. »


Offline totepe

  • Beiträge: 249
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #9 am: 17.Dez.13 um 17:47 Uhr »
Hallo,

meine ist schon voll erblüht. Eine recht pflegeleichte Pflanze bei mir - bis Juni macht sie nichts und braucht nichts. Dann kommt sie auf den Balkon in die volle Sonne, und blüht im Spätherbst. Einziges Problem ist wenn der Herbst zu trübe wird.

schöne Grüße Theo


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #10 am: 17.Dez.13 um 18:26 Uhr »
Genau, dann können die Blütentriebe schwarz werden! Hängt wohl aber auch vom Klon ab...

Schöne Grüße
Walter


Offline Eerika

  • Beiträge: 26352
    • eerikas bilder
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #11 am: 17.Dez.13 um 19:29 Uhr »
Bei mir treibt sie fast durch :-) Ist der Trieb fertig, ist auch die Blütenscheide zu sehen.


Offline walter b.

  • Beiträge: 6116
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #12 am: 17.Dez.13 um 19:32 Uhr »
Bei mir auch. Treibt spät aus, wenn der Trieb fertig wird schieben gleich die Blütenstände hoch. Ähnlich wie ihre Verwandten, zum Beispiel autumnalis, albida oder anceps.

Schöne Grüße
Walter


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #13 am: 22.Dez.13 um 14:59 Uhr »
Hallo zusammen,
jetzt sind alle Blüten auf an meiner Laelia gouldiana, es ist immer wieder schön wenn sie blüht mal sehen wie lange die Blüten halten.
Viele Grüße
Dieter


Online Ralla

  • Beiträge: 18999
Re: Laelia gouldiana
« Antwort #14 am: 22.Dez.13 um 16:22 Uhr »
Sehr schön, Dieter. Ein netter Farbfleck bei diesem Wetter.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann