gehe zu Seite

Autor Thema: Pinguicula  (Gelesen 8916 mal)


Offline Galen

  • Beiträge: 472
Re: Pinguicula
« Antwort #30 am: 09.Mai.16 um 02:02 Uhr »
Hier ein Smartphonebild der Miniohren.  :lupe
Der Sämling mit den zwei Blättern ist irgendetwas Unerwünschtes.



Ich hoffe man erkennt etwas.


Offline Eveline

  • Beiträge: 15577
Re: Pinguicula
« Antwort #31 am: 09.Mai.16 um 12:12 Uhr »
Galen, super, danke!
Die Idee mit dem Kunststoff-Ring finde ich gewitzt.  :thumb


Offline Galen

  • Beiträge: 472
Re: Pinguicula
« Antwort #32 am: 09.Mai.16 um 22:36 Uhr »
Galen, super, danke!
Die Idee mit dem Kunststoff-Ring finde ich gewitzt.  :thumb

Oh vielen Dank.  :blush:

Es hat sich auf jeden Fall ausgezahlt. So konnten sich wenigstens einige Samen retten.  :star


Offline Tyr

  • Beiträge: 752
  • So wird es gemacht oder anders aber sofort.
Re: Pinguicula
« Antwort #33 am: 18.Mai.16 um 17:06 Uhr »
Nun ist die erste Knospe von Pinguicula grandiflora ssp. rosea offen.
« Letzte Änderung: 18.Mai.16 um 19:21 Uhr von Tyr »
Good manners don't cost nothing.
 Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister


Offline Berthold

  • Beiträge: 80020
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pinguicula
« Antwort #34 am: 18.Mai.16 um 19:04 Uhr »
Fütterst Du sie, was klebt da in den Blättern? Ich denke, sie nimmt auch Koi-Fütter.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Tyr

  • Beiträge: 752
  • So wird es gemacht oder anders aber sofort.
Re: Pinguicula
« Antwort #35 am: 18.Mai.16 um 19:20 Uhr »
Die kann sich selbst ernähren, die ist schon groß und braucht nicht mehr die Brust.
Good manners don't cost nothing.
 Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister


Offline Berthold

  • Beiträge: 80020
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pinguicula
« Antwort #36 am: 18.Mai.16 um 20:33 Uhr »
die ist schon groß und braucht nicht mehr die Brust.

Burki füttert adulte Pflanzen gern mit Milch nach. Aber wahrscheinlich hat er nicht so viele Insekten in der Wohnung :classic

http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=6910.msg406306#msg406306
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Tyr

  • Beiträge: 752
  • So wird es gemacht oder anders aber sofort.
Re: Pinguicula
« Antwort #37 am: 18.Mai.16 um 21:04 Uhr »
Das mit dem füttern bei Indoorpflanzen mit Milch oder Fischflockenfutter ist mir bekannt.
Doch meine Pflanzen stehen im Freiland da gibt es genug Opfer.
Good manners don't cost nothing.
 Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister


Offline Galen

  • Beiträge: 472
Re: Pinguicula
« Antwort #38 am: 26.Apr.17 um 23:15 Uhr »
In einem anderen Thread habe ich vor einiger Zeit mal von einem kleinen Fettkraut berichtet, das sich neben dem eigentlichen Moor festgesetzt hat.
Ich habe befürchtet, daß die normale, gedüngte Gartenerde aus dem Baumarkt der Pflanze sofort den Garaus macht. Aber zu meiner Überraschung ist sie in diesem Jahr mit gigantischem Wuchs zurück gekehrt. Die Blüte ist ca. zwei cm lang und die Pflanze selbst fast fünf cm breit.



Zum Vergleich sieht man rechts von der Pflanze im Minisumpfbeet die Mutterpflanze die deutlich kleiner ist. Der Dünger hat wohl ordentlich zugeschlagen.



Es ist wohl Pinguicula Vulgaris ssp anzalonei.


Offline nudop

  • Beiträge: 20
Re: Pinguicula
« Antwort #39 am: 11.Mai.17 um 21:02 Uhr »
... oder einfach nur P. grandiflora. Warum so was exotisches wie P.v.anzalonei? Aber wer weiß denn schon, was soo viel Dünger alles bewirken kann ;)


Offline Tobias TJ

  • Beiträge: 1146
Re: Pinguicula
« Antwort #40 am: 11.Mai.17 um 22:24 Uhr »
Ich denke auch, dass es Pinguicula grandiflora ist. Bei P. vulgaris spp. anzalonei scheint mir die Blütenfarben sowie die Zeichnung der Lippe deutlich anders zu sein.
Liebe Grüße,
Tobias


Offline Galen

  • Beiträge: 472
Re: Pinguicula
« Antwort #41 am: 11.Mai.17 um 23:40 Uhr »
Naja ich habe die Pflanze als ssp anzalonei gekauft, daher bin ich naiv wie ich nun mal bin davon ausgegangen, daß es auch eine sein sollte.

Ich muß allerdings schon zugeben, daß ich wenige, um nicht zu sagen keine Unterschiede zu meiner ebenfalls zur Zeit blühenden Pflanze die ich als Pinguicula grandiflora gekauft habe erkennen kann.  :lupe
Die Identifizierung fällt mir ohnehin selten leicht, danke für die Korrektur.
Da hat man mich wohl wieder einmal mit einer Fehllieferung bedacht. Möge den Leuten, die so locker mit der Etikettierung umgehen die Zehnägel abfallen.  :devil


Offline Galen

  • Beiträge: 472
Re: Pinguicula
« Antwort #42 am: 11.Mai.17 um 23:51 Uhr »


Hier bin ich aber relativ sicher, daß es sich um Pinguicula alpina handelt.
Die Fokussierung ist sicherlich nicht optimal.


Offline nudop

  • Beiträge: 20
Re: Pinguicula
« Antwort #43 am: 12.Mai.17 um 00:36 Uhr »
Mit P. alpina liegst Du richtig.
Wenn Du ausschliessen kannst, dass Du die anzalonei nicht mit Deiner grandiflora durcheinander gebracht hast, kannst Du Dich ja beim Verkäufer beklagen. Die Brutzwiebeln verschleppen sich leicht.


Offline purpurea

  • Beiträge: 5934
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Pinguicula
« Antwort #44 am: 30.Aug.17 um 16:37 Uhr »
Zweite Blüte
andere sind dagegen schon am einziehen.
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.